Home / Forum / Liebe & Beziehung / Finde Freundin nicht mehr attraktiv

Finde Freundin nicht mehr attraktiv

14. September um 22:57 Letzte Antwort: 15. September um 20:06

Hi,

ich bin seit 2 Jahren mit meiner Freundin zusammen (Beide Mitte 30) und wir haben einen gemeinsamen Sohn, der ein Jahr alt ist. Das Problem ist aber: seit der Schwangerschaft habe ich den Eindruck, dass sie sich relativ hat gehen lassen und kaum noch auf sich achtet. Sie war auch schon vor der Schwangerschaft etwas pummeliger aber seit dem Ende ist sie total außer Form. Das führt dazu, dass ich sie einfach kaum noch attraktiv finde, keine Lust auf Sex mehr mit ihr habe und sogar wenn sie neben mir im Bett liegt und ich sie umarme, ich einfach finde, dass sie viel zu viel ist. Ich mag es einfach nicht, wenn ich eine Frau umarme und den Eindruck habe, dass sie "mehr" als ich ist. Wenn sie auf dem Boden sitzt kann man davon ausgehen, dass die Hälfte ihres Hinterteils inkl. Maurerritze rausguckt, beim stehen auch gerne mal der untere Bauch, weil ihr die Klamotten zu eng/kurz sind. Ich find das einfach total unerotisch. Meine Freundin muss kein Hungerhaken sein aber das ist mir definitiv zuviel.

Wir haben letztens das Thema auch mal kurz angesprochen. Dann hat sie die üblichen 1-2 Tage Diät gemacht und danach war wieder alles vergessen. Sie isst einfach zuviel Schrott - Nutella, fettes Essen, Kohlehydrate usw.

Was kann ich machen? Soll ich es ihr wirklich so direkt ins Gesicht sagen, dass sie mich in diesem Zustand einfach nicht mehr antörnt? Nennt mich gerne oberflächlich aber ich möchte so nicht 20 Jahre weiterleben. Ich möchte, dass ich meine Freundin attraktiv finde und auch gerne Sex mit ihr habe. Das ist momentan definitiv nicht der Fall!

Mehr lesen

15. September um 7:07

Fakt ist, dass sich etwas ändern muss.
Wahrscheinlich gibt es keine elegantere Lösung als es ihr zu sagen. Du musst es ihr nur schonend beibringen. Vielleicht kannst du sie auch dazu bewegen zusammen Sport zu machen und zusammen die Ernährung umstellen, damit sie das nicht alleine machen muss.
Merkt sie auch, dass du weniger Lust auf Sex hast?
 

Gefällt mir
15. September um 8:11

Wie sieht denn der Alltag aus ?

Stillt Sie voll und ist Zuhause oder geht sie wieder arbeiten ?

Hat sie genug Zeit für sich alleine, kann sich mit Freunden treffen oder ist sie nur Hausfrau und Mama ?

Nimmst du ihr das Kind abends für ein paar Stunden ab und sie könnte dann zum Sport gehen?

Gefällt mir
15. September um 8:39

Also nach den Erzählungen her von meiner Mutter.

Hatte Sie ziemlich zugenommen nach den 2 Schwangerschaften die Sie innerhalb von 3 1/2 Jahren hatte. Nach der 2. Geburt, nach meiner. Muss es am schlimmsten gewesen sein. So das meine Oma (Ihre Schwiegermutter) kurz darauf auf Sie zu kam und von hinten an Ihre Rettungsringe fasste und meinte du hast aber auch ganz schön zugelegt. 

Das hat meine Mutter so in rage gebracht das Sie in das nächste Fitnessstudio ging und sich anmeldete. Das hatte sogar eine Kinderbetreuung damals. Sie ging 3x die Woche dahin. Hat mich in die Kinderbetreuung gegeben und mein großer Bruder war sowieso schon im Kindergarten.

Also eine direkte Aussage von meiner Oma hat bei Ihr den Schalter umgelegt.

Ich denke sowas kann man nicht außenrum freundlich umschreiben und so hart es klingen mag direkt gesagt werden muss.

Gefällt mir
15. September um 8:54

Kann es sein, dass das auch nur ein Vorwand ist? Ihr seid ja ziemlich kurz zusammen gewesen, bevor sie schwanger war. Evtl fandest du sie nie wirklich attraktiv. Bevor du irgendwas machst und sie ggf, solltest du in dich gehen und dir das ggf eingestehen, weil nach deinen Wünschen formen kannst du sie auch nicht.

Gefällt mir
15. September um 10:17

Wenn Du sie wirklich liebst und etwas dauerhaft bewirken willst dann wäre eine Möglichkeit dass Du das Thema Ernährung in die Hand nimmst. Kauf gesünder ein, koche gesund und trotzdem lecker. Überlege gesunde Snacks für zwischendurch (Obstsalat, Gemüse mit Dip).
Versuche sie zu aktivieren indem Ihr gemeinsam sportlich aktiv werdet. Motiviere sie allgemein, lobe sie wenn es etwas zu loben gibt. Sie kümmert sich viel um das Kind, ihr fällt es leichter, wenn sie jemand mitreisst
Klar kannst Du hingehen und ihr sagen dass sie zu fett ist und wenn sie auf Sex mit Dir wert legt ihr Leben komplett umkrempeln soll. Ist bequem für Dich wird aber auf Dauer keinen Erfolg bringen sondern sie stark verletzen, unter Druck setzen und irgendwann zur Trennung führen

1 LikesGefällt mir
15. September um 13:13

Also ich war auch als Teenie eine zeitlang dick. Zuviel heimliche Süssigkeiten.
Mein Vater hat mir ziemlich direkt gesagt, dass ich fett bin. Und der war kein Assi, sondern
Arzt. Das hat mir so die Augen geöffnet, dass ich meine Essgewohnheiten verändert habe.
Ich kann auch nicht so ganz nachvollziehen, warum sich so viele in einer Partnerschaft so
gehen lassen. 
Also offen drüber reden und auch direkt ansprechen, was das auslöst .
Aber natürlich sollte man selber vom anderen nicht etwas verlangen,was man selber nicht lebt. 

Gefällt mir
15. September um 14:39
In Antwort auf crowd

Hi,

ich bin seit 2 Jahren mit meiner Freundin zusammen (Beide Mitte 30) und wir haben einen gemeinsamen Sohn, der ein Jahr alt ist. Das Problem ist aber: seit der Schwangerschaft habe ich den Eindruck, dass sie sich relativ hat gehen lassen und kaum noch auf sich achtet. Sie war auch schon vor der Schwangerschaft etwas pummeliger aber seit dem Ende ist sie total außer Form. Das führt dazu, dass ich sie einfach kaum noch attraktiv finde, keine Lust auf Sex mehr mit ihr habe und sogar wenn sie neben mir im Bett liegt und ich sie umarme, ich einfach finde, dass sie viel zu viel ist. Ich mag es einfach nicht, wenn ich eine Frau umarme und den Eindruck habe, dass sie "mehr" als ich ist. Wenn sie auf dem Boden sitzt kann man davon ausgehen, dass die Hälfte ihres Hinterteils inkl. Maurerritze rausguckt, beim stehen auch gerne mal der untere Bauch, weil ihr die Klamotten zu eng/kurz sind. Ich find das einfach total unerotisch. Meine Freundin muss kein Hungerhaken sein aber das ist mir definitiv zuviel.

Wir haben letztens das Thema auch mal kurz angesprochen. Dann hat sie die üblichen 1-2 Tage Diät gemacht und danach war wieder alles vergessen. Sie isst einfach zuviel Schrott - Nutella, fettes Essen, Kohlehydrate usw.

Was kann ich machen? Soll ich es ihr wirklich so direkt ins Gesicht sagen, dass sie mich in diesem Zustand einfach nicht mehr antörnt? Nennt mich gerne oberflächlich aber ich möchte so nicht 20 Jahre weiterleben. Ich möchte, dass ich meine Freundin attraktiv finde und auch gerne Sex mit ihr habe. Das ist momentan definitiv nicht der Fall!

Hey Servus,
Zwei sachen kannst du machen:
Stellt die Ernährung um! Das heißt nicht nur für sie, sondern die ganze Familie. Dann fällt es ihr auch leichter. Sucht euch einen Sport den ihr zusammen macht, Schwimmen oder Mountainbiking ist ganz gut.
Und du musst mit ihr drüber reden, dass es dir wichtig ist. Dass du dir sonst nicht vorstellen kannst 20 Jahre mit ihr zusammen zu sein! Das es nicht die Frau ist, in die du dich verliebt hast.

Lg
 

Gefällt mir
15. September um 14:43

Das Schwangerschaft viel im und später am Körper einer Frau verändert, kenne ich selbst.

Sicherlich geht jede Frau damit anders um oder kommt damit klar.

In aller erster Linie muss Sie es wollen, wollen zu weniger Gewicht. 
Dazu gehört das Sie sich bewusst ist, was Sie sich und Ihrem Körper antut.
Und bewusster ißt! 
(schnellerer Verschleiß der Knie - des Rücken sind nur eine der Folgen) 


Sie isst einfach zuviel Schrott - Nutella, fettes Essen, Kohlehydrate usw...
Hier fängt es auch schon an  - nicht mehr kaufen. 
 

Gefällt mir
15. September um 18:45

Ich kann dich gut verstehen. Da mein Mann auch ziemlich zugelegt hat (ich habe selbst auch ein paar Kilos zu viel) und außer der Bekundung, das ändern zu wollen, nichts passierte, habe ich mich jetzt selbst bei dem Abnehmportal mit den Punkten (WW) angemeldet und gesagt, es würde mir leichter fallen, wenn wir das zusammen machen. Darauf ist er tatsächlich eingestiegen und nun arbeiten wir gemeinsam daran, unser Gewicht runterzukriegen. Es macht Spaß, das gemeinsam zu machen und vielleicht kannst du deine Frau auf so einem Weg dazu motivieren, abzunehmen? 

Gefällt mir
15. September um 19:59

MAn kann andere nicht bevormunden und einfach "Sachen nicht mehr kaufen" oder mehr Obst aufs Schränkchen legen. Als wäre sie nicht mündig, selbst einzukaufen oder am Gemüse vorbei zum Weißbrot zu greifen.

Ich fürchte, dass nicht viel übrig bleibt, als ihr das zu sagen. Übergewicht ist auch schlicht nur ungesund und ich denke, dass wenige Leute das wirklich attraktiv finden, eben auch deswegen, weil man ja auch unterbewusst weiß, dass man so nur schwerlich glücklich alt werden kann.

Es kann natürlich viele Gründe haben,w arum sie so dick geworden ist und manche davon sind auch wirklich "gute" Gründe.
Aber grad so Fressereien haben viele Menschen ja eher, wiel es ihnen nicht gut geht. Und ein Baby daheim zu haben bedeutet einfach auch viel und macht nicht jeden und immer glücklich. Vielleicht fehlt ihr tatsächlich ein Ausgleich um sich wohler zu fühlen und da schließe ich mich auch einigen Fragen an. Ihr wart ja tatsächlich nicht lange zusammen. Was sie schon immer "pummelig" oder hatte sich das erst kurz vor eurer Beziehung entwickelt?
Hat sie genug Ausgleich im Alltag, kommt raus? Hat überhaupt Energie um auf sich zu achten?
also ich kann sagen dass das erste Jahr mit Baby nie so war, dass da viel Zeit für mich abgefallen wäre. Man ist froh, wenn man aufs Klo kommt und überhaupt zum duschen. Da hat man keine Zeit und Energie, sich noch gründlich aufzuhübschen.
Dazu kommt, dass Abnehmen viel Willen und Energie braucht. Und da muss jeder seinen eigenen Weg finden, was für ihn gut funktioniert und er muss es wirklich für sich selbst wollen.

Vielleicht ist ihr Leidensdruck nicht groß genug, oder er ist so groß, dass sie der fehlender schnelle Erfolg frustiert und sie gleich wieder "aufgibt".
Mit Ernährungsumstellung und Bewegung lassen sich vielleicht realistisch 2-3Kg im Monat abnehmen, wenn es nicht an Selbstkasteiung gehen soll. Und 2-3Kg bedeutet eben 30 Tage lang Kampf mit sich selbst. Das ist einfach hart und dann ist das Ende ja noch lange nicht in Sicht, wenn man vielleicht 20-30Kg vor sich hat.
MIt Baby ist das einfach schwer.

Für manche passt es vielleicht, in ein Fitneßstudio mit Kinderbetreuung zu gehen. Für andere taugt was anderes. Und da sie ja eben schon pummelig war, und wenn sie das schon lange war, dann weiß sie vermutlich nicht mal, was für sie persönlich gut funktioniert. Man muss da auch einfach mit viel Zeit und Energie rechnen, bis die gute Figur dann geschafft ist.
Das braucht dann auch deine Unterstützung.

Vielen geht es so, dass sie ernsthaft glauben, die könnten innerhalb von einer Woche 2Kg oder mehr abnehmen. Da macht man ne Diät, steigt auf die Waage und freut sich über die 3Kg Gewichtsverlust und weiß nicht, dass das maßgeblich bloß Wasser war. Isst 2 Tage normal und "alles ist wieder drauf".
Ein Kilo Fett besteht aus etwa 7.000Kcal. Bei einem Bedarf von 2.000Kcal/Tag (und kleine, sich wenig bewegende schlanke Frauen haben in der Regel weniger Kalorienbedarf) kommt man schnell dahinter, dass es nicht der Schwabbel sein kann, den man in der Woche losgeworden ist. (Selbst wenn man nur 1.000Kcal verzehren würde, hätte man nach der Woche grad mal 1Kg Fett abgenommen. Und das ist eben noch nicht mal realistisch, dass das so laufen würde)

Enrährung ist ein sehr weitläufiges Thema und wenn Diät so einfach wär, dann wären ja alle rank und schlank, denn die wenigsten - bin ich sicher - haben eine Wohlfühlfigur im Übergewichtsbereich oder gar jenseits eines BMI von 30.

Wenn sie abnehmen will empfehle ich ihr da sBuch "Fettlogig überwinden".

Ansonsten: du wirst es ihr schon direkt sagen müssen. Was ist denn die Alternative? Dass du doch 20 Jahre ziemlich sexlos neben ihr herlebst? Oder irgendwann was anderes anfängst?

Du schreibst nichts über eure Beziehung allgemein. Hängt denn dein Herz an ihr? (Weil ich es immer schwer finde, wenn in eine junge Beziehung gleich eine Schwangerschaft und danach das Baby kommt) Möchtest du denn gerne die Beziehung zu ihr und eure Familie so weiterhin? Ist es nur der Sex, der ein Problem ist?
Dann sprich es an. Du kannst versuchen, es in schöne Worte zu packen. Es ist aber immer hart, gesagt zu bekommen: Du bist so fett und unattraktiv - wenn sich da nix ändert will ich auch gar keine körperliche Nähe zu dir! - Das tut halt weh.
Vielleicht würde ich eher Worte wählen wie: Hör mal... du hast ja mittlerweile doch sehr deutliche Polster bekommen und wenn ich ehrlich bin, ist mir das zu viel und ich merke, dass ich das so nicht sonderlich anziehend finde.

Da müsst ihr dann halt einfach durch.
(Und eben: Mal ein bissl Diät hilft halt nicht! Man muss mit harter langer Arbeit rechnen)

Gefällt mir
15. September um 20:06
In Antwort auf crowd

Hi,

ich bin seit 2 Jahren mit meiner Freundin zusammen (Beide Mitte 30) und wir haben einen gemeinsamen Sohn, der ein Jahr alt ist. Das Problem ist aber: seit der Schwangerschaft habe ich den Eindruck, dass sie sich relativ hat gehen lassen und kaum noch auf sich achtet. Sie war auch schon vor der Schwangerschaft etwas pummeliger aber seit dem Ende ist sie total außer Form. Das führt dazu, dass ich sie einfach kaum noch attraktiv finde, keine Lust auf Sex mehr mit ihr habe und sogar wenn sie neben mir im Bett liegt und ich sie umarme, ich einfach finde, dass sie viel zu viel ist. Ich mag es einfach nicht, wenn ich eine Frau umarme und den Eindruck habe, dass sie "mehr" als ich ist. Wenn sie auf dem Boden sitzt kann man davon ausgehen, dass die Hälfte ihres Hinterteils inkl. Maurerritze rausguckt, beim stehen auch gerne mal der untere Bauch, weil ihr die Klamotten zu eng/kurz sind. Ich find das einfach total unerotisch. Meine Freundin muss kein Hungerhaken sein aber das ist mir definitiv zuviel.

Wir haben letztens das Thema auch mal kurz angesprochen. Dann hat sie die üblichen 1-2 Tage Diät gemacht und danach war wieder alles vergessen. Sie isst einfach zuviel Schrott - Nutella, fettes Essen, Kohlehydrate usw.

Was kann ich machen? Soll ich es ihr wirklich so direkt ins Gesicht sagen, dass sie mich in diesem Zustand einfach nicht mehr antörnt? Nennt mich gerne oberflächlich aber ich möchte so nicht 20 Jahre weiterleben. Ich möchte, dass ich meine Freundin attraktiv finde und auch gerne Sex mit ihr habe. Das ist momentan definitiv nicht der Fall!

Es gibt keine Art ihr schonend beizubringen, dass sie fett geworden ist. Alles was du sagst, wird sie als Angriff verstehen und selbstverständlich wirst DU an ihrem Zustand schuld sein. Ich meine, was erwartest du? Du bist Mann, also schuld!

Gefällt mir