Home / Forum / Liebe & Beziehung / Findet nach DEM Partner noch einen besseren und kann sich darauf einlassen?

Findet nach DEM Partner noch einen besseren und kann sich darauf einlassen?

27. Dezember 2016 um 17:24 Letzte Antwort: 31. Dezember 2016 um 17:09

Hallo an alle,

meine letzte und beste Beziehung meines Lebens ist zwei Monate her. Wir hatten beide die schönste Zeit unseres Lebens, waren glücklich wie mit niemand anderem vorher, hatten dann aber nach 2 1/2 Jahren einfach viel unerwartetes Pech, mit dem ich schlechter als sie umgehen konnte, sie oft mit Worten verletzt habe und wir aus dieser Situation nicht rausgefunden haben und schließlich getrennter Wege gegangen sind. Sie sagt zwar, dass sie nicht ausschließen kann, dass es in einiger Zeit noch mal etwas wird, es aber nicht weiß und, dass sie sich vieles schlecht redet, um sich zu schützen. So sagt sie zum Beispiel, dass sie auch vor unserem Pech schon unglücklich war, was ich nicht wirklich glauben kann/mag. Ich denke man merkt, wenn eine Person, die man gut kennt, 100% glücklich ist oder nicht.

Nun meine Frage: Ich muss sie vergessen, was dadurch erschwert wird, dass sie sich dieses kleine Hintertürchen lässt. Aber ich kann nicht ewig auf sie warten und mir die schuld für alles geben. Ich denke aber leider immer noch, dass wir sehr gut zueinander gepasst haben und einfach viel Pech die Sache kaputt gemacht hat. Hört man irgendwann auf andere Frauen/Männer mit dem Expartner zu vergleichen? Ich weiß ehrlich gesagt nicht wie eine andere Frau in allen Belangen besser soll. Ich möchte die nächste nicht vergleichen, sondern sie unabhängig bewerten können. 

Mehr lesen

27. Dezember 2016 um 18:34

26

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2016 um 20:29

"Leider" kam sie da schon sehr nahe ran. Ich denke nicht, dass es einen Partner gibt, der zu 100% passt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2016 um 20:36

das gleiche Problem habe ich auch noch schlimmer habe eine beziehung seit 9 Monaten mit einem älteren Mann liebe ihn so sehr aber er ist verheiratet kann sich auch plötzlich net mehr richtig entscheiden liebt seine frau angeblich zwar nicht mehr aber kann net bei mir wohnen bräuchte seine kids und gewohnte Umgebung will mich aber auch net aufgeben ich hab selbst eine Tochter bin 26 und verheiratet aber getrennr lebend. er ist auch ausgezogen aber nur zu seiner Firma....verbringt mega viel zeit bei seiner familie jetzt seit Weihnachten ganz schlimm ich geh kaputt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2016 um 20:49

warum ist er dann ausgezogen hat seine frau verlassen der frau gesagt das er mich liebt und jede menge geld in seine wohnung auf der Firma gesteckt deshalb kann ich das net ganz glauben normale affähren kennt man ja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2016 um 20:50

ich bin ja selbst verheiratet und auch verlassen meine ehe war aber schon kaputt also nicht wegen ihm hätte mich eh getrennt deshalb lass ich mich auch net scheiden muss er ja auch net

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2016 um 21:25

scheidung ist ein Kostenfaktor deshalb nicht. ich habe mit der frau selbst schon gesprochen er hat soviel geld da reingesteckt in die Wohnung habe ich ja gesehen mitbekommen das macht man ja net aus Spaß 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2016 um 12:42

bisher war ich die nummer 1 er war immer da alles schön bis auf plötzlich er wird bei seiner frau bleiben die aber auch doof sein muss sowas wollte ich nicht zurück wenn der mann eine andere ......und geliebt hat usw...hast recht richtiges scheiß leben silvester allein ich freu mich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2016 um 14:16

ne mit sicherheit nicht! wenn er sich gegen mich entscheidet dann muss ich damit klar kommen will auch mal wieder glücklich werdeb meinte wegen der Frau wenn ich in der situation wäre mein mann verlässt mich hat dann eine andere monate lang und will dann zurück dann würde ich sageb gehts noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2016 um 14:18

ich lass mich doch auch net scheiden unserer scheidung soll 1500 kosten seine 3500 mindestens kommt aufs Einkommen an bei ohm hängen firma und häuser dran die er erwitschaftet hat und net einsieht der frau abzugeben was er sich erarbeitet hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2016 um 14:49

wenn er sich gegen mich entscheidet habe ich gesagt zu ihm soll er mich aus seinem Leben löschen nur eins weiß ich nicht wie ich über diesen Verlust wieder drüber kommen soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2016 um 10:00

meine ehe war nicht teuer nur standesamt und keine feier weil kein geld großartig da war...
ich weiß eigentlich hast du vollkommen Recht ich bin nur so am Ende das kann sich kein Mensch vorstellen! ich will es nicht wahr haben. Ich kann es nicht glauben sogar wenn er jetzt da ist sagt er er muss wieder gesund werden braucht eine richtige Wohnung aber ich weiß das wird nichts ich weiß einfach nicht wie ich abschließen soll denn einfach ist nicht einfach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2016 um 11:02

meine scheidung muss ich erstmal zahlen können haben ja auch ein Kind zusammen wo wir uns beide für normal verstehen streiten also nicht usw das hat keine Eile....ja es is Fakt das es nix mehr wird mit meinem freund ex freund jetzr wie auch immer....
nur momentan häng ich in einem Loch richtig und da muss ich wiedee rausfinden 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2016 um 11:16
In Antwort auf grosserstern89

Hallo an alle,

meine letzte und beste Beziehung meines Lebens ist zwei Monate her. Wir hatten beide die schönste Zeit unseres Lebens, waren glücklich wie mit niemand anderem vorher, hatten dann aber nach 2 1/2 Jahren einfach viel unerwartetes Pech, mit dem ich schlechter als sie umgehen konnte, sie oft mit Worten verletzt habe und wir aus dieser Situation nicht rausgefunden haben und schließlich getrennter Wege gegangen sind. Sie sagt zwar, dass sie nicht ausschließen kann, dass es in einiger Zeit noch mal etwas wird, es aber nicht weiß und, dass sie sich vieles schlecht redet, um sich zu schützen. So sagt sie zum Beispiel, dass sie auch vor unserem Pech schon unglücklich war, was ich nicht wirklich glauben kann/mag. Ich denke man merkt, wenn eine Person, die man gut kennt, 100% glücklich ist oder nicht.

Nun meine Frage: Ich muss sie vergessen, was dadurch erschwert wird, dass sie sich dieses kleine Hintertürchen lässt. Aber ich kann nicht ewig auf sie warten und mir die schuld für alles geben. Ich denke aber leider immer noch, dass wir sehr gut zueinander gepasst haben und einfach viel Pech die Sache kaputt gemacht hat. Hört man irgendwann auf andere Frauen/Männer mit dem Expartner zu vergleichen? Ich weiß ehrlich gesagt nicht wie eine andere Frau in allen Belangen besser soll. Ich möchte die nächste nicht vergleichen, sondern sie unabhängig bewerten können. 

Von welchem Pech redest du da eigentlich? 

Es geht dir sehr schlecht. Aber nach 2 Monaten bist du einfach noch in Trauer, nimm dir eine Auszeit und mache andere Sachen. Hat keinen Sinn, jetzt eine neue Partnerin zu suchen. Du bist noch nicht soweit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2016 um 17:09
In Antwort auf derletztezahlt

Von welchem Pech redest du da eigentlich? 

Es geht dir sehr schlecht. Aber nach 2 Monaten bist du einfach noch in Trauer, nimm dir eine Auszeit und mache andere Sachen. Hat keinen Sinn, jetzt eine neue Partnerin zu suchen. Du bist noch nicht soweit.

Eigentlich kein großartiges Pech. Es gibt viel schlimmeres. Sie sollte auch auf Druck ihrer Eltern endlich von zuhause ausziehen und wir hatten eh schon lange geplant zusammenzuziehen und nach fast einem Jahr suche, hatten wir endlich eine Wohnung gefunden, in die wir dann richtig viel Geld und Arbeit reingesteckt haben. Quasi alles renoviert und so gut wie alle Möbel neu angeschafft haben. Alles ohne Streit und jeder ist Kompromisse gerne eingegangen. Naiv und dumm wie wir waren haben wir erst nach 2 Monaten renovieren die erste Nacht in der Wohnung geschlafen und uns beide total unglücklich gefühlt, weil wir kein Auge zubekommen haben. Das hatte sich nach einem Monat auch nicht gebessert, weil ab 3Uhr morgens LKW an LKW am Schlafzimmer vorbei fuhr, obwohl es nur eine kleine Seitenstraße ist. Das ganze Zimmer hat vibriert. Leider waren wir so dumm vorher nicht darauf zu achten. Dazu kam noch Pech, dass wir in der Zeit der Wohnung nicht vernünftig nebeneinander schlafen konnten, weil das Bett in dem wir eigentlich schlafen wollten wegen Schimmel entsorgt werden musste. Eine neue Matraze, die wir angeschafft hatten, musste wieder umgetauscht werden, weil Sie bei meiner Ex Rückenschmerzen verursachte. Also haben wir größtenteils in getrennten Räumen auf Couches geschlafen. Und dann kam noch ein Streit in der Familie meiner Ex dazu bei dem ich selbst nicht integriert war, meine Ex und ihre Mutter jedoch beleidigt wurden und ich deßhalb nicht zu 2 Familienfeiern gehen wollte, weil ich da einfach rot gesehen habe und die Streiterein erst geklärt werden sollten. Im Endeffekt stehe ich als derjenige dar, der nicht gerne auf Familienfeiern geht und gewisse Leute nie leiden werden mag. 
Also eigentlich alles vermeitbare Dinge, die nicht zu einer Trennung führen sollten. Für uns beide war es allerdings zu viel, weil wir beide nicht so weit waren und uns alles viel zu perfekt ausgemalt hatten. Mit den Entäuschungen konnten wir dann beide nicht gut umgehen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2016 um 17:09
In Antwort auf derletztezahlt

Von welchem Pech redest du da eigentlich? 

Es geht dir sehr schlecht. Aber nach 2 Monaten bist du einfach noch in Trauer, nimm dir eine Auszeit und mache andere Sachen. Hat keinen Sinn, jetzt eine neue Partnerin zu suchen. Du bist noch nicht soweit.

Eigentlich kein großartiges Pech. Es gibt viel schlimmeres. Sie sollte auch auf Druck ihrer Eltern endlich von zuhause ausziehen und wir hatten eh schon lange geplant zusammenzuziehen und nach fast einem Jahr suche, hatten wir endlich eine Wohnung gefunden, in die wir dann richtig viel Geld und Arbeit reingesteckt haben. Quasi alles renoviert und so gut wie alle Möbel neu angeschafft haben. Alles ohne Streit und jeder ist Kompromisse gerne eingegangen. Naiv und dumm wie wir waren haben wir erst nach 2 Monaten renovieren die erste Nacht in der Wohnung geschlafen und uns beide total unglücklich gefühlt, weil wir kein Auge zubekommen haben. Das hatte sich nach einem Monat auch nicht gebessert, weil ab 3Uhr morgens LKW an LKW am Schlafzimmer vorbei fuhr, obwohl es nur eine kleine Seitenstraße ist. Das ganze Zimmer hat vibriert. Leider waren wir so dumm vorher nicht darauf zu achten. Dazu kam noch Pech, dass wir in der Zeit der Wohnung nicht vernünftig nebeneinander schlafen konnten, weil das Bett in dem wir eigentlich schlafen wollten wegen Schimmel entsorgt werden musste. Eine neue Matraze, die wir angeschafft hatten, musste wieder umgetauscht werden, weil Sie bei meiner Ex Rückenschmerzen verursachte. Also haben wir größtenteils in getrennten Räumen auf Couches geschlafen. Und dann kam noch ein Streit in der Familie meiner Ex dazu bei dem ich selbst nicht integriert war, meine Ex und ihre Mutter jedoch beleidigt wurden und ich deßhalb nicht zu 2 Familienfeiern gehen wollte, weil ich da einfach rot gesehen habe und die Streiterein erst geklärt werden sollten. Im Endeffekt stehe ich als derjenige dar, der nicht gerne auf Familienfeiern geht und gewisse Leute nie leiden werden mag. 
Also eigentlich alles vermeitbare Dinge, die nicht zu einer Trennung führen sollten. Für uns beide war es allerdings zu viel, weil wir beide nicht so weit waren und uns alles viel zu perfekt ausgemalt hatten. Mit den Entäuschungen konnten wir dann beide nicht gut umgehen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club