Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frage an die Frauen: Bin ich zu lieb?

Frage an die Frauen: Bin ich zu lieb?

21. Juli 2014 um 13:35

Ich brauche einen Rat (besonders von den Frauen hier!):

Ich bin ein attraktiver Mann, gut erzogen, wortgewandt und auch eine Spur "frech", was sich in dem Maße zeigt, dass ich Frauen mit denen ich flirte oder zu tun habe auch Paroli gebe und nicht vor Ehrfurcht erstarre. Aber eines fehlt mir wohl total: das ... Gen. Wenn ich nur mit einer Frau schlafe und diese dann anfängt, sich ernsthaft für mich zu interessieren (obwohl vorher NUR Sex abgesprochen war), kann ich auch "eiskalt" sein. Schreibe dann auch nur zurück, wenns mir passt. Sage, dass ich keinen Bock habe. Sie ist mir egal, doch ich bleibe interessant für sie.
Wenn mich eine Frau jedoch interessiert, schaffe ich es mit meiner Art, kein Blatt vor den Mund zu nehmen, auch die Frau von mir zu überzeugen. Und wenn ich liebe, liebe ich mit Haut und Haaren. Ich sage nicht zu allem JA und AMEN (auch wenn ich mich dabei schon erwischt habe), aber ich will für MEINE Frau da sein, ihr was bieten, die starke Schulter für sie sein. In einer Beziehung gehe ich auch gerne mal Kompromisse ein (denn darum gehts doch, oder?), sage aber auch klar meine Meinung. So viel zu mir.

Jetzt zu meinem "Problem".

Ich fliege nächste Woche mit meinen Jungs in einen Party-Urlaub und das findet meine Freundin natürlich nicht prickelnd. Weil sie sowieso durch ihre Vergangenheit nur sehr schwer Vertrauen aufbauen kann, ist sie davon überzeugt, dass "jeder dort herumvögelt". Ich liebe meine Freundin über alles und aus diesem Grund bin ich seit drei Wochen damit beschäftigt, sie vom Gegenteil also meiner Treue zu überzeugen. Gestern habe ich wirklich einen 2-minütigen Prolog gehalten, in dem ich ihr gesagt habe, dass ich Untreue nicht mit mir vereinbaren kann, niemals knutschen und erst recht nicht herumvögeln würde. Als ich dann sagte, dass ich "normal tanzen" und sicherlich ein bisschen flirten würde kam ein WAAAAS? SIEHST DU zurück und ich ruderte reflexartig zurück, bis ich auf dem Standpunkt "ich bin mit meinen Jungs da und rede noch nicht einmal mit einem anderen Mädchen" war. Sie war überzeugt, sagte dann kurz "okay, Ich vertraue dir" und darauf folgte ein "du bist echt zu lieb Sowas gibts doch gar nicht". "Zu lieb" - Worte, die mich sauer gemacht haben. Ich sagte ihr, dass das nichts mit zu lieb, sondern was mit Anstand zu tun hat. Meiner Meinung nach hatte ich den Zeitpunkt verpasst, einfach zu sagen ENTWEDER DU GLAUBST MIR ODER NICHT. Und plötzlich stand ich da wie der treue Otto, der sogar auf Mallorca nur Augen für seine Freundin hat. Klar wollte sie ein Treue-Geständnis aber hatte ich es übertrieben?

Am Telefon nen Tag später fielen reumütige Sätze wie "ich will nicht dass du denkst, ich wäre so ein braves Mädchen wenn ich feiern gehe" - sie knutsche und vögle zwar nicht herum, aber sie gibt schon Gas auf der Tanzfläche, so ihre Worte. Und ich sehe mit meinem Malle-Gelöbnis ziemlich übernett dagegen aus, so meine Denke.
Am Abend gestand sie mir dann, dass sie bei der letzten Partynacht (um die sie sowieso schon ziemlich herumdruckste) mit einem Arbeitskollegen getanzt, und dieser ihr dann den Hals geküsst hätte. Sie hat sofort abgeblockt und für sie war es irrelevant. Meine Reaktion war, dass sie einfach ehrlich zu mir sein soll und dass sie ja nichts dafür könnte, wenn sie plötzlich einen Kuss auf den Hals bekommt. Außerdem hat sie ja direkt geblockt. Sie darauf: "Wenn du mir das erzählt hättest, wäre ich ausgerastet." - War meine Reaktion "zu lieb"? Ich war schon geladen und habe ihr gesagt, dass ich das scheiße finde, aber ich habe jetzt keine Riesen-Szene daraus gemacht. Hätte ich das tun sollen?

Gestern, als wir zusammen auf der Couch lagen, kam dann noch ein "Schatz, als ich dich die ersten paar Male gesehen habe, dachte ich du wärst so ein ... (--> mit diesem Denken hat sie mich im Nachhinein dann auch angesprochen und wir hatten mehrere Dates), aber jetzt wo wir zusammen sind, bis du echt lieb. Hätte ich nicht gedacht!" - das war gar nicht vorwurfsvoll von ihr vorgetragen, sondern in einer guten Stimmung, kuschelnd. Sie weiß auch, dass ich zu meiner Solo-Zeit ziemlich aktiv war, dass heißt ich stehe jetzt nicht als 1000% braver Boy vor ihr da. Aber ich will nicht in die "Der Nette"-Ecke abbiegen! Der Typ, der ihr durch seine nette Art eben jetzt gerade gut tut, aber dann mit der Zeit langweilig wird.

Konkret versuche ich den Spagat zwischen "Ich will, dass sie Vertrauen zu mir aufbaut, sonst wird sie sich mir nie ganz öffnen" und "Ich muss auch mal auf den Tisch hauen können, ohne dass ich Angst habe, sie zu verlieren" - Bin ich zu lieb? Welchen Weg soll ich gehen? DANKE für jedes Feedback!

Mehr lesen

21. Juli 2014 um 13:55

Du bist vor allem...
der ungefähr 428762462908864360864576893475 689te Typ, der sich beklagt, dass keine Dame eine Beziehung mit ihm will, weil er kein @rschloch ist - in diesem Jahr.

Was willst jetzt hören?
Ich versuche es mal: Du bist echt zu gut für diese Welt, die Frauen haben Dich alle gaaaaaaaaaar nicht verdient, wir sind sooooooooooooo doof und stehen nur auf die letzten Wi***, die uns wir Dreck behandeln, an allem anderen haben wir kein Interesse!
Howgh!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2014 um 13:58
In Antwort auf avarrassterne

Du bist vor allem...
der ungefähr 428762462908864360864576893475 689te Typ, der sich beklagt, dass keine Dame eine Beziehung mit ihm will, weil er kein @rschloch ist - in diesem Jahr.

Was willst jetzt hören?
Ich versuche es mal: Du bist echt zu gut für diese Welt, die Frauen haben Dich alle gaaaaaaaaaar nicht verdient, wir sind sooooooooooooo doof und stehen nur auf die letzten Wi***, die uns wir Dreck behandeln, an allem anderen haben wir kein Interesse!
Howgh!

Falsch
Korrektur: keine Beziehung oder Beziehung funktioniert nicht richtig, weil die Herren alle irgendwie "zu lieb sind"

Vielleicht sollte ich mal mein Sortiment an Peitschen und Fesseln verleihen $.$

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2014 um 14:03

Nö,
du bist nicht zu lieb, du machst du nur zu viele Gedanken um Nichtigkeiten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2014 um 14:07
In Antwort auf avarrassterne

Du bist vor allem...
der ungefähr 428762462908864360864576893475 689te Typ, der sich beklagt, dass keine Dame eine Beziehung mit ihm will, weil er kein @rschloch ist - in diesem Jahr.

Was willst jetzt hören?
Ich versuche es mal: Du bist echt zu gut für diese Welt, die Frauen haben Dich alle gaaaaaaaaaar nicht verdient, wir sind sooooooooooooo doof und stehen nur auf die letzten Wi***, die uns wir Dreck behandeln, an allem anderen haben wir kein Interesse!
Howgh!

Take it slow
A) Bin ich mit dieser Frau in einer glücklichen Beziehung
B) Jammere ich nicht, sondern will mir einen Rat einholen
C) Was genau sollte mir deine Antwort jetzt sagen, Frau Powerfrau?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2014 um 14:21


die Zahl entspricht paar mal mit so dicken Fingern wie möglich über den Ziffernblock der Tastatur wandern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2014 um 14:38
In Antwort auf avrum_12070887

Take it slow
A) Bin ich mit dieser Frau in einer glücklichen Beziehung
B) Jammere ich nicht, sondern will mir einen Rat einholen
C) Was genau sollte mir deine Antwort jetzt sagen, Frau Powerfrau?

^^
a) habe ich auch korrigiert
b) stehst Du damit nun einmal in einer gigantisch langen Reihe irgendwelcher Typen, die sich "zu lieb" finden und das zur Wurzel irgendwelcher Probleme erklären.
c) das es irgendwo einfach nur noch nervig ist und bestimmt auch bei Nicht-so-Power-Frauen wie mir nicht sonderlich punktet, wenn die armen Männer alle so Probleme haben, weil sie "zu lieb" sind.


Stümmt, so Power-Frauen wie ich wollen meist keine "zu lieben" Herren.
Der Rückschluss, dass Dein Fehler war, dass Du da "keine riesen Szene gemacht hast" - was soll man denn zu solchen Ideen sagen?!? Weil sie Dir erzählt hat, dass sie anders reagiert hätte, als Du reagiert hast? Und was dann? Du tust, wie sie tun würde, streifst Deinen eigenen Charakter und Deine Verhaltens- Gefühls- und Reaktionsmuster ab und nimmst die eines anderen Menschen an, damit Du nicht dastehst wie "der treue Otto"?
Also was? Erklären, dass in einer Beziehung ziemlich selten beide gleich emotional bzw rational beim gleichen Thema reagieren - was völlig normal ist und in den meisten Fällen dazu beiträgt, dass die Beziehung funktioniert? Das war mir zu low level ehrlich gesagt - zumal Dir doch sooo klar ist, woran es liegt...

google Sarkasmus ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2014 um 17:26

Fast!
Sie wird nicht denken, dass ich viel zu lieb bin, um fremdzugehen. Bei unseren Diskussionen um meinen Urlaub haben wir ja quasi schon 10000x das Gespräch geführt, dass ich da sicherlich auch rumvögeln werde, ich wenigstens verhüten soll, etc. Ich bin KEIN Ja-Sager o.ä.

Vielleicht ist das ja auch falsch rübergekommen, aber ich bin niemand der sagt "Manno! Die Ärsche kriegen die geilsten Weiber und ich sitze allein zuhause!" - sondern ich habe diese tolle Frau ja und sitze NICHT alleine und bin KEIN ...loch.

Die Frage ist nur - und da wollte ich mir verschiedene Meinungen einholen - in wie weit würdet ihr euren Partner in dieser Hinsicht "beschränken" ohne dass dieser denkt, dass ihr ihn zu sehr einschränkt oder sagt "du lässt dir von mir ja alles gefallen".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2014 um 17:52

Okay,
und "Mitnehmen" bedeutet...?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2014 um 7:55
In Antwort auf avrum_12070887

Fast!
Sie wird nicht denken, dass ich viel zu lieb bin, um fremdzugehen. Bei unseren Diskussionen um meinen Urlaub haben wir ja quasi schon 10000x das Gespräch geführt, dass ich da sicherlich auch rumvögeln werde, ich wenigstens verhüten soll, etc. Ich bin KEIN Ja-Sager o.ä.

Vielleicht ist das ja auch falsch rübergekommen, aber ich bin niemand der sagt "Manno! Die Ärsche kriegen die geilsten Weiber und ich sitze allein zuhause!" - sondern ich habe diese tolle Frau ja und sitze NICHT alleine und bin KEIN ...loch.

Die Frage ist nur - und da wollte ich mir verschiedene Meinungen einholen - in wie weit würdet ihr euren Partner in dieser Hinsicht "beschränken" ohne dass dieser denkt, dass ihr ihn zu sehr einschränkt oder sagt "du lässt dir von mir ja alles gefallen".

Wieso denn "gefallen lassen"?
Du hast ja nichts versprochen, was du nicht selbst vorher wolltest. D.h. du hattest ja nicht vor, dich in deinem Urlaub durch die Gegend zu v*geln und sie hat dir "verboten" das zu tun.
Du versicherst ihr ja immer nur, dass du das nicht tun wirst um sie zu beruhigen.
Du würdest dich durch sie einschränken lassen, wenn du den Urlaub z.B. ganz abgesagt hättest. Hast du aber nicht, also wo ist das Problem? Ich sehe keins.
Du bist nicht zu lieb, sondern eine "Dramaqueen". Du machst Probleme wo keine sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2014 um 22:44

Du bist nicht zu lieb ...
ich bin der typ frau, der liebe typen sehr toll findet!! für mich heißt das auch einfach, dass man EHRLICH, liebevoll und einfühlsam miteinader umgeht. ich würde es aber auch seeeehr schwierig finden, wenn mein freund mit seinen kumpels in partyurlaub gehen wollen würde ... und ich würde in einer beziehung auch nicht mit anderen tanzen oder flirten. normal unterhalten ja, aber mehr nicht. das war in meinen beziehungen (2) bis jetzt immer normal, dass man das nicht macht. der andere konnte aber natürlich ansonsten unternehmen, was er wollte .. also mal mit kumpels (er) feiern gehen und solche sachen ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2014 um 23:49

Ne
Deutet nichts darauf hin .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2014 um 15:48

Sagen wir so
Das Foto ist knapp 6 Jahre alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2014 um 18:15

Was ist daran
so umwerfend lieb, wenn du auf Partyurlaub fährst während deine Freundin zu Hause sitzt?
Nein, du bist nicht zu lieb, aber ich frage mich, warum ihr offenbar beide das Bedürfnis habt, ohne den jeweils anderen Party zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen