Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fernbeziehung starke Sehnsucht und Vermissen

Fernbeziehung starke Sehnsucht und Vermissen

28. Juni um 11:47

Hallo zusammen,

ich bin seit 8 Monaten mit meinem Freund zusammen, wir führen von Anfang an eine Wochenenndbeziehung und die Beziehung läuft sehr gut. Wir verstehen uns super, lachen über diesselben Dinge und mit seinen Freunden komme ich auch sehr gut aus. Er ist der erste Mann mit dem ich mir auch wirklich eine Zukunft vorstellen kann und ihm geht es mit mir genauso. Wir reden oft über eine gemeinsame Zukunft, auch wenn sich das etwas komplizierter gestaltet wird, wenn das Thema Zusammenziehen in ein paar Jahren ernst wird. Aber das ist ein anderes Thema

Sofern wir uns jedes Wochenende sehen, komme ich recht gut mit der Entfernung zwischen uns klar. Unter der Woche arbeite ich und gehe ins Handballtraining, da geht meine Zeit schnell rum und die Vorfreude auf Freitag ist riesig. Wenn es jedoch vorkommt das wir uns am Wochenende nicht sehen können, dann macht mich das schon traurig und ich vermisse ihn wirklich sehr und mir geht es auch, vor allem abends vor dem Schlafen, echt schlecht.

Jetzt ist die Situation leider folgende:
Ich werde kommenden Dienstag operiert. Er kommt Sonntag zu mir und wird mich auch zur OP fahren und sich zu Hause um mich kümmern, da die Operation ambulant stattfindet. Er hat sich extra Urlaub genommen und wollte bis Sonntag bleiben, jedoch muss er am Mittwoch jetzt zu einer Wettkmapfvorbereitung seines Hobbys. Das heißt wir werden uns am Wochenende nicht sehen, das Wochenende darauf auch nicht da dann der Wettkampf stattfindet. Da ich durch die OP nicht Auto fahren darf, kann ich die nächsten 4-5 Wochen nicht zu ihm fahren.
Das habe ich gestern erfahren und mir geht es seitdem einfach nur schlecht. Ich weiß nicht wie ich damit klarkommen soll ihn zweieinhalb Wochen nicht zu sehen. Ich weiß natürlich auch, dass es viele paare gibt die sich Monate lang nicht sehen, aber dafür bin ich einfach nicht geschaffen.

Wenn wir uns nicht sehen, dann hat er immer eine richtig gute Zeit.. er arbeitet unter der Woche, übt sein Hobby aus und trifft sich mit seinen Freunden. Seine ganzen Tage sind verplant und seine Zeit geht schnell rum.
Meine Zeit wird jetzt einfach schrecklich werden, ich bin 4 Wochen alleine zu Hause mehr oder weniger an mein Bett gefesselt und kann nichts unternehmen. Ich kann mein Hobby nicht ausüben, arbeiten gehe ich in diesen vier Wochen auch nicht.
Leider habe ich nicht wirklich viele Freunde, das ist der traurige Part an dem ganzen. Und ich weiß ehrlich nicht wie ich diese Wochen rumbekommen soll. Die Sehnsucht und das Vermissen ist kaum aushaltbar wenn man keine Ablenkung hat

Jedes Mal wenn wir uns nicht sehen und er mir schreibt was er unternimmt und was er für eine coole Zeit hat, fühle ich mich nur schrecklich, denn ich sitze in der Zeit eigentlich immer alleine zu Hause. Das macht mich so unzufrieden mit mir selbst. Ich freue mich das er eine schöne Zeit hat, aber ich wünschte mir einfach ich würde so gut ohne ihn klarkommen wie er ohne mich.
Natürlich schreibt er mir und sagt mir auch das er mich vermisst wenn wir uns solange nicht sehen, aber er kommt in der Zeit so gut klar während ich zu Hause im Bett sitze und so oft an ihn denke.

Ich bin wirklich verzweifelt und weiß nicht wie ich diese "lange" Zeit überstehen soll...

Vielleicht hat ja hier jemand Ratschläge, denn in meinem Umfeld kann ich außer mit meiner Mama mit niemandem sprechen.
Wenn ihr meine Ansicht übertrieben oder lächerlich findet, antwortet bitte gar nicht erst.

Danke

Mehr lesen

28. Juni um 17:28

Das ist absolut nicht übertrieben. So ist das mit den Gefühlen. Mir helfen die klassischen Sachen.
Sowas wie einfach mal die Freundinnen zu sich einladen...je nach Alter auch mal einen schönen Sekt oder ähnliches bereitstellen und einfach mit den Mädels Horrorfilme gucken oder Komoedien...wo du gar nicht groß ins nachdenken kommst.
Ich weiß wie fürchterlich sowas unter der Woche werden kann...je nachdem um was für einen Eingriff es sich handelt...wenn du jetzt wirklich strikte Bettruhe oder ähnliches hast...mir persönlich hilft es das was ich empfinde aufzuschreiben. Hilft aber nicht jedem. Ansonsten irgendwas gucken worüber du tierisch lachen musst. Einfach mal was backen...hört sich blöde an hilft aber echt...und sofern es möglich ist vielleicht auch einfach mal die Musik aufdrehen und tanzen. Und jeden Morgen beim aufstehen sagst du dir immer wieder das der Tag gar nicht so lang ist und das du das beste tust um wieder zu genesen und Spaß an den alltäglichen Dingen zu haben...und sei es Vogelzwitschern. Vielleicht könnt ihr ja Abends per Skype oder so chatten und du stellst das Teil neben dein Bett und ihr haltet die Verbindung aufrecht bis einer eingeschlafen ist. Auch das hilft.

Hapuh. Geschafft. Ich schreibe gerne ausführlich. Aber ich hoffe irgendwas davon kann dir helfen. 

Gefällt mir

28. Juni um 19:39

Eigentlich kann ich dir nur raten, dafür zu sorgen selbst glücklich zu werden. Das heißt, dir Hobbies zu suchen, vielleicht den Bekanntenkreis erweitern (Sport treiben, Kurse besuchen oder in einem Verein gehen). Du hast doch auch ein eigenes Leben unabhängig von ihm. Ansonsten sind zwei - drei Wochen eine lange Zeit, aber zu dieser Sehnsucht kommt auch die Vorfreude auf das nächste Treffen. Ich selbst habe ein Jahr eine Fernbeziehung geführt und weiß, wie es sich anfühlt. Es ist immer eine Achterbahn der Gefühle, aber irgendwann ist diese ja auch vorüber. Habt ihr irgendwelche Zukunftspläne?

Gefällt mir

30. Juni um 4:28
In Antwort auf happyend-w

Eigentlich kann ich dir nur raten, dafür zu sorgen selbst glücklich zu werden. Das heißt, dir Hobbies zu suchen, vielleicht den Bekanntenkreis erweitern (Sport treiben, Kurse besuchen oder in einem Verein gehen). Du hast doch auch ein eigenes Leben unabhängig von ihm. Ansonsten sind zwei - drei Wochen eine lange Zeit, aber zu dieser Sehnsucht kommt auch die Vorfreude auf das nächste Treffen. Ich selbst habe ein Jahr eine Fernbeziehung geführt und weiß, wie es sich anfühlt. Es ist immer eine Achterbahn der Gefühle, aber irgendwann ist diese ja auch vorüber. Habt ihr irgendwelche Zukunftspläne?

Ich habe doch Hobbys? Ich kann sie wegen der Krankschreibung und der OP für mehrere Wochen eventuell Monate nicht ausüben.
Haben den Plan zusammenzuziehen, dass liegt aber wegen des Geldes und den Jobs in “weiter@“ Zukunft...

Gefällt mir

30. Juni um 19:09
In Antwort auf rmr12399

Ich habe doch Hobbys? Ich kann sie wegen der Krankschreibung und der OP für mehrere Wochen eventuell Monate nicht ausüben.
Haben den Plan zusammenzuziehen, dass liegt aber wegen des Geldes und den Jobs in “weiter@“ Zukunft...

Du selbst hast geschrieben: "Jedes Mal wenn wir uns nicht sehen und er mir schreibt was er unternimmt und was er für eine coole Zeit hat, fühle ich mich nur schrecklich, denn ich sitze in der Zeit eigentlich immer alleine zu Hause. Das macht mich so unzufrieden mit mir selbst. "

So..  das zeigt schon, dass du mit dir eigentlich nix anzufangen weißt und das solltest du ändern. 

1 LikesGefällt mir

1. Juli um 13:56

Es war aber anders ausgemacht, dass ist was mich stört. Das er bereits ausgemachte Dinge wieder kurzfristig umwirft obwohl er es mir anders versprochen hat. Und er hat mir ebenfalls versprochen das es nicht vorkommt das wir uns über 2 Wochen nicht sehen.
Und nein, ich habe nicht viele Freunde. Mein Hobby darf ich dank der Op 6 Monate nicht ausüben und meine Famllie arbeitet, wie alle normale Menschen. Ich bin nunmal 4 Wochen krankgeschrieben, daran kann ich auch nichts ändern 

Gefällt mir

1. Juli um 14:15

Bin auch eigentlich nicht der Typ für Fernbeziehungen, aber ich hab mich eben in ihn verliebt und was anderes bleibt einem dann nicht übrig.
Was soll ich denn mit der Zeit für mich machen wenn ich nichts tun kann?

Es gibt keine wirkliche Zuganbindung. 5x umsteigen, 4h und 60€ sind auch ganz schön happig

Gefällt mir

1. Juli um 16:36

Wie wäre es wenn du einfach deinen Mund hältst bevor du hier irgendwelche Behauptungen aufstellst? Wer hat den gesagt das er als babysitter herhalten soll? 
Ich hab lediglich gesagt das er das was ausgemacht war, meiner Meinung nach einhalten sollte. Brauchst gar nicht mejr antworten wenn nur sowas blödes kommt, das nie das Thema war

Gefällt mir

1. Juli um 17:31

Er hat dir was versprochen, kann es aber nicht halten wegen einem Wettkampf. Je nach dem wie ausgeprägt sein Hobby ist, ist es natürlich wichtig für ihn daran teil zu nehmen. Wieso kannst du das nicht akzeptieren? Du scheinst sehr auf dich fixiert zu sein und auf deine Bedürfnisse. Du zeigst null Verständnis für ihn und das obwohl er ja wirklich einiges für dich macht. Er nimmt sich Urlaub für dich, um dich ins Krankenhaus zu fahren usw. Aber du siehst nur das Negative. Eigentlich traurig, meinst du nicht? Zweieinhalb Wochen sind nun nicht die Welt. Es kommt ja auch recht schnell die Vorfreude auf das Wiedersehen. Du kannst auch lesen, im Internet Chatten, telefonieren usw. Es gibt viele Dinge, die man auch tun kann, wenn man angeschlagen ist. 

Gefällt mir

1. Juli um 18:03
In Antwort auf happyend-w

Er hat dir was versprochen, kann es aber nicht halten wegen einem Wettkampf. Je nach dem wie ausgeprägt sein Hobby ist, ist es natürlich wichtig für ihn daran teil zu nehmen. Wieso kannst du das nicht akzeptieren? Du scheinst sehr auf dich fixiert zu sein und auf deine Bedürfnisse. Du zeigst null Verständnis für ihn und das obwohl er ja wirklich einiges für dich macht. Er nimmt sich Urlaub für dich, um dich ins Krankenhaus zu fahren usw. Aber du siehst nur das Negative. Eigentlich traurig, meinst du nicht? Zweieinhalb Wochen sind nun nicht die Welt. Es kommt ja auch recht schnell die Vorfreude auf das Wiedersehen. Du kannst auch lesen, im Internet Chatten, telefonieren usw. Es gibt viele Dinge, die man auch tun kann, wenn man angeschlagen ist. 

Natürlich habe ich Verständnis für sein Hobby und das weiß er auch, aber es ist das dritte Mal in 2 Monaten, dass er wegen seinem Hobby etwas lang geplantes absagt und da fühl ich mich dann natürlich auch wie die zweite Wahl. 
Ich bin eben ein sehr sportlicher und aktiver Mensch. Im Internet chatten und Filme schauen erfüllt mich kein bisschen und mir wird nur langweilig sein. 

Gefällt mir

1. Juli um 21:00
In Antwort auf rmr12399

Natürlich habe ich Verständnis für sein Hobby und das weiß er auch, aber es ist das dritte Mal in 2 Monaten, dass er wegen seinem Hobby etwas lang geplantes absagt und da fühl ich mich dann natürlich auch wie die zweite Wahl. 
Ich bin eben ein sehr sportlicher und aktiver Mensch. Im Internet chatten und Filme schauen erfüllt mich kein bisschen und mir wird nur langweilig sein. 

Was hättest du denn gemacht, wenn du keinen Freund hättest?! Irgendwie verstehe ich dein Problem so gar nicht. Hatte auch eine Fernbeziehung und kenne durchaus auch so Phasen, in denen es mit den Treffen einfach nicht so klappen wollte, wie geplant oder gedacht. Sowas kommt vor und ist nicht schlimm, so lange man deswegen kein Drama macht. Man hat ja dennoch Kontakt und was wäre denn gewesen, wenn er bei dir gewesen wäre? Hättet ihr euch dann zu zweit gelangweilt, weil alles ja nichts mit Bewegung zu tun haben darf? Finde deine Einstellung ein wenig seltsam. Er kümmert sich um dich, mehr als es manch ein anderer tun würde. Also ist alles gut. Wenn du tatsächlich so ein Problem damit und das nicht nur in diesen zweieinhalb Wochen, dann rede mit ihm und schaut, wie ihr die Zukunft ändern könnt. Es wäre ja auch möglich, dass man näher an den anderen zieht oder in die selbe Stadt. Man muss nicht zwangsläufig zusammen ziehen.  Wie weit lebt ihr denn voneinander entfernt?

Gefällt mir

1. Juli um 22:07
In Antwort auf rmr12399

Es war aber anders ausgemacht, dass ist was mich stört. Das er bereits ausgemachte Dinge wieder kurzfristig umwirft obwohl er es mir anders versprochen hat. Und er hat mir ebenfalls versprochen das es nicht vorkommt das wir uns über 2 Wochen nicht sehen.
Und nein, ich habe nicht viele Freunde. Mein Hobby darf ich dank der Op 6 Monate nicht ausüben und meine Famllie arbeitet, wie alle normale Menschen. Ich bin nunmal 4 Wochen krankgeschrieben, daran kann ich auch nichts ändern 

Naja pläne können sich immer etwas ändern.
Ihm bedeutet das Turnier sehr viel also unterstütze ihn darin und höre auf zu meckern.
Schliesslich hat er sich für die Op frei genommen um bei dir zu sein.

Beschäftige dich dich selber: Bücher lesen, deine lieblingsserien suchten, Konsole zocken, Rätsel machen... 
es gibt genug was man machen kann ohne bewegung.

Gefällt mir

2. Juli um 11:33

Das Forum ist aber auch dafür da, verschiedene Sichtweisen aufzuzeigen. Das kann auch durchaus helfen, mal in sich zu gehen und sich selbst zu hinterfragen. Manche sind durchaus selbst verantwortlich, für ihre Unzufriedenheit. Was viele nicht verstehen ist, dass man selbst dafür verantwortlich ist, sich glücklich zu machen und nicht in erster Linie der Partner. Klar ist es toll, wenn er alles für einen macht, aber er ist immernoch ein eigenständiger Mensch, mit eigenen Ansichten und Bedürfnissen. Diese sollte man ebenfalls respektieren. 

Gefällt mir

2. Juli um 13:04

Da du ja krank geschrieben bist, würde ich an deiner Stelle versuchen in dieser Zeit bei ihm zu wohnen oder zumindest den Teil der Zeit dort zu verbringen, wo er nicht auf Wettbewerben ist. Auch wenn er arbeitet, seht ihr euch dann wenigstens morgens und abends und er ist in der Nähe. 
Wenn dir der Zug zu teuer ist, kann er dich vielleicht mit dem Auto mitnehmen, oder du nimmst die Mitfahrzentrale.
 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen