Home / Forum / Liebe & Beziehung / Untreue / ...FRAGE an UNTREUE FRAUEN...

...FRAGE an UNTREUE FRAUEN...

16. September 2005 um 11:26 Letzte Antwort: 28. Dezember 2014 um 0:41

Hallo untreue Frauen!

Ich habe eine Freundin und bin chronisch misstrauisch.

Ich denke, dass momentan keine Gefahr besteht, dass sie fremdgeht, aber in 3-6 Jahren könnte die Gefahr größer sein aufgrund der Habituation.

Ich habe schon oft im Internet Berichte von untreuen Frauen gelesen.

Meine Vermutung: wenn sowas passiert, dann ist meistens jemand aus dem persönlichen Umfeld dran beteiligt, wie z.B. ein Arbeitskollege oder ein sogenannter "platonischer Freund". Sehr selten sind neue Männer wie Diskobekanntschaften beteiligt beim Fremdgehen.

Sehe ich das richtig?

Wir können ja eine Umfrage daraus machen:


(a) ich kannte den Mann, mit dem ich meinen Freund/Ehemann betrogen habe, schon etwas länger, d.h. er war ein Teil meines persönlichen Umfeldes (wie z.B. ein Arbeitskollege, Bruder des Freundes, Freund des Freundes, etc.)

(b) ich kannte den Mann vorher nicht, habe ihn auf einer Party (Disko, Event, etc.) kennengelernt und dadurch starkes interesse für ihn entwickelt


Ich persönlich kenne zwei Fälle der Sorte (b).
Meine Ex hat, als sie eine Freundin besucht hat, jemanden kennengelernt, mit dem sie heimlich ein Verhältnis angefangen hat.
Eine Freundin von ihr (zig Jahre eine feste Beziehung) hat bei einem Volleyball-Wochenend-Treff (Volleyballcamp oder so) jemanden kennengelernt, in den sie sich spontan verknallt hat.

Wie war es bei Euch?

Gibt es noch eine Kennenlernmöglichkeit ausser (a) oder (b)?


Bin interessiert.
Gruß Neurotiker


Mehr lesen

16. September 2005 um 13:01

Kennen lernen
Ich habe mal jemanden im täglichen Bus zur Arbeit kennen gelernt. Ging leicht, da wir uns über Wochen hindurch täglich sahen. Mein Freundin, übrigens, jemanden im Auto auf dem Weg zur Arbeit - ewig langer Stau wegen Baustellen. Und dann habe ich noch eine Freundin, die einen tollen Typen im Supermarkt beim Einkaufen kennen lernte.

Was lernst Du nun daraus? Bring Deine Freundin zur Arbeit und hole sie wieder ab. Und laß sie um Gottes willen niemals alleine einkaufen gehen.

Gefällt mir
16. September 2005 um 13:58

Also, wenn ich die
richtig verstehe, willst du Örtlichkeiten auskundschaften und vermeiden, wo deine Freundin jemanden kennenlernen könnte?

Also du hast zwei Möglichkeiten:

Du schließt dich der Taliban an, verkleidest deine Freundin in eine Burka, läßt sie nur in deiner Begleitung auf die Straße. Ansonsten darf sie das Haus nicht verlassen. Dann garantier ich dir, dass sie niemand kennen lernt. Ach ja, zum Arzt darf sie nur in deiner Begleitung und auch nur von weiblichen Ärzten - wobei sorry, stimmt auch nicht ganz - denn wenn alle dann so denken gibt es auch keine weiblichen Ärzte, weil diese ja auch von ihren Männern bewacht und zu Hause eingestellt werden. Also, du gehst zum Arzt mit ihr, der demnach männlich ist. Unter der Voraussetzung, dass du nicht platzt vor Eifersucht, wenn er sie nackt sieht und anfassen muss bei der Untersuchtung bist du natürlich bei den Arztbesuch dabei. Denn sie könnte sich ja in den Arzt verlieben.

Oder aber:
Du sorgst für eine gut funktionierende Partnerschaft, die auf Vertrauen beruht. Denn glaube mir, wenn sie mit dir glücklich ist, interessiert sie sich nicht für andere. Egal ob für Bekannte oder fremde Männer.

Den Nick "Neurotiker" hast du dir zu Recht zugelegt. Aber ich glaube eher, dass du ein Fake bist.

Gefällt mir
16. September 2005 um 18:34

Wozu?
hallo, lieber (armer) neurotiker,
ich möchte dir dazu eines sagen. meine meinung ist, dass eine frau (im gegensatz zu einem mann) "nur" fremdgeht, wenn sie eine unerfüllte partnerschaft hat. dann ist sie offen, für für das, was ihr einfach fehlt. und begegnen kann einem das überall, ob beim blumengiesen, beim einkaufen, nur mal schnell zum briefkasten gehen, selbst im internet lernt man heute menschen kennen. also - ich denke, du musst erst mal an deiner "neurose" arbeiten. Das kannst du, in dem du dafür sorgst, dass deine partnerschaft funktioniert. jemand hat mir mal einen schönen spruch gesagt und der ist aus meiner sicht, aus sicht einer frau, so wahr:
"wenn männer fremd gehen, sehnen sie sich nach sex,
wenn frauen fremdgehen, sehnen sie sich nach liebe.

Alles klar?

gute besserung

Gefällt mir
17. September 2005 um 13:17
In Antwort auf baal_11841109

Also, wenn ich die
richtig verstehe, willst du Örtlichkeiten auskundschaften und vermeiden, wo deine Freundin jemanden kennenlernen könnte?

Also du hast zwei Möglichkeiten:

Du schließt dich der Taliban an, verkleidest deine Freundin in eine Burka, läßt sie nur in deiner Begleitung auf die Straße. Ansonsten darf sie das Haus nicht verlassen. Dann garantier ich dir, dass sie niemand kennen lernt. Ach ja, zum Arzt darf sie nur in deiner Begleitung und auch nur von weiblichen Ärzten - wobei sorry, stimmt auch nicht ganz - denn wenn alle dann so denken gibt es auch keine weiblichen Ärzte, weil diese ja auch von ihren Männern bewacht und zu Hause eingestellt werden. Also, du gehst zum Arzt mit ihr, der demnach männlich ist. Unter der Voraussetzung, dass du nicht platzt vor Eifersucht, wenn er sie nackt sieht und anfassen muss bei der Untersuchtung bist du natürlich bei den Arztbesuch dabei. Denn sie könnte sich ja in den Arzt verlieben.

Oder aber:
Du sorgst für eine gut funktionierende Partnerschaft, die auf Vertrauen beruht. Denn glaube mir, wenn sie mit dir glücklich ist, interessiert sie sich nicht für andere. Egal ob für Bekannte oder fremde Männer.

Den Nick "Neurotiker" hast du dir zu Recht zugelegt. Aber ich glaube eher, dass du ein Fake bist.

...warum FAKE?
Warum sollte ich ein Fake sein?

Da ich früher viel gechattet habe:

Ein Fake ist für mich eine Mann, der sich im Internet als Frau ausgibt!

Das ist sehr ärgerlich beim chatten!

Soll ich jetzt ne Frau sein, die sich als Mann ausgibt?!?!

1 LikesGefällt mir
19. September 2005 um 9:44
In Antwort auf joran_12765925

...warum FAKE?
Warum sollte ich ein Fake sein?

Da ich früher viel gechattet habe:

Ein Fake ist für mich eine Mann, der sich im Internet als Frau ausgibt!

Das ist sehr ärgerlich beim chatten!

Soll ich jetzt ne Frau sein, die sich als Mann ausgibt?!?!

Weil es nicht
sein kann, dass ein Mensch sooo krank ist und Ortschaften auskunden will, wo die Freundin jemanden kennen lernen kann. Glaub mir, wenn deine Freudnin genug von dir hat, trennt sie sich von dir - mit oder ohne Fremdgehen.

Gefällt mir
19. September 2005 um 12:14

Man o man
Also ich finde so mißtrauische Menschen ja ganz schrecklich!
Nur weil irgendwelche frauen fremdgehen tut es deine ja nicht.

Außerdem sind Frauen sehr emotional handelnde Wesen und wenn sie fremdgehen, dann oft oder wohl fast immer, weil sie in ihrer Partnerschaft unglücklich sind.

Wenn du also nicht möchtest das deine Partnerin fremdgeht, dann mußt du immer lieb und aufmerksam zu ihr sein und täglich an einer harmonischen Beziehung arbeiten.

Und verschwende nicht die schöne Zeit damit um dir auszumalen wann sie wo mit wem fremdgehen würde.
Wie kann man bei einem solchen Gedankenfluß eigentlich noch seine Beziehung genießen?

Gefällt mir
19. September 2005 um 17:23

Bei mir
war es auch b)!

Gefällt mir
19. September 2005 um 19:34

Wenn
ich wüsste,das mein mann "chronisch misstrauisch" wäre,da ja eh dir gefahr bestehet,das ich ihn in 3-6 jahren betrügen könnte,dann würde ich ihn glatt noch heute fremdgehen und hoffen das ich mich in einen anderen verliebe!

1 LikesGefällt mir
4. November 2005 um 22:11
In Antwort auf cass_11857651

Kennen lernen
Ich habe mal jemanden im täglichen Bus zur Arbeit kennen gelernt. Ging leicht, da wir uns über Wochen hindurch täglich sahen. Mein Freundin, übrigens, jemanden im Auto auf dem Weg zur Arbeit - ewig langer Stau wegen Baustellen. Und dann habe ich noch eine Freundin, die einen tollen Typen im Supermarkt beim Einkaufen kennen lernte.

Was lernst Du nun daraus? Bring Deine Freundin zur Arbeit und hole sie wieder ab. Und laß sie um Gottes willen niemals alleine einkaufen gehen.

Naja
das Mißtrauen keine besonders gute Basis für eine Beziehung ist scheint wohl einleuchtend, aber wenn man sich die Realität anschaut auch nicht zwangsläufig so abwegig.

Zuallerst sollte doch einmal geklärt werden wie Frauen/Männer mit der Tatsache umgehen wenn der Partner fremdgegangen ist. Für mich persönlich ist das ein heftiger Schlag in die Magengrube. Und Argumente das man ja bloss lieb sein sollte halte ich vielleicht bei Extremfällen die mit ihren Partnern ebenso nicht umgehen für angebracht, aber sicher nicht als die Weisheit die vor einem Fremdgehen schützt.

Ich selbst hatte eine mehrjährige Beziehung die ich irgendwann selbst beendet habe weil ich das Gefühl hatte mich nach anderen Partnern umzuschauen, aber die Beziehung nicht mit einem Seitensprung beenden wollte. Das wäre natürlich der bequemere Weg gewesen. Aber wenn ich mir bewusst mache das ich diesen Menschen liebe/geliebt habe, dann ist das meiner Meinung nach ein Zeichen von Respekt das man eine Beziehung nicht mit einem Seitensprung beendet.
Nun denn, nachdem die Beziehung beendet war, und wir nach Jahren wieder Kontakt hatten, und im Nachhinein betrachtet unglücklicherweise wieder eine Affäre, wurde mir offeriert, das der Partner in der Beziehung nach bereits 4 Wochen fremdgegangen ist. Und wir waren danach noch Jahre zusammen.

So etwas ist einfach nicht in Ordnung, egal ob nun ein Mann oder eine Frau fremdgeht. Es schmerzt, verletzt einen, und das nur weil eine andere Person ihr Ego aufpolieren will.

1 LikesGefällt mir
5. November 2005 um 9:26

Du solltest Dir weder um a) noch um b)
Gedanken machen - vielleicht gibt es nämlich noch
c) sie trennt sich von Dir, statt fremdzugehen, weil sie Dein ewiges Mißtrauen nicht mehr ertragen kann
?

-> Habituation? Die wird die geringste Gefahr sein bei Euch, schätze ich - wenn ich sie wäre, könnte es soweit nicht kommen...

Phyllis

1 LikesGefällt mir
5. November 2005 um 15:17

Hallo lieber Neurotiker
Kann deine Situation ganz gut verstehen. Und am besten machst du folgendes:

1) Du hörst auf ihr den Eindruck zu geben, misstrauisch zu sein. Gib ihr gewisse Freiheiten!

2) Du gehst einmal mit ihr Bummeln, fragst Sie, was Sie gerne hätte, z.B. eine Tasche oder eine Armbanduhr etc.

3) In ihrer Abwesenheit gehst du ihr diese bestimmte Sache kaufen und ihr schenken. Vorher solltest du, und dass meine ich jetzt wirklich nicht ironisch, die Handtasche z.B. mit einem Sender ausstatten lassen, von dem du immer herausfinden kannst, wo Sie sich befindet. Ich weiß nicht wie fortgeschritten die Technology ist, ob man dadurch auch "lauschen" kann, aber möglich wärs.
Die ganze Sache würde bestimmt einige Tausen Euros kosten, was es mir aber Wert wäre.

Ich meins Ernst, bewanz diese Frau, so wie wirklich jeder bewanzt sein sollte.

gruß george

1 LikesGefällt mir
22. April 2006 um 1:04
In Antwort auf ndidi_12628486

Wozu?
hallo, lieber (armer) neurotiker,
ich möchte dir dazu eines sagen. meine meinung ist, dass eine frau (im gegensatz zu einem mann) "nur" fremdgeht, wenn sie eine unerfüllte partnerschaft hat. dann ist sie offen, für für das, was ihr einfach fehlt. und begegnen kann einem das überall, ob beim blumengiesen, beim einkaufen, nur mal schnell zum briefkasten gehen, selbst im internet lernt man heute menschen kennen. also - ich denke, du musst erst mal an deiner "neurose" arbeiten. Das kannst du, in dem du dafür sorgst, dass deine partnerschaft funktioniert. jemand hat mir mal einen schönen spruch gesagt und der ist aus meiner sicht, aus sicht einer frau, so wahr:
"wenn männer fremd gehen, sehnen sie sich nach sex,
wenn frauen fremdgehen, sehnen sie sich nach liebe.

Alles klar?

gute besserung

Naja
Sicher vor Untreue in der Partnerschaft ist niemand.
Wer allerdings so schwanchsinnig ist, seinen Partner rund um die Uhr kontrollieren zu wollen, wird ihn/sie GANZ sicher verlieren.

Ob Frauen sich beim Fremdgehen von Männern unterscheiden, ist hingegen eine andere Frage. Meiner Erfahrung nach sind meist die Frauen die Schweine, die ihre Männer eiskalt ausnutzen und hintergehen, öfter betrügen und ihren Partnern dann oft sogar Kuckuckskinder unterschieben, während Männern meist nur dann fremd gehen, wenn sie zu sehr unter ihrer Parnterin leiden. Oft auch sind Frauen auch nur deswegen mit einem Mann zusammen, weil sie gerade keinen finden können, der mehr Geld verdient etc. und sich während der (heimlichen) weiteren Suche nach einem attraktiveren Mann eine Alternative warm halten wollen.

Das Risiko, nur benutzt und betrogen zu werden, muss allerdings jeder Mann tragen, der sich auf eine Beziehung mit einer Frau einlässt. Wer damit nicht klar kommt, sollte es am besten einfach bleiben lassen.

1 LikesGefällt mir
18. August 2006 um 13:25
In Antwort auf ndidi_12628486

Wozu?
hallo, lieber (armer) neurotiker,
ich möchte dir dazu eines sagen. meine meinung ist, dass eine frau (im gegensatz zu einem mann) "nur" fremdgeht, wenn sie eine unerfüllte partnerschaft hat. dann ist sie offen, für für das, was ihr einfach fehlt. und begegnen kann einem das überall, ob beim blumengiesen, beim einkaufen, nur mal schnell zum briefkasten gehen, selbst im internet lernt man heute menschen kennen. also - ich denke, du musst erst mal an deiner "neurose" arbeiten. Das kannst du, in dem du dafür sorgst, dass deine partnerschaft funktioniert. jemand hat mir mal einen schönen spruch gesagt und der ist aus meiner sicht, aus sicht einer frau, so wahr:
"wenn männer fremd gehen, sehnen sie sich nach sex,
wenn frauen fremdgehen, sehnen sie sich nach liebe.

Alles klar?

gute besserung

Hydralgina, Neurotiker und co.
Hmm.. Ich denke,dass es ziemlich blauäugig ist zu glauben, dass Frauen irgendwie nur fremdgehen, weil ihr Partner nicht "lieb" genug ist. Ich denke, dass auch wesentlich ist, was für ein Typ von Frau das ist. Entweder Typ
a) hat richtig Spaß am Sex
b) hat mittelmäßig Spaß am Sex
c) hat fast keinen Spaß am Sex

Das Risiko, dass sie fremdgeht nimmt von Typ a) bis c) ab.

Ausserdem denke ich, dass die Vorgeschichte der Frau nicht auch nicht ganz unwesentlich ist. Frauen, die früher in ihrer Single Zeit gerne One Night Stands, Sex-Beziehungen (insbesondere auch kurze, Urlaub etc.) hatten weisen eine höhere Affinität zum Fremdgehen auf. Denn, Gefühlsblödsinn hin oder her Fremdgehen ist an aller erster Stelle eine CHARAKTERfrage. Nur weil etwas in der Beziehung nicht stimmt oder fehlt, ist es noch lange kein Grund fremdzugehen. Es gibt ja schliesslich Alternativen damit umzugehen. Ich denke daher, dass Fremdgehen ganz klar mit einen bestimmten Typ Frau zu assoziieren ist.
Typ
a)Sie hatte viele Sex-Beziehungen, One-Night-Stands etc.

b)Sie hatte mittelmäßig viele Sex-Beziehungen, One-Night-Stands etc.

c) Sie hatte keine oder fast keine Sex-Bezieungen, One-Night-Stands etc.

Das Risiko, dass sie fremdgeht nimmt von a) nach c) ab.

Hört also bloß nicht auf diesen idealisierten Schwachsinn über Frauen, diese Sie-gehen-nur-fremd-wenn-sie-nicht-genügend-Liebe--bekommt-Theorie. Alles totaler Quark, erfunden von irgendwelchen Trotteln, die gar keine Ahnung von Frauen haben, vor allem keine praktische Erfahrung. Ich hab jede Menge Erfahrungen mit ihnen, und bin zu dem Schluss gekommen, dass die meisten Frauen einfach ziemlich billig sind. Die tun nur alle so scheinheilig, labern ununterwegt von Gefühlen unter der Fassade jedoch sind sie ganz billige Schlampen, die sich dann zum Beispiel im Urlaub 14 Tage lang von irgendso einem wildfremden Notgeilen durchnehmen haben lassen (auch anal). Begründung? "Ich war damals doch single und hab doch damit niemandem wehgetan, was ist denn schon dabei?" Tut mir leid, ich finde solche Frauen einfach super billig und ekle mich vor ihnen. Ich hasse auch ganz besonders wie so die Frauen versuchen ihre Billigheit zu rechtfertigen, mit "Es war halt meine wilde Phase, ich hab mich nur ausgetobt. Es ist so doch viel besser für dich, so hab ich keine sexuelle Neugierde mehr und weiss nun ganz genau was ich will und was ich an einer Beziehung habe." Da wird mir immer sofort schlecht, ich könnte mich jedesmal übergeben. Frauen sind so selbstgerecht, scheinheilig und billig einfach zum k*****!!!

Fazit: Neurotiker spinnt ein bischen, wenn er denkt er kann seine Frau vom Fremdgehen abhalten. Ich dagegen mache mich nicht verrückt, ich hab einfach immer im Hinterkopf wie billig sie alle sind und versuche eher gleichgültig zu sein. Sobal meine Freundin mir fremdgeht, dann schiesse ich sie eben ab und such mir die nächste, fertig. Andere Möglichkeit ist natürlich selber regelmäßig fremdzugehen, so verliert man auch ruckzuck diese Nervosität und wird total locker. Leider nichts für mich, weil ich leider sehr präzise Moralvorstellungen und Prinzipien habe.

1 LikesGefällt mir
18. August 2006 um 14:48

Und genau dieses Misstrauen....
wird es sein, was deine Partnerin irgendwann in die Arme eines anderen Mannes treiben wird.

Und wenn er nicht so "krankhaft" eifersüchtig und misstrauisch ist, dann bist du sie wahrscheinlich für immer los.....

Nur soviel dazu!!!

Gruß

Julia

1 LikesGefällt mir
18. August 2006 um 14:49

Bei meiner Frau war es...
beim erstenmal a)

beim zweitenmal b)

beim drittenmal b)

Jetzt habe ich die Scheidung eingereicht und es ist mir egal, ob in Zukunft a) oder b) oder sonst etwas!

1 LikesGefällt mir
18. August 2006 um 20:53
In Antwort auf jurij_12380748

Naja
das Mißtrauen keine besonders gute Basis für eine Beziehung ist scheint wohl einleuchtend, aber wenn man sich die Realität anschaut auch nicht zwangsläufig so abwegig.

Zuallerst sollte doch einmal geklärt werden wie Frauen/Männer mit der Tatsache umgehen wenn der Partner fremdgegangen ist. Für mich persönlich ist das ein heftiger Schlag in die Magengrube. Und Argumente das man ja bloss lieb sein sollte halte ich vielleicht bei Extremfällen die mit ihren Partnern ebenso nicht umgehen für angebracht, aber sicher nicht als die Weisheit die vor einem Fremdgehen schützt.

Ich selbst hatte eine mehrjährige Beziehung die ich irgendwann selbst beendet habe weil ich das Gefühl hatte mich nach anderen Partnern umzuschauen, aber die Beziehung nicht mit einem Seitensprung beenden wollte. Das wäre natürlich der bequemere Weg gewesen. Aber wenn ich mir bewusst mache das ich diesen Menschen liebe/geliebt habe, dann ist das meiner Meinung nach ein Zeichen von Respekt das man eine Beziehung nicht mit einem Seitensprung beendet.
Nun denn, nachdem die Beziehung beendet war, und wir nach Jahren wieder Kontakt hatten, und im Nachhinein betrachtet unglücklicherweise wieder eine Affäre, wurde mir offeriert, das der Partner in der Beziehung nach bereits 4 Wochen fremdgegangen ist. Und wir waren danach noch Jahre zusammen.

So etwas ist einfach nicht in Ordnung, egal ob nun ein Mann oder eine Frau fremdgeht. Es schmerzt, verletzt einen, und das nur weil eine andere Person ihr Ego aufpolieren will.

Sowohl als auch...
Also bei mir wars sowohl a) als auch b)

Aber keine Sorge ich hab mich danach immer sehr zügig getrennt, obwohl mit dem Fremdgegangenen nichts mehr lief.

Die Betroffenen wissen aber bis heute nix davon...

Deshalb könnte es sein, daß wenn sie sich eines Tages von Dir trennt...

1 LikesGefällt mir
18. August 2006 um 21:57
In Antwort auf sue_12497810

Sowohl als auch...
Also bei mir wars sowohl a) als auch b)

Aber keine Sorge ich hab mich danach immer sehr zügig getrennt, obwohl mit dem Fremdgegangenen nichts mehr lief.

Die Betroffenen wissen aber bis heute nix davon...

Deshalb könnte es sein, daß wenn sie sich eines Tages von Dir trennt...

Lieber Neurotiker,
wenn ich deine Freundin wäre, würde ich niemals fremdgehen. Ich würde dich verlassen!

1 LikesGefällt mir
19. August 2006 um 11:27

(c) Internet
Ich habe meinen Freund im Internet kennengelernt, wir haben viel gechattet, gemailt und uns irgendwann getroffen. Aus dieser Freundschaft ist mehr geworden....
Allerdings wußte mein Mann von Anfang von allem und akzeptiert es auch völlig, somit habe ich ihn nicht wirklich betrogen.

1 LikesGefällt mir
20. August 2006 um 15:49

Es muss nicht immer ein bekannter sein
also ich hab die umgekehrte erfahrung gemacht, das man eher mit einer/m unbekannte/n fremdgeht, wobei es dann meistens bei einer einmaligen sache bleibt. Ich kenne mehrere beispiele dazu aus meinem freundeskreis und leider auch von mir selbst ( ich denke das man öfter fremdgeht wenn in der partnerschaft die routine eingetreten is und man somit nicht mehr die gewünschte aufmerksamkeit bekommt. und dann trifft man einen menschen der einen plötzlich das gefühl gibt das man etwas besonderes is...naja das kann natürlich auch im bekanntenkreis passieren, aber ich denke da is man immer ein bisschen zurückhaltender. deswegen denk ich das man sich im urlaub öfter mal auf einen seitensprung einlässt als in der gewohnten umgebung, da der partner ja sooo weit weg is...das hab ich dieses jahr im urlaub sehr oft erlebt, habe auch mit mehreren leuten gesprochen, die urlaub und beziehung trennen, weil urlaub ja ne ausnahmesituation is...

Liebe Grüße

Gefällt mir
12. Februar 2007 um 11:57
In Antwort auf an0N_1208262699z

Hallo lieber Neurotiker
Kann deine Situation ganz gut verstehen. Und am besten machst du folgendes:

1) Du hörst auf ihr den Eindruck zu geben, misstrauisch zu sein. Gib ihr gewisse Freiheiten!

2) Du gehst einmal mit ihr Bummeln, fragst Sie, was Sie gerne hätte, z.B. eine Tasche oder eine Armbanduhr etc.

3) In ihrer Abwesenheit gehst du ihr diese bestimmte Sache kaufen und ihr schenken. Vorher solltest du, und dass meine ich jetzt wirklich nicht ironisch, die Handtasche z.B. mit einem Sender ausstatten lassen, von dem du immer herausfinden kannst, wo Sie sich befindet. Ich weiß nicht wie fortgeschritten die Technology ist, ob man dadurch auch "lauschen" kann, aber möglich wärs.
Die ganze Sache würde bestimmt einige Tausen Euros kosten, was es mir aber Wert wäre.

Ich meins Ernst, bewanz diese Frau, so wie wirklich jeder bewanzt sein sollte.

gruß george

Super Girl
Hi ihr lieben,
ich bin neu hier und freue mich nette Leute kennen zu lernen.
lg

Gefällt mir
12. Februar 2007 um 21:50
In Antwort auf an0N_1214131399z

Hydralgina, Neurotiker und co.
Hmm.. Ich denke,dass es ziemlich blauäugig ist zu glauben, dass Frauen irgendwie nur fremdgehen, weil ihr Partner nicht "lieb" genug ist. Ich denke, dass auch wesentlich ist, was für ein Typ von Frau das ist. Entweder Typ
a) hat richtig Spaß am Sex
b) hat mittelmäßig Spaß am Sex
c) hat fast keinen Spaß am Sex

Das Risiko, dass sie fremdgeht nimmt von Typ a) bis c) ab.

Ausserdem denke ich, dass die Vorgeschichte der Frau nicht auch nicht ganz unwesentlich ist. Frauen, die früher in ihrer Single Zeit gerne One Night Stands, Sex-Beziehungen (insbesondere auch kurze, Urlaub etc.) hatten weisen eine höhere Affinität zum Fremdgehen auf. Denn, Gefühlsblödsinn hin oder her Fremdgehen ist an aller erster Stelle eine CHARAKTERfrage. Nur weil etwas in der Beziehung nicht stimmt oder fehlt, ist es noch lange kein Grund fremdzugehen. Es gibt ja schliesslich Alternativen damit umzugehen. Ich denke daher, dass Fremdgehen ganz klar mit einen bestimmten Typ Frau zu assoziieren ist.
Typ
a)Sie hatte viele Sex-Beziehungen, One-Night-Stands etc.

b)Sie hatte mittelmäßig viele Sex-Beziehungen, One-Night-Stands etc.

c) Sie hatte keine oder fast keine Sex-Bezieungen, One-Night-Stands etc.

Das Risiko, dass sie fremdgeht nimmt von a) nach c) ab.

Hört also bloß nicht auf diesen idealisierten Schwachsinn über Frauen, diese Sie-gehen-nur-fremd-wenn-sie-nicht-genügend-Liebe--bekommt-Theorie. Alles totaler Quark, erfunden von irgendwelchen Trotteln, die gar keine Ahnung von Frauen haben, vor allem keine praktische Erfahrung. Ich hab jede Menge Erfahrungen mit ihnen, und bin zu dem Schluss gekommen, dass die meisten Frauen einfach ziemlich billig sind. Die tun nur alle so scheinheilig, labern ununterwegt von Gefühlen unter der Fassade jedoch sind sie ganz billige Schlampen, die sich dann zum Beispiel im Urlaub 14 Tage lang von irgendso einem wildfremden Notgeilen durchnehmen haben lassen (auch anal). Begründung? "Ich war damals doch single und hab doch damit niemandem wehgetan, was ist denn schon dabei?" Tut mir leid, ich finde solche Frauen einfach super billig und ekle mich vor ihnen. Ich hasse auch ganz besonders wie so die Frauen versuchen ihre Billigheit zu rechtfertigen, mit "Es war halt meine wilde Phase, ich hab mich nur ausgetobt. Es ist so doch viel besser für dich, so hab ich keine sexuelle Neugierde mehr und weiss nun ganz genau was ich will und was ich an einer Beziehung habe." Da wird mir immer sofort schlecht, ich könnte mich jedesmal übergeben. Frauen sind so selbstgerecht, scheinheilig und billig einfach zum k*****!!!

Fazit: Neurotiker spinnt ein bischen, wenn er denkt er kann seine Frau vom Fremdgehen abhalten. Ich dagegen mache mich nicht verrückt, ich hab einfach immer im Hinterkopf wie billig sie alle sind und versuche eher gleichgültig zu sein. Sobal meine Freundin mir fremdgeht, dann schiesse ich sie eben ab und such mir die nächste, fertig. Andere Möglichkeit ist natürlich selber regelmäßig fremdzugehen, so verliert man auch ruckzuck diese Nervosität und wird total locker. Leider nichts für mich, weil ich leider sehr präzise Moralvorstellungen und Prinzipien habe.

Wer ist da der neurotiker?
hey, ich glaube du bist hier neurotiker, total paranoid.
ich gehör zur kategorie a, ich bin 29 und hatte noch nie eine beziehung, aber schon x männer, ich fühl mich nicht billig, billig wäre, wenn ich mich auf diese männer eingelassen hätte, aber ich hatte nur meinen spass. und ich steh dazu. ich weiss nicht ob ich überhaupt mal eine monogame beziehung führen werde, aber das ist ja kein must, hauptsache ich bin ehrlich mit den männern und habe mein spass.

Gefällt mir
6. März 2007 um 1:34
In Antwort auf an0N_1214131399z

Hydralgina, Neurotiker und co.
Hmm.. Ich denke,dass es ziemlich blauäugig ist zu glauben, dass Frauen irgendwie nur fremdgehen, weil ihr Partner nicht "lieb" genug ist. Ich denke, dass auch wesentlich ist, was für ein Typ von Frau das ist. Entweder Typ
a) hat richtig Spaß am Sex
b) hat mittelmäßig Spaß am Sex
c) hat fast keinen Spaß am Sex

Das Risiko, dass sie fremdgeht nimmt von Typ a) bis c) ab.

Ausserdem denke ich, dass die Vorgeschichte der Frau nicht auch nicht ganz unwesentlich ist. Frauen, die früher in ihrer Single Zeit gerne One Night Stands, Sex-Beziehungen (insbesondere auch kurze, Urlaub etc.) hatten weisen eine höhere Affinität zum Fremdgehen auf. Denn, Gefühlsblödsinn hin oder her Fremdgehen ist an aller erster Stelle eine CHARAKTERfrage. Nur weil etwas in der Beziehung nicht stimmt oder fehlt, ist es noch lange kein Grund fremdzugehen. Es gibt ja schliesslich Alternativen damit umzugehen. Ich denke daher, dass Fremdgehen ganz klar mit einen bestimmten Typ Frau zu assoziieren ist.
Typ
a)Sie hatte viele Sex-Beziehungen, One-Night-Stands etc.

b)Sie hatte mittelmäßig viele Sex-Beziehungen, One-Night-Stands etc.

c) Sie hatte keine oder fast keine Sex-Bezieungen, One-Night-Stands etc.

Das Risiko, dass sie fremdgeht nimmt von a) nach c) ab.

Hört also bloß nicht auf diesen idealisierten Schwachsinn über Frauen, diese Sie-gehen-nur-fremd-wenn-sie-nicht-genügend-Liebe--bekommt-Theorie. Alles totaler Quark, erfunden von irgendwelchen Trotteln, die gar keine Ahnung von Frauen haben, vor allem keine praktische Erfahrung. Ich hab jede Menge Erfahrungen mit ihnen, und bin zu dem Schluss gekommen, dass die meisten Frauen einfach ziemlich billig sind. Die tun nur alle so scheinheilig, labern ununterwegt von Gefühlen unter der Fassade jedoch sind sie ganz billige Schlampen, die sich dann zum Beispiel im Urlaub 14 Tage lang von irgendso einem wildfremden Notgeilen durchnehmen haben lassen (auch anal). Begründung? "Ich war damals doch single und hab doch damit niemandem wehgetan, was ist denn schon dabei?" Tut mir leid, ich finde solche Frauen einfach super billig und ekle mich vor ihnen. Ich hasse auch ganz besonders wie so die Frauen versuchen ihre Billigheit zu rechtfertigen, mit "Es war halt meine wilde Phase, ich hab mich nur ausgetobt. Es ist so doch viel besser für dich, so hab ich keine sexuelle Neugierde mehr und weiss nun ganz genau was ich will und was ich an einer Beziehung habe." Da wird mir immer sofort schlecht, ich könnte mich jedesmal übergeben. Frauen sind so selbstgerecht, scheinheilig und billig einfach zum k*****!!!

Fazit: Neurotiker spinnt ein bischen, wenn er denkt er kann seine Frau vom Fremdgehen abhalten. Ich dagegen mache mich nicht verrückt, ich hab einfach immer im Hinterkopf wie billig sie alle sind und versuche eher gleichgültig zu sein. Sobal meine Freundin mir fremdgeht, dann schiesse ich sie eben ab und such mir die nächste, fertig. Andere Möglichkeit ist natürlich selber regelmäßig fremdzugehen, so verliert man auch ruckzuck diese Nervosität und wird total locker. Leider nichts für mich, weil ich leider sehr präzise Moralvorstellungen und Prinzipien habe.

Sehe ich auch so
Hallo erstmal. Fande deinen Text so klasse das ich dir schreiben musste. Sehe das genau so wie du und habe auch ein grosses Problem einer Frau überhaupt zu vertrauen wenn ich weiss das sie gerne und oft sex hat so wie jede die ich bis jetzt kennengelernt habe. Für mich waren das leider alles Schlampen und ich bin nicht der typ für ons oder so. Naja würde mich freuen wenn man mir schreibt. viele Grüsse Kenan

Gefällt mir
6. März 2007 um 1:40
In Antwort auf an0N_1209116399z

Wer ist da der neurotiker?
hey, ich glaube du bist hier neurotiker, total paranoid.
ich gehör zur kategorie a, ich bin 29 und hatte noch nie eine beziehung, aber schon x männer, ich fühl mich nicht billig, billig wäre, wenn ich mich auf diese männer eingelassen hätte, aber ich hatte nur meinen spass. und ich steh dazu. ich weiss nicht ob ich überhaupt mal eine monogame beziehung führen werde, aber das ist ja kein must, hauptsache ich bin ehrlich mit den männern und habe mein spass.

An Sarah !!!
Dein Text war ja hart. Du sagts billig wäre wenn du dich auf die männer eingelassen hättest du hattest doch mit denen sex oder nicht? Für mich ein Wiederspruch vllt auch ne Ansichtssache aber für mich sind die frauen billig die von bett zu bett hüpfen. Aber wenn man dabei ehrlich ist was die wenigsten Frauen sind dann ist es natürlich in ordnug finde ich weil man ja nicht mit dem jenigen spielt.

Gefällt mir
6. März 2007 um 1:45
In Antwort auf baal_11841109

Also, wenn ich die
richtig verstehe, willst du Örtlichkeiten auskundschaften und vermeiden, wo deine Freundin jemanden kennenlernen könnte?

Also du hast zwei Möglichkeiten:

Du schließt dich der Taliban an, verkleidest deine Freundin in eine Burka, läßt sie nur in deiner Begleitung auf die Straße. Ansonsten darf sie das Haus nicht verlassen. Dann garantier ich dir, dass sie niemand kennen lernt. Ach ja, zum Arzt darf sie nur in deiner Begleitung und auch nur von weiblichen Ärzten - wobei sorry, stimmt auch nicht ganz - denn wenn alle dann so denken gibt es auch keine weiblichen Ärzte, weil diese ja auch von ihren Männern bewacht und zu Hause eingestellt werden. Also, du gehst zum Arzt mit ihr, der demnach männlich ist. Unter der Voraussetzung, dass du nicht platzt vor Eifersucht, wenn er sie nackt sieht und anfassen muss bei der Untersuchtung bist du natürlich bei den Arztbesuch dabei. Denn sie könnte sich ja in den Arzt verlieben.

Oder aber:
Du sorgst für eine gut funktionierende Partnerschaft, die auf Vertrauen beruht. Denn glaube mir, wenn sie mit dir glücklich ist, interessiert sie sich nicht für andere. Egal ob für Bekannte oder fremde Männer.

Den Nick "Neurotiker" hast du dir zu Recht zugelegt. Aber ich glaube eher, dass du ein Fake bist.

Lach mich weg
Hey Michaela ich muss schon wieder lachen hammer tipp mit der taliban. muss ich mir merken.

Gefällt mir
6. März 2007 um 1:51
In Antwort auf jurij_12380748

Naja
das Mißtrauen keine besonders gute Basis für eine Beziehung ist scheint wohl einleuchtend, aber wenn man sich die Realität anschaut auch nicht zwangsläufig so abwegig.

Zuallerst sollte doch einmal geklärt werden wie Frauen/Männer mit der Tatsache umgehen wenn der Partner fremdgegangen ist. Für mich persönlich ist das ein heftiger Schlag in die Magengrube. Und Argumente das man ja bloss lieb sein sollte halte ich vielleicht bei Extremfällen die mit ihren Partnern ebenso nicht umgehen für angebracht, aber sicher nicht als die Weisheit die vor einem Fremdgehen schützt.

Ich selbst hatte eine mehrjährige Beziehung die ich irgendwann selbst beendet habe weil ich das Gefühl hatte mich nach anderen Partnern umzuschauen, aber die Beziehung nicht mit einem Seitensprung beenden wollte. Das wäre natürlich der bequemere Weg gewesen. Aber wenn ich mir bewusst mache das ich diesen Menschen liebe/geliebt habe, dann ist das meiner Meinung nach ein Zeichen von Respekt das man eine Beziehung nicht mit einem Seitensprung beendet.
Nun denn, nachdem die Beziehung beendet war, und wir nach Jahren wieder Kontakt hatten, und im Nachhinein betrachtet unglücklicherweise wieder eine Affäre, wurde mir offeriert, das der Partner in der Beziehung nach bereits 4 Wochen fremdgegangen ist. Und wir waren danach noch Jahre zusammen.

So etwas ist einfach nicht in Ordnung, egal ob nun ein Mann oder eine Frau fremdgeht. Es schmerzt, verletzt einen, und das nur weil eine andere Person ihr Ego aufpolieren will.

Respeckt an den letzten Text!
Es war komisch als ich den letzten Text gelesen habe weil ich genau so denke aber keine frau finde die auch so denkt. Hammer wie du das beschreiben hab gänzehaut bekommen. Respeckt!

Gefällt mir
6. März 2007 um 1:55
In Antwort auf fahima_12823594

Lieber Neurotiker,
wenn ich deine Freundin wäre, würde ich niemals fremdgehen. Ich würde dich verlassen!

An Sibuga
Tolle tolleranzlose Aussage von dir! Du als Frau müsstest doch selber wissen wie untreu Frauen heutzutage sind.

Gefällt mir
29. März 2008 um 17:34

(b)
definitiv (b)

bin auf 2 sexkontakt seiten sogar angemeldet.
oekm.at und mysexdate.ch

noch fragen?

Gefällt mir
30. März 2008 um 4:17
In Antwort auf an0N_1214131399z

Hydralgina, Neurotiker und co.
Hmm.. Ich denke,dass es ziemlich blauäugig ist zu glauben, dass Frauen irgendwie nur fremdgehen, weil ihr Partner nicht "lieb" genug ist. Ich denke, dass auch wesentlich ist, was für ein Typ von Frau das ist. Entweder Typ
a) hat richtig Spaß am Sex
b) hat mittelmäßig Spaß am Sex
c) hat fast keinen Spaß am Sex

Das Risiko, dass sie fremdgeht nimmt von Typ a) bis c) ab.

Ausserdem denke ich, dass die Vorgeschichte der Frau nicht auch nicht ganz unwesentlich ist. Frauen, die früher in ihrer Single Zeit gerne One Night Stands, Sex-Beziehungen (insbesondere auch kurze, Urlaub etc.) hatten weisen eine höhere Affinität zum Fremdgehen auf. Denn, Gefühlsblödsinn hin oder her Fremdgehen ist an aller erster Stelle eine CHARAKTERfrage. Nur weil etwas in der Beziehung nicht stimmt oder fehlt, ist es noch lange kein Grund fremdzugehen. Es gibt ja schliesslich Alternativen damit umzugehen. Ich denke daher, dass Fremdgehen ganz klar mit einen bestimmten Typ Frau zu assoziieren ist.
Typ
a)Sie hatte viele Sex-Beziehungen, One-Night-Stands etc.

b)Sie hatte mittelmäßig viele Sex-Beziehungen, One-Night-Stands etc.

c) Sie hatte keine oder fast keine Sex-Bezieungen, One-Night-Stands etc.

Das Risiko, dass sie fremdgeht nimmt von a) nach c) ab.

Hört also bloß nicht auf diesen idealisierten Schwachsinn über Frauen, diese Sie-gehen-nur-fremd-wenn-sie-nicht-genügend-Liebe--bekommt-Theorie. Alles totaler Quark, erfunden von irgendwelchen Trotteln, die gar keine Ahnung von Frauen haben, vor allem keine praktische Erfahrung. Ich hab jede Menge Erfahrungen mit ihnen, und bin zu dem Schluss gekommen, dass die meisten Frauen einfach ziemlich billig sind. Die tun nur alle so scheinheilig, labern ununterwegt von Gefühlen unter der Fassade jedoch sind sie ganz billige Schlampen, die sich dann zum Beispiel im Urlaub 14 Tage lang von irgendso einem wildfremden Notgeilen durchnehmen haben lassen (auch anal). Begründung? "Ich war damals doch single und hab doch damit niemandem wehgetan, was ist denn schon dabei?" Tut mir leid, ich finde solche Frauen einfach super billig und ekle mich vor ihnen. Ich hasse auch ganz besonders wie so die Frauen versuchen ihre Billigheit zu rechtfertigen, mit "Es war halt meine wilde Phase, ich hab mich nur ausgetobt. Es ist so doch viel besser für dich, so hab ich keine sexuelle Neugierde mehr und weiss nun ganz genau was ich will und was ich an einer Beziehung habe." Da wird mir immer sofort schlecht, ich könnte mich jedesmal übergeben. Frauen sind so selbstgerecht, scheinheilig und billig einfach zum k*****!!!

Fazit: Neurotiker spinnt ein bischen, wenn er denkt er kann seine Frau vom Fremdgehen abhalten. Ich dagegen mache mich nicht verrückt, ich hab einfach immer im Hinterkopf wie billig sie alle sind und versuche eher gleichgültig zu sein. Sobal meine Freundin mir fremdgeht, dann schiesse ich sie eben ab und such mir die nächste, fertig. Andere Möglichkeit ist natürlich selber regelmäßig fremdzugehen, so verliert man auch ruckzuck diese Nervosität und wird total locker. Leider nichts für mich, weil ich leider sehr präzise Moralvorstellungen und Prinzipien habe.

So n Quatsch
Mandrake (mandrake herb ist uebrigens giftig )

was fuer eine dumme Definition von 'billigen Schlampen'!!! Einfach nur dumm!!
Bist du aus dem letzten Jahrhundert oder was???

Ich habe eine Menge sexuelle Erfahrungen hinter mir, auch one-night stands, je nach Lust und Laune, hatte gerne geilen Sex. Aber nur wenn ich Single war! Bin seit 7 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen, wir hatten ein ziemlich mieses Sexleben, also befriedigt war ich seltenst. Trotzdem bin ich in all den Jahren NIE fremdgegangen (meine Vorstellungen von Treue sind sehr hoch), sondern mein Freund. Also bin ich die billige Schlampe, weil ich gerne Spass habe???

Was fuer ein Schwachsinn!!!

Ich muss dir allerding recht geben, dass es genauso Schwachsinn ist zu sagen, dass Frauen nur fremdgehen, wenn was gefuehlsmaessig ablaeuft.

Wenn du von allen Frauen erwartest, dass sie billig sind, dann wirst du auch immer nur 'billigen Frauen' begegnen. Unsere Welt ist unser Spiegel.

Gefällt mir
30. März 2008 um 4:19

Wenn
du so weiter spinnst wirst du sie noch zum Fremdgehen treiben!

Gefällt mir
30. März 2008 um 9:29
In Antwort auf an0N_1214131399z

Hydralgina, Neurotiker und co.
Hmm.. Ich denke,dass es ziemlich blauäugig ist zu glauben, dass Frauen irgendwie nur fremdgehen, weil ihr Partner nicht "lieb" genug ist. Ich denke, dass auch wesentlich ist, was für ein Typ von Frau das ist. Entweder Typ
a) hat richtig Spaß am Sex
b) hat mittelmäßig Spaß am Sex
c) hat fast keinen Spaß am Sex

Das Risiko, dass sie fremdgeht nimmt von Typ a) bis c) ab.

Ausserdem denke ich, dass die Vorgeschichte der Frau nicht auch nicht ganz unwesentlich ist. Frauen, die früher in ihrer Single Zeit gerne One Night Stands, Sex-Beziehungen (insbesondere auch kurze, Urlaub etc.) hatten weisen eine höhere Affinität zum Fremdgehen auf. Denn, Gefühlsblödsinn hin oder her Fremdgehen ist an aller erster Stelle eine CHARAKTERfrage. Nur weil etwas in der Beziehung nicht stimmt oder fehlt, ist es noch lange kein Grund fremdzugehen. Es gibt ja schliesslich Alternativen damit umzugehen. Ich denke daher, dass Fremdgehen ganz klar mit einen bestimmten Typ Frau zu assoziieren ist.
Typ
a)Sie hatte viele Sex-Beziehungen, One-Night-Stands etc.

b)Sie hatte mittelmäßig viele Sex-Beziehungen, One-Night-Stands etc.

c) Sie hatte keine oder fast keine Sex-Bezieungen, One-Night-Stands etc.

Das Risiko, dass sie fremdgeht nimmt von a) nach c) ab.

Hört also bloß nicht auf diesen idealisierten Schwachsinn über Frauen, diese Sie-gehen-nur-fremd-wenn-sie-nicht-genügend-Liebe--bekommt-Theorie. Alles totaler Quark, erfunden von irgendwelchen Trotteln, die gar keine Ahnung von Frauen haben, vor allem keine praktische Erfahrung. Ich hab jede Menge Erfahrungen mit ihnen, und bin zu dem Schluss gekommen, dass die meisten Frauen einfach ziemlich billig sind. Die tun nur alle so scheinheilig, labern ununterwegt von Gefühlen unter der Fassade jedoch sind sie ganz billige Schlampen, die sich dann zum Beispiel im Urlaub 14 Tage lang von irgendso einem wildfremden Notgeilen durchnehmen haben lassen (auch anal). Begründung? "Ich war damals doch single und hab doch damit niemandem wehgetan, was ist denn schon dabei?" Tut mir leid, ich finde solche Frauen einfach super billig und ekle mich vor ihnen. Ich hasse auch ganz besonders wie so die Frauen versuchen ihre Billigheit zu rechtfertigen, mit "Es war halt meine wilde Phase, ich hab mich nur ausgetobt. Es ist so doch viel besser für dich, so hab ich keine sexuelle Neugierde mehr und weiss nun ganz genau was ich will und was ich an einer Beziehung habe." Da wird mir immer sofort schlecht, ich könnte mich jedesmal übergeben. Frauen sind so selbstgerecht, scheinheilig und billig einfach zum k*****!!!

Fazit: Neurotiker spinnt ein bischen, wenn er denkt er kann seine Frau vom Fremdgehen abhalten. Ich dagegen mache mich nicht verrückt, ich hab einfach immer im Hinterkopf wie billig sie alle sind und versuche eher gleichgültig zu sein. Sobal meine Freundin mir fremdgeht, dann schiesse ich sie eben ab und such mir die nächste, fertig. Andere Möglichkeit ist natürlich selber regelmäßig fremdzugehen, so verliert man auch ruckzuck diese Nervosität und wird total locker. Leider nichts für mich, weil ich leider sehr präzise Moralvorstellungen und Prinzipien habe.

Haha
alles f...tzen ausser mutti....gell?

Gefällt mir
31. März 2008 um 23:08

Bereue es sehr, aber
bei mir war es (a).

Gefällt mir
1. April 2008 um 15:03
In Antwort auf sefkan_12765323

Bei meiner Frau war es...
beim erstenmal a)

beim zweitenmal b)

beim drittenmal b)

Jetzt habe ich die Scheidung eingereicht und es ist mir egal, ob in Zukunft a) oder b) oder sonst etwas!

Du hast
zuviel Geduld! Beim 2x muß game over sein

Gefällt mir
4. April 2008 um 2:02
In Antwort auf jesse_12183034

An Sibuga
Tolle tolleranzlose Aussage von dir! Du als Frau müsstest doch selber wissen wie untreu Frauen heutzutage sind.

ToLeranz, verdammt nochmal...
Ja, wir Frauen haben ein telepathisches Netzwerk und denken nur mehr im Kollektiv...
was denn auch sonst ^^

Gefällt mir
15. Juni 2008 um 12:14

Fremdgehen
Lieber Neurotiker,

bei mir war es ein Arbeitskollege, den ich 8 Stunden am Tag um mich hatte. Er war auch nie mein Typ und eigentlich konnte ich ihn überhaupt nicht leiden. Auch wußte ich nicht warum ich mich plötzlich in ihn verliebt hatte und wir auf einmal so viel Spaß miteinander haben.Als ich mit meinem Partner darüber sprechen wollte,
bevor irgendetwas passiert ist, wimmelte mich dieser nur ab.

Doch das ganze änderte überhaupt nichts an meinen Gefühlen für meinen Partner. Ich wußte immer wohin ich gehöre und auch wenn wir nicht darüber gesprochen haben, so hatte ich das Gefühl er weiß was ich mache und er spürte, daß es mir auch gut tut. Unsere Beziehung wurde dadurch eigentlich nur bereichert und die Liebe blühte wieder so richtig auf.

Mit Verletzungen dem Partner gegenüber oder Fremdgehen hatte dies für mich nichts zu tun. Ich liebte beide auf ihre Art.
Als Fazit kann ich dir nur sagen, schenke deiner Frau die Aufmerksamkeit die sie braucht.

Alles Liebe
Sonnenscheinchen

Gefällt mir
15. Juni 2008 um 12:37

Ist schon ewig her.....
ich lebte damals mit meinem Freund und Sohn (damals erst zwei Jahre alt) zusammen. Habe zu dem Zeitpunkt noch nicht wieder gearbeitet, und der ganze Kinderkram ging mir allmählich auf die Nerven. War also im klassischen Sinne "Hausfrau und Mutter", und das war echt nicht meine Rolle. Demzufolge war ich unzufrieden und gelangweilt, in der Beziehung war zu dem Zeitpunkt schon mehr als der Wurm drin, und es war so ne Selbstverständlichkeit vorhanden. Immer derselbe Einheitsbrei. schreckklich!

Mein Freund hatte damals seinen besten Kumpel. Sein Freund und ich konnten uns jahrelang nie riechen.Waren nur gezwungen einigermaßen freundlich zueinander. Der kam damals aus dem Ausland zurück, wo er Fuß fassen wollte, was ihm aber nicht gelungen ist. Hatte also anfangs keine Wohnung und wohnte erstmal bei uns. Naja, mein Freund war arbeiten und sein Kumpel und ich haben dann eben total viel zeit miteinander verbracht. Da war plötzlich jemand, der für mich da war, der mir zugehört hat, sich wirklich für mich interessiert hat. Hatten ganz tolle Gespräche und fingen an uns echt zu mögen.

Dann kam irgendwann ne Party bei der Schwester meines Freundes. Und wir waren eben leicht alkoholisiert und fingen an zu flirten. Ja und dann hats zwischen uns eben sowas von geknallt, war echt krass. Sind den ganzen Abend nicht voneinander losgekommen und habe heftigst geflirtet. Obwohl mein Freund auch dort war. Aber der hat uns ja wohl sowas von vertraut, oh mein Gott, wie naiv. weiß nicht, ob ers nicht sehen wollte, aber er ist dann irgendwann vor mir nach Hause gegangen. Und dann hatten wir freie Bahn.

Haben auf dem Nachhauseweg jede Ecke zum "Vögeln" genutzt, war der Hammer *g* "sorry, ist aber wahr"

Und ja ab da an, wir waren verknallt ineinander und haben jede freie Minute dazu genutzt um übernander herzufallen.

Die Situation wurde aber immer krasser, da er bei uns gewohnt hat, und ich dann zwischen den beiden abends saß und gute Miene zum bösen Spiel machen musste. Irgendeinen Samstag bin ich nicht mehr klar gekommen und bin zu ner Freundin abgehauen, mit Kind. Für ca. 5 Tage. Als ich zurück gekommen bin, war sein Kumpel ausgezogen, zu ner Bekannten.

Trafen usn aber immer noch regelmäßig.

Tja und ich doofe kuh, war ja damals noch so jung, habe damals Tagebuch geschrieben. Und irgendwann habe ich vergessen das wegzutun. Und mein Freund hat alles gelesen. Boaaahhh....das war so krass. Er wollte seinen Kumpel verprügeln, wurde aber zurückgehalten, gottseidank.

Naja die andree Sache war dann beendet, und wir sind noch zwei Jahre zusammen geblieben, bis ich ne ähnliche Geschichte mit nem anderen hatte, mit dem ich dann auch zusammenblieb.

Bin also ein Supermusterbeispiel für die Theorie, dass Frauen nur fremd gehen, wenn die Beziehung kaputt ist.

Freut mich dir geholfen zu haben

Gefällt mir
25. September 2008 um 10:42

Andere möglichkeiten
hallo neurotiker.
bin eine verheiratetet frau, ohne trennungsabsichten und suche über das internet ne affaire. nicht die erste...
version a) finde ich persönlich zu riskant, da ich keinen streß haben möchte. irgendwann ist es vorbei und da ich bei meinem mann bleibe hat die affaire keine chance. ich sehe es als abwechslung. mehr nicht.
gruß isa

1 LikesGefällt mir
25. September 2008 um 13:24

Bei mir war, ist es a)
Wir kannten uns fast 20 Jahre, bis es eine Affaire wurde. Er ist ein Freund und Vereinskamerad meines Mannes. Wir kamen uns auf einer Party näher und dann...
Mein Mann ahnt, dass es einen anderen gibt und meinte, es wäre ihm egal, wenn ich ihn (den anderen) küssen würde. Gut, dass er nicht weiss, dass wir auch miteinander schlafen. Ich giere nach dem Sex mit ihm. Vielleicht, weil er spontan, wunderschön, an den unmöglichsten Orten und vor allem verboten ist...

Gefällt mir
15. November 2008 um 21:46

Mein Tip...
...trenn Dich doch gleich von ihr. Das erspart euch beiden viel Stress. Sie wird solch neurotische vorauseilende Eifersucht eh früher oder später nicht mehr ertragen und Dir verschafft es vielleicht mal Zeit an Dir zu arbeiten.
Öffne Dich der Welt und dem Leben - es kann soooo schön sein seine eigenen Horizonte zu erweitern...

Liebe Grüße
Chris

Gefällt mir
15. November 2008 um 21:57


und was ist mit untreuen männern

Gefällt mir
16. Februar 2009 um 12:05

Meine Geschichte
dazu......ich und meine Frau sind nun seit 11 Jahren zusammen. Haben zwei Jungs von 10 und 7 Jahren. Es waren keine "Unfälle", es waren Wunschkinder. Ich war damals bei der Berufsfeuerwehr. Nach etwa einem halben Jahr mit ihr zusammen hatte ich einen Unfall, der mir nicht mehr erlaubte als Feuerwehrmann weiter zu arbeiten. Ich bin darauf hin in einen anderen Bereich versetzt worden wo ich bis heute in 3 Schichten arbeite. Sie wollte damals auch gerne weiterarbeiten nach der Geburt unseres ersten Sohnes. Sie fand aber keinen Kita-Platz nach 18:00, also machte sie sich Selbstständig. Heute ist Sie Leiterin einer Einrichtung mit über 60 Kindern.
Soweit zur Vorgeschichte.
Etwa 2 Jahre nach der Geburt unseres 2. Sohnes ( also vor etwa 5 Jahren ) fing es nach meiner Meinung an. Sie hatte Spontan keine Lust mehr irgendetwas mit mir zu unternehmen. Keine gemeinsame Freizeit mehr, kein Sex, keine Unterhaltung. Ich sagte mir, O.K. das hängt mit den Kindern zusammen und ihren Job, das Sie so geschafft ist. Im Frühjahr 2008 sollte ich dann den Grund erfahren. Sie hatte im Radi-Chat ihre damalige Liebschaft getroffen. Er ist wohl öfters sogar zu uns in die Stadt gereist. Wegen ihr. Sie hatten sich getroffen. Ich wurde eifersüchtig und wollte wissen was da läuft. Sie bekam es mit das ich es wusste und sagte mir, da war nur der eine Kuss als wir uns das eine mal getroffen hatten. Rums, da hatte ich die Hörner auf. Nur gut das ich kein Nähzeug dabei hatte um mir die Taschen zu zu nähen, die sie mir da voll stopfte. Ich habe ihr verziehen und wir hatten darüber gesprochen. richtig intensiv und hintergründig. Sie sagte mir das es ihr leid tuhe und sie den Kontakt zu ihm abbreche. Sie war auch dann nicht mehr täglich stundenlang im Chat oder Internet. Sie fing auch wieder an zu bügeln ( das einzige was sie in unserem Haushalt macht, denn durch meine Schichten mache ich den Rest, Putzen, Wäsche, Einkauf u.s.w. ) Ist ja auch o.k. ich beschwere mich nicht. sie bringt das doppelte Gehalt nach hause und hat die Kinder in Aufsicht. Wir haben auch schon darüber nachgedacht, wenn Sie mein Gehalt noch mitverdienen würde könnte ich sogar komplett zu Hause bleiben und mich um Kinder, Haus und Hof kümmern. Nun war sie Anfang Februar diesen Jahres für 3 Tage dienstlich unterwegs. Ich werkelte allein zu Hause und ging meiner arbeit nach, als ich eine Mail von ihr in die Hände gespielt bekam, die nicht an irgendjemanden versendet wurde, sondern an ihre Freundin, mit eindeutigen Inhalt. Nach Ihrer Rückkehr konfrontierte ich Sie damit. Ihre Antwort war: Ich fühle so. Rums. Szene, Drama Streit. Sie warf mir vor, ihr Vertauen missbraucht zu haben und dies Mail sei eine Falle für mich gewesen, weil ich ja soooooo Eifersüchtig bin, wollte Sie nur wissen, ob ich ihr nach spioniere. Sie packte ein paar wenige Sachen für sich und die Jungs ein und als ich abends nach hause kam war das Haus leer. Nächten Tag kam sie allein zurück und wir unterhielten uns. Sie ist fremd gegangen hat sie mir gesagt. Sie betrog mich aber nicht mit einem Mann, sondern mit einer Frau, was ja dann auch kein fremdgehen wäre in ihren Augen. Sie meinte es ist nun mal so, sie hat sich in ihre Mitarbeiterin verliebt ( 3 Monate vorher hat diese Mitarbeiterin ihren Mann rausgeschmissen ). Nun sitze ich hier, durchforste das netz nach Gleichgesinnten und Betrogenen, höre mir die verschiedensten Meinungen an und habe eine Eigene immer noch nicht gefunden. Was soll ich machen? Ich liebe sie, kann nicht richtig essen wenn sie nicht da ist, nicht schlafen und sehne mich nach ihrer Nähe die, wenn auch selten das vorkommt, sie mir gibt. Sex ist nicht alles für mich. Ich suche eine harmonische Familie. Die gemeinsam was unternimmt, die miteinander redet und auch Freud und Leid miteinander teilt. Bin ich egoistisch?

Wir haben was man sich eigentlich alles Wünscht. 2 kinder, 2 Häuser, 2 Autos 2x Urlaub im Jahr....nur keine Familie.
und das ist es was mich so eifersüchtig machen lässt und worüber ich traurig bin.

Gefällt mir
16. Februar 2009 um 12:45

Teil A
Hallo zusammen,

ich bin gerade mal 19 Jahre alt aber mit meinem Freund schon 4 Jahre zusammen.
Wir schlafen nicht mehr miteinander, weil er einfach nicht mehr will, und er es ekelig findet!
Ich finde es schade und leide darunter, und um Sex betteln will ich auch nicht.
Also habe ich was mit seinem besten Kumpel angefangen, der die Situation der Beziehung kennt und mich versteht, er hat ebenfalls eine Freundin! Und mit meinem Arbeitskollegen läuft ab und zu auch noch was heimlich.
Ich liebe das verbotene und es tut mir gut!
Mein Freund weiß von allem nichts, die Beziehung wäre dann vorbei!
Hoffe das es so noch lange weiterläuft

Grüßle Fischauge

Gefällt mir
16. Februar 2009 um 12:58

Du hast recht
ICh hatte 4 Jahre einen Mann und habe diesen betrogen worauf ich wirklich nicht stolz bin.
ICh habe mich auch verändert und das nicht zum guten.
1. ICh hatte keine Lust mehr mit ihm zu schlafen
2. Habe mit ihm kaum noch zeit verbracht
3. Es gab keine gescheiten Unterhaltungen mehr zwischen uns
4. Konnte ihm nicht mehr in die Augen schauen wie vorher

5. Es war sein bester Freund und Nachbar

Gefällt mir
20. Februar 2010 um 16:17

Haha
Ich sehe du meinst http://www.gratis-kontakt.ch

Gefällt mir
27. März 2010 um 0:04

Hallo,
vorerst, ich bin bislang nie Fremd gegangen!

hab mir aber auch schon die Frage gestellt was passieren muss, daß man sowas tut!?

Kann dir nur sagen, Verletzungen, Missachtung... wenn man(N) ihr nicht das Gefühl gibt Begehrenswert zu sein, ihr keine Sicherheiten gibt das sie die einzigste ist für dich, Aufmerksamkeiten und wenn du ihr sagst "Ich liebe dich" es auch wirklich meinst und fühlst aber wichtiger sind die taten reden kann jeder! Wenn all das fehlt fühlt Frau sich einsam und Überlegt an was neues die Ihr diese guten Gefühl gibt.

Aber Unterstell ihr nicht Dinge die vll. nicht Stimmen, Frag sie ganz normal ohne gleich grosse Szennen zu machen.

Falls dich aber ihr Verhalten auf dauer kränkt und du damit nicht klar kommst aber ohne sie auch nicht, dann würd ich jedem Therapeutische Gespräche empfehlen, falls es so ist das sie Freizügig alles genießt und du ständig das Gefühl hast da stimmt was nicht, auf dauer wäre das für dich nicht gut!

Kurz gesagt ich denke Frauen gehen Fremd, wenn ihnen in ihrer Beziehung was fehlt z.B. Ehrlichkeit (neurotischer Lügner)

Gefällt mir
29. September 2010 um 1:04
In Antwort auf ndidi_12628486

Wozu?
hallo, lieber (armer) neurotiker,
ich möchte dir dazu eines sagen. meine meinung ist, dass eine frau (im gegensatz zu einem mann) "nur" fremdgeht, wenn sie eine unerfüllte partnerschaft hat. dann ist sie offen, für für das, was ihr einfach fehlt. und begegnen kann einem das überall, ob beim blumengiesen, beim einkaufen, nur mal schnell zum briefkasten gehen, selbst im internet lernt man heute menschen kennen. also - ich denke, du musst erst mal an deiner "neurose" arbeiten. Das kannst du, in dem du dafür sorgst, dass deine partnerschaft funktioniert. jemand hat mir mal einen schönen spruch gesagt und der ist aus meiner sicht, aus sicht einer frau, so wahr:
"wenn männer fremd gehen, sehnen sie sich nach sex,
wenn frauen fremdgehen, sehnen sie sich nach liebe.

Alles klar?

gute besserung

Blödsinn!
Warum sagen dann über 80% der Frauen, die fremdgehen, daß sie ihren Partner lieben und nicht verlieren wollen? Es sind übrigens 55% der Frauen in festen Beziehungen schonmal fremdgegangen und das sind nur die, die es zugegeben haben. Somit dürften fast alle Frauen Fremdgängerinnen sein. Frauen sind Säue, traue ihnen nicht, mein Kind...

LGW

Gefällt mir
16. Januar 2013 um 12:03

Anspruch auf Treue
Was bedeutet Treue?

Ist es diese von der Kirche aufdoktrinierte Treue-Klausel, die uns eingebläut hat, dass wir zwar freie Menschen sind - nur in der Liebe/Sexualität da gehören sich zwei ganz und gar...

Ich lebe seit einigen Monaten in einer polyamoren Partnerschaft und erlebe auch hin und wieder Eifersuchtsanfälle und schaue mir genau an woher es bei MIR kommt und nicht darauf, wie ich meinen geliebten Mann verändern oder dazu bringen könnte, treu/monogam zu leben. Schon allein deshalb, weil ich für mich diese Freiheit haben will - was nicht bedeutet, dass ich "rum vögle" oder nach anderen Männer suche. Möchte aber die Freiheit haben mich einlassen zu können wenn gerade total stimmig ist.

Wobei sich im Laufe unserer Beziehung etwas verändert hat, wir spüren beide, dass wir (im Moment) keine Alleingänge wollen, sprich, intimen (sexuelle - wobei, wo beginnt Sexualität?) Begegnungen nur gemeinsam!

Für mich hat Treueanspruch sehr viel mit Verlassenheitsängsten, Besitzdenken, sich selbst nicht für wertvoll genug für den/die PartnerIn zu fühlen, Mangeldenken, Kontroll"sucht"... Wovon ich auch nicht immer ganz frei bin.

Aus dieser Freiheit heraus entstand wie von selbst unser gemeinsames Projekt "L(i)ebenswandel", welches Raum für Begegnungen bietet in dem Menschen sich achtsam, liebevoll, sinnlich, verspielt, erotisch begegnen, einlassen, hingeben können. Wir haben für uns die Erfahrung gemacht, dass wenn das Einlassen auf einen anderen Menschen kein Tabuthema und Aufschrei ist, die "Gefahr" der heimlichen Untreue und damit Lüge nicht gegeben ist. Bedeutet aber vor allem 100% Offenheit und Ehrlichkeit. Keine Geheimnisse, kein eine evtl. Schwärmerei, Verliebtheit oder was auch immer gegenüber einer/einem Dritten zu verheimlichen...

Liebe Grüße
Michèle





Gefällt mir
28. Januar 2013 um 15:08

Hilfe
HELFEN SIE BITTE!
Den guten Tag sehr geehrte Frauen!
Bei mir dem Berg! Ich lebe in Ukraine! Mich hat der Mann mit zwei Kindern geworfen, und ist zu anderem weggegangen! Hat mich aus der Wohnung hinausgeworfen! Jetzt nehme ich das Zimmer ab! Alles Geld geht auf die Wohnung weg, und bleibt es auf fahre übrig! Bitte helfen Sie wer als kann!
Da die Requisiten Webmany
U277770187406, R328539109663, Z182466847241, E139579358006

Gefällt mir
31. Januar 2013 um 9:11

Gezielt
Ich hatte mich gezielt im Netz bei

http://www.sex-seite.org/sexkontakte

nach Sexpartnern umgeschaut, weil ich Erfahrungen sammeln wollte und habe es nicht bereut...

Gefällt mir
2. März 2013 um 16:14


Hey zusammen,

ich habe nicht alle Beiträge gelesen, aber ein paar haben mir gereicht.

Wenn ihr keine Lust mehr auf euren Partner habt, bzw. er euch weh tut oder er keinen Sex mehr mit euch haben möchte, warum trennt ihr euch nicht einfach?

Untreue ist für mich persönlich ein absolutes "no go" und eigentlich hat niemand verdient so einen Vertrauensbruch zu erleiden. Da redet mal lieber mal miteinander und versucht vielleicht ne Lösung zu finden.

Und zu schade, sind sich manche wohl auch nicht...
Naja, nur meine Meinung... ^^

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers