Home / Forum / Liebe & Beziehung / Figur/ und Liebesprobleme

Figur/ und Liebesprobleme

7. Juli um 10:45 Letzte Antwort: 9. Juli um 15:50

Hallo miteinander.


Frage. Ich weiß nicht mal wie ich die genau klassifizieren soll. 
Es ist so, ich war mein Leben lang immer sehr schlank ohne etwas dafür zu tun. Kleidergröße XS-S. In diesem „Format“ hat mein Partner mich auch vor 2,5 Jahren kennengelernt. 
Nun nehme ich seit 1 Jahr antidepressiva, und habe dadurch 15 Kilo zugenommen. Aktuelle Kleidergröße M.
Ich selbst fühle mich nicht wohl damit, aber auch bei mehr Bewegung und weniger Essen sowie Süßigkeitenverzicht bleibt es bei dem Gewicht. Habe auch bereits schon das Medikament gewechselt, ist dennoch gleichgeblieben. Ich würde damit klar kommen, denn mental geht es mir so gut wie noch nie. 


Meinem Freund gefällt meine Figur nur offensichtlich gar nicht. Ab und an fallen mal so ein paar Bemerkungen in diese Richtung, letztens sagte er sogar bei meinen Beinen müsse ich einen Rock tragen der über die Knie geht, es würde sonst nicht aussehen. 


Wir haben auch schon drüber geredet, er redet sich dann raus, dass es ihn nicht stört, er mich liebt egal wie ich aussehe, etc.. 
aber seit der Gewichtszunahme bekomme ich überhaupt keine Komplimente mehr, und er ist immer weniger für sex zu begeistern. 


Ich fühle mich deswegen total unwohl neben ihm und mag auch schon gar nicht mehr versuchen ihn „zu verführen“, weil zu oft kam dass er gerade nicht in Stimmung sei.. vor der Gewichtszunahme war es jedoch täglich bei uns normal.. jetzt alle 2 Wochen mal. 


Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll..

 

Mehr lesen

7. Juli um 10:57
In Antwort auf dedeern

Hallo miteinander.


Frage. Ich weiß nicht mal wie ich die genau klassifizieren soll. 
Es ist so, ich war mein Leben lang immer sehr schlank ohne etwas dafür zu tun. Kleidergröße XS-S. In diesem „Format“ hat mein Partner mich auch vor 2,5 Jahren kennengelernt. 
Nun nehme ich seit 1 Jahr antidepressiva, und habe dadurch 15 Kilo zugenommen. Aktuelle Kleidergröße M.
Ich selbst fühle mich nicht wohl damit, aber auch bei mehr Bewegung und weniger Essen sowie Süßigkeitenverzicht bleibt es bei dem Gewicht. Habe auch bereits schon das Medikament gewechselt, ist dennoch gleichgeblieben. Ich würde damit klar kommen, denn mental geht es mir so gut wie noch nie. 


Meinem Freund gefällt meine Figur nur offensichtlich gar nicht. Ab und an fallen mal so ein paar Bemerkungen in diese Richtung, letztens sagte er sogar bei meinen Beinen müsse ich einen Rock tragen der über die Knie geht, es würde sonst nicht aussehen. 


Wir haben auch schon drüber geredet, er redet sich dann raus, dass es ihn nicht stört, er mich liebt egal wie ich aussehe, etc.. 
aber seit der Gewichtszunahme bekomme ich überhaupt keine Komplimente mehr, und er ist immer weniger für sex zu begeistern. 


Ich fühle mich deswegen total unwohl neben ihm und mag auch schon gar nicht mehr versuchen ihn „zu verführen“, weil zu oft kam dass er gerade nicht in Stimmung sei.. vor der Gewichtszunahme war es jedoch täglich bei uns normal.. jetzt alle 2 Wochen mal. 


Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll..

 

Das Haltbarkeitsdatum mit diesem Mann ist überschritten. Das ist aber nicht dein Problem, sondern das Problem deines Partners, der offensichtlich auf kindliche Körperformen steht. 

Lass´ dir nix einreden! Du bist ok so, wie du bist und findest auch einen neuen Partner, der dich so nimmt, wie du bist.

2 LikesGefällt mir
7. Juli um 11:21

Deine Gewichtszunahme ist doch gesundheitlich bedingt. Wieso unterstützt dich dein Partner nicht, sondern zieht dich runter? Würde ihm die Frage mal stellen. Durch seine Ausreden kommt ihr ja auch nicht voran, da sollte er schon den Mut haben ehrlich zu sein. Und selbst, wenn du durch zu viel Süßkram und nicht durch Tabletten zugenommen hättest, die Kleidergröße M liegt immer noch im gesunden Bereich. Frage mich warum lächerliche 15 Kilo schon sein Verlangen nach dir schmälern könnten. Eine Überlegung, die ich vorsichtig aufstellen möchte: Du schreibst, dass du dich nicht sehr wohl fühlst. Das merkt auch der Partner. Selbstsicherheit und Selbstwert wirken aber sehr anziehend. Kann es sein, dass ihn das stört? Dass du dich selber nicht mehr wohl fühlst? Oft strahlen Menschen das aus und das Umfeld glaubt ihnen dann.
 

3 LikesGefällt mir
7. Juli um 11:25

Das sind leider Nebenwirkungen der Medikamente. Aber ich lese heraus, dass Dir die Medikamente helfen und es Dir deshalb deutlich besser geht als vor der Zeit der Medikamenteneinnahme. Das finde ich doch sehr positiv und das sollte doch Dein Partner sehr wertschätzen. Ist denn absehbar, wie lange Du die Medikamente nehmen musst? Hat sich denn das Gewicht stabilisiert oder geht es noch weiter hoch?
Ich finde es sehr gefühllos von seinem Freund sich so an Äußerlichkeiten zu fokussieren. Eigentlich sollte doch Dein Wesen und Deine Persönlichkeit im Zentrum stehen.
Das Forum neigt zu schnellen Schwarz-Weiss-Entscheidungen, ich würde Dir zu mehr Selbstbewusstsein raten: Vertrete Deine Sache vor Deinem Freund, dass es Dich sehr verletzt. Fordere mehr Respekt ein. Bleibe an der Sache dran. Falls er in der Sache längerfristig uneinsichtig ist und Äußerlichkeiten über Dein seelisches Wohl stellt, dann solltest Du Dir über Konsequenzen Gedanken machen. Aber eine Chance auf Besserung nach klarem Feedback hat auch Dein Freund verdient

1 LikesGefällt mir
7. Juli um 11:39

das du selber unzufrieden bist ist das eine. klar, wenn man sich nur schlank kennt ist es oftmals schwer sich mit der neuen form anzufreunden. wobei 15 kg und größe m nun objektiv wahrlich kein drama ist, auch wenn du das anders sehen magst.

das selbst zu akzeptieren und bestenfalls auch an sich zu mögen und zu lieben so wie man ist, ist schon schwer genug. aber dann noch so einen oberflächlichen, unsensilblen holzkopf an der seite zu haben macht es sicher nicht einfacher.

mach dir bewusst liebe und auch begehren sind nicht an kilozahlen gebunden. man liebt seine/n partner/in immer, ob mit 50, 75 oder 100 oder mehr kg. das sollte für die liebe nicht ausschlaggebend sein und ist es für wirkliche liebe auch nicht.

wenn du unzufrieden bist, etwas ändern willst kann und sollte er dich positiv unterstützen. dich beleidigen und geringschätzig zu behandeln geht überhaupt gar nicht.
ok, du strahlst monentan wahrscheinlich nicht das selbstwertgegühl und das selbsverständnis aus verführerisch zu sein. und das kann auch mal auf den partner ausstrahlen. aber gerade in so einer situation ist er gefordert dich zu stützen und ein gutes und sicheres gefühl zu geben.
zumal du die medis sicher nicht aus spaß nimmst. gerade da wäre für einen partner mehr sensibilität, hilfe, aufbauendes und unterstützendes verhalten gefragt

ich würde mal in ruhe die beziehung überdenken. will er nur ein vorzeigepüppchen oder eine echte partnerin? und solltest du dir nicht mehr wert sein als sein hübsches prestigeobjekt?

ein liebender partner verhält sich nicht so. willst du auf der ebene eine beziehung führen? was ist wenn mal wirkliche probleme aufkommen, steht er dann auch zu dir? ich hätte da meine zweifel wenn er schon bei so ein wenig gewichtszunahme komisch wird.

und das mit dem verführen würde ich eh lassen. der arsch kann mal schön auf handbetrieb umstellen bist er wieder klar denken kann. und wenn er fragt warum du nicht mehr die initiative ergreifst, würde ich ihm das auch klipp und klar so sagen.

1 LikesGefällt mir
7. Juli um 11:42
In Antwort auf dedeern

Hallo miteinander.


Frage. Ich weiß nicht mal wie ich die genau klassifizieren soll. 
Es ist so, ich war mein Leben lang immer sehr schlank ohne etwas dafür zu tun. Kleidergröße XS-S. In diesem „Format“ hat mein Partner mich auch vor 2,5 Jahren kennengelernt. 
Nun nehme ich seit 1 Jahr antidepressiva, und habe dadurch 15 Kilo zugenommen. Aktuelle Kleidergröße M.
Ich selbst fühle mich nicht wohl damit, aber auch bei mehr Bewegung und weniger Essen sowie Süßigkeitenverzicht bleibt es bei dem Gewicht. Habe auch bereits schon das Medikament gewechselt, ist dennoch gleichgeblieben. Ich würde damit klar kommen, denn mental geht es mir so gut wie noch nie. 


Meinem Freund gefällt meine Figur nur offensichtlich gar nicht. Ab und an fallen mal so ein paar Bemerkungen in diese Richtung, letztens sagte er sogar bei meinen Beinen müsse ich einen Rock tragen der über die Knie geht, es würde sonst nicht aussehen. 


Wir haben auch schon drüber geredet, er redet sich dann raus, dass es ihn nicht stört, er mich liebt egal wie ich aussehe, etc.. 
aber seit der Gewichtszunahme bekomme ich überhaupt keine Komplimente mehr, und er ist immer weniger für sex zu begeistern. 


Ich fühle mich deswegen total unwohl neben ihm und mag auch schon gar nicht mehr versuchen ihn „zu verführen“, weil zu oft kam dass er gerade nicht in Stimmung sei.. vor der Gewichtszunahme war es jedoch täglich bei uns normal.. jetzt alle 2 Wochen mal. 


Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll..

 

Du solltest den Freund wechseln und dich freuen, dass es dir gut geht, du gesund bist. Nur das zählt. Konfektionsgröße M ist das normalste und das ansprechende. Alles gut. Der Typ ist ne doppelnull

1 LikesGefällt mir
7. Juli um 14:46
In Antwort auf dedeern

Hallo miteinander.


Frage. Ich weiß nicht mal wie ich die genau klassifizieren soll. 
Es ist so, ich war mein Leben lang immer sehr schlank ohne etwas dafür zu tun. Kleidergröße XS-S. In diesem „Format“ hat mein Partner mich auch vor 2,5 Jahren kennengelernt. 
Nun nehme ich seit 1 Jahr antidepressiva, und habe dadurch 15 Kilo zugenommen. Aktuelle Kleidergröße M.
Ich selbst fühle mich nicht wohl damit, aber auch bei mehr Bewegung und weniger Essen sowie Süßigkeitenverzicht bleibt es bei dem Gewicht. Habe auch bereits schon das Medikament gewechselt, ist dennoch gleichgeblieben. Ich würde damit klar kommen, denn mental geht es mir so gut wie noch nie. 


Meinem Freund gefällt meine Figur nur offensichtlich gar nicht. Ab und an fallen mal so ein paar Bemerkungen in diese Richtung, letztens sagte er sogar bei meinen Beinen müsse ich einen Rock tragen der über die Knie geht, es würde sonst nicht aussehen. 


Wir haben auch schon drüber geredet, er redet sich dann raus, dass es ihn nicht stört, er mich liebt egal wie ich aussehe, etc.. 
aber seit der Gewichtszunahme bekomme ich überhaupt keine Komplimente mehr, und er ist immer weniger für sex zu begeistern. 


Ich fühle mich deswegen total unwohl neben ihm und mag auch schon gar nicht mehr versuchen ihn „zu verführen“, weil zu oft kam dass er gerade nicht in Stimmung sei.. vor der Gewichtszunahme war es jedoch täglich bei uns normal.. jetzt alle 2 Wochen mal. 


Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll..

 

Dein Freund hat entweder einen Anorexie Fetisch oder ist ein Pädo oder im schlimmsten Fall sogar beides. Verlass ihn, er ist es nicht wert, er wird niemals zu dir stehen. Stell dir vor ihr bekommt Kinder, dein Körper wird sich total verändern, er kommt ja jetzt schon nicht drauf klar, dass du NORMAL aussiehst, was macht er dann erst wenn du Kinder geboren hast?

Totaler Nichtsnutz, tu dir das nicht an.

2 LikesGefällt mir
7. Juli um 15:13
In Antwort auf dedeern

Hallo miteinander.


Frage. Ich weiß nicht mal wie ich die genau klassifizieren soll. 
Es ist so, ich war mein Leben lang immer sehr schlank ohne etwas dafür zu tun. Kleidergröße XS-S. In diesem „Format“ hat mein Partner mich auch vor 2,5 Jahren kennengelernt. 
Nun nehme ich seit 1 Jahr antidepressiva, und habe dadurch 15 Kilo zugenommen. Aktuelle Kleidergröße M.
Ich selbst fühle mich nicht wohl damit, aber auch bei mehr Bewegung und weniger Essen sowie Süßigkeitenverzicht bleibt es bei dem Gewicht. Habe auch bereits schon das Medikament gewechselt, ist dennoch gleichgeblieben. Ich würde damit klar kommen, denn mental geht es mir so gut wie noch nie. 


Meinem Freund gefällt meine Figur nur offensichtlich gar nicht. Ab und an fallen mal so ein paar Bemerkungen in diese Richtung, letztens sagte er sogar bei meinen Beinen müsse ich einen Rock tragen der über die Knie geht, es würde sonst nicht aussehen. 


Wir haben auch schon drüber geredet, er redet sich dann raus, dass es ihn nicht stört, er mich liebt egal wie ich aussehe, etc.. 
aber seit der Gewichtszunahme bekomme ich überhaupt keine Komplimente mehr, und er ist immer weniger für sex zu begeistern. 


Ich fühle mich deswegen total unwohl neben ihm und mag auch schon gar nicht mehr versuchen ihn „zu verführen“, weil zu oft kam dass er gerade nicht in Stimmung sei.. vor der Gewichtszunahme war es jedoch täglich bei uns normal.. jetzt alle 2 Wochen mal. 


Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll..

 

Ich verurteile deinen Partner nicht dafür, dass du ihm offenbar nicht mehr so gefällst. Er hat dich anders kennengelernt und kann da aus seiner Haut offenbar nicht heraus. Er weiß ja auch, dass es dir aufgrund der Medikamente gut geht und dass er so gesehen wohl kaum fordern kann, dass die sie nicht mehr nimmst. Das will er vermutlich auch gar nicht. Aber er hat auch gar keine Möglichkeit offen zu sagen, wie es ihm mit seiner optisch veränderten Freundin geht, ohne dass er in einem ganz üblen Licht erscheint. Deshalb schleicht er auch wie die Katze um den heißen Brei herum, anstatt unumwunden zu sagen, was Sache ist.

Es ist aber in der Tat so, dass da sehr viele Menschen um einiges entspannter sind, wenn der Partner in der von dir geschilderten Größenordnung zunimmt, umso mehr noch wenn es sich um eine gesundheitsbedingte Veränderung handelt. 

Dein Partner kann vermutlich aber auch nicht ändern, dass du ihm einfach nicht mehr so gut gefällst. Ist eine verzwickte Situation. 

3 LikesGefällt mir
7. Juli um 15:48

Jeder Mensch hat seine persönlichen Vorlieben und Abneigungen. Deshalb kann man deinem Freund auch keinen Vorwurf machen, dass 15 kg+ auf ihn einen geringeren Reiz ausüben. Sexuelle/köperliche Anziehung lässt sich nicht bzw. nur bedingt steuern. Und dein Freund findet eben sehr schlanke bzw. dünne Frauen attraktiv.

Das heißt allerdings nicht, dass du für eine Lösung des Problems verantwortlich bist und nun auf Biegen und Brechen abnehmen musst. Deine mentale Gesundheit muss ganz klar an erster Stelle stehen. Und es ist toll, dass es dir seit Einnahme der Medikamente so viel besser geht. 

Es ist Zeit für ein offenes Gespräch ohne Ausreden. Wenn seine Gedanken ständig um dein Gewicht kreisen und er dich nicht mehr attraktiv findet, ist es nun mal so. Dann sollte er jedoch die notwendigen Konsequenzen ziehen. Und zwar jetzt und nicht erst nach fünf weiteren Jahren des Nörgelns. Ebenso musst du endlich entscheiden, ob du weiterhin einen Mann an deiner Seite haben möchtest, bei dem du dich unwohl fühlst. 

2 LikesGefällt mir
7. Juli um 16:32

JEDER Mensch wird sich verändern, das nennt sich auch altern, leben, kein Mensch bleibt statisch so wie er ist. Der gute Mann sollte am besten gar keine Beziehung eingehen, wenn er jegliche Veränderungen, also das Leben an sich nicht ertragen kann. Vielleicht sollte er ein Foto einer Frau heiraten, das kann er sich dann an die Wand hängen und das bleibt so wie es ist, bekommt keine Falten und nimmt nicht zu.

2 LikesGefällt mir
7. Juli um 18:29
In Antwort auf ketura_20447089

Dein Freund hat entweder einen Anorexie Fetisch oder ist ein Pädo oder im schlimmsten Fall sogar beides. Verlass ihn, er ist es nicht wert, er wird niemals zu dir stehen. Stell dir vor ihr bekommt Kinder, dein Körper wird sich total verändern, er kommt ja jetzt schon nicht drauf klar, dass du NORMAL aussiehst, was macht er dann erst wenn du Kinder geboren hast?

Totaler Nichtsnutz, tu dir das nicht an.

Klar, jeder Mann der auf schlanke Frauen steht hat pädophile Neigungen.

Ich habe auch Gr S, das ist eine ganz normale Konfektionsgröße und hat überhaupt nichts mit Kindergröße zu tun. BMI absolut im Normbereich. Und zwischen Anorexie und Gr 36 liegen Welten. Ich habe vor kurzem eine Frau gesehen die defintiv krank war, und die hatte die gleich Statur wie mein 12-jähriger Sohn, da passt auch keine Gr 36, da es viel zu groß ist. Ich finde es immer schlimm, wie über schlanke Mensche geurteilt wird, aber bei Dicken kommen hier alle an und werden aggressiv. Pädophil, kindliche Statur, Anorexie. Das sollte man mal über Menschen schreiben die Konfektionsgr 40/42 tragen. Vorallem das mit den pädophilen Neigungen find ich wirklich unter der Gürtellinie!  Als Frau muss man nicht immer Konfektionsgr 40/ 42 tragen, viele sind eben zart gebaut, bei mir ist das auch so. Ist das so schlimm? Zudem fühle ich mich wohl mit meiner Größe. Bei der TE war dies ja auch der Fall, bis zur Medikamenteneinnahme. Aber egal, das ist jetzt ein anderes Thema.

@ TE, dein Wohlbefinden geht definitiv vor! GR M ist ein normale Kleidergröße, und du hast nicht zugenommen, weil du mit einer Tüte Chips auf der Couch rumlungerst und dich nicht mehr bewegst, sondern weil du Medikamente nimmst. Und bei manchen Medikamenten wirkt sich dies eben auf die Figur, Haut etc, aus.

Auf Dauer wirst du mit ihm nicht glücklich werden. Es macht nämlich schon einen großen Unterschied ob ich zunehme, weil ich mich ungesund ernähre und mich zu wenig bewege, oder weil ich Medikamente nehmen muss. Bei Kortison ist dies ja auch oft der Fall.
Wenn er nicht hinter dir steht und ihm dein Wohlergehen weniger interessiert als deine Figur, dann lass ihn ziehen. Ich kann verstehen, wenn Mann auf schlanke, mollige, langbeinige, blonde oder vollbusige Frauen steht. Das ist alles absolut okay, aber wenn man krankheitsbedingt zunimmt, Haare verliert oder Hautausschläge bekommt, dann ist das nunmal so und sollte der Liebe nicht im Wege stehen. Ich mag auch keine Glatzen, aber ich würde meinen Mann nicht verlassen, wenn sein Haar plötzlich lichter werden würde. Innerhalb einer Beziehung verändert man sich eben. Wir bleiben alle nicht ewig jung, schön und gesund. Ob so jemand auf Dauer auch wirklich der Richtige ist?
Alles Gute für dich

Und denk daran, deine Gesundheit und dein Wohlbefinden ist eines der wichtigsten Dinge überhaupt. Das sollte man sich von keinem Menschen kaputtmachen lassen.

5 LikesGefällt mir
7. Juli um 20:07
In Antwort auf dedeern

Hallo miteinander.


Frage. Ich weiß nicht mal wie ich die genau klassifizieren soll. 
Es ist so, ich war mein Leben lang immer sehr schlank ohne etwas dafür zu tun. Kleidergröße XS-S. In diesem „Format“ hat mein Partner mich auch vor 2,5 Jahren kennengelernt. 
Nun nehme ich seit 1 Jahr antidepressiva, und habe dadurch 15 Kilo zugenommen. Aktuelle Kleidergröße M.
Ich selbst fühle mich nicht wohl damit, aber auch bei mehr Bewegung und weniger Essen sowie Süßigkeitenverzicht bleibt es bei dem Gewicht. Habe auch bereits schon das Medikament gewechselt, ist dennoch gleichgeblieben. Ich würde damit klar kommen, denn mental geht es mir so gut wie noch nie. 


Meinem Freund gefällt meine Figur nur offensichtlich gar nicht. Ab und an fallen mal so ein paar Bemerkungen in diese Richtung, letztens sagte er sogar bei meinen Beinen müsse ich einen Rock tragen der über die Knie geht, es würde sonst nicht aussehen. 


Wir haben auch schon drüber geredet, er redet sich dann raus, dass es ihn nicht stört, er mich liebt egal wie ich aussehe, etc.. 
aber seit der Gewichtszunahme bekomme ich überhaupt keine Komplimente mehr, und er ist immer weniger für sex zu begeistern. 


Ich fühle mich deswegen total unwohl neben ihm und mag auch schon gar nicht mehr versuchen ihn „zu verführen“, weil zu oft kam dass er gerade nicht in Stimmung sei.. vor der Gewichtszunahme war es jedoch täglich bei uns normal.. jetzt alle 2 Wochen mal. 


Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll..

 

Liebe TE, da es hier wohl Missverständnisse gibt, wie groß, alt und schwer bist du bitte?

Gefällt mir
8. Juli um 7:39
In Antwort auf ketura_20447089

Liebe TE, da es hier wohl Missverständnisse gibt, wie groß, alt und schwer bist du bitte?

Ich bin 33, 1,61 groß und wiege jetzt 69 Kilo. 
zu Beginn waren es 54 Kilo.. 

Gefällt mir
8. Juli um 7:51
In Antwort auf dedeern

Ich bin 33, 1,61 groß und wiege jetzt 69 Kilo. 
zu Beginn waren es 54 Kilo.. 

So wie ich das sehe, warst du Anfangs normalgewichtig. Jetzt hast du leichtes Übergewicht, das aber auch noch ok ist. 

Weiter zunehmen solltest du allerdings nicht.

1 LikesGefällt mir
8. Juli um 8:10
In Antwort auf poul_18703972

Klar, jeder Mann der auf schlanke Frauen steht hat pädophile Neigungen.

Ich habe auch Gr S, das ist eine ganz normale Konfektionsgröße und hat überhaupt nichts mit Kindergröße zu tun. BMI absolut im Normbereich. Und zwischen Anorexie und Gr 36 liegen Welten. Ich habe vor kurzem eine Frau gesehen die defintiv krank war, und die hatte die gleich Statur wie mein 12-jähriger Sohn, da passt auch keine Gr 36, da es viel zu groß ist. Ich finde es immer schlimm, wie über schlanke Mensche geurteilt wird, aber bei Dicken kommen hier alle an und werden aggressiv. Pädophil, kindliche Statur, Anorexie. Das sollte man mal über Menschen schreiben die Konfektionsgr 40/42 tragen. Vorallem das mit den pädophilen Neigungen find ich wirklich unter der Gürtellinie!  Als Frau muss man nicht immer Konfektionsgr 40/ 42 tragen, viele sind eben zart gebaut, bei mir ist das auch so. Ist das so schlimm? Zudem fühle ich mich wohl mit meiner Größe. Bei der TE war dies ja auch der Fall, bis zur Medikamenteneinnahme. Aber egal, das ist jetzt ein anderes Thema.

@ TE, dein Wohlbefinden geht definitiv vor! GR M ist ein normale Kleidergröße, und du hast nicht zugenommen, weil du mit einer Tüte Chips auf der Couch rumlungerst und dich nicht mehr bewegst, sondern weil du Medikamente nimmst. Und bei manchen Medikamenten wirkt sich dies eben auf die Figur, Haut etc, aus.

Auf Dauer wirst du mit ihm nicht glücklich werden. Es macht nämlich schon einen großen Unterschied ob ich zunehme, weil ich mich ungesund ernähre und mich zu wenig bewege, oder weil ich Medikamente nehmen muss. Bei Kortison ist dies ja auch oft der Fall.
Wenn er nicht hinter dir steht und ihm dein Wohlergehen weniger interessiert als deine Figur, dann lass ihn ziehen. Ich kann verstehen, wenn Mann auf schlanke, mollige, langbeinige, blonde oder vollbusige Frauen steht. Das ist alles absolut okay, aber wenn man krankheitsbedingt zunimmt, Haare verliert oder Hautausschläge bekommt, dann ist das nunmal so und sollte der Liebe nicht im Wege stehen. Ich mag auch keine Glatzen, aber ich würde meinen Mann nicht verlassen, wenn sein Haar plötzlich lichter werden würde. Innerhalb einer Beziehung verändert man sich eben. Wir bleiben alle nicht ewig jung, schön und gesund. Ob so jemand auf Dauer auch wirklich der Richtige ist?
Alles Gute für dich

Und denk daran, deine Gesundheit und dein Wohlbefinden ist eines der wichtigsten Dinge überhaupt. Das sollte man sich von keinem Menschen kaputtmachen lassen.

Danke Julia, dass auch jemand vernünftig argumentiert! Der hilfreich Button ist ja leider verschwunden...
Wir reden hier über eine Gewichtszunahme von fast 30%! Ein bisschen genörgelt hat er. Trotzdem lese ich an keiner Stelle heraus, dass der Freund sein ästhetisches Empfinden über die Gesundheit seiner Partnerin gestellt hätte. Die Unterstellungen sind mal wieder phänomenal...
Ich glaube, der Freund kämpft selbst mit seiner Einstellung, kann aber nun mal nicht aus seiner Haut. Ich stimme Julia zu, da gehört drüber geredet und Nägel mit Köpfen gemacht. Den Freund zu verdammen, weil ihm ein bestimmter Typ Frau gefällt, halte ich für bescheuert.

3 LikesGefällt mir
8. Juli um 10:56

Du hast nicht ein Problem, eher im Gegenteil. Dir geht es besser. Punkt und das ist was Zählt.

Das sich Männer wie Frauen, im laufe einer Ehe - Partnerschaft nicht nur vom Gewicht / der Figur ändern, sollte IHM bewusst sein.
Bei dir steckt ein wichtiger Grund dahinter. 
Sollte er bei seinen Bild von dir als XS/S Figur im Kopf stehen gelieben sein, ist er kaum der Mann mit dem es auf Dauer gut geht. 
Auch muss er einsehen, dass Du deine Figur nicht mutwillig geändert hast.
Seine Art des "Sexentzuges" - voll daneben. 

2 LikesGefällt mir
8. Juli um 17:28

Ich verstehe dich. Ich habe drei Kinder und die letzten beiden haben gerade mal einen Abstand von 12 Monaten. 
Meine Figur hat sich sehr verändert und mein Mann hat mir zwar noch nie auch nur einen dummen Spruch gedrückt aber ich fühle mich auch unattraktiv.
Ich fange jetzt wieder mit Sport an und hoffe es ändert sich etwas.

Du hast eine Krankheit und brauchst diese Medikamente. Dein Freund kann nichts dafür, wenn er deine Figur jetzt nicht mehr so attraktiv findet aber wenn man richtig liebt sollte man eben durch dick und dünn gehen... Ich weiß schlechter Wortwitz. 
Aber einen Menschen macht so viel mehr aus als15 kg hin oder her. 

Seine Sprüche sollte er sich echt kneifen, du kannst nichts dafür und er hat kein Recht dich zu verletzen

1 LikesGefällt mir
9. Juli um 15:50

15 kg Gewichtszunahme sind nicht normal, egal, um welche Medikamente es sich handelt.
Antidepressiva sind auch nicht ganz unbedenklich. Mir wurden vor Jahren auch mal welche in einer schwierigen Zeit verschrieben und ich habe sie nicht gut vertragen (Müdigkeit, Überdrehtheit, Gereiztheit, schwitzen, aber keine so massive Gewihtszunahme). Deshalb habe ich sie dann bald wieder abgesetzt und meine Probleme anders in den Griff bekommen.

Du solltest deiner Gesundheit, nicht deinem Freund, zuliebe, mit deinem Arzt noch einmal reden. Vielleicht gibt es ein anderes Medikament, bei dem du nicht so massiv zunimmst? Vielleicht brauchst du auch gar keine Medikamente? Die besten"Antidepressiva" sind meiner Meinung nach Haustiere und Sport mit guter, rockiger Musik. Also: Musik aufdrehen und zügig loslaufen oder losjoggen. Oder wie wäre Gymnastik mit Musik im Fitnessstudio oder Zumba? Das ist  auch gut für die Stimmung. (Wenn du möchtest akann ich dir ein paar Links zu  Videos schicken. Am  besten ist das aber in der Gruppe.) Sport ist eine gute Ergänzung zu einer Psychotherapie. Natürlich weiß ich nicht, wie schwer bei dir die ERkrnakung ist udn obd as ausreicht.

Nun zu deinem Freund: leider gibt es Männer, denen das Gewicht bzw Aussehen sehr wichtig ist. Es wurde richtig bemerkt: wie ist das nach einer Geburt? Ich bin schwanger und weiß, dass ich danach noch Geschwabbel haben werde. Meinem Mann ist das selbstverständlich egal. Wir haben uns geeinsam "after baby bellies" angeschaut... Er hat übrigens einiges zugenommen in unserer Beziehung und Ehe seit 16 Jahren, über 10 kg insgesamt. Mir ist es wirklich egal und ich bemerke ein paar Kilos mehr bei ihm gar nicht.
Sag ihm, dass dich sein Gerede verletzt und dass du selbst unter deiner Zunahme leidest. Vielleicht solltest du mal ein bis zwei Wochen dich rar machen und mal keine Zeit für ihn haben...
Noch ein Tipp: Aussehen ist weit mehr als Figur. Achte bewusst auf dein Aussehen: Ziehe dich hübsch und vorteilhaft an, schminke dich dezent, trage schönen Modeschmuck.Dann fühst du sdich selbst gut und andere finden dich auch schön. Warte mal ab, was für Wunder ein paar Blicke von Mänenrn bei deinem Freund bewirken können... Und: lächle nett zurück!

Alles Gute!

2 LikesGefällt mir