Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frage an die Frauenwelt: Wie/wo kann man als eingefleischter Single nette Frauen kennenlernen?

Frage an die Frauenwelt: Wie/wo kann man als eingefleischter Single nette Frauen kennenlernen?

17. Mai 2006 um 11:03

Hallo Formumteilnehmer,
ich habe mich mal als Mann hier angemeldet, da ich vielleicht mal
Antworten auf fragen aus Sicht der Frauen erhalten kann.
Bin 41 Jahre alt, und war 6 Jahre lang mit meiner jüngeren Frau (29)
aus den Philippinen verheiratet.
Leider ist sie vor 2 Jahren immer in Discos gefahren, hat einen jüngeren kennengelernt
und sich scheiden lassen (Wohl weil sie viel Geld dabei bekommen hat).
Jetzt sind wir 1 Jahr getrennt, sie wohnt bie ihrem neuen Freund, ist dort auch unglücklich und würde am liebsten zu mir zurückkommen. Ich bin froh, den Ärger mit ihr loszusein, sie hatte mich & meine Familie oft belogen & bestohlen.
Jetzt fühle ich mich "beziehungsgeschädigt". Hab versucht, öfters auszugehen um neue
Leute/Frauen kennenzulernen, aber es ist sehr schwierig.
Nehme in Frankfurt am Mainhattan Stammtisch für Singles teil, es kommen aber nur
Männer.
Hab mich ein paar mal mit Frauen in new-in-town verabredet.
Hatte auch 3 dates, einmal zum Inlinescaten, einmal nach Sachsenhausen zum Apfelwein
und einmal zur Salsa Konzert. Die Frauen waren auch alle recht nett, hab mich
gut unterhalten. Hab auch ihre Telefonnr. bekommen.
Später wollen sie sich aber nicht ein zweites Mal mit mir treffen, geben
aber keine klare Auskunft warum. Das finde ich nicht taktvoll.
Vielleicht liegt es auch daran, das die Frauen meist selbstständig waren
und mit einem adäquaten Mann zusammen sein wollten.
Ich denke, die Frauen in Deutschland sind zu arrogant und konservativ,
um einfach vorurteilsfrei neue Männer kennenzulernen.
Es ist halt nicht so gut für mein Selbstbewustsein, wenn man immer nur abgewiesen
wird,dabei finde ich mich nicht häßlich, langweilig oder so.
Ich hab mir vorgenommen, öfters auszugehen, gehe aber nicht gern in Discos, kann
nicht tanzen.

Was empfiehlt ihr mir so?

Mehr lesen

17. Mai 2006 um 11:22

Geduld haben
nicht mit "hau-ruck" jemanden haben wollen, die große liebe gibt es nicht auf knopfdruck. wenn man auf der suche ist, wird man mit ausgehen kaum jemanden finden, oder nur sehr selten.

glück hast du am ehesten, wenn du gleichgesinnte hast, mit welchen du ein hobby teilst, z.b. radeln, nordic-walking, malen, vhs-kurs, irgendein sport oder ein interesse.

die frauen in d sind nicht zu arrogant, es ist aber auch hier wie im richtigen leben, umd eine prinzessin zu finden musst du eben möglicherweise viele fröschinnen küssen - so ist das eben.

das kann aber auch stress verursachen, darum meine ich, dass du dich lieber einem hobby mit gleichgesinnten widmest, denn liebe und bekanntschaft kann auch über vertrautheit und einen längeren umgang wachsen. den fehler, den all die singles machen, dass stantepede SOFORT der traumpartner an der nächsten ecke stehen soll, die liebe auf den ersten blick per fingerschnips! darum gibt es doch auch so viele singles, da passt ihm nicht, dass sie nicht mehr unbedingt die figur einer 19 jährigen hat, und ihr passt nicht, dass ihm drei ponysträhnen ins gesicht hängen. der mensch dahinter wird nicht entdeckt, der vielleicht sogar nach dem 5 treffen als sehr liebenswert sich entpuppt und sehr passend wäre.

man konsumiert lieber und rennt durch die gegend, veranstaltet "speed-datings" um die liebe auf den ersten blick mit gewalt herbeizuzwingen. das klappt nicht, kann nicht klappen, wird nicht klappen.

darum also: vhs-kurs, hobby, sport, wanderungen, usw teilnehmen mit gleichgesinnten. hier ist die wahrscheinlichkeit am größten.

ahoj, marge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 11:23

Hmm
wieso nennst du die frauen in deutschland arrogant und konservativ? du hast ja dem zu folge auch vorurteile? also wir dürfen keine vorurteile haben du schon? das verstehe ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 11:26

Beruhige dich doch erstmal
Es ist ganz egal wo Du bist, Frauen sind überall und sie wird früher oder später kommen. Du bist aber zu versteift und gibst Frauen die ganze Schuld. Arbeite auch an Dir, den erst wenn Du mit Dir selbst zufrieden bist, kann eine richtige und ehrliche Beziehung aufgebaucht werde und wenn Du zufrieden mit Dir selbst bist, kommen auch die Frauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 11:26

...
das ist das Einzige, was eine deutsche, selbstbewusste (und keinesfalls konservative) Frau dazu zu sagen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 12:57
In Antwort auf jin_12490508

Geduld haben
nicht mit "hau-ruck" jemanden haben wollen, die große liebe gibt es nicht auf knopfdruck. wenn man auf der suche ist, wird man mit ausgehen kaum jemanden finden, oder nur sehr selten.

glück hast du am ehesten, wenn du gleichgesinnte hast, mit welchen du ein hobby teilst, z.b. radeln, nordic-walking, malen, vhs-kurs, irgendein sport oder ein interesse.

die frauen in d sind nicht zu arrogant, es ist aber auch hier wie im richtigen leben, umd eine prinzessin zu finden musst du eben möglicherweise viele fröschinnen küssen - so ist das eben.

das kann aber auch stress verursachen, darum meine ich, dass du dich lieber einem hobby mit gleichgesinnten widmest, denn liebe und bekanntschaft kann auch über vertrautheit und einen längeren umgang wachsen. den fehler, den all die singles machen, dass stantepede SOFORT der traumpartner an der nächsten ecke stehen soll, die liebe auf den ersten blick per fingerschnips! darum gibt es doch auch so viele singles, da passt ihm nicht, dass sie nicht mehr unbedingt die figur einer 19 jährigen hat, und ihr passt nicht, dass ihm drei ponysträhnen ins gesicht hängen. der mensch dahinter wird nicht entdeckt, der vielleicht sogar nach dem 5 treffen als sehr liebenswert sich entpuppt und sehr passend wäre.

man konsumiert lieber und rennt durch die gegend, veranstaltet "speed-datings" um die liebe auf den ersten blick mit gewalt herbeizuzwingen. das klappt nicht, kann nicht klappen, wird nicht klappen.

darum also: vhs-kurs, hobby, sport, wanderungen, usw teilnehmen mit gleichgesinnten. hier ist die wahrscheinlichkeit am größten.

ahoj, marge

Marge, vielen Dank für die überlegte Antwort
Tja, mit dem Hobby hast du schon Recht.

Was macht man aber, wenn man gerne Ultraleicht
Flugzeuge fliegt, da viel Zeit investiert.
Die Frauen einen für risikoleicht, die Sache für gefährlich halten.
Bin in einem Segelflugclub, ab dort verirren sich leider nur ganz wenige Frauen.

VHS Kurs ist eine gute Idee, hab ich früher auch einige gemacht (Englisch,Spanisch),
aber auch dort niemand kennengelernt.
Ich denke, die Frauen sind zu oberflächlich,
damit genau wie die meisten Männer auch.

Wenn man sich die Interessen in den Single-Seiten oder woanders ansieht, wollen alle nur konsumieren und haben keine außergewöhnlichen
Hobbies.
Siewollen auch keinerlei Risiko eingehen.
Wenn ich im Ausland im Urlaub war (Mittel/Südamerika,Neuseeland,Philippinen)
und in einer anderen Sprache sprechen konnte
hatte ich unheimlich viele nette Gespräche
auch mit Frauen dort. Warum ist das in Deutschland so anders ?
Ich denke, es ist kein Zufall daß 80 %
der Deutschen konservative Parteien
gewählt haben, die jetzt möglichst schnell
den Sozialstaat und mit ihm jegliches
Mitgefühl für Mitmenschen kaputtmachen.
Dies hab ich auch leider schwerzlich auf der Arbeit erlebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 13:00
In Antwort auf alida_11887328

...
das ist das Einzige, was eine deutsche, selbstbewusste (und keinesfalls konservative) Frau dazu zu sagen hat.

Auch lachen ist eine schöne Antwort
Man sollte sich troztdem nicht lustig machen,
wenn auch mal etwas ehrlich hier geschrieben
wird, bei aller Oberflächlichkeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 13:09
In Antwort auf noele_12695472

Beruhige dich doch erstmal
Es ist ganz egal wo Du bist, Frauen sind überall und sie wird früher oder später kommen. Du bist aber zu versteift und gibst Frauen die ganze Schuld. Arbeite auch an Dir, den erst wenn Du mit Dir selbst zufrieden bist, kann eine richtige und ehrliche Beziehung aufgebaucht werde und wenn Du zufrieden mit Dir selbst bist, kommen auch die Frauen.

Ich gebe keiner Frau die Schuld
eher denen, die sie so erzogen haben.
Aufgeregt bin ich eigentlich überhaupt nicht.
Finde es übrigens unheimlich spannend,
so mit 3 oder 4 Frauen hier über meinen Text
auszutauschen.Das kann ich in irgendeiner Kneipe oder auf der Arbeit so nicht.
Stimmt, ich bin nicht richtig mit mir selbst zufrieden und vor allem mit meiner Situation.

Ich habe letztes Jahr einen Souialplan in meiner alten Firma durchlebt und konnte meinen Arbeitsplatz im Mutterunternehmen nur
mit Hilfe eines Rechtsanwaltes behalten.
Und so ist mein neuer Arbeitsplatz.
Man hat mir gleich am 1.Tag vom Chef ins Gesicht gesagt, das man mich nicht habe will
und ich zwangsweise zugeordnet wurde.

Auch eine alte ehemalige Arbeitskollegin, die
schon länger hier arbeitet, hielft mir nicht
das Betriebsklima zu verbessern.
Übrigens hat die Mehrheit der Gruppe die gleiche Einstellung zu mir wie der Chef
(oder niemand weicht von der Richtlinie ab)

Sorry für die vielleicht zu ausführliche
Beschreibung meines Gemütszustand.

Wo bleibt das Positive? Weiß der Teufel
wo das bleibt. (E.Kästner)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 13:18
In Antwort auf aminta_12823608

Hmm
wieso nennst du die frauen in deutschland arrogant und konservativ? du hast ja dem zu folge auch vorurteile? also wir dürfen keine vorurteile haben du schon? das verstehe ich nicht.

Jeder hat Vorurteile, aber
irgendwann werden aus Erfahrung Vorurteile
zu Urteilen.
Warum sind die Frauen, mit denen ich mich getroffen habe und ganz nett waren nicht
ehrlich genug, mir zu sagen, das sie mich nicht wiedersehen wollen.Das könnte ich nachvollziehen und akzeptieren.
Nein, ich bekomme als Antwort auf e-mail/
Telefonat auf Anrufbeantworter eine SMS,
man wäre krankgeworden, hätte keine Zeit usw.
Warum keine ehrliche Antwort - Will nichts
mehr von dir hören.?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 13:23
In Antwort auf sholzraspler

Auch lachen ist eine schöne Antwort
Man sollte sich troztdem nicht lustig machen,
wenn auch mal etwas ehrlich hier geschrieben
wird, bei aller Oberflächlichkeit.

Ich lache nicht,
ich wundere mich, dass du die Frauen als arrogant und konservativ bezeichnest, und dich dann wunderst, wenn sie sich nicht mehr mit dir treffen wollen.

Und mich stößt die Art ab, wie du über deine Exfrau sprichst. Du hast dir eine bedeutend jüngere Frau aus einem ärmeren Kulturkreis gesucht (mitgebracht?), und die Tatsache, dass ihr 6 Jahre verheiratet gewesen seid, zeigt doch eigentlich, dass sie es wirklich mit dir versucht hat. Wenn wir uns kennengelernt hätten, und du so über sie gesprochen hättest, hätte ich auch kein 2. Date gewollt.


Sorry, aber ist so.
blackpunka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 13:57
In Antwort auf alida_11887328

Ich lache nicht,
ich wundere mich, dass du die Frauen als arrogant und konservativ bezeichnest, und dich dann wunderst, wenn sie sich nicht mehr mit dir treffen wollen.

Und mich stößt die Art ab, wie du über deine Exfrau sprichst. Du hast dir eine bedeutend jüngere Frau aus einem ärmeren Kulturkreis gesucht (mitgebracht?), und die Tatsache, dass ihr 6 Jahre verheiratet gewesen seid, zeigt doch eigentlich, dass sie es wirklich mit dir versucht hat. Wenn wir uns kennengelernt hätten, und du so über sie gesprochen hättest, hätte ich auch kein 2. Date gewollt.


Sorry, aber ist so.
blackpunka

Das war mal wieder eine typische Antwort
voller Vorurteile über Männer, die mit Frauen
aus anderen Ländern verheiratet sind.

Ich hatte versucht, meine Situation zu schildern, welche Erfahrungen ich mit Frauen
in Deutschland/generell gemacht habe.

Also, ich habe in Deutschland keine Frau
kennengelernt. Dann habe ich mit 34 Jahren auf einer meiner Reisen meine Frau kennengelernt. Ja, ich war einsam.
Damals war ich jedoch noch Idealist,
habe mehrere Reisen mit meiner Frau in den
Philippinen gemacht ehe sie nach Deutschland
gekommen ist und wir nach deutschem Gesetz innerhalb von 3 Monaten heiraten mußten
oder sie wieder in die Armut zurück mußte.

Über das Thema könnte man stundenlang diskutieren, nur soviel:
Ich bin kein Sexturist, wir haben uns geliebt,
ihr ist es auch relativ gut hier in Deutschland gegangen, wir haben sehr viel miteinander unternommen, ihre Mutter war hier
usw.
Nur leider wurde sie von einer falschen "Freundin" beraten, wie lukrativ
eine Scheidung ist.Trotz vielem, was vorgefallen ist, sind wir immer noch Freunde.

Jetzt lebt sie mit einem Freund zusammen, der nichts für sie tut, nichts arbeitet und sich von ihr die gemeinsam gemietete Wohnung bezahlen lässt.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 13:59
In Antwort auf sholzraspler

Jeder hat Vorurteile, aber
irgendwann werden aus Erfahrung Vorurteile
zu Urteilen.
Warum sind die Frauen, mit denen ich mich getroffen habe und ganz nett waren nicht
ehrlich genug, mir zu sagen, das sie mich nicht wiedersehen wollen.Das könnte ich nachvollziehen und akzeptieren.
Nein, ich bekomme als Antwort auf e-mail/
Telefonat auf Anrufbeantworter eine SMS,
man wäre krankgeworden, hätte keine Zeit usw.
Warum keine ehrliche Antwort - Will nichts
mehr von dir hören.?

..
vielleicht weil sie dir nicht weh machen wollen? keine ahnung ich bin ehrlich bei solchen dingen. aber genau das hört eine kollegin von mir auch immer bei den männern. oder die melden sich einfach nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 14:06
In Antwort auf sholzraspler

Das war mal wieder eine typische Antwort
voller Vorurteile über Männer, die mit Frauen
aus anderen Ländern verheiratet sind.

Ich hatte versucht, meine Situation zu schildern, welche Erfahrungen ich mit Frauen
in Deutschland/generell gemacht habe.

Also, ich habe in Deutschland keine Frau
kennengelernt. Dann habe ich mit 34 Jahren auf einer meiner Reisen meine Frau kennengelernt. Ja, ich war einsam.
Damals war ich jedoch noch Idealist,
habe mehrere Reisen mit meiner Frau in den
Philippinen gemacht ehe sie nach Deutschland
gekommen ist und wir nach deutschem Gesetz innerhalb von 3 Monaten heiraten mußten
oder sie wieder in die Armut zurück mußte.

Über das Thema könnte man stundenlang diskutieren, nur soviel:
Ich bin kein Sexturist, wir haben uns geliebt,
ihr ist es auch relativ gut hier in Deutschland gegangen, wir haben sehr viel miteinander unternommen, ihre Mutter war hier
usw.
Nur leider wurde sie von einer falschen "Freundin" beraten, wie lukrativ
eine Scheidung ist.Trotz vielem, was vorgefallen ist, sind wir immer noch Freunde.

Jetzt lebt sie mit einem Freund zusammen, der nichts für sie tut, nichts arbeitet und sich von ihr die gemeinsam gemietete Wohnung bezahlen lässt.


...
"Ich bin froh, den Ärger mit ihr loszusein, sie hatte mich & meine Familie oft belogen & bestohlen."

Wenn ihr noch Freunde seid, dann ist das schon etwas anderes, aber nach diesem Satz konnte man davon eigentlich nicht ausgehen.

lg
blackpunka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 14:15
In Antwort auf alida_11887328

...
"Ich bin froh, den Ärger mit ihr loszusein, sie hatte mich & meine Familie oft belogen & bestohlen."

Wenn ihr noch Freunde seid, dann ist das schon etwas anderes, aber nach diesem Satz konnte man davon eigentlich nicht ausgehen.

lg
blackpunka

Gut, war etwas mißverständlich formulert.
Meine Familie hat sie belogen, da nachdem meine Mutter verstorben ist,
6 Monate später angeblich ihr 48 jähriger Vater auch verstarb.
Kenne ihn gut & hab dann kurze Zeit später einen Brief von ihm bekommen...
Es ging um extra Geld.
Bestohlen: Meine Frau hat immer genug Geld von mir bekommen, jedoch soviel, das
immer noch ein Ansporn da war, selbst etwas zu arbeiten um Geld in die Philippinen
zu senden.
Sie hat sich meine ec-Karte ausgeliehen, meine Pin herausgekriegt und sich dann
ab und zu bedient.
Klar sollte man in einer vertrauensvollen Ehe vielleicht das Konto gemeinsam
nutzen, nur, dann wäre ich jetzt bankrott und total verschuldet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 14:18
In Antwort auf sholzraspler

Ich gebe keiner Frau die Schuld
eher denen, die sie so erzogen haben.
Aufgeregt bin ich eigentlich überhaupt nicht.
Finde es übrigens unheimlich spannend,
so mit 3 oder 4 Frauen hier über meinen Text
auszutauschen.Das kann ich in irgendeiner Kneipe oder auf der Arbeit so nicht.
Stimmt, ich bin nicht richtig mit mir selbst zufrieden und vor allem mit meiner Situation.

Ich habe letztes Jahr einen Souialplan in meiner alten Firma durchlebt und konnte meinen Arbeitsplatz im Mutterunternehmen nur
mit Hilfe eines Rechtsanwaltes behalten.
Und so ist mein neuer Arbeitsplatz.
Man hat mir gleich am 1.Tag vom Chef ins Gesicht gesagt, das man mich nicht habe will
und ich zwangsweise zugeordnet wurde.

Auch eine alte ehemalige Arbeitskollegin, die
schon länger hier arbeitet, hielft mir nicht
das Betriebsklima zu verbessern.
Übrigens hat die Mehrheit der Gruppe die gleiche Einstellung zu mir wie der Chef
(oder niemand weicht von der Richtlinie ab)

Sorry für die vielleicht zu ausführliche
Beschreibung meines Gemütszustand.

Wo bleibt das Positive? Weiß der Teufel
wo das bleibt. (E.Kästner)

Weißt Du
so wie ich oben in einem Beitrag lesen kann, hat es vor Deiner Frau, auch nicht so geklappt. Hattest Du vorher Beziehungen? Ich finde Du steigerst Dich zu sehr rein, dass Deutsche Frauen so und so sind. Es gibt auch bei Deutschen Frauen Unterschiede. Du kannst sie nicht alle verallgemeinern. Finde aber nach wie vor, dass Du mehr für Dich tun solltest und Dein Wohlbefinden nicht von der Aufmerksamkeit der Frauen abhängig machen. Du bist verbissen auf der Suche und sowas merkt der Gegenüber, wenn nicht bewußt. Ich hatte auch schon so ähnliche Sorgen wie Du. Ich bin aber erst dann glücklich geworden, indem ich mich und meine Männertypen selbst analysiert habe. Erst als ich mit mir selbst zufrieden, habe ich meinen jetztigen Freund kennengelernt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 14:21

Also:
wenn ich mir das hier zusammenfassend so durchlese, bist du jemand, der nach einer schlechten erfahrung, die er irgendwann mal gemacht hat, wild um sich schlägt und erst mal alle frauen hier verteufelt, sie seien arrogant und konservativ.

erstens gehöre z.b. auch ich nicht im geringsten zur ersten kategorie der arroganten, noch weniger bezeichne ich mich als konservativ. kann es aber vielleicht sein, dass das ein oder andere attribut vielleicht auf DICH zutrifft und du versuchst, dies von dir auf andere zu beziehen ?

ich meine, es muss ja schon irgendwie an dir gelegen haben, wenn diese frauen nach dem ersten date nicht das verlangen hatten, sich ein weiteres mal mit dir zu treffen. wenn du von dir behauptest, recht gut auszusehen, kann es ja nur an deiner einstellung/deinem auftreten gelegen haben, was die frauen abgestoßen hat. vielleicht bist du durch die heirat mit deiner philippinin gewohnt, "die hosen zuhause anzuhaben", was wiederum bei den frauen hier natürlich nicht so gut ankommt, da sie i.d.r. selbständig sind, ihr eigenes geld verdienen und auch sonst nicht mehr unbedingt abhängig von einem mann sein müssen.

dein frauenbild ist ein wenig in die schräge gerückt. du solltest aber nicht den fehler machen, den frauen anhängen zu wollen, dass du keine mitbekommst. vielmehr solltest du dir mal überlegen, wie du den frauen gegenüber aufgetreten bist, dass sie letztlich das weite gesucht haben.

dies soll keine kritik sein. bevor ich jedoch die anderen zur verantwortung ziehe, suche ich doch vielleicht erst mal die fehler auch bei mir. das wäre zumindest schon mal ein anfang...


l.g.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 14:25

6 Jahre mit einer phillipinin
für S I E warst du etwas BESONDERES. DU WARST !! Für uns deutschen , konservativen *fg* frauen bist du gewöhnlich...sorry.

Verstehst du was ich damit meine ??


Darum klappt es wphl *hier* nicht mit den frauen *hasilein*

LG diefragende40

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 14:38
In Antwort auf sholzraspler

Marge, vielen Dank für die überlegte Antwort
Tja, mit dem Hobby hast du schon Recht.

Was macht man aber, wenn man gerne Ultraleicht
Flugzeuge fliegt, da viel Zeit investiert.
Die Frauen einen für risikoleicht, die Sache für gefährlich halten.
Bin in einem Segelflugclub, ab dort verirren sich leider nur ganz wenige Frauen.

VHS Kurs ist eine gute Idee, hab ich früher auch einige gemacht (Englisch,Spanisch),
aber auch dort niemand kennengelernt.
Ich denke, die Frauen sind zu oberflächlich,
damit genau wie die meisten Männer auch.

Wenn man sich die Interessen in den Single-Seiten oder woanders ansieht, wollen alle nur konsumieren und haben keine außergewöhnlichen
Hobbies.
Siewollen auch keinerlei Risiko eingehen.
Wenn ich im Ausland im Urlaub war (Mittel/Südamerika,Neuseeland,Philippinen)
und in einer anderen Sprache sprechen konnte
hatte ich unheimlich viele nette Gespräche
auch mit Frauen dort. Warum ist das in Deutschland so anders ?
Ich denke, es ist kein Zufall daß 80 %
der Deutschen konservative Parteien
gewählt haben, die jetzt möglichst schnell
den Sozialstaat und mit ihm jegliches
Mitgefühl für Mitmenschen kaputtmachen.
Dies hab ich auch leider schwerzlich auf der Arbeit erlebt.

Vielleicht doch mal eigene Einstellung überdenken?
Du sagst zwar, du hast keine Vorurteile, aber deine Beiträge hier sind dennoch voll davon:
"Frauen halten Segelfliegen für gefährlich",
"Frauen und die meisten Männer sind oberflächlich",
"Alle wollen nur konsumieren",
"Niemand hat außergewöhnliche Hobbies",
"In Deutschland kann man keine netten Gespräche mit Frauen führen",
"in Deutschland wird jegliches Mitgefühl kaputt gemacht".

Man bekommt das, was man glaubt. Im Guten und im Schlechten.

Grüße
Flinkes Schneckchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 14:45

Ey,
der thread ist gut !

Das Problem von sholzraspler ist in etwa das der Wirtschaft:

'Ich würde gerne in Deutschland Plastikspielwaren produzieren und dann weltweit gewinnbringend verkaufen. Wie mache ich das?'

Jeder Wirtschaftler kugelt sich jetzt vor lachen.

Ok, ist seeehr vereinfacht ausgedrückt, aber nicht ganz aus der Luft gegriffen.

Denn ich kenne auch das Phänomen, wenn man als Mann tatsächlich - und ganz ohne irgendwie eine Gefühlsregung dazu zu haben, seine 'Situation' einer Frau gegenüber schildert (behalt das Kleingedruckte doch erst mal bei dir!!), kriegt die gleich Fracksausen:

Über 40 (und noch nicht tot??), nettes Aus-, aber kein allzu dramatisches Einkommen (was denn, kein Manager??), aber unbeweibt (mit dem stimmt doch schon was nicht ...)und Ausgeh-unfreudig (immer zuhause hocken? Och nee ... -dabei stimmt auch das nicht), nix am Hut mit Urlaubfahren (niemals Sonne und Wärme --- das ist aber ein komischer Typ ...)und Welt sehen wollen (der ist ja völlig zurückgeblieben), hingegen vielleicht den Philosophen der Antike und der Weisheit Buddhas nicht abgeneigt (ein trübseliger Denker, igitt!), dem Durch-Denken auch von Gesellschaftsproblemen nicht abhold (Probleme habe ich selber genug ...), gewöhnt, die Dinge ganz oder gar nicht zu tun (bääääh, ein Pedant ... und jetzt höre ich auf, ich könnte hier noch einige Zeilen von Eigenschaften von mir bekannten und ebenfalls unbeweibten Zeitgenossen hinschreiben)... ja nun,

dann ist der Ofen schon vor dem Anzünden wieder aus. Will sagen, das Öfchen bleibt kalt. Denn da wird gerne unterstellt, was nicht korrekt sein muss: Das ist ein trauriger Jammerlappen! Oder ein jammernder Trauerlappen.

Selbständige Frauen sind aber doch totaaal praktisch: Die haben dann genausowenig Zeit wie du und liegen nicht jedes Wochenende in den Ohren, wie wenig Zeit die Partnerschaft bekommt ... . Wir müssen reden .. och nöööö! Alte Melodie, neues Instrument.

Nixdestoweniger, sholzraspler, denke ich doch, dass Frauen eher den Mann bevorzugen, der sich eben nicht anmerken lässt, dass er 'sucht'. Wie das geht? Es muss einem 'echt' wurscht sein. Von daher glaube ich auch nicht, dass Frauen in Deutschland arrogant oder gar konservativ sind (gut, etliche gibt es, die wünschen, das ihnen 'was geboten' wird -- auch nicht gerade das, was mich erfreuen würde ...), ich vermute viel eher, das sie schlicht nicht (mehr) bereit sind, das, was sie im oder vom Leben wollen, einer Beziehung unterzuordnen. Würde ich auch nicht tun. Schwierig ist es da offenbar nur, jemanden zu treffen, mit dem man(n) nicht nur in den Ansichten in etwa konform geht, sonder welcher dazu auch noch sexuell attraktiv ist - und jetzt kommt das Schwierigste - und der das andersherum genauso sieht.

Es scheint zudem vermessen, dass man sich bei ein paar Kontakten beschweren kann, dass da nix draus geworden ist... offenbar muss man schon bereit sein die Klinken zu putzen.

Macht auch mir gar keinen Spass.

Aber wer was verkaufen will, muss das Produkt kundtun.



asteus

P.S.: Eine Bekannte von mir, inzwischen 36, hat jedes Jahr hunderte !!!) von neuen Bekanntschaften - und natürlich Mr.Right noch immer nicht gefunden ... und jetzt? Was sagst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 14:51
In Antwort auf jarod_12098475

Ey,
der thread ist gut !

Das Problem von sholzraspler ist in etwa das der Wirtschaft:

'Ich würde gerne in Deutschland Plastikspielwaren produzieren und dann weltweit gewinnbringend verkaufen. Wie mache ich das?'

Jeder Wirtschaftler kugelt sich jetzt vor lachen.

Ok, ist seeehr vereinfacht ausgedrückt, aber nicht ganz aus der Luft gegriffen.

Denn ich kenne auch das Phänomen, wenn man als Mann tatsächlich - und ganz ohne irgendwie eine Gefühlsregung dazu zu haben, seine 'Situation' einer Frau gegenüber schildert (behalt das Kleingedruckte doch erst mal bei dir!!), kriegt die gleich Fracksausen:

Über 40 (und noch nicht tot??), nettes Aus-, aber kein allzu dramatisches Einkommen (was denn, kein Manager??), aber unbeweibt (mit dem stimmt doch schon was nicht ...)und Ausgeh-unfreudig (immer zuhause hocken? Och nee ... -dabei stimmt auch das nicht), nix am Hut mit Urlaubfahren (niemals Sonne und Wärme --- das ist aber ein komischer Typ ...)und Welt sehen wollen (der ist ja völlig zurückgeblieben), hingegen vielleicht den Philosophen der Antike und der Weisheit Buddhas nicht abgeneigt (ein trübseliger Denker, igitt!), dem Durch-Denken auch von Gesellschaftsproblemen nicht abhold (Probleme habe ich selber genug ...), gewöhnt, die Dinge ganz oder gar nicht zu tun (bääääh, ein Pedant ... und jetzt höre ich auf, ich könnte hier noch einige Zeilen von Eigenschaften von mir bekannten und ebenfalls unbeweibten Zeitgenossen hinschreiben)... ja nun,

dann ist der Ofen schon vor dem Anzünden wieder aus. Will sagen, das Öfchen bleibt kalt. Denn da wird gerne unterstellt, was nicht korrekt sein muss: Das ist ein trauriger Jammerlappen! Oder ein jammernder Trauerlappen.

Selbständige Frauen sind aber doch totaaal praktisch: Die haben dann genausowenig Zeit wie du und liegen nicht jedes Wochenende in den Ohren, wie wenig Zeit die Partnerschaft bekommt ... . Wir müssen reden .. och nöööö! Alte Melodie, neues Instrument.

Nixdestoweniger, sholzraspler, denke ich doch, dass Frauen eher den Mann bevorzugen, der sich eben nicht anmerken lässt, dass er 'sucht'. Wie das geht? Es muss einem 'echt' wurscht sein. Von daher glaube ich auch nicht, dass Frauen in Deutschland arrogant oder gar konservativ sind (gut, etliche gibt es, die wünschen, das ihnen 'was geboten' wird -- auch nicht gerade das, was mich erfreuen würde ...), ich vermute viel eher, das sie schlicht nicht (mehr) bereit sind, das, was sie im oder vom Leben wollen, einer Beziehung unterzuordnen. Würde ich auch nicht tun. Schwierig ist es da offenbar nur, jemanden zu treffen, mit dem man(n) nicht nur in den Ansichten in etwa konform geht, sonder welcher dazu auch noch sexuell attraktiv ist - und jetzt kommt das Schwierigste - und der das andersherum genauso sieht.

Es scheint zudem vermessen, dass man sich bei ein paar Kontakten beschweren kann, dass da nix draus geworden ist... offenbar muss man schon bereit sein die Klinken zu putzen.

Macht auch mir gar keinen Spass.

Aber wer was verkaufen will, muss das Produkt kundtun.



asteus

P.S.: Eine Bekannte von mir, inzwischen 36, hat jedes Jahr hunderte !!!) von neuen Bekanntschaften - und natürlich Mr.Right noch immer nicht gefunden ... und jetzt? Was sagst?

Sehr gut geschrieben.
und es trifft den nagel auf den kopf !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 15:17
In Antwort auf jarod_12098475

Ey,
der thread ist gut !

Das Problem von sholzraspler ist in etwa das der Wirtschaft:

'Ich würde gerne in Deutschland Plastikspielwaren produzieren und dann weltweit gewinnbringend verkaufen. Wie mache ich das?'

Jeder Wirtschaftler kugelt sich jetzt vor lachen.

Ok, ist seeehr vereinfacht ausgedrückt, aber nicht ganz aus der Luft gegriffen.

Denn ich kenne auch das Phänomen, wenn man als Mann tatsächlich - und ganz ohne irgendwie eine Gefühlsregung dazu zu haben, seine 'Situation' einer Frau gegenüber schildert (behalt das Kleingedruckte doch erst mal bei dir!!), kriegt die gleich Fracksausen:

Über 40 (und noch nicht tot??), nettes Aus-, aber kein allzu dramatisches Einkommen (was denn, kein Manager??), aber unbeweibt (mit dem stimmt doch schon was nicht ...)und Ausgeh-unfreudig (immer zuhause hocken? Och nee ... -dabei stimmt auch das nicht), nix am Hut mit Urlaubfahren (niemals Sonne und Wärme --- das ist aber ein komischer Typ ...)und Welt sehen wollen (der ist ja völlig zurückgeblieben), hingegen vielleicht den Philosophen der Antike und der Weisheit Buddhas nicht abgeneigt (ein trübseliger Denker, igitt!), dem Durch-Denken auch von Gesellschaftsproblemen nicht abhold (Probleme habe ich selber genug ...), gewöhnt, die Dinge ganz oder gar nicht zu tun (bääääh, ein Pedant ... und jetzt höre ich auf, ich könnte hier noch einige Zeilen von Eigenschaften von mir bekannten und ebenfalls unbeweibten Zeitgenossen hinschreiben)... ja nun,

dann ist der Ofen schon vor dem Anzünden wieder aus. Will sagen, das Öfchen bleibt kalt. Denn da wird gerne unterstellt, was nicht korrekt sein muss: Das ist ein trauriger Jammerlappen! Oder ein jammernder Trauerlappen.

Selbständige Frauen sind aber doch totaaal praktisch: Die haben dann genausowenig Zeit wie du und liegen nicht jedes Wochenende in den Ohren, wie wenig Zeit die Partnerschaft bekommt ... . Wir müssen reden .. och nöööö! Alte Melodie, neues Instrument.

Nixdestoweniger, sholzraspler, denke ich doch, dass Frauen eher den Mann bevorzugen, der sich eben nicht anmerken lässt, dass er 'sucht'. Wie das geht? Es muss einem 'echt' wurscht sein. Von daher glaube ich auch nicht, dass Frauen in Deutschland arrogant oder gar konservativ sind (gut, etliche gibt es, die wünschen, das ihnen 'was geboten' wird -- auch nicht gerade das, was mich erfreuen würde ...), ich vermute viel eher, das sie schlicht nicht (mehr) bereit sind, das, was sie im oder vom Leben wollen, einer Beziehung unterzuordnen. Würde ich auch nicht tun. Schwierig ist es da offenbar nur, jemanden zu treffen, mit dem man(n) nicht nur in den Ansichten in etwa konform geht, sonder welcher dazu auch noch sexuell attraktiv ist - und jetzt kommt das Schwierigste - und der das andersherum genauso sieht.

Es scheint zudem vermessen, dass man sich bei ein paar Kontakten beschweren kann, dass da nix draus geworden ist... offenbar muss man schon bereit sein die Klinken zu putzen.

Macht auch mir gar keinen Spass.

Aber wer was verkaufen will, muss das Produkt kundtun.



asteus

P.S.: Eine Bekannte von mir, inzwischen 36, hat jedes Jahr hunderte !!!) von neuen Bekanntschaften - und natürlich Mr.Right noch immer nicht gefunden ... und jetzt? Was sagst?

Netter Beitrag
Zu deiner Freundin: wohl zu wählerisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 15:20

Gute Idee
Über 30 Feten, hab ich auch schon dran gedacht.
aber wo findet man die? Gibt es eine Seite im Internet mit Suchkriterium
Region ?
SWR1 macht glaub ich sowas, aber irgendwo in der Wallachei.
WErner

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 15:23
In Antwort auf sholzraspler

Netter Beitrag
Zu deiner Freundin: wohl zu wählerisch

Und zu dir:
vielleicht zu langweilig und zu borniert in seinen einstellungen, daher viel zu unattraktiv und uninteressant ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 15:23
In Antwort auf skywalker24

Sehr gut geschrieben.
und es trifft den nagel auf den kopf !!!

Schön, mal eine positive Reaktion
von einer Frau zu lesen.
Skywalker - hört sich so nach Ultraleichtflieger an ?
WErner

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 15:33
In Antwort auf skywalker24

Also:
wenn ich mir das hier zusammenfassend so durchlese, bist du jemand, der nach einer schlechten erfahrung, die er irgendwann mal gemacht hat, wild um sich schlägt und erst mal alle frauen hier verteufelt, sie seien arrogant und konservativ.

erstens gehöre z.b. auch ich nicht im geringsten zur ersten kategorie der arroganten, noch weniger bezeichne ich mich als konservativ. kann es aber vielleicht sein, dass das ein oder andere attribut vielleicht auf DICH zutrifft und du versuchst, dies von dir auf andere zu beziehen ?

ich meine, es muss ja schon irgendwie an dir gelegen haben, wenn diese frauen nach dem ersten date nicht das verlangen hatten, sich ein weiteres mal mit dir zu treffen. wenn du von dir behauptest, recht gut auszusehen, kann es ja nur an deiner einstellung/deinem auftreten gelegen haben, was die frauen abgestoßen hat. vielleicht bist du durch die heirat mit deiner philippinin gewohnt, "die hosen zuhause anzuhaben", was wiederum bei den frauen hier natürlich nicht so gut ankommt, da sie i.d.r. selbständig sind, ihr eigenes geld verdienen und auch sonst nicht mehr unbedingt abhängig von einem mann sein müssen.

dein frauenbild ist ein wenig in die schräge gerückt. du solltest aber nicht den fehler machen, den frauen anhängen zu wollen, dass du keine mitbekommst. vielmehr solltest du dir mal überlegen, wie du den frauen gegenüber aufgetreten bist, dass sie letztlich das weite gesucht haben.

dies soll keine kritik sein. bevor ich jedoch die anderen zur verantwortung ziehe, suche ich doch vielleicht erst mal die fehler auch bei mir. das wäre zumindest schon mal ein anfang...


l.g.

Na ja ein wenig provozierend war mein Satz schon, aber
ich bleibe bei meiner Meinung, das viele Frauen oberflächlich sind, kionservativ denken und z.B diese konservative Regierung gewählt haben, wohl weil eine Frau jetzt die
Marionette des Kapitals spielt.
Nun jetzt schweife ich in die Politik ab, sollte besser schön lieb & angepaßt bleiben,
dann klappts auch mit den Frauen.
Liebe Frauen, macht euch doch mal den Spaß und schaut z.B bei Yahoo dating
nach, wie viele Frauen studiert sind und einen Professor/Manager suchen,
damit sie sich adäquat unterhalten können...
Sie werden immer alleine bleiben, ist aber nicht mein Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 15:40

Schön, wieder einen konstruktiven Beitrag zu lesen
Vielleicht hast du recht, müßte mal zum Psychiater gehen und mich analysieren
lassen, mach in unser aller Vorbild USA auch jeder.
Hatte leider vor meiner Heirat keine Beziehungen, das Leben war recht traurig.
Daher bereue ich auch nicht, geheiratet zu haben, auch wenn es manchmal
recht schwierig war.
Ja, werde nicht mehr so sehr kranfhaft nach den Frauen schauen, bringt
sowieso nur Frust.
Wenn man nicht so hohe Erwartungen hat, wird man auch nicht so tief enttäuscht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 15:44

Frage mich oft selbstkritisch
Es sind halt meine Erfahrungen, die ich gemacht habe, wenn ich mit Leuten
gesprochen habe oder mal die Profile im Internet sehe.
Glaube nicht, das die Leute dort so toll sind, wie sie sich darstellen.
Ist halt eine Art von Werbung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 15:57

Mmh....
Wenn Du Deine Aussage "Ich denke, die Frauen in Deutschland sind zu arrogant und konservativ,
um einfach vorurteilsfrei neue Männer kennenzulernen." auch öffentlich derart verkündest, dann hast Du Dir selber ein Eigentor geschossen!!!! Hast Du deswegen eine junge Philippinen geheiratet??? Ich persönlich musste gerade an die diesbezgl. Vorurteile denken....Sorry, aber das konnte ich mir nicht verkneifen!

Was erwartest Du eigentlich? Jedes Treffen ein potentielle neuen Freundin? Wenn das so einfach wäre, da würden nicht so viele Singles rumlaufen.
Den oder die Richtige zu finden ist sehr schwer und passiert nicht jedem jeden Tag.
Da muss etwas mehr als nur der gesell. Status passen.
Und für die Frauen, die Du bisher getroffen hast warst Du zwar nett, aber nicht mehr. Sorry! Aber ist so. Das ist alltäglich!


Ich empfele Dir NICHT ZU SUCHEN. Denn wer sucht, der findet nicht. Lass' Dich finden.


LG Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 16:06
In Antwort auf sholzraspler

Schön, wieder einen konstruktiven Beitrag zu lesen
Vielleicht hast du recht, müßte mal zum Psychiater gehen und mich analysieren
lassen, mach in unser aller Vorbild USA auch jeder.
Hatte leider vor meiner Heirat keine Beziehungen, das Leben war recht traurig.
Daher bereue ich auch nicht, geheiratet zu haben, auch wenn es manchmal
recht schwierig war.
Ja, werde nicht mehr so sehr kranfhaft nach den Frauen schauen, bringt
sowieso nur Frust.
Wenn man nicht so hohe Erwartungen hat, wird man auch nicht so tief enttäuscht.

Du musst
doch nicht zum Psychiater. Kann sein das Du Dir immer unbewusst die Frauen aussuchst oder unbewusst absichtlich die vergraulst, weil Du keine Beziehung möchtest. Warum weißt nur Du. Es können nicht alles schlechte Frauen sein. Es gibt immer eine. Die gibt es auch in Deutschland. Du musst einfach mal das Wieso und Warum hinterfragen. Vielleicht gefällt Dir auch die Opferrolle, keine Ahnung. Es kann soviele Gründe geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 16:24

Nur so zu eurem Frauenbild der Asiatin
Es ist genau andersherum. Die typische philippinische Frau ist die Managerin in der Familie.
(so z.B. auch in der Politik in Philippinen, und zwar nicht so eine Marionette wie
Angela Merkel).
Ich hatte auch nicht "die Hosen zu hause an", sondern habe leider bei viel zu vielen
Dingen klein beigegeben was sich später als Fehler rausstellt.
Immerhin hat sie bei mir gelernt, selbstständig ihr Leben zu organisieren.
Gerne mag ich unabhängige, selbständige Frauen, die ihr Geld selbst verdienen
mit denen man auch über vieles sachlich diskutieren kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 19:10

Du hast
also in den 34 jahren keine deutsche Frau kennengelernt??? Die Republik hat über 80 Mio Einwohner, von denen leicht über 50% Frauen sind, von denen eventuell noch ein paar in deinen Altersrahmen fallen. Ich hätte da eine Blitzanalyse für dich: ich denke denen geht es wie mir und sie halten dich für ein blödes ... Da sie aber ja so erschreckend konservativ sind, halten sie sich vielleicht noch an die alten Umgangsformen und sind einfach zu höflich um dir das ins gesicht zu sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 21:34

Sorry,
aber ich verstehe die Threads meiner "VorschreiberInnen" schon.
Ehrlich gesagt möchte ich keinen Ex, der zwar noch Freund sein will mit mir, jedoch so krass über mich herzieht!
Interessant ist doch, dass vieles ums liebe Geld ging - tja, eine Deutsche mit Ausbildung und Niveau braucht dein Geld nicht! Ist das schon konservativ oder arrogant für dich?
Was kannst du einer Frau denn sonst noch bieten? Was macht dich ausserordentlich, so dass eine Frau gerade DICH will? Wo sind deine Stärken, erkennst du deine Schwächen und gibst du sie auch zu? Was ist dir an einer Frau wichtig?
Bau dir mal erst gute Freundschaften auf mit Frauen (hast du Männerfreundschaften?), diese Frauen werden dir ein Feedback über dich geben!
topaia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 21:47
In Antwort auf sholzraspler

Frage mich oft selbstkritisch
Es sind halt meine Erfahrungen, die ich gemacht habe, wenn ich mit Leuten
gesprochen habe oder mal die Profile im Internet sehe.
Glaube nicht, das die Leute dort so toll sind, wie sie sich darstellen.
Ist halt eine Art von Werbung.

Leider neigen wir Menschen wohl dazu,
die schlechten Erfahrungen als besonders schlimm anzusehen, während wir die guten Erfahrungen eher als selbstverständlich hinnehmen.
Vielleicht machst du ja gerade wirklich viele schlechte Erfahrungen mit anderen, aber ist das wirklich immer so? Gibt bestimmt auch in deinem Leben ein paar nette Begegnungen, oder?
Vielleicht ist es gerade dann besonders wichtig die schönen Erlebnisse hervorzuheben um durch die unangenehmen nicht den Glauben an die Menschheit und die Frauen zu verlieren.
Vielleicht hast du noch zu sehr an deiner letzten Beziehung zu knabbern, man neigt ja auch gerne nach einer besonders schlimmen Erfahrung zu Verallgemeinerung und sieht die Welt vielleicht doch ein bischen schwärzer als sie tatsächlich ist.
Naja, gib dir noch ein bischen Zeit, es werden auch wieder schönere Phasen in deinem Leben kommen bzw. nettere Menschen in dein Leben treten als momentan!
Was meinst du soll an den Menschen hier im Internet anders sein als anderswo? Das sind doch diesselben, die auch draußen auf der Straße rumrennen und da gibt's sicher viele tolle und bestimmt auch Idioten drunter. Und was ist daran verwerflich, sich von seiner besten Seite zeigen zu wollen?

Grüße
von der Schokoseite
vom flinken Schneckchen, hehe

Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 7:38

Nee, leider nicht.
aber ein kinogänger wüsste sofort, wen ich meine

ich bin ein fan von starwars-filmen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 8:09

Sagmal1
Hast du toll gesagt und recht hast du

LG diefragende40

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 8:11

glutorange
Die kann *mann* nichts vormachen. Klasse Frau

Er ist ein blödmann

LG diefragende40

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 9:29

Na...

... das is doch echt Unsinn!!!

Sie geben dir ja die Chance, sie kennenzulernen, aber wenn man bzw. Frau nach einem Date eben bemerkt, dass kein Interesse besteht, wieso sollte man ein zweites Date eingehen? Würd ich auch nicht tun... und Rechenschaft is dir auch keine schuldig!!!

Und das hat nichts mit Arroganz zu tun... sondern das is meiner Meinung nach eben der Lauf der Dinge... wenn du der Ansicht bist, dass es Arroganz ist... bitte! Arroganz siegt!


Liebe Grüße, Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 9:38
In Antwort auf blanid_12761581

Leider neigen wir Menschen wohl dazu,
die schlechten Erfahrungen als besonders schlimm anzusehen, während wir die guten Erfahrungen eher als selbstverständlich hinnehmen.
Vielleicht machst du ja gerade wirklich viele schlechte Erfahrungen mit anderen, aber ist das wirklich immer so? Gibt bestimmt auch in deinem Leben ein paar nette Begegnungen, oder?
Vielleicht ist es gerade dann besonders wichtig die schönen Erlebnisse hervorzuheben um durch die unangenehmen nicht den Glauben an die Menschheit und die Frauen zu verlieren.
Vielleicht hast du noch zu sehr an deiner letzten Beziehung zu knabbern, man neigt ja auch gerne nach einer besonders schlimmen Erfahrung zu Verallgemeinerung und sieht die Welt vielleicht doch ein bischen schwärzer als sie tatsächlich ist.
Naja, gib dir noch ein bischen Zeit, es werden auch wieder schönere Phasen in deinem Leben kommen bzw. nettere Menschen in dein Leben treten als momentan!
Was meinst du soll an den Menschen hier im Internet anders sein als anderswo? Das sind doch diesselben, die auch draußen auf der Straße rumrennen und da gibt's sicher viele tolle und bestimmt auch Idioten drunter. Und was ist daran verwerflich, sich von seiner besten Seite zeigen zu wollen?

Grüße
von der Schokoseite
vom flinken Schneckchen, hehe

Grüße

Danke für die netten Worte
Nachdem ich hier von fast allen Seiten (ist das jetzt auch wieder falsch und
verallgemeinernt ?) Schläge bekommen habe,
freue ich mich über den Beitrag von Flinkesschneckchen.
Du hast vollkommen Recht, die schlechten Ereignisse bleiben im Gedächtnis
und die guten werden schnell vergessen.
Ich werde alles mal nicht so verkrampft sehen.
Über einige Antworten hab ich mich aber trotzdem etwas geärgert,
aber das war ja auch der Sinn meines Beitrags zu sehen, wie die Frauen
auf einen etwas provakativ formulierten Beitrag reagieren.
Und außerdem hat sich ja jeder richtig Mühe gegeben ausführlich zu antworten.
Das find ich gut und hat Spaß gemacht.
Grüße
Flughund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 9:44

Na ja war nicht sehr taktvoll von mir, mein "Ratschlag"
Wollte einfach nur mal provozieren bei dem Gejammere in dem Thread.
Das das ganze schon 4 Jahre alt ist zeigt mal wieder, das ich neu hier
bin und mich noch nicht so zurechtfinde.
Verstehen Frauen keinen Spaß ? Hatte an den Film "Arsen und Spitzenhäubchen"
gedacht, als ich meinen Satz losgelassen hatte.
Nochmal, Schande über mich .
Flughund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 9:56

War ja auch eine konstruktive Antwort,danke
Ich werde man versuchen, die Welt durch eine rosa Brille zu betrachten
und nur das Positive zu sehen.
Wichtig ist auf jeden Fall, nicht in Depressionen zu verfallen und zu Hause
zu bleiben. Hab mir vorgenommen, öfter aus zu gehen und nicht so viel
von den Frauen zu erwarten.
Meine Ausdrucksweise werde ich wohl nicht so schnell umstellen können,
müßte wohl mein Gehirn mit Weichspüler behandeln...
Immerhin war es eine gute Idee, hier mit vielen verschiedenen wildfremden
Frauen zu diskutieren.
PS: Ich verachte doch keine Frauen, nur weil ich ein paar provokante Worte
hier geschrieben habe, hab mich vielmehr über die Antworten gefreut und werde
darüber nachdenken.
Flughund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 10:02
In Antwort auf graga_12118711

Du hast
also in den 34 jahren keine deutsche Frau kennengelernt??? Die Republik hat über 80 Mio Einwohner, von denen leicht über 50% Frauen sind, von denen eventuell noch ein paar in deinen Altersrahmen fallen. Ich hätte da eine Blitzanalyse für dich: ich denke denen geht es wie mir und sie halten dich für ein blödes ... Da sie aber ja so erschreckend konservativ sind, halten sie sich vielleicht noch an die alten Umgangsformen und sind einfach zu höflich um dir das ins gesicht zu sagen.

Eigentlich sollte ich nicht auf ein solch niveauloses Statement antworten,
aber wenn ich schon als ... tituliert werde, dann antworte ich doch.
Man kann mich gerne für ein ... halten und mir das wie du ins Gesicht sagen,
ist aber wohl doch kein konstruktiver Beitrag von dir hier, oder ?
Flughund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 10:08

Scheidung
Zur Info
Wenn man als geringverdienende Frau geschieden wird, bekommt man
von der Trennung bis zur Scheidung im Trennungsjahr fast 40 % des
Nettoeinkommens des Mannes. Damit das Theater irgendwann ein glimpfliches
Ende ohne ewige Streitereien finden konnete, gab es einen nachträglichen Ehevertrag
mit Abfindung für meine Freu.
Wie gesagt, wir hatte zwar Streit,aber sind nicht total verfeindet.Sie hatte, nachdem sie mehrmals fremdgegangen ist durch einen Rechtsanwalt die Scheidung eingereicht mit genauen Finanzforderungen.
Und auch vorerst erreicht, was sie wollte. Jetzt geht es ihr aber richtig
schlecht bei ihrem letzten Freund.
Flughund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 10:29
In Antwort auf topaia

Sorry,
aber ich verstehe die Threads meiner "VorschreiberInnen" schon.
Ehrlich gesagt möchte ich keinen Ex, der zwar noch Freund sein will mit mir, jedoch so krass über mich herzieht!
Interessant ist doch, dass vieles ums liebe Geld ging - tja, eine Deutsche mit Ausbildung und Niveau braucht dein Geld nicht! Ist das schon konservativ oder arrogant für dich?
Was kannst du einer Frau denn sonst noch bieten? Was macht dich ausserordentlich, so dass eine Frau gerade DICH will? Wo sind deine Stärken, erkennst du deine Schwächen und gibst du sie auch zu? Was ist dir an einer Frau wichtig?
Bau dir mal erst gute Freundschaften auf mit Frauen (hast du Männerfreundschaften?), diese Frauen werden dir ein Feedback über dich geben!
topaia

Topaia, danke für die Antwort
Nun ja, ich hab nur versucht darzustellen, wie meine Geschichte mit den
Frauen war. Nun ja, krass war es manchmal in meiner Ehe, es gab aber auch
viele schöne Zeiten. Ich kann halt nur so schreiben, wie ich es empfunden habe.
Kann man den positiv über eine Frau schreiben, dei man geliebt hat,
für die man sein möglichstes getan hat und die dann am Ende mehrmals
fremdgegangen ist und mir ihren Anwalt an den Hals geschickt hat ?.

Konservativ und arrogant waren zwei provozierende Worte von mir,
vielleicht hätte sonst auch niemand hier geantwortet?
Ich habe viele nette Philippininnen durch meine Frau kennengelernt,
also verallgemeinere ich nicht. Ein Arbeitskollege hatte übrigens
eine fast 100 % ähnliche Frau geheiratet.
Natürlich geb ich meine Schwächen auch zu, würde ich mich mich sonst
hier fast öffentlich an den Pranger stellen und vielleicht auch nicht so
schön schreiben, wie von mancher Frau erwartet?
Ich finde an einer Frau toll, wenn sie ihr Leben selbst organisieren kann,
unabhängig ist, nicht oberflächlich ist und nur den Konsum von Gütern
im Kopf hat und sozial denkt & handelt.
Würde gerne Freundschaften mit Frauen aufbauen, doch ich wohne in
einem kleinen Dorf, bin nicht von dort und will vorerst auch
in keinen weiteren Verein.
Ich habe einen guten Freund seit 15 Jahren, mit dem ich viel Zeit verbringe.
Besser ein wirklicher Freund, der einem auch in der Not hilft als 10 unzuverlässige Schwätzer.
Flughund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 10:35

Vielen Dank für den lustigen Übersetzer
jetzt kann ich die Anzeigen endlich richtig verstehen.
Ich denke auch, es wird wohl nirgends mehr gelogen und
verbogen als in den Kontaktanzeigen.
Ist halt auch nur eine Art von Werbung.
Macht aber immer wieder Spaß, sie zu lesen.
Flughund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 10:42
In Antwort auf genna_12886650

Na...

... das is doch echt Unsinn!!!

Sie geben dir ja die Chance, sie kennenzulernen, aber wenn man bzw. Frau nach einem Date eben bemerkt, dass kein Interesse besteht, wieso sollte man ein zweites Date eingehen? Würd ich auch nicht tun... und Rechenschaft is dir auch keine schuldig!!!

Und das hat nichts mit Arroganz zu tun... sondern das is meiner Meinung nach eben der Lauf der Dinge... wenn du der Ansicht bist, dass es Arroganz ist... bitte! Arroganz siegt!


Liebe Grüße, Lisa

Lisa
wäre aber für mich ehrlicher, wenn sie mir das direkt sagen würden.
Rechenschaft/eine Begründung muß niemand geben, da hast du Recht.
Aber ist es nicht irgendwie wie bei einer Bewerbung um einen neuen Job?
Möchte man nicht auch die Gründe für die Absage erfahren und aus seinen Fehlern
lernen ?
Ist bestimmt zuviel verlangt von mir.
Immerhin finde ich die Antwort der Frauen hier ja meist konstruktiv,
wenn auch ganz schön geschossen wird. Aber wer sich wie ich,
an den Pranger stellt, kann damit umgehen.Immerhin "liebe Grüße",
dann bin ich also vielleicht doch kein ... wie eine andere Freu geschrieben hat?
Flughund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 12:04
In Antwort auf sholzraspler

Lisa
wäre aber für mich ehrlicher, wenn sie mir das direkt sagen würden.
Rechenschaft/eine Begründung muß niemand geben, da hast du Recht.
Aber ist es nicht irgendwie wie bei einer Bewerbung um einen neuen Job?
Möchte man nicht auch die Gründe für die Absage erfahren und aus seinen Fehlern
lernen ?
Ist bestimmt zuviel verlangt von mir.
Immerhin finde ich die Antwort der Frauen hier ja meist konstruktiv,
wenn auch ganz schön geschossen wird. Aber wer sich wie ich,
an den Pranger stellt, kann damit umgehen.Immerhin "liebe Grüße",
dann bin ich also vielleicht doch kein ... wie eine andere Freu geschrieben hat?
Flughund

Kein ...

... würd ich so nicht sehen...

Weißt du, ich bewerbe mich momentan in eine anderen Stadt und habe am Samstag meine erste Absage bekommen witzig, dass du das erwähnst, denn ich würde nur zu gern wissen, an was es gelegen hat... aber ich haks ab, is nun mal so, mir nen Kopf drüber zu machen bringt nichts!!! So solltest du es auch sehn... es gibt sicher Frauen, die dir sagen würden, dass sie dich nicht so dufte finden (nur ein Beispiel) und deswegen kein Bock mehr aufn Date haben... aber viele machen sich einfach nicht die Mühe...

Hab nicht so viele Vorurteile Frauen gegenüber, sonst bleibst du ewig alleine... man soll auch keine Vorurteile über Männer und ausl. Frauen haben... denk mal drüber nach sei geduldig und wenns mal nicht klappt, nicht gleich bockig werden und auf die Frauen schimpfen!!! Das macht doch nur Falten!!!

Und wie du über deine Ex redest... naja... ich weiß nicht was da vorgefallen ist, aber du hörst dich für mich auch verletzt und gefrustet an und lass es doch einfach gut sein... is doch nicht die feine Art...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 12:11
In Antwort auf sholzraspler

Eigentlich sollte ich nicht auf ein solch niveauloses Statement antworten,
aber wenn ich schon als ... tituliert werde, dann antworte ich doch.
Man kann mich gerne für ein ... halten und mir das wie du ins Gesicht sagen,
ist aber wohl doch kein konstruktiver Beitrag von dir hier, oder ?
Flughund

Naja,
das würde ich, wäre ich dein Date dir ja auch nie ins gesicht sagen, aber ich würde es denken. Du hast dich doch beschwert, dass dir keiner sagt, warum es kein nächstes Date gibt. Hier kann man wenigstens ehrlich sein, sollte insofern konstruktiv sein, als dass ich dir anraten würde, solche Denkweisen und Urteile über die Frauenwelt möglichst bis ans ende deiner Tage für dich zu behalten, wenn das mit den Frauen noch was geben soll. Aber ich entschuldige mich trotzdem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 12:45
In Antwort auf genna_12886650

Kein ...

... würd ich so nicht sehen...

Weißt du, ich bewerbe mich momentan in eine anderen Stadt und habe am Samstag meine erste Absage bekommen witzig, dass du das erwähnst, denn ich würde nur zu gern wissen, an was es gelegen hat... aber ich haks ab, is nun mal so, mir nen Kopf drüber zu machen bringt nichts!!! So solltest du es auch sehn... es gibt sicher Frauen, die dir sagen würden, dass sie dich nicht so dufte finden (nur ein Beispiel) und deswegen kein Bock mehr aufn Date haben... aber viele machen sich einfach nicht die Mühe...

Hab nicht so viele Vorurteile Frauen gegenüber, sonst bleibst du ewig alleine... man soll auch keine Vorurteile über Männer und ausl. Frauen haben... denk mal drüber nach sei geduldig und wenns mal nicht klappt, nicht gleich bockig werden und auf die Frauen schimpfen!!! Das macht doch nur Falten!!!

Und wie du über deine Ex redest... naja... ich weiß nicht was da vorgefallen ist, aber du hörst dich für mich auch verletzt und gefrustet an und lass es doch einfach gut sein... is doch nicht die feine Art...

Gut, werde deine Ratschläge annehmen
und hab mich über die Antwort gefreut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 13:40
In Antwort auf sholzraspler

Danke für die netten Worte
Nachdem ich hier von fast allen Seiten (ist das jetzt auch wieder falsch und
verallgemeinernt ?) Schläge bekommen habe,
freue ich mich über den Beitrag von Flinkesschneckchen.
Du hast vollkommen Recht, die schlechten Ereignisse bleiben im Gedächtnis
und die guten werden schnell vergessen.
Ich werde alles mal nicht so verkrampft sehen.
Über einige Antworten hab ich mich aber trotzdem etwas geärgert,
aber das war ja auch der Sinn meines Beitrags zu sehen, wie die Frauen
auf einen etwas provakativ formulierten Beitrag reagieren.
Und außerdem hat sich ja jeder richtig Mühe gegeben ausführlich zu antworten.
Das find ich gut und hat Spaß gemacht.
Grüße
Flughund

Ja, stimmt! Viele Rat-"Schläge"
Du bekommst hier ganz schön dein Fett ab, aber du sagst ja selbst, dass dein Beitrag provokativ ist, wie werden da wohl die meisten reagieren? Eben so wie sie es jetzt bei dir tun
- mit "schlagenden" Argumenten!
Du schreibst, es war der Sinn deines Beitrages, zu sehen, wie die Frauen auf Provokation reagieren, aber mal ehrlich, das war doch eigentlich schon vorher klar, oder? Stell dir mal vor, ich eröffne hier einen Thread: "Alle Arbeitslosen sind faul!" Was wird wohl passieren?
In deinem ursprünglichen Beitrag kann ich übrigens keine Provokation finden, das war lediglich eine Frage.
Aber wo wir schon mal bei Verallgemeinerungen sind:
"Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es wieder heraus!"
Die trifft wohl wirklich sehr häufig zu, das hast nun auch du feststellen können

Grüße
Flinkes Schneckchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2006 um 14:04

Suchen oder finden lassen ?
Halte holzraspler alias Flughund garnicht für so unbelehrbar & langweilig wie das einige Frauen hier sehen. Und das er sich von seiner Ex abgezockt fühlt ist einfach Fakt, auch wenn wieder Gutmenschen meinen, dass er "Entwicklungshilfe" leisten sollte, um die Familie einer Schlampe zu ernähren ....
Der Tipp unverkrampft sich unters Volk zu mischen, ohne mit der Brechstange die Herzen der Damen öffnen zu wollen ist richtig; besser als in Diskos zu gehen, OHNE tanzen zu können ist natürlich, die Frauen zu BETANZEN, d.h. es vorher zu LERNEN (hab' ich auch erst spät begriffen, wie wichtig das für die Frauen ist & wie schön es für einen Mann sein kann, mit einer Frau durch den Raum zu "schweben": einfach mal Tanzstunden nehmen & probieren ....!)
Ausserdem hilft es, sich für sein Gegenüber zu interessieren, für seine Hobbys, seinen Beruf etc., ohne jemand auszufragen oder zu examinieren ...
Man kann das Problem auch richtig "professionell" angehen wie z.B. Rachel Greenwald in "Männerbeschaffungsmarketing" (ISBN 3-442-39070-2), die die Harvard Businessmethode auf die Partnersuche anwendet, zwar für Frauen geschrieben, aber grossteils auch für uns Männer brauchbar & lehrreich (nein, ich bin NICHT Vertriebsleiter des Verlags & erhalte auch keine Freiexemplare für Schleichwerbung ...). Wahrscheinlich hat die Bekannte das Buch gelesen & realisiert gerade das Programm; falls nicht könnte das ja auch ein Tipp für die Dame sein ...

Viel Erfolg bei der Suche wünscht

der Sternenwolf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest