Home / Forum / Liebe & Beziehung / Flasches Forum, brauch aber schnell mal eure Meinung: Azubi kifft!

Flasches Forum, brauch aber schnell mal eure Meinung: Azubi kifft!

22. Oktober 2007 um 13:07

Danke dass ihr euch kurz Zeit nemmt.

Folgendes:
Unser Azubi hat mir nebenbei gesagt, dass er öfter mal gerne ne Tüte raucht. Ich hab schon öfter mal gedacht, dass er irgendwie nach Gras riecht (mein Schwester hat früher mal gekifft, daher kenne ich den Geruch).

Natürlich kann jeder machen was er will, vor allem in seiner Freizeit, aber dieser Azubi geht bekifft in die Berufsschule (hatte letzte Schuljahr auch noch einige unentschuldigte Fehlzeiten) und zur Arbeit, was ich, wie schon gesagt, auch gerochen habe.

Dem Chef ist bis jetzt nichts aufgefallen, eigentlich will ich den Azubi auch nicht anschwärzen, aber während der Arbeit bekifft im Betrieb zu sitzen, geht auf jeden Fall zu weit.

Was würdet ihr jetzt machen? Die Klappe halten? Oder doch was sagen? Danke für eure Antworten.

Mehr lesen

22. Oktober 2007 um 13:27

Lass
ihn doch. nichts sagen! würde ich an deiner stelle! das macht auch auf den chef keinen guten eindruck, wenn du petzen gehst! und feinde machen wegen einer sache, die dich nichts angehen, würde ich nicht! wenn dich sein geruch stört, dann sag es ihm direkt!

Gefällt mir

22. Oktober 2007 um 13:47

Als Mutter
würde ich wollen, dass du mit mir Verbindung auf nimmst.

Als Chefin, würde ich darüber Bescheid wissen wollen...

und wenn du es keinem von beiden sagen möchtest,

dann würde ich mir den jungen Mann vornehmen...

Erpressung wirkt manchmal Wunder....

Droh ihm, dass du dafür sorgst, dass er seinen Job verliert....etc..

Lass dir etwas einfallen....

Ich selbst kenne jemanden, der durchs kiffen, Heroinabhängig wurde....es ist ganz schlimm...

Ich werde bei so etwas total giftig.... Meine Jungs habe ich pinkeln lassen, als ich nur den Verdacht hatte, da wäre etwas....und ich habe ihn klar gemacht, dass man bei einer Haaranalyse es noch über Monate sehen kann.....

Gefällt mir

22. Oktober 2007 um 18:11

Sprich mit ihm ....
... und sag ihm, dass es nicht geht, dass er bekifft zur Arbeit erscheint. Mach ihm dabei die Konsequenzen deutlich, die gezogen werden (müssen), wenn er sich nicht daran hält. Beobachte ihn einfach die nächste Zeit (Du kennst ja den Geruch... ). Hat er sich im Griff, dann belasse es dabei. Kommt er wieder bekifft zur Arbeit, sprich nochmal mit ihm - vorausgesetzt, Du hast die hierarchische Kompetenz dafür. Wenn nicht, dann würde ich es auch in diesem Fall belassen, denn dann ist es nicht Deine Aufgabe, disziplinarisch tätig zu werden.

LG, S.

Gefällt mir

22. Oktober 2007 um 18:18

Also
ich würde auch zuerst mit ihm reden, nützt dies aber nicht und er auch noch uneinsichtig ist, würd ichs melden.... denn warum rücksicht auf ihn nehmen? es gibt noch soviel andere Leute die eine Ausbildung wollen - und das mit Verstand!
Ob du ihn jetzt verpfeifst oder er eh irgendwann fliegt(was eintreffen wird) würde ich jetzt die iniziative ergreifen, hab keine angst du tust dann das richtige! Warum soll man so ne Kiffer verschonen?

Gefällt mir

22. Oktober 2007 um 18:37

Lass es.....
solange er seine arbeit macht, wie unten schon mal erwähnt, sag einfach gar nix....
soweit ich weiß ist bei euch in deutschland, eigenkonsum nicht strafbar, solange man kein auto fährt usw....
was meinst du wie viele menschen, auch in größeren betrieben, und sogar in höheren führungspositionen aufputschmittel oder ähnliches nehmen?
Es geht dich einfach nix an, und solange seine arbeitsleistung nicht darunter leidet, und seine vorgesetzten etwas bemängeln, ist es sein problem.
du könntest in privat drauf anreden, aber jemanden wegen sowas anschwärzen??? niemals....
das ist wieder so ein thema was ich nie verstehen werde.....warum wollten die menschen immer einem, wenn man eh schon probleme hat, noch mehr steine in den weg legen, man man man, er kifft sicherlich nicht, weil er eh so glücklich ist, geht aber seiner arbeit nach, aber nein, dann kommen so menschen wie du, und wollen ihm nochmals einen einen reindrücken....so das er womöglich noch seinen job verliert und noch mehr absackt. anstatt man das gute sieht und sagt, er kifft zwar, aber geht dennoch zur arbeit/ausbildung...ich finde es gut...du weißt doch gar nichts von ihm, vielleicht nimmt er die ausbildung ja dazu um aus den kreisen rauszukommen?
halte dich da raus, es ist nicht dein sohn/tochter....achte lieber auf dich und deine probleme, und lasse ihn, oder glaubst du das er die firma bankrott arbeitet nur weil er kifft????

wenn du ein wenig menschlich wärst und nicht karriere-geil, dann würdest du mit ihm reden bevor du in erwägung ziehst es an die gr. Glocke zu hängen. klar ist es nicht jedermanns sache, und auch auf keinen fall zu unterstützen, aber wenn du dir um diese person, und das machst du nicht, persönliche gedanken machst, halte dich da raus....

ich verstehe es nicht, das man sich um sowas gedanken macht, ob man es melden sollte, geht in meinem kopf nicht rein.....wenn du gefragt hättest wie du ihn davon abbringen kannst ohne das jemand aus deiner fa. was erfährt weil du angst hast das noch andere es "riechen" hätte ich den hut gezogen, aber so, no ein abfältiges lächeln auf einen menschen der absolut keine ahnung hat von nix....

nimm dir das mal zu herzen, und glaube mir, ich selber halte nix von drogen-egal welchem härtegrad, aber manchmal sind mir kiffer lieber wie alkies oder kokser, die ihre sucht aber gut verheimlichen können.

denk mal darüber nach, auch darüber, wie du dastehst wenn du etwas unternimmst. hast du dann ein gutes gefühl was "tolles" vollbracht zu haben????

oh man, kümmere dich lieber um deine arbeit und schau das alles gut läuft....

hasta luego,

Gefällt mir

22. Oktober 2007 um 23:00

Que pasa contigo????
ich habe nicht privat geschrieben, und außerdem habe ich dir gesagt du sollst persönlich mit ihm reden....ich glaube das du ziemlich verkorkst bist, schade drum....mein gott bin ich froh das ich nicht mehr in deutschland wohne.....ich muss keine pn schreiben....weißt du....nein, ich habe es auch geschrieben, ich finde es nicht lobenswert was er macht, aber leute wie du haben mich dazu veranlaßt ins ausland zu ziehen.....man man man bist du scheiße..... lass ihn doch und mische dich nicht in andere sachen ein....ich beführworte es niemals, was er macht, aber da du ja anscheinend 0-interesse daran hast ihn davoin abzubringen, no pasa nada....no pasa nada, sueño bien, hasta luego y piensas bien....

chao....


Danke für deinen oberlehrerhaften Beitrag. Erstens hast du keine Ahnung wie der Azubi arbeitet oder im Betrieb ist, davon habe ich nichts geschrieben. Viele Fehlzeiten, viele Leichtsinnsfehler und der Umgang mit Kunden/Klienten ist auch nicht gerade sehr seriös, so ist der täglich Ablauf. Ich bin weder karrieregeil noch will ich jemanden anschwärzen, sondern jemand höchstens vor einer riesen Dummheit bewahren, damit er/sie eines Tages mal auf was Härteres umsteigt. Nicht jeder Kiffer wird zwangsläufig zum Heroinabhängigen, so viel ist auch klar. Aber der Anfang kann damit gemacht sein.

Wenn sich jemand wie du mit allen Kräften mit seinem Beitrag für das Kiffen und somit für Drogenkonsum äußert, der sollte mal nachdenken ob er nicht selber schon mächtig einen gezogen hat. Wahrscheinlich hast du dir schon die Brine weggekifft, herzlichen Glückwunsch. Du kannst einem nur leid tun.


das hast du mir privat geschrieben.....


oh man,

du kannst einem leid tun...glaub mir....


Gefällt mir

22. Oktober 2007 um 23:18

Ahora voy a mi cama,
sueno con angelitos, hasta proxima, espero tù piensas ahora bien.......beso

Gefällt mir

23. Oktober 2007 um 2:18
In Antwort auf sadangle

Ahora voy a mi cama,
sueno con angelitos, hasta proxima, espero tù piensas ahora bien.......beso

Nun mach' Dich mal nicht so wichtig
mit Deinen paar falschen Spanischbrocken...

Gefällt mir

23. Oktober 2007 um 3:33

Und...

du glaubst er ist der einzige der dort kifft?

Ob man es glauben will oder nicht aber es kiffen sehr viele Jugendliche/ Junge Erwachsene und sie lassen es in den meisten Fällen auch wieder sein, wenn der Ernst des Lebens beginnt... Klar gibt es ein paar Idioten, die nun wirklich nichts auf die Reihe bekommen und nicht wissen wann Schluss ist, diese Idioten sind es die erst vom Kiffen nicht mehr loskommen und schließlich zu härterem Zeug greifen... aber die sind sowieso mir ziemlich suspekte Persönlichkeiten. Wo bleibt ihr Charackter?

Der Punkt ist der: Jeder Idiot erkennt einen Junkie wenn er vor einem steht. Du hast ihn ja anscheinend nicht als solchen wahrgenommen, dann kann es auch gar nicht so schlimm sein.

Wenn du zum Chef rennst und ihm das erzählst, kann der Junge von der Arbeit gefeuert werden, dann sitzt er auf der Straße. Andere werden ihn auch nicht mehr einstellen und ihm bleibt aus Trostlosigkeit nichts Anderes übrig als weiter zu kiffen und vll Härteres zu nehmen. Du siehst die Folgen wenn du "petzt" sind weitaus Schlimmer.

Solange er seine Arbeit tut und nicht wie das abgefuckte Leben selbst aussieht ist es noch OK, aber wenn es anders kommt greif sofort ein.

P.S: Hab in meinem ganzen Leben keine Drogen genommen, außer den legalen wie Alkohol (wird ja nicht mal als Droge in der Gesellschaft gesehen)und rauche auch nicht. Ich werde auch nie zu Drogen greifen und das ist an alle die meinen sie bräuchten Cannabis und CO: Wenn ich Spaß habe und lache, lache ich weil es von Herzen kommt und nicht weil eine Droge mich dazu bringt.

Lg Áine

Gefällt mir

23. Oktober 2007 um 7:13

Klappe halten dem Chef gegenüber,
denn solange das betriebliche Belange nicht tangiert und auch nicht die Arbeitsleistung,ist das ein privates "Problem oder Freizeitbeschäftigung"wie auch immer.

Rede mit dem Azubi mal unter 4 Augen,biete ihm vielleicht-taktvoll vorsichtig Hilfe an.
Mehr würde ich nicht tun.

LG

Gefällt mir

27. Oktober 2007 um 8:24
In Antwort auf karlderkaefer

Nun mach' Dich mal nicht so wichtig
mit Deinen paar falschen Spanischbrocken...

Muss das thema nochmals aufgreifen....
ich lebe in spanien, lerne spanisch, und wenn ich es noch nicht so perfekt kann, habe ich damit auch kein problem mehr, aber trotzallem bin ich froh nicht mehr mit solchen leuten wie mit dir tagtäglich in kontakt sein zu müssen.

wichtig habe ich mich nicht gemacht, eigendlich dir nur eine gute nacht gewünscht und das du mit den engeln schlafen sollst, was man sich hier so wünscht abends....


aber jeder ist seines glückes schmied, oder??

adios

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen