Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fernbeziehung - wenig Zeit für mich

Fernbeziehung - wenig Zeit für mich

12. Mai 2018 um 7:56

Hallo!

Das Thema gibt es hier wahrscheinlich schon, aber in der extreme, weiß ich nicht, ob es schon bei jemanden aufgetreten ist. Vielleicht ist dies auch nur mein Empfinden?

Mein Freund und ich führen schon 2 Jahre eine Fernbeziehung, es war zwischendurch mit Krisen besehen, doch wir lieben uns und kämpfen wirklich umeinander und füreinander.

Nun ist mein Freund umgezogen, es hat nichts an der Entfernung geändert.
Anfangs hatte er, aufgrund dessen, weniger Zeit für mich. Ebenso wegen des Studiums und seinem Hobby, womit er nun Geld verdienen könnte.

Umzug, Studium, Hobby("Nebenjob" und für ihn Leidenschaft)

Nun ist dem so, dass ich erst gar nicht damit zurechtkam, ich habe viel geweint am Telefon und auch alleine, ohne, dass er davon weiß und habe mir trotzdessen immer wieder gesagt, irgendwie muss es ja gehen.
Jetzt ist es auch besser geworden. Ich habe es lieben gelernt, mehr alleine zu tun. Ich habe daraus wirklich gelernt und gehe meinen Interessen jetzt auch wieder viel mehr nach, was wunderbar ist.

Doch trotzdem bin ich enttäuscht, wenn er dann mal Zeit hat und in diesen Momenten nicht immer anruft. Wenn es ihm scheinbar reicht eine Stunde in der Woche zu telefonieren, trotz Fernbeziehung und, obwohl er ja scheinbar doch mal Zeit hätte.

Wenn ich das anspreche, ist er oft nur noch schlecht gelaunt. Also weiß ich, wenn ich das Problem für mich nicht löse, dann werde ich Schluss machen müssen.

Manchmal fragt er auch bloß "Und sonst?" und erwartet dann scheinbar, dass dies ausreichen würde, dass ich wirklich was erzähle oder, dass es zum Gespräch kommt. Mir ist das zu oberflächlich. Ich frage schon allein oft konkreter, um dem anderen das Gefühl zu geben, hey ich liebe dich, bitte zeig mir, wie es dir geht.

Wie kann ich noch besser mit der Situation umgehen?

Mehr lesen

12. Mai 2018 um 14:32

Nicht möglich momentan und möchte er erstmal nicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2018 um 14:34

Es sind 5 Stunden zu ihm, wir sehen uns 1-2 Mal im Monat.

Wegen des Studiums.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2018 um 14:35

Er ist mir eben sehr wichtig und wäre das nicht so, dann würden wir uns auch verstehen und irgendwie denke ich, dass niemand wieder so sein wird, wie er.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2018 um 14:37
In Antwort auf 4nonym

Hallo!

Das Thema gibt es hier wahrscheinlich schon, aber in der extreme, weiß ich nicht, ob es schon bei jemanden aufgetreten ist. Vielleicht ist dies auch nur mein Empfinden?

Mein Freund und ich führen schon 2 Jahre eine Fernbeziehung, es war zwischendurch mit Krisen besehen, doch wir lieben uns und kämpfen wirklich umeinander und füreinander.

Nun ist mein Freund umgezogen, es hat nichts an der Entfernung geändert.
Anfangs hatte er, aufgrund dessen, weniger Zeit für mich. Ebenso wegen des Studiums und seinem Hobby, womit er nun Geld verdienen könnte.

Umzug, Studium, Hobby("Nebenjob" und für ihn Leidenschaft)

Nun ist dem so, dass ich erst gar nicht damit zurechtkam, ich habe viel geweint am Telefon und auch alleine, ohne, dass er davon weiß und habe mir trotzdessen immer wieder gesagt, irgendwie muss es ja gehen.
Jetzt ist es auch besser geworden. Ich habe es lieben gelernt, mehr alleine zu tun. Ich habe daraus wirklich gelernt und gehe meinen Interessen jetzt auch wieder viel mehr nach, was wunderbar ist.

Doch trotzdem bin ich enttäuscht, wenn er dann mal Zeit hat und in diesen Momenten nicht immer anruft. Wenn es ihm scheinbar reicht eine Stunde in der Woche zu telefonieren, trotz Fernbeziehung und, obwohl er ja scheinbar doch mal Zeit hätte.

Wenn ich das anspreche, ist er oft nur noch schlecht gelaunt. Also weiß ich, wenn ich das Problem für mich nicht löse, dann werde ich Schluss machen müssen.

Manchmal fragt er auch bloß "Und sonst?" und erwartet dann scheinbar, dass dies ausreichen würde, dass ich wirklich was erzähle oder, dass es zum Gespräch kommt. Mir ist das zu oberflächlich. Ich frage schon allein oft konkreter, um dem anderen das Gefühl zu geben, hey ich liebe dich, bitte zeig mir, wie es dir geht.

Wie kann ich noch besser mit der Situation umgehen?

Natürlich schreiben wir auch innerhalb der Woche, aber ich wünsch mir eben auch mal Telefonate...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2018 um 15:59

Ja, so denke ich auch. Ich habe schon vermutet, wenn ich hier einen Beitrag leiste, wird es schnell dazu kommen, dass viele sagen, boah was für ne Beziehung, das ist doch gar keine!

Aber man muss das so/kann das so differenziert betrachten und das ist das Ding. Ich hab es für mich nun auch als positiv erfahren, mehr Zeit für mich hier zu erleben. Doch vorhin war ich dann auch wieder sauer, als ich sah, er würde ne Serie schauen (per Whatsapp sah ich es), statt mal anzurufen. Ich ruf erstmal nicht mehr an. 

Zurzeit bin ich so vernünftig geworden, aber gleichzeitig vielleicht auch weniger ihm nah...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2018 um 16:34

Also es ist auch so, dass er nur über das Internet Freunde hat, real wirklich wenig Kontakte, also echt nur mal... und das sind dann halt Bekannte. Aber keine Ahnung, ob er deswegen vielleicht weniger Redebedarf hat.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2018 um 18:09

Mit denen redet er gar nicht, glaub ich...
hat er mal, das war halt freundschaftlich, denk ich, mit bisschen ärgern so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2018 um 20:06

besser bewusst über dinge reflektieren statt verdrängen? was soll der dämliche kommentar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Es lief sehr schlecht und jetzt ist es besser
Von: 4nonym
neu
28. Juli 2018 um 23:55
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper