Home / Forum / Liebe & Beziehung / Feste Beziehung, aber ich liebe einen anderen!

Feste Beziehung, aber ich liebe einen anderen!

30. November 2009 um 14:37

Hallo Zusammen!

Ich weiß momentan nicht mehr ein noch aus. Ich bin seit fast 6 Jahren in einer festen Partnerschaft. Am Anfang war ist sehr glücklich, doch, wie es sicherlich einige kennen, wenn nach einiger Zeit die rosarote Brille abgelegt wird, kommt der Alltag. So geht das jetzt ca. 5 Jahre und ich bin sehr unglücklich in der Beziehung. Wie soll ich das beschreiben? Mein Freund hat vielles, was mich total stört. Er ist arbeitslos, sitzt den ganzen Tag vor dem PC und trinkt sein Bier. Er macht keine Komplimente, ist nicht wirklich romantisch.. Ich könnte immer so weitermachen. Nur mein größtes Problem jetzt:

Ich habe nach 6 Jahren einen alten Bekannten getroffen, wir waren zwar nie richtig zusammen, aber wir hatten eine tolle Zeit und er war auch mein Erster! Seit dem hab ich mein Herz an ihn verloren, doch irgendwann, haben wir uns einfach aus den Augen verloren. Irgendwie habe ich meinen Freund dann kennen gelernt und er hat eine andere kennen gelernt. Ich hab immer an ihn gedacht und ich habe so gelitten, weil ich ihn nirgendwo finden konnte. Er hatte seine Nummer gewechselt und naja.. So.. nun habe ich ihn vor ca. einem halben Jahr wieder gesehen. Und mein Herz ist in Flammen geraten. Mit nur einem Blick hat er mich verzaubert.. Haleluja, außer dem ist er ein total sympatischer Mann geworden und naja, ich bin auch gewachsen.

Dann haben wir unsere Nummer getauscht und smsen uns jeden Tag und wenn wir uns (leider so selten) treffen, können wir die Hände nicht voneinander lassen. Er sagt, dass ich so eine hübsche Frau geworden bin und dass ich verdammt gut küssen kann. Wenn ich ihn küsse, verfalle ich in so eine Art Extase, dass ist unbeschreiblich. Und wenn er mich dann anfässt, ich kriege überall Gänsehaut und weiche Knie.. Unglaublich.. Aber mehr war da nicht, allein schon von beiden Seiten, weil wir beide noch in festen Partnerschaften sind. Er sagt mir auch so oft, dass er nicht beschreiben kann, was mit ihm los ist und dass ich wie ein Magnet auf ihn wirke. Er macht mir so viele Komplimente, hört mir zu, schenkt mir Blumen und Kleinigkeiten, Pralinen.. (was mein Freund nie gemacht hat, erst recht nicht einfach so)

Aber warum bin ich noch mit ihm zusammen? Ist es die Gewohnheit? Ich habe sonst keine Erfahrung mit Beziehungen, doch ich weiß eins, dass diese Beziehung mir nicht gut tut. Ich kann die Nähe meines Freundes nicht ertragen und doch tuhe ich nichts? Kann mir jemand sagen, warum? Ist es denn besser sich zu trennen? Ich will aber nicht egoistisch erscheinen, weil ich nur das will, was ich brauche.. Ich brauche keinen Jungen, ich will einen Mann, ich will diesen Mann. Sagt mir, was ich machen soll.

So, fürs erste bin ich ganz froh, mein Herz ausgeschüttet zu haben und es geht mir etwas besser. Hoffe auf zahlreiche, hilfreiche Antworten.. Ich will jede Meinung hören.. Auch Männer erwünscht. Egal ob positiv oder Negativ. Ich brauche nur eure Hilfe.

Danke

Mehr lesen

30. November 2009 um 14:58

Deine Antwort die hören willst,
hast Du ja selber schon geschrieben: ich will diesen Mann.
Übrigens, auch wenn Deine feste Beziehung am PC sitzt, sein Bier trinkt und arbeitslos ist, diese Bemerkung finde ich echt unmöglich: ich kann die Nähe meines Freundes nicht ertragen.
Yvi

Gefällt mir

30. November 2009 um 15:05
In Antwort auf yvi011

Deine Antwort die hören willst,
hast Du ja selber schon geschrieben: ich will diesen Mann.
Übrigens, auch wenn Deine feste Beziehung am PC sitzt, sein Bier trinkt und arbeitslos ist, diese Bemerkung finde ich echt unmöglich: ich kann die Nähe meines Freundes nicht ertragen.
Yvi

Sorry
Ok, ja die Bemerkung war vielleicht etwas hart ausgedrückt.. Aber irgendwo stimmt sie, mehr oder weniger. Wir können nicht mehr zärtlich zueinander sein. Ich kann auch nicht mehr so intim mit ihm sein, und ich konnte es auch noch nie richtig. Er hat genauso wenig Erfahrung mit Frauen, auch wenn er sich viel Mühe macht. Ich kann mich nicht auf ihn einlassen, mich fallen lassen und es geniesen. Es geht nicht mehr...

Ich habe Angst vor der Trennung. Ich habe Angst wie er reagiert, wie mein Umfeld reagiert.. Es ist so verdammt schwer. Ich kann nicht sagen, wie ich nach Außen wirke..

Gefällt mir

30. November 2009 um 15:20
In Antwort auf malischka007

Sorry
Ok, ja die Bemerkung war vielleicht etwas hart ausgedrückt.. Aber irgendwo stimmt sie, mehr oder weniger. Wir können nicht mehr zärtlich zueinander sein. Ich kann auch nicht mehr so intim mit ihm sein, und ich konnte es auch noch nie richtig. Er hat genauso wenig Erfahrung mit Frauen, auch wenn er sich viel Mühe macht. Ich kann mich nicht auf ihn einlassen, mich fallen lassen und es geniesen. Es geht nicht mehr...

Ich habe Angst vor der Trennung. Ich habe Angst wie er reagiert, wie mein Umfeld reagiert.. Es ist so verdammt schwer. Ich kann nicht sagen, wie ich nach Außen wirke..

Sprich Deinen Partner doch mal an,
redet doch mal drüber. Probiere ihm verständlich zu machen was Dich an der Beziehung stört. Wer weiss was dabei raus kommt. Vielleicht sieht er ja auch einige Dinge anders wie vor Jahren. Probiert ruhig darüber zu sprechen, ohne Vorwürfe. Und es wird Dir wahrscheinlich auch gar nicht so sehr darum gehen dass er am PC sitzt und so, ich denke mehr die Gefühle. Probier in Dich zu gehen und für Dich selbst heraus zu finden was Du eigentlich noch für ihn fühlst, was Dich an der Partnerschaft festhalten lässt. Die Lösung kommt leider nicht von selbst. Und es wird auch schwer sein den "richtigen" Moment für solch ein Gespräch zu finden. Aber es wird nötig sein. Du merkst ja selbst dass es so nicht weiter gehen kann.

Aber wenn Du wirklich unglücklich bist, solltest Du Dich trennen. Du sagst selber grade wieder: es geht nicht mehr. Angst vor der Trennung, das kann ich verstehen. Angst wie er reagiert, kann ich auch verstehen. Wie das Umfeld reagiert? Hört sich blöd an, aber das ist egal. Es geht um Dich und Deinen Partner, um eure Beziehung.

Und bevor Du mit dem anderen Mann etwas anfängst, sei Dir sicher das er aus seiner Beziehung raus ist. Nicht dass er Dich nachher mit Argumenten vertröstet von wegen er trennt sich ja demnächst. Vielleicht sollte er auch mal über seine Beziehung nachdenken.

Gefällt mir

30. November 2009 um 22:41

Befreie dich!
Du bist nicht egoistisch, wenn du dich trennst. Warum sollte das egoistisch sein? Egoistisch bist du, wenn du bei ihm bleibst, weil du nicht allein sein möchtest. Aus Angst, "partnerlos" zu sein oder aus lieber Gewohnheit heraus oder weil es lästig ist, allen zu erklären, dass du dich getrennt hast und warum. Aber wenn Liebe erloschen ist, dann ist sie eben weg und dann ist es Zeit, neue, getrennte Wege zu gehen.
Es ist auch wichtig für ihn. Denn auch er hat ein Recht darauf, sich zu entwickeln und eine neue Frau bringt auch ihn voran, vestehst du? Außerdem sollte er eine Chance haben, wirklich geliebt zu werden. Das blockierst du, denn du hältst ihn "besetzt".

Das Leben liegt doch noch vor dir. Willst du es dir kaputt machen, indem du Zeit mit jemandem verbringst, dessen Nähe du manchmal nicht ertragen kannst?
Du warst 16 als du mit deinem Freund zusammen gekommen bist. Man entwickelt sich sein ganzes Leben lang, aber besonders intensiv und schnell in diesem Alter. Ihr habt euch auseinanderentwickelt, ihr gehört nicht mehr zusammen.

Befreie dich. Völlig unabhängig davon, was aus der Geschichte mit dem anderen wird.

Wenn du den anderen wirklich willst, dann musst du ihn auf Abstand halten, solange er in seiner Beziehung steckt. Denn er wird dort nicht abspringen, wenn er dich haben und seine gewohnte Umgebung behalten kann.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen