Forum / Liebe & Beziehung

Finanzielles "ungleichgewicht" in der beziehung

Letzte Nachricht: 4. September 2005 um 15:03
L
lyric_12355544
02.09.05 um 13:22

hallo meine lieben,

wir haben ein problem, von dem ich eigentlich nicht dachte, DAS wir es haben, aber nun ist es eben doch eines geworden und ich mache mir sorgen.

fakt ist: ich arbeite vollzeit und verdiene ganz gut. mein partner ist doktorand und verdient um einiges weniger als ich.

durch eine recht kostspielige aber notwendige auto-reperatur ist er in eine große finanzielle schieflage geraten, die ich aufgefangen mußte, d. h. ich habe die rechnung bezahlt, ich bekommme das geld wieder, wenn das auto demnächst verkauft ist.

er ist aber trotzdem knietief in den dispo gerasselt und kommt nur sehr schwer wieder heraus, weil ja die üblichen kosten wie die halbe miete, versicherungen, dsl... weiterlaufen.

ich habe aber permanent das gefühl, das irgendetwas nicht stimmt und ihn darauf angesprochen. ja, er ist frustriert und wirft mir in diesem zuge vor, dass ich unsensibel wäre da ich ja geld habe, das ich unter realitätsverlust leide da meine familie recht wohlhabend ist und auf einem "finanziellen ruhekissen" liegen würde.

ich war wie vor den kopf geschlagen. ich lebe von dem geld, was ich verdiene. "reizthemen" wie urlaub oder größere anschaffungen schneide ich nicht mehr an, da "wir" uns das nicht leisten können. ich betreibe eigentlich permanentes understatement, damit er sich im alltag nicht schlecht fühlt, aber anscheinend bin ich nicht sehr gut darin

ich kann seinen frust verstehen, was ich nicht verstehen kann ist die tatsache, das unsere unterschiedlichen finanziellen spielräume und sozialen herkünfte (schreckliche wörter *brrr*) durch diesen vorfall auf einmal thema werden und das er sich wohl unterlegen fühlt.

ich sehe eher den weg als das ziel, später verdient er sehr viel mehr als ich und man ist doch nicht nur wegen dem schnöden mammon zusammen.

wir haben noch nie über geld gestritten, es war kein thema bis jetzt und jetzt das.... *frust*

was meint ihr dazu?

lg die sefi

Mehr lesen

L
lyric_12355544
02.09.05 um 13:34

Neee, neee, herr lovet...
da ist schon eine ende der "uni-karriere" abzusehen, in 2 jahren hat der den doktor in der tasche...

lg

Gefällt mir

R
rosy_12119877
02.09.05 um 14:00

Hallo Sefi!
Was mir beim Lesen so kam:
Wieso gleichst du nicht auch seinen Dispo aus?
Natürlich mit Vertrag, falls die Beziehung in die Brüche geht.
Ich kenn mich zwar mit Dispo-Krediten nicht aus, aber ich schätze, dass dein Freund dafür auch Zinsen zahlen muss. Vielleicht ist er frustriert, weil er sieht, dass du ihm auch diesbezüglich helfen könntest, es aber nich tust.
Immerhin hast du ihm auch die Autorechnung bezahlt und er war nicht zu stolz, diese Hilfe anzunehmen. Vielleicht meinte er das mit unsensibel? War nur ein Gedanke, vielleicht hast du das ihm ja auch schon angeboten...
Aber ich wüsste nicht, wie man im Alltag das Geld rauswerfen könnte- außer man kauft im Feinkostladen ein
Alles Gute!

Gefällt mir

L
lyric_12355544
02.09.05 um 14:13

Antworten:
ja, ich habe die rechnung bezahlt und er ist trotzdem in den dispo gerutscht, weil er noch die halbjährliche kfz-versicherung zahlen mußte. es kam also alles auf einmal.

es stimmt in sofern nicht, daß er stichelt wenn ich mir "was geleistet" habe und sei es nur eine kleinigkeit. letztens kam der spruch "gehört ja eh alles dir...!"

kleiner, wir reden von 2000 euro, dispo so um die 1000 werden es wohl sein. bei einem geringen verdienst ist das schon ein guter brocken.

ich habe ihm angeboten den dispo auch ausgleichen, aber er wollte nicht... "sonst würde mir ja auch noch seine seele gehören" ha-ha

ja, da ist wohl was hochgekommen, aber ich kann ja nichts für meine herkunft, ebensowenig wie er

ach ich weiß auch net...

lg sefi

Gefällt mir

L
lyric_12355544
02.09.05 um 14:20
In Antwort auf rosy_12119877

Hallo Sefi!
Was mir beim Lesen so kam:
Wieso gleichst du nicht auch seinen Dispo aus?
Natürlich mit Vertrag, falls die Beziehung in die Brüche geht.
Ich kenn mich zwar mit Dispo-Krediten nicht aus, aber ich schätze, dass dein Freund dafür auch Zinsen zahlen muss. Vielleicht ist er frustriert, weil er sieht, dass du ihm auch diesbezüglich helfen könntest, es aber nich tust.
Immerhin hast du ihm auch die Autorechnung bezahlt und er war nicht zu stolz, diese Hilfe anzunehmen. Vielleicht meinte er das mit unsensibel? War nur ein Gedanke, vielleicht hast du das ihm ja auch schon angeboten...
Aber ich wüsste nicht, wie man im Alltag das Geld rauswerfen könnte- außer man kauft im Feinkostladen ein
Alles Gute!

Doch stolz ist er...
zu stolz um sich von mir den dispo ausgleichen zu lassen.

andererseits ärgert er sich, daß er kein geld hat.

mit unsensibel meinte er wohl eher, das ich ab und zu mal shoppen gehe.

lg die sefi

Gefällt mir

A
an0N_1207955599z
02.09.05 um 15:37

Hallo Sefi,
hast du ihm eigentlich schon gesagt, dass du dir darüber Sorgen machst, dass das zum Problem wurde ?

Klar verstehe ich ihn, dass er frustriert ist, wenn er weit weniger Geld zur Verfügung hat als du und es ist für ihn jetzt auch kein großer Trost, dass er in 2 Jahren weit mehr verdient, als du.

Ich glaube, dass die unterschiedlichen Spielräume und soziale Herkünfte nicht vorrangig damit zu tun haben.

Allerdings wäre es nicht schlecht, wenn ihr darüber ernsthaft reden würdet. Denn irgendwann könnte es in der Tat ein unüberwindbares Problem werden.

Liegt es vielleicht nicht auch daran, dass er jetzt sein Auto verkaufen muss, um aus dem finanziellen Sumpf heraus zu kommen ? Auto bedeutet auch Unabhängigkeit ! Vielleicht ist das die Ursache, dass er sich dessen bewusst wird, dass er nicht nur *finanziell* von dir *abhängig* ist, sondern auch noch in seiner gesamten *Unabhängigkeit* beschnitten sieht.


Liebe Grüße

Die Sichtweise

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

G
g|l_12369393
02.09.05 um 16:08

"unterschiedliche finanzielle Spielräume"
Hi Sephrenia,

obwohl ich schon lange im Forum still mitlese, ist das jetzt der erste Beitrag, wo ich auch mal meinen Senf abgeben möchte.

Warum habt Ihr so unterschiedliche finanzielle Spielräume - wie Du es nennst?

Wenn Du tatsächlich über ein deutlich höheres Einkommen verfügst als Dein Freund, könntet Ihr Eure Finanzen doch auch so regeln, dass Du einen entsprechend höheren Anteil an Euren Lebenshaltungskosten bestreitest. Dann hätte Dein Freund auch etwas mehr finanziellen Spielraum (und könnte selber auch mal shoppen gehen ).

Alles andere fände ich in einer Lebensgemeinschaft (auch ein doofes Wort) auch "unsensibel".

Oder besteht er auf "Halbe-Halbe"?

Viele Grüße, Andrea.

Gefällt mir

L
lyric_12355544
02.09.05 um 16:36
In Antwort auf g|l_12369393

"unterschiedliche finanzielle Spielräume"
Hi Sephrenia,

obwohl ich schon lange im Forum still mitlese, ist das jetzt der erste Beitrag, wo ich auch mal meinen Senf abgeben möchte.

Warum habt Ihr so unterschiedliche finanzielle Spielräume - wie Du es nennst?

Wenn Du tatsächlich über ein deutlich höheres Einkommen verfügst als Dein Freund, könntet Ihr Eure Finanzen doch auch so regeln, dass Du einen entsprechend höheren Anteil an Euren Lebenshaltungskosten bestreitest. Dann hätte Dein Freund auch etwas mehr finanziellen Spielraum (und könnte selber auch mal shoppen gehen ).

Alles andere fände ich in einer Lebensgemeinschaft (auch ein doofes Wort) auch "unsensibel".

Oder besteht er auf "Halbe-Halbe"?

Viele Grüße, Andrea.

Yepp... halbe/halbe
aber mit vielen ausnahmen. er will eigentlich gerecht sein, wir können aber trotzdem nicht alles teilen, weil er sonst wirklich nichts mehr hätte.

ich bezahle zum beispiel alle lebensmittel, die heizkosten komplett mit strom/gas und hab den gesamten umzug incl. kaution alleine finanziert.

ich finde nicht, das dies unsensibel ist.

wir haben eben unterschiedliche spielräume, da ich immer gearbeitet, gespart, geld angelegt habe, ganz einfach. er studiert seit er 20 ist, da "hat es halt immer grade so gereicht", was er verdient hat.

wenn es andersherum wäre, wenn also der mann für die frau alles bezahlt, dann würden es alle normal finden.

lg an dich

Gefällt mir

L
lyric_12355544
02.09.05 um 17:24
In Antwort auf an0N_1207955599z

Hallo Sefi,
hast du ihm eigentlich schon gesagt, dass du dir darüber Sorgen machst, dass das zum Problem wurde ?

Klar verstehe ich ihn, dass er frustriert ist, wenn er weit weniger Geld zur Verfügung hat als du und es ist für ihn jetzt auch kein großer Trost, dass er in 2 Jahren weit mehr verdient, als du.

Ich glaube, dass die unterschiedlichen Spielräume und soziale Herkünfte nicht vorrangig damit zu tun haben.

Allerdings wäre es nicht schlecht, wenn ihr darüber ernsthaft reden würdet. Denn irgendwann könnte es in der Tat ein unüberwindbares Problem werden.

Liegt es vielleicht nicht auch daran, dass er jetzt sein Auto verkaufen muss, um aus dem finanziellen Sumpf heraus zu kommen ? Auto bedeutet auch Unabhängigkeit ! Vielleicht ist das die Ursache, dass er sich dessen bewusst wird, dass er nicht nur *finanziell* von dir *abhängig* ist, sondern auch noch in seiner gesamten *Unabhängigkeit* beschnitten sieht.


Liebe Grüße

Die Sichtweise

Hallo sichtweise...
nein, die sorgen habe ich noch nicht berichtet, wir sind erst in der anfangsphase dieser diskussion ich muß mich da ja immer stück für stück vorarbeiten, da der herr ja zur bockigkeit neigt....

hmmm... ihm kann der autoverkauf eigentlich nicht schnell genug gehen, aber das er sich dann noch mehr abhängig fühlen würde, so hab ich das noch nicht gesehen. es ist ja nicht so, daß er mich fragen müßte, wenn er das auto haben will, ich teile ja gern

lg an dich
die sefi

Gefällt mir

J
janene_12645599
04.09.05 um 14:19

Die situation kenne ich...
... bei uns ist es im grunde genauso.

nur das wir es anderes handhaben( und er momentan wirklich GAR kein *eigenes* geld hat).

wir haben ein gemeinsames konto und jeder hat zusätzlich eigene konten.
als mein partner noch geld hatte haben wir jeden monat, anteilig nach unserem einkommen, einen betrag auf das gem. konto eingezahlt, wovon wir dann alle gem. kosten gedeckt haben( miete, strom, telefon, handys, versicherungen, lebensmittel...). seid er kein geld mehr hat, überweise ich den kompletten betrag, den wir zum leben brauchen, auf das gem. konto und wir verfügen beide darüber.
ausserdem teile ich das was von meinem gehalt dann noch bleibt durch zwei und überweise *seinen* teil auf sein persönliches konto- so haben wir beide immer gleichviel zum leben und müssen gleich sparsam sein.

allerdings muss ich dazu sagen, dass ich momentan zwar alles finanziere, er aber in anderen bereichen deutlich mehr beiträgt als, z.bsp. putzt er allein, wäscht und kocht etc.
er hat eben die zeit und ich das geld
und so wie es jetzt ist, kommen wir beide sehr gut damit klar und er hat nicht das gefühl er könne sich nichts leisten oder sei von mir abhängig.


sparkling

Gefällt mir

A
anneka_12944881
04.09.05 um 15:03

Mmmhhh
Also ich studiere auch und mein Freund verdient bereits gut...
Wir wollen nächstes Jahr zusammen ziehen und werden das so regeln, dass er den größten Teil von allem zahlt und ich halt etwas dazugebe...halt so viel ich halt kann...und dennoch was zum Leben habe.

Zum Beispiel mit der Miete...Halbe, Halbe...also ich finde das persönlich unfair...

Mir würde auch das Herz brechen, wenn ich viel verdienen würde und mein Freund jeden Cent umdreht...

Natürlich kommt es immer darauf an, wie fest eine Beziehung ist...aber dennoch vertrete ich den Standpunkt, man sollte alles mehr oder weniger teilen...angenommen er ist fertig mit seinem Studium und vedient auf einmal wesentlich mehr als du...er kauft sich alles, und hat auf einmal einen mega hohen Lebensstandart, dem du nicht gerecht werden kannst, bzw. den du dir nicht leisten kannst...dann guckst du auf einmal dumm aus der Wäsche...



Dann hast du auf einmal kein Geld mehr für Urlaub...zumindest nicht für den, den er sich leisten könnte.

Also...teilt doch mehr...dann kann er sich auh mal was leisten, ist nicht so gefrustet...klar...du musst zurück stecken, aber es ist doch nur eine absehbare Zeit und ihr seit doch zusammen...also so nach dem Motto" Wir zwei gegen die Welt"...und irgendwann verdient er auch gut und euch geht es beiden gold!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers