Home / Forum / Liebe & Beziehung / Finanzen gerecht und richtig aufteilen

Finanzen gerecht und richtig aufteilen

15. November 2013 um 10:28

Ich lebe seit über einem Jahr mit meinen beiden Söhnen 12 Jahre und 9 Jahre alleine im eigenem Haus mit großem Garten. Vor ca 4 Wochen habe ich einen Mann kennen gelernt, der selber Vater von 3 Kindern im Alter von 14 Jahren, 8 Jahren und 5 Jahren ist. Seine Kinder sind nur alle 14 Tage und die hälfte der Ferien bei ihm.

Nun möchte mein neuer Freund schnell bei mir einziehen. Jedoch kommt hier eine große nicht unerhebliche Diskusion bei der Kostenübernahme auf. Selbst hatte er schon erwähnt, dass er sich an den Kosten hier natürlich beteiligen möchte. Nur ist er leider nur bereit für Nebenkosten und Lebensmittel inkl. Wasch und Putzmittel 350 insgesamt All inkl. zu bezahlen.

Für seine Kinder wird ein eigenes Zimmer bereit gestellt. Ich koche jeden Tag ein warmes Essen und wasche die Wäsche. Er würde etwas von der Gartenarbeit wie Rasenmähen übernehmen.

Wie wären die Kosten gerecht zu verteilen? Kreditzinsen für das Haus? Reparaturarkosten am Haus, Heizkosten, Stromkosten, meine Möbel, die benutzt werden und die Lebensmittel, wobei er ja behauptet, er kauft sich ja unter Tags seine Brotzeit ... das warme Essen Abends kommt der Satz, Du kochst doch Abends eh immer für Deine Kinder????

Schon mal danke für Eure Antworten!

Mehr lesen

15. November 2013 um 10:52

Ja ich weiß, ist mir auch selbst zu kurzfristig
dennoch interessiert mich, ob er in seiner Meinung der Kostenverteilung gerecht ist, oder ob ich zu viel fordere?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2013 um 22:24

Ich muss mich den anderen anschließen.
Gerade wenn du bemerkt hast, dass er finanziell auf deine Kosten leben möchte würde ich ihn nicht einziehen lassen.

Seis drum. Mein Vorschlag: Ihr teilt die Lebenshaltungskosten (Lebensmittel, Drogeriekosten, Nebenkosten, ...) halbe halbe und er zahlt dir zusätzlich an Miete was er auch vorher für seine Wohnung gezahlt hat bzw. geringfügig weniger. Dafür kommst du für Reperaturen usw. selber auf.

Wenn du ihn jetzt durchfütterst und von deinem Geld leben lässt wirst du das bei einer Trennung sehr bereuen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2013 um 18:40

Danke für Eure Antworten
genau das hatte ich mir auch gedacht, was Ihr mir alle geschrieben habt. Bereits nach 4 Wochen zusammen ziehen ist mir einfach zu früh!!! Na er sieht es jedenfalls nicht ein und pocht auf ein Zusammenziehen zu seinen Bedingungen, das ich nicht möchte. Habe die Beziehung beendet, weil ich da für mich absolut keinerlei Verständnis sehe! Vielen Vielen Dank für Eure Antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2013 um 0:21

Wenn sie das Gefühl hat
ausgenutzt zu werden, weshalb nicht?

Man sollte bei sowas schon seinem Bauchgefühl vertrauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest