Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frage mich ständig, ob sie mich betrogen hat

Frage mich ständig, ob sie mich betrogen hat

20. Februar 2011 um 4:21

Liebes Forum,

seit etwas mehr als einem Jahr bin ich (29) mit meiner Frau (24) verheiratet. Vorher waren wir 3 Jahre zusammen. Wir wohnen im gemeinsamen Haus, welches wir die nächsten Jahrzehnte zusammen abzahlen werden und bekommen demnächst einen kleinen Jungen. Alles perfekt? Nicht ganz...

Im letzten Sommer hatten wir eine sehr stressige Phase als eine wichtige Entscheidung anstand und sie sich von mir übergangen fühlte. Ich kann das nachvollziehen, aber im Nachhinein hat sich herausgestellt, dass diese Entscheidung goldrichtig war. Das sieht sie nun auch so und ist froh über das Ergebnis. Nur damals hat sie sich von mir unterdrückt und unverstanden gefühlt, weil ich die (richtige) Entscheidung gegen ihren Widerstand durchgeboxt habe.

Kurz danach habe ich herausgefunden, dass sie hinter meinem Rücken innerhalb von 2 Wochen einen anderen Mann, der sie ganz offensichtlich toll fand, 3x getroffen hat. Erwiesenermaßen haben diese Treffen in der Öffentlichkeit stattgefunden (Essen gehen in einer anderen Stadt, Einkaufen gehen). Das ist unstrittig. Allerdings weiss man natürlich nicht, ob da nachher noch was lief.

Sie hat alles abgestritten, bis es nichts mehr abzustreiten gab. Die Sachlage war offensichtlich. Stück für Stück hat sie immer das zugegeben, was nicht mehr zu leugnen war. Sie liebe mich und wollte mir nichts sagen, um "unsere Ehe nicht zu beschädigen". Ich würde sie doch zu so was treiben, wenn ich ihr nicht zuhören würde und ihre Sorgen nicht erst nähme.

Es sind noch andere Lügen in dieser Zeit passiert, zB dass sie mindestens 1x mit einem alten Schulfreund Essen war und mir sagte, dass eine weitere Freundin mitkäme - was nicht der Fall war. Sie meinte, sie hätte das gesagt, damit ich mir nicht schon wieder Sorgen mache. Sie wollte einfach mit jemandem Essen gehen, der sie versteht.

Wir hatten jedenfalls Riesenstress und ich habe während der Zeit ihre E-Mails spioniert, Handy, usw. Das hat sie extrem wütend gemacht. In ihrer Wut meinte sie: "Weisst Du was? Ich hab sogar mit ihm gevögelt." War danach von den Worten überrascht und hat sofort zurück gerudert. Ich kannte ja die Mails und es passte nicht wirklich ins Bild. Seitdem meint sie, dass sie einfach nur unheimlich wütend auf mich war wegen der Mails und mich mit dem Satz verletzen wollte. Und ich glaub gar nichts mehr

Hätten wir uns trennen sollen? Vielleicht. Aber nach so langer Zeit und frisch verheiratet, waren mitten im Hausbau wollten wir uns beide nicht trennen. Sie hat sich 100x entschuldigt und meinte, ich solle nicht überreagieren. Es wäre ja "nur" 3x Essen bzw. Shoppen gewesen. Ein großer Fehler, aber sie könne es nicht mehr rückgängig machen.

Das ist wie gesagt im Sommer gewesen und für sie ist die Sache abgehakt. Sie ist schwanger und wir wohnen im gemeinsamen Haus.

Ich hingegen denke immer noch jeden Tag an die Zeit. Ich traue ihr nicht mehr, kann nicht mehr wirklich aus vollem Herzen "Ich liebe Dich sagen". Ich würd's ja gerne, aber ich weiss einfach nicht, was da lief. Trennung kommt für mich eigentlich nicht in Frage (Kind, verheiratet, Haus). Eigentlich liebe ich sie ja auch. Aber das Gespenst, dass sie mich betrogen haben könnte, verfolgt mich Tag und Nacht. Ich kann oft nicht schlafen oder vernünftig arbeiten.

Ich behandle sie oft kalt und abweisend. Ich kann nicht anders. Ich möchte keinen Sex, teilweise ekle ich mich vor ihr (hat sie? hat sie nicht?). So kann es nicht weitergehen. Sie weiss nicht, dass mein Verhalten immer noch wegen des Sommers so ist. Sie hätte auch kein Verständnis dafür ("wann hörst Du endlich auf, Dich an dieser Lapalie so aufzuhängen? Ich hab mich bereits 100x entschuldigt! Und jetzt komm mal darauf klar!).

Mittlerweile denke ich echt an einen Lügendetektor-Test. Hat jemand irgendeinen Rat, wie wir aus diesem Teufelskreis von Misstrauen rauskommen? Freue mich über jeden Kommentar.

Mehr lesen

20. Februar 2011 um 4:44

Drüber reden
Diesen Satz hat sie gesagt, nachdem wir bereits mehrmals darüber geredet haben und sie sich mehrfach entschuldigt hat. Sie wisse einfach nicht, was sie noch machen solle. Rückgängig machen könne sie ja nichts mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2011 um 9:56

Hallo Steven
so wies aussieht spitzt es sich zu, deine Gedanken kreisen sich nur um die eine Sache, du kannst dich ihr nicht mehr öffnen. Folgerung ----> ihr distanziert euch immer mehr und mehr... Cut.

Ich verstehe dich sehr gut, so was würde mich auch in den Wahnsinn treiben! Aber es ist passiert und ist Vergangenheit, sie kann es nicht rückgängig machen. Ihr solltet wirklich das alles aussprechen und dann solltest du es wirklich abhaken, denn wenn du es immer wieder hochholst wird es auch nicht besser.

Wieso ein Lügendetektortest, was wird sich ändern, wenn du herauskriegen würdest, dass sie mit ihm ins Bett gehüpft hat?
Ihr seit schon lange zusammen, in der Zeit solltest du deine Frau ja schon kennen und wissen ob sie zu so was fähig ist oder nicht. Warum hast du diese Befürchtungen, weil sie es dir nicht offen sagte, dass sie mit ihm alleine Essen war? Vielleicht wusste sie, dass du dann ein riesen Drama machst und hat es verheimlicht, eben weil es ja weiter nichts war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2011 um 10:34

Vertraue auf dein Bauchgefühl sage ich nur
Manchmal ist es schwer zu erkennen ob es aus einem selbst stammt dieses Mißtrauen oder der andere Anlass gibt.

Ich denke man kann ganz gut auf seine innere Stimme hören wenn man Bedenken hat kommt das nicht von ungefähr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2011 um 22:07

...
Leider gibt es für sowas aber keinen Beweis.
Nach einer gewissen Zeit des zu Kreuze kriechens hätte ich auch keine Geduld mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2011 um 23:51

So von aussen betrachten...
...sieht die ehe im moment gescheitert aus....

was würde ein lügentest ändern? von aussen wirst du dieses problem nicht lösen können.
wenn du es es nicht schaffst damit klar zu kommen, abzuhaken, es zu akzeptieren dann wars dass.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club