Home / Forum / Liebe & Beziehung / Findet man als Frau mit 25 überhaupt noch einen Partner?

Findet man als Frau mit 25 überhaupt noch einen Partner?

14. August 2010 um 21:12

Hallo, ich bin durch Google auf dieses Forum gestoßen und bin wirklich positiv überrascht, wieviele einfühlsame Antworten hier gegeben werden...deswegen wollte ich einfach mal Eure Meinungen hören.

Ich bin 25 und habe eigentlich alles im Leben, um glücklich zu sein. Eine intakte Familie, einen Job der mir Spaß macht, einen großen Freundes/Bekanntenkreis.
Nur eins fehlt mir: ein Mann an meiner Seite.
Meine letzte richtige Beziehung ist nun drei Jahre her. Habe lange daran zu knabbern gehabt und konnte bzw. wollte mich nicht auf etwas Neues einlassen. Jetzt bin ich wieder bereit, neue Leute kennenzulernen, muss aber folgende Beobachtung machen:
Irgendwie sind alle interessanten Männer in meiner Altersklasse schon vergeben, teilweise auch schon verheiratet. Die, die es nicht sind, befinden sich auf dem Stand von pubertären Jungs.
Habe echt das Gefühl, mein Zug ist bald abgefahren und je älter ich werde, desto schwieriger wird es, jemanden zu finden, der noch nicht in festen Händen ist bzw. nicht nur auf der Suche nach einer schnellen Nummer ist.

Sorry, vielleicht bin ich auch nur ein bisschen depri, weil ich Sa abends mit ner dicken Erkältung auf der Couch liege.

Wie seht ihr das denn? Haben "Jüngere" es einfacher, jemanden zu finden?

Grüße, Sina

Mehr lesen

14. August 2010 um 22:51

Sofern
frau sich auf diesen gedanken versteift- mit sicherheit.

es ist meines erachtens in jedem alter möglich einen passenden partner zu finden. (weiter unten ist ein ähnlicher beitrag- nur mit frauen ab 40. bin gespannt wann die altersklasse, die keinen mann mehr zu finden glaubt, immer jünger wird )

die frage ist auch, welche prioritäten gesetzt werden- und ob nicht schon wieder einem bad boy einem netten den vorzug gegeben wird, nur weil der nette "langweilig" ist. oder die ansprüche werden so hoch geschraubt, daß nur ein george clooney verschnitt mit mehrstelligem jahresgehalt mit 100 roten rosen auf der matte stehen muß.

klar ist es heutzutage nicht einfach- die bereitschaft "alltag" mitsamt allen anfallenden belastungen auszuhalten, ist kaum mehr vorhanden. und so wird schnell mal eben ausgewechselt, da die auswahl einfach riesig ist. männer haben halt keine biologische uhr- und vertragen trennungen wesentlich besser als wir es tun.

die lösung (wenn es überhaupt eine gibt) heißt nur "abwarten" und nicht krampfhaft suchen. wir sind ohne mann nicht wertlos- und das leben ist zu kurz, um deswegen gleich in depressionen zu fallen. gut- ich gebe dir recht- es ist nicht toll, alleine zu sein- aber mit einem stabilen freundeskreis und schönen hobbies läßt es sich einigermaßen ertragen- und "depriphasen" hat jede- aber sie gehen auch vorbei.

trotzdem- gute besserung- in jeder hinsicht- und vor allem- halt den kopf oben, dann kannst du besser sehen!

lg

enigma

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2010 um 8:06
In Antwort auf enigma1968

Sofern
frau sich auf diesen gedanken versteift- mit sicherheit.

es ist meines erachtens in jedem alter möglich einen passenden partner zu finden. (weiter unten ist ein ähnlicher beitrag- nur mit frauen ab 40. bin gespannt wann die altersklasse, die keinen mann mehr zu finden glaubt, immer jünger wird )

die frage ist auch, welche prioritäten gesetzt werden- und ob nicht schon wieder einem bad boy einem netten den vorzug gegeben wird, nur weil der nette "langweilig" ist. oder die ansprüche werden so hoch geschraubt, daß nur ein george clooney verschnitt mit mehrstelligem jahresgehalt mit 100 roten rosen auf der matte stehen muß.

klar ist es heutzutage nicht einfach- die bereitschaft "alltag" mitsamt allen anfallenden belastungen auszuhalten, ist kaum mehr vorhanden. und so wird schnell mal eben ausgewechselt, da die auswahl einfach riesig ist. männer haben halt keine biologische uhr- und vertragen trennungen wesentlich besser als wir es tun.

die lösung (wenn es überhaupt eine gibt) heißt nur "abwarten" und nicht krampfhaft suchen. wir sind ohne mann nicht wertlos- und das leben ist zu kurz, um deswegen gleich in depressionen zu fallen. gut- ich gebe dir recht- es ist nicht toll, alleine zu sein- aber mit einem stabilen freundeskreis und schönen hobbies läßt es sich einigermaßen ertragen- und "depriphasen" hat jede- aber sie gehen auch vorbei.

trotzdem- gute besserung- in jeder hinsicht- und vor allem- halt den kopf oben, dann kannst du besser sehen!

lg

enigma

Investition
Hallo,

Ich muss grad lachen - ein "mehrstelliges Jahresgehalt" hat auch unser Hausmeister.... ...denn "mehrstellig" ist ja bereits die Ziffernfolge 10...

Aber gut, es ist kein "Arithmetikkurs für Anfänger" hier... trotzdem süße Stilblüte

Zur Sache würd ich sagen, es ist "problemlos" möglich, ab 25 einen sogar ganz tollen Mann zu finden.... ich hab meine dazumal größte Liebe mit 28 getroffen (leider wurde nichts daraus, aber aus ganz anderen Gründen als dem "Alter"...).... bin mir sicher, dass du den für dich Passenden triffst und wünsch dir viel Glück!

(Wenn du beruflich stark gefordert bist und wenig Freizeit hast, kannst du beim Sport oder in seriösen Kennenlernportalen Kontakte knüpfen - "Seriös" heißt meist, mit Kosten verbunden, das kann jedoch eine lohnende "Investition" sein, da dort großenteils wirklich bindungswillige Menschen anzutreffen sind)

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2010 um 11:24

Diese Frage stellen alle Altersklassen ....
wobei du sicher Kopfschütteln bei meiner Altersklasse erntest.

Es ist hier im thread schon geschrieben worden, dass es vermutlich an 'Erwartungen' liegt.

Und wenn es nicht daran liegt, dann in fortgeschrittener Jugend sicher daran, dass man endlich weiss, was man nicht !!! (mehr) will.

Irgendwo habe ich den Argwohn, dass gerade die Medien Lebenssstile vermitteln, die in den allermeisten Fällen nicht zu machen sind - was aber viele partout nicht fressen wollen.

Zum Beispiel eine Frau zu finden, die nicht nur leidlich attraktiv ist , sondern sich auch wenig aus den medial propagierten Tätigkeiten wie Reisen, Ausgehen, Einkaufen und gepampert werden macht ist sicher nicht leichter, als einen Mann zu finden, der gutaussehend, unbelastet, aufmerksam, finanziell gutgestellt und absolut treu ist.

Wie gesagt, nur zum Beispiel.


Aber das bieten auch die Menschen in jungen Jahren nicht. Woran liegt es also?
Vielleicht an dem unbewussten Traum, der in jedem jungen HIrn nistet, was sicher 'später alles noch draus wird und sicher ganz toll ist und dann den Wünschen entspricht.'

Wieviele Scheidungen würde es weniger geben, wenn alle Leute, die sich von 'später' mehr erwarten gar nicht erst heiraten würden?

Fände ich interessant ....

Die Vermutung, dass es jüngere 'einfacher' haben liegt also vielleicht nur daran, dass sie wegen noch fehlender Nackenschläge durch das Leben unkritischer und/oder zuversichtlicher sind ....


asteus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2010 um 14:19
In Antwort auf jarod_12098475

Diese Frage stellen alle Altersklassen ....
wobei du sicher Kopfschütteln bei meiner Altersklasse erntest.

Es ist hier im thread schon geschrieben worden, dass es vermutlich an 'Erwartungen' liegt.

Und wenn es nicht daran liegt, dann in fortgeschrittener Jugend sicher daran, dass man endlich weiss, was man nicht !!! (mehr) will.

Irgendwo habe ich den Argwohn, dass gerade die Medien Lebenssstile vermitteln, die in den allermeisten Fällen nicht zu machen sind - was aber viele partout nicht fressen wollen.

Zum Beispiel eine Frau zu finden, die nicht nur leidlich attraktiv ist , sondern sich auch wenig aus den medial propagierten Tätigkeiten wie Reisen, Ausgehen, Einkaufen und gepampert werden macht ist sicher nicht leichter, als einen Mann zu finden, der gutaussehend, unbelastet, aufmerksam, finanziell gutgestellt und absolut treu ist.

Wie gesagt, nur zum Beispiel.


Aber das bieten auch die Menschen in jungen Jahren nicht. Woran liegt es also?
Vielleicht an dem unbewussten Traum, der in jedem jungen HIrn nistet, was sicher 'später alles noch draus wird und sicher ganz toll ist und dann den Wünschen entspricht.'

Wieviele Scheidungen würde es weniger geben, wenn alle Leute, die sich von 'später' mehr erwarten gar nicht erst heiraten würden?

Fände ich interessant ....

Die Vermutung, dass es jüngere 'einfacher' haben liegt also vielleicht nur daran, dass sie wegen noch fehlender Nackenschläge durch das Leben unkritischer und/oder zuversichtlicher sind ....


asteus


gebe dir in einigen punkten schon recht- nur wenn frau die ansprüche auf ein minimum runterschraubt, kommt ein geistiger limbotänzer, der locker noch aufrecht untendurch läuft...

lg

enigma

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2010 um 14:54

Hey...
Danke für eure Antworten!
So verzweifelt wie es in meinem Beitrag den Anschein hat, bin ich nun doch nicht. Wie gesagt, war wohl der Erkältungsblues...
Habe halt nur diese Beobachtungen bzw Erfahrungen gemacht und wollte mal ein paar Sichtweisen hören...

Na ja, hohe Ansprüche habe ich nicht gerade, im Gegenteil, "perfekte" Männer finde ich gar nicht mal interessant. Haar-und Augenfarbe sind mir schnurz, genauso Beruf und Einkommen (gut, mit nem Callboy hätte ich meine Schwierigkeiten. ) Gepflegt, humorvoll und treu sollte er sein...ich denke das sind keine utopischen Vorstellungen.

Kann natürlich durchaus sein, dass man "mit dem Alter" (nun amüsiere ich mich sogar über diesen Ausdruck) genauer weiß, was man will und so einige Kandidaten aus dem Raster fallen.

Internetportale habe ich schon mehrfach getestet...bei den seriösen ist es ja mittlerweile Gang und Gebe, dass sie zumindest für Männer kostenpflichtig sind. Dennoch habe ich die Erfahrung gemacht, dass viele trotzdem nur Sex suchen bzw. sich besser darstellen als sie tatsächlich sind...fängt schon bei den Fotos (Photoshop lässt grüßen) und beim Alter an...nein danke, das Thema hat sich für mich erledigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 11:31

Nein
Hallöchen venus,

Ich hab scharf überlegt und keinen "Widerspruch" gefunden, denn meine eigenen Erfahrungen waren positiv.


Du magst es nicht glauben - aber es gibt passende "matches" auch innerhalb seriöser Portale, weshalb auch nicht, die statistische Wahrscheinlichkeit, dorrt einen passenden Partner anhand diverser Kriterien zu finden, ist sogar "höher" als im real life...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 11:39

Aufpassen...
....alles nicht so ganz richtig.

Ich kenne eine ganze handvoll von unbeweibten Männern, etliche davon sogar wirtschaftlich gutgestellt --- aber allesamt keine 'Draufgänger' die
den Frauen casanovagleich Schlüsselwörter ins Ohr flüstern könten damit diese nun dahinschmelzen.

Ehrlich, zuverlässig, zurückhaltend, und keinerlei Interesse an Parties und sinnlosem Rumgegammel.

Und schon passt wieder vielen Frauen diese Kombination nicht, weil sie ihnen 'zu langweilig' erscheint, zu wenig Aufregung für's Leben verspricht.

Und wenn, wo lassen sich diese Männer finden? Da sie nicht rauchen, nix von Alkohol halten und einfach nur in der Öffentlichkeit rumzuhängen auch nicht ihr Ding ist, ganz klar, zu Hause, woselbst sie darüber klagen dass sie, wenn sie schon mal ausgehen, nicht die Frauen finden, die nur wenig ausgehen.

Oder meine alte Frage:

Wo treffen sich die Leute, die vorzugsweise lieber nirgends hingehen?


*.*



asteus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 21:54

Hmmm...
...also, wie gesagt, vom Äußeren her habe ich wirklich keine genauen Vorstellungen...wobei natürlich einige Grundvoraussetzungen erfüllt sein müssen. Z.B. eben gepflegtes Äußeres. Außerdem bin ich selbst recht groß (1,78) und ein für mich interessanter Mann sollte schon mind. 1,85 groß sein, denn sonst kann ich ihm ja mit hohen Absätzen auf den Kopf spucken.
Außerdem mag ich keine molligen bzw. dicken Männer...ein kleines Bäuchlein zum Reinkuscheln finde ich dagegen supersüß.
Denke nicht, dass das allzu wählerisch ist...es gibt ja Frauen, die wirklich NUR auf dunkle Haare, blaue Augen etc. stehen.
Was das Persönliche angeht...hm, da findet man ja erst mit der Zeit raus, ob es passt...meine Ziele für die Zukunft? Mit Familie möchte ich noch warten, ich finde das kann man auch noch alles wunderbar mit Anfang, Mitte 30 in Angriff nehmen...
In den letzten Jahres des Singledaseins hatte ich mehr als genug Zeit, um mir was aufzubauen und mir darüber klar zu werden, was ich mir vom Leben allgemein und auch von ner Beziehung erwarte...also, ich denke, ich weiß schon, was ich will. Zumindest in groben Zügen.*g*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2010 um 17:54

So geht es mir auch
Ich bin 24 jahre und habe kein glück.Schon seit jahren laufe ich einsam durch die gegend und alle sind vergeben oder verheiratet. jede sagt ich sehe nicht schlecht aus und doch finde ich nix.ICH HATTE NOCH NIE EINE BEZIEHUNG ODER WURDE GELIEBT. vieleicht bin ich auch zu einfühlsam, denn meine freundinnen sagen zu mir ich habe keine männlichenzüge und bin zu nett-.- mein zug ist definitiev abgefahren
ich sterbe so wie ich gelebt habe
einsam verlassen und niemanden der mich umgiebt oder umarmt

gruß tora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2010 um 14:13

Hi liebe Sina
Du ich würde dir ja mal ein Singleportal nutzen, ich denke auch schon darüber nach.Es gibt mittlerweile sehr seriöse und familienfreundliche Portale.

liebe grüße marleen781

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. August 2010 um 0:44

Öhm
Hoi Sina,

natürlich findet man in deinem Alter noch einen Mann. Wobei nach deinem Schreibstil zu urteilen du einen eher gesetzeren Kerl suchst.

Ich bin selber 23 und denke noch nicht mal an so Dinge wie heiraten oder ähnliches. Ich will noch sovieles erleben....

Von daher kann es halt gut sein das deine Ansprüche eher mit den momentanen Vorstellungen der Männer deines favorisierten Alters kollidieren, nur mal so als Gedanke

Just my 2 Cents

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2010 um 19:15

Na Klasse!
Echt super Sina! Dass macht allen "alten" (gg) Frauen echt Hoffnung. Also wenn man mit 25 Jahren keinen Partner mehr findet.... dann kann ich (42) mich ja gleich torfen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2010 um 20:57

Hmm....
...bei dieser Generation habe ich wiederum das Gefühl, dass sie entweder totale Torschlusspanik haben und bereits beim 3. Date die gemeinsame Wohnung in Gedanken einrichten, unreif sind oder eben beziehungsgeschädigt...finde ich alles nicht besonders toll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2010 um 9:26

Quatsch,
das hat doch nichts mit dem Alter zu tun, ob man jemanden Passenden für sich findet oder nicht. Eher hat es was damit zu tun, wo man sich so herumtreibt, wen man kennt, wen diejenigen kennen, was für Ansprüche man hat, und ein Quäntchen Glück gehört natürlich auch dazu. Und mit 25 schon herumjammern? Guck dich mal um, man sieht so viele Pärchen jenseits der 45, die scheinbar frisch verliebt in der Öffentlichkeit herumturteln - also wenn DIE sich gefunden haben, warum soll man dann nicht selbst das Glück finden?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2010 um 16:25

Ich glaube...
auch nicht, dass das was mit dem Alter zutun hat. Das wichtigste ist, dass Du nicht zu sehr auf der Suche bist. Das strahlst du dann aus und Männer wollen niemanden der ausschaut als würde er verzweifelt eine Beziehung suchen
Lebe einfach und denke nicht an morgen. Das ist auch in dem Falle ganz wichtig.
Dann kommt "der Richtige" (falls es ihn geben sollte) bestimmt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2010 um 8:39
In Antwort auf nosara_12363222

Ich glaube...
auch nicht, dass das was mit dem Alter zutun hat. Das wichtigste ist, dass Du nicht zu sehr auf der Suche bist. Das strahlst du dann aus und Männer wollen niemanden der ausschaut als würde er verzweifelt eine Beziehung suchen
Lebe einfach und denke nicht an morgen. Das ist auch in dem Falle ganz wichtig.
Dann kommt "der Richtige" (falls es ihn geben sollte) bestimmt

Hallöchen meine Liebe
Na klar findest du mit 25 noch einen Partner, garkeine Frage Ich bin 24 und nach einer gescheiterten Beziehung nun wieder frisch verliebt, und die paar Monate werden da wohl keinen Unterscheid machen

Leg es halt nicht drauf an, genieß dein Leben und der Mann wird von allein kommen...war bei mir auch so

Also, Kopf hoch....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 17:43

Glaube + Hoffnung verloren
Hallo Sina,

ich kann dich sehr gut verstehen. Mir geht es ähnlich, die Zweifel, ob ich jemals bzw. früh genug wieder mit jemandem glücklich werde bereiten mir in letzter Zeit wieder viele Probleme.

Irgendwie ist es so sehr Glückssache, dass man in einer glückliche Beziehung endet: erst braucht man Glück, um jemanden kennen zu lernen. Dann Glück, dass das Interesse von beiden Seiten da ist. Dann Glück, dass die Lebensumstände einigermaßen passen etc.

Ich habe mich nach der Trennung nicht hängen lassen und dachte: genieß das Leben, das wird schon wieder. Nur... mittlerweile denke ich nicht mehr daran. Die letzte Zeit hat leider nur gezeigt, dass das Leben beschissen ist und immer nur einer von zwei Glück hat. Mein Ex in dem Fall ist der Gewinner, ist seither super glücklich mit seiner Neuen. Und ich bin diejenige, die für die Trennung bezahlen muss. Klar, es gibt im Leben immer Gewinner+Verlierer. Und er ist der Gewinner, also was bleibt für mich...

Ich hoffe für sehr viele Menschen aus meiner Umgebung auf ein glückliches Leben, so auch auf dich. Nur leider kann ich dir keine Tipps geben oder Hoffnung machen, ich habe sie selber auch bereits verloren.

Lg Xslinx

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club