Home / Forum / Liebe & Beziehung / Flirt - die Fortsetzung

Flirt - die Fortsetzung

30. Oktober um 22:42

Hallo zusammen

Vor gut 10 Tagen habe ich diese Frage hier gestellt:

"Wo soll ich nur anfangen? Zuerst einmal bin ich froh, dass ich hier mal meine Geschichte erzählen/schreiben kann und zum andern vielen Dank dafür, dass DU dir die Zeit nimmst, um dies zu lesen und mir zu helfen.
Ich bin seit 4 Jahren in einer mehrheitlich glücklichen Beziehung. Seit 5 Monaten arbeite ich in einer neuen Firma und habe mich wohl stärker als erwartet in eine Arbeitskollegin verliebt... Entstanden ist diese Verliebtheit dadurch, dass ich mich immer sehr gut mit ihr verstanden habe, viel Spass mit ihr habe und wir gut miteinander reden können.
Anfänglich wollte ich dies unterdrücken, aber nun geht es einfach nicht mehr. Sie ist sehr unglücklich mit ihrer Beziehung und trennt sich nun von ihrem Freund. Dabei habe ich ihr wohl viel geholfen, da wir beinahe täglich darüber gesprochen haben. Soweit so gut. Nun hat sie, noch während ihrer Beziehung einen Typen kennengelernt, zu dem sie sich sehr hingezogen fühlt. Sie hat mit ihm sogar ihren (Noch-)Freund betrogen...
Auch hier stand ich ihr immer zur Seite und habe ihr gesagt, dass ich es zwar nicht okay finde, aber es auch ein Zeichen sein muss, dass sie in ihrer Beziehung wohl sehr unglücklich sein muss. Wir waren schon gemeinsam Kaffeetrinken, wobei wir auch Persönliches besprochen haben. Sie weiss praktisch schon alles von mir und ich auch von ihr. Wir schreiben täglich und reden auch nach der Arbeit immer über Privates. Es geht soweit, dass sie mir geschrieben hat, dass ich der wichtigste Mensch in ihrem Leben sei, sie mich unendlich gerne hat und mich am liebsten immer wieder bei sich haben würde... Bei der Arbeit umarmt sie mich oft, streicht mir durch die Haare, fasst meine Arme oder meinen Rücken an usw. Sie nennt mich auch vor allen andern nur noch bei einem Kosenamen...
Nun gut, ich habe mich dadurch in sie verliebt. Am letzten Wochenende hat sie mir etwas von ihrem Verlangen nach "diesem Typen" geschrieben. Darauf habe ich ihr geschrieben, dass ich das nicht mehr könne. Es werde immer schwieriger für mich und ich müsse eine Lösung dafür finden.Seither hat sie mich ständig gelöchert, was diese Nachricht bedeutet habe. Heute habe ich sie dann mittels Notlüge angelogen und gesagt, dass diese Nachricht nicht für sie war. Am Abend habe ich mich dann so schlecht gefühlt, dass ich ihr die Wahrheit geschrieben habe, also dass diese Nachricht für sie war, ich aber nicht darüber sprechen möchte, da es besser für uns sei. Darauf schrieb sie, dass es für sie in Ordnung sei, ich aber mit ihr sprechen MÜSSE, wenn es mir nicht gut gehen sollte. Ich solle keine Angst haben, ihr alles zu sagen. Ebenfalls schrieb sie, dass ich mich trauen solle, sie zu fragen, falls ich mich mit ihr treffen möchte, um zu reden, nicht zu reden, oder einfach nur um Zeit zu verbringen. Ich habe für sie 1. Priorität und sie würde "sogar" ein Treffen am Samstag mit "diesem Typen" ausfallen lassen...Verstehe ich ihre Signale komplett falsch? Zum einen dies, aber zum andern sagt sie mir, dass sie etwas Angst habe, dass sie sich in "diesen Typen" verlieben könnte...Was soll ich nun tun?
Für mich ergeben sich 3 logische Wege, aber ich bin eben ein Mann...^^
1. Ich lasse sie "etwas" links liegen und versuche so von ihr loszukommen.
2. Ich bleibe dran und schaue, was passieren wird.
3. Ich sage ihr die Wahrheit, aber die Gefahr besteht dann, dass alles kaputt ist.
Zum Glück hat sie mich noch nie "besten Freund" genannt. Darauf würde ich ihr wohl sagen, dass dies nicht gehe, da sie mir dafür viel zu gut gefalle... Bin ich in der Friendzone gelandet, oder verstehe ich etwas falsch? Vielen vielen Dank für Eure Mithilfe! Ich lasse Euch auch gerne an der Zukunft teilhaben.

Liebe Grüsse"

Eure Antworten gingen in die Richtung, dass ich meine Beziehung überdenken müsse und wohl in der Friendzone gelandet bin.
Nun ein Update dazu:
- Meine Beziehung habe ich beendet
- "Sie" hat diese Geschichte mit "diesem Typen" beendet, da es sich für sie falsch angefühlt hat
- Unser Verhältnis ist nach wie vor unverändert
- Mittlerweile hat sie mir noch geschrieben, dass ich der wichtigste Mensch in ihrem Leben sei und sie mich einfach nur perfekt finde

Morgen haben wir von der Firma aus einen Anlass. Sie hat mir angeboten, dass sie noch eine Matraze zu Hause habe, auf der ich dann gerne übernachten dürfe.

Was denkt ihr? Soll ich den nächsten Schritt wagen, oder nicht?
Wie schätzt ihr ihre Sicht der Dinge ein?
Und wie soll ich den nächsten Schritt nun angehen?

Vielen vielen Dank für Eure Zeit und Mithilfe!

Mehr lesen

30. Oktober um 22:43
In Antwort auf lukkk94

Hallo zusammen

Vor gut 10 Tagen habe ich diese Frage hier gestellt:

"Wo soll ich nur anfangen? Zuerst einmal bin ich froh, dass ich hier mal meine Geschichte erzählen/schreiben kann und zum andern vielen Dank dafür, dass DU dir die Zeit nimmst, um dies zu lesen und mir zu helfen.
Ich bin seit 4 Jahren in einer mehrheitlich glücklichen Beziehung. Seit 5 Monaten arbeite ich in einer neuen Firma und habe mich wohl stärker als erwartet in eine Arbeitskollegin verliebt... Entstanden ist diese Verliebtheit dadurch, dass ich mich immer sehr gut mit ihr verstanden habe, viel Spass mit ihr habe und wir gut miteinander reden können.
Anfänglich wollte ich dies unterdrücken, aber nun geht es einfach nicht mehr. Sie ist sehr unglücklich mit ihrer Beziehung und trennt sich nun von ihrem Freund. Dabei habe ich ihr wohl viel geholfen, da wir beinahe täglich darüber gesprochen haben. Soweit so gut. Nun hat sie, noch während ihrer Beziehung einen Typen kennengelernt, zu dem sie sich sehr hingezogen fühlt. Sie hat mit ihm sogar ihren (Noch-)Freund betrogen...
Auch hier stand ich ihr immer zur Seite und habe ihr gesagt, dass ich es zwar nicht okay finde, aber es auch ein Zeichen sein muss, dass sie in ihrer Beziehung wohl sehr unglücklich sein muss. Wir waren schon gemeinsam Kaffeetrinken, wobei wir auch Persönliches besprochen haben. Sie weiss praktisch schon alles von mir und ich auch von ihr. Wir schreiben täglich und reden auch nach der Arbeit immer über Privates. Es geht soweit, dass sie mir geschrieben hat, dass ich der wichtigste Mensch in ihrem Leben sei, sie mich unendlich gerne hat und mich am liebsten immer wieder bei sich haben würde... Bei der Arbeit umarmt sie mich oft, streicht mir durch die Haare, fasst meine Arme oder meinen Rücken an usw. Sie nennt mich auch vor allen andern nur noch bei einem Kosenamen...
Nun gut, ich habe mich dadurch in sie verliebt. Am letzten Wochenende hat sie mir etwas von ihrem Verlangen nach "diesem Typen" geschrieben. Darauf habe ich ihr geschrieben, dass ich das nicht mehr könne. Es werde immer schwieriger für mich und ich müsse eine Lösung dafür finden.Seither hat sie mich ständig gelöchert, was diese Nachricht bedeutet habe. Heute habe ich sie dann mittels Notlüge angelogen und gesagt, dass diese Nachricht nicht für sie war. Am Abend habe ich mich dann so schlecht gefühlt, dass ich ihr die Wahrheit geschrieben habe, also dass diese Nachricht für sie war, ich aber nicht darüber sprechen möchte, da es besser für uns sei. Darauf schrieb sie, dass es für sie in Ordnung sei, ich aber mit ihr sprechen MÜSSE, wenn es mir nicht gut gehen sollte. Ich solle keine Angst haben, ihr alles zu sagen. Ebenfalls schrieb sie, dass ich mich trauen solle, sie zu fragen, falls ich mich mit ihr treffen möchte, um zu reden, nicht zu reden, oder einfach nur um Zeit zu verbringen. Ich habe für sie 1. Priorität und sie würde "sogar" ein Treffen am Samstag mit "diesem Typen" ausfallen lassen...Verstehe ich ihre Signale komplett falsch? Zum einen dies, aber zum andern sagt sie mir, dass sie etwas Angst habe, dass sie sich in "diesen Typen" verlieben könnte...Was soll ich nun tun?
Für mich ergeben sich 3 logische Wege, aber ich bin eben ein Mann...^^
1. Ich lasse sie "etwas" links liegen und versuche so von ihr loszukommen.
2. Ich bleibe dran und schaue, was passieren wird.
3. Ich sage ihr die Wahrheit, aber die Gefahr besteht dann, dass alles kaputt ist.
Zum Glück hat sie mich noch nie "besten Freund" genannt. Darauf würde ich ihr wohl sagen, dass dies nicht gehe, da sie mir dafür viel zu gut gefalle... Bin ich in der Friendzone gelandet, oder verstehe ich etwas falsch? Vielen vielen Dank für Eure Mithilfe! Ich lasse Euch auch gerne an der Zukunft teilhaben.

Liebe Grüsse"

Eure Antworten gingen in die Richtung, dass ich meine Beziehung überdenken müsse und wohl in der Friendzone gelandet bin.
Nun ein Update dazu:
- Meine Beziehung habe ich beendet
- "Sie" hat diese Geschichte mit "diesem Typen" beendet, da es sich für sie falsch angefühlt hat
- Unser Verhältnis ist nach wie vor unverändert
- Mittlerweile hat sie mir noch geschrieben, dass ich der wichtigste Mensch in ihrem Leben sei und sie mich einfach nur perfekt finde

Morgen haben wir von der Firma aus einen Anlass. Sie hat mir angeboten, dass sie noch eine Matraze zu Hause habe, auf der ich dann gerne übernachten dürfe.

Was denkt ihr? Soll ich den nächsten Schritt wagen, oder nicht?
Wie schätzt ihr ihre Sicht der Dinge ein?
Und wie soll ich den nächsten Schritt nun angehen?

Vielen vielen Dank für Eure Zeit und Mithilfe!

Noch zur Ergänzung: Sie hat mir gesagt, dass jede Frau dumm wäre, wenn sie einen Typen wie mich abweisen würde... 🤔

Gefällt mir

30. Oktober um 22:55
In Antwort auf lukkk94

Hallo zusammen

Vor gut 10 Tagen habe ich diese Frage hier gestellt:

"Wo soll ich nur anfangen? Zuerst einmal bin ich froh, dass ich hier mal meine Geschichte erzählen/schreiben kann und zum andern vielen Dank dafür, dass DU dir die Zeit nimmst, um dies zu lesen und mir zu helfen.
Ich bin seit 4 Jahren in einer mehrheitlich glücklichen Beziehung. Seit 5 Monaten arbeite ich in einer neuen Firma und habe mich wohl stärker als erwartet in eine Arbeitskollegin verliebt... Entstanden ist diese Verliebtheit dadurch, dass ich mich immer sehr gut mit ihr verstanden habe, viel Spass mit ihr habe und wir gut miteinander reden können.
Anfänglich wollte ich dies unterdrücken, aber nun geht es einfach nicht mehr. Sie ist sehr unglücklich mit ihrer Beziehung und trennt sich nun von ihrem Freund. Dabei habe ich ihr wohl viel geholfen, da wir beinahe täglich darüber gesprochen haben. Soweit so gut. Nun hat sie, noch während ihrer Beziehung einen Typen kennengelernt, zu dem sie sich sehr hingezogen fühlt. Sie hat mit ihm sogar ihren (Noch-)Freund betrogen...
Auch hier stand ich ihr immer zur Seite und habe ihr gesagt, dass ich es zwar nicht okay finde, aber es auch ein Zeichen sein muss, dass sie in ihrer Beziehung wohl sehr unglücklich sein muss. Wir waren schon gemeinsam Kaffeetrinken, wobei wir auch Persönliches besprochen haben. Sie weiss praktisch schon alles von mir und ich auch von ihr. Wir schreiben täglich und reden auch nach der Arbeit immer über Privates. Es geht soweit, dass sie mir geschrieben hat, dass ich der wichtigste Mensch in ihrem Leben sei, sie mich unendlich gerne hat und mich am liebsten immer wieder bei sich haben würde... Bei der Arbeit umarmt sie mich oft, streicht mir durch die Haare, fasst meine Arme oder meinen Rücken an usw. Sie nennt mich auch vor allen andern nur noch bei einem Kosenamen...
Nun gut, ich habe mich dadurch in sie verliebt. Am letzten Wochenende hat sie mir etwas von ihrem Verlangen nach "diesem Typen" geschrieben. Darauf habe ich ihr geschrieben, dass ich das nicht mehr könne. Es werde immer schwieriger für mich und ich müsse eine Lösung dafür finden.Seither hat sie mich ständig gelöchert, was diese Nachricht bedeutet habe. Heute habe ich sie dann mittels Notlüge angelogen und gesagt, dass diese Nachricht nicht für sie war. Am Abend habe ich mich dann so schlecht gefühlt, dass ich ihr die Wahrheit geschrieben habe, also dass diese Nachricht für sie war, ich aber nicht darüber sprechen möchte, da es besser für uns sei. Darauf schrieb sie, dass es für sie in Ordnung sei, ich aber mit ihr sprechen MÜSSE, wenn es mir nicht gut gehen sollte. Ich solle keine Angst haben, ihr alles zu sagen. Ebenfalls schrieb sie, dass ich mich trauen solle, sie zu fragen, falls ich mich mit ihr treffen möchte, um zu reden, nicht zu reden, oder einfach nur um Zeit zu verbringen. Ich habe für sie 1. Priorität und sie würde "sogar" ein Treffen am Samstag mit "diesem Typen" ausfallen lassen...Verstehe ich ihre Signale komplett falsch? Zum einen dies, aber zum andern sagt sie mir, dass sie etwas Angst habe, dass sie sich in "diesen Typen" verlieben könnte...Was soll ich nun tun?
Für mich ergeben sich 3 logische Wege, aber ich bin eben ein Mann...^^
1. Ich lasse sie "etwas" links liegen und versuche so von ihr loszukommen.
2. Ich bleibe dran und schaue, was passieren wird.
3. Ich sage ihr die Wahrheit, aber die Gefahr besteht dann, dass alles kaputt ist.
Zum Glück hat sie mich noch nie "besten Freund" genannt. Darauf würde ich ihr wohl sagen, dass dies nicht gehe, da sie mir dafür viel zu gut gefalle... Bin ich in der Friendzone gelandet, oder verstehe ich etwas falsch? Vielen vielen Dank für Eure Mithilfe! Ich lasse Euch auch gerne an der Zukunft teilhaben.

Liebe Grüsse"

Eure Antworten gingen in die Richtung, dass ich meine Beziehung überdenken müsse und wohl in der Friendzone gelandet bin.
Nun ein Update dazu:
- Meine Beziehung habe ich beendet
- "Sie" hat diese Geschichte mit "diesem Typen" beendet, da es sich für sie falsch angefühlt hat
- Unser Verhältnis ist nach wie vor unverändert
- Mittlerweile hat sie mir noch geschrieben, dass ich der wichtigste Mensch in ihrem Leben sei und sie mich einfach nur perfekt finde

Morgen haben wir von der Firma aus einen Anlass. Sie hat mir angeboten, dass sie noch eine Matraze zu Hause habe, auf der ich dann gerne übernachten dürfe.

Was denkt ihr? Soll ich den nächsten Schritt wagen, oder nicht?
Wie schätzt ihr ihre Sicht der Dinge ein?
Und wie soll ich den nächsten Schritt nun angehen?

Vielen vielen Dank für Eure Zeit und Mithilfe!

Nimm das Angebot auf jeden Fall an! Znd bleib dabei.. notfalls kannst du ja immernoch wie ein Gentleman auch der Matratze pennen..

viel Glück!

Gefällt mir

30. Oktober um 22:59
In Antwort auf lacaracol

Nimm das Angebot auf jeden Fall an! Znd bleib dabei.. notfalls kannst du ja immernoch wie ein Gentleman auch der Matratze pennen..

viel Glück!

Vielen Dank, dass du dir auch diesmal die Zeit genommen hast, um alles zu lesen und zu antworten! Das habe ich schon getan.
Denkst du denn, dass vielleicht nicht auf der Matraze schlafen muss?

Gefällt mir

30. Oktober um 23:06
In Antwort auf lukkk94

Hallo zusammen

Vor gut 10 Tagen habe ich diese Frage hier gestellt:

"Wo soll ich nur anfangen? Zuerst einmal bin ich froh, dass ich hier mal meine Geschichte erzählen/schreiben kann und zum andern vielen Dank dafür, dass DU dir die Zeit nimmst, um dies zu lesen und mir zu helfen.
Ich bin seit 4 Jahren in einer mehrheitlich glücklichen Beziehung. Seit 5 Monaten arbeite ich in einer neuen Firma und habe mich wohl stärker als erwartet in eine Arbeitskollegin verliebt... Entstanden ist diese Verliebtheit dadurch, dass ich mich immer sehr gut mit ihr verstanden habe, viel Spass mit ihr habe und wir gut miteinander reden können.
Anfänglich wollte ich dies unterdrücken, aber nun geht es einfach nicht mehr. Sie ist sehr unglücklich mit ihrer Beziehung und trennt sich nun von ihrem Freund. Dabei habe ich ihr wohl viel geholfen, da wir beinahe täglich darüber gesprochen haben. Soweit so gut. Nun hat sie, noch während ihrer Beziehung einen Typen kennengelernt, zu dem sie sich sehr hingezogen fühlt. Sie hat mit ihm sogar ihren (Noch-)Freund betrogen...
Auch hier stand ich ihr immer zur Seite und habe ihr gesagt, dass ich es zwar nicht okay finde, aber es auch ein Zeichen sein muss, dass sie in ihrer Beziehung wohl sehr unglücklich sein muss. Wir waren schon gemeinsam Kaffeetrinken, wobei wir auch Persönliches besprochen haben. Sie weiss praktisch schon alles von mir und ich auch von ihr. Wir schreiben täglich und reden auch nach der Arbeit immer über Privates. Es geht soweit, dass sie mir geschrieben hat, dass ich der wichtigste Mensch in ihrem Leben sei, sie mich unendlich gerne hat und mich am liebsten immer wieder bei sich haben würde... Bei der Arbeit umarmt sie mich oft, streicht mir durch die Haare, fasst meine Arme oder meinen Rücken an usw. Sie nennt mich auch vor allen andern nur noch bei einem Kosenamen...
Nun gut, ich habe mich dadurch in sie verliebt. Am letzten Wochenende hat sie mir etwas von ihrem Verlangen nach "diesem Typen" geschrieben. Darauf habe ich ihr geschrieben, dass ich das nicht mehr könne. Es werde immer schwieriger für mich und ich müsse eine Lösung dafür finden.Seither hat sie mich ständig gelöchert, was diese Nachricht bedeutet habe. Heute habe ich sie dann mittels Notlüge angelogen und gesagt, dass diese Nachricht nicht für sie war. Am Abend habe ich mich dann so schlecht gefühlt, dass ich ihr die Wahrheit geschrieben habe, also dass diese Nachricht für sie war, ich aber nicht darüber sprechen möchte, da es besser für uns sei. Darauf schrieb sie, dass es für sie in Ordnung sei, ich aber mit ihr sprechen MÜSSE, wenn es mir nicht gut gehen sollte. Ich solle keine Angst haben, ihr alles zu sagen. Ebenfalls schrieb sie, dass ich mich trauen solle, sie zu fragen, falls ich mich mit ihr treffen möchte, um zu reden, nicht zu reden, oder einfach nur um Zeit zu verbringen. Ich habe für sie 1. Priorität und sie würde "sogar" ein Treffen am Samstag mit "diesem Typen" ausfallen lassen...Verstehe ich ihre Signale komplett falsch? Zum einen dies, aber zum andern sagt sie mir, dass sie etwas Angst habe, dass sie sich in "diesen Typen" verlieben könnte...Was soll ich nun tun?
Für mich ergeben sich 3 logische Wege, aber ich bin eben ein Mann...^^
1. Ich lasse sie "etwas" links liegen und versuche so von ihr loszukommen.
2. Ich bleibe dran und schaue, was passieren wird.
3. Ich sage ihr die Wahrheit, aber die Gefahr besteht dann, dass alles kaputt ist.
Zum Glück hat sie mich noch nie "besten Freund" genannt. Darauf würde ich ihr wohl sagen, dass dies nicht gehe, da sie mir dafür viel zu gut gefalle... Bin ich in der Friendzone gelandet, oder verstehe ich etwas falsch? Vielen vielen Dank für Eure Mithilfe! Ich lasse Euch auch gerne an der Zukunft teilhaben.

Liebe Grüsse"

Eure Antworten gingen in die Richtung, dass ich meine Beziehung überdenken müsse und wohl in der Friendzone gelandet bin.
Nun ein Update dazu:
- Meine Beziehung habe ich beendet
- "Sie" hat diese Geschichte mit "diesem Typen" beendet, da es sich für sie falsch angefühlt hat
- Unser Verhältnis ist nach wie vor unverändert
- Mittlerweile hat sie mir noch geschrieben, dass ich der wichtigste Mensch in ihrem Leben sei und sie mich einfach nur perfekt finde

Morgen haben wir von der Firma aus einen Anlass. Sie hat mir angeboten, dass sie noch eine Matraze zu Hause habe, auf der ich dann gerne übernachten dürfe.

Was denkt ihr? Soll ich den nächsten Schritt wagen, oder nicht?
Wie schätzt ihr ihre Sicht der Dinge ein?
Und wie soll ich den nächsten Schritt nun angehen?

Vielen vielen Dank für Eure Zeit und Mithilfe!

"Bei der Arbeit umarmt sie mich oft, streicht mir durch die ">Haare, fasst meine Arme oder meinen Rücken an usw. Sie nennt mich auch vor allen andern nur noch bei einem Kosenamen..."

naja, ich weiß ja nicht, wo ihr beide arbeitet, aber für mich wäre so ein verhalten absolutes no go auf der arbeit (und ich arbeite mit meiner frau im gleichen büro!)

aber vielleicht arbeitet ihr ja in eine branche, in der so ein verhalten normal ist. dann weiterhin viel spaß mit ihr! 

2 LikesGefällt mir

31. Oktober um 7:21

Oh.... aber sie ist immer noch in der "Grund-Beziehung", oder? Hat also erst mal nur mit der Affäre Schluss gemacht??? 
 

2 LikesGefällt mir

31. Oktober um 9:42
In Antwort auf lukkk94

Hallo zusammen

Vor gut 10 Tagen habe ich diese Frage hier gestellt:

"Wo soll ich nur anfangen? Zuerst einmal bin ich froh, dass ich hier mal meine Geschichte erzählen/schreiben kann und zum andern vielen Dank dafür, dass DU dir die Zeit nimmst, um dies zu lesen und mir zu helfen.
Ich bin seit 4 Jahren in einer mehrheitlich glücklichen Beziehung. Seit 5 Monaten arbeite ich in einer neuen Firma und habe mich wohl stärker als erwartet in eine Arbeitskollegin verliebt... Entstanden ist diese Verliebtheit dadurch, dass ich mich immer sehr gut mit ihr verstanden habe, viel Spass mit ihr habe und wir gut miteinander reden können.
Anfänglich wollte ich dies unterdrücken, aber nun geht es einfach nicht mehr. Sie ist sehr unglücklich mit ihrer Beziehung und trennt sich nun von ihrem Freund. Dabei habe ich ihr wohl viel geholfen, da wir beinahe täglich darüber gesprochen haben. Soweit so gut. Nun hat sie, noch während ihrer Beziehung einen Typen kennengelernt, zu dem sie sich sehr hingezogen fühlt. Sie hat mit ihm sogar ihren (Noch-)Freund betrogen...
Auch hier stand ich ihr immer zur Seite und habe ihr gesagt, dass ich es zwar nicht okay finde, aber es auch ein Zeichen sein muss, dass sie in ihrer Beziehung wohl sehr unglücklich sein muss. Wir waren schon gemeinsam Kaffeetrinken, wobei wir auch Persönliches besprochen haben. Sie weiss praktisch schon alles von mir und ich auch von ihr. Wir schreiben täglich und reden auch nach der Arbeit immer über Privates. Es geht soweit, dass sie mir geschrieben hat, dass ich der wichtigste Mensch in ihrem Leben sei, sie mich unendlich gerne hat und mich am liebsten immer wieder bei sich haben würde... Bei der Arbeit umarmt sie mich oft, streicht mir durch die Haare, fasst meine Arme oder meinen Rücken an usw. Sie nennt mich auch vor allen andern nur noch bei einem Kosenamen...
Nun gut, ich habe mich dadurch in sie verliebt. Am letzten Wochenende hat sie mir etwas von ihrem Verlangen nach "diesem Typen" geschrieben. Darauf habe ich ihr geschrieben, dass ich das nicht mehr könne. Es werde immer schwieriger für mich und ich müsse eine Lösung dafür finden.Seither hat sie mich ständig gelöchert, was diese Nachricht bedeutet habe. Heute habe ich sie dann mittels Notlüge angelogen und gesagt, dass diese Nachricht nicht für sie war. Am Abend habe ich mich dann so schlecht gefühlt, dass ich ihr die Wahrheit geschrieben habe, also dass diese Nachricht für sie war, ich aber nicht darüber sprechen möchte, da es besser für uns sei. Darauf schrieb sie, dass es für sie in Ordnung sei, ich aber mit ihr sprechen MÜSSE, wenn es mir nicht gut gehen sollte. Ich solle keine Angst haben, ihr alles zu sagen. Ebenfalls schrieb sie, dass ich mich trauen solle, sie zu fragen, falls ich mich mit ihr treffen möchte, um zu reden, nicht zu reden, oder einfach nur um Zeit zu verbringen. Ich habe für sie 1. Priorität und sie würde "sogar" ein Treffen am Samstag mit "diesem Typen" ausfallen lassen...Verstehe ich ihre Signale komplett falsch? Zum einen dies, aber zum andern sagt sie mir, dass sie etwas Angst habe, dass sie sich in "diesen Typen" verlieben könnte...Was soll ich nun tun?
Für mich ergeben sich 3 logische Wege, aber ich bin eben ein Mann...^^
1. Ich lasse sie "etwas" links liegen und versuche so von ihr loszukommen.
2. Ich bleibe dran und schaue, was passieren wird.
3. Ich sage ihr die Wahrheit, aber die Gefahr besteht dann, dass alles kaputt ist.
Zum Glück hat sie mich noch nie "besten Freund" genannt. Darauf würde ich ihr wohl sagen, dass dies nicht gehe, da sie mir dafür viel zu gut gefalle... Bin ich in der Friendzone gelandet, oder verstehe ich etwas falsch? Vielen vielen Dank für Eure Mithilfe! Ich lasse Euch auch gerne an der Zukunft teilhaben.

Liebe Grüsse"

Eure Antworten gingen in die Richtung, dass ich meine Beziehung überdenken müsse und wohl in der Friendzone gelandet bin.
Nun ein Update dazu:
- Meine Beziehung habe ich beendet
- "Sie" hat diese Geschichte mit "diesem Typen" beendet, da es sich für sie falsch angefühlt hat
- Unser Verhältnis ist nach wie vor unverändert
- Mittlerweile hat sie mir noch geschrieben, dass ich der wichtigste Mensch in ihrem Leben sei und sie mich einfach nur perfekt finde

Morgen haben wir von der Firma aus einen Anlass. Sie hat mir angeboten, dass sie noch eine Matraze zu Hause habe, auf der ich dann gerne übernachten dürfe.

Was denkt ihr? Soll ich den nächsten Schritt wagen, oder nicht?
Wie schätzt ihr ihre Sicht der Dinge ein?
Und wie soll ich den nächsten Schritt nun angehen?

Vielen vielen Dank für Eure Zeit und Mithilfe!

du hast dich echt jetzt nur wegen ihr deine eigentlich glückliche beziehung aufgegeben???

was ist mit ihrem freund?

2 LikesGefällt mir

31. Oktober um 9:57
In Antwort auf theola

du hast dich echt jetzt nur wegen ihr deine eigentlich glückliche beziehung aufgegeben???

was ist mit ihrem freund?

Oh stimmt ja.... seine Beziehung sei ja anscheinend "mehrheitlich glücklich" gewesen... 

 

1 LikesGefällt mir

4. November um 2:28
In Antwort auf lukkk94

Hallo zusammen

Vor gut 10 Tagen habe ich diese Frage hier gestellt:

"Wo soll ich nur anfangen? Zuerst einmal bin ich froh, dass ich hier mal meine Geschichte erzählen/schreiben kann und zum andern vielen Dank dafür, dass DU dir die Zeit nimmst, um dies zu lesen und mir zu helfen.
Ich bin seit 4 Jahren in einer mehrheitlich glücklichen Beziehung. Seit 5 Monaten arbeite ich in einer neuen Firma und habe mich wohl stärker als erwartet in eine Arbeitskollegin verliebt... Entstanden ist diese Verliebtheit dadurch, dass ich mich immer sehr gut mit ihr verstanden habe, viel Spass mit ihr habe und wir gut miteinander reden können.
Anfänglich wollte ich dies unterdrücken, aber nun geht es einfach nicht mehr. Sie ist sehr unglücklich mit ihrer Beziehung und trennt sich nun von ihrem Freund. Dabei habe ich ihr wohl viel geholfen, da wir beinahe täglich darüber gesprochen haben. Soweit so gut. Nun hat sie, noch während ihrer Beziehung einen Typen kennengelernt, zu dem sie sich sehr hingezogen fühlt. Sie hat mit ihm sogar ihren (Noch-)Freund betrogen...
Auch hier stand ich ihr immer zur Seite und habe ihr gesagt, dass ich es zwar nicht okay finde, aber es auch ein Zeichen sein muss, dass sie in ihrer Beziehung wohl sehr unglücklich sein muss. Wir waren schon gemeinsam Kaffeetrinken, wobei wir auch Persönliches besprochen haben. Sie weiss praktisch schon alles von mir und ich auch von ihr. Wir schreiben täglich und reden auch nach der Arbeit immer über Privates. Es geht soweit, dass sie mir geschrieben hat, dass ich der wichtigste Mensch in ihrem Leben sei, sie mich unendlich gerne hat und mich am liebsten immer wieder bei sich haben würde... Bei der Arbeit umarmt sie mich oft, streicht mir durch die Haare, fasst meine Arme oder meinen Rücken an usw. Sie nennt mich auch vor allen andern nur noch bei einem Kosenamen...
Nun gut, ich habe mich dadurch in sie verliebt. Am letzten Wochenende hat sie mir etwas von ihrem Verlangen nach "diesem Typen" geschrieben. Darauf habe ich ihr geschrieben, dass ich das nicht mehr könne. Es werde immer schwieriger für mich und ich müsse eine Lösung dafür finden.Seither hat sie mich ständig gelöchert, was diese Nachricht bedeutet habe. Heute habe ich sie dann mittels Notlüge angelogen und gesagt, dass diese Nachricht nicht für sie war. Am Abend habe ich mich dann so schlecht gefühlt, dass ich ihr die Wahrheit geschrieben habe, also dass diese Nachricht für sie war, ich aber nicht darüber sprechen möchte, da es besser für uns sei. Darauf schrieb sie, dass es für sie in Ordnung sei, ich aber mit ihr sprechen MÜSSE, wenn es mir nicht gut gehen sollte. Ich solle keine Angst haben, ihr alles zu sagen. Ebenfalls schrieb sie, dass ich mich trauen solle, sie zu fragen, falls ich mich mit ihr treffen möchte, um zu reden, nicht zu reden, oder einfach nur um Zeit zu verbringen. Ich habe für sie 1. Priorität und sie würde "sogar" ein Treffen am Samstag mit "diesem Typen" ausfallen lassen...Verstehe ich ihre Signale komplett falsch? Zum einen dies, aber zum andern sagt sie mir, dass sie etwas Angst habe, dass sie sich in "diesen Typen" verlieben könnte...Was soll ich nun tun?
Für mich ergeben sich 3 logische Wege, aber ich bin eben ein Mann...^^
1. Ich lasse sie "etwas" links liegen und versuche so von ihr loszukommen.
2. Ich bleibe dran und schaue, was passieren wird.
3. Ich sage ihr die Wahrheit, aber die Gefahr besteht dann, dass alles kaputt ist.
Zum Glück hat sie mich noch nie "besten Freund" genannt. Darauf würde ich ihr wohl sagen, dass dies nicht gehe, da sie mir dafür viel zu gut gefalle... Bin ich in der Friendzone gelandet, oder verstehe ich etwas falsch? Vielen vielen Dank für Eure Mithilfe! Ich lasse Euch auch gerne an der Zukunft teilhaben.

Liebe Grüsse"

Eure Antworten gingen in die Richtung, dass ich meine Beziehung überdenken müsse und wohl in der Friendzone gelandet bin.
Nun ein Update dazu:
- Meine Beziehung habe ich beendet
- "Sie" hat diese Geschichte mit "diesem Typen" beendet, da es sich für sie falsch angefühlt hat
- Unser Verhältnis ist nach wie vor unverändert
- Mittlerweile hat sie mir noch geschrieben, dass ich der wichtigste Mensch in ihrem Leben sei und sie mich einfach nur perfekt finde

Morgen haben wir von der Firma aus einen Anlass. Sie hat mir angeboten, dass sie noch eine Matraze zu Hause habe, auf der ich dann gerne übernachten dürfe.

Was denkt ihr? Soll ich den nächsten Schritt wagen, oder nicht?
Wie schätzt ihr ihre Sicht der Dinge ein?
Und wie soll ich den nächsten Schritt nun angehen?

Vielen vielen Dank für Eure Zeit und Mithilfe!

Wenn sie ihrem damaligen Freund schon fremdgegangen ist, dann würde sie auch dich betrügen.

Gefällt mir

4. November um 2:50
In Antwort auf theola

du hast dich echt jetzt nur wegen ihr deine eigentlich glückliche beziehung aufgegeben???

was ist mit ihrem freund?

Na immerhin hatte er für klare Verhältnisse gesorgt und der Ex somit eine Chance gegeben jemand zu finden der nur sie will und kämpft nicht um die Kollegin bzw . Schmachtet ihr weiter nach während er in einer Beziehung ist . Und so glücklich kann er nicht gewesen sein wenn er sich so in die Kollegin verliebt hat . 

 

1 LikesGefällt mir

4. November um 20:03
In Antwort auf lukkk94

Noch zur Ergänzung: Sie hat mir gesagt, dass jede Frau dumm wäre, wenn sie einen Typen wie mich abweisen würde... 🤔

naja..solche Dinge sagen Menschen oft...bedeuten leider oftmals nicht das, was man denkt und sind mehr als eine Art "nett gemeinte Phrase" abzutun, um nicht vollends die Gefühle des anderen zu verletzen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen