Home / Forum / Liebe & Beziehung / Flirt im Büro

Flirt im Büro

13. Februar 2006 um 12:08

Hallo alle,
vor 14 Tagen habe ich auf einer Geschäftsreise schwer mit einem Kollegen geschmust. Wir hatten einiges getrunken, aber wir kennen uns schon 3,5 Jahre und verstehen uns prima; ich denke mal, da ist irgendwann bei ihm der Funke übergesprungen und er hat mich dann angesteckt. Ich bin seit 22 Jahren mit meinem Mann zusammen, seit 16 Jahren verheiratet, 2 Kinder (6 und 9); verdammt ungünstige Zeit für solche Gefühle. Ich habe meinem Kollegen dann gesagt, dass ich meine Ehe nicht gefährden will - was auch stimmt - und dass wir das doch in den Griff kriegen könnten. Er stimmte mir eigentlich zu, aber ich hatte das Gefühl, dass es von seiner Seite aus ernster ist. Ich finde ihn attraktiv und habe auch Herzklopfen, aber..ich liebe meinen Mann. Wir haben unsere Probleme - auch im Bett ist nach 22 Jahren nicht mehr alles so aufregend - aber das ist ja wohl normal. Es war einfach schön mal wieder begehrt zu werden und zu spüren, dass ein Mann -der auch noch jünger ist als ich - mich will. Es kam nicht zum GV, weil ich die Kurve gekriegt habe..aber je länger die Nacht zurückliegt, desto unruhiger werde ich. In Gedanken habe ich meinen Mann längst betrogen. Mein Kollege zieht sich mal zurück, mal sucht er meine Nähe; da wir nicht mehr über den Vorfall reden, nachdem wir uns sagten, dass wir einfach verknallt sind und drüber wegkommen sollten, weiß ich nicht was in ihm vorgeht. Ich bin sehr ratlos. Ich weiß genau was ich tun sollte und doch fällt es mir so schwer.

Mehr lesen

13. Februar 2006 um 13:12

Sobald sich
die Gelegenheit ergibt wirst Du es tun. In Gedanken stellts Du dir doch schon vor wie es abgeht im Bett mit dem Kollegen. Hoffentlich wirst Du nicht enttäuscht wenn Du merkst, dass er auch nicht besser F... als dein Angetrauter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2006 um 13:28
In Antwort auf fayvel_12308509

Sobald sich
die Gelegenheit ergibt wirst Du es tun. In Gedanken stellts Du dir doch schon vor wie es abgeht im Bett mit dem Kollegen. Hoffentlich wirst Du nicht enttäuscht wenn Du merkst, dass er auch nicht besser F... als dein Angetrauter.

Weiß nicht!
Ich bin mir da nicht so sicher wie Du. Die letzte Gelegenheit habe ich auch nicht genutzt. Ich weiß auch nicht wie mein Kollege die Sache jetzt sieht. Die Atmosspäre ist geladen; ob das immer angenehmer Funkenflug ist, kann ich nicht mal sagen.
Ich will mich nicht richtig in ihn verlieben. Aber ich gebe schon zu; wenn es niemanden verletzten würde,weil es niemals jemand rausfindet, würde ich schon..
Ich denke mir immer die augenblickliche Situation ist erträglicher, als wenn wir was laufen hätten, weil mein Gewissen halbwegs rein ist. Ist es aber doch nicht, weil ich meinem Mann natürlich nichts erzählt habe. Das würde ihn furchtbar verletzen. Alles Sch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2006 um 13:42
In Antwort auf taryn_12552257

Weiß nicht!
Ich bin mir da nicht so sicher wie Du. Die letzte Gelegenheit habe ich auch nicht genutzt. Ich weiß auch nicht wie mein Kollege die Sache jetzt sieht. Die Atmosspäre ist geladen; ob das immer angenehmer Funkenflug ist, kann ich nicht mal sagen.
Ich will mich nicht richtig in ihn verlieben. Aber ich gebe schon zu; wenn es niemanden verletzten würde,weil es niemals jemand rausfindet, würde ich schon..
Ich denke mir immer die augenblickliche Situation ist erträglicher, als wenn wir was laufen hätten, weil mein Gewissen halbwegs rein ist. Ist es aber doch nicht, weil ich meinem Mann natürlich nichts erzählt habe. Das würde ihn furchtbar verletzen. Alles Sch...

Mach lieber einen cut
mit deinem kollegen.

Ein flirt - ok, macht ja auch spass.

Überlege dir lieber, wie du bei deinem mann wieder schmetterlinge bekommst.
Wenn du was mit dem anderen anfängst (wobei es ja sowieso problematisch werden kann, weil kollege)wirst du - ob gewollt oder nicht - verletzen - nämlich deinem mann. Und wenn der käs auffliegt, dürfte erstmal hängen im schacht angesagt sein und die probleme werden viel größer, als du es jetzt ahnst.

lass es lieber und stell dir die frage, ob so eine sache es wert ist u.U. deine Ehe zu gefährden und deinen mann tief zu verletzen.
Es kann ein böser schuss nach hinten werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2006 um 14:05

Haiko hat recht
geh nicht erst weiter, bleib stehen, bevor es zu spät ist!

Ein Flirt ist gut und schön, tut der Seele gut usw. Aber eine Affäre ist schnell angefangen und die Konsequenzen unabsehbar.

Kann es sein, daß du dir die Gefühle nur einredest? Natürlich will man mal was anderes essen als Schnitzel, ich rede da aus Erfahrung. Aber es ist ein sehr schmaler Grat auf dem du wandelst. Wirst du es bei einem ONS belassen? Wenn nicht, laß die Finger davon!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2006 um 7:02
In Antwort auf irvin_12561992

Mach lieber einen cut
mit deinem kollegen.

Ein flirt - ok, macht ja auch spass.

Überlege dir lieber, wie du bei deinem mann wieder schmetterlinge bekommst.
Wenn du was mit dem anderen anfängst (wobei es ja sowieso problematisch werden kann, weil kollege)wirst du - ob gewollt oder nicht - verletzen - nämlich deinem mann. Und wenn der käs auffliegt, dürfte erstmal hängen im schacht angesagt sein und die probleme werden viel größer, als du es jetzt ahnst.

lass es lieber und stell dir die frage, ob so eine sache es wert ist u.U. deine Ehe zu gefährden und deinen mann tief zu verletzen.
Es kann ein böser schuss nach hinten werden.

Schuss nach hinten
Es ist die Sache nicht wert-das weiß ich. Mein Mann liebt mich und ich liebe ihn auch..wie man das mit den Schmetterlingen wieder hinkriegen soll ist mir allerdings schleierhaft. Ist auch nicht mein erklärtes Ziel. Ich wäre schon froh, wenn ich nur das Gefühl hätte er findet mich noch begehrenswert. Seit langer Zeit ( ein paar Jahre schon ) denke ich, es ist ihm eigentlich egal ob er es selbst macht oder ob wir zusammen sind, wenn er Sex will; Hauptsache es ist erledigt. Gut...ist wohl ein anderes Thema und gehört nicht hierher. Ich will brav sein!! Wenn ich es dann geschafft habe, melde ich mich wieder..und dann gibts hoffentlich Lob Im Endeffekt tue ich nur was für mich, wenn ich die Finger von meinem Kollegen lasse, das ist mir schon klar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2006 um 7:40

Hi täschchen
den selben Gedanken wie moosi hatte ich auch.

Auch s.ex gehört in eine Beziehung und da ist es nicht unerheblich, ob man sich noch begehrenswert findet oder nicht.

Bist du dir sicher, dass dein mann dich nicht begehrenswert findet - oder ist alles "nur" im Alltag verschütt gegangen? Wenn dem so ist, kann man was dagegen tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2006 um 8:06
In Antwort auf irvin_12561992

Hi täschchen
den selben Gedanken wie moosi hatte ich auch.

Auch s.ex gehört in eine Beziehung und da ist es nicht unerheblich, ob man sich noch begehrenswert findet oder nicht.

Bist du dir sicher, dass dein mann dich nicht begehrenswert findet - oder ist alles "nur" im Alltag verschütt gegangen? Wenn dem so ist, kann man was dagegen tun.

...
Ich für meinen Teil habe dieses Verlangen nicht verloren. Ich dachte auch noch nie an einen anderen Mann; auch nicht beim Sex. Manchmal sehe ich ihn nur an und will ihn. Jahrelang war ich die Aktivere; er kam nie in die Velegenheit abgewiesen zu werden, weil ich immer für ihn bereit war. Über 15 Jahre lang. Dann wurde er immer träger und legte sich nur noch auf den Rücken. "Nimm dir; du weißt ja wo alles steht!" So nach dem Motto. Irgendwann bat ich ihn aktiver beim Sex zu sein - nicht mit der Holzhammermethode - mit dem Effekt, dass ihm mehrmals, wenn er sich bewegen sollte die Erektion wegblieb. Dann macht er lieber nix mehr oder läßt sich wieder bedienen. So... das ist mein Sexleben seit ca. 5 Jahren. Wenn ich mit ihm darüber reden will, ist erstmal Flaute im Bett; er hat anscheinend große Angst meinen Ansprüchen nicht zu genügen, was Quatsch ist. Mir würde schon genügen, wenn er sich mal wieder Mühe geben würde mir beim Sex das Gefühl zu geben, dass er mich liebt und nicht nur, dass er ES jetzt gerade mal braucht. Er ist ziemlich übergewichtig und schiebt das gerne mal vor; abnehmen will er aber auch nicht. Auch darüber können wir nicht reden sonst folgt...ratet mal: Impotenz. Ich habe die Geschichte mit meinem Kollegen nicht gesucht, aber vielleicht ist ein bischen verständlich, warum mir das widerstehen so schwer fällt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2006 um 8:10
In Antwort auf taryn_12552257

...
Ich für meinen Teil habe dieses Verlangen nicht verloren. Ich dachte auch noch nie an einen anderen Mann; auch nicht beim Sex. Manchmal sehe ich ihn nur an und will ihn. Jahrelang war ich die Aktivere; er kam nie in die Velegenheit abgewiesen zu werden, weil ich immer für ihn bereit war. Über 15 Jahre lang. Dann wurde er immer träger und legte sich nur noch auf den Rücken. "Nimm dir; du weißt ja wo alles steht!" So nach dem Motto. Irgendwann bat ich ihn aktiver beim Sex zu sein - nicht mit der Holzhammermethode - mit dem Effekt, dass ihm mehrmals, wenn er sich bewegen sollte die Erektion wegblieb. Dann macht er lieber nix mehr oder läßt sich wieder bedienen. So... das ist mein Sexleben seit ca. 5 Jahren. Wenn ich mit ihm darüber reden will, ist erstmal Flaute im Bett; er hat anscheinend große Angst meinen Ansprüchen nicht zu genügen, was Quatsch ist. Mir würde schon genügen, wenn er sich mal wieder Mühe geben würde mir beim Sex das Gefühl zu geben, dass er mich liebt und nicht nur, dass er ES jetzt gerade mal braucht. Er ist ziemlich übergewichtig und schiebt das gerne mal vor; abnehmen will er aber auch nicht. Auch darüber können wir nicht reden sonst folgt...ratet mal: Impotenz. Ich habe die Geschichte mit meinem Kollegen nicht gesucht, aber vielleicht ist ein bischen verständlich, warum mir das widerstehen so schwer fällt.

Versteh ich durchaus
nach deinen Schilderungen. Männer sind da ziemlich empfindlich. Sie denken dann immer gleich, der komplette Mann wird in Frage gestellt. Schlimm sowas.

Nee ehrlich, ich kanns verstehen, daß dir nach anderem gelüstet. Und ehrlich gesagt, ich hätts wahrscheinlich schon getan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2006 um 8:17
In Antwort auf taryn_12552257

...
Ich für meinen Teil habe dieses Verlangen nicht verloren. Ich dachte auch noch nie an einen anderen Mann; auch nicht beim Sex. Manchmal sehe ich ihn nur an und will ihn. Jahrelang war ich die Aktivere; er kam nie in die Velegenheit abgewiesen zu werden, weil ich immer für ihn bereit war. Über 15 Jahre lang. Dann wurde er immer träger und legte sich nur noch auf den Rücken. "Nimm dir; du weißt ja wo alles steht!" So nach dem Motto. Irgendwann bat ich ihn aktiver beim Sex zu sein - nicht mit der Holzhammermethode - mit dem Effekt, dass ihm mehrmals, wenn er sich bewegen sollte die Erektion wegblieb. Dann macht er lieber nix mehr oder läßt sich wieder bedienen. So... das ist mein Sexleben seit ca. 5 Jahren. Wenn ich mit ihm darüber reden will, ist erstmal Flaute im Bett; er hat anscheinend große Angst meinen Ansprüchen nicht zu genügen, was Quatsch ist. Mir würde schon genügen, wenn er sich mal wieder Mühe geben würde mir beim Sex das Gefühl zu geben, dass er mich liebt und nicht nur, dass er ES jetzt gerade mal braucht. Er ist ziemlich übergewichtig und schiebt das gerne mal vor; abnehmen will er aber auch nicht. Auch darüber können wir nicht reden sonst folgt...ratet mal: Impotenz. Ich habe die Geschichte mit meinem Kollegen nicht gesucht, aber vielleicht ist ein bischen verständlich, warum mir das widerstehen so schwer fällt.

Ja jetzt
wird es verständlicher.

dass es aufgrund übergewicht zu problemen kommt und dies gepaart mit der Angst deinen ansprüchen nicht mehr zu genügen - ist auch klar. dies ist ein teufelskreis, den ihr aber nur zusammen lösen könnt.

Manchmal hilft da nur noch der "Holzhammer" - aber jetzt nicht falsch verstehen, dies soll keine Aufforderung zum Sprung sein - sag ihm einfach, dass es da einen mann gibt, der interesse an dir hat. Vielleicht rüttelt es ihn wach und er tut mal was.

schwierig, schwierig....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2006 um 10:02
In Antwort auf lally_11969332

Versteh ich durchaus
nach deinen Schilderungen. Männer sind da ziemlich empfindlich. Sie denken dann immer gleich, der komplette Mann wird in Frage gestellt. Schlimm sowas.

Nee ehrlich, ich kanns verstehen, daß dir nach anderem gelüstet. Und ehrlich gesagt, ich hätts wahrscheinlich schon getan.

..versteh ich durchaus
Nächstes Problem. Wenn ich meinen Mann derart verletze, wie kriegen wir dann unsere Schwierigkeiten geregelt?
Die werden doch dann noch schlimmer?
Er wird wohl kaum denken"Sieh mal einer an. Für die interessieren sich noch andere Männer. Toll die Alte, jetzt bin ich wieder scharf auf sie." So simpel ist er nicht gestrickt. Dann wäre die Eheberatung echt fällig. Eine Sch...situation!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2006 um 10:43
In Antwort auf taryn_12552257

..versteh ich durchaus
Nächstes Problem. Wenn ich meinen Mann derart verletze, wie kriegen wir dann unsere Schwierigkeiten geregelt?
Die werden doch dann noch schlimmer?
Er wird wohl kaum denken"Sieh mal einer an. Für die interessieren sich noch andere Männer. Toll die Alte, jetzt bin ich wieder scharf auf sie." So simpel ist er nicht gestrickt. Dann wäre die Eheberatung echt fällig. Eine Sch...situation!

Hallo taeschchen,
ich kann dich gut verstehen und es ist für dich schon deprimierend.

was würde dir denn gefallen? versuche doch euer sexleben etwas interessanter zu gestalten. ich denke an einen abend (von dem er nicht weiss wie er endet) mit gutem essen, an der bar noch etwas trinken und eine nacht im hotel, als überraschung.

wenn dein mann übergewichtig ist, wird er sich wahrscheinlich selber nicht sehr anziehend und wohl fühlen. vielleicht ist er auch unsicher dir gegenüber ?

ein klärendes gespräch wäre von nöten.
eheberatung macht nur sinn, wenn dein mann es auch will.

lg, sadie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2006 um 6:24
In Antwort auf edana_12672933

Hallo taeschchen,
ich kann dich gut verstehen und es ist für dich schon deprimierend.

was würde dir denn gefallen? versuche doch euer sexleben etwas interessanter zu gestalten. ich denke an einen abend (von dem er nicht weiss wie er endet) mit gutem essen, an der bar noch etwas trinken und eine nacht im hotel, als überraschung.

wenn dein mann übergewichtig ist, wird er sich wahrscheinlich selber nicht sehr anziehend und wohl fühlen. vielleicht ist er auch unsicher dir gegenüber ?

ein klärendes gespräch wäre von nöten.
eheberatung macht nur sinn, wenn dein mann es auch will.

lg, sadie

Hi sadie
Deine Vorschläge sind gut, aber das haben wir alles schon hinter uns. Wir unternehmen ohnehin viel gemeinsam, weil wir gleiche Interessen haben und vor unserer Beziehung schon Freunde waren. Ich glaube auch nicht, dass er sich wohl fühlt. Er ist auch eifersüchtig, was er früher nie war - ich denke das zeigt, das er sich nicht richtig angenommen fühlt. Seltsamerweise kann ich ihn wieder besser sein lassen wie er ist, seit ich die Gefühle meines Kollegen kenne. Ich werde dieses Jahr 40 und auf einmal interessiert sich jemand so sehr für mich.. Meine Verlustängste gegenüber meinem Mann ( wegen seiner ungesunden Lebensweise:Rauchen, Futtern, keine Sport)sind fast weg ohne dass er mir gleichgültig ist. Im Gegenteil: Ich liebe ihn mehr als vorher.. Alles sehr seltsam.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2006 um 7:38
In Antwort auf taryn_12552257

Hi sadie
Deine Vorschläge sind gut, aber das haben wir alles schon hinter uns. Wir unternehmen ohnehin viel gemeinsam, weil wir gleiche Interessen haben und vor unserer Beziehung schon Freunde waren. Ich glaube auch nicht, dass er sich wohl fühlt. Er ist auch eifersüchtig, was er früher nie war - ich denke das zeigt, das er sich nicht richtig angenommen fühlt. Seltsamerweise kann ich ihn wieder besser sein lassen wie er ist, seit ich die Gefühle meines Kollegen kenne. Ich werde dieses Jahr 40 und auf einmal interessiert sich jemand so sehr für mich.. Meine Verlustängste gegenüber meinem Mann ( wegen seiner ungesunden Lebensweise:Rauchen, Futtern, keine Sport)sind fast weg ohne dass er mir gleichgültig ist. Im Gegenteil: Ich liebe ihn mehr als vorher.. Alles sehr seltsam.

Hi Taeschchen,
erst einmal sorry für die fehlerteufel

ja wenn das so ist und du schon einiges für ein schöneres miteinander getan hast, ist ein klärendes gespräch ganz wichtig.

du schreibst du liebst deinen mann sehr, dann würde ein seitensprung für dich WAS bedeuten?

es ist schön von anderen begehrt zu werden, die bestätigung, die man von dem eigenen partner nicht mehr bekommt. doch du kennst auch die grenze, sonst würdest du die hemmschwelle nicht wahrnehmen.

macht ihr euch komplimente?
hört ihr euch richtig zu?
seht ihr euch noch intensiv an?

mein mann und ich haben dies einige jahre nicht getan, mit dem resultat, dass wir uns aus den augen verloren haben. wir waren uns nicht unwichtig, aber das SCHÖNE hat mein mann mit seiner geliebten geteilt, den alltag mit mir.

genieße die aufmerksamkeit, die bewunderung und die interesse des ANDEREN, aber bleib dir und deinem mann treu

sei gegrüßt

sadie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2006 um 8:36
In Antwort auf edana_12672933

Hi Taeschchen,
erst einmal sorry für die fehlerteufel

ja wenn das so ist und du schon einiges für ein schöneres miteinander getan hast, ist ein klärendes gespräch ganz wichtig.

du schreibst du liebst deinen mann sehr, dann würde ein seitensprung für dich WAS bedeuten?

es ist schön von anderen begehrt zu werden, die bestätigung, die man von dem eigenen partner nicht mehr bekommt. doch du kennst auch die grenze, sonst würdest du die hemmschwelle nicht wahrnehmen.

macht ihr euch komplimente?
hört ihr euch richtig zu?
seht ihr euch noch intensiv an?

mein mann und ich haben dies einige jahre nicht getan, mit dem resultat, dass wir uns aus den augen verloren haben. wir waren uns nicht unwichtig, aber das SCHÖNE hat mein mann mit seiner geliebten geteilt, den alltag mit mir.

genieße die aufmerksamkeit, die bewunderung und die interesse des ANDEREN, aber bleib dir und deinem mann treu

sei gegrüßt

sadie

Tja, Sadie!
es ist alles ein bißchen im Alltag verschüttet. In den letzten Jahren war da auch viel Bitterkeit von meiner Seite. Immer wieder habe ich mein Verhalten geändert, wenn etwas in unserer Beziehung nicht stimmte. In den letzten Monaten habe ich oft daran gedacht "Wars das jetzt? Geht das jetzt so weiter? Haben wir mit 50, 60 Jahren...überhaupt noch Sex, wenn das jetzt so bergab geht?" Da mein Mann hier völlig blockiert habe ich alles gefressen und nicht mehr dran gerührt. Vermutlich wäre ich nicht für die Aufmerksamkeiten meines Kollegen empfänglich, wenn die letzten Jahre anders verlaufen wären. Wir haben uns immerhin 15 Jahre lang wirklich scharf gemacht; manchmal suche ich auch nach einem Schlüsselerlebnis vo ca.5 Jahren, dass ihn so verändert hat. Sich immerzu alleine darüber Gedanken zu machen ist zermürbend und gerade als ich dachte"Jetzt nimmst Du es wie es ist" passiert mir dies hier.
Es wäre nicht schön meinem Mann das vorzuenthalten was mein Kollege sich von mir wünscht. Aber im Moment ist es wirklich so, dass ich wieder besser auf meinen Mann zugehen kann, weil ich mich nicht mehr so verbittert fühle. Der Alltag mit meinem Mann ist auch schön; er ist ein guter Vater und Ehemann. Er ist aufmerksam, großzügig und liebevoll und zeigt mir oft, dass er mich liebt. Nur halt nicht im Schlafzimmer. Es ist manchmal als wüßte er, dass er mir nicht gibt was ich mir wünsche und versucht das anders auszugleichen. Viele meiner Freundinnen würden mich für gestört halten, wenn sie wüßten, wie kurz davor ich war ihn zu betrügen. Es ist schwer..Habt ihr wieder zueinander gefunden? Hat sich dein Mann von seiner Geliebten getrennt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen