Home / Forum / Liebe & Beziehung / Flirt - verlieben - fremdgehen?

Flirt - verlieben - fremdgehen?

18. Mai 2009 um 10:11

Hallo!
ich weiß nicht mehr weiter. Ich bin seit fast 8 J. mit meinem Mann zusammen. Wir haben 2 Kinder, ein tolles Haus gebaut, mein Mann ist super lieb und nett und witzig - alles prima, fast perfekt ..... dachte ich bis letzte Woche
da habe ich mal wieder spaßeshalber mit meinem einen Kollegen geschäkert .... und wir mailten uns und irgendwie war es aufmal kein Spaß mehr, sondern wir schrieben ernsthaft, dass wir nichts gegen das "Ansehen der Briefmarkensammlung" hätten .... ich meinte dass ich nicht bis zum Äußersten gehen würde, weil ich Mann und Kindern nie mehr in die Augen sehen könne und er meinte, er hätte ne tolle Frau an seiner Seite die er nicht verlieren will ....
am Wochenende war ich mit ihm und noch nem anderen Kollegen und 3 weiteren Leuten auf einem Konzert - mein Mann war auf dem Junggesellenabschied eines Kumpels
mein Kollege und ich hielten Händchen, er umarmte mich, flüsterte mir nette Worte ins Ohr, legte seine Hand auf mein Bein ....
wir wollen uns wieder sehen ....
ich bin total durcheinander
wieso bin ich empfänglich für Nähe eines "Fremden"?
ich lieb meinen Mann doch und bin glücklich
bin ich es doch nicht
oder ist es nur der eingefahrene Alltagstrott und nun die Aussicht auf Abwechslung und ein Kribbeln, was nach 8 J. irgendwie unter gegangen ist
oder hab ich mich verknallt? in ihn? oder in den Reiz?
ich stelle aufmal alles in Frage
wenn ich ehrlich bin, ein paar Kleinigkeiten nerven mich an meinem Mann, aber damit kann ich leben - ich will die Männer auch nicht austauschen - irgendwann ist auch bei nem neuen was "komisch" und der Trott kehrt ein
vielleicht hab ich auch Angst, dass es das nun war - Mann, Kinder, Haus - alles erreicht
und was kommt nun?? bin erst Mitte 30 - war es das jetzt?
ich will nicht fremd gehen
befürchte aber, dass ich nicht so einfach von meinem Kollegen loskomme
ich will ihn unbedingt treffen, mit ihm reden und vielleicht auch kuscheln ....
oh man, wie schrecklich
wieso passiert das?
was ist los mit mir?
der Sex mit meinem Mann ist okay - in meiner Fantasie könnte es allerdings noch anders sein - kann ich mit ihm aber irgendwie nicht ausleben
spinne rum, dass ich am liebsten weggehen würde - wegziehen - mit meiner Freundin - ziehen wir zusammen die Kinder groß und heiraten keinen Mann mehr
ich bin durchgeknallt
was sind das für blöde Gedanken?
meine Tochter fragte heute Morgen schon, warum ich so gucke und ruhig bin ...
oh man, ich muss immer an IHN denken ....
Hilfe!

Mehr lesen

18. Mai 2009 um 19:13

Oh Mann!
Das ist nicht gut... Schwierige Situation.

Vielleicht ist der Alltag Schuld daran. Irgendwie ist alles immer gleich mit ihm. Mach doch mal was Verrücktes mit ihm! Das mit dem Anderen sind sicher nur deine Hormone.

Mach bloß nichts! Du ärgerst dich nachher. Setzt alles aufs Spiel. Machst deine Kinder unglücklich...

Du lebst auf dünnem Eis. Hast du keine Angst davor, dass deine Kollegen es auf dem Konzert schon mitbekommen haben?

Meistens geht sowas nicht gut aus... Denk an die vielen unglücklichen Leute hier...

Gruß
schnick5

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2009 um 19:35

Also...
ganz klar handelt es sich nur um einen Reiz- es geht nicht deinen Kollegen. Es hätte auch jeder andere Mann sein können, der dir gefällt und dich anflirtet. Im Grunde schreibst du folgend die eigentlichen Probleme. Der Alltagstrott und unerfüllte sexuelle Phantasien.

Du selbst hast die Wahl- keiner kann dir dabei helfen! Entweder lässt du dich auf eine Affäre ein, die dir letztendlich nur temporär etwas bringen wird- du dich schlecht fühlst und im schlimmsten Fall deine Familie auf`s Spiel setzt. Oder aber, du packst die Probleme an, indem du mit deinem Mann ein offenes Gespräch führst. Gott im Himmel, ihr seid erwachsen und seit Jahren zusammen- ich würde dem Partner ganz ehrlich sagen, was fehlt und dass es einen Kollegen gibt, der Interesse an dir hegt und du selbst darüber nachgedacht hast. Bei diesen Gedankenzügen ist dir aufgefallen, welche eigentlichen Probleme vorhanden sind.
Ich denke, dass ich eine sehr gute Ausgangsposition. Vielleicht eröffnet dir dein Partner auch seine unerfüllten Wünsche. Manchmal verschweigen wir so viele Dinge, verdrängen diese gar. Letztendlich passieren dann genau solche Dinge- Betrug und letztendlich Trennung- Schmerz!
Packt euere Beziehung an- notfalls mit professioneller Hilfe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 10:34
In Antwort auf rut_11917394

Oh Mann!
Das ist nicht gut... Schwierige Situation.

Vielleicht ist der Alltag Schuld daran. Irgendwie ist alles immer gleich mit ihm. Mach doch mal was Verrücktes mit ihm! Das mit dem Anderen sind sicher nur deine Hormone.

Mach bloß nichts! Du ärgerst dich nachher. Setzt alles aufs Spiel. Machst deine Kinder unglücklich...

Du lebst auf dünnem Eis. Hast du keine Angst davor, dass deine Kollegen es auf dem Konzert schon mitbekommen haben?

Meistens geht sowas nicht gut aus... Denk an die vielen unglücklichen Leute hier...

Gruß
schnick5

Danke
ihr habt ja Recht
mein Mann hat wohl schon was gespürt dass was nicht stimmt
ich seh meinen Kollegen gleich - gegen 13 Uhr ist er im Büro
nach Feierabend wollen wir uns treffen zum Reden!
mal schaun ....
er sagte gestern nochmals das er seine in 4 Jahren mühsam aufgebaute Beziehung nicht aufgeben kann und will - das wurmt mich ehrlich gesagt
ja, ich muss an meine Kinder denken, will ihnen den Papa nicht nehmen
aber muss ich nicht auch an mich denken?
sex ist nicht alles, war mir sonst nicht so wichtig, hab gestern im Fotoalbum geguckt, alte fotos von meinem mann und mir, ich hatte beim Ansehen kein Kribbeln oder Glücksgefühle - wie kann das aufmal sein? und mir ist eingefallen, dass ich schon in den Flitterwochen kaum Verlangen nach ihm hatte - häufig sex nur um zu schwanger zu werden, ansonsten alle paar Wochen mal, in schlechten Phasen alle paar Monate nun ist es mir irgendwie doch wichtig, hab aber nach meinem Mann kein Verlangen. ich lieb ihn - geistig. aber körperlich ... leider nicht - mehr

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 13:29
In Antwort auf lili_12167218

Danke
ihr habt ja Recht
mein Mann hat wohl schon was gespürt dass was nicht stimmt
ich seh meinen Kollegen gleich - gegen 13 Uhr ist er im Büro
nach Feierabend wollen wir uns treffen zum Reden!
mal schaun ....
er sagte gestern nochmals das er seine in 4 Jahren mühsam aufgebaute Beziehung nicht aufgeben kann und will - das wurmt mich ehrlich gesagt
ja, ich muss an meine Kinder denken, will ihnen den Papa nicht nehmen
aber muss ich nicht auch an mich denken?
sex ist nicht alles, war mir sonst nicht so wichtig, hab gestern im Fotoalbum geguckt, alte fotos von meinem mann und mir, ich hatte beim Ansehen kein Kribbeln oder Glücksgefühle - wie kann das aufmal sein? und mir ist eingefallen, dass ich schon in den Flitterwochen kaum Verlangen nach ihm hatte - häufig sex nur um zu schwanger zu werden, ansonsten alle paar Wochen mal, in schlechten Phasen alle paar Monate nun ist es mir irgendwie doch wichtig, hab aber nach meinem Mann kein Verlangen. ich lieb ihn - geistig. aber körperlich ... leider nicht - mehr

An dem...
Aspekt der reinen Körperlichen "Liebe" kann man arbeiten.
Sprich mit ihm.
Hast du Phantasien oder Wünsche?Sprich es aus.
Lässt er sich Körperlich gehen?Geht in ein Fitnesstudio, und dann habt ihr sogar eine weitere Gemeinsamkeit.
Nur vom Bilder schauen wird sich nichts ändern.
Und su solltest dir etwas Zeit nehmen um darüber Nachzudenken was dein Mann für dich ist.Der Ernäher deiner Famillie?
Dann solltest du dich tatsäclich von ihm trennen.
Oder aber ist er mehr?
Auch denke ich, du solltest so fair sein, ihm zu sagen was da vorgefallen ist.Und das es eben nicht einfach nur das jucken zwischen den Beinen ist, sodern mehr, oder eben nicht, machst auf mich den Eindruck etwas verwirrt zu sein, was aber normal ist.Und wenn er es weiss, dann hatt er etwas zu arbeiten, gedanklich.Sowas kann wahre Wunder wirken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 13:58
In Antwort auf lili_12167218

Danke
ihr habt ja Recht
mein Mann hat wohl schon was gespürt dass was nicht stimmt
ich seh meinen Kollegen gleich - gegen 13 Uhr ist er im Büro
nach Feierabend wollen wir uns treffen zum Reden!
mal schaun ....
er sagte gestern nochmals das er seine in 4 Jahren mühsam aufgebaute Beziehung nicht aufgeben kann und will - das wurmt mich ehrlich gesagt
ja, ich muss an meine Kinder denken, will ihnen den Papa nicht nehmen
aber muss ich nicht auch an mich denken?
sex ist nicht alles, war mir sonst nicht so wichtig, hab gestern im Fotoalbum geguckt, alte fotos von meinem mann und mir, ich hatte beim Ansehen kein Kribbeln oder Glücksgefühle - wie kann das aufmal sein? und mir ist eingefallen, dass ich schon in den Flitterwochen kaum Verlangen nach ihm hatte - häufig sex nur um zu schwanger zu werden, ansonsten alle paar Wochen mal, in schlechten Phasen alle paar Monate nun ist es mir irgendwie doch wichtig, hab aber nach meinem Mann kein Verlangen. ich lieb ihn - geistig. aber körperlich ... leider nicht - mehr

Es tut uns Leid...
....aber annama75, die Antworten, die du von uns hören willst, wirst du hier (wahrscheinlich) nicht bekommen...

Keiner wird sagen:

Gib alles auf!
Verlass deinen Mann!
Nimm den Kindern den Vater!
Hör auf dein Gefühl, welches du u. U. nur im Moment spürst! Lass dich auf einen Mann ein, von dem du dir nie sicher sein kannst, dass er sich für DICH entscheidet!
Lüge die Menschen an, die dir bisher etwas bedeutet haben! u.s.w. u.s.w

Sorry, aber das tut mir Leid!

Auch wenn's hart ist!

Fahr ein paar Tage weg und überlege, ob du alles aufgeben möchtest, für einen Mann, den du (hauptsächlich) nur körperlich begehrst...

Gruß
schnick5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2009 um 7:47
In Antwort auf stuart_12832557

An dem...
Aspekt der reinen Körperlichen "Liebe" kann man arbeiten.
Sprich mit ihm.
Hast du Phantasien oder Wünsche?Sprich es aus.
Lässt er sich Körperlich gehen?Geht in ein Fitnesstudio, und dann habt ihr sogar eine weitere Gemeinsamkeit.
Nur vom Bilder schauen wird sich nichts ändern.
Und su solltest dir etwas Zeit nehmen um darüber Nachzudenken was dein Mann für dich ist.Der Ernäher deiner Famillie?
Dann solltest du dich tatsäclich von ihm trennen.
Oder aber ist er mehr?
Auch denke ich, du solltest so fair sein, ihm zu sagen was da vorgefallen ist.Und das es eben nicht einfach nur das jucken zwischen den Beinen ist, sodern mehr, oder eben nicht, machst auf mich den Eindruck etwas verwirrt zu sein, was aber normal ist.Und wenn er es weiss, dann hatt er etwas zu arbeiten, gedanklich.Sowas kann wahre Wunder wirken.

Danke
dass ihr so ehrlich seid

es war gestern Nachmittag sehr schön mit ihm und wir haben viel geredet wie es weiter gehen soll
wir haben uns im Arm gehalten und geküsst und er war glaub ich auch ein bisschen "verwirrt" - so ganz kann er den Kopf wohl doch nicht abschalten
er hat mir auch nochmals zu verstehen gegeben, dass er die Liebe zu seiner Freundin nicht leugnen kann - im Gegensatz meinte er aber auch, dass auch in seiner Beziehung nicht alles optimal sein kann - dass er vielleicht bei mir sucht, was ihm dort fehlt. nur was weiß ich nicht
nun soll ich ihm zeit geben ob iwr uns wieder treffen . er hat ein schlechtes gewissen dass er meine beziehung zerstört
meine Kollegin und meine Freundin rätseln ob er vielleicht doch mehr gefühle für mich hat sie sich aber nicht eingestehen will weil er angst vorm ende seiner beziehung hat und es so ja eigentlich bequemer sei
na ich weiß nicht ...
als ich nach hause kam und meinen partner sah hatte ich nicht so ein großes schlechtes gewissen wie ich vermutet hätte
wir umarmten und küssten uns - zum Vergleich? nun ja, es war okay, aber wenig leidenschaftlich . wohl auch weil er merkt dass ich was hab.. kann noch nicht mit ihm reden . eben weil ich erst für mich / mit mir selber klar werden muss
ich glaub manchmal ob ich mich doch nicht ihn sondern in die situation verknallt hab , weil es spannend und abwechslungsreich ist ? oder ist doch er es selbst was aber nichts bringt wenn er eh nicht will
ich geh gleich wieder arbeiten und eigentlich wollten wir uns heut abend treffen befürchte aber dass er es absagen wird ..

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2009 um 13:12
In Antwort auf lili_12167218

Danke
ihr habt ja Recht
mein Mann hat wohl schon was gespürt dass was nicht stimmt
ich seh meinen Kollegen gleich - gegen 13 Uhr ist er im Büro
nach Feierabend wollen wir uns treffen zum Reden!
mal schaun ....
er sagte gestern nochmals das er seine in 4 Jahren mühsam aufgebaute Beziehung nicht aufgeben kann und will - das wurmt mich ehrlich gesagt
ja, ich muss an meine Kinder denken, will ihnen den Papa nicht nehmen
aber muss ich nicht auch an mich denken?
sex ist nicht alles, war mir sonst nicht so wichtig, hab gestern im Fotoalbum geguckt, alte fotos von meinem mann und mir, ich hatte beim Ansehen kein Kribbeln oder Glücksgefühle - wie kann das aufmal sein? und mir ist eingefallen, dass ich schon in den Flitterwochen kaum Verlangen nach ihm hatte - häufig sex nur um zu schwanger zu werden, ansonsten alle paar Wochen mal, in schlechten Phasen alle paar Monate nun ist es mir irgendwie doch wichtig, hab aber nach meinem Mann kein Verlangen. ich lieb ihn - geistig. aber körperlich ... leider nicht - mehr

Alles ist komisch
Hallo!

mein Mann weiss Bescheid
mein Kollege macht grad nen Rückzieher, hab mich So. mit ihm getroffen, auf nem Parkplatz zum Knutschen und Fummeln - war soooo schön
nun meint er, ich soll meine Beziehung retten und er will seine nicht aufs Spiel setzen
wieso hat er sich dann sonntag nochmals mit mir getroffen? er schien nicht so als ob es ihm keinen Spass gemacht hätte
er war so heiß und im Elan

ich will ihn nicht missen

und mein Mann ist auch komisch, so ruhig, meint wir sollen abwarten was in 2 Monaten ist ....

komisch komisch

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2009 um 10:44
In Antwort auf lili_12167218

Alles ist komisch
Hallo!

mein Mann weiss Bescheid
mein Kollege macht grad nen Rückzieher, hab mich So. mit ihm getroffen, auf nem Parkplatz zum Knutschen und Fummeln - war soooo schön
nun meint er, ich soll meine Beziehung retten und er will seine nicht aufs Spiel setzen
wieso hat er sich dann sonntag nochmals mit mir getroffen? er schien nicht so als ob es ihm keinen Spass gemacht hätte
er war so heiß und im Elan

ich will ihn nicht missen

und mein Mann ist auch komisch, so ruhig, meint wir sollen abwarten was in 2 Monaten ist ....

komisch komisch

Ich denke (meine Standarteinleitung )
was dein Mann dir sagen will, ist einfach das DU dir im klaren sein sollst, wohin euer gemeinsamer Weg geht.
Ich weiss nicht genau was dein Mann den nun genau weiss, aber meist überlegen wir Männer erst dann wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist.
Ich habe die Erfahrung gemacht, das es sich erst dan Lohnt an einer fast nichtmehr existierenden Beziehung zu arbeiten, wenn beide Seiten wissen was sie wollen.Und ich glaube das weiss dein Mann.Ob man den nun die Ziele ereicht, die man sich vorgenommen hatt, steht auf einem anderen Blatt.


Noch eine kleine Anmerkung.Ich hoffe du bist dir bewusst das du deinen Mann betrogen hast?Fummeln und Küssen wärend der Partner zu Hause sitzt ist, sagen wir mal, nicht schön.

Nochmal etwas zu dem "anderen".Ich denke im Moment spielt er etwas mit dir.Vieleicht weiss er selber nicht wohin.Oder es ist eben Absicht.Aber das musst du selber herausfinden und versuchen deine Gefühle und deine klaren Gedanken zu sondieren, auch wenn das verdammt schwer ist und beileibe nicht jedem gelingt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2009 um 11:39
In Antwort auf lili_12167218

Danke
dass ihr so ehrlich seid

es war gestern Nachmittag sehr schön mit ihm und wir haben viel geredet wie es weiter gehen soll
wir haben uns im Arm gehalten und geküsst und er war glaub ich auch ein bisschen "verwirrt" - so ganz kann er den Kopf wohl doch nicht abschalten
er hat mir auch nochmals zu verstehen gegeben, dass er die Liebe zu seiner Freundin nicht leugnen kann - im Gegensatz meinte er aber auch, dass auch in seiner Beziehung nicht alles optimal sein kann - dass er vielleicht bei mir sucht, was ihm dort fehlt. nur was weiß ich nicht
nun soll ich ihm zeit geben ob iwr uns wieder treffen . er hat ein schlechtes gewissen dass er meine beziehung zerstört
meine Kollegin und meine Freundin rätseln ob er vielleicht doch mehr gefühle für mich hat sie sich aber nicht eingestehen will weil er angst vorm ende seiner beziehung hat und es so ja eigentlich bequemer sei
na ich weiß nicht ...
als ich nach hause kam und meinen partner sah hatte ich nicht so ein großes schlechtes gewissen wie ich vermutet hätte
wir umarmten und küssten uns - zum Vergleich? nun ja, es war okay, aber wenig leidenschaftlich . wohl auch weil er merkt dass ich was hab.. kann noch nicht mit ihm reden . eben weil ich erst für mich / mit mir selber klar werden muss
ich glaub manchmal ob ich mich doch nicht ihn sondern in die situation verknallt hab , weil es spannend und abwechslungsreich ist ? oder ist doch er es selbst was aber nichts bringt wenn er eh nicht will
ich geh gleich wieder arbeiten und eigentlich wollten wir uns heut abend treffen befürchte aber dass er es absagen wird ..

??

hey....was ist den jetzt noch passiert ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2009 um 14:30
In Antwort auf lili_12167218

Alles ist komisch
Hallo!

mein Mann weiss Bescheid
mein Kollege macht grad nen Rückzieher, hab mich So. mit ihm getroffen, auf nem Parkplatz zum Knutschen und Fummeln - war soooo schön
nun meint er, ich soll meine Beziehung retten und er will seine nicht aufs Spiel setzen
wieso hat er sich dann sonntag nochmals mit mir getroffen? er schien nicht so als ob es ihm keinen Spass gemacht hätte
er war so heiß und im Elan

ich will ihn nicht missen

und mein Mann ist auch komisch, so ruhig, meint wir sollen abwarten was in 2 Monaten ist ....

komisch komisch

Wieso hab ich das bloß geahnt, annama?
Irgendwie hab ich das geahnt. Der "Gute" wollte nur mal gucken, wie weit er bei dir gehen kann und wenn's ernst wird, macht er einen Rückzieher.
Hoffentlich kannst und willst du die Beziehung zu deinem Mann noch retten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2009 um 9:23
In Antwort auf ophrah_12164803

??

hey....was ist den jetzt noch passiert ?

Morgen zusammen
mein Mann, unsere Kinder und ich waren 2 Wochen im Urlaub
ich wollte gar nicht mit, bin doch gefahren, im Urlaub war blöde Stimmung, dazu blödes Wetter, mal wollte mein Man fahren, mal ich, letztendlich blieben wir alle vier und fuhren 2 Tage früher zurück
mir hätten die 2 Wochen sicher sehr gut getan, um klar zu werden um in ruhe nachzudenken, um zu merken, ob und wie doll ich meinen mann vermisse, aber wollte dass ich bleibe und ich wollte unsere Kidner nicht im "Stich" lassen
wir haben viel geredet

letzen Donnerstag haben mein Kollege und ich uns getroffen, eigentlich zum Reden und klären unserer Situation, auch im Büro .....
doch nach 20 Minuten oder so fielen wir uns in die Arme und küssten uns und setzen uns ins Auto und küssten weiter und kuschelten und er meinte, ich mach ihn willenlos und mach es ihm nicht leicht .... und nach ner Stunde trennten sich unsere Wege wieder und er meinte noch ich könnt ihm ruhig mailen ... hä? Tage vorher war er noch genervt ....
Freitag hatte ich ihm nen Musiklink gemailt und zurück kam dies:
Hi,
kenn ich leider nicht, hört sich aber gut an.
Wie geht es Dir?
Wünsche Dir ein schönes Wochenende.

und nun warte ich .... und das nervt, also diese Ungewissheit - will er mich noch weiter treffen oder meint er wieder dass es besser ist dass wir es lassen - das halt ich nicht lange aus
er sagt immer dass er seine Beziehung nicht aufs Spiel setzen will ... aber vielleicht ändert sich nach ner Zeit, einigen Treffen und mehreren schönen Stunden seine Meinung ja? bislang war er jedes Mal inkonsequent und es beim Treffen am Donnerstag sind wir zum ersten Mal einfach so locker ohne "wir lassen es" auseinander gegangen
das klingt alles nicht wirklich abgeneigt, oder!?
morgen sehen wir uns wieder, im Büro und abends in ner Disco auf nem Konzert ....

Samstag war ich mit meinem Mann auf ner Hochzeit. er kam sich "über" vor wie er gestern meinte - dabei hab ich ihn sogar zum Tanzen aufgefordert - allerdings war ich ansonsten oft bei Freunden und stand/saß nicht nur bei ihm
gestern Kiga-Fest - war auch nett - hab mich echt gefreut, dasss es ein schöner Familientag war - weil die Kinder dabei waren - ohne Kinder wäre es bestimmt etwas "sprachloser" gewesen?

haben gestern wieder lange geredet, nachmittags, da meinte er dann er will es so lassen und abwarten und ich könnt mich ruhig mit meinem Kollegen treffen .... das ist doch blöd und unnormal, das kann doch nicht gut gehen
abends umarmten wir uns und er meinte dass er mich gern anfasst und den Schalter sucht, damit ich ihn wieder toll finde
ich finde meinen Mann toll, aber ich finde auch meinen Kollegen toll und vor allem die schönen Stunden mit ihm ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2009 um 10:37
In Antwort auf lili_12167218

Morgen zusammen
mein Mann, unsere Kinder und ich waren 2 Wochen im Urlaub
ich wollte gar nicht mit, bin doch gefahren, im Urlaub war blöde Stimmung, dazu blödes Wetter, mal wollte mein Man fahren, mal ich, letztendlich blieben wir alle vier und fuhren 2 Tage früher zurück
mir hätten die 2 Wochen sicher sehr gut getan, um klar zu werden um in ruhe nachzudenken, um zu merken, ob und wie doll ich meinen mann vermisse, aber wollte dass ich bleibe und ich wollte unsere Kidner nicht im "Stich" lassen
wir haben viel geredet

letzen Donnerstag haben mein Kollege und ich uns getroffen, eigentlich zum Reden und klären unserer Situation, auch im Büro .....
doch nach 20 Minuten oder so fielen wir uns in die Arme und küssten uns und setzen uns ins Auto und küssten weiter und kuschelten und er meinte, ich mach ihn willenlos und mach es ihm nicht leicht .... und nach ner Stunde trennten sich unsere Wege wieder und er meinte noch ich könnt ihm ruhig mailen ... hä? Tage vorher war er noch genervt ....
Freitag hatte ich ihm nen Musiklink gemailt und zurück kam dies:
Hi,
kenn ich leider nicht, hört sich aber gut an.
Wie geht es Dir?
Wünsche Dir ein schönes Wochenende.

und nun warte ich .... und das nervt, also diese Ungewissheit - will er mich noch weiter treffen oder meint er wieder dass es besser ist dass wir es lassen - das halt ich nicht lange aus
er sagt immer dass er seine Beziehung nicht aufs Spiel setzen will ... aber vielleicht ändert sich nach ner Zeit, einigen Treffen und mehreren schönen Stunden seine Meinung ja? bislang war er jedes Mal inkonsequent und es beim Treffen am Donnerstag sind wir zum ersten Mal einfach so locker ohne "wir lassen es" auseinander gegangen
das klingt alles nicht wirklich abgeneigt, oder!?
morgen sehen wir uns wieder, im Büro und abends in ner Disco auf nem Konzert ....

Samstag war ich mit meinem Mann auf ner Hochzeit. er kam sich "über" vor wie er gestern meinte - dabei hab ich ihn sogar zum Tanzen aufgefordert - allerdings war ich ansonsten oft bei Freunden und stand/saß nicht nur bei ihm
gestern Kiga-Fest - war auch nett - hab mich echt gefreut, dasss es ein schöner Familientag war - weil die Kinder dabei waren - ohne Kinder wäre es bestimmt etwas "sprachloser" gewesen?

haben gestern wieder lange geredet, nachmittags, da meinte er dann er will es so lassen und abwarten und ich könnt mich ruhig mit meinem Kollegen treffen .... das ist doch blöd und unnormal, das kann doch nicht gut gehen
abends umarmten wir uns und er meinte dass er mich gern anfasst und den Schalter sucht, damit ich ihn wieder toll finde
ich finde meinen Mann toll, aber ich finde auch meinen Kollegen toll und vor allem die schönen Stunden mit ihm ...


Montag Abend hat sich das Blatt gewendet
ich hatte meine ganze Situation aufgeschrieben, 8 Seiten, für mich und für meine Psychotherapeutin
mein Mann hat es gelesen ....
und nun will er dass ich ausziehe
ich kann nicht mal weinen, ich denke trotzdem nur daran, wie es mit meinem Kollegen und mir weiter geht, hatten uns Montag wieder getroffen und es war wieder so schön ....

gestern haben mein Mann und ich erst sachlich reden können
abends bekam ich unfreundliche SMS, dass mein Kollege in seinem verschissenen Leben irgendwann an ihn denken will und er mich Schlampe haben kann. ... you ....
ups .... was ist nun los? er ist halt total sauer und enttäuscht
nach der Psychotherapie gestern war ich ganz schlecht drauf
sie gibt auch keine Meinung oder Tipps ab - find ich blöd
dann auf dem Konzert stand ich ne 3/4 Std. allein da und hab gedacht was tu ich hier eigentlich?? wieso geh ich hier allein hin? wieso tu ich meinem Mann so weh?
später traf ich dann meinen Kollegen mit seinem Kumpel und es war ne blöde Situation, ich kam mir irgendwie über vor, nicht zugehörig
ich simste nach dem Konzert dann wie er den Abend fand und er meinte "die Musik war gut, der Rest reichlich unpersönlich.."
das fand ich auch und ich will mich nicht so "über" fühlen
eben im Büro haben wir kurz geredet und er macht sich so viele Gedanken über mich und meinen Mann und hat nochmal gesagt, dass ich meine Entscheidung bezüglich meinem Mann nicht von ihm abhängig machen soll, weil er mir nicht mehr geben kann ...
wollen uns aber morgen Abend treffen
soll ich es beenden?
er sagt so oft, dass er seine Beziehung nicht aufs Spiel setzt, weil er seine Freundin liebt
wieso hoffe ich trotzdem immer wieder, dass er seine Meinung irgendwann ändert?
eigentlich weiß man doch, so sind die Kerle halt, ne nette Affäre, aber mehr nicht
ich schätz ihn aber gar nicht so ein, doch er macht es genau so
wieso seh ich das nicht?
und wieso will ich ihn trotzdem treffen?
eigentlich dacht ich ja auch ich könnte das nur als Affäre sehen, aber das klappt wohl bei mir nicht
ich bin einfach richtig glücklich in seiner Nähe, so hab ich mich schon lange nicht mehr gefühlt und ich mag das Gefühl und ihn selber nicht missen
am besten wär, er würd richtig fies werden, damit ich ihn hassen kann und dann in die Arme meines Mannes flüchte, wenn er sie nicht verschränkt - aber wäre das ehrlich? vielleicht würd ich dann besser merken, ob ich meinen Mann noch aufrichtig liebe
ich weiß nicht, was ich machen soll
mir geht's voll bescheiden
mein Kollege ist jetzt außer Haus, kommt aber wahrscheinlich vor 13 Uhr nochmal wieder
ich mach um 13 Feierabend, muss um 13.30 Uhr zur Psycho
und mit meinem Mann will ich um 16.30 Uhr reden, ich an nem neutralen Ort, er lieber zu Hause
ich freu mich auf das morgige Treffen mit meinem Kollegen und ich hab nun schon Angst vorm Wochenende, wo ich ihn nicht sehen kann und wo ich versuchen muss, mit meinem Mann gut klar zu kommen und mit unseren Kindern
mir ist ganz schlecht ...
ich weiß dass ich es mit meinem Kollegen lassen muss, wenn ich es mit meinem Mann versuchen will wieder hinzubekommen
aber ich kann und will es mit meinem Kollegen nicht lassen, obwohl ich "weiß", dass es nicht mehr wird
trotzdem bleibt die Hoffnung - und es ist so schön ... als ob ich in ner anderen "Welt" bin - weit weg vom Alltag, Hausfrau- und Mutter-Dasein - einfach nur er und ich und unsere Gefühle ....
Mist, wie bin ich da nur reingeschlittert
ich will dies Chaos doch gar nicht

danke für's Lesen und sorry für's nerven

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2009 um 14:48
In Antwort auf lili_12167218


Montag Abend hat sich das Blatt gewendet
ich hatte meine ganze Situation aufgeschrieben, 8 Seiten, für mich und für meine Psychotherapeutin
mein Mann hat es gelesen ....
und nun will er dass ich ausziehe
ich kann nicht mal weinen, ich denke trotzdem nur daran, wie es mit meinem Kollegen und mir weiter geht, hatten uns Montag wieder getroffen und es war wieder so schön ....

gestern haben mein Mann und ich erst sachlich reden können
abends bekam ich unfreundliche SMS, dass mein Kollege in seinem verschissenen Leben irgendwann an ihn denken will und er mich Schlampe haben kann. ... you ....
ups .... was ist nun los? er ist halt total sauer und enttäuscht
nach der Psychotherapie gestern war ich ganz schlecht drauf
sie gibt auch keine Meinung oder Tipps ab - find ich blöd
dann auf dem Konzert stand ich ne 3/4 Std. allein da und hab gedacht was tu ich hier eigentlich?? wieso geh ich hier allein hin? wieso tu ich meinem Mann so weh?
später traf ich dann meinen Kollegen mit seinem Kumpel und es war ne blöde Situation, ich kam mir irgendwie über vor, nicht zugehörig
ich simste nach dem Konzert dann wie er den Abend fand und er meinte "die Musik war gut, der Rest reichlich unpersönlich.."
das fand ich auch und ich will mich nicht so "über" fühlen
eben im Büro haben wir kurz geredet und er macht sich so viele Gedanken über mich und meinen Mann und hat nochmal gesagt, dass ich meine Entscheidung bezüglich meinem Mann nicht von ihm abhängig machen soll, weil er mir nicht mehr geben kann ...
wollen uns aber morgen Abend treffen
soll ich es beenden?
er sagt so oft, dass er seine Beziehung nicht aufs Spiel setzt, weil er seine Freundin liebt
wieso hoffe ich trotzdem immer wieder, dass er seine Meinung irgendwann ändert?
eigentlich weiß man doch, so sind die Kerle halt, ne nette Affäre, aber mehr nicht
ich schätz ihn aber gar nicht so ein, doch er macht es genau so
wieso seh ich das nicht?
und wieso will ich ihn trotzdem treffen?
eigentlich dacht ich ja auch ich könnte das nur als Affäre sehen, aber das klappt wohl bei mir nicht
ich bin einfach richtig glücklich in seiner Nähe, so hab ich mich schon lange nicht mehr gefühlt und ich mag das Gefühl und ihn selber nicht missen
am besten wär, er würd richtig fies werden, damit ich ihn hassen kann und dann in die Arme meines Mannes flüchte, wenn er sie nicht verschränkt - aber wäre das ehrlich? vielleicht würd ich dann besser merken, ob ich meinen Mann noch aufrichtig liebe
ich weiß nicht, was ich machen soll
mir geht's voll bescheiden
mein Kollege ist jetzt außer Haus, kommt aber wahrscheinlich vor 13 Uhr nochmal wieder
ich mach um 13 Feierabend, muss um 13.30 Uhr zur Psycho
und mit meinem Mann will ich um 16.30 Uhr reden, ich an nem neutralen Ort, er lieber zu Hause
ich freu mich auf das morgige Treffen mit meinem Kollegen und ich hab nun schon Angst vorm Wochenende, wo ich ihn nicht sehen kann und wo ich versuchen muss, mit meinem Mann gut klar zu kommen und mit unseren Kindern
mir ist ganz schlecht ...
ich weiß dass ich es mit meinem Kollegen lassen muss, wenn ich es mit meinem Mann versuchen will wieder hinzubekommen
aber ich kann und will es mit meinem Kollegen nicht lassen, obwohl ich "weiß", dass es nicht mehr wird
trotzdem bleibt die Hoffnung - und es ist so schön ... als ob ich in ner anderen "Welt" bin - weit weg vom Alltag, Hausfrau- und Mutter-Dasein - einfach nur er und ich und unsere Gefühle ....
Mist, wie bin ich da nur reingeschlittert
ich will dies Chaos doch gar nicht

danke für's Lesen und sorry für's nerven

Laß es sein
Hallo,

wenn ich deine ganzen Gedankensprünge hier lese, muß ich sagen
du bist sehr egoistisch. Ich habe so eine Situation als betrogene Ehefrau
kennengelernt.

Am Anfang schreibst du wie glücklich du eigentlich mit deinem Mann
bist. Es ist ganz klar, das sich im Laufe der Jahre (im Alltagstrott)
die Gefühle füreinander verändern. Doch ich finde es nicht fair, deinem
Mann gegenüber zu verschweigen was dir eigentlich in der Ehe fehlt.
Als du deinen Mann kennengelernt hast, hast du doch wahrscheinlich
auch solche Gefühle ihm gegenüber gehabt. Man ist als der betrogene
Partner in einer ganz beschissenen Situation. Man wird vor vollendete
Tatsachen gestellt, ohne die Möglichkeit zu haben etwas zu ändern.

Das macht einen hilflos und traurig. Vielleicht kann man gemeinsame
Interessen aufleben lassen, viel Zeit gemeinsam verbringen (auch ohne
Kinder). Aber vor allem gehört Ehrlichkeit dazu. Sag ihm was genau dir
fehlt, vielleicht wirst du feststellen, das dein Mann in Sachen Sex ähnlich
denkt. Ich glaube nämlich das sich im Laufe der Jahre auch die Einstellung
vielen Sachen gegenüber verändert.

Ganz schlimm ist es als betrogener Partner in eine Situation zu kommen,
in dem man nur passiv abwarten kann. Du mutest allen viel zu viel zu.

Du rennst einem neuen Gefühl hinterher, (bei dem wenn du mal klar überlegst) das sich in einiger Zeit genauso im Alltagstrott verlieren wird.

Überlege genau, wieviel Leid wird es allen bringen. Ist es das für 1 bis 2
Jahre wert. Ich denken nicht. Mit deinem Mann wird dich immer mehr
verbinden, denn ich denke ihr habt auch mal aus Liebe geheiratet und
ihr habt Kinder.

Laß die Finger davon du wirst dich ganz gewaltig verbrennen

viele Grüße

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2009 um 7:34
In Antwort auf kleines1968

Laß es sein
Hallo,

wenn ich deine ganzen Gedankensprünge hier lese, muß ich sagen
du bist sehr egoistisch. Ich habe so eine Situation als betrogene Ehefrau
kennengelernt.

Am Anfang schreibst du wie glücklich du eigentlich mit deinem Mann
bist. Es ist ganz klar, das sich im Laufe der Jahre (im Alltagstrott)
die Gefühle füreinander verändern. Doch ich finde es nicht fair, deinem
Mann gegenüber zu verschweigen was dir eigentlich in der Ehe fehlt.
Als du deinen Mann kennengelernt hast, hast du doch wahrscheinlich
auch solche Gefühle ihm gegenüber gehabt. Man ist als der betrogene
Partner in einer ganz beschissenen Situation. Man wird vor vollendete
Tatsachen gestellt, ohne die Möglichkeit zu haben etwas zu ändern.

Das macht einen hilflos und traurig. Vielleicht kann man gemeinsame
Interessen aufleben lassen, viel Zeit gemeinsam verbringen (auch ohne
Kinder). Aber vor allem gehört Ehrlichkeit dazu. Sag ihm was genau dir
fehlt, vielleicht wirst du feststellen, das dein Mann in Sachen Sex ähnlich
denkt. Ich glaube nämlich das sich im Laufe der Jahre auch die Einstellung
vielen Sachen gegenüber verändert.

Ganz schlimm ist es als betrogener Partner in eine Situation zu kommen,
in dem man nur passiv abwarten kann. Du mutest allen viel zu viel zu.

Du rennst einem neuen Gefühl hinterher, (bei dem wenn du mal klar überlegst) das sich in einiger Zeit genauso im Alltagstrott verlieren wird.

Überlege genau, wieviel Leid wird es allen bringen. Ist es das für 1 bis 2
Jahre wert. Ich denken nicht. Mit deinem Mann wird dich immer mehr
verbinden, denn ich denke ihr habt auch mal aus Liebe geheiratet und
ihr habt Kinder.

Laß die Finger davon du wirst dich ganz gewaltig verbrennen

viele Grüße

Neue Wendung

mein Mann ist gestern mit den Kindern zu meinen Eltern gezogen
nun haben wir den räumlichen Abstand
ich hoffe mir wird klar, was ich will
er hat heute zum ersten Mal seit dem ich ihn kenne geweint - und mir kamen auch die Tränen und wir nahmen uns in Arm

gestern und heute war ich bei der Psychotherapeutin
sie meint, dass ich mir Zeit lassen muss, weil ich momentan sicher zu keiner Entscheidung kommen werden
ich bin hin- und hergerissen
auf der einen Seite meine tolle Familie, mein lieber Mann, die Geborgenheit, alles was wir uns aufgebaut haben, unsere Kinder, .... - auf der anderen Seite die Sehnsucht nach meinem Kollegen / nach den schönen Stunden mit ihm - was ich vom Verstand her lassen sollte, es vom Gefühl aber nicht hinbekomme
da ich anscheinend nicht altersgerecht agiere, denke, was auch immer

sie meinte auch, dass ich mir keine Illusionen machen soll wegen meinem Kollegen - er sagt, er kann mir nicht mehr geben, also muss ich es akzeptieren und nicht in einer "Traumwelt" wünschen, dass ich ihn vielleicht doch irgendwann "ganz" haben könnte - abgesehen davon, ob ich es ggfs. überhaupt wollte oder nicht

dann habe ich meinen Mann nochmals gefragt wegen Eheberatung, er ist da gar nicht für und die Psychotherapeutin meinte, dass es dann meist auch wenig Sinn macht hinzugehen, wenn einer partout nicht will
vorhin meinte er aber, dass wir es ja doch mal testen könnten
werde mich morgen um einen Termin kümmern

gestern Abend kam mein Kumpel zum Reden vorbei - er ist auch Patenonkel unseres Sohnes
er war total geschockt und versteht es nicht/ mich nicht - hat aber gesagt, dass er in jedem Fall für mich da sein wird - das war so erleichternd und mir kamen die Tränen

mein Mann ist Dienstag Abend - während ich auf dem Konzert war und mein Kollege auch - bei meinen Eltern gewesen und hat ihnen alles erzählt - erst war ich sauer, dass er mir so in Rücken fällt und es denen sagt, doch ich bin auch erleichtert, somit musste ich nicht "beichten" gehen - meine Mutter ist ausgeflippt, mein Vater hat sich betrunken
und ich rief da heut noch von der Arbeit aus an und hab mich gewundert warum die so merkwürdig am Telefon ist

nun sitz ich hier allein im großen Haus ohne meine Kinder ...
und was soll ich in den 2 Wochen machen?
hab meinen Mann gefragt ob wir uns mal treffen oder am Wochenende was mit den Kindern machen oder ob die Kinder auch mal wieder nach Hause kommen ... will er nicht, er will dass ich für mich allein nachdenke und jetzt lebe wie ich will
hoffe dass mich meine Eltern in Ruhe lassen und nicht einfach ins Haus kommen oder so

und mit meinem Kollegen
hatte ihn gestern, bevor ich von diesem Auszugsplan wusste, gefragt, ob er ganz ehrlich zu sich selbst und zu seinen Gefühlen ist. und warum er sie liebt aber mit mir rum macht und ob ich wirklich niemals mehr für ihn sein kann und er uns so gar keine Chance gibt und dass ich nicht weiß, ob ich das dann noch lange kann
es war von Anfang an klar und okay für mich, aber nun habe ich Angst, dass es mich irgendwann "fertig" machen könnte ... und dass ich ihn sehr gern hab
noch hat er nicht geantwortet
ich denke, er wird sich nicht mehr weiter treffen
ich muss mit ihm reden, sagen, dass wir es lassen müssen ...

müsste eigentlich heute nochmal ins Büro, sollte ich vielleicht auch sein lassen
doch eigentlich könnt ich das Geld momentan gut gebrauchen, weil ich diesen Monat durch den Urlaub ja nicht auf meine Stundenzahl komme

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2009 um 8:13
In Antwort auf lili_12167218

Neue Wendung

mein Mann ist gestern mit den Kindern zu meinen Eltern gezogen
nun haben wir den räumlichen Abstand
ich hoffe mir wird klar, was ich will
er hat heute zum ersten Mal seit dem ich ihn kenne geweint - und mir kamen auch die Tränen und wir nahmen uns in Arm

gestern und heute war ich bei der Psychotherapeutin
sie meint, dass ich mir Zeit lassen muss, weil ich momentan sicher zu keiner Entscheidung kommen werden
ich bin hin- und hergerissen
auf der einen Seite meine tolle Familie, mein lieber Mann, die Geborgenheit, alles was wir uns aufgebaut haben, unsere Kinder, .... - auf der anderen Seite die Sehnsucht nach meinem Kollegen / nach den schönen Stunden mit ihm - was ich vom Verstand her lassen sollte, es vom Gefühl aber nicht hinbekomme
da ich anscheinend nicht altersgerecht agiere, denke, was auch immer

sie meinte auch, dass ich mir keine Illusionen machen soll wegen meinem Kollegen - er sagt, er kann mir nicht mehr geben, also muss ich es akzeptieren und nicht in einer "Traumwelt" wünschen, dass ich ihn vielleicht doch irgendwann "ganz" haben könnte - abgesehen davon, ob ich es ggfs. überhaupt wollte oder nicht

dann habe ich meinen Mann nochmals gefragt wegen Eheberatung, er ist da gar nicht für und die Psychotherapeutin meinte, dass es dann meist auch wenig Sinn macht hinzugehen, wenn einer partout nicht will
vorhin meinte er aber, dass wir es ja doch mal testen könnten
werde mich morgen um einen Termin kümmern

gestern Abend kam mein Kumpel zum Reden vorbei - er ist auch Patenonkel unseres Sohnes
er war total geschockt und versteht es nicht/ mich nicht - hat aber gesagt, dass er in jedem Fall für mich da sein wird - das war so erleichternd und mir kamen die Tränen

mein Mann ist Dienstag Abend - während ich auf dem Konzert war und mein Kollege auch - bei meinen Eltern gewesen und hat ihnen alles erzählt - erst war ich sauer, dass er mir so in Rücken fällt und es denen sagt, doch ich bin auch erleichtert, somit musste ich nicht "beichten" gehen - meine Mutter ist ausgeflippt, mein Vater hat sich betrunken
und ich rief da heut noch von der Arbeit aus an und hab mich gewundert warum die so merkwürdig am Telefon ist

nun sitz ich hier allein im großen Haus ohne meine Kinder ...
und was soll ich in den 2 Wochen machen?
hab meinen Mann gefragt ob wir uns mal treffen oder am Wochenende was mit den Kindern machen oder ob die Kinder auch mal wieder nach Hause kommen ... will er nicht, er will dass ich für mich allein nachdenke und jetzt lebe wie ich will
hoffe dass mich meine Eltern in Ruhe lassen und nicht einfach ins Haus kommen oder so

und mit meinem Kollegen
hatte ihn gestern, bevor ich von diesem Auszugsplan wusste, gefragt, ob er ganz ehrlich zu sich selbst und zu seinen Gefühlen ist. und warum er sie liebt aber mit mir rum macht und ob ich wirklich niemals mehr für ihn sein kann und er uns so gar keine Chance gibt und dass ich nicht weiß, ob ich das dann noch lange kann
es war von Anfang an klar und okay für mich, aber nun habe ich Angst, dass es mich irgendwann "fertig" machen könnte ... und dass ich ihn sehr gern hab
noch hat er nicht geantwortet
ich denke, er wird sich nicht mehr weiter treffen
ich muss mit ihm reden, sagen, dass wir es lassen müssen ...

müsste eigentlich heute nochmal ins Büro, sollte ich vielleicht auch sein lassen
doch eigentlich könnt ich das Geld momentan gut gebrauchen, weil ich diesen Monat durch den Urlaub ja nicht auf meine Stundenzahl komme

Du läufst Gefahr auf einmal alleine zu sein.
Hier im Forum schrieb schon mal eine Frau die ungefähr das gleiche mit ihrem Mann anstellte wie du , das Ergebnis war ,wie sie zum Schluß schrieb das sie keinen der beiden Männer mehr hatte das Haus war weg und die Familie zerstört.Und das alles wie sich später heraus stellte für einen Mann der es nicht wert war das sie dies alles auf Spiel gesetzt hat.Es gibt den Spruch wo keine Achtung ist da gibt ers auch keine Liebe.Du hast deinen Mann und deine Famile nicht mehr geachtet als das was es sein sollte also hast du ihnen auch keine Liebe entgegen bringen können.Eine andere Schreiberin die ein Verhältnis mit einem jüngerem Arbeitskollegen hatte ,wurde als alles von ihrer 13 jährigen Tochter aufgedeckt wurde von ihrem Mann angefleht diese Beziehung zu beenden. Sie sagte ihrem Mann sie könne dies im Moment noch nicht obwohl sie wußte das dieses Verhältnis keine Chance hatte da die Affäre auch vergeben war und sich nicht trennen wollte.Sie wunderte sich dann das sich ihr Mann ,der aus dem Haus auszog sich ihr gegenüber immer mehr veränderte und seine Gefühle abkühlten.Hätte sie sofort mit der Affäre schluß gemacht wäre dies vielleicht noch eine chance für die Ehe gewesen, aber so gab sie ihrem Mann das Gefühl ihn nicht mehr zu wollen.Diese Gefühl vermittelt du jetzt auch deinem Mann , wenn dein Mann lesen könnte das sich deine Gedanken mehr um die Gefühle deines Kollegen zu dir drehen als um ihm und die Kinder hättest du wahrscheinlich schon heute die Scheidungspapiere auf den Tisch und ich muß sagen dies auch zu recht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2009 um 11:09
In Antwort auf cairo_12111863

Du läufst Gefahr auf einmal alleine zu sein.
Hier im Forum schrieb schon mal eine Frau die ungefähr das gleiche mit ihrem Mann anstellte wie du , das Ergebnis war ,wie sie zum Schluß schrieb das sie keinen der beiden Männer mehr hatte das Haus war weg und die Familie zerstört.Und das alles wie sich später heraus stellte für einen Mann der es nicht wert war das sie dies alles auf Spiel gesetzt hat.Es gibt den Spruch wo keine Achtung ist da gibt ers auch keine Liebe.Du hast deinen Mann und deine Famile nicht mehr geachtet als das was es sein sollte also hast du ihnen auch keine Liebe entgegen bringen können.Eine andere Schreiberin die ein Verhältnis mit einem jüngerem Arbeitskollegen hatte ,wurde als alles von ihrer 13 jährigen Tochter aufgedeckt wurde von ihrem Mann angefleht diese Beziehung zu beenden. Sie sagte ihrem Mann sie könne dies im Moment noch nicht obwohl sie wußte das dieses Verhältnis keine Chance hatte da die Affäre auch vergeben war und sich nicht trennen wollte.Sie wunderte sich dann das sich ihr Mann ,der aus dem Haus auszog sich ihr gegenüber immer mehr veränderte und seine Gefühle abkühlten.Hätte sie sofort mit der Affäre schluß gemacht wäre dies vielleicht noch eine chance für die Ehe gewesen, aber so gab sie ihrem Mann das Gefühl ihn nicht mehr zu wollen.Diese Gefühl vermittelt du jetzt auch deinem Mann , wenn dein Mann lesen könnte das sich deine Gedanken mehr um die Gefühle deines Kollegen zu dir drehen als um ihm und die Kinder hättest du wahrscheinlich schon heute die Scheidungspapiere auf den Tisch und ich muß sagen dies auch zu recht.

Wollte etwas ..
.. ähnliches schreiben wie koikoi.

Dein Mann ist gerade mit Deinen Kindern ausgezogen - das ist alles andere als eine Kleinigkeit. Das ist ein beziehungstechnischer GAU.

Ist Dir das denn wirklich so egal?

Grüße
Torrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2009 um 9:16
In Antwort auf cairo_12111863

Du läufst Gefahr auf einmal alleine zu sein.
Hier im Forum schrieb schon mal eine Frau die ungefähr das gleiche mit ihrem Mann anstellte wie du , das Ergebnis war ,wie sie zum Schluß schrieb das sie keinen der beiden Männer mehr hatte das Haus war weg und die Familie zerstört.Und das alles wie sich später heraus stellte für einen Mann der es nicht wert war das sie dies alles auf Spiel gesetzt hat.Es gibt den Spruch wo keine Achtung ist da gibt ers auch keine Liebe.Du hast deinen Mann und deine Famile nicht mehr geachtet als das was es sein sollte also hast du ihnen auch keine Liebe entgegen bringen können.Eine andere Schreiberin die ein Verhältnis mit einem jüngerem Arbeitskollegen hatte ,wurde als alles von ihrer 13 jährigen Tochter aufgedeckt wurde von ihrem Mann angefleht diese Beziehung zu beenden. Sie sagte ihrem Mann sie könne dies im Moment noch nicht obwohl sie wußte das dieses Verhältnis keine Chance hatte da die Affäre auch vergeben war und sich nicht trennen wollte.Sie wunderte sich dann das sich ihr Mann ,der aus dem Haus auszog sich ihr gegenüber immer mehr veränderte und seine Gefühle abkühlten.Hätte sie sofort mit der Affäre schluß gemacht wäre dies vielleicht noch eine chance für die Ehe gewesen, aber so gab sie ihrem Mann das Gefühl ihn nicht mehr zu wollen.Diese Gefühl vermittelt du jetzt auch deinem Mann , wenn dein Mann lesen könnte das sich deine Gedanken mehr um die Gefühle deines Kollegen zu dir drehen als um ihm und die Kinder hättest du wahrscheinlich schon heute die Scheidungspapiere auf den Tisch und ich muß sagen dies auch zu recht.

Du hast ja recht
mein weiß es, denn er hat es gelesen, darum zog er aus

Morgen Mittag will mein Mann zu mir kommen, damit wir nochmal reden können
Sonntag wird er mich mit den Kindern abholen und wir werden Enten füttern fahren oder so, dann fährt er nach Hause und die Kinder bleiben bis Montag Abend bei mir.

habe gestern lange mit dem Freund meiner Schwester geredet, war richtig super - er hat ähnliches durch gemacht und mir Anregungen gegeben, was im Falle einer Trennung auf mich zu kommt - er fänd es schade, wenn wir uns trennen, merkt aber auch, dass ich gefühlsmäßig nicht hinter meinem Mann stehe
klar will ich ihn und mich nicht aufgeben, will es gerne versuchen, dass wir es hinkriegen, aber ich weiß nicht wie wir es schaffen sollen
meine Gefühle und Gedanken kreisen zu oft um meinen Kollegen
vielleicht hilft ne Eheberatung, wo ich nun einfach erstmal einen Termin machen werde
vielleicht bringt es was, wenn ich doch mit den Kindern ausziehe, wir uns aber als Paar nicht trennen, sondern uns richtig wieder verabreden und ein Date ausmachen - ist natürlich alles blöd für die Kinder und wegen dem Haus/ der Finanzen, aber es kann ja vielleicht trotzdem ein richtiger Lösungsweg sein

mein Kollege und ich haben gestern Mittag kurz geredet
haben gesagt, dass wir es nun doch lieber sein lassen, damit ich mein Chaos überdenke und regel
wir haben uns kurz in Arm genommen
haben es schnell wieder gelassen
gestern Abend haben wir kurz gesimst, ich eher annähernd, er eher sachlich
ich weiß nicht ob es gut ist, wenn ich mich krampfhaft dazu zwinge es mit meinem Kollegen sein zu lassen. vielleicht sollten wir es doch weiter laufen lassen, meine Gedanken kreisen so oder so um ihn. hätte ich "feste Termine" mit ihm wären meine Gedanken vielleicht freier und zugänglicher

ich stehe auf jeden Fall nicht 100 % zu meinem Mann, was er weiß
darum hat er uns ja diese "Auszeit" ermöglicht
ich hoffe so sehr, dass meine Gedanken für meinen Kollegen verschwinden, ich befürchte aber, dass das nicht so einfach und schnell funktionieren wird - vor allem nicht, wenn ich mich unehrlicher Weise dazu zwinge

mein Mann ist ein ganz toller, lieber, gutaussehender, fürsorglicher, verständnisvoller Mann und der tollste Papa für unsere Kinder

wieso ist es so kaputt gegangen zwischen uns?
klar, weil ich fremd gegangen bin
aber das meine ich nicht
wie konnte es dazu kommen?
ich habe so viele Überlegungen
es hat sich nach und nach vielleicht immer was eingeschlichen
keine ahnung wie wir das wieder hinbekommen könnten
vor allem, wie ich Gefühle für meinen Mann bekomme, damit ich ihn küssen, berühren, mit ihm schlafen will ...
oder ist es nicht so wichtig und wir kriegen es so wieder hin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2009 um 10:57

Das ist auch alles richtig
vielleicht ist es mir im Leben bislang wirklich einfach zu gut gegangen
vielleicht müsste ich mal richtig auf die Klappe fallen, damit ich weiß, was wichtig im Leben ist
ich wollte immer Mann, Kinder, Hausfrau sein

das mit meinem Kollegen - ja, vielleicht ist es "Flucht" aus dem Alltag, wegen Langeweile oder nur das Gefühl von einem anderen begehrt zu werden
ich weiß dass das mit meinem Kollegen und mir keine Zukunft hat, trotzdem mache ich mir Illusionen
ja, vielleicht bin ich eine Träumerin
und wie schalte ich das alles ab und meine Gefühle zum Kollegen? wie schalte ich die zu meinem Mann an?
wäre das überhaupt ehrlich? anscheinend liebe ich meinen Mann nicht so sehr wie er mich
oder tue ich es, bin aber verschwommen und raff es momentan nicht?
ich will so gerne dass alles wieder gut wird, dass ich meinen Mann liebe und begehre mich auf ihn freue - aber wie kann ich das erzwingen?
ich hab mich doch nicht absichtlich verknallt
ich habe auch nicht absichtlich in den letzten Jahren kein Verlangen nach meinem Mann gehabt

ach so, wegen meinem Kollegen, wir hatten bislang keinen Sex. wenn es ihm also nur darum gehen würde, hätte er es auch mal drauf anlegen können. aber solche Anstalten hat er bislang noch nicht gemacht. als ich ihm die Hose öffnen wollte hat er es beendet

ja, irgendwie scheine ich mit meinem perfekten Leben unzufrieden zu sein
vielleicht bin ich nicht ausgelastet und es hilft, wenn ich mehr arbeiten gehe ab September nach der Elternzeit
habe aber in den letzten Monaten viele Sachen gemacht - Elternkurs, Malkurs, Aquafitness, Walken, Kochkurs .... daran kann es nicht liegen und arbeiten tue ich bislang jeden Dienstag und Mittwoch Morgen

(Ich möchte dir einfach mal eine Frage stelle was glaubst du passiert wenn du mit dem Kollegen 8 Jahre lang zusammen bist?)
- vielleicht auch Langeweile? darum geht es ja auch nicht. will ich überhaupt mein Leben lang den gleichen Partner haben? muss man als Paar überhaupt zusammen wohnen weil es der Norm entspricht?
haben überlegt, dass wir uns nicht trennen, aber ich vielleicht trotzdem ne Wohnung nehme und mich dann richtig mit meinem Mann verabrede und wir dann merken, ob wir Sehnsucht nacheinander haben, ob das Kribbeln kommt
ist vielleicht merkwürdig, aber wenn es helfen würde?

(Und warum hast du überhaupt deinen Mann geheiratet?)
- weil er die gleiche Lebensvorstellung hatte (Kinder, Haus, ...), er gut aussieht, lieb und verständnisvoll ist, einen guten Job hat, intelligent ist, fürsorglich, witzig, ihn alle mögen, aufmerksam und charmant ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2009 um 13:09

Genau
genau diese Gedanken hab ich ja auch
war ich jemals so in meinen Mann verliebt wie nun in meinen Kollegen
und ich denke nicht
ich erinner mich nicht daran, also war es das nicht?
ich habe in meinem alten Tagebuch nachgelesen, da steht nichts von leidenschaft und begierde oder so, sondern lieb, nett, witzig ... "der Mann fürs Leben"
und genau darum mache ich mir all diese Gedanken
lief von Anfang an etwas falsch?

das ist alles so traurig und so schrecklich, dass mir und auch meinem Mann das erst jetzt bewusst wird
damals ist mir das nicht aufgefallen

ne läufige Hündin bin ich aber nicht

ja, Energie scheine ich auch zu haben
mein Mann ist ein ruhiger Vertreter, ich eher hektisch
dabei bewundere ich ihn für seine Ausgeglichenheit, wobei ich auch genervt bin, wenn er durch die Gegend schleicht und ich ihm jedes Wort aus der Nase ziehen muss
aber ergänzen sich Unterschiede nicht eigentlich perfekt?
unser Familienleben hat ja auch immer super harmoniert
aber unser Liebesleben nicht - wobei ich mir darüber auch erst jetzt richtig im Klaren bin - schon 2005 hatten wir zwischendurch ne 5monatige Sexpause - habe meinen Mann öfter mal gefragt ob ihn das nicht stört und er meinte immer so in etwa "das wird schon wieder" liegt an den Geburten, Kindern, Schwangerschaften, Hormonen oder so - und mir war es recht, wenn er mich in Ruhe ließ
dann hab ich mal angesprochen dass er mich ja auch mal ans Bett fesseln könne doch als er dann wirklich mal was dafür hatte wollte ich das nicht - wegen ihm? oder weil ich vielleicht "prüde" bin?

von Beziehung zu Beziehung rennen will ich nicht
ich möchte aber solche Glücksgefühle spüren wie mit meinem Kollegen
meine Freundin meint immer dass meine Augen strahlen, wenn ich bei ihm war

und unser Haus, der tolle Garten - klar ist das super, alle beneiden uns dafür, mein Kumpel meinte Mittwoch noch, ich war immer sein "Idol" - aber mir ist das Haus viel zu groß - sein Idol? nee, da muss er sich nun wohl ein anderes suchen

für meinen Mann habe ich seinen Lebenstraum zerstört
das macht mich natürlich sehr traurig und er tut mir so leid
ich wusste nicht mal von seinem Lebenstraum
er meinte, dass er nun mit Frau und Kindern die Mitte seines Lebens genießen will
und ich, ich will was erleben
bin ich ne dumme Nuss
aber ich bin halt wie ich bin und er ist gut so wie er ist
vielleicht passt es einfach aufmal nicht mehr

doch vielleicht kriegen wir es wieder hin
Dienstag haben wir einen Termin zur Eheberatung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2009 um 18:33

Gefühle sind ja da
aber ich weiß nicht ob sie reichen
mein Mann hat es verdient ganz doll geliebt zu werden
ich liebe meinen Mann, aber vielleicht eher wie einen ganz ganz guten Freund? ich weiß es nicht
vielleicht bilde ich mir das momentan auch nur ein, weil ich mich in meinen Kollegen oder in die Gefühle mit meinem Kollegen verguckt habe
die Eheberatung, weil ich hoffe, ne gute Lösung zu bekommen
ne Eheberatung wird doch sicher nicht nur versuchen wollen dass man wieder alles hinbekommt sondern vielleicht auch ehrlich sagen, wenn keine Chance mehr sichtbar ist und dann vielleicht Tipps für ne "friedliche" Trennung geben?
es kann nicht schaden, ich will es auf jeden Fall probieren und meinen Mann und unsere Ehe nicht einfach so aufgeben
alleine bekommen wir es zur Zeit auf jeden Fall nicht wieder hin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2009 um 10:29

Guten Morgen!
Ja, ein Kuss reicht um zu wissen ob ich meinen Mann liebe? ich weiß nicht. ich weiß dass wenn ich ihn küsse, ihn nicht begehre und auch nicht unbedingt küssen will, also nicht richtig küssen will, leidenschaftlich küssen will. aber lieben kann ich ihn doch trotzdem - oder??

wenn mein Kollege ernsthaft an mir interessiert wäre? ... ich würd jetzt sagen, ich geh zu ihm, aber wenn es wirklich so sein würde, vielleicht wär ich dann auch endlich klar, dass ich es nicht will !?!?

in der Beratung werde ich alles ehrlich sagen und mein Mann weiß dies alles auch, vielleicht nicht bis ins Detail, aber er weiß dass meine Gefühle bei meinem Kollegen sind und ich meinen Mann aber auch liebe, aber nicht so wie er mich

warum meine Affäre mich zügeln musste? weiß ich auch nicht - somit denke ich, auf Sex ist er doch nicht aus!?!?

meine Ehe will ich retten, weil ich uns noch eine Chance geben und uns nicht einfach so aufgeben will, weil ich schon Gefühle für meinen Mann habe, aber leider keine leidenschaftlichen. doch ist das wichtig? meine Schwester, meine Eltern, mein Kumpel ... sie verstehen mich alle nicht. sie mögen meinen Mann so sehr. ich mag meinen Mann auch so sehr. und ich bin so traurig dass ich ihm sowas antue

ich weiß, dass ich nur ne Geliebte für meinen Kollegen bin
er hat mir mehrmals gesagt, dass er seine Freundin liebt, die Beziehung nicht aufs Spiel setzen will und mir nicht mehr geben kann, da ihn und seine Freundin die Ereignisse der letzten Jahre eng zusammengeschweißt haben ....
man, schon beim Schreiben macht mich das traurig ....
dabei denke ich immer, ach, die paar Wochen schöne Gefühle mit ihm mitnehmen und dann erledigt sich das eh irgendwann
es ist, als ob ich in zwei verschiedenen Leben/Welten bin - verstehst du wie ich das meine?

aber es macht keinen Sinn
ich lebe in einer Illusionswelt
muss endlich mal in mein reales Leben zurück kommen

Sex hatten mein Kollege und ich bislang nicht
wir haben nur geknutscht und "gefummelt"

heute Mittag kommt mein Mann zu uns nach Hause, eigentlich wollen wir zusammen essen, vielleicht sollte ich ihn einfach ausziehen und Sex mit ihm haben um die alten Gefühlen neu zu erwecken!?!?

Montag wollten mein Kollege und ich uns eigentlich treffen ... ich sollte es sein lassen ... ich hoffe ich bin so stark

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2009 um 13:39

Danke
das klingt leider alles wirklich so, wie es momentan ist
ich bin echt schrecklich

mein Mann und ich haben gestern 2,5 Stunden geredet, er weiß über all meine wirren Gedanken Bescheid
nachmittags waren er und ich Enten füttern mit den Kindern und es war richtig schön und aufmal standen wir unter einem Baum und umarmten und küssten uns ... und auch das war schön. seit langer Zeit mal wieder wollte ich es auch
so entspannt wie gestern war es zwischen meinem Mann und mir schon lang nicht mehr
vielleicht wirklich weil jeder sein "Heim" hat und wir uns mit dem Alltag nicht auf den Nerv gehen und mit der ständigen Anwesenheit des anderen
ich find es hier allein zu Haus - und auch mit den Kindern allein bislang echt gut, ich vermisse meinen Mann bislang nicht, habe immer was zu tun, wen zum Quatschen etc.
ich meine, dass es z. Z. ne gute Lösung wär, wenn wir zusammen bleiben, aber getrennt wohnen - hab nie wirklich allein gewohnt
vielleicht muss ich das "Verpasste" einfach nachholen und vielleicht reichen ein paar Monate
das ist na klar alles total schwachsinnig und zu teuer ... aber wenn es helfen würde
vielleicht ist das einfach (momentan) nichts für mich
aber da wird mein Mann sich sicher nicht drauf einlassen
ist ja eigentlich auch totaler Humbug

klar würd ich das mit meinem Kollegen zu gerne weitermachen, genießen solange es dauert und gefällt
vielleicht hab ich "Nachholbedarf", weil ich nie so konnte wie ich wollte. Stand immer unter dem Fittich meiner Ma und mir wurde mit Mitte 20 noch vorgehalten wenn mein damaliger Freund bei uns schlief ob wir ein Puff seien. Sex war Tabuthema, vielleicht bin ich deswegen in der Hinsicht so "verklemmt und schüchtern", am besten ne "normale" Stellung, im Bett, Licht aus ... in meiner Phantasie sieht es nicht so aus
bei meinem Kollegen kann ich mich komischerweise einfach fallen lassen und abschalten und genießen, dass ist das, was ich so schön mit ihm finde, ich bin einfach unendlich glücklich und so hab ich mich lange nicht gefühlt

das kann und will ich mit meinem Mann irgendwie nicht, ich weiß nicht warum

morgen hab ich eigentlich ein Date mit meinem Kollegen und ich will mich nicht krampfhaft dazu zwingen nicht hinzufahren, dann denk ich noch intensiver dran
will einfach mal tun was ich wirklich will
ist natürlich in der Ehe und mit Kindern total unpassend
aber ich glaub, sonst werd ich nie im Leben "abschalten" können
ich weiß es nicht
hoffe ich hab mich im Griff

ich weiß was ich an meinem Mann hab
und an allem, was wir zusammen geschafft haben

ja, mein Mann lässt sich immer viel zu viel Gefallen und ich bräuchte wirklich mal ein dickes fettes "Stop" von ihm
das macht er leider nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2009 um 15:54

Du willst mit Deiner Freundin wegziehen?
Ja, befreie Deinen Mann von Dir! Du hast ein Haus, Kinder und einen Mann bei dem Dich ein paar Kleinigkeiten stören? Dir geht es zu gut! Normalerweise müsste man Dir wünschen, dass Dein Mann eine andere poppt, dann käme wieder ein bisschen Leben in die Bude, oder wie? Normal ist das nicht! Ekelig, schlampig, krank!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2009 um 9:29

Meine Kinder
sind mir absolut nicht egal
wahrscheinlich wären wir ihne Kinder und ohne Trauschein nicht mehr zusammen
ich liebe meine Kinder und sie sind das allerwichtigste in meinem Leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2009 um 10:27

Ich verstehe Dich
Liebe Annama75,

ersteinmal muss ich sagen, dass manche Antworten echt unter aller Kanone sind. Ich finde dass Leute die noch niemals in einer solchen Situation waren nicht irgendwelche abwertende Äusserungen abgeben sollten, NIEMAND weiss, ob er tatsächlich NIE in so eine Situation kommen wird.
Wenn ich Deinen Text lese denke ich ich hätte ihn geschrieben. Ich befinde mich im Prinzip in der genau gleichen Situation wie Du mit dem gleichen Gefühlschaos, Kindern, Haus und verständnisvollen Ehemann und weiß auch nicht wie ich wieder rauskommen soll. Ich sitze wie in einem Loch und verzweifle noch daran. Vielleicht können wir uns ja gegenseitig helfen wieder raus zu kommen. Auch ich begehre einen anderen und hatte eine kurze Affäre mit ihm. Er hat ebenfalls zwei Kinder und ist verheiratet und möchte seine Ehe nicht aufs Spiel setzen. Trotzdem kann ich ihn nicht vergessen und ihm auch nicht aus dem Weg gehen.
Ganz liebe Grüße Wassermannfrau78

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2009 um 15:00
In Antwort auf lili_12167218

Danke
das klingt leider alles wirklich so, wie es momentan ist
ich bin echt schrecklich

mein Mann und ich haben gestern 2,5 Stunden geredet, er weiß über all meine wirren Gedanken Bescheid
nachmittags waren er und ich Enten füttern mit den Kindern und es war richtig schön und aufmal standen wir unter einem Baum und umarmten und küssten uns ... und auch das war schön. seit langer Zeit mal wieder wollte ich es auch
so entspannt wie gestern war es zwischen meinem Mann und mir schon lang nicht mehr
vielleicht wirklich weil jeder sein "Heim" hat und wir uns mit dem Alltag nicht auf den Nerv gehen und mit der ständigen Anwesenheit des anderen
ich find es hier allein zu Haus - und auch mit den Kindern allein bislang echt gut, ich vermisse meinen Mann bislang nicht, habe immer was zu tun, wen zum Quatschen etc.
ich meine, dass es z. Z. ne gute Lösung wär, wenn wir zusammen bleiben, aber getrennt wohnen - hab nie wirklich allein gewohnt
vielleicht muss ich das "Verpasste" einfach nachholen und vielleicht reichen ein paar Monate
das ist na klar alles total schwachsinnig und zu teuer ... aber wenn es helfen würde
vielleicht ist das einfach (momentan) nichts für mich
aber da wird mein Mann sich sicher nicht drauf einlassen
ist ja eigentlich auch totaler Humbug

klar würd ich das mit meinem Kollegen zu gerne weitermachen, genießen solange es dauert und gefällt
vielleicht hab ich "Nachholbedarf", weil ich nie so konnte wie ich wollte. Stand immer unter dem Fittich meiner Ma und mir wurde mit Mitte 20 noch vorgehalten wenn mein damaliger Freund bei uns schlief ob wir ein Puff seien. Sex war Tabuthema, vielleicht bin ich deswegen in der Hinsicht so "verklemmt und schüchtern", am besten ne "normale" Stellung, im Bett, Licht aus ... in meiner Phantasie sieht es nicht so aus
bei meinem Kollegen kann ich mich komischerweise einfach fallen lassen und abschalten und genießen, dass ist das, was ich so schön mit ihm finde, ich bin einfach unendlich glücklich und so hab ich mich lange nicht gefühlt

das kann und will ich mit meinem Mann irgendwie nicht, ich weiß nicht warum

morgen hab ich eigentlich ein Date mit meinem Kollegen und ich will mich nicht krampfhaft dazu zwingen nicht hinzufahren, dann denk ich noch intensiver dran
will einfach mal tun was ich wirklich will
ist natürlich in der Ehe und mit Kindern total unpassend
aber ich glaub, sonst werd ich nie im Leben "abschalten" können
ich weiß es nicht
hoffe ich hab mich im Griff

ich weiß was ich an meinem Mann hab
und an allem, was wir zusammen geschafft haben

ja, mein Mann lässt sich immer viel zu viel Gefallen und ich bräuchte wirklich mal ein dickes fettes "Stop" von ihm
das macht er leider nicht

Einmal stark sein dann wirds wieder..
ist schon heftig wie es hier teilweise zum Schlagabtausch kommt. Aber naja !!! Mein Statement zu Deiner Story:

Glücksgefühle, Aufregung usw. ich denke Du hast bereits registriert das es mit was "neuem" zu tun hat. Du wirst von einem anderen Mann begehrt. Ganz ehrlich, wem gefällts nicht ?! Die Frage ist nur, inwieweit lässt Du zu wie weit man mit Dir gehen kann ?! Du hast es einmal getan und bist auf den Geschmack gekommen. Eigentlich So wie ich. Irgenwann hatte ich meine Gefühle nicht mehr unter Kontrolle. Und ja, ich bin mit meiner Affäre ein paar Schritte weiter gegangen. Alles war wunderschön. Bis ich erkannt habe das ich die Kontrolle verliere. Ich musste die Notbremse ziehen. Ich wollte und musste die Affäre beenden. Es ist sehr hart aber effektiv. Du wirst weinen und denken das Deine Welt zusammengebrochen ist, aber Du kommst da wieder raus. Ganz sicher. Du hast einen wundervollen Ehemann und zwei Kinder. Das erscheint Dir momentan selbstverständlich zu sein. Ist es aber nicht. Das ist der wertvollste Schatz der Welt. Freue Dich auf die schöne Zeit mit Deinem Mann. Auf Euch warten die schönsten Moment, vor allem wenn die Kinder groß sind. Genieße die Abende wenn die Kinder im Bett sind. Genieße die starke Liebe die er Dir gibt. Genieß Dein Haus mit dem schönen Garten. Sei stolz drauf das Du es mit mitte 30 so weit gebracht hast. Noch ist es nicht zu spät. Dein Kollegen der sicherlich ein toller Typ ist, wird Dir nie das geben können wo Du heute mit Deinem Mann und Kindern stehst. Mach das nicht kaputt. Das ist es einfach nicht wert. Wirklich nicht. ICh muss selber jeden Tag kämpfen. Bei mir ist es gerade mal 5 Tage her nach der Trennung. Aber ich merke das es momente gibt an den ich nicht mehr an Sie denken muss. Das gibt mir Hoffnung. Ich schreibe meiner Frau eine schöne sms mache Ihr eine Freude und spüre jetzt wie sehr ich sie wirklich liebe. Meine Frau ist diejenige mit der ich alt werden möchte. Nicht meine Affäre. Bleib stark !! Du wirst es schaffen. Rette Deine Familie !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2009 um 15:08

Meine Freundin ist auch die Betrogene
sie ist in der gleichen Situation wie mein Mann, trotzdem versteht sie auch mich, aber vielleicht auch, weil wir uns schon 20 Jahre kennen
klar fänd sie ne Trennung auch schade, weil sie meinen Mann mag, trotzdem versteht sie, dass ich nichts für meine Gefühle kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2009 um 15:15
In Antwort auf lili_12167218

Meine Freundin ist auch die Betrogene
sie ist in der gleichen Situation wie mein Mann, trotzdem versteht sie auch mich, aber vielleicht auch, weil wir uns schon 20 Jahre kennen
klar fänd sie ne Trennung auch schade, weil sie meinen Mann mag, trotzdem versteht sie, dass ich nichts für meine Gefühle kann

Es ist nicht nur das schlechte Gewissen
... das einen fast wahnsinnig macht. Ich kann verstehen, dass man immer wieder an den anderen denken muss, selbst wenn es keine Chance mit dem anderen gibt und man noch so sehr möchte, dass man sich wieder zu dem Ehemann hingezogen fühlt. Aber wir sind nun mal Menschen und keine Maschinen bei denen man einen Neustart machen kann und alles ist vergessen. Dann wäre vieles sehr viel einfacher. Ich denke auch, dass man nicht sonderlich kaltherzig oder egoistisch sein muss, wenn einem so etwas passiert. Das Leben läuft einfach nicht immer rund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2009 um 15:16
In Antwort auf herman_12871084

Einmal stark sein dann wirds wieder..
ist schon heftig wie es hier teilweise zum Schlagabtausch kommt. Aber naja !!! Mein Statement zu Deiner Story:

Glücksgefühle, Aufregung usw. ich denke Du hast bereits registriert das es mit was "neuem" zu tun hat. Du wirst von einem anderen Mann begehrt. Ganz ehrlich, wem gefällts nicht ?! Die Frage ist nur, inwieweit lässt Du zu wie weit man mit Dir gehen kann ?! Du hast es einmal getan und bist auf den Geschmack gekommen. Eigentlich So wie ich. Irgenwann hatte ich meine Gefühle nicht mehr unter Kontrolle. Und ja, ich bin mit meiner Affäre ein paar Schritte weiter gegangen. Alles war wunderschön. Bis ich erkannt habe das ich die Kontrolle verliere. Ich musste die Notbremse ziehen. Ich wollte und musste die Affäre beenden. Es ist sehr hart aber effektiv. Du wirst weinen und denken das Deine Welt zusammengebrochen ist, aber Du kommst da wieder raus. Ganz sicher. Du hast einen wundervollen Ehemann und zwei Kinder. Das erscheint Dir momentan selbstverständlich zu sein. Ist es aber nicht. Das ist der wertvollste Schatz der Welt. Freue Dich auf die schöne Zeit mit Deinem Mann. Auf Euch warten die schönsten Moment, vor allem wenn die Kinder groß sind. Genieße die Abende wenn die Kinder im Bett sind. Genieße die starke Liebe die er Dir gibt. Genieß Dein Haus mit dem schönen Garten. Sei stolz drauf das Du es mit mitte 30 so weit gebracht hast. Noch ist es nicht zu spät. Dein Kollegen der sicherlich ein toller Typ ist, wird Dir nie das geben können wo Du heute mit Deinem Mann und Kindern stehst. Mach das nicht kaputt. Das ist es einfach nicht wert. Wirklich nicht. ICh muss selber jeden Tag kämpfen. Bei mir ist es gerade mal 5 Tage her nach der Trennung. Aber ich merke das es momente gibt an den ich nicht mehr an Sie denken muss. Das gibt mir Hoffnung. Ich schreibe meiner Frau eine schöne sms mache Ihr eine Freude und spüre jetzt wie sehr ich sie wirklich liebe. Meine Frau ist diejenige mit der ich alt werden möchte. Nicht meine Affäre. Bleib stark !! Du wirst es schaffen. Rette Deine Familie !!

Danke
Du hast wahrscheinlich recht
wie hast Du das gemacht
ich habe eigentlich Donnerstag die Affäre beendet, doch schon Freitag haben wir gesimst und uns für heute verabredet
ich weiß nicht, ich würd gern hin
vielleicht schaffe ich es, es sein zu lassen
und wenn nicht?
will ich überhaupt mit meinem Mann "alt" werden?
muss man ein Leben lang den gleichen Partner haben?
mit meinem Kollegen wird es voraussichtlich nie zu einer Beziehung kommen, das weiß ich, trotzdem kann ich es nicht lassen, weil ich zu gerne diese schönen Momente, meine Glücklichkeit genießen möchte, solange es halt anhält
ich weiß dass das nicht korrekt ist
dann überleg ich wieder, warum eigentlich nicht
darf nicht ich selber entscheiden, was ich mit meinem Körper mache? wer ihn berühren und ansehen darf? gehört er seit der Hochzeit meinem Mann? irgendwie hab ich aufmal ne ganz andere Sichtweise auf das Leben, die Menschen
oder ich hab doch einfach nen riesen Knall momentan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2009 um 15:19
In Antwort auf tavie_11990220

Es ist nicht nur das schlechte Gewissen
... das einen fast wahnsinnig macht. Ich kann verstehen, dass man immer wieder an den anderen denken muss, selbst wenn es keine Chance mit dem anderen gibt und man noch so sehr möchte, dass man sich wieder zu dem Ehemann hingezogen fühlt. Aber wir sind nun mal Menschen und keine Maschinen bei denen man einen Neustart machen kann und alles ist vergessen. Dann wäre vieles sehr viel einfacher. Ich denke auch, dass man nicht sonderlich kaltherzig oder egoistisch sein muss, wenn einem so etwas passiert. Das Leben läuft einfach nicht immer rund

Ja
so sehe ich das auch
ich versuche ständig an meinen Mann zu denken, an unsere Vergangenheit, an unser Kennenlernen, gucke mir alte Fotos an, lese alte Karten von ihm .... es ist schön, aber es rührt mich nicht mal .... meine Gefühle sind nicht mehr 100 %ig bei meinem Mann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2009 um 15:28
In Antwort auf lili_12167218

Ja
so sehe ich das auch
ich versuche ständig an meinen Mann zu denken, an unsere Vergangenheit, an unser Kennenlernen, gucke mir alte Fotos an, lese alte Karten von ihm .... es ist schön, aber es rührt mich nicht mal .... meine Gefühle sind nicht mehr 100 %ig bei meinem Mann

Und sicher fühlst du dich nicht gut dabei
So geht es mir zumindest. Ich versuche ständig wieder Gefühle für meinen Mann herzustellen, aber umso mehr ich mich selbst dazu dränge umso schlimmer wird es eigentlich. Und dass Du nicht so schnell aufgeben möchtest und eine Eheberatung machen möchtest finde ich super! Vielleicht gibt es ja doch noch eine Chance und die hat man dann zumindest versucht zu nutzen. Wie gesagt mir geht es total ähnlich wie Dir. Auch ich mag meinen Mann total gerne und das Drumherum passt auch, aber meine Gefühle stimmen einfach nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2009 um 15:45
In Antwort auf tavie_11990220

Und sicher fühlst du dich nicht gut dabei
So geht es mir zumindest. Ich versuche ständig wieder Gefühle für meinen Mann herzustellen, aber umso mehr ich mich selbst dazu dränge umso schlimmer wird es eigentlich. Und dass Du nicht so schnell aufgeben möchtest und eine Eheberatung machen möchtest finde ich super! Vielleicht gibt es ja doch noch eine Chance und die hat man dann zumindest versucht zu nutzen. Wie gesagt mir geht es total ähnlich wie Dir. Auch ich mag meinen Mann total gerne und das Drumherum passt auch, aber meine Gefühle stimmen einfach nicht

Ja
so ist es

woran liegt es bei Dir, hast du ne Vermutung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2009 um 16:39
In Antwort auf lili_12167218

Danke
Du hast wahrscheinlich recht
wie hast Du das gemacht
ich habe eigentlich Donnerstag die Affäre beendet, doch schon Freitag haben wir gesimst und uns für heute verabredet
ich weiß nicht, ich würd gern hin
vielleicht schaffe ich es, es sein zu lassen
und wenn nicht?
will ich überhaupt mit meinem Mann "alt" werden?
muss man ein Leben lang den gleichen Partner haben?
mit meinem Kollegen wird es voraussichtlich nie zu einer Beziehung kommen, das weiß ich, trotzdem kann ich es nicht lassen, weil ich zu gerne diese schönen Momente, meine Glücklichkeit genießen möchte, solange es halt anhält
ich weiß dass das nicht korrekt ist
dann überleg ich wieder, warum eigentlich nicht
darf nicht ich selber entscheiden, was ich mit meinem Körper mache? wer ihn berühren und ansehen darf? gehört er seit der Hochzeit meinem Mann? irgendwie hab ich aufmal ne ganz andere Sichtweise auf das Leben, die Menschen
oder ich hab doch einfach nen riesen Knall momentan

Du schaffst das...
ja klar hast Du einen Knall. Viele haben einen Knall ich auch

Du darfst das jetzt nicht so eng sehen. Wir sind Menschen und machen nunmal Fehler. Ich hoffe doch das wir daraus lernen bevor es viel zu spät ist. Es ist passiert, und jetzt hast Du eine Chance etwas zu ändern.

Ich habe jeglichen Kontakt mit Ihr abgebrochen. Sms ist viel zu gefährlich und aus meiner Sicht eine Falle. Ich wollte es bewusst nicht mehr. Es fällt mir sehr schwer das ich nichts mehr von Ihr höre. Aber je weniger Ich von Ihr weiß umso besser kann ich Sie vergessen. Im Moment ist alles noch sehr frisch aber ich spüre das es langsam besser wird.

Vor der Trennung haben wir über alles geredet und wirklich einen sehr schmerzhaften und dramatischen Abschied gehabt. Ich habe noch nie so viel geweint. Aber mit jeder Träne habe ich gemerkt das es mich extrem belastet hat. Ich will mir diesen Schmerz nicht mehr zuführen. Ich will nicht ständig aufs Handy schauen ob eine Nachricht von Ihr gekommen ist. Ich konnte es nicht verkraften das ich sie teilen muss, das sie Spaß haben kann ohne das ich daran teil habe. Klingt seltsam ist aber so. Ich habe sie wirklich sehr gern und das wird so bleiben. Aber es bringt nur Stress, Unzufriedenheit und Ärger. Versuch einfach einen Neuanfang mit Deinem Mann. Ich weiß das sagt jeder hier, aber hey da ist was wahres dran ;- )?! Versuchs wenigstens.

Wenn Du Dir einen Gefallen tun willst, dann geh heute nicht zu dem Treffen. Mit jedem Treffen wirst Du Dich noch mehr binden. Die Trennung von deinem Kollegen (der aus meiner Sicht absehbar ist) wird noch schwieriger. Sei stark, Du wirst sehr stolz auf Dich sein.

Schau mal, es gibt Alkoholiker die an der Bar sitzen und sich immer wieder einreden das es das letzte Glas ist Der Alkoholiker wird es nie nie alleine schaffen und wird auch nie aufhören zu trinken. Du musst den Absprung jetzt schaffen. Ich weiß diese besonderen Momente sind wie eine Droge eine Sucht. Man will nicht damit aufhören. Du musst wissen das Du Dir mit jedem Treffen mit jeder sms extreme Schmerzen zuführst. Im moment spürst Du nichts von den Schmerzen weil Du betäubt bist. Wach auf und lebe realistisch und wahrhaftig. Das habe ich mir zum Ziel gemacht. Meine Absicht ist ein ehrenhafter Mann zu sein. Mich wieder da fühlen wo ich hingehöre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2009 um 17:48
In Antwort auf lili_12167218

Ja
so ist es

woran liegt es bei Dir, hast du ne Vermutung?

Du sagst du weißt gar nicht ob du deinen Mann je geliebt hast.
Weiß dein Mann von dieser Aussage ? Ich stelle mir einen Seitensprung meiner Frau schon extrem belastend vor , aber wenn meine Frau mit der ich zwei Kinder gezeugt habe , wovon ich denke das man das in einer Ehe nicht nur ebenso macht sondern weil man seinen Partner liebt und mit ihm Kinder haben möchte eben daraus hervorgehend weil man sich liebt, mir dann sagen würde das sie nicht wisse ob sie mich je geliebt hat , würde für mich eine Welt zusammenbrechen und meine Frau würde mir mehr als fremd sein.Aus deinen ganzen Aussagen heraus gebe ich eurer Ehe sowieso keine Chance mehr,denn es klingt so als hättest du damit schon längst abgeschlossen.Was mich nur verwundert sind deine unreifen Vorstellungen in Bezug auf eine WG und der ganze der ganze Blödsinn.Es klingt bei dir so als wenn nun weißt wie es ist eine Famile ein Haus und einen Ehemann gehabt zu haben und ist nun auch langsam gut genung damit gewesen. Nun ist dein neues Lebenziel das Abenteuer und die Leidenschaft wo immer sie auch herkommen sollen bloß weg mit deinem alten Leben.Was dein Mann oder deine Kinder dabei empfinden ist dir eigentlich egal , nur endlich auf zu neuen Ufern.Und da du deinen Mann ja nie geliebt hast fällt es dir ja ganz leicht alles hinter dir zu lassen.Auch wenn die Sprache von einer Eheberatung ist so ist dies auch nur ein Spiel von dir ,damit man dir nicht nachsagen kann du hättest ja nicht alles versucht, wobei doch für dich schon längst feststeht das du die Ehe beenden willst.Ich kann nur hoffen das dein Nochmann um die Kinder kämpfen wird ,denn die sehe ich bei Ihm besser aufgehoben als bei dir in deinem demnächst neuen chaostischem Leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2009 um 18:44
In Antwort auf cairo_12111863

Du sagst du weißt gar nicht ob du deinen Mann je geliebt hast.
Weiß dein Mann von dieser Aussage ? Ich stelle mir einen Seitensprung meiner Frau schon extrem belastend vor , aber wenn meine Frau mit der ich zwei Kinder gezeugt habe , wovon ich denke das man das in einer Ehe nicht nur ebenso macht sondern weil man seinen Partner liebt und mit ihm Kinder haben möchte eben daraus hervorgehend weil man sich liebt, mir dann sagen würde das sie nicht wisse ob sie mich je geliebt hat , würde für mich eine Welt zusammenbrechen und meine Frau würde mir mehr als fremd sein.Aus deinen ganzen Aussagen heraus gebe ich eurer Ehe sowieso keine Chance mehr,denn es klingt so als hättest du damit schon längst abgeschlossen.Was mich nur verwundert sind deine unreifen Vorstellungen in Bezug auf eine WG und der ganze der ganze Blödsinn.Es klingt bei dir so als wenn nun weißt wie es ist eine Famile ein Haus und einen Ehemann gehabt zu haben und ist nun auch langsam gut genung damit gewesen. Nun ist dein neues Lebenziel das Abenteuer und die Leidenschaft wo immer sie auch herkommen sollen bloß weg mit deinem alten Leben.Was dein Mann oder deine Kinder dabei empfinden ist dir eigentlich egal , nur endlich auf zu neuen Ufern.Und da du deinen Mann ja nie geliebt hast fällt es dir ja ganz leicht alles hinter dir zu lassen.Auch wenn die Sprache von einer Eheberatung ist so ist dies auch nur ein Spiel von dir ,damit man dir nicht nachsagen kann du hättest ja nicht alles versucht, wobei doch für dich schon längst feststeht das du die Ehe beenden willst.Ich kann nur hoffen das dein Nochmann um die Kinder kämpfen wird ,denn die sehe ich bei Ihm besser aufgehoben als bei dir in deinem demnächst neuen chaostischem Leben.

*schluck*
das ist echt hart
ich habe nicht gesagt, dass ich meinen Mann nie geliebt habe oder liebe
ich liebe ihn, aber wohl leider nicht doll genug für eine Liebesbeziehung, momentan leider eher wie einen sehr guten Freund - nein, etwas mehr schon
ich meinte, dass ich nicht mehr weiss, ob ich damals auch so in meinen Mann VERliebt war

vielleicht wären meine Kinder wirklich bei meinem Mann besser aufgehoben
aber ich denke nicht
ich werde mir den Schuh der schlechten Mutter sicher nicht anziehen

ich bin momentan einfach total durcheinander
ist aber ok, dass mich die meisten nicht verstehen sondern für total daneben halten

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2009 um 19:19

Hallo Annama,
so wie ich das sehe hast du versucht wissentlich die Abkürzung zum schönen Leben zu nehmen. Das Schild Einbahnstr. hast du großzügig ignoriert und das Sackgassen-Schild war wohl etwas verdeckt oder es wurde nachträglich aufgestellt. Dein Leben wird wahrscheinlich in ein paar Jahren wieder in ruhigeren Bahnen verlaufen und du wirst einige Probleme gegen andere getauscht haben.

Der Versuch mit Gewalt an deinen Mann zu denken um Gefühle für ihn zu entwickeln ist vorsichtig formuliert eine Schnapsidee. Du packst da so viel Mitleid in deine Gedanken, dass es schon demütigend ist. Wie sollen denn da bitte leidenschaftliche Gefühle aufkommen???? Da liegen absolut "unfaire" Rahmenbedingungen vor. Jemand der sich rar macht, wirkt nun mal mehr sexy, wie jemand den man abgeschoben hat. Ändern wird diese Erkenntnisse allerdings wohl kaum etwas.

Etwas was für dich vermutlich derzeit weniger zum Tragen kommt ist die Tatsache das auch der Partner sich verändert. Oft liest man hier vom verständnisvollen Partner und es gibt die Aussage: "Lass dir Zeit bei der Entscheidung". Das mag zwar schon sinnvoll sein, aber einen Blankoscheck ohne Ablaufdatum, gibt es nicht vom Partner. Und ob dieser Scheck noch gedeckt war erfährt man erst viel später. Partner lernen sich schützen ...

Aus meiner Sicht gibst du deinen Partner am besten frei. Leiden muss er so oder so und du machst nicht den Eindruck, dass du den Kurs wechselst, bevor du vollends an die Wand gefahren bist. Du nutzt derzeit dein Großhirn lediglich um bereits getroffene Entscheidungen zu begründen. Auch wenn es so klingt, es ist nicht böse gemeint.

Im übrigen kann der Anblick des Partners in fremden Armen schlagartig einige Gefühle hervorbringen. Ob es dann um Liebe oder Besitzwahrung geht sei mal dahin gestellt.

Gruß
Mischabel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich verlieb mich gerade in den besten Freund meines Mannes
Von: alisha_11988762
neu
29. Juni 2009 um 17:44
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen