Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frage: Lasst ihr die Finger von Vergebenen / Verlobten / Verheirateten Frauen o. Männern?

Frage: Lasst ihr die Finger von Vergebenen / Verlobten / Verheirateten Frauen o. Männern?

18. Oktober 2011 um 11:32

Wo sind die Grenzen & was zählt als Betrug?

(die Frage ist rein hypothetisch!)

Mehr lesen

18. Oktober 2011 um 11:42

Wenn ich weiß,
dass derjenige vergeben/verlobt/verheiratet ist, dann lass ich meine Finger von ihm - gilt übrigens auch NUR für Sex!
Ich bin kein "Beziehungszerstörer" und will auch keiner sein - als Notnagel und Egopuscher bin ich mir ebenfalls zu schade!

Das Problem ist, dass man es manchmal auch gar nicht weiß, bevor man mit jemandem "anbandelt" - weil es diejenigen verschweigen und unehrlich sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 11:54

Ja, würde ich schon als Selbstschutz
Da ich ja getrennt bin und in meinem Alter eben viele Männer fest liiert oder verheiratet sind, komme ich öfter mal in einen unverfänglichen Flirt mit einem verheirateten Mann.
War auch schon früher am Arbeitsplatz so.
Einer war unglaublich süß und wurde immer ganz rot, wenn ich ihn seine Nähe kam. Ich war echt verknallt, da war ich aber selber noch liiert.
Aber verheiratet, drei Kinder - geht einfach gar nicht.
Und ich bin mir erstens zu schade für eine Affäre, bei der ich dann auf ihn warte und weiß, dass er gerade HAPPY FAMILIY spielt und zweitens kann man seine Gefühle nur zu einem bestimmten Grad steuern, so dass aus jeder Affäre eben auch Liebe werden kann.
Da pass ich lieber auf mein Herz auf.
Will aber auch einer Frau nicht den Mann ausspannen und den Kindern nicht den Vater wegnehmen.
Und das Argument, dass die Beziehung nicht mehr stimmt, wenn der Mann oder die Frau ne Affäre ansteuern stimmt nicht unbedingt. Gelegenheit macht Diebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 12:04

Grundsätzlich und theoretisch ja.
Ich würde mich zumindest nicht bewusst, mit aller Gewalt und mit dem Hintergedanken ein Paar auseinaner zu bringen, in eine funktionierende Beziehung hineindrängen.
Soll ja welche geben, die das sogar dann versuchen, wenn vom "Objekt der Begierde" nicht mal ein kleines Anzeichen von Interesse herüberkommt.

Lerne ich beispielsweise auf ner Geburtstagsfeier ein Paar kennen und stelle fest, dass ich den Mann interessant finde, lege ich es sicherlich nicht darauf an ihn alleine näher kennen zu lernen. Den leg ich dann in Schublade "außer Reichweite" ab. Ich stalke ja auch nicht gleich jeden gutaussehenden / intelligenten Mann, der mir sonst irgendwo mal über den Weg läuft.

Schwerer wärs da eher schon, wenn man sich schon kennt und feststellt, dass man mehr für den anderen empfindet. Und vor allem, wenn es von Beiden ausgeht. Ist er ebenfalls interessiert und so konsequent, seine Beziehung zu beenden BEVOR unsere wirklich beginnt, sehe ich das nicht als "bösartiges" einmischen. Tabu wäre es, wenn es sich um den Partner einer Freundin handelt.

Allerdings kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass diese Art des Kennenlernens/Zusammenkommens belastend für die (zukünftige) Beziehung sein kann.
A) Hat der neue Partner ja gezeigt, dass er durchaus auch während einer Beziehung an anderen Frauen interessiert ist.
B) Woher weiß ich, dass es bei mir nicht, die romantische Ausnahme war und er insgesamt sehr sprunghaft ist?

Von daher alles Einzelfallentscheidungen. Wo die Liebe hinfällt wird meist auch jmd enttäuscht oder verletzt. Auch ohne böse Absichten.

Bewusst in eine Beziehung reindrängen, wenn ich weiß, dass die beiden glücklich sind und / oder er sowieso kein Interesse an mir hat, würde ich nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 12:28

!
RICHTIG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 12:50




Sehr schön geschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 13:03

Find ich nicht
wenn man etwas mit einem liierten Mann anfängt, dann ist man aktiv an der Zerstörung seiner Beziehung beteiligt.
Die Beziehung ist nicht zwangsläufig kaputt, wenn ein Mann oder eine Frau mit einem anderen flirtet... wir sind nicht streng monogam, aber wir sind keine Tiere und können und steuern.

Wenn er so interessiert ist, soll er eben seine ach so desolate Beziehung doch erst einmal beenden und dann hat er alle Zeit der Welt, sich zu melden.

Ich verachte Frauen, die sich mit einem liierten Mann einlassen.
Erstens, weil sie sich selber nicht etwas Besseres zugestehen und von Anfang an Kompromisse machen,
zweitens, weil sie eine Beziehung wissentlich zerstören, nur weil sie ihren Spaß wollen.

Erst Schluss machen (lassen), dann daten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 14:28

Ich hab mal gelernt..
"was du nicht willst, das man dir tu, das für auch keinem andren zu"

Demzufolge waren vergebene Kerle immer tabu. Heute stellt sich die Frage eh nicht mehr. Mein Traummann ist perfekt für mich und Affären nebenbei brauch ich nicht. Ne Nummer nebenbei zu sein, ist mir zu billig. Da habe ich meinen persönlichen Stolz

Liebe Grüße
Sissy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 14:33
In Antwort auf merle1980




Sehr schön geschrieben.


Seh ich auch so... aber ich würde noch was hinzufügen:

Ich würde auch keinen Mann daten, der sich für mich von seiner Beziehung getrentn hat, denn das bedeutet, dass er eher nach dem Prinzip "festhalten und weitersuchen" lebt. Also könnte es mir dann genauso ergehen wie jenem andren Mädel. Gentlemen machen sowas einfach nicht!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 15:08

Ich glaube, dass Frauen ihre Gefühle nicht steuern können
und ich kenne nur unglückliche Geliebte, die darauf warten, dass der Ehemann sich von seiner Frau trennt - es aber nicht tut.
Ich kenne nur Geliebte, die mir dauernd die Ohren vollheulen von der Ehefrau, die anscheinend ja soooo unmöglich ist
und nur Geliebte, die mir weißmachen wollen, dass der Ehemann ja nur sie liebt udn nur wegen der kinder bei seiner Frau bleibt

Wenn ich mit einem Mann ins Bett gehe, dann verliebe ich mich eben meistens auch.
Und der Gedanke, dass er dann abends bei einer anderen Frau ist, würde mich umbringen, mal abgesehen von Weihnachten, Geburtstagen, Silvester, und davon, dass wir uns nur außerhalb der Stadt wirklich offiziell zeigen könnten.
Neee, das wäre nix für mich.

Ich brauch nen Mann für mich alleine oder gar keinen. Spaß hin oder her. den kann man auch mit Singlemännern haben.

Und zu "die Beziehung war schon kaputt".
Das ist Schwachsinn. Manchmal frisst Alltag Liebe zeitweise auf, Kinder zerstören Zeit für Romantik und Zweisamkeit, es herrscht Chaos und man verliert sich im Alltag. Da ist die Beziehung deswegen noch lange nicht gestört und ein Flirt gibt einem der beiden plötzlich einen Kick, Tagträumereien folgen, ein Kuss evtl, und schon steckt man mittendrin.

Kenne Frauen wie Männer, denen das passiert ist. Sie sind fremdgegangen. Die stehen dann wie unter Droge, Familie, Ehemann/Ehefrau werden lästig, unwichtig, nur das Neue zählt. Und dann kommt das böse Erwachen. Und alles danach sind nur Scherben. Auf beiden Seiten.
Und auch die Geliebte bleibt da oft stark auf der Strecke.
Nene.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 15:25

Ja schon...
... aber wenn man das merkt (also dass einem ein anderer wichtiger ist), ist es ja schon Betrug. Dann hat sich was entwickelt während man noch in der anderen Beziehung war. Denn so ein Gefühl kann sich nicht von jetzt auf gleich ergeben. Verstehst du was ich meine?

Ich lebe auch eher nach dem Prinzip, dass ich mich auf die Beziehung konzentriere. Mal andere Männer attraktiv zu finden und vllt. zu flirten finde ich nicht schlimm. Aber zu schauen, ob es denn nicht doch was besseres gibt und dadurch die Fehler am eigenen Partner zu bemerken, geht gar nicht. Ich sehe die Macken an meinem Freund, aber es sind Kleinigkeiten, die ich in Kauf nehmen kann oder sich mit der Zeit eh noch geben werden. Andere haben diese vllt nicht, dafür aber andere Macken. Erst wenn ich merke, dass etwas grundlegend schief läuft in der Beziehung und ich mir mehr vorstellen kann für mein Leben, würde ich Schluss machen und auch erst das ganze Verarbeiten bevor ich offen auf Suche gehen würde. Schwer zu beschreiben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 16:37

Man soll ja nie, nie sagen.....
aber bisher hat mich (bin jetzt 39) das immer total abgeschreckt. Mein Interesse war meist in dem Moment erloschen wo ich hörte, dass "er" vergeben ist. Irgendwie werden Männer für mich dann zu einem "Neutrum". Ich find die dann auch nicht mehr attraktiv, ansprechend oder sonstwas. Dazu kommt, dass - sollte mich dieser vergebene Mann auch noch anbaggern - ich sämtlichen Respekt vor ihm verliere. Was will Frau mit so einer Nulpe?

Nett unterhalten, ein bissl flirten - ok. Aber Dates, Küssen oder gar mehr - nein danke. Warum sollte ich meine Zeit in etwas investieren, das ich eh nicht richtig haben kann?

Das ist doch wie schicke Schuhe bezahlen und sie dann nicht mit nach Hause nehmen dürfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 16:41
In Antwort auf lionne_12143773

Ich hab mal gelernt..
"was du nicht willst, das man dir tu, das für auch keinem andren zu"

Demzufolge waren vergebene Kerle immer tabu. Heute stellt sich die Frage eh nicht mehr. Mein Traummann ist perfekt für mich und Affären nebenbei brauch ich nicht. Ne Nummer nebenbei zu sein, ist mir zu billig. Da habe ich meinen persönlichen Stolz

Liebe Grüße
Sissy

sehe ich auch so
sobald ich das wort "vergeben" höre, wäre er sofort uninteressant.
einen kerl, der seine freundin/frau bescheisst, würd ich mit der mistgabel net anpacken. so billig bin ich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 16:54

Ich hatte das schon....
Ich war zweimal im Leben mit einem verheirateten Mann zusammen. Das eine Mal war es eine reine Affäre für beide Seiten, wir hatten Sex, wir haben uns gemocht und sind auch zusammen um die Häuser gezogen. Ich war nicht in ihn verliebt, hätte das auch nicht zugelassen, weil mir klar ist, dass ich dann höchstwahrscheinlich auf der Strecke geblieben wäre.
Das andere Mal HABE ich mich in den Mann verliebt, er hat mir nicht beim ersten Kennenlernen gesagt, dass er liiert ist, ich hatte auch nicht danach gefragt, war ja alles unverfänglich und erst mal ein Flirt. Aber er ging mir nimmer aus dem Kopf und ich ihm offensichtlich auch nicht. Er kam die Woche danach wieder in diese Lokalität, um mich zu suchen. Da hat er dann gesagt, dass er liiert sei. Er hatte sich zu dem Zeitpunkt schon so in meinem Kopf manifestiert, dass es mir zwar einen Stich versetzte, aber ich mich trotzdem immer wieder mit ihm getroffen habe mit allen Konsequenzen. Irgendwann gestand er mir, dass er sich auch verliebt hätte, aber wahrscheinlich nicht fertig brächte, sich zu trennen. Seine Frau würde er nimmer lieben, aber sie lebten recht "zufrieden und freundschaftlich" miteinander oder auch nebeneinander. Bis zuletzt hatte ich gehofft, dass er sich trennt, es sah auch irgendwann mal danach aus, aber im letzten Moment ist er doch umgefallen. Seine Frau wusste im übrigen zwischenzeitlich von mir über Dritte. Danach brach er unsere Treffen ab, ein halbes Jahr später meldete er sich wieder, dasselbe Spiel. Dieses zog sich insgesamt über Jahre. Unglaubliche Zeitverschwendung eigentlich. Inzwischen bin ich selbst (wieder) verheiratet. Ich denke, ICH betrüge in so einer Situation als Single ja nicht, ER betrügt seine Frau. Das ist für mich ein Unterschied. Und ich muss ehrlich sagen, wenn ich solo wäre, und ich würde mich wieder verlieben, ich wäre wieder nicht davor gefeit. Ich suche die Männer ja nicht nach dem Kriterium "verheiratet" raus, aber wenn es dann so ist, bremse ich mich auch nicht. Ist für viele schwer zu verstehen, ich weiß. Aber so ehrlich bin ich, das zuzugeben. Da ich jetzt glücklich liiert bin (habe erst letztes Jahr nochmal geheiratet), hoffe ich, ich muss mich damit gar nimmer auseinandersetzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 17:31

Es
gehören doch immer zwei dazu. wenn ich single bin und ich ne tolle frau sehe ist es doch nur normal das ich versuche da was hinzubekommen. woher soll ich den wissen ob sie in einer beziehung ist. wenn ihr das wichtig ist wird sie sich entsprechend verhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 20:54

Egal
ob er eine chance hat oder nicht, er muss sie ja nicht nutzen! wieso soll ich als außenstehende aufpassen, dass er seiner freundin nicht fremdgeht?!
ich lasse generell solche leute in ruhe, finde es nämlich scheiße wenn solche leute eine affäre oder sonst was anfangen. egal ob nur vergeben, erst verlobt oder schon verheiratet!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 23:02


Wie kann man nur so kalt, berechnend und abgebrüht sein.
Wenn ich öfter mit einem Mann ins Bett gehe, dann hab ich auch Gefühle für ihn und dann kann ich erst recht nicht noch gleichzeitig mit einem anderen mann ins Bett gehen.
Dann nimmst du also einer anderen Frau den Mann weg und betrügst auch noch einen Singlemann?!

Ich glaube nicht, dass du Kinder hast und verheiratet warst.

Und die Wochenenden gehören bei einem verheirateten Mann der Familie, Reisen gehen auch meist nicht.
Was träumst du denn?
Such dir doch einen Mann, der dich so will, wie du bist und dich nicht nur benutzt, um in eine surreale Welt abzutauchen.

Dass man einen Mann eher nur für die schönen Dinge will, kann ich verstehen. Aber da reichts auch, wenn man 2 Wohnungen hat und sich zu all den schönen Dingen verabredet.
Ich wäre da viel zu eifersüchtig, denn ich würde mich verlieben und dann hoffen, dass all die kleinen Lügen doch stimmen und er seine Frau verlässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 23:15
In Antwort auf simin_12183478


Wie kann man nur so kalt, berechnend und abgebrüht sein.
Wenn ich öfter mit einem Mann ins Bett gehe, dann hab ich auch Gefühle für ihn und dann kann ich erst recht nicht noch gleichzeitig mit einem anderen mann ins Bett gehen.
Dann nimmst du also einer anderen Frau den Mann weg und betrügst auch noch einen Singlemann?!

Ich glaube nicht, dass du Kinder hast und verheiratet warst.

Und die Wochenenden gehören bei einem verheirateten Mann der Familie, Reisen gehen auch meist nicht.
Was träumst du denn?
Such dir doch einen Mann, der dich so will, wie du bist und dich nicht nur benutzt, um in eine surreale Welt abzutauchen.

Dass man einen Mann eher nur für die schönen Dinge will, kann ich verstehen. Aber da reichts auch, wenn man 2 Wohnungen hat und sich zu all den schönen Dingen verabredet.
Ich wäre da viel zu eifersüchtig, denn ich würde mich verlieben und dann hoffen, dass all die kleinen Lügen doch stimmen und er seine Frau verlässt.

Lass sie...
... vielleicht ist sie einfach enttäuscht vom Leben und tief verletzt und nutzt die Art und Weise jetzt um sich selbst zu schützen oder was weiß ich. Natürlich ist das Verhalten zumindest nicht, sondern resultierend aus Erfahrungen/Erlebnissen und so weiter.

Liebe Grüße
Sissy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2011 um 0:31

Ja!
Wenn ein Mann seine Freundin/Verlobte/Frau betrügen will, dann soll er das machen, ist seine Entscheidung. Aber er wird sie definitif nicht mit MIR betrügen! Alles was über das Flirten hinausgeht ist bei mir mit einem vergebenen Mann Tabu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2011 um 0:38

Niemals
würde ich was mit verheirateten männer anfangen...ich bin doch nicht der 5 rad am waggen!!! und außerdem was kann man von so einem mann erwarten?? er hat sein spaß und wenn er genug hat geht er zu seiner frau. nein danke...bin doch keine gummipuppe!!!! und das gejammer meine frau hat sich verändert, ich liebe sie nicht mehr, bin unglücklich blaaa blaaa blaa. alles gelogen in meinen augen. solche männer sind für mich keine männer.wenn die eier in der hose hätten würden sie sich scheiden lassen so einfach. achja es gibt auch frauen die fremdgehen die sind auchk ein bisschen besser als männer. ich glaube ich habe eine allergie gegen untreue menschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2011 um 13:06

Ich schon
aber es hat gedauert, bis bei mir der Groschen gefallen ist. Man sollte seine Altlasten geregelt haben, bevor man sich auf etwas Neues einlässt.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2011 um 14:36

Wenn du "ja nur eine Affäre...
...und geilen Sex willst", wieso suchst du dir dann nicht einen Singlemann, der das gleiche will? oder von mir aus auch 5 oder 10 von der Sorte, gibt ja bestimmt genug davon .

Wenn ich deine Beiträge so lese, komme ich zu dem Schluss, dass du bewusst sexuell mit verheirateten/vergebenen Männern aktiv bist, weil dir die Rolle der Geliebten gefällt. Du machst die Ehefrauen klein, willst selber so eine auf keinen Fall werden. Der Sex mit ihren Männern pusht dein Ego, du fühlst dich besser, spannender, interessanter als die öden Ehefrauen. Und ja, das ist ziemlich billig, aus dem Grunde seinen Körper zur Verfügung zu stellen. Geilen Sex kriegst du auch ohne dich in Beziehungen einzumischen, also kann das nicht dein Motiv sein .

Oder du hast Sex mit Verheirateten, weil dich die Singles, die freie Wahl, ein glückliches Leben und ordentliches Ego haben nicht wollen Kann beides sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2011 um 15:30

"Nochmal zum Verständnis.."
Du kannst es gerne so oft erklären du möchtest, aber Verständnis werde ich für sowas nicht aufbringen. Ich gebe dir Recht, dass der Mann DER Schuldige ist, der einem Menschen die Treue bricht. Das heißt aber nicht, dass sich die Geliebte moralisch richtig verhält. Und wenn jemand so ein unethisches Verhalten an den Tag legt, kann ich das wohl verurteilen.

Zu deiner Aussage "es ist ganz alleine seine Angelegenheit und die seiner Frau" - nein, dem ist nicht so. Meistens gibt es noch Kinder. Ich bin selbst Kind eines ehemals betrügenden Vaters, vielleicht trifft mich das Thema - und die Kaltblütigkeit mancher Frauen hier - deshalb so. Es sind nämlich letztendlich immer die Unschuldigen, auf denen die Verantwortungslosigkeit, das Triebverhalten und der Egoismus der Schuldigen abgewälzt wird! Die Beziehung meiner Schwester zu unserem Vater ist seit seiner Affäre zerstört. Ich möchte hier nicht auf die Tränendrüse drücken- ich will nur sagen: JA, der Mann ist der Schuldige. Aber ohne sexgeile Frauen, die ihre Beine nichtmal beim Anblick des Ehering eines Mannes (oder gerade deswegen!) zusammenhalten können, gäbe es weitaus weniger Familiendramen.

Ich verachte betrügende Ehemänner (und -frauen) und die Geliebten, denen andere Betroffene so vollkommen egal sind!
Auch wenn keine Kinder im Spiel sind, ICH finde Moral wichtig, wichtiger als meinen Trieb. Und es ist unglaublich schade, dass andere Menschen da genau gegenteilig handeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2011 um 16:18

Danke
dass du meine meinung bestätigt hast

und ich bin ja mal wirklich gespannt wie es um deine zufriedenheit steht, wenn du älter bist und kein mann mehr dich als sexobjekt ansieht (was dir anscheinend unheimlich gut gefällt)...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2011 um 18:06

Mh guteFrage...
Da ich bisher noch nicht in der Situation war das ich mich in Vergebenen Mann verliebt hab, würd ich im ersten moment Ja sagen, ich lass die Finger von Vergebenen Männer...Aber das ist nur meine theorie, ich denk wenn man in der Situatio steckt wird man sich wirklich entscheiden müssen ob ja oder nein.
Wo Fremdgehen wirklich anfängt muss jeder für sich entscheiden, bei mir ist es: Wenn Er eine andere küsst! Weil Gedanken sind frei und ich glaub jede/er hat schonmal irgendwen gesehen und überlegt Wie er oder sie wohl so wäre im Bett oder ob er nen guter Küsser ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2011 um 18:07


Find ich ja lustig, dass ihr "Geliebten" alle der Meinung seid, die prüden und vertrockneten Ehefrauen machen ihre Beine nimmer breit. Ihr solltet vielleicht nicht alles glauben, was die guten Männer euch erzählen. So wie sie ihre Ehefrauen belügen, so belügen sie nämlich auch euch

Aber ups, ich vergaß.... Es geht ja nur um den Sex^^.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2011 um 18:11


Jemand der sowas schreibt ist prüde und vertocknet? Na, du musst ja auch eine Intelligenzbestie sein, wenn du meinst, dass so gut beurteilen zu können

Aber wie heißt es doch so schön? "

"Dumm f.... gut!"

Kombiniert mit sozialer Inkompetenz eine wahre Sexbombe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2011 um 18:15

"Vergeben" gibt es nicht
Also klares Nein.

lieben gruß,
sven

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 0:39

Ja.
Es heißt zwar immer, dass es in der Ehe etwas schiefgelaufen ist, aber das sollte die Frau selbst regeln. Für ein wenig Sex oder als Absprungbrett gebe ich mich nicht her.

Und wenn die Frau lediglich Sex haben möchte, dann wird sie von mir schneller in die Wüste geschickt werden, als es ihr lieb wäre. Von solchen Frauen, die ihre Partner für etwas Sex betrügen und belügen halte ich relativ wenig.

Aber das ist meine Ansicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 8:54

Schön dass du mir Recht gibst,
gerne die billige Geliebte zu spielen, die kein Selbstbewusstsein hat und deshalb mit Verheirateten Männern schläft.

Da bedarf es keiner Konversation mehr mit dir

Ach vielleicht noch eine Anmerkung, liebe Wicca... Ich hab eben in deinem Profil gesehen dass du 34 bist. Dir ist schon klar, dass eine "Geliebte" knackig und attraktiv sein muss, damit sie dem Mann für seine Spielchen gefällt? Dass jeder Mann, der ausschließlich Sex will sich meist für das jüngere Modell entscheiden würde?
Na dann viel Spaß beim (wie es hier schon so schön genannt wurde) "vetrockneten" alleine-sein in ein paar Jahren, ist bei dir ja nicht mehr so lange hin

Vielleicht liegt der Grund für unsere Meinungsunterschiede auch im Alter, du klingst tatsächlich ziemlich verbittert und frustriert. Lass dich mal drücken Vielleicht wird irgendwann alles wieder gut und merkst, dass du keine Gummipuppe bist.

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 9:19


"...dass Du das genießt. Fakt ist aber, dass er Dich nur als feuchten Platz sieht, wo er seinen Spaß haben kann und Du Dich zum Arsch machst"

Aber was anderes will doch die Frau vielleicht auch gar nicht. Ich versteh immer nicht das die Frauen immer so dagestellt werden das sie sich benutzen lassen, nur weil sie einfach Spass am Sex haben.

Sehen wir das doch mal von der anderen Seite, die Frau benutzt den Mann, bzw beide haben einfach ihren Spass!

Ich denke das der vergebene Mann schauen muss was er macht, soll ich mich jetzt auch noch um den Mann kümmern? Ist doch seine Beziehung und nicht meine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 9:43

Bisschen......
......... Deutsch-Unterricht nehmen, dann gehts besser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 9:46
In Antwort auf merle1980


"...dass Du das genießt. Fakt ist aber, dass er Dich nur als feuchten Platz sieht, wo er seinen Spaß haben kann und Du Dich zum Arsch machst"

Aber was anderes will doch die Frau vielleicht auch gar nicht. Ich versteh immer nicht das die Frauen immer so dagestellt werden das sie sich benutzen lassen, nur weil sie einfach Spass am Sex haben.

Sehen wir das doch mal von der anderen Seite, die Frau benutzt den Mann, bzw beide haben einfach ihren Spass!

Ich denke das der vergebene Mann schauen muss was er macht, soll ich mich jetzt auch noch um den Mann kümmern? Ist doch seine Beziehung und nicht meine.

Merle!


Besser hätte ich es auch nicht formulieren können.
Ganz genau - Frau wird beim "reinen Sex" immer als "Opfer" dargestellt, das der Mann "benutzt".
Es kann eine Frau auch einen Mann "benutzen". Und wenn beide das tun und es beiden Spaß macht miteinander, ist doch auch beiden gedient und niemand ist das "Opfer". Da sieht man, dass die Emanzipation doch nie stattgefunden hat. Nicht wirklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 11:09

...
ich denke das ist immernoch der Einfluss der Kirche die da hineinspielt.
Nach Aussen sagen hier ganz viele das es für sie nie in Frage kommt, und ich muss zugeben, wenn ich bei nem Date gefragt werde ob ich schon fremdgegangen bin, dann sag ich nicht immer die volle Wahrheit. Aber wie sieht es hinter der Fassade aus. Und das find ich so schade, wenn wir alle offener wären mit dem was wir wollen dann gebe is weniger Betrügereien.

Ich denke das Treue einfach überbewertet wird. Und man liest ja hier auch das in vielen Köpfen ein Besitzdenken steckt.
Kein Mensch gehört jemanden anders. Und nur weil ich den Sex woanders habe als zuhause, heißt es nicht das der Partner nicht mehr geliebt wird.

Ich bin da hin und hergerissen. Auf der einen Seite denke ich das was in einer Beziehung schon nicht ganz in Ordnung ist, aber aus Erfahrung kann ich sagen das dies nicht immer stimmt. Ich kenne Männer die ihre Frauen niemals verlassen würden, sie lieben, aber trotzdem mit anderen Frauen Sex haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 11:30

Ich tue dir leid
... dafür dass ich moralische Prinzipien habe? Oder dafür dass ich in einer glücklichen Beziehung bin mit tollem Sex, guten Gesprächen und einem Partner, mit dem ich jeden Tag viel Spaß habe? Ohja, ich tue mir selbst sehr leid dafür.
Stell dir vor, ich will auch nicht heiraten, aber ich liebe es meinen Partner als Liebhaber UND Freund zu haben.

Und wenn du mit "reden wir mal in ein paar Jahren weiter" meinst, dass ich so abgebrüht und verbraucht werden könnte wie du... nein danke .

Es ist einfach, einen Menschen zu finden mit dem man einfach nur befriedigenden Sex hat. Über Jahre hinweg jedoch Abwechslung im Sexleben mit dem gleichen Partner aufrechtzuerhalten, dabei noch andere Interessen zu teilen und sich gegenseitig glücklich zu machen, das erfordert mehr soziale Kompetenz, von der du anscheinend nichts hast . Du gehst den einfachen Weg ohne Verantwortung und Moral. Das ist auch in Ordnung so, wenn es dich dein Leben lang glücklich macht. Ich denke da eben anders, deshalb brauche ich dir nicht Leid zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 11:31

Nein
denn wenn er sich auf eine Affaire oder Sex mit mir einlassen würde, impliziert das ja, dass der Typ ein Lügner ist.

Und Lügner finde ich ekelhaft. Habe ich keinen Funken Respekt vor. Deshalb will ich mit so einem nichts zu schaffen haben, geschweige denn mit schlafen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 14:04

Klare Antwort:
Ja, schon aus purem Selbstschutz.

Es mag etwas anderes sein, wenn der andere seinen angeblichen neuen Gefühlen für mich/ die Neue umgehend klare Taten folgen läßt. Aber auch erst danach kann derjenige überhaupt interessant werden.

Sunny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 14:06

Praktisch,
nicht wahr? Wenn man mit so gar nichts etwas zu tun hat und die moralische Verantwortung anderen Menschen gegenüber durch das eigene Verhalten also gar nicht existiert? Find ich ne interessante Einstellung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 14:11

Stimmt,
kann man nicht treffender ausdrücken. Macht dich in meinen Augen sehr unsympathisch, aber jedem das Seine...

Und "gesund" ist das wohl auch eher nur für dich, aber genau darum geht es ja. Und da wundert es noch manche Leute, wieso die Welt vor die Hunde geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 22:11

Dann hast Du weniger Auswahl als ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2011 um 23:00

Steinigt mich..
aber neeee....

Was ich will, das hol ich mir.. Und wenn der Typ vergeben is und trotzdem mitmacht... Is es ja sein Problem...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 0:27
In Antwort auf aubree_12547074

Steinigt mich..
aber neeee....

Was ich will, das hol ich mir.. Und wenn der Typ vergeben is und trotzdem mitmacht... Is es ja sein Problem...

Oh man....
oh man jaaa ich will dich steinigen! meiner meinung nach ein ein unding sowas zu tun und überhaupt kein schlechtes gewissen zu haben, ich meine nicht nur er ist beteiligt sondern auch du! also baut ihr beide sozusagen gemeinsam problem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 10:00

Deshalb sagte ich ja "meist"
und nicht "immer" Natürlich gibt es Ausnahmen, natürlich gibt es aucb "ältere" Frauen die Männer aufgrund ihrer Lebenslust anziehen. I.d.R. (so erlebe ich das in meinem Umfeld und in den Medien, siehe ältere Politiker etc. mit jungen Damen) wirken junge Frauen sexuell attraktiver auf triebbedürftige Männer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 10:12


Ist klar

Jetzt sind auch noch die Ehefrauen schuld, ja? ^^
Wenn dieso so prüde, vertrocknet und verklemmt sind, wie du naiver Weise glaubst, dann hätte der Mann sie wohl kaum geheiratet. Denkst du deine Affäre bezeichnet dich auch als prüde, verklemmt etc., wenn er nach einigen Jahren einfach genug von dir hat? Wenn es nichts mehr an deinem Körper gibt, was ihn reizt oder was er zu erforschen gibt? JA !

Woher wollt ihr wissen, dass die Ehefrauen nicht genauso so gut im Bett seid, wie die Affären? Aber für nen Mann ists halt schöner den einen Tag mit der einen zu vögeln und den anderen Tag mit der Anderen. Und wer weiß wieviele Affären er sonst noch so hat... Dass du da keinen Ekel bekommst??

Wuargs...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 10:29

^^
Mit 44 aber nimmer lange

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 11:46


Sorry, ich habe dich mit einer Dame verwechselt, die gerne die Ehefrauen in die Schublade "prüde, langweilig und verklemmt" steckt, um sich selbst ihre Affären schön zu reden.

Wenn hier 5 Personen auf eine Antwort "antworten" verliert man schnell den Überblick und ich bin ein wenig schockiert darüber, wieviele Frauen ohne Werte sich hier tümmeln, so dass ich dachte "noch so Eine" als ich einen (!) deiner Beiträge las...

SORRY!!! Ich ziehe mich zurück aus dem Chaos

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 12:12

Ach
und es weiß auch jede Ehefrau, dass der Mann während seiner angeblichen Geschäftsreise, Überstunden, was auch immer, fremdgevögelt hat? Wenn ja, und sie bei ihm bleibt, ist sie mindestens genauso dumm und naiv, wie die Geliebte!

Ein Mann sollte auch nicht heiraten, um ein Leben lang den Körper seiner Frau zu erforschen! Und dass der Körper einer Geliebten irgenwann mindestens genauso uninteressant ist, ist jawohl kein Geheimnis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2011 um 9:09

NIEMALS!
Sich zwischen zwei Menschen zu drängen ist das Allerletzte. Ich habe am eigenen Leib erlebt wie es sich anfühlt wenn der Mann, den du über alles liebst, vor deinen Augen, während du weinend zusammenbrichst, mit einer anderen Frau schreibt. Und diese Frau genau weiß, dass er gerade bei dir ist. Sie ihm vermeintlich verliebte Dinge simst obwohl sie ganz genau weiß, dass es für sie nur ein Spiel ist und für dich die große Liebe. Sich selber wollte sie nur beweisen, dass sie ihn ohne große Arbeit um den Finger wickeln kann. Ich apelliere an alle Frauen BITTE tut das keiner anderen Frau an... jede von euch wird sich mal verlieben und dann wird eure größte Angst sein, dass euch das selbe widerfahren könnte....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2011 um 10:30


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2011 um 10:45


Naja, "das hol ich mir". Der Mann wird dann wohl auch wollen müssen, sonst "kann man ihn sich nicht holen".
Ist immer eine Sache von beiden Seiten.
Ich merke, dass hier sehr viele Frauen Angst haben, dass ihnen das mal passiert, dass ihnen der Mann "weggenommen wird".
Wenn aber die Ehe/Beziehung so gut ist und sie ihrem Mann vertrauen, dann kann doch kommen, wer will, die Männer werden treu bleiben, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram