Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frage an die, die Kind/er haben, die NICHT von ihrem jetzigen Partner sind...

Frage an die, die Kind/er haben, die NICHT von ihrem jetzigen Partner sind...

28. August 2010 um 10:33

Hallo,

ich hab irgendwie eine sache, die mich seit vorhin wieder bedrückt...ich habe jetzt wieder meinen partner, den ich vor 2 jahren hatte..wir waren 1 jahr zusammen, dann 1 jahr getrennt und sind jetzt wieder seit frischen 2 monaten zusammen...er wird jetzt 27 und ich bin 23 und habe einen 4 j. alten sohn, der eben nicht von ihm ist...der Kleine hat solala Kontakt zu seinem leiblichen vater, ca. 2 mal im Monat ein we lang...mein jetziger freund(wir wohnen nicht zusammen) wir lieben uns, hat wahnsinnige probleme damit, über gefühle zu sprechen, sie zu zeigen usw. ganz extrem..ich bin eig genauso, aber ich kann es schon zeigen und so und meinem sohn gegenüber habe ich keine probleme ihn zu knuddeln, abzuknutschen und ihm zu sagen dass ich ihn lieb oder so, da ist es ganz anders, klar....so...nun zu meinem problem..irgendwie habe ich das gefühl, dass mein freund zwar meinen Kleinen akzeptiert (muss er ja, klar) aber ihn nicht wirklich "lieb hat" ich sprach es vorhin auch an ob er denn den *namen vom sohn eben* lieb hat oder ob er ihm am arsch vorbei geht...dann meinte er, "nein das nicht, aber nicht so wie du denkst" also das lieb haben. Seit vorhin hab ich kein wort mehr gesagt, ich weiss nicht, hat das überhaupt sinn? Wir lieben uns sehr usw. alles gut eig, aber eben das stört mich ja schon...klaaaaaar er ist nicht sein leiblicher vater, ich würde NIE erwarten, dass er ihn so liebt usw. usf. wie sein eigenes kind, aber wenigstens mal ne umarmung oder n bussi, oder mal einfach sich mit ihm beschäftigen, aber wie gesagt, mein freund kann sehr schwer sowas zeigen, was er aber weiss und er wurd schon öfters drauf angesprochen, von mir ja auch, dass er ja mal etwas mehr romantik usw. zeigen solle usw
Einmal hat mein Kleiner versehentlich aus lauter euphorie bei einem Spiel ihn "papa" genannt...und ich zumindest hatte den anschein, es hätte ihn irgend gefreut.......

Was meint ihr? Alles scheisse? Alles sinnlos? Was ratet ihr mir denn?

Mehr lesen

28. August 2010 um 11:13

Hmmm...
ich hab letztens in der pm-zeitschrift einen artikel über adoptivkinder gelesen...das was so eine leserfrage, ob mütter adoptivkinder weniger lieben würden,als eigene.
aaaaaaaaaaalsoooooo...ich versuch's mal irgendwie noch zusammenzukratzen...adoptivmüt ter erzeugen nach einer weile einen hormon,das gebärende gleich bei der geburt entwickeln...man geht davon aus,das es von der natur so eingerichtet ist,um das überleben von babys zu sichern.
Also KÖNNEN adoptivmütter ihre kinder genauso lieben,als hätten sie sie selber geboren...
Das ist mal das eine....
aus eigener erfahrung kann ich sagen,das ich auch zwei väter habe...meinen leiblichen und seit 35 meinen "stiefvater"...das wort mag ich nicht...er IST mein vater.
mein vater war auch nie so der schmusigste...trotzdem haben wir unsere eigene beziehung entwickeln können...da hat sich meine ma rausgehalten...sie hat nur klargemacht,das DAS der mann ist,den sie liebt...und sie haben sich NIEMALS gegeneinander ausspielen lassen...die waren sich echt einig
frag einfach nicht ständig nach und geb den beiden die zeit...mein vater hat auch darauf gewartet,das ICH zu ihm komme...irgendwann hab ich papa zu ihm gesagt...und das war's...
mach dich doch da nicht so verrückt...
und ich häts nicht gut gefunden,wenn er mich ständig umarmt oder geknutscht hätte...
er hat mir gezeigt,das er für mich da ist...auch heute noch...und dafür liebe ich ihn sehr...
solange er ihn nicht ABLEHNEND behandelt,ist doch erstmal alles ok...keine umarmung ist NICHT gleichzeitig ablehnung...
die beiden erarbeiten sich ihre "beziehung"..lass den beiden zeit...

sky



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club