Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fernbeziehung nach gemeinsamer wohnung?

Fernbeziehung nach gemeinsamer wohnung?

17. April 2013 um 18:38

Hallo,

Ich bin mit meinem Freund jetzt seit ein bisschen mehr als 2 jahren zusammen. Seit einem Jahr wohnen wir auch zusammen.
Im oktober des letzen Jahres habe ich angefangrn zu Studieren aber leider liegt mein Studienort 50km von meinem Wohnort entfernt.
Anfangs dachte ich, dass ich damit klar kommen würde.
Jeden Tag fahre ich mit dem Zug zur uni und wieder zurück. Insgesamt bin ich täglich 4 Stunden "unterwegs". Das wäre garnichtmal das große Problem. Nur hab ich mittlerweile das Gefühl sehr viel zu verpassen.

Mein freund hat jeden tag training deshalb kommt er immer erst um halb 9 nach hause. Danach schaffen wir es meist nicht mehr was großes zu unternehmen. Wir müssen beide früh raus und sind auch meistens geschafft vom tag.
Ich finde mein leben so einfach zu langweilig! Ich möchte mehr unternehmen und nicht jeden tag das gleiche machen.

Für mich wäre es schonmal ein kompromiss wenn mein freund an 2 tagen das training ausfallen lasseb würde, zb an den tagen an denen ich etwas früher zurück bin. Darauf will er sich aber absolut nicht einlassen. Er lebt quasi für diesen sport.

Das schlimmste aber ist, dass ich in der uni nur schwer anschluss finde. Dadurch das ich immer wieder nach hause fahre, kann ich so gut wie nie was mit den anderen machen. Der letze zug fährt abends noch vor 12 und danach käme ich nicht mehr zurück. Also beschränkt es sich meistens auf mittagessen in der mensa und ab und zu gemeinsam lernen.

Ich würde gerne in meine unistadt ziehen. Einerseits könnte ich dann meine freizeit besser genießen und andererseits würde ich dann nicht so viel vom "studentenleben" verpassen.
Aber meinen freund alleine lassen will ich auch nicht... ich habe angst, dass wir uns voneinander entfernen wenn ich das jetzt mache. Ich lebe gerne mit ihm zusammen und liebe es ihn in meinem alltag zu haben. Ich weiss nicht ob ich eine wochenend beziehung verkraften kann da ich eigentlich nicht so der typ dafür bin.

Was soll ich nur machen?!

Mehr lesen

19. April 2013 um 8:55

Also
50 km sind ja jetzt nicht die Welt, d.h. ihr könntet dann abwechselnd bei dir oder bei ihm am Wochenende sein - und bei 50 km könntest du auch sicherlich unter der Woche noch zu ihm fahren. Der Vorteil einer Wohnung in der Unistadt hast du ja schon aufgezählt. Also wenn das finanziell bei dir geht, warum nicht? Du könntest es ja dann auch so handhaben, dass du trotzdem weiterhin bei deinem Freund schläfst, wenn du in er Unistadt nichts unernehmen willst.

Was sagt denn dein Freund dazu? Könnte er evtl. mit dir in die Unistadt ziehen?

Und zu der Wochenendbeziehung: Das muss es bei euch ja nicht zwangsläufig werden - ihr könnt euch ja locker auch unter der Woche besuchen (am Besten abwechselnd, damit nicht einer immer so weit fahren muss). Zudem wäre diese Wochenendbeziehung ja auf die Studienzeit begrenzt - somit ist ein Ende schon in Sicht Und: es gibt ja auch Semesterferien - somit wärd ihr eh nur immer 3-4 Monate am Stück in ner Wochenendbeziehung.

Ich selbst habe auch eine Wochenendbeziehung aufgrund Studium. Es war am Anfang zwar hart und eine ziemliche Umstellung. Aber mittlerweile klappt alles super - auseinander gelebt haben wir uns auch nicht.

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen