Home / Forum / Liebe & Beziehung / Flirten. Sie kann's nicht lassen...

Flirten. Sie kann's nicht lassen...

2. Juni 2010 um 17:58

Hallo zusammen,

folgende Situation. Meine Freundin und ich sind seit ca. 3 Jahren zusammen. Sie Mitte 20, ich Ende 20. Im Spätsommer werden wir heiraten. Soweit, so gut. Ich liebe sie über alles und sie sagt das auch über mich. Heiraten wollte sie am liebsten schon nach 6 Monaten. Klingt perfekt, oder?

Ich hab nicht den geringsten Zweifel, dass sie die richtige für mich ist, ABER... seit Anfang an ist mein Vertrauen in sie bei ...nun... 99%.

Zur Vorgeschichte: Ich hab 3 mehrjährige Beziehungen hinter mir. Jeweils mit sehr klaren Verhältnissen. Keine Affären. Man ist zusammen, irgendwann trennt man sich. Alles recht sauber und straight-forward.

Bei ihr war es seit jungen Jahren im wesentlichen meist eine Sache von Monaten. Auch mal 1 oder 2 Jahre dabei. Aber eher wechselnde Geschichten. Und nicht unbedingt nur ne Hand voll. Prinzipiell natürlich vollkommen ok und ihre Sache. Vergangenheit ist Vergangenheit. Ich find den Gedanken zwar blöd, aber sie erfreut es wahrscheinlich auch nicht, dass ich lange Jahre mit ner anderen Frau zusammen gewohnt habe. Als wir uns kennen gelernt haben, hat sie gedacht "endlich der richtige" und wollte lieber heute als morgen Nägel mit Köpfen machen.

Allerdings kann sie es nicht lassen, mit anderen zu flirten. Genauer gesagt: Es macht sie total an, wenn andere auf sie stehen. Sie sieht extrem gut aus und achtet sehr darauf, anziehend zu wirken. Tut sie dann auch. Leuten den Kopf verdrehen durch ganz subtile Kleinigkeiten kann sie glaub ich ganz gut. Pflichtgemäß sagt sie dann zwar, dass sie vergeben ist, aber geht trotzdem auf's Flirten ein. Inkl. SMS mit "Küsschen" usw. Passiert nicht jeden Tag, aber schon alle 2,3 Monate mal mit nem neuen Fall oder Exfreund.

Wir haben schon 100x darüber geredet und sie meint immer, ich soll mich nicht so anstellen. Sie liebt nur mich und bald heiraten wir ja und sie will einfach nur den Kick, dass andere auf sie stehen. Da würde ja auch nichts "laufen".

Das glaub ich ihr auch. Aber für mich ist das keine befriedigende Situation. Die 99% Vertrauen kommen daher, dass ich schon ein paar Mal durch Zufall Dinge mitbekommen habe, mit denen sie andere heiss machen wollte, die deutlich zu weit gingen. Und ich bin mir nicht immer sicher, ob sie mir da alles erzählt oder nur das, was gerade notwendig ist, weil ich's eh schon rausgefunden habe. Ich traue ihr nicht zu, mich zu betrügen, und ich glaube auch nicht, dass es ihr darum geht. Sie will einfach nur andere scharf machen und daraus einen Kick ziehen.

Ist echt ein ätzendes Gefühl für mich. Alle 2,3 Monate kommt mal wieder so eine Sache hoch und wir haben Riesen-Zoff. Bzw. ich habe mit ihr Zoff, wobei sie das alles überhaupt nicht verstehen kann. Sie liebt mich doch und das ist doch alles ganz harmlos. Sie brauch das halt. Aber wenn ich drauf bestehe, schreibt sie X nicht mehr (für X den jeweiligen Namen einsetzen). Ich sag dann, dass es mir nicht um X geht, sondern dass sie ihr gesamtes Verhalten mal überdenken sollte. Sie wiederholt dann, dass das doch alles ganz harmos sei und ob ich sie einsperren möchte. Ob das meine Vorstellung ist, dass sie nur zuhause am Herd rumsteht und nie rauskommt. Wobei das absolut nicht von mir gewünscht ist, sondern rausgehen, von mir aus auch mit Männern bzw. Exfreunden sprechen und schreiben. Aber gefälligst kein Flirten, keine Kosenamen, kein "Küsschen" oder sonst was.

Checkt sie nicht. Habt Ihr so was schon mal gehabt? Was würdet Ihr mir raten? Reagier ich zu empfindlich?

Mehr lesen

2. Juni 2010 um 18:57

Nun,
grundssätzlich ist ja nichts gegen gelegentliche Bestätigung von Außen, also außerhalb der Beziehung, nix einzuwenden. Das ist manchmal sogar recht "belebend" wenn du verstehst, da beide in der Partnerschaft davon profitieren können.

Bedenklich ist in deinem Fall die Regelmäßigkeit, und Aussagen wie "ich brauche das, einfach". Oder dass sie wohl wissentlich immer wieder deine klar gesetzten Grenzen überschreitet, und dabei Stress und Unmut von deiner Seite billigend in Kauf nimmt.
Das würde mich auch stören, weils ein Zeichen mangelnden Respekts darstellt.

Ich würde neben Cefeus Fragen nach ihren Grenzen, auch mal versuchen herauszufinden WARUM sie ein so starkes Bedürfnis nach Bestätigung von anderen Männern hat. Was fehlt ihr? Was gibt ihr diese Art von Bestätigung?

Ich habe da so meine Vermutungen, aber du findest das besser selbst heraus.

Gefällt mir

2. Juni 2010 um 23:05
In Antwort auf dlazaru

Nun,
grundssätzlich ist ja nichts gegen gelegentliche Bestätigung von Außen, also außerhalb der Beziehung, nix einzuwenden. Das ist manchmal sogar recht "belebend" wenn du verstehst, da beide in der Partnerschaft davon profitieren können.

Bedenklich ist in deinem Fall die Regelmäßigkeit, und Aussagen wie "ich brauche das, einfach". Oder dass sie wohl wissentlich immer wieder deine klar gesetzten Grenzen überschreitet, und dabei Stress und Unmut von deiner Seite billigend in Kauf nimmt.
Das würde mich auch stören, weils ein Zeichen mangelnden Respekts darstellt.

Ich würde neben Cefeus Fragen nach ihren Grenzen, auch mal versuchen herauszufinden WARUM sie ein so starkes Bedürfnis nach Bestätigung von anderen Männern hat. Was fehlt ihr? Was gibt ihr diese Art von Bestätigung?

Ich habe da so meine Vermutungen, aber du findest das besser selbst heraus.

Danke
Danke Euch allen für Eure Tipps.

Was meinst Du mit "Vermutungen"?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Sie hat ihm erlaubt, in den Swinger-Club zu gehen
Von: tatjana182
neu
2. Juni 2010 um 19:43
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen