Home / Forum / Liebe & Beziehung / Findet ihr es okay, wenn der Partner sich bei Stress einige Tage zurückzieht une sich nicht meldet ?

Findet ihr es okay, wenn der Partner sich bei Stress einige Tage zurückzieht une sich nicht meldet ?

10. Juli 2016 um 10:43

Mich würde mal eure Meinung interessieren, da mein neuer Freund sich momentan zurückzieht seitdem er wohlwissend sehr viel Stress hat ( Sohn 2 für 2 Wochen bei ihm, wird 30 und reflektiert sich gerade, Stress mit der EX-> Sorge um Sohn).

Nach einigen Tagen immerhin noch oberflächlicher Kommunikation kommt seit gestern eigentlich gar nichts mehr , obwohl er das WE ohne Kind ist und Zeit für sich hat neben Haushalt und Co.

Mehr lesen

10. Juli 2016 um 10:48

Online ist er übrigens regelmäßig ...
Wohlwissend das er über whatsapp auch die Sohnübergaben und Co klärt. Ich mache mir einfach so viele Gedanken und hab Angst das er an uns zweifelt , weil er mich plötzlich nicht mehr teilhaben lässt....
Es macht mich etwas verrückt gerade...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2016 um 12:39

.
.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2016 um 13:25
In Antwort auf wislaw_11948080

Online ist er übrigens regelmäßig ...
Wohlwissend das er über whatsapp auch die Sohnübergaben und Co klärt. Ich mache mir einfach so viele Gedanken und hab Angst das er an uns zweifelt , weil er mich plötzlich nicht mehr teilhaben lässt....
Es macht mich etwas verrückt gerade...

Hm
viel mehr als abwarten und auf besserung hoffen wird dir da aber im Moment nicht bleiben.
du kannst höchstens mal vorpreschen, und anfragen, was das alles soll ?!
ob er vielleicht krank ist - kann ja sein.
oder was los ist ?
nicht melden über mehrere Tage ist , auch bei Stress , nicht akzeptabel, finde ich.
es sei denn man spricht es vorher einvernehmlich ab, aber nicht einfach so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2016 um 13:42
In Antwort auf azeton1

Hm
viel mehr als abwarten und auf besserung hoffen wird dir da aber im Moment nicht bleiben.
du kannst höchstens mal vorpreschen, und anfragen, was das alles soll ?!
ob er vielleicht krank ist - kann ja sein.
oder was los ist ?
nicht melden über mehrere Tage ist , auch bei Stress , nicht akzeptabel, finde ich.
es sei denn man spricht es vorher einvernehmlich ab, aber nicht einfach so.

Es geht ja momentan um einen Tag
.... Und davor eher schneller oberflächlicher Kommunikation. Er braucht Zeit für sich, zum auftanken zwischen dem Kidsstress. Das hat er ja angekündigt . Nicht das es keine Kommunikation gibt .. Aber das schließt es ja ein wenig ein. Wenn ich mehrfach täglich wie sonst Kommunikationen starte , ist das vermutlich stressig und nervig in seiner Situation . Mir fällt de 1 Tag ( der erste ohne Kontakt seit kennenlernen vor 2 Monaten) extrem schwer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2016 um 16:56

Ich finde in deinem
anderen Tread klingt das alles nicht so schlimm wie hier.

http://forum.gofeminin.de/forum/couple1/__f143762_couple1-Er-zieht-sich-zuruck-aus-Stress-oder-liegt-es-doch-an-mir.html#1r

Er zieht sich momentan etwas zurück weil gerade alles auf ihn einprescht. Das finde ich persönlich ziemlich normal und ehrlich gesagt auch gut von ihm. Er ist wahrscheinlich total gestresst und genervt und zieht sich lieber zurück anstatt das an dir auszulassen. Hast du es schon mal aus der Perspektive gesehen?
Klar wenn sonst immer täglich tausendmal geschrieben, telefoniert wurde ist das erst einmal komisch. Aber ihr hattet ja schon wieder Kontakt. Habt euch Sonntag und Dienstag gesehen. Heißt er möchte dich ja trotzdem sehen obwohl sein Kind bei ihm ist. Alleine dass du es kennen lernen durftest finde ich sagt schon alles aus. Niemand würde seinem Kind einen Partner vorstellen bei dem man sich nicht sicher ist!
Oft ist es auch so,d ass Männer Probleme lieber selber lösen und dieses ganze drüber reden wie wir Frauen einfach nicht mögen und nicht kennen.
Mach ihm einfach deutlich dass du ihn verstehst und du für ihn da sein wirst. Kurz vor seinem Geburtstag kannst du dir ja einfach überlegen ob du ihm vorschlägst einen entspannten Tag zusammen zu machen. Aber wenn nicht auch nicht schlimm.
Nicht gleich das schwarze an die Wand malen. Das wird schon wieder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2016 um 17:32
In Antwort auf sunflower684

Ich finde in deinem
anderen Tread klingt das alles nicht so schlimm wie hier.

http://forum.gofeminin.de/forum/couple1/__f143762_couple1-Er-zieht-sich-zuruck-aus-Stress-oder-liegt-es-doch-an-mir.html#1r

Er zieht sich momentan etwas zurück weil gerade alles auf ihn einprescht. Das finde ich persönlich ziemlich normal und ehrlich gesagt auch gut von ihm. Er ist wahrscheinlich total gestresst und genervt und zieht sich lieber zurück anstatt das an dir auszulassen. Hast du es schon mal aus der Perspektive gesehen?
Klar wenn sonst immer täglich tausendmal geschrieben, telefoniert wurde ist das erst einmal komisch. Aber ihr hattet ja schon wieder Kontakt. Habt euch Sonntag und Dienstag gesehen. Heißt er möchte dich ja trotzdem sehen obwohl sein Kind bei ihm ist. Alleine dass du es kennen lernen durftest finde ich sagt schon alles aus. Niemand würde seinem Kind einen Partner vorstellen bei dem man sich nicht sicher ist!
Oft ist es auch so,d ass Männer Probleme lieber selber lösen und dieses ganze drüber reden wie wir Frauen einfach nicht mögen und nicht kennen.
Mach ihm einfach deutlich dass du ihn verstehst und du für ihn da sein wirst. Kurz vor seinem Geburtstag kannst du dir ja einfach überlegen ob du ihm vorschlägst einen entspannten Tag zusammen zu machen. Aber wenn nicht auch nicht schlimm.
Nicht gleich das schwarze an die Wand malen. Das wird schon wieder

Ich danke dir ...
... für deine aufmunternen Worte. Hab den Thread nochmal etwas verkürzt, weil sicher für viele zu lang.
Ich hatte auch bis zum Treffen Ubd Sohn kennenlernen das Gefühl das alles gut läuft . Er war auch da die Tage davor schon etwas gestresst und angespannt und ist eh sehr launisch ... Und halt nicht mehr so euphorisch wie die ersten Wochen....

Das macht es mir halt so schwer . Das er hält wirklich mega kontaktfreudig , nahezu klammernd war, mir täglich sagte wie schön alles ist und nun halt sogar den Kontakt meidet. Ich möchte nicht in seiner Haut stecken momentan und würde ihn ja auch gern unterstützen . Aber seid Sonntag und den Start der Woche mit Sohn ist es alles so anders was mich so unsicher macht das ich das schlimmste befürchte ( das wohl Verlustängste aus Erfahrungen). Nachdem er mir vorgestern nachdem ich Unterstützung anbot da schrieb , bin ich mir unsicher ob ich mich erstmal komplett zurückziehen sollte bis er die Sohnwoche und Co um hat . Andererseits erwartet er vielleicht auch irgendeine emotionale Unterstützung von mir... Keine Ahnung. es fühlt sich halt komisch an da wir sonst sehr viel und nahen Kontakt hatten

Seine Nachricht :
"Nein du kannst mich ehrlich gesagt bei nix unterstützen. ich glaub ich brauch einfach mal etwas Zeit für mich, zwischendurch, die nehm ich mir dann auch. Ist nix gegen dich, aber denke du verstehst das ja. Wegen Geburtstag hab ich ehrlich gesagt nix geplant. Hab ja an dem Tag auch den kleinen. am liebsten wär ich weg und würd fliehen. Meine Cousine und ihr Freund wollen kommen, aber eigentlich will ich nix starten. "

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2016 um 17:41

Wir haben uns ja schon am Dienstag gesehen ....
Und ja. Eigentlich bin ich auch von einem Sehen vom WE ausgegangen und bin deshalb auch so traurig und glaube auch das das was mit mir zutun haben kann .

Er hat das erste Mal seinen Sohn so lang, der hatte Magen und Darm, er Knie, er hat nebenher noch ne Klafe mit der Kita, neue Kita Einführung ..... Er ist sehr überfordert damit momentan und zudem wohnen wir 30 km entfernt und der 2 jährige Sohn muss sich ja auch erstmal an mich gewöhnen . Es gab letzte Woche die ersten 2 Treffen , die wir jetzt auch nicht direkt auf Paar gemacht haben vor ihm . Seine Ex weiß von mir , seit kurzem. Das ist kein Problem. Sie lebt auch mit jmd und den Kind zusammen . Sie möchte aber , genau wie ich es langsam mit dem Kleinen angehen lassen. Er macht die Kita Einführung ( nach unschönen Erfahrungen bei der alten Kita), ist das erste Mal länger als ein WE bei Papa, war zudem auch krank ... Da halte ich es auch selbst für umgebracht ihn noch mehr Eindrücken mit mir zuzumuten . Das wir uns in der Zeit nicht sehen , ist für mich mich völlig Fine.

Mir geht es eher um das komplette zurückziehen und sich kaum melden ( was ich auch noch verstehe ), bzw., das die komplette Emotion in der Kommunikatuon plötzlich weg ist und er mich auf einmal nicht mehr einbezieht .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2016 um 17:41

Wir haben uns ja schon am Dienstag gesehen.....
Und ja. Eigentlich bin ich auch von einem Sehen vom WE ausgegangen und bin deshalb auch so traurig und glaube auch das das was mit mir zutun haben kann .

Er hat das erste Mal seinen Sohn so lang, der hatte Magen und Darm, er Knie, er hat nebenher noch ne Klafe mit der Kita, neue Kita Einführung ..... Er ist sehr überfordert damit momentan und zudem wohnen wir 30 km entfernt und der 2 jährige Sohn muss sich ja auch erstmal an mich gewöhnen . Es gab letzte Woche die ersten 2 Treffen , die wir jetzt auch nicht direkt auf Paar gemacht haben vor ihm . Seine Ex weiß von mir , seit kurzem. Das ist kein Problem. Sie lebt auch mit jmd und den Kind zusammen . Sie möchte aber , genau wie ich es langsam mit dem Kleinen angehen lassen. Er macht die Kita Einführung ( nach unschönen Erfahrungen bei der alten Kita), ist das erste Mal länger als ein WE bei Papa, war zudem auch krank ... Da halte ich es auch selbst für umgebracht ihn noch mehr Eindrücken mit mir zuzumuten . Das wir uns in der Zeit nicht sehen , ist für mich mich völlig Fine.

Mir geht es eher um das komplette zurückziehen und sich kaum melden ( was ich auch noch verstehe ), bzw., das die komplette Emotion in der Kommunikatuon plötzlich weg ist und er mich auf einmal nicht mehr einbezieht .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2016 um 17:58
In Antwort auf sunflower684

Ich finde in deinem
anderen Tread klingt das alles nicht so schlimm wie hier.

http://forum.gofeminin.de/forum/couple1/__f143762_couple1-Er-zieht-sich-zuruck-aus-Stress-oder-liegt-es-doch-an-mir.html#1r

Er zieht sich momentan etwas zurück weil gerade alles auf ihn einprescht. Das finde ich persönlich ziemlich normal und ehrlich gesagt auch gut von ihm. Er ist wahrscheinlich total gestresst und genervt und zieht sich lieber zurück anstatt das an dir auszulassen. Hast du es schon mal aus der Perspektive gesehen?
Klar wenn sonst immer täglich tausendmal geschrieben, telefoniert wurde ist das erst einmal komisch. Aber ihr hattet ja schon wieder Kontakt. Habt euch Sonntag und Dienstag gesehen. Heißt er möchte dich ja trotzdem sehen obwohl sein Kind bei ihm ist. Alleine dass du es kennen lernen durftest finde ich sagt schon alles aus. Niemand würde seinem Kind einen Partner vorstellen bei dem man sich nicht sicher ist!
Oft ist es auch so,d ass Männer Probleme lieber selber lösen und dieses ganze drüber reden wie wir Frauen einfach nicht mögen und nicht kennen.
Mach ihm einfach deutlich dass du ihn verstehst und du für ihn da sein wirst. Kurz vor seinem Geburtstag kannst du dir ja einfach überlegen ob du ihm vorschlägst einen entspannten Tag zusammen zu machen. Aber wenn nicht auch nicht schlimm.
Nicht gleich das schwarze an die Wand malen. Das wird schon wieder

.... Seit dem Dienstag ist er aber tatsächlich
noch zurückgezogener und hat sich ja auch jetzt am WE obwohl er allein ist noch mehr zurück gezogen und ich hab auch nicht den Eindruck das er mich jetzt während der nächsten Woche sehen will. Nichtmal an seinem Geburtsrag ( der ihm glaub ich auch gerade zusetzt bzw nachdenklich macht ). Ach man . Wenn nicht dieses blöde Bauchgefühl wäre . Ich brauche dürfen Kontakt irgendwie in unsicheren Zeiten und kann das ganz schwer aushalten . Ich werd heute durchhalten und nicht schreiben und ihn Morgen früh eine kurze SMS schreiben ala " ich hoffe du hattest noch ein erholsames Wochenende. Ich wünsche euch einen guten Start in die 2. Vater - Sohn Woche. Ich bin schon Mitten drinnen im ganz normalen Bürowahnsinn" oder so . unverbindlich und locker halt . Ich will ihn ja unterstützen indem ich Lockerheit vermittle ... Alles andere würde ihn ja nur noch mehr stressen . ich hab wie gesagt kein gutes Gefühl , ob das mit uns nicht auch bei ihm gerade in Frage steht. Ich hoffe es aber so.... Er ist mir so wichtig und es tut mir auch weg zu wissen das so viel um die Ohren hat und innerlich auch mit sich ringt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2016 um 21:40
In Antwort auf wislaw_11948080

Ich danke dir ...
... für deine aufmunternen Worte. Hab den Thread nochmal etwas verkürzt, weil sicher für viele zu lang.
Ich hatte auch bis zum Treffen Ubd Sohn kennenlernen das Gefühl das alles gut läuft . Er war auch da die Tage davor schon etwas gestresst und angespannt und ist eh sehr launisch ... Und halt nicht mehr so euphorisch wie die ersten Wochen....

Das macht es mir halt so schwer . Das er hält wirklich mega kontaktfreudig , nahezu klammernd war, mir täglich sagte wie schön alles ist und nun halt sogar den Kontakt meidet. Ich möchte nicht in seiner Haut stecken momentan und würde ihn ja auch gern unterstützen . Aber seid Sonntag und den Start der Woche mit Sohn ist es alles so anders was mich so unsicher macht das ich das schlimmste befürchte ( das wohl Verlustängste aus Erfahrungen). Nachdem er mir vorgestern nachdem ich Unterstützung anbot da schrieb , bin ich mir unsicher ob ich mich erstmal komplett zurückziehen sollte bis er die Sohnwoche und Co um hat . Andererseits erwartet er vielleicht auch irgendeine emotionale Unterstützung von mir... Keine Ahnung. es fühlt sich halt komisch an da wir sonst sehr viel und nahen Kontakt hatten

Seine Nachricht :
"Nein du kannst mich ehrlich gesagt bei nix unterstützen. ich glaub ich brauch einfach mal etwas Zeit für mich, zwischendurch, die nehm ich mir dann auch. Ist nix gegen dich, aber denke du verstehst das ja. Wegen Geburtstag hab ich ehrlich gesagt nix geplant. Hab ja an dem Tag auch den kleinen. am liebsten wär ich weg und würd fliehen. Meine Cousine und ihr Freund wollen kommen, aber eigentlich will ich nix starten. "

Manchmal
interpretieren wir Frauen auch einfach zu viel da rein. Ich war auch mal in so einer Phase. Mein Ex Freund hatte sich total zurück gezogen ich dachte es lag an mir. Je mehr er sich zurück zog desto mehr Kontakt wollte ich. Das Motto "willst du gelten mach dich selten" funktioniert, zumindest bei mir damals. Irgendwann konnte ich dann einfach nicht mehr und habe mir gesagt ganz ehrlich, jetzt ist Schluss. Ich brauche selbst eine Auszeit. Habe nur Sachen gemacht die mir wirklich gut getan haben. Mit Freunden getroffen, schwimmen gegangen, Großputz ect.
Da hat er sich ganz unerwartet gemeldet und wollte spazieren und reden. Er hatte super viel Stress wusste nicht mehr aus noch ein. Druck bei der Arbeit, von der Familie ect. Er hat sich tausendmal entschuldigt und gesagt er musste einfach zu sich kommen. Als ich ihn fragte warum er nicht zwischendurch mal schrieb oder kurz anrief nur damit ich wusste er lebt sagte er mir: Ich war so genervt von allem, Dauerstress und hatte einfach unerträglich schlechte Laune. Und du bist mir der wichtigste Mensch deshalb wollte ich es nicht an dir auslassen.
Ob das bei deinem jetzt auch so ist, kann ich natürlich nicht sagen. Aber er hat dir gesagt er braucht etwas Ruhe und Zeit für sich. Und die würde ich ihm an deiner Stelle jetzt auch wirklich geben. Also erst mal keine Nachrichten, rein gar nix. Zum Geburtstag kannst ihm was liebes schreiben, sonst aber nicht. Damit würdest du nur das Gegenteil erreichen. Ich habe mal einen ganz ganz tollen Satz gelesen den ich mir in solchen Situationen immer wieder ins Gedächtnis rufe: Immer dann wenn du ihm nur schreiben oder anrufen möchtest damit du beruhigt bist und aus Angst so handelst, dann lass es.
Also, versuche dich abzulenken und wieder mehr auf dich zu konzentrieren. Er wird sicher wieder auf dich zukommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2016 um 22:20
In Antwort auf sunflower684

Manchmal
interpretieren wir Frauen auch einfach zu viel da rein. Ich war auch mal in so einer Phase. Mein Ex Freund hatte sich total zurück gezogen ich dachte es lag an mir. Je mehr er sich zurück zog desto mehr Kontakt wollte ich. Das Motto "willst du gelten mach dich selten" funktioniert, zumindest bei mir damals. Irgendwann konnte ich dann einfach nicht mehr und habe mir gesagt ganz ehrlich, jetzt ist Schluss. Ich brauche selbst eine Auszeit. Habe nur Sachen gemacht die mir wirklich gut getan haben. Mit Freunden getroffen, schwimmen gegangen, Großputz ect.
Da hat er sich ganz unerwartet gemeldet und wollte spazieren und reden. Er hatte super viel Stress wusste nicht mehr aus noch ein. Druck bei der Arbeit, von der Familie ect. Er hat sich tausendmal entschuldigt und gesagt er musste einfach zu sich kommen. Als ich ihn fragte warum er nicht zwischendurch mal schrieb oder kurz anrief nur damit ich wusste er lebt sagte er mir: Ich war so genervt von allem, Dauerstress und hatte einfach unerträglich schlechte Laune. Und du bist mir der wichtigste Mensch deshalb wollte ich es nicht an dir auslassen.
Ob das bei deinem jetzt auch so ist, kann ich natürlich nicht sagen. Aber er hat dir gesagt er braucht etwas Ruhe und Zeit für sich. Und die würde ich ihm an deiner Stelle jetzt auch wirklich geben. Also erst mal keine Nachrichten, rein gar nix. Zum Geburtstag kannst ihm was liebes schreiben, sonst aber nicht. Damit würdest du nur das Gegenteil erreichen. Ich habe mal einen ganz ganz tollen Satz gelesen den ich mir in solchen Situationen immer wieder ins Gedächtnis rufe: Immer dann wenn du ihm nur schreiben oder anrufen möchtest damit du beruhigt bist und aus Angst so handelst, dann lass es.
Also, versuche dich abzulenken und wieder mehr auf dich zu konzentrieren. Er wird sicher wieder auf dich zukommen.

Deine Worte helfen mir sehr ...
Wir hatten heute dann auch noch kurz Kontakt. Er hat mir geschrieben das er heute den Haushalt gemacht hat , mit 2 Freunden am See war, den Kleinen abgeholt hat und nun nachdem er im Bett ist den Feierabend genießt. Feierabend klingt ja schon so als sei es stressig vorab . Klar mein erster Gedanke war. Tolll... Zeit für See mit Freunden hat er , aber nicht für mich . Andererseits will ich ja das er entspannter und zufriedener wird.

Er erzählte mir mal anfangs das er sich früher zu 100 Prozent auf die Frau konzentriert hat und der er das du nicht wieder machen würde und er Freundschaften vernachlässigt und viele verloren hat . Und er hat ja nach den ersten 3-4 Wochen gesagt das er merkt , das dchon wieder zutun . Ich denke auch da sind momentan deine Gedanken wie er mit Kind, Freunden und Zeit für Sport und sich da eine Balance findet und distanziert sich auch deswegen gerad. Er hat viel im Kopf und ist mehr launisch . Könnte schon ähnlich sein wie bei dir ... Mit fällt das nur so schwer und ich hab auch Angst das wenn ich mein Kommunikationsverhalten so derbe ändere , es bei ihm ( der auch ein unsicherer Typ ist oft ) als Desinteresse ankommt. Gar nicht ... Das schaffe ich glaube ich auch nicht. Auch wenn es vielleicht angebracht ist ... 1 kurze lockere Nachricht für vermittelt das es für mich völlig in Ordnung ist das er sich zurückzieht ist für mich glaube ich wichtig .

Ich war jetzt auch so enttäuscht und bin fast wahnsinnig geworden weil ich wusste das er das WE eigentlich mal wieder Freiräume hätte... Bis Freitag ist mir klar das der Kleine ihn auf Trapp halten wird und er es auch wieder sehr angespannt ist . Zum Geburtstag werde ich ihn schreiben . Aber halt auch irgendwie schon so das ich weiß das er ihn an liebsten ausfallen lassen würde . Und es deswegen auch nur beiläufig mache . Das Geschenk was jetzt auch nicht wahnsinnig persönlich auffällt , bekommt er dann irgendwann mal ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2016 um 22:20
In Antwort auf sunflower684

Manchmal
interpretieren wir Frauen auch einfach zu viel da rein. Ich war auch mal in so einer Phase. Mein Ex Freund hatte sich total zurück gezogen ich dachte es lag an mir. Je mehr er sich zurück zog desto mehr Kontakt wollte ich. Das Motto "willst du gelten mach dich selten" funktioniert, zumindest bei mir damals. Irgendwann konnte ich dann einfach nicht mehr und habe mir gesagt ganz ehrlich, jetzt ist Schluss. Ich brauche selbst eine Auszeit. Habe nur Sachen gemacht die mir wirklich gut getan haben. Mit Freunden getroffen, schwimmen gegangen, Großputz ect.
Da hat er sich ganz unerwartet gemeldet und wollte spazieren und reden. Er hatte super viel Stress wusste nicht mehr aus noch ein. Druck bei der Arbeit, von der Familie ect. Er hat sich tausendmal entschuldigt und gesagt er musste einfach zu sich kommen. Als ich ihn fragte warum er nicht zwischendurch mal schrieb oder kurz anrief nur damit ich wusste er lebt sagte er mir: Ich war so genervt von allem, Dauerstress und hatte einfach unerträglich schlechte Laune. Und du bist mir der wichtigste Mensch deshalb wollte ich es nicht an dir auslassen.
Ob das bei deinem jetzt auch so ist, kann ich natürlich nicht sagen. Aber er hat dir gesagt er braucht etwas Ruhe und Zeit für sich. Und die würde ich ihm an deiner Stelle jetzt auch wirklich geben. Also erst mal keine Nachrichten, rein gar nix. Zum Geburtstag kannst ihm was liebes schreiben, sonst aber nicht. Damit würdest du nur das Gegenteil erreichen. Ich habe mal einen ganz ganz tollen Satz gelesen den ich mir in solchen Situationen immer wieder ins Gedächtnis rufe: Immer dann wenn du ihm nur schreiben oder anrufen möchtest damit du beruhigt bist und aus Angst so handelst, dann lass es.
Also, versuche dich abzulenken und wieder mehr auf dich zu konzentrieren. Er wird sicher wieder auf dich zukommen.

Deine Worte helfen mir sehr .......
Wir hatten heute dann auch noch kurz Kontakt. Er hat mir geschrieben das er heute den Haushalt gemacht hat , mit 2 Freunden am See war, den Kleinen abgeholt hat und nun nachdem er im Bett ist den Feierabend genießt. Feierabend klingt ja schon so als sei es stressig vorab . Klar mein erster Gedanke war. Tolll... Zeit für See mit Freunden hat er , aber nicht für mich . Andererseits will ich ja das er entspannter und zufriedener wird.

Er erzählte mir mal anfangs das er sich früher zu 100 Prozent auf die Frau konzentriert hat und der er das du nicht wieder machen würde und er Freundschaften vernachlässigt und viele verloren hat . Und er hat ja nach den ersten 3-4 Wochen gesagt das er merkt , das dchon wieder zutun . Ich denke auch da sind momentan deine Gedanken wie er mit Kind, Freunden und Zeit für Sport und sich da eine Balance findet und distanziert sich auch deswegen gerad. Er hat viel im Kopf und ist mehr launisch . Könnte schon ähnlich sein wie bei dir ... Mit fällt das nur so schwer und ich hab auch Angst das wenn ich mein Kommunikationsverhalten so derbe ändere , es bei ihm ( der auch ein unsicherer Typ ist oft ) als Desinteresse ankommt. Gar nicht ... Das schaffe ich glaube ich auch nicht. Auch wenn es vielleicht angebracht ist ... 1 kurze lockere Nachricht für vermittelt das es für mich völlig in Ordnung ist das er sich zurückzieht ist für mich glaube ich wichtig .

Ich war jetzt auch so enttäuscht und bin fast wahnsinnig geworden weil ich wusste das er das WE eigentlich mal wieder Freiräume hätte... Bis Freitag ist mir klar das der Kleine ihn auf Trapp halten wird und er es auch wieder sehr angespannt ist . Zum Geburtstag werde ich ihn schreiben . Aber halt auch irgendwie schon so das ich weiß das er ihn an liebsten ausfallen lassen würde . Und es deswegen auch nur beiläufig mache . Das Geschenk was jetzt auch nicht wahnsinnig persönlich auffällt , bekommt er dann irgendwann mal ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2016 um 22:43

Danke
... für deine Einschätzung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2016 um 20:45
In Antwort auf wislaw_11948080

Deine Worte helfen mir sehr ...
Wir hatten heute dann auch noch kurz Kontakt. Er hat mir geschrieben das er heute den Haushalt gemacht hat , mit 2 Freunden am See war, den Kleinen abgeholt hat und nun nachdem er im Bett ist den Feierabend genießt. Feierabend klingt ja schon so als sei es stressig vorab . Klar mein erster Gedanke war. Tolll... Zeit für See mit Freunden hat er , aber nicht für mich . Andererseits will ich ja das er entspannter und zufriedener wird.

Er erzählte mir mal anfangs das er sich früher zu 100 Prozent auf die Frau konzentriert hat und der er das du nicht wieder machen würde und er Freundschaften vernachlässigt und viele verloren hat . Und er hat ja nach den ersten 3-4 Wochen gesagt das er merkt , das dchon wieder zutun . Ich denke auch da sind momentan deine Gedanken wie er mit Kind, Freunden und Zeit für Sport und sich da eine Balance findet und distanziert sich auch deswegen gerad. Er hat viel im Kopf und ist mehr launisch . Könnte schon ähnlich sein wie bei dir ... Mit fällt das nur so schwer und ich hab auch Angst das wenn ich mein Kommunikationsverhalten so derbe ändere , es bei ihm ( der auch ein unsicherer Typ ist oft ) als Desinteresse ankommt. Gar nicht ... Das schaffe ich glaube ich auch nicht. Auch wenn es vielleicht angebracht ist ... 1 kurze lockere Nachricht für vermittelt das es für mich völlig in Ordnung ist das er sich zurückzieht ist für mich glaube ich wichtig .

Ich war jetzt auch so enttäuscht und bin fast wahnsinnig geworden weil ich wusste das er das WE eigentlich mal wieder Freiräume hätte... Bis Freitag ist mir klar das der Kleine ihn auf Trapp halten wird und er es auch wieder sehr angespannt ist . Zum Geburtstag werde ich ihn schreiben . Aber halt auch irgendwie schon so das ich weiß das er ihn an liebsten ausfallen lassen würde . Und es deswegen auch nur beiläufig mache . Das Geschenk was jetzt auch nicht wahnsinnig persönlich auffällt , bekommt er dann irgendwann mal ...

Mache es so
wie es sich für dich am besten anfühlt. Mache nur nix aus reiner Angst bzw. weil du unbedingt eine positive Reaktion von ihm haben möchtest damit du wieder beruhigt bist. Wenn du das Bedürfnis hast ihm zu schreiben höre genau in dich hinein aus welchen Beweggründen du ihm gerade schreiben möchtest.
Ich denke nicht dass sich jemand zurück zieht oder es als Desinteresse wertet wenn man ihm den Freiraum lässt den die Person einfordert. Schon gar nicht wenn die Nachrichten, sollten zwischendurch welche ausgetauscht werden, immer freundlich sind und nicht vorwurfsvoll.
Wenn ich gerade so viel um die Ohren hätte dass ich nicht mehr ein noch aus wüsste würde ich es der Person jedenfalls nicht als Desinteresse vorhalten sondern vielmehr sehen dass er/sie meine Bedürfnisse und Wünsche schätzt.
Lass ihn einfach auf dich zu kommen wenn er bereit bist.
Klar schreib ihm ruhig dass du ihm die Zeit gibst und dich auch erst mal wieder mehr um die momentan wichtigeren Dinge in deinem Leben kümmerst. Aber sei IMMER entspannt wenn du mit ihm kommunizierst, niemals vorwurfsvoll. Das würde ihn nur in die Enge treiben. Und schau mal, er hat dir von seinem Tag erzählt, lässt dich also noch teilhaben! Wahrscheinlich wird wenn sein Sohn weg ist und der Geburtstag vorbei alles wieder so wie vorher. Also lehn dich zurück und lass dich als Frau von ihm erobern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Freundin steht auf ihn. Will er was von mir? Was soll ich tun?
Von: aodhan_12566141
neu
11. Juli 2016 um 16:15
Diskussionen dieses Nutzers
Er zieht sich zurück aus Stress oder liegt es doch an mir ..
Von: wislaw_11948080
neu
10. Juli 2016 um 9:40
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen