Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fernbeziehung, Schwanger, keine Unterstützung

Fernbeziehung, Schwanger, keine Unterstützung

26. Juli 2011 um 20:42 Letzte Antwort: 1. August 2011 um 6:05

Hallo Leute!

Ich habe ein Problem..
Und zwar bin ich schwanger von meinem Freund, der aber 300km von mir entfernt wohnt.
Wir wollen das Kind trotzdem und wollen auch zusammen ziehen.

Aber das Problem ist, dass ich alles alleine machen muss: Wohnung suchen, ihn bitten mich zu unterstützen, bitten, dass er mal nicht ewig Videospiele spielt und und und.

Ich fühle mich im Stich gelassen von ihm, weil er seine Videospiele wichtiger findet. 1 Monat lang hat er von sich aus sogar alles deinstalliert, aber dann wieder nach und nach angefangen..
Jetzt ist es so schlimm, dass er seine Ruhe vor mir haben will, die er die letzten 5 Monate von mir bekommen hat.

Alle meinten ich soll ihm Zeit geben... ja.. wie lange denn noch?? In 2 Monaten kommt das Baby und haben immernoch keine Wohnung, weil er bei sich in der Zeitung/Umgebung ja nie guckt....

Was würdet ihr mir raten????

Mehr lesen

31. Juli 2011 um 19:23

Endgültig "Aus"
Ooooooh Mann, der hat es wieder völlig auf die Spitze getrieben, ich denke auch, dass er eh nur zockt, bis zum geht nicht mehr.
Er war gerade wieder einfach nur respektlos zu mir wegen seinem blöden Zocken usw.

Ich habe ihn gerade verlassen... ich weiß nicht, wie ich das ohne ihn schaffen soll, aber mir wurde auch ein Tipp gegeben, dass ich zu ein Mutter-Kind-Heim gehe... da werde ich unterstützt.

Und ich weiß nicht, ob ich jetzt Nerven für andere Männer habe.. und ich schätze, ich will keinen Mann mehr

Ich wollte immer, dass später irgendwann mal einen lieben Vater hat... weil ICH ja schon einen habe, der mich früher schlecht behandelt hat...
Aber daraus wird wohl nichts.. ich muss damit klar kommen..

Aber wie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2011 um 21:06
In Antwort auf shena_12970514

Endgültig "Aus"
Ooooooh Mann, der hat es wieder völlig auf die Spitze getrieben, ich denke auch, dass er eh nur zockt, bis zum geht nicht mehr.
Er war gerade wieder einfach nur respektlos zu mir wegen seinem blöden Zocken usw.

Ich habe ihn gerade verlassen... ich weiß nicht, wie ich das ohne ihn schaffen soll, aber mir wurde auch ein Tipp gegeben, dass ich zu ein Mutter-Kind-Heim gehe... da werde ich unterstützt.

Und ich weiß nicht, ob ich jetzt Nerven für andere Männer habe.. und ich schätze, ich will keinen Mann mehr

Ich wollte immer, dass später irgendwann mal einen lieben Vater hat... weil ICH ja schon einen habe, der mich früher schlecht behandelt hat...
Aber daraus wird wohl nichts.. ich muss damit klar kommen..

Aber wie?


Jetzt, wo Schluss ist, ist er in keinem seiner Spiele online.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2011 um 22:29
In Antwort auf shena_12970514

Endgültig "Aus"
Ooooooh Mann, der hat es wieder völlig auf die Spitze getrieben, ich denke auch, dass er eh nur zockt, bis zum geht nicht mehr.
Er war gerade wieder einfach nur respektlos zu mir wegen seinem blöden Zocken usw.

Ich habe ihn gerade verlassen... ich weiß nicht, wie ich das ohne ihn schaffen soll, aber mir wurde auch ein Tipp gegeben, dass ich zu ein Mutter-Kind-Heim gehe... da werde ich unterstützt.

Und ich weiß nicht, ob ich jetzt Nerven für andere Männer habe.. und ich schätze, ich will keinen Mann mehr

Ich wollte immer, dass später irgendwann mal einen lieben Vater hat... weil ICH ja schon einen habe, der mich früher schlecht behandelt hat...
Aber daraus wird wohl nichts.. ich muss damit klar kommen..

Aber wie?

...
Ganz ehrlich, zu der Entscheidung kann ich dich nur beglückwünschen. Nix gegen Zocker, ich spiele selber leidenschaftlich gern, aber was willst du mit einem Kerl, der nicht in der Lage ist die richtigen Prioritäten zu setzen? Du hast bald ein Kind, da kannst du auf so ein Riesenbaby mit Sicherheit verzichten.

Und ja, ein Vater ist wichtig für ein Kind, aber meiner Meinung nach müssen Erzeuger und Vater nicht ein- und dieselbe Person sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2011 um 6:05
In Antwort auf shena_12970514

Endgültig "Aus"
Ooooooh Mann, der hat es wieder völlig auf die Spitze getrieben, ich denke auch, dass er eh nur zockt, bis zum geht nicht mehr.
Er war gerade wieder einfach nur respektlos zu mir wegen seinem blöden Zocken usw.

Ich habe ihn gerade verlassen... ich weiß nicht, wie ich das ohne ihn schaffen soll, aber mir wurde auch ein Tipp gegeben, dass ich zu ein Mutter-Kind-Heim gehe... da werde ich unterstützt.

Und ich weiß nicht, ob ich jetzt Nerven für andere Männer habe.. und ich schätze, ich will keinen Mann mehr

Ich wollte immer, dass später irgendwann mal einen lieben Vater hat... weil ICH ja schon einen habe, der mich früher schlecht behandelt hat...
Aber daraus wird wohl nichts.. ich muss damit klar kommen..

Aber wie?

31/07/11 um 19:23
Herzlichen Glückwunsch, dass du ihn verlassen hast. Das war eine gute Entscheidung. Wie die Anderen schon sagten: er hat kein Verantwortungsgefühl.

Ja, schau dir mal ein Mutter-Kind-Heim an. Meine Tochter hat lange in so einem Heim gearbeitet als Sozialarbeiterin. Das ist wirklich eine gute Sache. Du bekommst Unterstützung und kannst, wenn du willst, nach der Geburt auch eine Ausbildung machen.

Lass dich bloss von dieser Pfeife nicht mehr rumkriegen, und kümmere dich nicht darum, ob er jetzt Videospiele spielt oder nicht. Dein Kind braucht dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook