Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fernbeziehung ...plötzlich beendet obwohl nix war

Fernbeziehung ...plötzlich beendet obwohl nix war

25. Mai 2017 um 21:33

Hallo ihr Lieben...ich führe seit 4 Monaten eine Fernbeziehung (420km) ein Weg . Haben uns in der Zeit fast jedes Wochenende gesehen und auch mal einen längeren Zeitraum zusammen verbracht . In dieser Zeit hatte er schon zwei Anwandlungen das er das ganze nicht schafft und es ihm zu stressig ist . Hat sich aber immer wieder eingekriegt . All die Initiative von Anfang an ging von ihm aus . Sehr war bemüht, sehr liebevoll ,sehr besorgt so wie Frau sich das wünscht. Ich weiss nicht was zwischendurch immer in ihn fährt ...ich werde nur von mal zu mal misstrauischer und frag mich wann er es das nächste mal wohl beendet . Sehr anstrengend. Nach dem letzten mal gestand er mir seine Liebe und versprach das er es jetzt nicht mehr macht und alles gibt . Das war vor 2 Wochen....alles war toll ...gestern haben wir noch ganz normal telefoniert und er wollte heute kommen . Ich wartete auf eine Nachricht von ihm und bekam einen Anruf mit der Mitteilung das er nicht kommen würde.. seine Kinder brauchen ihn er hätte sie die ganze Zeit vernachlässigt und es is ihm alles zu stressig und er will das alles nicht mehr ...ich glaub ihm das aber nicht
..was denkt ihr? Weshalb is er so ?

Danke für eure antworten

Mehr lesen

25. Mai 2017 um 22:00

Ja das hat er schon zwei mal so gemacht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2017 um 22:04

Nimmt man sich aber die Zeit und Telefoniert über 2 Std am Stück...füllt den Tank auf stellt sich den Kindern vor und bemüht sich die ganze Zeit so sehr ? Das würde ich doch nicht machen wenn da jemand anderes wäre Oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2017 um 22:12
In Antwort auf sparkel73

Hallo ihr Lieben...ich führe seit 4 Monaten eine Fernbeziehung (420km) ein Weg . Haben uns in der Zeit fast jedes Wochenende gesehen und auch mal einen längeren Zeitraum zusammen verbracht . In dieser Zeit hatte er schon zwei Anwandlungen das er das ganze nicht schafft und es ihm zu stressig ist . Hat sich aber immer wieder eingekriegt . All die Initiative von Anfang an ging von ihm aus . Sehr war bemüht, sehr liebevoll ,sehr besorgt so wie Frau sich das wünscht.  Ich weiss nicht was zwischendurch immer in ihn fährt ...ich werde nur von mal zu mal misstrauischer und frag mich wann er es das nächste mal wohl beendet .  Sehr anstrengend. Nach dem letzten mal gestand er mir seine Liebe und versprach das er es jetzt nicht mehr macht und alles gibt . Das war vor 2 Wochen....alles war toll ...gestern haben wir noch ganz normal telefoniert und er wollte heute kommen . Ich wartete auf eine Nachricht von ihm und bekam einen Anruf mit der Mitteilung das er nicht kommen würde..  seine Kinder brauchen ihn er hätte sie die ganze Zeit vernachlässigt und es is ihm alles zu stressig und er will das alles nicht mehr ...ich glaub ihm das aber nicht 
..was denkt ihr?  Weshalb is er so ? 

Danke für eure antworten 

"ich glaub ihm das aber nicht"

solltest du aber tun, denn es ist bereits das dritte mal, dass er dir das sagt.
​er hat dir sogar drei mal begründet, wieso er das alles nicht mehr kann. der weg ist zu weit, er schafft es nicht mehr, es bleibt keine mehr für sich selbst und schon gar nicht fr seine kinder.
​was mich immer umhaut, ist die tatsache, dass frauen nicht zuhören, wenn männer ihnen sagen, warum es ihnen nicht gut geht. und sie überhaupt nicht ernst nehmen damit.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2017 um 22:58

Naja ich kenne seine ex Frau und dessen neuen Freund...alles ganz entspannt . Gehen auch gemeinsam zu deren Kinderfesten..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2017 um 23:01
In Antwort auf apfelsine8

"ich glaub ihm das aber nicht"

solltest du aber tun, denn es ist bereits das dritte mal, dass er dir das sagt.
​er hat dir sogar drei mal begründet, wieso er das alles nicht mehr kann. der weg ist zu weit, er schafft es nicht mehr, es bleibt keine mehr für sich selbst und schon gar nicht fr seine kinder.
​was mich immer umhaut, ist die tatsache, dass frauen nicht zuhören, wenn männer ihnen sagen, warum es ihnen nicht gut geht. und sie überhaupt nicht ernst nehmen damit.

Weshalb revidiert er diese Aussagen aber jedes mal und gesteht mir beim letzten mal seine Liebe und sagt wir schaffen es und ich will es schaffen . Ich höre schon zu wenn mir jemand was sagt ...wie würdest du denn bei sowas reagieren ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2017 um 23:09

Ja genau so....auch den Status unserer Beziehung lässt er stehen bei fb ...nur als Beispiel .  Warum löscht er ihn nicht ? Da hab ich ihn das letzte mal drauf angesprochen und er antwortete das er es nicht löschen könnte weil es weh tut ...der Mann wird 50🙈

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2017 um 23:10
In Antwort auf sparkel73

Hallo ihr Lieben...ich führe seit 4 Monaten eine Fernbeziehung (420km) ein Weg . Haben uns in der Zeit fast jedes Wochenende gesehen und auch mal einen längeren Zeitraum zusammen verbracht . In dieser Zeit hatte er schon zwei Anwandlungen das er das ganze nicht schafft und es ihm zu stressig ist . Hat sich aber immer wieder eingekriegt . All die Initiative von Anfang an ging von ihm aus . Sehr war bemüht, sehr liebevoll ,sehr besorgt so wie Frau sich das wünscht.  Ich weiss nicht was zwischendurch immer in ihn fährt ...ich werde nur von mal zu mal misstrauischer und frag mich wann er es das nächste mal wohl beendet .  Sehr anstrengend. Nach dem letzten mal gestand er mir seine Liebe und versprach das er es jetzt nicht mehr macht und alles gibt . Das war vor 2 Wochen....alles war toll ...gestern haben wir noch ganz normal telefoniert und er wollte heute kommen . Ich wartete auf eine Nachricht von ihm und bekam einen Anruf mit der Mitteilung das er nicht kommen würde..  seine Kinder brauchen ihn er hätte sie die ganze Zeit vernachlässigt und es is ihm alles zu stressig und er will das alles nicht mehr ...ich glaub ihm das aber nicht 
..was denkt ihr?  Weshalb is er so ? 

Danke für eure antworten 

Puh... schwierige Situation.
Ich hab mit meiner Frau auch mal eine "Ehe auf Distanz" geführt.
Das Ganze ist für mich extrem schwer gewesen. Und das lag ganz bestimmt nicht daran, dass ich eine Andere hatte.
Das lag daran, dass man eine emotionale Bindung zu einer Person eingeht und diese emotionale Bindung treibt einen dazu, dass man diese Person so oft wie es nur irgendwie geht sieht, in die Arme schließt und lieb hält.

Auf die Entfernung geht das nicht.
Das ist eine enorme emotionale Belastung mit der jeder Mensch anders umgeht.
Bei mit und meiner Frau hats geklappt. Gott sei Dank. Aber ich kenne auch genug Beziehungen, die das nicht überlebt haben. Und wie gesagt lag das nicht an Affären oder Ähnlichem sondern einfach daran, dass man dieses Gefühl auf Dauer einfach nicht mehr aushält. Die ständigen "Trennungen", wenn man wieder gehen muss. Der Versuch sich irgendwie im Alltag zu halten und nicht nur irgendwie die Zeit rumzuschlagen, bis man sich wieder sieht.
Und dann nachts alleine im Bett liegen. Das fand ich immer sehr übel.

Ich kann deinen Freund verstehen. Das soll nicht heißen, dass ich es auch so machen würde, aber nachvollziehen kann ich es. Im Endeffekt muss er selber wissen, ob er das will oder nicht.
Und entschuldige wenn ich das so sage, aber ich finde du wirst diese Entscheidung akzeptieren müssen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2017 um 9:44
In Antwort auf lastofus

Puh... schwierige Situation.
Ich hab mit meiner Frau auch mal eine "Ehe auf Distanz" geführt.
Das Ganze ist für mich extrem schwer gewesen. Und das lag ganz bestimmt nicht daran, dass ich eine Andere hatte.
Das lag daran, dass man eine emotionale Bindung zu einer Person eingeht und diese emotionale Bindung treibt einen dazu, dass man diese Person so oft wie es nur irgendwie geht sieht, in die Arme schließt und lieb hält.

Auf die Entfernung geht das nicht.
Das ist eine enorme emotionale Belastung mit der jeder Mensch anders umgeht.
Bei mit und meiner Frau hats geklappt. Gott sei Dank. Aber ich kenne auch genug Beziehungen, die das nicht überlebt haben. Und wie gesagt lag das nicht an Affären oder Ähnlichem sondern einfach daran, dass man dieses Gefühl auf Dauer einfach nicht mehr aushält. Die ständigen "Trennungen", wenn man wieder gehen muss. Der Versuch sich irgendwie im Alltag zu halten und nicht nur irgendwie die Zeit rumzuschlagen, bis man sich wieder sieht.
Und dann nachts alleine im Bett liegen. Das fand ich immer sehr übel.

Ich kann deinen Freund verstehen. Das soll nicht heißen, dass ich es auch so machen würde, aber nachvollziehen kann ich es. Im Endeffekt muss er selber wissen, ob er das will oder nicht.
Und entschuldige wenn ich das so sage, aber ich finde du wirst diese Entscheidung akzeptieren müssen.

Da hast du recht ...so fühle ich mich in der Woche auch aber Zeit der starken Gefühle versuche ich es möglich zu machen . Für mich wäre es nur eine Frage der Zeit dann hätte ich mir vorstellen können zu ihm zu ziehen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2017 um 11:38
In Antwort auf sparkel73

Hallo ihr Lieben...ich führe seit 4 Monaten eine Fernbeziehung (420km) ein Weg . Haben uns in der Zeit fast jedes Wochenende gesehen und auch mal einen längeren Zeitraum zusammen verbracht . In dieser Zeit hatte er schon zwei Anwandlungen das er das ganze nicht schafft und es ihm zu stressig ist . Hat sich aber immer wieder eingekriegt . All die Initiative von Anfang an ging von ihm aus . Sehr war bemüht, sehr liebevoll ,sehr besorgt so wie Frau sich das wünscht.  Ich weiss nicht was zwischendurch immer in ihn fährt ...ich werde nur von mal zu mal misstrauischer und frag mich wann er es das nächste mal wohl beendet .  Sehr anstrengend. Nach dem letzten mal gestand er mir seine Liebe und versprach das er es jetzt nicht mehr macht und alles gibt . Das war vor 2 Wochen....alles war toll ...gestern haben wir noch ganz normal telefoniert und er wollte heute kommen . Ich wartete auf eine Nachricht von ihm und bekam einen Anruf mit der Mitteilung das er nicht kommen würde..  seine Kinder brauchen ihn er hätte sie die ganze Zeit vernachlässigt und es is ihm alles zu stressig und er will das alles nicht mehr ...ich glaub ihm das aber nicht 
..was denkt ihr?  Weshalb is er so ? 

Danke für eure antworten 

Hallo Sparkel,

obwohl nix war ? So wie ich das verstehe, tut er sich mit der Fernbeziehung seit Anfang an schwer und hat dir das auch vermittelt. Ja, er mag dich, aber die Fernbeziehung zerreißt ihn, deshalb auch das amivalente Verhalten seinerseits. Da nützt es auch gar nix, dass er dir seine Liebe gesteht - in der Umsetzung zeigt sich, dass diese Liebe für ihn wohl nicht lebbar ist. Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, weshalb du selbst nicht erkennst, dass es eben nicht "nix" ist, sondern dass ihr miteinander keine Zukunft habt.

Ich hatte letztes Jahr meine erste Fernbeziehung. Kinder auf beiden Seiten vorhanden, was die Sache nicht einfacher machte. 400 km dazwischen. Die anfänglichen romantischen Gefühle wichen bald dem Alltag. Ich fand es auf Dauer sehr aufreibend, mein Leben vor Ort und das Zweitleben bei ihm unter einen Hut zu bringen. Mich hat es zermürbt. Ich fand die Fernbeziehung nicht spannend oder prickelnd, wie andere das manchmal bewerten. Ich hab darunter gelitten, dass wir uns nicht "einfach so" mal auf einen Spaziergang treffen konnten. Oder dass ich mich an den Wochenenden bei ihm nicht "einfach so" auch mal mit meinen Freundinnen auf einen Kaffee treffen konnten. Irgendwie fühlte ich mich in der Zeit wie ein Nomade. Für mich hat das einfach nicht gepasst und ich weiß jetzt, dass Fernbeziehungen nix für mich sind.

Dir würde ich echt ans Herz legen, den Typen loszulassen und dich auf Männer zu konzentrieren, die nicht so wechselhaft sind und - auch ganz wichtig - die Grenzen deiner Mitmenschen zu akzeptieren !

Alles Gute
JT

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2017 um 11:51
In Antwort auf lastofus

Puh... schwierige Situation.
Ich hab mit meiner Frau auch mal eine "Ehe auf Distanz" geführt.
Das Ganze ist für mich extrem schwer gewesen. Und das lag ganz bestimmt nicht daran, dass ich eine Andere hatte.
Das lag daran, dass man eine emotionale Bindung zu einer Person eingeht und diese emotionale Bindung treibt einen dazu, dass man diese Person so oft wie es nur irgendwie geht sieht, in die Arme schließt und lieb hält.

Auf die Entfernung geht das nicht.
Das ist eine enorme emotionale Belastung mit der jeder Mensch anders umgeht.
Bei mit und meiner Frau hats geklappt. Gott sei Dank. Aber ich kenne auch genug Beziehungen, die das nicht überlebt haben. Und wie gesagt lag das nicht an Affären oder Ähnlichem sondern einfach daran, dass man dieses Gefühl auf Dauer einfach nicht mehr aushält. Die ständigen "Trennungen", wenn man wieder gehen muss. Der Versuch sich irgendwie im Alltag zu halten und nicht nur irgendwie die Zeit rumzuschlagen, bis man sich wieder sieht.
Und dann nachts alleine im Bett liegen. Das fand ich immer sehr übel.

Ich kann deinen Freund verstehen. Das soll nicht heißen, dass ich es auch so machen würde, aber nachvollziehen kann ich es. Im Endeffekt muss er selber wissen, ob er das will oder nicht.
Und entschuldige wenn ich das so sage, aber ich finde du wirst diese Entscheidung akzeptieren müssen.

sehr schöner Beitrag hierzu...
Ich finde es auch sehr wichtig, anzuerkennen, dass eine Fernbeziehung nicht für Jeden lebbar ist.
Es freut mich, dass ihr es geschafft habt !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2017 um 12:42
In Antwort auf sparkel73

Weshalb revidiert er diese Aussagen aber jedes mal und gesteht mir beim letzten mal seine Liebe und sagt wir schaffen es und ich will es schaffen . Ich höre schon zu wenn mir jemand was sagt ...wie würdest du denn bei sowas reagieren ?

im einfachsten Falle, weil man immer "Engelchen und Teufelchen" auf der Schulter sitzen hat.
Man kann sich auch dann verlieben, wenn man eine Beziehung nicht hinbekommt (aus welchem Grunde auch immer, sei dahingestellt)  - verliebt ist man trotzdem.

Dann streiten Engelchen ("aber ich empfinde doch so viel für sie!" und Teufelchen ("bist Du irre, brich ab, was soll das werden!" - oder umgekehrt ) vor sich hin und je nach dem, wer gerade die Oberhand hat, bestimmt die Aussagen.

Wenn man ambivalent fühlt / denkt, dann kommen naturgemäß auch widersprüchliche Aussagen heraus dabei.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2017 um 13:11
In Antwort auf sparkel73

Hallo ihr Lieben...ich führe seit 4 Monaten eine Fernbeziehung (420km) ein Weg . Haben uns in der Zeit fast jedes Wochenende gesehen und auch mal einen längeren Zeitraum zusammen verbracht . In dieser Zeit hatte er schon zwei Anwandlungen das er das ganze nicht schafft und es ihm zu stressig ist . Hat sich aber immer wieder eingekriegt . All die Initiative von Anfang an ging von ihm aus . Sehr war bemüht, sehr liebevoll ,sehr besorgt so wie Frau sich das wünscht.  Ich weiss nicht was zwischendurch immer in ihn fährt ...ich werde nur von mal zu mal misstrauischer und frag mich wann er es das nächste mal wohl beendet .  Sehr anstrengend. Nach dem letzten mal gestand er mir seine Liebe und versprach das er es jetzt nicht mehr macht und alles gibt . Das war vor 2 Wochen....alles war toll ...gestern haben wir noch ganz normal telefoniert und er wollte heute kommen . Ich wartete auf eine Nachricht von ihm und bekam einen Anruf mit der Mitteilung das er nicht kommen würde..  seine Kinder brauchen ihn er hätte sie die ganze Zeit vernachlässigt und es is ihm alles zu stressig und er will das alles nicht mehr ...ich glaub ihm das aber nicht 
..was denkt ihr?  Weshalb is er so ? 

Danke für eure antworten 

Hallo,

Naja Arbeiten, Kinder und jedes Wochenende 420 km x 2 ist nicht einfach. Die Frage ist ob er immer zu dir kommt? Weil dann hat er immer den Fahrtweg und den Stress oder trefft ihr euch in der Mitte oder fähst auch einmal du zu ihm?

Wenn du ein harten Job has (auch Büro) kann das an die Grundlagen gehen. Mo - Fr STress im Bürö Fr + So Stress auf der Straße.

Auf eine andere Tippe ich gar nicht! Weil sonst hätte er vor 2 Wochen nicht so viel versucht und die dir LIebe geswchworen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2017 um 14:24
In Antwort auf joshuastree1

Hallo Sparkel,

obwohl nix war ? So wie ich das verstehe, tut er sich mit der Fernbeziehung seit Anfang an schwer und hat dir das auch vermittelt. Ja, er mag dich, aber die Fernbeziehung zerreißt ihn, deshalb auch das amivalente Verhalten seinerseits. Da nützt es auch gar nix, dass er dir seine Liebe gesteht - in der Umsetzung zeigt sich, dass diese Liebe für ihn wohl nicht lebbar ist. Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, weshalb du selbst nicht erkennst, dass es eben nicht "nix" ist, sondern dass ihr miteinander keine Zukunft habt.

Ich hatte letztes Jahr meine erste Fernbeziehung. Kinder auf beiden Seiten vorhanden, was die Sache nicht einfacher machte. 400 km dazwischen. Die anfänglichen romantischen Gefühle wichen bald dem Alltag. Ich fand es auf Dauer sehr aufreibend, mein Leben vor Ort und das Zweitleben bei ihm unter einen Hut zu bringen. Mich hat es zermürbt. Ich fand die Fernbeziehung nicht spannend oder prickelnd, wie andere das manchmal bewerten. Ich hab darunter gelitten, dass wir uns nicht "einfach so" mal auf einen Spaziergang treffen konnten. Oder dass ich mich an den Wochenenden bei ihm nicht "einfach so" auch mal mit meinen Freundinnen auf einen Kaffee treffen konnten. Irgendwie fühlte ich mich in der Zeit wie ein Nomade. Für mich hat das einfach nicht gepasst und ich weiß jetzt, dass Fernbeziehungen nix für mich sind.

Dir würde ich echt ans Herz legen, den Typen loszulassen und dich auf Männer zu konzentrieren, die nicht so wechselhaft sind und - auch ganz wichtig - die Grenzen deiner Mitmenschen zu akzeptieren !

Alles Gute
JT

Ich bin auch des öfteren gefahren . Er hat es anfangs allerdings echt übertrieben . Jedes we Fr Nachmittag los und Sonntag wieder weg. Das wäre für mich auch zu stressig . Das letzte mal hätte er mir gesagt er wolle es beenden weil er auf einmal Angst bekommen hat . Irgendwie is jedes mal was anderes 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2017 um 14:27

Ja hat er...auf einmal stand er vor meiner Tür und sagte ich kann dich nicht fegen lassen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2017 um 14:28

Aber dieses mal denke ich auch das ich nix mehr hören werde obwohl er meinte er möchte mal ein paar Tage nachdenken 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2017 um 14:28

Aber dieses mal denke ich auch das ich nix mehr hören werde obwohl er meinte er möchte mal ein paar Tage nachdenken 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2017 um 14:54

Meiner Erfahrung nach funktionieren Fernbeziehung nur dann wirklich wenn es in absehbarer Zeit einen Weg gibt, näher beieinander zu sein. Auf begrenzte Dauer kann eine Fernbeziehung schon funktionieren, aber wenn da gar kein Ende der Fernbeziehung in Sicht ist wird es für die meisten Menschen irgendwann zu viel. Man ist allein und gleichzeitig doch nicht, hat alle "Nachteile" einer Beziehung, aber die Vorteile viel zu selten, dazu die Sehnsucht, das sich wieder trennen und die völlig fehlende Spontanität....Ich kann deinen Freund verstehen, auch weil ich schon eine Fernbeziehung hatte und das nie wieder machen würde. Man ist einfach zerissen. Zwischen hier und dort. Und so zerissen ist er wahrscheinlich innerlich auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2017 um 15:06
In Antwort auf hawedere

Meiner Erfahrung nach funktionieren Fernbeziehung nur dann wirklich wenn es in absehbarer Zeit einen Weg gibt, näher beieinander zu sein. Auf begrenzte Dauer kann eine Fernbeziehung schon funktionieren, aber wenn da gar kein Ende der Fernbeziehung in Sicht ist wird es für die meisten Menschen irgendwann zu viel. Man ist allein und gleichzeitig doch nicht, hat alle "Nachteile" einer Beziehung, aber die Vorteile viel zu selten, dazu die Sehnsucht, das sich wieder trennen und die völlig fehlende Spontanität....Ich kann deinen Freund verstehen, auch weil ich schon eine Fernbeziehung hatte und das nie wieder machen würde. Man ist einfach zerissen. Zwischen hier und dort. Und so zerissen ist er wahrscheinlich innerlich auch.

Ja ich denke es auch . Aber ich denke wenn man sich liebt kann man alles schaffen . Ich wäre ja breit gewesen in absehbarer Zeit hinzuziehen  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2017 um 17:21

Das is ja immer so einfach gesagt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Frisch getrennt Fernbeziehung
Von: sparkel73
neu
10. Mai 2017 um 20:08
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen