Home / Forum / Liebe & Beziehung / Finanziell ausgenutzt???

Finanziell ausgenutzt???

6. Februar 2014 um 7:43

hallo erstmal ich bin neu hier und hab mal gleich eine frage und zwar habe ich einen partner und wir wohnen in getrennten wohnungen gemeinsam haben wir 2 kinder und 3 kinder hab ich aus vorheriger ehe, er hat viel bockmist ( keine lapalien) ich habe ihm dann eine zweite chance gegeben bis heute sind wir noch ein paar .bissel kompliziert.
nun zum eigentlichen punkt , jeder hat sein eigenes geld er hat knapp 800 euro und nach allen abzügen miete , tel .,strom. raten bleiben für ihn alleine knapp 400 euro zum leben. er zahlt keinen UH für seine kids oder er beteiligt sich so auch nicht.nun hat er sich zum führerschein angemeldet und musste dafür 300 euro hinblättern und ich soll ihm dafür einen großteil geben .und sonst pumpt er mich auch jeden monAT um 150 euro an. ich habe auch nicht viel geld meine jüngste tochter ist 1 1/2 .er bemüht sich auch nicht wirklich um arbeit. langsam ist mir das auch finanziell zu viel. versteht ihr ich bin auf mich selbt gestellt ich kann ihn nicht mit finanzieren. wie seht ihr das??

Mehr lesen

6. Februar 2014 um 8:23

Warum machst du das mit?
Offensichtlich bist du die große Melkkuh, die ihre faulen Mann durchfüttert...

Dein Mann verdient 800 Euro. Das ist mega mickrig und wird eigentlich nur bei ungelernten Kräften gezahlt. Hat er denn keine Ausbildung? Oder arbeitet er nur Teilzeit?

Warum wohnt ihr mit zwei gemeinsamen Kindern in getrennten Haushalten? Wenn ihr zusammen wohnen würdet, so könntet ihr jeden Monat eine Miete von mehreren hundert Euro sparen.

Dein Mann ist dir gegenüber zu Unterhalt verpflichtet. Das zahlt er nicht, gut kann er bei dem Gehalt nicht. Aber auch sonst scheint er nichts für seine Kinder beizusteuern, dafür unterhältst du ihn jetzt und bläst ihm Kohle in den Hintern. Würde ich nicht machen. Schon gar nicht, wenn er sich nicht um einen besser bezahlten Job bemüht. Sag ihm, dass es von dir keine Unterstützung mehr gibt, wenn er sich nicht endlich nach einem neuen Job umsieht und Bewerbungen schreibt. Wer 400 Euro nach Abzug der Kosten zum Leben hat und für eine Führerscheinanmeldung mal eben 300 Euro davon verbraten kann, dem gehts finanziell nicht schlecht!

Oder bezieht ihr beide ALG 2? Und wohnt deshalb in getrennten Wohnungen, damit ihr den vollen Satz und du den Alleinerziehendenzuschlag abgreifen könnt? Dann gehören euch beiden wegen Betruges die Ohren lang gezogen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2014 um 8:31
In Antwort auf fusselbine

Warum machst du das mit?
Offensichtlich bist du die große Melkkuh, die ihre faulen Mann durchfüttert...

Dein Mann verdient 800 Euro. Das ist mega mickrig und wird eigentlich nur bei ungelernten Kräften gezahlt. Hat er denn keine Ausbildung? Oder arbeitet er nur Teilzeit?

Warum wohnt ihr mit zwei gemeinsamen Kindern in getrennten Haushalten? Wenn ihr zusammen wohnen würdet, so könntet ihr jeden Monat eine Miete von mehreren hundert Euro sparen.

Dein Mann ist dir gegenüber zu Unterhalt verpflichtet. Das zahlt er nicht, gut kann er bei dem Gehalt nicht. Aber auch sonst scheint er nichts für seine Kinder beizusteuern, dafür unterhältst du ihn jetzt und bläst ihm Kohle in den Hintern. Würde ich nicht machen. Schon gar nicht, wenn er sich nicht um einen besser bezahlten Job bemüht. Sag ihm, dass es von dir keine Unterstützung mehr gibt, wenn er sich nicht endlich nach einem neuen Job umsieht und Bewerbungen schreibt. Wer 400 Euro nach Abzug der Kosten zum Leben hat und für eine Führerscheinanmeldung mal eben 300 Euro davon verbraten kann, dem gehts finanziell nicht schlecht!

Oder bezieht ihr beide ALG 2? Und wohnt deshalb in getrennten Wohnungen, damit ihr den vollen Satz und du den Alleinerziehendenzuschlag abgreifen könnt? Dann gehören euch beiden wegen Betruges die Ohren lang gezogen!

Nein
er bezieht kein alg 2 ,sein geld ist krankengeld , was nicht heißt das er sich nicht um arbeit bemühen sollte.er bezieht schon knapp 1 jahr krankengeld ,hatte eine fuß op, aber eigentlich kann er laut arzt sich wieder so langsam um arbeit bemühen. und ich habe dem amt alles mitgeteilt.und warum wir nicht zusammen wohnen können ( dürfen) das ist sehr kompliziert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen