Home / Forum / Liebe & Beziehung / Flaute im Bett nach 10 Jahren Ehe

Flaute im Bett nach 10 Jahren Ehe

8. Juli um 8:10

Meine Frau und ich haben kaum noch Sex - das belastet mich sehr. In diversen Zeitungsberichten ist zu lesen, dass es keine Seltenheit ist, dass Frauen keine Lust mehr auf Sex haben. Wie habt Ihr das "Problem" in den Griff bekommen? Ich bin mittlerweile ratlos...

Zum Hintergrund:
Meine Frau und ich sind 38, sind seit 13 Jahren zusammen und haben eine gemeinsame Tochter 7. In der Anfangszeit unserer Beziehung war unser Sex der Wahnsinn. Wir schliefen zum Teil 8 mal an einem Tag miteinander. Gemeinsame Orgasmen, wir waren spontan, hatten Sex im Auto, im Freien, überall in der Wohnung - alles war super.

Vor ca. 10 Jahren beschlossen wir ein Kind zu bekommen. Meine Frau hatte damals viel Stress in der Arbeit, so dass sie trotz regelmäßigem Sex nicht schwanger wurde. Irgendwann hat es dann doch geklappt und sie wurde schwanger. Leider verloren wir das Kind im 3. Monat. Dieses Erlebnis hat uns sehr traurig gemacht. Wir versuchten es weiter - aber es klappte nicht. Wir haben dann die fruchtbaren Tage ausgerechnet und hatten dann Sex nach Kalender (war nicht wirklich prickelnd). Ca. 9 Monate später wurde sie wieder schwanger. Während der Schwangerschaft hatte meine Frau kaum noch Lust auf Sex. Da dachte ich mir noch, dass das vorbei geht. Dann kam unsere Tochter auf die Welt. Auch hier nur sehr selten Sex. Ich habe sie dann darauf angesprochen. Sie meinte, dass sie momentan kaum / keine Lust verspüre, da sie auch in der Nacht immer ein Ohr bei der Kleinen hat und sich daher nicht fallen lassen kann.

Mit der Zeit hatten wir wieder regelmäßiger Sex (ca. 1 x Woche). Irgendwann schlief das Ganze wieder ein. Wenn ich Lust hatte kamen Ausreden (Müdigkeit, Kopfweh, ...) Der Wunsch nach Sex ging jedes mal von mir aus. Auch sonstige Zärtlichkeiten (küssen, in den Arm nehmen, kuscheln) nahmen stark ab, wohl aus Befürchtung, dass ich mit ihr schlafen möchte...

Wir haben mehrfach miteinander über das Problem gesprochen. Sie meinte, sie bekäme den Kopf nicht frei. Wir haben dann Präparate namens Maca und Damiana ausprobiert. War aber auch kein Wundermittel... Nachdem ich ewig lang auf sie eingeredet habe, hat sie das Thema bei ihrem Frauenarzt angesprochen - das Ganze war ihr wohl ziemlich unangenehm. Der Arzt meinte nur, dass er keine organische Ursache feststellen kann.

Mittlerweile haben wir ca. 2 - 3 x im Monat Verkehr (Tendenz abnehmend), wobei ich das Gefühl habe, dass sie es oft möglichst schnell hinter sich bringen möchte. Es läuft immer nach Schema F ab. Keine Spontanität, keine Phantasie. Sie kürzt das Vorspiel stark ab. Oral-Sex will sie oft auch nicht mehr. Der Sex ist momentan für mich unbefriedigend. So geht das nicht weiter. Ich möchte unser Liebesleben verbessern.

Gibt es Frauenärzte, die sich auf das Thema spezialisiert haben?
Bringt eine Paartherapie etwas?
Gibt es hilfreiche Bücher?
Wie habt Ihr das "Problem" in den Griff bekommen?

Mehr lesen

8. Juli um 8:45

hat Deine Frau denn noch Stress?
Ist sie mit ihrer Figur zufrieden?
Wie steht es mit Deiner?
Was unternehmt ihr als Paar?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli um 12:38

Verhütet deine Frau hormonell?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli um 13:35
In Antwort auf ditec

Meine Frau und ich haben kaum noch Sex - das belastet mich sehr. In diversen Zeitungsberichten ist zu lesen, dass es keine Seltenheit ist, dass Frauen keine Lust mehr auf Sex haben. Wie habt Ihr das "Problem" in den Griff bekommen? Ich bin mittlerweile ratlos...

Zum Hintergrund:
Meine Frau und ich sind 38, sind seit 13 Jahren zusammen und haben eine gemeinsame Tochter 7. In der Anfangszeit unserer Beziehung war unser Sex der Wahnsinn. Wir schliefen zum Teil 8 mal an einem Tag miteinander. Gemeinsame Orgasmen, wir waren spontan, hatten Sex im Auto, im Freien, überall in der Wohnung - alles war super.

Vor ca. 10 Jahren beschlossen wir ein Kind zu bekommen. Meine Frau hatte damals viel Stress in der Arbeit, so dass sie trotz regelmäßigem Sex nicht schwanger wurde. Irgendwann hat es dann doch geklappt und sie wurde schwanger. Leider verloren wir das Kind im 3. Monat. Dieses Erlebnis hat uns sehr traurig gemacht. Wir versuchten es weiter - aber es klappte nicht. Wir haben dann die fruchtbaren Tage ausgerechnet und hatten dann Sex nach Kalender (war nicht wirklich prickelnd). Ca. 9 Monate später wurde sie wieder schwanger. Während der Schwangerschaft hatte meine Frau kaum noch Lust auf Sex. Da dachte ich mir noch, dass das vorbei geht. Dann kam unsere Tochter auf die Welt. Auch hier nur sehr selten Sex. Ich habe sie dann darauf angesprochen. Sie meinte, dass sie momentan kaum / keine Lust verspüre, da sie auch in der Nacht immer ein Ohr bei der Kleinen hat und sich daher nicht fallen lassen kann.

Mit der Zeit hatten wir wieder regelmäßiger Sex (ca. 1 x Woche). Irgendwann schlief das Ganze wieder ein. Wenn ich Lust hatte kamen Ausreden (Müdigkeit, Kopfweh, ...) Der Wunsch nach Sex ging jedes mal von mir aus. Auch sonstige Zärtlichkeiten (küssen, in den Arm nehmen, kuscheln) nahmen stark ab, wohl aus Befürchtung, dass ich mit ihr schlafen möchte...

Wir haben mehrfach miteinander über das Problem gesprochen. Sie meinte, sie bekäme den Kopf nicht frei. Wir haben dann Präparate namens Maca und Damiana ausprobiert. War aber auch kein Wundermittel... Nachdem ich ewig lang auf sie eingeredet habe, hat sie das Thema bei ihrem Frauenarzt angesprochen - das Ganze war ihr wohl ziemlich unangenehm. Der Arzt meinte nur, dass er keine organische Ursache feststellen kann.

Mittlerweile haben wir ca. 2 - 3 x im Monat Verkehr (Tendenz abnehmend), wobei ich das Gefühl habe, dass sie es oft möglichst schnell hinter sich bringen möchte. Es läuft immer nach Schema F ab. Keine Spontanität, keine Phantasie. Sie kürzt das Vorspiel stark ab. Oral-Sex will sie oft auch nicht mehr. Der Sex ist momentan für mich unbefriedigend. So geht das nicht weiter. Ich möchte unser Liebesleben verbessern.

Gibt es Frauenärzte, die sich auf das Thema spezialisiert haben?
Bringt eine Paartherapie etwas?
Gibt es hilfreiche Bücher?
Wie habt Ihr das "Problem" in den Griff bekommen?

und bis auf das läuft die beziehung gut?

sorry aber du kannst es entweder akzeptieren oder du musst gehen

ändern wird sich das nicht... sie hat einfach keine lust!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli um 15:53

Ich denke eure Beziehung ist einfach an einem Punkt angekommen, an dem entweder beide wieder aktiv was tun müssen, oder aber es besser ist, wenn man sich trennt...Einer allein kann das nicht retten... Ihr müsst offen reden...findet sie dich noch attraktiv, hat sich Lust, ab und an Sex zu haben, was braucht sie, um es wieder zu mögen...
Das ist ein wenig wie mit Lieblingsgerichten...man liebt sie und findet sie immer lecker, aber irgendwann verlieren sie dennoch ihren Reiz.. Leider...Da kann man nur ehrlich mit umgehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli um 17:25
In Antwort auf Meeresbrise80

Ich denke eure Beziehung ist einfach an einem Punkt angekommen, an dem entweder beide wieder aktiv was tun müssen, oder aber es besser ist, wenn man sich trennt...Einer allein kann das nicht retten... Ihr müsst offen reden...findet sie dich noch attraktiv, hat sich Lust, ab und an Sex zu haben, was braucht sie, um es wieder zu mögen...
Das ist ein wenig wie mit Lieblingsgerichten...man liebt sie und findet sie immer lecker, aber irgendwann verlieren sie dennoch ihren Reiz.. Leider...Da kann man nur ehrlich mit umgehen...

gesprochen haben sie schon mehrfach...  nach Jahren wird sich jetzt auch nichts mehr ändern. 

aus einfachem Grund:  sie will nicht...  für sie ist es ja kein Problem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli um 21:26
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

hat Deine Frau denn noch Stress?
Ist sie mit ihrer Figur zufrieden?
Wie steht es mit Deiner?
Was unternehmt ihr als Paar?

Ja - in der Tat. Sie ist mit Ihrem Job unzufrieden. Sie hat eine leitende Position in einem Gastronomiebetrieb. Der Job ist stressig und wird kaum honoriert. Sie ist auf der Suche - findet aber momentan nichts.

Mit ihrer Figur ist sie zufrieden - nur ihre Brust gefällt ihr nicht mehr so gut, da sie seit der Schwangerschaft hängt. Ich finde sie sehr attraktiv und sexy. Das sage ich ihr auch.

Ich halte mich fit, gehe jede Woche Joggen, Radfahren und mehrfach ins Fitnessstudio - ich achte auch sonst sehr auf meinen Körper (Körperpflege, Rasur,...)

Da meine Frau in der Gastronomie tätig ist, muss sie leider immer am WE arbeiten. Das schränkt die Zeit für gemeinsame Aktivitäten ein. Wir versuchen, dass wir 1 - 2 x pro Monat ohne die Kleine essen gehen / Kino / Sauna... die Kleine ist dann bei Oma und Opa. Das waren früher die Tage, an denen wir miteinander geschlafen haben - ist aber mittlerweile auch nicht mehr so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli um 21:28
In Antwort auf djurgarden

Verhütet deine Frau hormonell?

Nein - mit Spirale. Sie hatte nachdem wir zusammengezogen sind auf Pille umgestellt und hatte während diesem Zeitraum auch nur wenig Lust.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli um 21:32

Natürlich helfe ich im Haushalt und dass ich mich um die Kleine kümmere ist für mich selbstverständlich. Wir entscheiden alles gemeinsam. Finanzen sind allerdings eher mein Part.
Sie locken? Hast Du da ein Beispiel für mich? Warst Du selbst in der Situation?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli um 22:39
In Antwort auf ditec

Nein - mit Spirale. Sie hatte nachdem wir zusammengezogen sind auf Pille umgestellt und hatte während diesem Zeitraum auch nur wenig Lust.

Die Spirale ist eine hormonelle Verhütungsmethode 😉 Nebenwirkungen können unter Umständen Lustlosigkeit sein... das wird nicht "die" Lösung sein, aber ein Puzzleteil. Was sagt sie dazu, dass du sexuell unzufrieden mit eurer Beziehung bist? Wollen tut sie das ja sicher auch nicht. Sie will ja sicherlich einen zufrieden Mann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 8:25
In Antwort auf ditec

Natürlich helfe ich im Haushalt und dass ich mich um die Kleine kümmere ist für mich selbstverständlich. Wir entscheiden alles gemeinsam. Finanzen sind allerdings eher mein Part.
Sie locken? Hast Du da ein Beispiel für mich? Warst Du selbst in der Situation?

lass dir hier nicht einreden dass DU was falsch machst und deine frau dewegen keine lust hat!

es kommt nicht selten vor dass frauen nach längerer zeit keine lust mehr haben...
da bist du nicht der einzige mann dem es so geht

nur solltest du dich langsam damit abfinden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 8:39
In Antwort auf ditec

Ja - in der Tat. Sie ist mit Ihrem Job unzufrieden. Sie hat eine leitende Position in einem Gastronomiebetrieb. Der Job ist stressig und wird kaum honoriert. Sie ist auf der Suche - findet aber momentan nichts.

Mit ihrer Figur ist sie zufrieden - nur ihre Brust gefällt ihr nicht mehr so gut, da sie seit der Schwangerschaft hängt. Ich finde sie sehr attraktiv und sexy. Das sage ich ihr auch.

Ich halte mich fit, gehe jede Woche Joggen, Radfahren und mehrfach ins Fitnessstudio - ich achte auch sonst sehr auf meinen Körper (Körperpflege, Rasur,...)

Da meine Frau in der Gastronomie tätig ist, muss sie leider immer am WE arbeiten. Das schränkt die Zeit für gemeinsame Aktivitäten ein. Wir versuchen, dass wir 1 - 2 x pro Monat ohne die Kleine essen gehen / Kino / Sauna... die Kleine ist dann bei Oma und Opa. Das waren früher die Tage, an denen wir miteinander geschlafen haben - ist aber mittlerweile auch nicht mehr so

Danke.

In der Gastronomie ist es doch recht leicht, einen Job zu finden.
Wenn die Leitungsfunktion eh kaum honoriert wird, warum dann nicht ohne Leitung bei fast gleichem Geld?
Das senkt den Stressfaktor erheblich.
Oder vlt sogar ein Betrieb, der abends zu hat. Cafe, Krankenhaus, Kantine usw

Blöd ist natürlich auch generell fehlende gemeinsame Zeit wegen ihres Jobs.
Sie ist ja sicher abends unterwegs?

Ich schätze, dass ihr Job das Kernproblem ist und da weder Hormone noch Therapien helfen werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 13:52
In Antwort auf ditec

Meine Frau und ich haben kaum noch Sex - das belastet mich sehr. In diversen Zeitungsberichten ist zu lesen, dass es keine Seltenheit ist, dass Frauen keine Lust mehr auf Sex haben. Wie habt Ihr das "Problem" in den Griff bekommen? Ich bin mittlerweile ratlos...

Zum Hintergrund:
Meine Frau und ich sind 38, sind seit 13 Jahren zusammen und haben eine gemeinsame Tochter 7. In der Anfangszeit unserer Beziehung war unser Sex der Wahnsinn. Wir schliefen zum Teil 8 mal an einem Tag miteinander. Gemeinsame Orgasmen, wir waren spontan, hatten Sex im Auto, im Freien, überall in der Wohnung - alles war super.

Vor ca. 10 Jahren beschlossen wir ein Kind zu bekommen. Meine Frau hatte damals viel Stress in der Arbeit, so dass sie trotz regelmäßigem Sex nicht schwanger wurde. Irgendwann hat es dann doch geklappt und sie wurde schwanger. Leider verloren wir das Kind im 3. Monat. Dieses Erlebnis hat uns sehr traurig gemacht. Wir versuchten es weiter - aber es klappte nicht. Wir haben dann die fruchtbaren Tage ausgerechnet und hatten dann Sex nach Kalender (war nicht wirklich prickelnd). Ca. 9 Monate später wurde sie wieder schwanger. Während der Schwangerschaft hatte meine Frau kaum noch Lust auf Sex. Da dachte ich mir noch, dass das vorbei geht. Dann kam unsere Tochter auf die Welt. Auch hier nur sehr selten Sex. Ich habe sie dann darauf angesprochen. Sie meinte, dass sie momentan kaum / keine Lust verspüre, da sie auch in der Nacht immer ein Ohr bei der Kleinen hat und sich daher nicht fallen lassen kann.

Mit der Zeit hatten wir wieder regelmäßiger Sex (ca. 1 x Woche). Irgendwann schlief das Ganze wieder ein. Wenn ich Lust hatte kamen Ausreden (Müdigkeit, Kopfweh, ...) Der Wunsch nach Sex ging jedes mal von mir aus. Auch sonstige Zärtlichkeiten (küssen, in den Arm nehmen, kuscheln) nahmen stark ab, wohl aus Befürchtung, dass ich mit ihr schlafen möchte...

Wir haben mehrfach miteinander über das Problem gesprochen. Sie meinte, sie bekäme den Kopf nicht frei. Wir haben dann Präparate namens Maca und Damiana ausprobiert. War aber auch kein Wundermittel... Nachdem ich ewig lang auf sie eingeredet habe, hat sie das Thema bei ihrem Frauenarzt angesprochen - das Ganze war ihr wohl ziemlich unangenehm. Der Arzt meinte nur, dass er keine organische Ursache feststellen kann.

Mittlerweile haben wir ca. 2 - 3 x im Monat Verkehr (Tendenz abnehmend), wobei ich das Gefühl habe, dass sie es oft möglichst schnell hinter sich bringen möchte. Es läuft immer nach Schema F ab. Keine Spontanität, keine Phantasie. Sie kürzt das Vorspiel stark ab. Oral-Sex will sie oft auch nicht mehr. Der Sex ist momentan für mich unbefriedigend. So geht das nicht weiter. Ich möchte unser Liebesleben verbessern.

Gibt es Frauenärzte, die sich auf das Thema spezialisiert haben?
Bringt eine Paartherapie etwas?
Gibt es hilfreiche Bücher?
Wie habt Ihr das "Problem" in den Griff bekommen?

Hallo ditec! 

Kann dir nur empfehlen jetzt mal gedanklich auf was Anderes zu kommen! 
Es gibt nichts furchtbareres für eine Frau, mitzubekommen, dass der "BOCK" jetzt wieder will, obwohl, sie wahrscheinlich in einer Phase ist, in der sie eben nicht will. 

Zur Rettung eurer Sexualität kann ich folgendes wärmstens empfehlen: 

Höre du für dich auf das zu thematisieren. Es wird die ganze Zeit über ihr hängen und sie wird sich schuldig fühlen. Denn das besagt, dass sie ja ein paar Mal im Monat mit dir abgedroschen und kurz schläft. Sie fühlt sich schuldig und will dir gerecht werden. 

Um das ganze zu retten muss das ganze aus der Atmosphäre. Vielleicht denkst du mal darüber nach eine Weile selber Abhilfe zu schaffen. 

Dann solltet ihr mal ein paar Wochenenden einführen, an denen jeder mal raus aus dem Mühle kommt. Ganz für sich. Yogawochenende, Wellnesswochenende. 

Bitte unbedingt die Erwartungshaltung aus dem Kopf kriegen und vor Allen Dingen den Vergleich mit der Anfangszeit. Sex ist nur so in der Anfangszeit. Später ist er anders, aber trotzdem toll! 

Halte dir mal vor Augen, was du NICHT hattest vor deiner Frau in der Anfangszeit: 
Vertrauen, 
Geborgenheit, 
eine Mutter für dein Kind, 
eine Retterin, wenn es dir mal schlecht geht, 
jemand, mit dem du vollständig über ALLEs reden kannst. 

Das ist so wertvoll und die meisten Menschen vergessen das. 

Hör auf ein Parameter in deinem Kopf zu haben, wie oft gut ist... Deine Frau spürt das. Macht mal echt jeder was für sich. Und du wirst sehen: Es wird zu g... Sex kommen. 

Ihr braucht mal wieder das Gefühl wie es ist, wenn der Andere nicht da ist. 

Zu dem Maca: Das habt ihr wahrscheinlich über einen zu kurzen Zeitraum zu niedrig dosiert genommen, denn es wirkt Wunder. 

Aber: Auch hier wär ja dann der Ansatz wieder der Gleiche: Wir nehmen was und dann wird es wieder wie früher. Nein. Das ist es nicht. Es darf nur als I-Tüpfelchen gesehen werden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen