Home / Forum / Liebe & Beziehung / Frage an alle Geliebten: Seit ihr euren bereits verheiraten "Freund" treu????

Frage an alle Geliebten: Seit ihr euren bereits verheiraten "Freund" treu????

11. September 2005 um 22:30

Hallo,
mich beschäftigt eine Frage: Sind eigentlich die Frauen, wenn sie einen verheirateten Partner haben, ihn treu? Oder sagen sich die meisten: Er schläft ja auch noch mit seiner Frau, da kann ich auch noch mit anderen?

Mehr lesen

12. September 2005 um 2:51

Also
Ich bin ihm treu,aber nicht weil wegen der Moral,sondern weil ich mich emotional gar nicht auf mehrere Männer einlassen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 5:41
In Antwort auf jenni_12920793

Also
Ich bin ihm treu,aber nicht weil wegen der Moral,sondern weil ich mich emotional gar nicht auf mehrere Männer einlassen kann.

Ja aber
stört es dich nicht, dass er noch mit seiner Frau Sex hat, oder ist dem nicht sooo????

Meine Affäre behauptet, keinen Sex mehr mit ihr zu haben. Das glaub ich ihm aber nicht. Denn am Anfang hat er alles "runtergespielt" ja - mich sogar vor sich selbst verleugnet. Jetzt kommt er mit dem Schmus von mir als nur eine Büroromanze und dass er fast schon Liebe für mich empfindet. Dem glaub ich kein Wort mehr und wenn sich was ergibt, was mir gefällt, sag ich nicht "nein".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 6:21
In Antwort auf hanka_11872592

Ja aber
stört es dich nicht, dass er noch mit seiner Frau Sex hat, oder ist dem nicht sooo????

Meine Affäre behauptet, keinen Sex mehr mit ihr zu haben. Das glaub ich ihm aber nicht. Denn am Anfang hat er alles "runtergespielt" ja - mich sogar vor sich selbst verleugnet. Jetzt kommt er mit dem Schmus von mir als nur eine Büroromanze und dass er fast schon Liebe für mich empfindet. Dem glaub ich kein Wort mehr und wenn sich was ergibt, was mir gefällt, sag ich nicht "nein".

Tja
Natürlich stört mich der Gedanke,daß er mit seiner Frau schlafen könnte. Aber ich glaube er tut es nicht. Weißt du,das Verhalten von deiner Affaire ist mir nicht unbekannt. Meiner hat auch am Anfang,die Tatsache verleugnet,daß er mich liebt. Aber mit seinen leuchtenden Augen,die er hat wenn er mich sieht,hat er mir das Gegenteil bewiesen. Am Anfang wollte er es auch nicht wahrhaben. Wenn ich zu ihm gesagt habe,daß er verliebt ist,hat er immer gesagt,ich doch nicht. Vielleicht weil er selber verunsichert war. Aber inzwischen weiß ich,daß ich seine große Liebe bin. Ich denke nicht,daß dein Freund lügt,wenn er sagt,daß er dich liebt. Für ihn wird es ja auch nicht alltäglich sein,daß er fremdgeht. Darum wird er sich am Anfang auch nicht sicher gewesen sein,was er empfindet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 9:32
In Antwort auf jenni_12920793

Tja
Natürlich stört mich der Gedanke,daß er mit seiner Frau schlafen könnte. Aber ich glaube er tut es nicht. Weißt du,das Verhalten von deiner Affaire ist mir nicht unbekannt. Meiner hat auch am Anfang,die Tatsache verleugnet,daß er mich liebt. Aber mit seinen leuchtenden Augen,die er hat wenn er mich sieht,hat er mir das Gegenteil bewiesen. Am Anfang wollte er es auch nicht wahrhaben. Wenn ich zu ihm gesagt habe,daß er verliebt ist,hat er immer gesagt,ich doch nicht. Vielleicht weil er selber verunsichert war. Aber inzwischen weiß ich,daß ich seine große Liebe bin. Ich denke nicht,daß dein Freund lügt,wenn er sagt,daß er dich liebt. Für ihn wird es ja auch nicht alltäglich sein,daß er fremdgeht. Darum wird er sich am Anfang auch nicht sicher gewesen sein,was er empfindet.

Aus einer anderen Sichtweise:
Kurz meine Meinung zu diesem Thema: Ich, männlich, hatte über ein Jahr eine Geliebte (ja ihr könnt ja über mich herfallen, was für ein mieser Typ ich bin). Ich gebe zu, am Anfang war da nur Sympathie aber im Laufe der Zeit ist bei mir,...bei uns beiden, mehr daraus geworden. Nach einem halben Jahr wurde mir bewußt, dass ich sie liebe. Seit dem habe ich auch nicht mehr mit meiner Frau geschlafen. Ich würde für diese Frau alles hinter mir lassen. Wäre bereit ein neues Leben mit ihr zu beginnen. Habe meine Frau in 10 Jahren Ehe vorher nie betrogen. Darum, svinie, ich denke du kannst deiner affaire glauben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 11:36
In Antwort auf jenni_12920793

Tja
Natürlich stört mich der Gedanke,daß er mit seiner Frau schlafen könnte. Aber ich glaube er tut es nicht. Weißt du,das Verhalten von deiner Affaire ist mir nicht unbekannt. Meiner hat auch am Anfang,die Tatsache verleugnet,daß er mich liebt. Aber mit seinen leuchtenden Augen,die er hat wenn er mich sieht,hat er mir das Gegenteil bewiesen. Am Anfang wollte er es auch nicht wahrhaben. Wenn ich zu ihm gesagt habe,daß er verliebt ist,hat er immer gesagt,ich doch nicht. Vielleicht weil er selber verunsichert war. Aber inzwischen weiß ich,daß ich seine große Liebe bin. Ich denke nicht,daß dein Freund lügt,wenn er sagt,daß er dich liebt. Für ihn wird es ja auch nicht alltäglich sein,daß er fremdgeht. Darum wird er sich am Anfang auch nicht sicher gewesen sein,was er empfindet.

Bloß
die Verletzungen, die er mir auf diese Art und Weise zugefügt hat, sind viel zu groß als das ich dass noch für voll nehmen kann. (...wir haben doch noch gar nicht richtig gebumst, das hab ich zuletzt mit meiner Frau getan, oder: er erklärte mir bis ins Detail wie er mit seiner Frau Sex hatte, und wie schön es war, nachdem wir zum ersten mal "rummachten".) Und wenn dem jetzt wirklich so ist wie er sagt, dann ist es für mich die größte Genugtuung und glaub mir - ich werde ihm die Demütigungen heimzahlen, wo ich nur kann. Empfinden tu ich gar nichts mehr für ihn. Wenn du sagst, ich soll die Sache beenden, dann kann ich dir nur sagen: Ich hab es getan. Bloß wir arbeiten zusammen und er setzte mich unter Druck...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 11:37
In Antwort auf islay_12479009

Aus einer anderen Sichtweise:
Kurz meine Meinung zu diesem Thema: Ich, männlich, hatte über ein Jahr eine Geliebte (ja ihr könnt ja über mich herfallen, was für ein mieser Typ ich bin). Ich gebe zu, am Anfang war da nur Sympathie aber im Laufe der Zeit ist bei mir,...bei uns beiden, mehr daraus geworden. Nach einem halben Jahr wurde mir bewußt, dass ich sie liebe. Seit dem habe ich auch nicht mehr mit meiner Frau geschlafen. Ich würde für diese Frau alles hinter mir lassen. Wäre bereit ein neues Leben mit ihr zu beginnen. Habe meine Frau in 10 Jahren Ehe vorher nie betrogen. Darum, svinie, ich denke du kannst deiner affaire glauben.

Darf ich fragen
weshalb du sie nicht mehr hast? Hat sie mit dir Schluss gemacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 12:10
In Antwort auf hanka_11872592

Bloß
die Verletzungen, die er mir auf diese Art und Weise zugefügt hat, sind viel zu groß als das ich dass noch für voll nehmen kann. (...wir haben doch noch gar nicht richtig gebumst, das hab ich zuletzt mit meiner Frau getan, oder: er erklärte mir bis ins Detail wie er mit seiner Frau Sex hatte, und wie schön es war, nachdem wir zum ersten mal "rummachten".) Und wenn dem jetzt wirklich so ist wie er sagt, dann ist es für mich die größte Genugtuung und glaub mir - ich werde ihm die Demütigungen heimzahlen, wo ich nur kann. Empfinden tu ich gar nichts mehr für ihn. Wenn du sagst, ich soll die Sache beenden, dann kann ich dir nur sagen: Ich hab es getan. Bloß wir arbeiten zusammen und er setzte mich unter Druck...

Also ich geb dir
Recht. Wenn man was mit einem Verheirateten hat, kann man davon ausgehen, dass er noch Sex mit seiner Frau hat. Denn weshalb sind sie denn noch verheiratet. Eine Ehe ohne Sex gibt es doch eigentlich nicht. Wenn man Geliebte ist, muss man halt das in Kauf nehmen. Dafür braucht man selber nicht treu sein, kann tun, was man will. Das sind die Vorzüge. Und wenn keine Gefühle im Spiel sind, ist es allenfalls verletzter Stolz oder das Gefühl gelegentlich eine "Schlacht zu verlieren" wenn er mit ihr schläft. Aber im grunde genommen ist es auch nichts anderes wie ein Besuch beim Frauenarzt. Keine Frau hat einen Frauenarzt für sich allein. Er ist stündlich in anderen Frauen drinnen. Sorry, aber das ist meine Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 12:11
In Antwort auf jenni_12920793

Tja
Natürlich stört mich der Gedanke,daß er mit seiner Frau schlafen könnte. Aber ich glaube er tut es nicht. Weißt du,das Verhalten von deiner Affaire ist mir nicht unbekannt. Meiner hat auch am Anfang,die Tatsache verleugnet,daß er mich liebt. Aber mit seinen leuchtenden Augen,die er hat wenn er mich sieht,hat er mir das Gegenteil bewiesen. Am Anfang wollte er es auch nicht wahrhaben. Wenn ich zu ihm gesagt habe,daß er verliebt ist,hat er immer gesagt,ich doch nicht. Vielleicht weil er selber verunsichert war. Aber inzwischen weiß ich,daß ich seine große Liebe bin. Ich denke nicht,daß dein Freund lügt,wenn er sagt,daß er dich liebt. Für ihn wird es ja auch nicht alltäglich sein,daß er fremdgeht. Darum wird er sich am Anfang auch nicht sicher gewesen sein,was er empfindet.

Aber wieso
trennt er sich nicht von ihr????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 14:58
In Antwort auf hanka_11872592

Darf ich fragen
weshalb du sie nicht mehr hast? Hat sie mit dir Schluss gemacht?

Ja,
sie hat mir mir Schluss gemacht. Wir haben uns zum Schluss hin immer öfter gesehen (während der Woche fast täglich) und die Gefühle wurden von Woche zu Woche intensiver. Am Wochenend hat sie immer furchtbar gelitten. Auch ich war an den Wochenenden in Gedanken immer bei ihr. Sie hat einen irrsinigen Gewissenskonflikt. Sie möchte nicht Ursache sein wenn eine Familie zerbricht (habe ein Kind). Sie möchte mit mir zusammensein aber nicht Schuld am Scheitern einer Ehe sein. Ich versuche ich immer wieder zu erklären, dass sie an gar nichts Schuld hat. Wäre meine Ehe 100% in Ordnung gewesen, wären wir nämlich nie zusammengekommen. Sie verwechselt Ursache und Wirkung. Die Ursache ist nämlich eine Ehe, die seit 5 Jahren bereits nicht mehr so toll ist, aber an der ich noch die ganze Zeit festhalte aus finanziellen Gründen, wegen meinem Kind, aus Bequemlichkeit. Wir haben noch Kontakt und sie meint ich solle erst mal mein Leben in Ordnung bringen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 15:14

Hallo marie
könntest Du mir mal eine Frage beantworten, die mich sehr beschäftigt?

Wie kommst Du darauf solche Fragen zu stellen? In welcher Position bist Du ??

Geliebte oder Ehefrau?

Und was willst mit der Frage herausfinden??

LG Fortunia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 15:24

Hallo
es gibt soviele männer die nicht verheiratet sind oder in einer beziehung stecken ,wieso fangt ihr nciht mit sojemanden was an! ich finde es total schrecklich wenn man sowas tut! ich finde es einfach nur scheisse! du bist sicher einfach nur eine gute abwechslung, dass es ihm nicht langweilig wird im bett. und das ist alles! und wenn er sich nicht trennt liebt er dich sicher nicht! mit eurem verhalten zerstört ihr ganze familien. echt super

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 15:28
In Antwort auf lillie_12572725

Hallo
es gibt soviele männer die nicht verheiratet sind oder in einer beziehung stecken ,wieso fangt ihr nciht mit sojemanden was an! ich finde es total schrecklich wenn man sowas tut! ich finde es einfach nur scheisse! du bist sicher einfach nur eine gute abwechslung, dass es ihm nicht langweilig wird im bett. und das ist alles! und wenn er sich nicht trennt liebt er dich sicher nicht! mit eurem verhalten zerstört ihr ganze familien. echt super

HEY HEIY NADINE
mal langsam, wir wissen ja nicht ob sie Geliebte oder Ehefrau ist??

cool down
Fortunia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 15:29
In Antwort auf lillie_12572725

Hallo
es gibt soviele männer die nicht verheiratet sind oder in einer beziehung stecken ,wieso fangt ihr nciht mit sojemanden was an! ich finde es total schrecklich wenn man sowas tut! ich finde es einfach nur scheisse! du bist sicher einfach nur eine gute abwechslung, dass es ihm nicht langweilig wird im bett. und das ist alles! und wenn er sich nicht trennt liebt er dich sicher nicht! mit eurem verhalten zerstört ihr ganze familien. echt super

Mir
geht dieses verurteilende Gelabere total gegen den Strich! Es gibt so viele unverheiratete Männer blablabla.....Wo die Liebe hinfällt!!!!!Und diese Aussage "Du bist sicher nur eine Abwechslung im Bett" Wieso kannst Du so über jemanden urteilen, den Du gar nicht kennst???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 16:06
In Antwort auf islay_12479009

Ja,
sie hat mir mir Schluss gemacht. Wir haben uns zum Schluss hin immer öfter gesehen (während der Woche fast täglich) und die Gefühle wurden von Woche zu Woche intensiver. Am Wochenend hat sie immer furchtbar gelitten. Auch ich war an den Wochenenden in Gedanken immer bei ihr. Sie hat einen irrsinigen Gewissenskonflikt. Sie möchte nicht Ursache sein wenn eine Familie zerbricht (habe ein Kind). Sie möchte mit mir zusammensein aber nicht Schuld am Scheitern einer Ehe sein. Ich versuche ich immer wieder zu erklären, dass sie an gar nichts Schuld hat. Wäre meine Ehe 100% in Ordnung gewesen, wären wir nämlich nie zusammengekommen. Sie verwechselt Ursache und Wirkung. Die Ursache ist nämlich eine Ehe, die seit 5 Jahren bereits nicht mehr so toll ist, aber an der ich noch die ganze Zeit festhalte aus finanziellen Gründen, wegen meinem Kind, aus Bequemlichkeit. Wir haben noch Kontakt und sie meint ich solle erst mal mein Leben in Ordnung bringen....

Würdest du sie
wieder nehmen, wenn sie heute wieder vor deiner Tür stehen würde? Würdest du dich trennen, wenn sie es möchte? Du schreibst, du hat nach 6 Monaten gemerkt, dass du sie liebst. Was war mit der Zeit vorher? Bis du da "zweigleisig" gefahren??? (Kein Vorwurf, nur Interesse)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 16:11
In Antwort auf lillie_12572725

Hallo
es gibt soviele männer die nicht verheiratet sind oder in einer beziehung stecken ,wieso fangt ihr nciht mit sojemanden was an! ich finde es total schrecklich wenn man sowas tut! ich finde es einfach nur scheisse! du bist sicher einfach nur eine gute abwechslung, dass es ihm nicht langweilig wird im bett. und das ist alles! und wenn er sich nicht trennt liebt er dich sicher nicht! mit eurem verhalten zerstört ihr ganze familien. echt super

UPS ENTSCHULDIGE MICH BEI DIR; NADINE
hab einen Beitrag von Marie überlesen
tut mir leid, bitte net bös sein

alles Liebe
Fortunia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 16:11
In Antwort auf kaylyn_12128469

HEY HEIY NADINE
mal langsam, wir wissen ja nicht ob sie Geliebte oder Ehefrau ist??

cool down
Fortunia

Hallo Fortunia
ich w a r in der Rolle der - wenn man es so sagen möchte - Geliebten. Er hat das ganze herunter gespielt. Hat behauptet, er hätte nichts mit mir, obwohl wir bis zum äußersten gingen. Einerseits hat er sehr über das Verhalten seiner Frau gejammert (sie lebt meist gar nicht bei ihm, und wenn muß er für sie den Haushalt schmeißen und Geld verdienen sowieso, andererseits stellte er sie auf das hohe Podest). Irgendwann ist es mir zu dumm worden, weil ich mich herabgesetzt und vera... vorkam und hab ihm den Laufpass gegeben. Dann kam er mir mit einer ganz anderen Leier. Er wollte nicht wahrhaben, was er tat. Er würde viel für mich empfinden vielleicht schon Liebe - er weiß es nicht. Jedenfalls keine "Büroromanze" schon was ernsteres auch wenn er es nicht definieren könnte. Der kann mich mal. Für "fairy tales" bin ich schon etwas zu alt. Jedenfalls hat er auch "Alleinbesitzansprüche" gestellt, und behauptet, er hätte mit ihr nichts mehr. Das kann er seiner alten Großmutter erzählen. Sollte dies jedoch der Wahrheit entsprechen, so ist es für mich die größte Genugtuun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 16:16
In Antwort auf lillie_12572725

Hallo
es gibt soviele männer die nicht verheiratet sind oder in einer beziehung stecken ,wieso fangt ihr nciht mit sojemanden was an! ich finde es total schrecklich wenn man sowas tut! ich finde es einfach nur scheisse! du bist sicher einfach nur eine gute abwechslung, dass es ihm nicht langweilig wird im bett. und das ist alles! und wenn er sich nicht trennt liebt er dich sicher nicht! mit eurem verhalten zerstört ihr ganze familien. echt super

Hallo Nadine
bevor du dir ein Urteil bildest, solltest du vielleicht wissen, dass die Ehefrau ihren Pflichten - und da meine ich Sex nur am Rande - ganz und gar nicht nachkam und schon seit Jahren unter fadenscheinigen Gründen von ihm getrennt lebt. Und würde dieses "glückliche" Ehepärchen nicht nach dem Schuldprinzip verheiratet sein - glaub mir, die Ehe wäre schon längst ihrerseits geschieden. Abgesehen davon ging die Initiative ausschließlich von ihm aus. Vielleicht ist nicht nur die "Geliebte" schuld, sondern auch der Ehemann, ja vielleicht sogar die Ehefrau, weil sie die Situation provoziert hat. Und ich kenn eine Freundin, die ist zwischenzeitlich geschieden. Sie stammte aus einer erzkatholischen Familie, die keine Scheidung duldete. Sie wollte sich jedoch scheiden lassen, weil ihr Mann so ekelhaft zu ihr war. Weil sie keinen Rückhalt von der Familie bekam, hat sie sich einfach ihm verweigert, in der Hoffnung, dass er sich eine Geliebte sucht. Was er aber - sehr zu ihrem Ärgernis nicht tat. Er hat ihr Spiel nämlich durchschaut. Und auch mein "Ex-Geliebter" sieht das in seinem Fall genauso.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 16:19
In Antwort auf lillie_12572725

Hallo
es gibt soviele männer die nicht verheiratet sind oder in einer beziehung stecken ,wieso fangt ihr nciht mit sojemanden was an! ich finde es total schrecklich wenn man sowas tut! ich finde es einfach nur scheisse! du bist sicher einfach nur eine gute abwechslung, dass es ihm nicht langweilig wird im bett. und das ist alles! und wenn er sich nicht trennt liebt er dich sicher nicht! mit eurem verhalten zerstört ihr ganze familien. echt super

Na, du musst es ja wissen, oder wie..
...wie schön doch immer solche pauschalurteile sind.

liebe nadine, das leben ist nicht schwarz/weiss und wenn es auch in deine welt nicht passt...menschen gehen aus den unterschiedlichsten gründen fremd (sex ist nur ein kleiner teil davon) und warum sich manche menschen nicht trennen, liegt auch nicht immer an der mangelnden liebe, sondern an vielen anderen gründen.

und noch was: wälze nicht die schuld auf die geliebte ab, kein mann wird gezwungen zum fremd gehen!

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 16:28
In Antwort auf hanka_11872592

Hallo Fortunia
ich w a r in der Rolle der - wenn man es so sagen möchte - Geliebten. Er hat das ganze herunter gespielt. Hat behauptet, er hätte nichts mit mir, obwohl wir bis zum äußersten gingen. Einerseits hat er sehr über das Verhalten seiner Frau gejammert (sie lebt meist gar nicht bei ihm, und wenn muß er für sie den Haushalt schmeißen und Geld verdienen sowieso, andererseits stellte er sie auf das hohe Podest). Irgendwann ist es mir zu dumm worden, weil ich mich herabgesetzt und vera... vorkam und hab ihm den Laufpass gegeben. Dann kam er mir mit einer ganz anderen Leier. Er wollte nicht wahrhaben, was er tat. Er würde viel für mich empfinden vielleicht schon Liebe - er weiß es nicht. Jedenfalls keine "Büroromanze" schon was ernsteres auch wenn er es nicht definieren könnte. Der kann mich mal. Für "fairy tales" bin ich schon etwas zu alt. Jedenfalls hat er auch "Alleinbesitzansprüche" gestellt, und behauptet, er hätte mit ihr nichts mehr. Das kann er seiner alten Großmutter erzählen. Sollte dies jedoch der Wahrheit entsprechen, so ist es für mich die größte Genugtuun.

@marie
es fällt mir schwer mich in Deine Situation hinein zu versetzten da ich nie " Geliebte " war.
Wußtest Du das er verheiratet ist als Du ihn kennenlerntest?
Wenn ja würd ich Dich gerne fragen, warum Du Dir das antust einen Mann mit einer anderen zu teilen?
DU musst mir nicht darauf antworten wenn Du nicht willst, aber ich würd mich nie im Leben mit so einer Situation zufrieden geben

ist nicht bös gemeint
alles Liebe und danke für Deine Ehrlichkeit
Fortunia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 16:58
In Antwort auf kaylyn_12128469

@marie
es fällt mir schwer mich in Deine Situation hinein zu versetzten da ich nie " Geliebte " war.
Wußtest Du das er verheiratet ist als Du ihn kennenlerntest?
Wenn ja würd ich Dich gerne fragen, warum Du Dir das antust einen Mann mit einer anderen zu teilen?
DU musst mir nicht darauf antworten wenn Du nicht willst, aber ich würd mich nie im Leben mit so einer Situation zufrieden geben

ist nicht bös gemeint
alles Liebe und danke für Deine Ehrlichkeit
Fortunia

Natürlich bin ich dir nicht böse
für deine Frage. Also ich wußte es von Anfang an und ich kenn sie auch. Was auch der Grund war - so paradox es klingt. Ich wollte mich finanziell absichern, indem ich etwas gegen meinen lieben Herrn Arbeitgeber in der Hand hab, um gnädiger Weise meine nicht bezahlten Gehälter endlich zu kriegen. Ich hab mich halt auf ihn eingelassen, mir "Beweismaterial" besorgt und ihm ordentlich die Meinung gesagt, dass ich es leid bin, wegen seiner verschwendungssüchtigen Frau und stinkfaulen erwachsenen Kinder, die es nicht nötig haben zu arbeiten, mein Gehalt nicht zu kriegen. Er ist stinkesauer, weil ich ihm die Meinung gegeigt habe. Rauswirfen wird der mich nie im Leben, denn wenn er das tut, wird seine Frau die ganze Wahrheit erfahren. Und die wartet nur darauf, dass sie ihm einen Seitensprung nachweisen kann, nachdem die beiden noch nach dem Schuldprinzip geschieden werden würden. Und wie schon gesagt, das Märchen mit seinen Gefühlen kann er seiner Oma erzählen. Ansonsten muß ich sagen, hätte ich genug Gelegenheit gehabt, mich mit verheirateten Männern einzulassen, wund es nicht getan, weil ich das auch der Ehefrau nicht antun möchte. Und für den Fall, dass ich von euch den tollen Ratschlag kriege, mir was anderes zu suchen kann ich euch sagen, dass das bisher nicht möglich war. Da aufgrund schwerer Krankheit ich möglicherweise die Probezeit woanders nicht bestanden hätte. Aber heute hab ich erfahren, dass dies bald vorbei sein wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 18:06
In Antwort auf hanka_11872592

Würdest du sie
wieder nehmen, wenn sie heute wieder vor deiner Tür stehen würde? Würdest du dich trennen, wenn sie es möchte? Du schreibst, du hat nach 6 Monaten gemerkt, dass du sie liebst. Was war mit der Zeit vorher? Bis du da "zweigleisig" gefahren??? (Kein Vorwurf, nur Interesse)

Ich will mit ihr leben ja,
aber der Schnitt mit meinem alten Leben (fast die Hälfte meines Lebens) ist nicht einfach. Wenn sie heute zu mir kommen würde, würde ich mich für sie entscheiden.
Ab dem Tag als ich zum erstenmal mit ihr geschlafen habe, habe ich nicht mehr mit meiner Frau geschlafen. Allerdings war es bereits in den letzten 3 Jahren zuvor auch schon sehr sehr selten (evt 5 x im Jahr)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 18:10
In Antwort auf hanka_11872592

Würdest du sie
wieder nehmen, wenn sie heute wieder vor deiner Tür stehen würde? Würdest du dich trennen, wenn sie es möchte? Du schreibst, du hat nach 6 Monaten gemerkt, dass du sie liebst. Was war mit der Zeit vorher? Bis du da "zweigleisig" gefahren??? (Kein Vorwurf, nur Interesse)

Ja,
ich würde mich für Sie entscheiden. Obwohl der Schnitt sich von der Hälfte meines bisherigen Lebens zu trennen nicht einfach ist.
Ich bin nicht zweigl. gefahren: Seit ich mit ihr geschlafen habe, habe ich nicht mehr mit meiner Frau geschlafen. Muß allerdings dazu sagen, das dies bereits die letzten drei Jahre zuvor das nur noch 3-4- im Jahr der Fall war .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2005 um 18:36
In Antwort auf islay_12479009

Ich will mit ihr leben ja,
aber der Schnitt mit meinem alten Leben (fast die Hälfte meines Lebens) ist nicht einfach. Wenn sie heute zu mir kommen würde, würde ich mich für sie entscheiden.
Ab dem Tag als ich zum erstenmal mit ihr geschlafen habe, habe ich nicht mehr mit meiner Frau geschlafen. Allerdings war es bereits in den letzten 3 Jahren zuvor auch schon sehr sehr selten (evt 5 x im Jahr)

das kann ich Dir nicht glauben
tut mir echt leid. Aber mal ernsthaft, neeeeeee!!!

lg Fortunia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2005 um 1:10
In Antwort auf hattie_12740066

Aber wieso
trennt er sich nicht von ihr????

Wieso nicht?
Weil er ein Feigling ist,darum nicht. Er zieht es vor eine unglückliche Ehe zu führen,als den ganzen Streß,den eine Trennung mit sich bringt,auf sich zu nehmen. So ist es ja viel bequemer. Er hat Angst sich wegen mir auseinanderzusetzen. Dazu kommt sein Sohn und die Tatsache daß seine Eltern ihm gedroht haben wegen mir. Er geht immer den Weg des geringsten Widerstands und gibt klein bei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2005 um 21:54

Kommt auf den Typ Frau an
Ich wäre ein Typ, der mit Sicherheit noch ein schlechtes Gewissen bekommen würde, wenn ich in einer Affäre mit einem verheirateten Mann, nebenbei noch jemanden hätte.

Bei dir klingt es eher nach Rache...so wie....was du kannst, kann ich auch. Mit *Liebe* hat das nichts mehr zu tun.

Lea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2005 um 10:28
In Antwort auf lea1191

Kommt auf den Typ Frau an
Ich wäre ein Typ, der mit Sicherheit noch ein schlechtes Gewissen bekommen würde, wenn ich in einer Affäre mit einem verheirateten Mann, nebenbei noch jemanden hätte.

Bei dir klingt es eher nach Rache...so wie....was du kannst, kann ich auch. Mit *Liebe* hat das nichts mehr zu tun.

Lea

Richtig,
es ist Rache. Ich könnte niemals Gefühle für einen verheiraten Mann entwickeln, der im Grunde genommen eine Andere bevorzugt. Hier, das ist ein Haifischbecken von dem ich langsam aber sicher genug hab. Ich wollte mir auf die Art und Weise nur das sichern, was mir ohnehin zustünde: Nämlich mein Geld. Jetzt hab ich wenigstens ein Druckmittel. Ansonsten verachte ich diesen Mann, der meine Abhängigkeit und Krankheit, die mich vor einem Arbeitgeberwechsel abhält, ausnutzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2005 um 17:28

Eigentlich schon...
Aber hältst du es für glaubwürdig, dass der Verheirate mit seiner Frau keinen Sex hat, wenn er eine Geliebte hat??????? Wieso soll dann die Geliebte treu sein?? Also, ich wars nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2005 um 18:19

Kurz 'ne andere Frage:
Wenn der Mann, der eigentlich noch eine Freundin/Frau hat, noch eine andere neben einem hat, also neben Frau/freundin UND Geliebten - wurde dann auch die Geliebte betrogen??

Eine verwirrende Frage ich weiss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2005 um 20:57
In Antwort auf hanka_11872592

Eigentlich schon...
Aber hältst du es für glaubwürdig, dass der Verheirate mit seiner Frau keinen Sex hat, wenn er eine Geliebte hat??????? Wieso soll dann die Geliebte treu sein?? Also, ich wars nicht.

Aber warum
schafft Mann sich ein Geliebte/Nebenfreundin an? Ist da denn nie *Herz* dabei? Es geht doch nicht immer *Sex*. Oder seh ich da was falsch? Haben denn nicht schon viele ihre Frauen für die Geliebte verlassen?

Lea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2005 um 21:03
In Antwort auf hanka_11872592

Richtig,
es ist Rache. Ich könnte niemals Gefühle für einen verheiraten Mann entwickeln, der im Grunde genommen eine Andere bevorzugt. Hier, das ist ein Haifischbecken von dem ich langsam aber sicher genug hab. Ich wollte mir auf die Art und Weise nur das sichern, was mir ohnehin zustünde: Nämlich mein Geld. Jetzt hab ich wenigstens ein Druckmittel. Ansonsten verachte ich diesen Mann, der meine Abhängigkeit und Krankheit, die mich vor einem Arbeitgeberwechsel abhält, ausnutzt.

Aber wenn es nur Rache ist,
kannst du dann für einen anderen sowas wie *Liebe* empfinden?
Wenn ich das richtig verstehe, hast du ein Verhältnis mit deinem Chef und nebenbei schläfst du auch noch mit anderen Männern? Du machst dich kaputt damit, weil du für keinen was empfindest. Rache gut und schön, aber pass auf, das diese Rachegefühle dich nicht auffressen und denke an die Männer, die es ehrlich mit dir meinen und von dir nie eine *echte Chance* bekommen. Wenn du diese Affäre aufrecht erhalten würdest, betrügst du auch gleichzeitig sie und dich unterscheidet eigentlich nicht viel von diesem *einen Mann*

Lea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2005 um 5:02
In Antwort auf lea1191

Aber warum
schafft Mann sich ein Geliebte/Nebenfreundin an? Ist da denn nie *Herz* dabei? Es geht doch nicht immer *Sex*. Oder seh ich da was falsch? Haben denn nicht schon viele ihre Frauen für die Geliebte verlassen?

Lea

Genau
das verwundert mich so so in diesem Forum. Da bekommt man den Eindruck, dass die Geliebte nur für Sex zuständig ist, ansonsten die Ehefrau geliebt wird, die Geliebte den Mann vergebens liebt. In meinem Bekanntenkreis kenn ich viele, die für die Geliebte die Ehefrau verlassen haben. Ich hab mal bei einem Anwalt gearbeitet und da haben sich viele Männer wegen der Geliebten scheiden lassen. Das versteh ich eben auch nicht. Aber vielleicht beachten Frauen, die geliebt werden ja dieses Forum gar nicht????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2005 um 5:04
In Antwort auf lea1191

Aber wenn es nur Rache ist,
kannst du dann für einen anderen sowas wie *Liebe* empfinden?
Wenn ich das richtig verstehe, hast du ein Verhältnis mit deinem Chef und nebenbei schläfst du auch noch mit anderen Männern? Du machst dich kaputt damit, weil du für keinen was empfindest. Rache gut und schön, aber pass auf, das diese Rachegefühle dich nicht auffressen und denke an die Männer, die es ehrlich mit dir meinen und von dir nie eine *echte Chance* bekommen. Wenn du diese Affäre aufrecht erhalten würdest, betrügst du auch gleichzeitig sie und dich unterscheidet eigentlich nicht viel von diesem *einen Mann*

Lea

Also,
zur Zeit hab ich keinen Mann der es ehrlich mit mir meint und wenn dann würd ich selbstverständlich das Ganze für diesem Mann beenden. Dann ist klar, das sich auf Rache pfeife und wie gesagt - ich hab meine Genugttung. Angeblich leidet mein Chef - keine Ahnung, ob was dran ist. Aber wenn dann hab ich beide gegeneinander ausgespielt. Was will ich mehr???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2005 um 7:40

Und wenn...
und angenommen, da ist noch eine dritte Frau im Spiel von der beide Frauen, Frau und geliebte, nichts wissen?
Betrug dann auch für die Geliebte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2005 um 7:45
In Antwort auf meta_11956024

Und wenn...
und angenommen, da ist noch eine dritte Frau im Spiel von der beide Frauen, Frau und geliebte, nichts wissen?
Betrug dann auch für die Geliebte?

Ja
Ein Mann der fremdgeht betrügt immer mehrere Frauen. Im Normalfall zwei. Er betrügt seine Frau mit seiner Geliebten und seine Geliebte mit seiner Frau. Wenn jetzt noch eine Geliebte dazu kommt betrügt er seine Frau und die andere Geliebte mit dieser Frau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook