Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fortsetzung

Fortsetzung

27. Oktober 2006 um 17:29

ich hoffe, es wird etwas kürzer heute...
wir waren beim abreisetag: buch lesen vekehrtherum, nervosität,berührt mich, schaut mich an, stellt sich neben mich usw. da hatte ich mit all meinem instinkt das gefühl: es ist total gegenseitig. das taxi fuhr vor dem haus vor und er sagte immer wieder: wenn ihr das flugzeug verpasst, dann ruf mich an, du hast meine nummer. dann beim abschied nahm er meine hand zwischen seine beiden hände, oben und unten. wir küssten uns links , rechts wie kollegen. ich nahm all meinen mut zusammen und küsste ihn nur knapp neben den mund. dann, als ich mich schon wieder abgewandt hatte, sagte er zuerst: grüss all unsere gemeinsamen freunde. dann: alles gute. dann: ich liebe dich.
ich war völlig konsterniert und stieg ohne ein wort und ohne ihn anzusehen ins taxi. ich sah, dass er darauf wie gelähmt dortstand und auf den boden sah. sekunden später sah er mich äusserst zögerlich aus den augenwinkeln an und völlig beschämt.
ich wawr zu aufgeregt und antwortete erst 2 stunden später per sms: ich weiss nicht, ob ich dich richtig verstanden habe, wenn ja, ist das leben seltsam. ich hatte gar keine zeit, dir zu sagen, dass ich dich liebe. dann hob das flugzeug ab. zuhause lasa ich seine antort: JAAAA!!!!das leben ist seltsam. übrigens meine mutter fand dich und deine mutter sehr nett. ähm, das tönte für mich wieder irgendwie seltsam, also schrieb ich: ich möchte einfach sicher sein: in welchem sinn liebst du mich? liebesmässig oder freundschaftlich? (eingeltich eine überflüssige frage, denn ich liebe dich kann man nicht falsch verstehen) aber: er schrieb: ich habe viele gefühle für dich, aber ich glaube, dass es sich im moment nicht umliebe handeln kann, wir sind so verschieden... mich traf fast der schlag. dann schickte er mir mal noch den orchsterauszug seines stücks und unterschrieb die karte mit: mit einer grossen freundschaft...
dann hörte ich keinen ton mehr von ihm. er hatte mit allen leuten mehr kontakt als mit mir...1 jahr später besuchten ich und meine mutter wieder die freunde in seiner stadt. er war auch da,wenn auch nicht oft. ich glaube, ich habe in meinem leben noch nie einen so nervösen mann gesehen wie er an dem tag, als wir uns wieder sahen. er war völlig verwirrt, antwortete nicht oder falsch auf die fragen, die ihm die leute stellten, machte unkontrollierte bewegungen und sah mich nicht übertrieben die ganze zeit an, er starrte regelrecht. unsere freunde fragten ihn sogar, ob ihm nicht gut sei. er hatte wieder blumen mitgebracht -diesmal für mich und meine mutter. als er mich grüsste und mir meine gab, sah er mir nicht in die augen, er grüsste einen pflanzenstock neben mir. wir gingen dann noch zu viert aus, ich, er und unsere mütter. das war ein wechselbad der gefühle, völig gestört: entweder behandelte er mich völlig kaltschnäuzig, also beinahe unhöflich oder dann hatte ich das gefühl, jetzt umarmt er mich dann grad.beispiel:er sagte die ganze zeit verletztende dinge wie: es tut mir schon leid, dass dieses von mir komponierte musikstück für dich jetzt mit solchen missverständnissen verbunden ist...gegenteiliges beispiel: er insistierte, dass wir in dem freilichtmuseum, wo wir spazierten, in eine kleine kirche gingen. als ich traurig zum altar schaute, so quasias ist jetzt unsere ersatzhochzeit, da sah ich, dass er genau gleich dorthin sah und die beine genau gleich hingestellt hatte wie ich. er sah sehr sanft aus und schaute mich nicht an.später im restaurant sagte er: du hast dich überhaupt nicht verändert. dazu wandte er sich mit dem ganzen körper mir zu und legte praktisch den arm um mich, völlig unkontrolliert und ruckartig.und im auto drückte er sich mit dem ganzen körper an mich, aber behutsam, wie ein versuch. und er sagte, dass er jetzt fleissig deutsch lerne, meine muttersprache, als meine mutter sagte, ich lerne auch russisch, seine mutterspache, da sah er mich an, wie im himmel, seine augen leuchteten auf und blieben in meinen völlig unkontrolliert hängen.dann erkalteten sie und er sagte: mit welcher methode denn?...im restaurant sagte seine mutter auf russisch zu ihm: du kannst mir nicht sagen, dass du keine maske trägst!er reagierte aggrssiv und sagte, sie solle sich da raushalten.
als wir abreisten, sah er mir beim abschied nicht iin die augen und redete mit jedem ausser mit mir.seither habe ich nichts mehr von ihm gehört.
ich möchte noch sagen, dass in bei den zwei aufenthalten ALLE merkten und überzeugt waren, dass er mich liebe. meine mutter, seine mutter, die grosseltern, die freunde, alle.seine mutter zeigte sich sogar verärgert und gab mir zeichen wie: man kann ihn nicht zum gück zwingen. jeder war verbal oder nonverbal der meinung, dasss er sich belog. und mein instinkt sagt mir dasselbe.
MÄNNER! bitte sagt mir, was ihr von sowas haltet. ist es möglich, dass er mich, wie er ja gesagt hat, liebt, und scih trotzdem so verhält? wenn ja, warum??
was geht in ihm vor? ich komme nicht mehr weiter. ich habe ihn immer in jder sekunde verstanden, da wir eben nicht verschieden sondern seelnverwandt sind. aber da verstehe ich ihn nicht mehr ganz.danke.

Mehr lesen

31. Oktober 2006 um 18:46

Ich
denke auch ,dass es eine art schüchternheit ist oder angst vor wahren gefühlen oder eine kopfentscheidung von der art: das kann ja sowieso nicht gut gehen, was zettle ich da an?direkt ansprechen, wenn das so einfach wäre...wie nur. aber du hast schon recht, das ist die einzige möglichkeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2006 um 22:16

Diese..
verliebtheit deinerseits ist in sehr berührender weise meiner ähnlich. ist zwar schon zwei jahre her, aber jede geste, jede bewegung, nahm ich als indirekten beweis seiner zuneigung für mich. ich träumte den ganzen tag von ihm und malte mir aus wie schwer es wohl war, seine wahren gefühle für mich zu offenbaren. denn immerhin hatte er mich ja geküsst! mein erster kuss, meine erste liebe! und dann sogar noch ein zweites mal ein paar monate später! ich war so überzeugt davon, dass es ihm auch so ging!

irgendwann war die verliebtheit vorbei und ich wachte auf.

er hat dir doch klar und deutlich gesagt dass es nur freundschaft ist. versetz dich doch mal in seine lage! würdest du ihm je deine liebe gestehen und es dann wieder sofort zurückziehen??

als unerfahrene 16jährige kann einem sowas passieren... aber du scheinst doch schon erfahrung in der liebe zu haben... egal wie verklemmt, wenn er das bedürfnis hat, dir näher zu kommen, dann kann ihn nichts davon abhalten! dann wird er seiner neigung folgen auch wenn die ganze welt sich dagegen stellt! und er wird nicht kalt zu dir sein und so abrupt wie er manchmal zu sein schien.

meinst du nicht?

ich war leider nicht dabei

aber ich vermute, dass du durch deine verliebtheit ein sehr getrübtes bild von ihm hast. dass du die realität so wie sie ist nicht wahrnehmen kannst.

aber wenn dir so viel daran liegt, dann rede doch mit ihm darüber. was könnte dir denn schlimmes widerfahren??

vielleicht ist es auch nur diese entfernung und unerreichbarkeit, die dich verrückt macht...

frage, sonst wirdst du nie von ihm loskommen

lg, sweetestpoison

du hast einen sehr schönen schreibstil !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2006 um 19:13
In Antwort auf gina_12575057

Diese..
verliebtheit deinerseits ist in sehr berührender weise meiner ähnlich. ist zwar schon zwei jahre her, aber jede geste, jede bewegung, nahm ich als indirekten beweis seiner zuneigung für mich. ich träumte den ganzen tag von ihm und malte mir aus wie schwer es wohl war, seine wahren gefühle für mich zu offenbaren. denn immerhin hatte er mich ja geküsst! mein erster kuss, meine erste liebe! und dann sogar noch ein zweites mal ein paar monate später! ich war so überzeugt davon, dass es ihm auch so ging!

irgendwann war die verliebtheit vorbei und ich wachte auf.

er hat dir doch klar und deutlich gesagt dass es nur freundschaft ist. versetz dich doch mal in seine lage! würdest du ihm je deine liebe gestehen und es dann wieder sofort zurückziehen??

als unerfahrene 16jährige kann einem sowas passieren... aber du scheinst doch schon erfahrung in der liebe zu haben... egal wie verklemmt, wenn er das bedürfnis hat, dir näher zu kommen, dann kann ihn nichts davon abhalten! dann wird er seiner neigung folgen auch wenn die ganze welt sich dagegen stellt! und er wird nicht kalt zu dir sein und so abrupt wie er manchmal zu sein schien.

meinst du nicht?

ich war leider nicht dabei

aber ich vermute, dass du durch deine verliebtheit ein sehr getrübtes bild von ihm hast. dass du die realität so wie sie ist nicht wahrnehmen kannst.

aber wenn dir so viel daran liegt, dann rede doch mit ihm darüber. was könnte dir denn schlimmes widerfahren??

vielleicht ist es auch nur diese entfernung und unerreichbarkeit, die dich verrückt macht...

frage, sonst wirdst du nie von ihm loskommen

lg, sweetestpoison

du hast einen sehr schönen schreibstil !!

Klar
klar. aber stell dir auch mal vor: würdest du je jemandem, von dem du nichts willst, und der dich keineswegs exessiv angemacht hat, überhaupt eine LIEBESERKLäRuNG machen? und zwar, wenn der schon auf dem nachhauseweg ist und nicht etwa beleidigt ist oder druck macht? ich kann mich an fälle erinnern, wo einer was von mir wollte, ich aber nur freundschaft. ich hatte mühe, nein zu sagen, ich willigte sogar in vieles ein, ich sagte vielleicht auch: ja ja, ich bin vielleicht auch etwas verliebt. und ich habe auch schon mal einen mann geküsst, den ich nicht wollte. aber ich hätte nie VON MIR AUS gesagt, ich liebe dich. schon gar nicht, wenn der mann endlich daran gewesen wäre, abzureisen....was hatte er denn davon? wir waren nicht in der kiste, wir haben uns nicht mal geküsst. also was sollte es bringen, mir zu sagen: ich liebe dich. und wenn es nur darum ging, mir eine freude zu machen, dann wäre es so viel einfacher gewesen, es einfach im raum stehen zu lassen und nichts zu sagen.
dieser satz "ich liebe dich"ist meiner meinung nach irgendwie mehr wert als nur gesten, die man falsch verstehen kann, verstehst du?jede person, die ich gefragt habe, hat gesagt: ich liebe dich heisst ich liebe dich und nicht ich mag dich, das kann man schlicht nicht falsch verstehen. das ist doch irgendwie krank.
das übliche szenario, wenn man jemanden will, der einen nicht will, ist meiner meinung nach, dass man, wie du sagst, alle gesten missversteht, ihm vielleicht irgendwann mal andeutet, dass man etwas möchte und der dann antwortet: ich habe viele gefühle für dich , aber nicht liebesmässig. ich kenne aber keinen einzigen fall, wo derjenige, der sagt, es sei nicht liebesmässig, SELBST die liebeserklärung machte...wenn es nur um die gesten ginge oder ums küssen, dann würde ich nichts mehr sagen. aber wenn einer unaufgefordert sagt, dass er dich liebt, ohne dass du druchk machst, dann hab ich einfach mühe. dann kommt noch dazu, dass die freundin seines besten freundes, mir gesagt hat, ich müsse kein schlechtes gewissen haben vor meiner besten freundin, die dann natürlich verletzt war,da sie ihn ja auch wollte, es sei ja nicht ich gewesen, der angefangen habe, ich hätte ihn ja nicht gewollt. das heisst, er hat seinem besten freund gesagt, dass ich ihn nicht wolle. das ist einfach nicht koscher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2006 um 19:25
In Antwort auf mina_12758409

Klar
klar. aber stell dir auch mal vor: würdest du je jemandem, von dem du nichts willst, und der dich keineswegs exessiv angemacht hat, überhaupt eine LIEBESERKLäRuNG machen? und zwar, wenn der schon auf dem nachhauseweg ist und nicht etwa beleidigt ist oder druck macht? ich kann mich an fälle erinnern, wo einer was von mir wollte, ich aber nur freundschaft. ich hatte mühe, nein zu sagen, ich willigte sogar in vieles ein, ich sagte vielleicht auch: ja ja, ich bin vielleicht auch etwas verliebt. und ich habe auch schon mal einen mann geküsst, den ich nicht wollte. aber ich hätte nie VON MIR AUS gesagt, ich liebe dich. schon gar nicht, wenn der mann endlich daran gewesen wäre, abzureisen....was hatte er denn davon? wir waren nicht in der kiste, wir haben uns nicht mal geküsst. also was sollte es bringen, mir zu sagen: ich liebe dich. und wenn es nur darum ging, mir eine freude zu machen, dann wäre es so viel einfacher gewesen, es einfach im raum stehen zu lassen und nichts zu sagen.
dieser satz "ich liebe dich"ist meiner meinung nach irgendwie mehr wert als nur gesten, die man falsch verstehen kann, verstehst du?jede person, die ich gefragt habe, hat gesagt: ich liebe dich heisst ich liebe dich und nicht ich mag dich, das kann man schlicht nicht falsch verstehen. das ist doch irgendwie krank.
das übliche szenario, wenn man jemanden will, der einen nicht will, ist meiner meinung nach, dass man, wie du sagst, alle gesten missversteht, ihm vielleicht irgendwann mal andeutet, dass man etwas möchte und der dann antwortet: ich habe viele gefühle für dich , aber nicht liebesmässig. ich kenne aber keinen einzigen fall, wo derjenige, der sagt, es sei nicht liebesmässig, SELBST die liebeserklärung machte...wenn es nur um die gesten ginge oder ums küssen, dann würde ich nichts mehr sagen. aber wenn einer unaufgefordert sagt, dass er dich liebt, ohne dass du druchk machst, dann hab ich einfach mühe. dann kommt noch dazu, dass die freundin seines besten freundes, mir gesagt hat, ich müsse kein schlechtes gewissen haben vor meiner besten freundin, die dann natürlich verletzt war,da sie ihn ja auch wollte, es sei ja nicht ich gewesen, der angefangen habe, ich hätte ihn ja nicht gewollt. das heisst, er hat seinem besten freund gesagt, dass ich ihn nicht wolle. das ist einfach nicht koscher.

Übrigens
danke für dein kompliment und für deinen rat! ich bin eigentlich schon von ihm los, es gibt mittlerweile einen andern mann, der mich genug interessiert, um ihn quasi vom sockel zu stossen. aber unterschwellig interessiert es mich immer noch, was da damals ablief. zu meiner verteidigung muss ich noch sagen, dass ich sogar zahlreiche russen gefragt habe, ob man in russland denn ich liebe dich einfach so sagen könne. und auch die haben gesagt: nein, wenn ein mann es dir mit gesenktem kopf als isolierten satz sagt, dann ist es auch in russland ausgeschlossen, dass es etwas anderes heisst als eben ich liebe dich liebesmässig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2006 um 19:57
In Antwort auf mina_12758409

Übrigens
danke für dein kompliment und für deinen rat! ich bin eigentlich schon von ihm los, es gibt mittlerweile einen andern mann, der mich genug interessiert, um ihn quasi vom sockel zu stossen. aber unterschwellig interessiert es mich immer noch, was da damals ablief. zu meiner verteidigung muss ich noch sagen, dass ich sogar zahlreiche russen gefragt habe, ob man in russland denn ich liebe dich einfach so sagen könne. und auch die haben gesagt: nein, wenn ein mann es dir mit gesenktem kopf als isolierten satz sagt, dann ist es auch in russland ausgeschlossen, dass es etwas anderes heisst als eben ich liebe dich liebesmässig...

Interessant
wenn meine theorie stimmt,an der ich - vielleicht inobjektiv, ich weiss -festhalte, dann glaube ich, dass er nicht der einzige mann ist, der die frau, die er wirklich liebt, verleugnet. zum beispiel der mann, von dem ich gesprochen habe, in den ich mich jetzt verliebt habe: da möchte ich jede wette eingehen, dass er in mich verliebt ist, aber dass seine grosse seine exfreundin ist, von der er sich ohne grund getrennt hat und jetzt sagt, es sein nur noch freundschaft, während sie ihn noch möchte.das wäre dann wieder so eine paradoxe situation: er macht mir avancen, er ist in mich verliebt, er will mit mir eine beziehung, aber er liebt die andere mehr, da bin ich mir sicher.ihr gegenüber verhält er sich pseudo-platonisch. dass dieser eindruck stimmt, merke ich daran, dass mich die exfreundin gefühlsmässig stört, mich stört das tiefe band zwischen den beiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2006 um 16:19
In Antwort auf mina_12758409

Klar
klar. aber stell dir auch mal vor: würdest du je jemandem, von dem du nichts willst, und der dich keineswegs exessiv angemacht hat, überhaupt eine LIEBESERKLäRuNG machen? und zwar, wenn der schon auf dem nachhauseweg ist und nicht etwa beleidigt ist oder druck macht? ich kann mich an fälle erinnern, wo einer was von mir wollte, ich aber nur freundschaft. ich hatte mühe, nein zu sagen, ich willigte sogar in vieles ein, ich sagte vielleicht auch: ja ja, ich bin vielleicht auch etwas verliebt. und ich habe auch schon mal einen mann geküsst, den ich nicht wollte. aber ich hätte nie VON MIR AUS gesagt, ich liebe dich. schon gar nicht, wenn der mann endlich daran gewesen wäre, abzureisen....was hatte er denn davon? wir waren nicht in der kiste, wir haben uns nicht mal geküsst. also was sollte es bringen, mir zu sagen: ich liebe dich. und wenn es nur darum ging, mir eine freude zu machen, dann wäre es so viel einfacher gewesen, es einfach im raum stehen zu lassen und nichts zu sagen.
dieser satz "ich liebe dich"ist meiner meinung nach irgendwie mehr wert als nur gesten, die man falsch verstehen kann, verstehst du?jede person, die ich gefragt habe, hat gesagt: ich liebe dich heisst ich liebe dich und nicht ich mag dich, das kann man schlicht nicht falsch verstehen. das ist doch irgendwie krank.
das übliche szenario, wenn man jemanden will, der einen nicht will, ist meiner meinung nach, dass man, wie du sagst, alle gesten missversteht, ihm vielleicht irgendwann mal andeutet, dass man etwas möchte und der dann antwortet: ich habe viele gefühle für dich , aber nicht liebesmässig. ich kenne aber keinen einzigen fall, wo derjenige, der sagt, es sei nicht liebesmässig, SELBST die liebeserklärung machte...wenn es nur um die gesten ginge oder ums küssen, dann würde ich nichts mehr sagen. aber wenn einer unaufgefordert sagt, dass er dich liebt, ohne dass du druchk machst, dann hab ich einfach mühe. dann kommt noch dazu, dass die freundin seines besten freundes, mir gesagt hat, ich müsse kein schlechtes gewissen haben vor meiner besten freundin, die dann natürlich verletzt war,da sie ihn ja auch wollte, es sei ja nicht ich gewesen, der angefangen habe, ich hätte ihn ja nicht gewollt. das heisst, er hat seinem besten freund gesagt, dass ich ihn nicht wolle. das ist einfach nicht koscher.

Oh oh
ich kanns nicht lassen, dieser mann bringt mich zu intellektuellen höchstleistungen, wann immer ich an ihn denke .auch wenn das hier sicher niemanden mehr interessiert, ich muss es loswerden: wenn ich liebe dich von ihm freundschaftlich gemeint war, (was ich sowieso für unwahrscheinlich halte), warum stand er dann, nachdem ich nicht darauf reagiert hatte, wie gelähmt dort, während der andere freund, der uns zum taxi gebracht hatte freudig winkte? meine mutter hat den satz nicht gehört, aber sie hat mich im taxi gefragt: was ist denn mit valeri los? schau mal, der steht dort, als ob man ihn geohrfeigt hätte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest