Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fernbeziehung und keine Ende in Sicht...

Fernbeziehung und keine Ende in Sicht...

12. Juli 2014 um 23:58

Hi ihr,
ich bin mit meinem Freund jetzt bereits 5 Jahre zusammen und haben uns in unserer gemeinsamen Heimatstadt kennen gelernt. Ich habe zu dem Zeitpunkt meine Ausbildung gemacht u er war in einer Übergangsphase, wollte dann sein Studium beginnen. Er ist mein erster so richtiger Freund (also auch beim Sex). Nach etwa 1,5 Jahren hat er allerdings sein Studium abgebrochen und musste auf Drängen seiner Eltern endlich etwas Richtig! Anfangen u das hat ihn 400km weit weg geführt. Ich war immer noch in der Ausbildung und natürlich wenig begeistert, wollte NIE eine Fernbeziehung, aber dann dachte ich mir, ich hab ihn lieb u wenns nicht klappt, dann entfernt man sich voneinander, dann ist es vielleicht einfacher Schluss zu machen (nicht besonders entscheidungsfreudig,ich weiß) Zu Beginn lief die Fernbeziehung auch besser als ich jemals gedacht hab, nix mit entfernen, wir haben mehr Zeit miteinander verbracht, als zu der Zeit vorher. Ich hatte mich zwischendurch auch bei ihm beworben, aber es hat sich nie etwas "gutes" ergeben. Im letzten Jahr war ich dann soweit mich von ihm zu trennen. ich hab ihn sehr lieb, sieht gut aus, wir können lachen, können guten Sex haben, aber er ist so verdammt gemütlich, ich bin auch manchmal gemütlich, aber ich will auch mal was machen. Alles was ich gern mach, macht er nicht so gern, ich will nicht immer ewig jemanden überreden müssen etwas zu machen, ich will auch mal zu etwas animiert werden, wir haben keinen gemeinsamen Freundeskreis (ich habe wenige gute Freunde, er viele gute Bekannte, bei ihren Treffen wir immer getrunken (also wirklich viel) ich trink auch mal was,bin keine heilige, aber ich mags auch mal ohne oder mit wenig alkohol,wenn wir mit seinen Leuten weg sind, dann will er immer abends noch ewig bleiben, daher gehe ich schon gar nicht mehr mit, weil ich dann entweder auf ihn warten muss oder alleine heim gehen kann. Das tut mir schon ziemlich weh,wenn ich meine Freundin und ihren Freund sehe, der alles für sie macht. Wenn ich ihm das sage, dann meint er, er sei auch schon meinetwegen daheim geblieben oder eher mitgegangen, oder er fragt, ob ich ihn einsperren will. (Ich habe da schon oft drüber nachgedacht und wenn ich das jetzt so schreibe, weiß ich nicht warum ich das noch mit mir machen lasse). Jedenfalls hatten wir letztes Jahr ein ernstes Gespräch, wo ich ihm all das gesagt habe u er meinte er sieht das nicht so kritisch, aber wenn ich Schluss machen will soll ich das machen, er wird es nicht tun. wir haben lange geredet und es weiter miteinander versucht, es hat sich auch einiges verbessert und ich war echt glücklich, das wir miteinander gesprochen haben. Jetzt fast 1 Jahr später, ich habe gerade ein Studium angefagen (Fernsituation ändert sich nicht wirklich) ist es fast wieder wir vor dem Gespräch.
Beim Sex war zuerst er eher der erfahrenere u somit zunächst aktivere, aber ich habe mich auch immer mehr getraut auszuprobieren. Ich versuche auch jetzt immer mal was anderes zu versuchen und habe das Gefühl, dass er mit dem "Standard" zufrieden ist (also wenn ich was mache findet er es toll, aber was bekommen ich dafür?) In den letzten Wochen, Monaten keimt in mir immer häufiger der Gedanke auf, auch mal etwas härtere Sachen zu probieren, ich bin mir nicht sicher, ob er der Typ dafür ist, woher soll ich das wissen? woher soll ich wissen, ob ich wirklich drauf stehe oder ob das nur die Fantasie ist. Woher soll ich wissen,ob ich mit ihm für IMMER zusammen bleiben will?
soo jede Menge Gedanken, ich weiß auch nicht so richtig was ich hier will, aber gerade, das mit dem Sex, kann ich nicht wirklich gut mit jemanden besprechen, ich wollt einfach mal alles los werden und ein paar andere Meinungen hören.

Mehr lesen

13. Juli 2014 um 0:48

Hmm
also bei dem Sex-Thema müsstet ihr doch nach 5 Jahren in der Lage sein darüber zu reden? Anders wirst du wohl nicht rausbekommen, wie er sich das vorstellt. Frag ihn doch einfach mal was er gerne ausprobieren möchte...

Und wissen ob man mit jemandem immer zusammen bleibt, kann keiner. Aber noch eine andere Frage: Haben sich denn die anderen 'Problemchen' mittlerweile gebessert? Scheint ja doch eine Menge zu sein, was sich da zusammenstaut...

Gefällt mir

13. Juli 2014 um 1:10

Erst mal Danke für eure Antworten

ich denke, dass ich kein Problem damit habe ihm das mit dem Sex zu sagen (oder zu zeigen), momentan ist es nur schwierig, da wir uns seit 2,5 Wochen nicht mehr gesehen haben.
Ich weiß das Sex nicht alles in einer Beziehung ist, aber ich finde es gehört auch dazu und für mich ist es auch wichtig.

Die anderen Probleme klären sich immer, wenn wir darüber sprechen, dann wird es etwas besser. Letztes Jahr bei dem Gespräch war das so ein richtiger Tiefpunkt unserer Beziehung und ich habe mich sehr gefreut, dass dieses Gespräch so viel gebracht hat, aber im Moment habe ich das Gefühl, dass es wieder bergab geht. Und ich habe keine Lust einmal pro Jahr fast mit meinem Freund Schluss zu machen, damit wieder alles klappt.

Gefällt mir

13. Juli 2014 um 11:07

Danke
das hört sich nach ner guten idee an mit dem abwechseln, ich werd es auf jedenfall mal ausprobieren
hm mit dem näher zusammen sein ists etwas schwierig, er braucht für seinen job ne große stadt sonst findet er keinen job, ich bin froh überhaupt nen platz bekommen zu haben und da wo er wohnt kann ichs mir nicht leisten zu wohnen, als student...
Im Moment versuche ich mich auch voll auf mein Studium zu konzentrieren, da mir das sehr wichtig ist. Er versucht das ja auch zu verstehen, trotzdem hab ich das Gefühl das ich unter Druck gesetzt werde und das wird noch ein paar Jahre gehen, es ist also kein Ende der Ferne in Sicht.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen