Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fernbeziehung mit Inder eingehen?

Fernbeziehung mit Inder eingehen?

14. Mai um 17:44 Letzte Antwort: 18. Mai um 21:58

Hallo zusammen, 
Ich habe vor 3 Monaten einen Inder (22) im Internet kennen und bis heute auch lieben gelernt. Ich bin 27 Jahre alt und lebe in Deutschland. Er kommt ursprünglich aus Indien ist aktuell auch da, studiert aber in Canada wo er auch im August wieder hingeht da sein Studium wieder startet. Wir wollen das ich ihn dann im August in Kanada besuche. Wir haben eine unglaubliche Verbindung zueinander, ich habe bereits mit seiner Mutter und seinen Schwestern Kontakt und ich liebe ihn sehr. Allerdings studiert er jetzt mindestens noch 1 1/2 Jahre und würde danach auch zu mir nach Deutschland kommen. Denkt ihr ich sollte so lange warten oder seht ihr keine Zukunft für uns? Eigentlich bin ich mir so sicher das wir es schaffen können da wir diese gute Verbindung jetzt seit bereits 3 Monaten über diese Distanz aufrecht erhalten haben aber manchmal habe ich Zweifel wegen der Entfernung und ob er nicht vielleicht auch zu jung ist. Vielen Dank schon mal für eure Hilfe  

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

14. Mai um 17:52

Woher möchtest du denn wissen, ob du jemanden liebst und ob das eine Zukunft hat,  wenn du den guten Mann noch nie gesehen hast?

Nur weil etwas virtuell drei Monate gut läuft, kannst du daraus doch nicht schließen, dass man mit dem Menschen sein leben verbringt.

Man weiß erst nach der Verliebtheitsphase und regelmäßigen sehen, ob das eine Zukunft hat.

Probieren kann man es natürlich aber jetzt schon von Liebe zu faseln, ist albernes Teeniegeschwätz und in deinem Alter solltest du wissen, dass Liebe sich erst entwickelt und nicht nach drei Monaten ohne dass man sich kennt, plötzlich da ist.

Lern ihn kennen und schau was daraus wird, so wie man es eben immer macht.

Ob die Entfernung schlimm ist, wird sich zeigen. Nicht jeder kommt gut damit zurecht oder ist auch so lange treu, wenn man ein paar Monaten auf dem trockenen sitzt.

7 LikesGefällt mir
14. Mai um 17:51

Hat er schon nach Geld gefragt? 

2 LikesGefällt mir
14. Mai um 17:51
In Antwort auf nu10

Hallo zusammen, 
Ich habe vor 3 Monaten einen Inder (22) im Internet kennen und bis heute auch lieben gelernt. Ich bin 27 Jahre alt und lebe in Deutschland. Er kommt ursprünglich aus Indien ist aktuell auch da, studiert aber in Canada wo er auch im August wieder hingeht da sein Studium wieder startet. Wir wollen das ich ihn dann im August in Kanada besuche. Wir haben eine unglaubliche Verbindung zueinander, ich habe bereits mit seiner Mutter und seinen Schwestern Kontakt und ich liebe ihn sehr. Allerdings studiert er jetzt mindestens noch 1 1/2 Jahre und würde danach auch zu mir nach Deutschland kommen. Denkt ihr ich sollte so lange warten oder seht ihr keine Zukunft für uns? Eigentlich bin ich mir so sicher das wir es schaffen können da wir diese gute Verbindung jetzt seit bereits 3 Monaten über diese Distanz aufrecht erhalten haben aber manchmal habe ich Zweifel wegen der Entfernung und ob er nicht vielleicht auch zu jung ist. Vielen Dank schon mal für eure Hilfe  

Wenn nicht, kommt schon bald noch. 

Gefällt mir
14. Mai um 17:52

Woher möchtest du denn wissen, ob du jemanden liebst und ob das eine Zukunft hat,  wenn du den guten Mann noch nie gesehen hast?

Nur weil etwas virtuell drei Monate gut läuft, kannst du daraus doch nicht schließen, dass man mit dem Menschen sein leben verbringt.

Man weiß erst nach der Verliebtheitsphase und regelmäßigen sehen, ob das eine Zukunft hat.

Probieren kann man es natürlich aber jetzt schon von Liebe zu faseln, ist albernes Teeniegeschwätz und in deinem Alter solltest du wissen, dass Liebe sich erst entwickelt und nicht nach drei Monaten ohne dass man sich kennt, plötzlich da ist.

Lern ihn kennen und schau was daraus wird, so wie man es eben immer macht.

Ob die Entfernung schlimm ist, wird sich zeigen. Nicht jeder kommt gut damit zurecht oder ist auch so lange treu, wenn man ein paar Monaten auf dem trockenen sitzt.

7 LikesGefällt mir
14. Mai um 17:53

In Indien werden Ehen üblicherweise von den Eltern arrangiert. Das gilt um so mehr, je höher der Bildungsstand einer Familie ist. 

Es ist aber auch gut möglich, dass die Familie dich als "Sprungbrett" benutzen könnte, um legal in Deutschland sesshaft zu werden. Dann hättest du deinen Inder genau so lange, bis er seine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis kriegt. Danach käme eine Frau aus der Heimat zum Zuge.

3 LikesGefällt mir
14. Mai um 17:56
In Antwort auf nu10

Hallo zusammen, 
Ich habe vor 3 Monaten einen Inder (22) im Internet kennen und bis heute auch lieben gelernt. Ich bin 27 Jahre alt und lebe in Deutschland. Er kommt ursprünglich aus Indien ist aktuell auch da, studiert aber in Canada wo er auch im August wieder hingeht da sein Studium wieder startet. Wir wollen das ich ihn dann im August in Kanada besuche. Wir haben eine unglaubliche Verbindung zueinander, ich habe bereits mit seiner Mutter und seinen Schwestern Kontakt und ich liebe ihn sehr. Allerdings studiert er jetzt mindestens noch 1 1/2 Jahre und würde danach auch zu mir nach Deutschland kommen. Denkt ihr ich sollte so lange warten oder seht ihr keine Zukunft für uns? Eigentlich bin ich mir so sicher das wir es schaffen können da wir diese gute Verbindung jetzt seit bereits 3 Monaten über diese Distanz aufrecht erhalten haben aber manchmal habe ich Zweifel wegen der Entfernung und ob er nicht vielleicht auch zu jung ist. Vielen Dank schon mal für eure Hilfe  

Du sitzt da einer puren Illusion auf. Du hast noch keine Ahnung, wie er real aussieht, sich bewegt, riecht... Wie kannst Du von Liebe sprechen? Du kennst ihn ja noch überhaupt nicht. Und ich würde wetten, Du wärst erschüttert über viele seiner Ansichten. Zwischen Euren Lebensumständen und -einstellungen liegen Welten!

Etwas Realitätssinn täte Dir gut. 

Und ja: Wichtiger als alles andere wird sein, KEIN GELD zu schicken. Niemals, nie, unter gar keinen Umständen, egal, welche Geschichten er bringen wird. 

3 LikesGefällt mir
14. Mai um 17:57
In Antwort auf amiga

In Indien werden Ehen üblicherweise von den Eltern arrangiert. Das gilt um so mehr, je höher der Bildungsstand einer Familie ist. 

Es ist aber auch gut möglich, dass die Familie dich als "Sprungbrett" benutzen könnte, um legal in Deutschland sesshaft zu werden. Dann hättest du deinen Inder genau so lange, bis er seine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis kriegt. Danach käme eine Frau aus der Heimat zum Zuge.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass eine indische Familie, welche es sich leisten kann, dass der Sohn in Kanada studiert absolut kein Interesse an Deutschland haben.

Nach der Beschreibung müssen die stinkreich sein für indische Verhältnisse, warum sollten die nach D wollen? 

Entweder die TE verarscht uns oder sie wird selbst verarscht. 

1 LikesGefällt mir
14. Mai um 18:01
In Antwort auf nu10

Hallo zusammen, 
Ich habe vor 3 Monaten einen Inder (22) im Internet kennen und bis heute auch lieben gelernt. Ich bin 27 Jahre alt und lebe in Deutschland. Er kommt ursprünglich aus Indien ist aktuell auch da, studiert aber in Canada wo er auch im August wieder hingeht da sein Studium wieder startet. Wir wollen das ich ihn dann im August in Kanada besuche. Wir haben eine unglaubliche Verbindung zueinander, ich habe bereits mit seiner Mutter und seinen Schwestern Kontakt und ich liebe ihn sehr. Allerdings studiert er jetzt mindestens noch 1 1/2 Jahre und würde danach auch zu mir nach Deutschland kommen. Denkt ihr ich sollte so lange warten oder seht ihr keine Zukunft für uns? Eigentlich bin ich mir so sicher das wir es schaffen können da wir diese gute Verbindung jetzt seit bereits 3 Monaten über diese Distanz aufrecht erhalten haben aber manchmal habe ich Zweifel wegen der Entfernung und ob er nicht vielleicht auch zu jung ist. Vielen Dank schon mal für eure Hilfe  

Ganz ehrlich, es steht in den Sternen, ob du im August überhaupt nach Kanada kannst. Deswegen - warte lieber ab.

Gefällt mir
14. Mai um 18:06
In Antwort auf elise_18724877

Ich bin mir ziemlich sicher, dass eine indische Familie, welche es sich leisten kann, dass der Sohn in Kanada studiert absolut kein Interesse an Deutschland haben.

Nach der Beschreibung müssen die stinkreich sein für indische Verhältnisse, warum sollten die nach D wollen? 

Entweder die TE verarscht uns oder sie wird selbst verarscht. 

Es studieren sehr viele nder in anderen Ländern. Die Familien müssen nicht zwingend reich sein. Da wird unter Familienmitgliedern gesammelt und zusammen gelegt, damit EINEM von ihnen ein Studium im Ausland ermöglicht wird. Ich habe viele indische Freunde auf Facebook und regelmäßige Anfragen von jungen Männern, ob ich ihnen ein Mädchen zum Heiraten in Deutschland vermitteln könnte. - NEIN, kann ich nicht!

4 LikesGefällt mir
14. Mai um 18:10
In Antwort auf amiga

Es studieren sehr viele nder in anderen Ländern. Die Familien müssen nicht zwingend reich sein. Da wird unter Familienmitgliedern gesammelt und zusammen gelegt, damit EINEM von ihnen ein Studium im Ausland ermöglicht wird. Ich habe viele indische Freunde auf Facebook und regelmäßige Anfragen von jungen Männern, ob ich ihnen ein Mädchen zum Heiraten in Deutschland vermitteln könnte. - NEIN, kann ich nicht!

Möglich aber so viel Geld werden die dann auch nicht sammeln, dass er zu Semester Ende immer hin und her fliegen kann. Die werden wohl eher dort bleiben und mit einem Nebenjob Geld verdienen. 

1 LikesGefällt mir
14. Mai um 18:12

Hallo danke schon mal für die Antworten.
@smitee2 nein er hat nie nach geld gefragt und ja sie haben tatsächlich selbst genug geld also nein sie wollen nicht nach deutschland da sie in Indien zwei Unternehmen haben. Außerdem für was sollte ich euch verarschen das ist doch quatsch dafür würde ich hier nicht schreiben. Ich glaube nicht das es ihm um seine familie geht das die hierhin kommt sondern tatsächlich um mich.
Klar ich weiß was ihr meint mit lieben es geht eher darum das wir sehr verliebt sind und ich das bislang so noch nie hatte.
Ich möchte einfach wissen wie er riecht und wie er sich anfühlt allerdings ist der Aufwand für ein richtiges Kennenlernen natürlich enormer als der den man sonst hat aber irgendwie möchte ich das schon.
Sein aussehen kenne ich wir telefonieren täglich mit videoanruf.
Klar das kommt auch noch hinzu das uns wegen dem Virus noch mehr Steine im Weg liegen

Gefällt mir
14. Mai um 18:13
In Antwort auf elise_18724877

Möglich aber so viel Geld werden die dann auch nicht sammeln, dass er zu Semester Ende immer hin und her fliegen kann. Die werden wohl eher dort bleiben und mit einem Nebenjob Geld verdienen. 

Wir wissen nicht, wie die lebenssituation des jungen Mannes ist. Aber was wir ziemlich sicher wissen, dass diese Fernbeziehung zum Scheitern verurteilt ist. Da sind wir uns doch einig.

1 LikesGefällt mir
14. Mai um 18:15
In Antwort auf elise_18724877

Ich bin mir ziemlich sicher, dass eine indische Familie, welche es sich leisten kann, dass der Sohn in Kanada studiert absolut kein Interesse an Deutschland haben.

Nach der Beschreibung müssen die stinkreich sein für indische Verhältnisse, warum sollten die nach D wollen? 

Entweder die TE verarscht uns oder sie wird selbst verarscht. 

Weder noch wieso sollte ich verarscht werden was genau meinst du denn damit? 

Gefällt mir
14. Mai um 18:16
In Antwort auf nu10

Hallo danke schon mal für die Antworten.
@smitee2 nein er hat nie nach geld gefragt und ja sie haben tatsächlich selbst genug geld also nein sie wollen nicht nach deutschland da sie in Indien zwei Unternehmen haben. Außerdem für was sollte ich euch verarschen das ist doch quatsch dafür würde ich hier nicht schreiben. Ich glaube nicht das es ihm um seine familie geht das die hierhin kommt sondern tatsächlich um mich.
Klar ich weiß was ihr meint mit lieben es geht eher darum das wir sehr verliebt sind und ich das bislang so noch nie hatte.
Ich möchte einfach wissen wie er riecht und wie er sich anfühlt allerdings ist der Aufwand für ein richtiges Kennenlernen natürlich enormer als der den man sonst hat aber irgendwie möchte ich das schon.
Sein aussehen kenne ich wir telefonieren täglich mit videoanruf.
Klar das kommt auch noch hinzu das uns wegen dem Virus noch mehr Steine im Weg liegen

Sie haben nicht zwei Unternehmen, er hat dir gesagt, dass sie zwei Unternehmen haben, kleiner feiner Unterschied. 

Habt ihr geskypet und er hat dir sein Familienimperium live gezeigt? Nein? Dann existiert es wahrscheinlich auch nicht. 

Wie oft seht ihr euch über Videochat, wie oft hast du seine Familie schon gesehen, seine Wohnverhältnisse? 

Fälle wie deine gibt es tausendfach. Ich würde das gerne glauben was du schreibst aber das ist zu unrealistisch. 

Warum musst du ihn besuchen,warum kommt nicht er nach D? 

1 LikesGefällt mir
14. Mai um 18:24
In Antwort auf elise_18724877

Sie haben nicht zwei Unternehmen, er hat dir gesagt, dass sie zwei Unternehmen haben, kleiner feiner Unterschied. 

Habt ihr geskypet und er hat dir sein Familienimperium live gezeigt? Nein? Dann existiert es wahrscheinlich auch nicht. 

Wie oft seht ihr euch über Videochat, wie oft hast du seine Familie schon gesehen, seine Wohnverhältnisse? 

Fälle wie deine gibt es tausendfach. Ich würde das gerne glauben was du schreibst aber das ist zu unrealistisch. 

Warum musst du ihn besuchen,warum kommt nicht er nach D? 

Ich habe jeden Tag mit ihm gescypte als sie ihren neuen Laden eröffnet haben er hat dort gearbeitet mit seiner Mutter. Mit seinen Schwestern schreibe ich alle paar Tage und mit seiner Mutter rede ich jede Woche mal wenn wir videotelefonieren was er und ich wie gesagt täglich machen. Er kommt im Dezember zu mir er sagte auch das ich nicht vorher kommen muss aber ich möchte es. Er hat nie verlangt das ich komme er sagte immer er kommt im Dezember da er vorher studiert und ich ihn trotzdem in der zeit besuchen könnte. Er zeigte mir sein komplettes Elternhaus in dem er sich aktuell aufhält, auch im Videochat. Es ist ein Haus allerdings nichts allzu "teures" ich würde sagen normal wie ein einfaches Einfamilienhaus hier in Deutschland. Ich kann mir nicht vorstellen das an seinem Leben wovon er mir zeigte und erzählte irgendwas gelogen ist. 

1 LikesGefällt mir
14. Mai um 18:29
In Antwort auf nu10

Ich habe jeden Tag mit ihm gescypte als sie ihren neuen Laden eröffnet haben er hat dort gearbeitet mit seiner Mutter. Mit seinen Schwestern schreibe ich alle paar Tage und mit seiner Mutter rede ich jede Woche mal wenn wir videotelefonieren was er und ich wie gesagt täglich machen. Er kommt im Dezember zu mir er sagte auch das ich nicht vorher kommen muss aber ich möchte es. Er hat nie verlangt das ich komme er sagte immer er kommt im Dezember da er vorher studiert und ich ihn trotzdem in der zeit besuchen könnte. Er zeigte mir sein komplettes Elternhaus in dem er sich aktuell aufhält, auch im Videochat. Es ist ein Haus allerdings nichts allzu "teures" ich würde sagen normal wie ein einfaches Einfamilienhaus hier in Deutschland. Ich kann mir nicht vorstellen das an seinem Leben wovon er mir zeigte und erzählte irgendwas gelogen ist. 

Es ist wahrscheinlich auch alles echt, was du im Video gesehen hast. Trotzdem möchte ich dich eindringlich warnen. Du wirst bittere Tränen vergießen.

2 LikesGefällt mir
14. Mai um 18:48
In Antwort auf nu10

Ich habe jeden Tag mit ihm gescypte als sie ihren neuen Laden eröffnet haben er hat dort gearbeitet mit seiner Mutter. Mit seinen Schwestern schreibe ich alle paar Tage und mit seiner Mutter rede ich jede Woche mal wenn wir videotelefonieren was er und ich wie gesagt täglich machen. Er kommt im Dezember zu mir er sagte auch das ich nicht vorher kommen muss aber ich möchte es. Er hat nie verlangt das ich komme er sagte immer er kommt im Dezember da er vorher studiert und ich ihn trotzdem in der zeit besuchen könnte. Er zeigte mir sein komplettes Elternhaus in dem er sich aktuell aufhält, auch im Videochat. Es ist ein Haus allerdings nichts allzu "teures" ich würde sagen normal wie ein einfaches Einfamilienhaus hier in Deutschland. Ich kann mir nicht vorstellen das an seinem Leben wovon er mir zeigte und erzählte irgendwas gelogen ist. 

Wo habt ihr euch kennengelernt?

Ich wäre weiterhin sehr skeptisch aber wenn du so ein gutes Gefühl hast besuche ihn doch. 

1,5 Jahre ist nicht so lange, jedoch wird er sehr gute Deutsch Kenntnisse brauchen um in Deutschland zu leben, das sollte ihm bewusst sein. 

1 LikesGefällt mir
14. Mai um 18:52
In Antwort auf nu10

Hallo zusammen, 
Ich habe vor 3 Monaten einen Inder (22) im Internet kennen und bis heute auch lieben gelernt. Ich bin 27 Jahre alt und lebe in Deutschland. Er kommt ursprünglich aus Indien ist aktuell auch da, studiert aber in Canada wo er auch im August wieder hingeht da sein Studium wieder startet. Wir wollen das ich ihn dann im August in Kanada besuche. Wir haben eine unglaubliche Verbindung zueinander, ich habe bereits mit seiner Mutter und seinen Schwestern Kontakt und ich liebe ihn sehr. Allerdings studiert er jetzt mindestens noch 1 1/2 Jahre und würde danach auch zu mir nach Deutschland kommen. Denkt ihr ich sollte so lange warten oder seht ihr keine Zukunft für uns? Eigentlich bin ich mir so sicher das wir es schaffen können da wir diese gute Verbindung jetzt seit bereits 3 Monaten über diese Distanz aufrecht erhalten haben aber manchmal habe ich Zweifel wegen der Entfernung und ob er nicht vielleicht auch zu jung ist. Vielen Dank schon mal für eure Hilfe  

Ihr kennt euch überhaupt nicht. Welche Verbindung? Online-/Internetverbindung? Das ist doch nicht das richtige Leben.  Er würde in 1,5 Jahren nach Deutschland kommen? Ihr habt euch gar nie gesehen und macht solche Pläne. 

Ich bin mir sicher, dass in den Nachbar Straßen ganz nette Jungs für dich wohnen. 

Bitte lebe in der Realität 

3 LikesGefällt mir
14. Mai um 18:55

Solange ihr euch nicht persönlcih gesehen habt - und das wird angesichts der aktuellen Situation auch noch etwas dauern (im AUGUST nach Kanada ist utopisch, sei froh, wenn du dann innerhalb Europas verreisen kannst), würde ich aufpassen und mich emotional nicht zu sehr binden. Bis dahin kann er dir einfach viel vorspielen und es gibt genügend Männery die komplette Identitäten im Netz faken. Hier missgönnt dir keine was, aber vorsichtig sollte man immer sein. Selbst bei einer "realen" Beziehung würde ich nach der kurzen Zeit noch dazu raten und mit den Zukunftsaussichten noch sparsam sein.

3 LikesGefällt mir
14. Mai um 18:57

Wie habt ihr euch eigtl kennen gelernt?

Gefällt mir
14. Mai um 19:14

Ja ich weiß falls ich nicht nach Kanada komme versucht er sein Studium zu verschieben und nach Deutschland zu kommen da dass wahrscheinlich eher möglich ist als ich nach Kanada und das wird er auch tun. 
Er lernt jetzt schon Deutsch mit mir jeden Tag ein bisschen
Wir haben uns in einer App die heißt "Kik" kennengelernt da klickt man drauf und trifft dann Leute anfangs sieht man nicht wer das ist man kann nur schreiben und dann irgendwann wenn man denkt man viel mehr schreiben muss man sich gegenseitig "anklicken". Seit dem Tag an schreiben und videotelefonieren wir jeden Tag. Ich hoffe einfach alles klappt ich glaube nämlich auch dass es im echten Leben eine Chance gäbe auch wenn man das natürlich erstmal in "echt" ausprobieren müsste und das ist mir natürlich klar. 

Gefällt mir
14. Mai um 19:16
In Antwort auf nu10

Ja ich weiß falls ich nicht nach Kanada komme versucht er sein Studium zu verschieben und nach Deutschland zu kommen da dass wahrscheinlich eher möglich ist als ich nach Kanada und das wird er auch tun. 
Er lernt jetzt schon Deutsch mit mir jeden Tag ein bisschen
Wir haben uns in einer App die heißt "Kik" kennengelernt da klickt man drauf und trifft dann Leute anfangs sieht man nicht wer das ist man kann nur schreiben und dann irgendwann wenn man denkt man viel mehr schreiben muss man sich gegenseitig "anklicken". Seit dem Tag an schreiben und videotelefonieren wir jeden Tag. Ich hoffe einfach alles klappt ich glaube nämlich auch dass es im echten Leben eine Chance gäbe auch wenn man das natürlich erstmal in "echt" ausprobieren müsste und das ist mir natürlich klar. 

Studium verschieben? Wieso verschieben, hat er da noch gar nicht angefangen?

Studium ist das wichtigste, wieso verschieben? 🤔

1 LikesGefällt mir
14. Mai um 19:21
In Antwort auf nu10

Ja ich weiß falls ich nicht nach Kanada komme versucht er sein Studium zu verschieben und nach Deutschland zu kommen da dass wahrscheinlich eher möglich ist als ich nach Kanada und das wird er auch tun. 
Er lernt jetzt schon Deutsch mit mir jeden Tag ein bisschen
Wir haben uns in einer App die heißt "Kik" kennengelernt da klickt man drauf und trifft dann Leute anfangs sieht man nicht wer das ist man kann nur schreiben und dann irgendwann wenn man denkt man viel mehr schreiben muss man sich gegenseitig "anklicken". Seit dem Tag an schreiben und videotelefonieren wir jeden Tag. Ich hoffe einfach alles klappt ich glaube nämlich auch dass es im echten Leben eine Chance gäbe auch wenn man das natürlich erstmal in "echt" ausprobieren müsste und das ist mir natürlich klar. 

Ja aber die Chance sollte nicht so ausseheny dass ihr komplett ungesehen eine Beziehung beginnt und eure Zukunft gemeinsam plant. Am Ende klappt es nicht und dann? Sitzt er in einem fremden Land und du hast einen Kerl an der Backe, den du eigtl nicht ausstehen kannst. Von Hoffnung alleine wird das nicht klappen.

2 LikesGefällt mir
14. Mai um 19:22
In Antwort auf elise_18724877

Studium verschieben? Wieso verschieben, hat er da noch gar nicht angefangen?

Studium ist das wichtigste, wieso verschieben? 🤔

Er hat angefangen aber das Semester fängt Mitte August wieder an, wenn ich zu ihm komme kann ich 4 Wochen bleiben er kann maximal 2 Wochen quasi von zu Hause aus (in dem Fall aus Deutschland) falls er kommt studieren danach müsste er dort anwesend sein und wenn ich hinfliege wäre es einfacher. Er studiert da seit 1 1/2 Jahren deswegen sind es jetzt noch 11/2jahre bis er es dann beenden würde  

Gefällt mir
14. Mai um 19:23
In Antwort auf nu10

Er hat angefangen aber das Semester fängt Mitte August wieder an, wenn ich zu ihm komme kann ich 4 Wochen bleiben er kann maximal 2 Wochen quasi von zu Hause aus (in dem Fall aus Deutschland) falls er kommt studieren danach müsste er dort anwesend sein und wenn ich hinfliege wäre es einfacher. Er studiert da seit 1 1/2 Jahren deswegen sind es jetzt noch 11/2jahre bis er es dann beenden würde  

Schick ihm auf jeden Fall niemals nudes oder ähnliches. Und schon gar nicht welche wo man dein Gesicht sieht. 

4 LikesGefällt mir
14. Mai um 19:33
In Antwort auf lunarose

Ja aber die Chance sollte nicht so ausseheny dass ihr komplett ungesehen eine Beziehung beginnt und eure Zukunft gemeinsam plant. Am Ende klappt es nicht und dann? Sitzt er in einem fremden Land und du hast einen Kerl an der Backe, den du eigtl nicht ausstehen kannst. Von Hoffnung alleine wird das nicht klappen.

Nein wir planen ja schon das wir uns bevor er hierhin ziehen sollte mindestens alle 3 Monate sehen sodass wir nach 1 1/2 Jahren uns mindestens mal 4 oder 5 mal und dann mehrere Wochen gesehen haben. Nächstes Jahr hat er wieder frei im Sommer und würde dann nachdem wir in Indien seine Familie besuchen für weitere 2 Monate hier bleiben. 

Gefällt mir
14. Mai um 20:01

Als erfahrene Frau kann ich Dir nur sagen: Beziehungen sind nicht einfach und mit Menschen aus anderen Kulturen noch viel komplizierter. Bereits bei der Sprache fängt es an und beim Essen hört es auf. Ehrlich gesagt kenne ich nur ganz wenige Beziehungen, wo es gut gekommen ist. Dass er nach Deutschland kommen will ist klar, das wollen die immer. Fernbeziehung mit Männern erachte ich auch als sehr schwierig, da Männer in diesem Alter und auch später kaum auf Sex verzichten wollen. Kann mir nicht vorstellen, dass er 1,5 Jahre ohne Sex leben will. Ich bin mir auch sicher, dass Du viel mehr Gefühle rein steckst als er. Schau weiter, es gibt so viele Männer und es wird in Deutschland bestimmt den passenden für Dich geben. Viel Glück und Erfolg.

1 LikesGefällt mir
14. Mai um 20:30
In Antwort auf nu10

Hallo zusammen, 
Ich habe vor 3 Monaten einen Inder (22) im Internet kennen und bis heute auch lieben gelernt. Ich bin 27 Jahre alt und lebe in Deutschland. Er kommt ursprünglich aus Indien ist aktuell auch da, studiert aber in Canada wo er auch im August wieder hingeht da sein Studium wieder startet. Wir wollen das ich ihn dann im August in Kanada besuche. Wir haben eine unglaubliche Verbindung zueinander, ich habe bereits mit seiner Mutter und seinen Schwestern Kontakt und ich liebe ihn sehr. Allerdings studiert er jetzt mindestens noch 1 1/2 Jahre und würde danach auch zu mir nach Deutschland kommen. Denkt ihr ich sollte so lange warten oder seht ihr keine Zukunft für uns? Eigentlich bin ich mir so sicher das wir es schaffen können da wir diese gute Verbindung jetzt seit bereits 3 Monaten über diese Distanz aufrecht erhalten haben aber manchmal habe ich Zweifel wegen der Entfernung und ob er nicht vielleicht auch zu jung ist. Vielen Dank schon mal für eure Hilfe  

Ich lebe und arbeite in Indien, bin derzeit nur coronabedingt zu Hause in Österreich.  

Es gibt schon eine Mittelklasse in Indien, die ein Auslandsstudium ihrer Kinder finanzieren kann. Man weiß ja auch, dass die ausgelegten Kosten, wenn das Kind eine Stelle im Land des Studienstandortes findet, schnell abgegolten sind. Bildung hat in Indien, wie in vielen ärmeren Ländern der Welt, einen hohen Stellenwert. Man vergisst im Westen ganz gern, dass es auch in solchen Ländern eine Mittelklasse gibt und dass nicht jeder in bitterer Armut lebt. In Westafrika, wo ich auch ein paar Monate gelebt und gearbeitet habe, war es auch so. Wer Bildung genossen hat, setzt in der Regel auf diese und ist weniger daran interessiert, seinen Aufenthalt in einem Land durch Heirat zu sichern. So, wie du deine indische Bekanntschaft schilderst, wäre meine Einschätzung, dass es ihm nicht darum geht, durch dich irgendwelche Vorteile zu erlangen. Ich denke das hat er nicht nötig. Er hat ja schon einen Studienplatz in Kanada. 

Die kulturellen Unterschiede aber würde ich nicht unterschätzen. Aber auch hier könntest du Glück haben, da der Herr, da in Kanada lebend, schon Erfahrung mit der westlichen Welt hat. Ich kenne hier in Indien einige sehr westliche, aber auch sehr traditionell lebende Inder. Das Individuum muss immer betrachtet werden. Auch die Frage, woher man aus Indien kommt, spielt eine Rolle. Zwischen euch gibt es gewaltige kulturelle Unterschiede. Und es erfordert viel Mut, Toleranz und Zuneigung von beiden Seiten, wenn ihr euch auf eine gemeinsame Reise begeben wollt. Unmöglich ist es aber nicht. Eine meiner Kolleginnen, sie ist Deutsche, ist mit einem Inder verheiratet. Die beiden leben aber in Indien. 

Das größte Problem sehe ich im Umstand, dass ihr einander noch nie getroffen habt. Das würde ich schnellstens ändern, wenn euer Abenteuer nicht nur eine Seifenblase sein soll. 

Auch den Umstand, dass das Erlernen des Deutschen für einen Inder, der, wenn er gebildet ist, aufgrund der kolonialen Vergangenheit seiner Heimat, die englische Sprache in der Regel sehr gut beherrscht (wenn auch mit indischem Akzent und entsprechenden Eigenarten) ein schwieriges, aber nicht unmöglichges Unterfangen ist, würde ich nicht unterschätzen.

6 LikesGefällt mir
14. Mai um 20:33
In Antwort auf bissfest

Ich lebe und arbeite in Indien, bin derzeit nur coronabedingt zu Hause in Österreich.  

Es gibt schon eine Mittelklasse in Indien, die ein Auslandsstudium ihrer Kinder finanzieren kann. Man weiß ja auch, dass die ausgelegten Kosten, wenn das Kind eine Stelle im Land des Studienstandortes findet, schnell abgegolten sind. Bildung hat in Indien, wie in vielen ärmeren Ländern der Welt, einen hohen Stellenwert. Man vergisst im Westen ganz gern, dass es auch in solchen Ländern eine Mittelklasse gibt und dass nicht jeder in bitterer Armut lebt. In Westafrika, wo ich auch ein paar Monate gelebt und gearbeitet habe, war es auch so. Wer Bildung genossen hat, setzt in der Regel auf diese und ist weniger daran interessiert, seinen Aufenthalt in einem Land durch Heirat zu sichern. So, wie du deine indische Bekanntschaft schilderst, wäre meine Einschätzung, dass es ihm nicht darum geht, durch dich irgendwelche Vorteile zu erlangen. Ich denke das hat er nicht nötig. Er hat ja schon einen Studienplatz in Kanada. 

Die kulturellen Unterschiede aber würde ich nicht unterschätzen. Aber auch hier könntest du Glück haben, da der Herr, da in Kanada lebend, schon Erfahrung mit der westlichen Welt hat. Ich kenne hier in Indien einige sehr westliche, aber auch sehr traditionell lebende Inder. Das Individuum muss immer betrachtet werden. Auch die Frage, woher man aus Indien kommt, spielt eine Rolle. Zwischen euch gibt es gewaltige kulturelle Unterschiede. Und es erfordert viel Mut, Toleranz und Zuneigung von beiden Seiten, wenn ihr euch auf eine gemeinsame Reise begeben wollt. Unmöglich ist es aber nicht. Eine meiner Kolleginnen, sie ist Deutsche, ist mit einem Inder verheiratet. Die beiden leben aber in Indien. 

Das größte Problem sehe ich im Umstand, dass ihr einander noch nie getroffen habt. Das würde ich schnellstens ändern, wenn euer Abenteuer nicht nur eine Seifenblase sein soll. 

Auch den Umstand, dass das Erlernen des Deutschen für einen Inder, der, wenn er gebildet ist, aufgrund der kolonialen Vergangenheit seiner Heimat, die englische Sprache in der Regel sehr gut beherrscht (wenn auch mit indischem Akzent und entsprechenden Eigenarten) ein schwieriges, aber nicht unmöglichges Unterfangen ist, würde ich nicht unterschätzen.

Korrektur: Ich kenne hier in Indien....Ich kenne in Indien, soll es heißen. Bin ja gerade zu Hause in Österreich.War ein langer Tag. Bin schon etwas verwirrt. 

4 LikesGefällt mir
14. Mai um 20:53
In Antwort auf bissfest

Ich lebe und arbeite in Indien, bin derzeit nur coronabedingt zu Hause in Österreich.  

Es gibt schon eine Mittelklasse in Indien, die ein Auslandsstudium ihrer Kinder finanzieren kann. Man weiß ja auch, dass die ausgelegten Kosten, wenn das Kind eine Stelle im Land des Studienstandortes findet, schnell abgegolten sind. Bildung hat in Indien, wie in vielen ärmeren Ländern der Welt, einen hohen Stellenwert. Man vergisst im Westen ganz gern, dass es auch in solchen Ländern eine Mittelklasse gibt und dass nicht jeder in bitterer Armut lebt. In Westafrika, wo ich auch ein paar Monate gelebt und gearbeitet habe, war es auch so. Wer Bildung genossen hat, setzt in der Regel auf diese und ist weniger daran interessiert, seinen Aufenthalt in einem Land durch Heirat zu sichern. So, wie du deine indische Bekanntschaft schilderst, wäre meine Einschätzung, dass es ihm nicht darum geht, durch dich irgendwelche Vorteile zu erlangen. Ich denke das hat er nicht nötig. Er hat ja schon einen Studienplatz in Kanada. 

Die kulturellen Unterschiede aber würde ich nicht unterschätzen. Aber auch hier könntest du Glück haben, da der Herr, da in Kanada lebend, schon Erfahrung mit der westlichen Welt hat. Ich kenne hier in Indien einige sehr westliche, aber auch sehr traditionell lebende Inder. Das Individuum muss immer betrachtet werden. Auch die Frage, woher man aus Indien kommt, spielt eine Rolle. Zwischen euch gibt es gewaltige kulturelle Unterschiede. Und es erfordert viel Mut, Toleranz und Zuneigung von beiden Seiten, wenn ihr euch auf eine gemeinsame Reise begeben wollt. Unmöglich ist es aber nicht. Eine meiner Kolleginnen, sie ist Deutsche, ist mit einem Inder verheiratet. Die beiden leben aber in Indien. 

Das größte Problem sehe ich im Umstand, dass ihr einander noch nie getroffen habt. Das würde ich schnellstens ändern, wenn euer Abenteuer nicht nur eine Seifenblase sein soll. 

Auch den Umstand, dass das Erlernen des Deutschen für einen Inder, der, wenn er gebildet ist, aufgrund der kolonialen Vergangenheit seiner Heimat, die englische Sprache in der Regel sehr gut beherrscht (wenn auch mit indischem Akzent und entsprechenden Eigenarten) ein schwieriges, aber nicht unmöglichges Unterfangen ist, würde ich nicht unterschätzen.

Danke Bissfest für deine lieben aufmunternden Worte. Wie du schon sagst er braucht mich nicht um etwas zu leisten. Er sagte zu mir das es ihm egal sei wo wir lieben, Hauptsache wir sind zusammen und nach Indien zurückgehen und dort leben will er so oder so nicht. Wenn ich nicht bin bleibt er in Kanada. Ich habe ihm gesagt das ich lieber hier in Deutschland lebe da ich alles habe, Familie einem guten Beruf und ein Haus sodass ich ungern alles aufgeben möchte. Da er sich in Kanada noch nichts Geest aufgebaut hat außer das aktuelle Studium wäre es für einfach kein Problem. Er hat auch nie direkt geäußert das er nach Deutschland ziehen will bevor ich es nicht angesprochen habe da es mein Wunsch wäre falls es so weit kommt. Ich bin bereit ein Risiko einzugehen, zu ihm zu fahren, ihn kennenzulernen und wenn er mein Herz bricht weiß ich aber das es falsch war...bevor ich es nicht versucht habe werde ich vielleicht immer mit mir kämpfen und mich fragen wie es wohl gewesen wäre wenn...und das möchte ich nicht da es sich momentan einfach richtig anfühlt ihn zu treffen...aufgrund der aktuellen Lage ist es natürlich schwerer aber ich gebe die Hoffnung jetzt deswegen nicht auf. Seine Familie ist nicht allzu traditionell laut seinen Aussagen und wir haben an sich die gleichen Ansichten wie wir uns unser Leben vorstellen. Ich sehe in seinen Augen und an dem was er sagt und tut das er es ernst mit mir meint. Er hat mich seiner Familie vorgestellt ohne das ich danach fragte. Ich werde meinen Reisepass morgen beantragen und hoffen das der Rest mit dem Virus sich irgendwie ein wenig lockert damit wir uns bald sehen können  

1 LikesGefällt mir
14. Mai um 23:16

Jetzt mal zu den negativen Kommentaren , wie wird nix , etc. , ich habe meinen jetztigen Ehemann auch online kennengelernt, schnell haben wir videogechattet und die Chemie hat gestimmt. Es war jetzt nicht Deutschland Indien , dafür aber Marokko. Und zu allen die denken klappt ja eh nicht und bleib Mal realistisch. Wir sind mittlerweile verheiratet und er ist bei mir in Deutschland. Hör auf dein Herz, das wird dich leiten. Hab Geduld, und wenn ihr wirklich wollt, klappt das auch Alles Liebe

2 LikesGefällt mir
14. Mai um 23:48
In Antwort auf nu10

Hallo zusammen, 
Ich habe vor 3 Monaten einen Inder (22) im Internet kennen und bis heute auch lieben gelernt. Ich bin 27 Jahre alt und lebe in Deutschland. Er kommt ursprünglich aus Indien ist aktuell auch da, studiert aber in Canada wo er auch im August wieder hingeht da sein Studium wieder startet. Wir wollen das ich ihn dann im August in Kanada besuche. Wir haben eine unglaubliche Verbindung zueinander, ich habe bereits mit seiner Mutter und seinen Schwestern Kontakt und ich liebe ihn sehr. Allerdings studiert er jetzt mindestens noch 1 1/2 Jahre und würde danach auch zu mir nach Deutschland kommen. Denkt ihr ich sollte so lange warten oder seht ihr keine Zukunft für uns? Eigentlich bin ich mir so sicher das wir es schaffen können da wir diese gute Verbindung jetzt seit bereits 3 Monaten über diese Distanz aufrecht erhalten haben aber manchmal habe ich Zweifel wegen der Entfernung und ob er nicht vielleicht auch zu jung ist. Vielen Dank schon mal für eure Hilfe  

Wozu soll es gut sein, eine Beziehung mit jemandem zu führen, denn man eh nie sehen kann? Was soll das bringen?

Wie will er denn nach Deutschland kommen? Asyl bekommt er als Inder ja schonmal nicht und wenn er als Arbeitskraft kommen möchte, muss er bestimmte Kriterien erfüllen. Erfüllt er die denn? 

Oder kann es etwa sein, dass er sich extra deshalb eine deutsche Frau anlacht in der Hoffnung, sie würde ihm da irgendwie helfen können, ihn notfalls sogar heiraten?

Ich wäre da extrem vorsichtig.

1 LikesGefällt mir
14. Mai um 23:49
In Antwort auf elise_18724877

Ich bin mir ziemlich sicher, dass eine indische Familie, welche es sich leisten kann, dass der Sohn in Kanada studiert absolut kein Interesse an Deutschland haben.

Nach der Beschreibung müssen die stinkreich sein für indische Verhältnisse, warum sollten die nach D wollen? 

Entweder die TE verarscht uns oder sie wird selbst verarscht. 

Vielleicht haben sie falsche Vorstellungen von Deutschland? 

Gefällt mir
15. Mai um 8:33
In Antwort auf bissfest

Ich lebe und arbeite in Indien, bin derzeit nur coronabedingt zu Hause in Österreich.  

Es gibt schon eine Mittelklasse in Indien, die ein Auslandsstudium ihrer Kinder finanzieren kann. Man weiß ja auch, dass die ausgelegten Kosten, wenn das Kind eine Stelle im Land des Studienstandortes findet, schnell abgegolten sind. Bildung hat in Indien, wie in vielen ärmeren Ländern der Welt, einen hohen Stellenwert. Man vergisst im Westen ganz gern, dass es auch in solchen Ländern eine Mittelklasse gibt und dass nicht jeder in bitterer Armut lebt. In Westafrika, wo ich auch ein paar Monate gelebt und gearbeitet habe, war es auch so. Wer Bildung genossen hat, setzt in der Regel auf diese und ist weniger daran interessiert, seinen Aufenthalt in einem Land durch Heirat zu sichern. So, wie du deine indische Bekanntschaft schilderst, wäre meine Einschätzung, dass es ihm nicht darum geht, durch dich irgendwelche Vorteile zu erlangen. Ich denke das hat er nicht nötig. Er hat ja schon einen Studienplatz in Kanada. 

Die kulturellen Unterschiede aber würde ich nicht unterschätzen. Aber auch hier könntest du Glück haben, da der Herr, da in Kanada lebend, schon Erfahrung mit der westlichen Welt hat. Ich kenne hier in Indien einige sehr westliche, aber auch sehr traditionell lebende Inder. Das Individuum muss immer betrachtet werden. Auch die Frage, woher man aus Indien kommt, spielt eine Rolle. Zwischen euch gibt es gewaltige kulturelle Unterschiede. Und es erfordert viel Mut, Toleranz und Zuneigung von beiden Seiten, wenn ihr euch auf eine gemeinsame Reise begeben wollt. Unmöglich ist es aber nicht. Eine meiner Kolleginnen, sie ist Deutsche, ist mit einem Inder verheiratet. Die beiden leben aber in Indien. 

Das größte Problem sehe ich im Umstand, dass ihr einander noch nie getroffen habt. Das würde ich schnellstens ändern, wenn euer Abenteuer nicht nur eine Seifenblase sein soll. 

Auch den Umstand, dass das Erlernen des Deutschen für einen Inder, der, wenn er gebildet ist, aufgrund der kolonialen Vergangenheit seiner Heimat, die englische Sprache in der Regel sehr gut beherrscht (wenn auch mit indischem Akzent und entsprechenden Eigenarten) ein schwieriges, aber nicht unmöglichges Unterfangen ist, würde ich nicht unterschätzen.

Sehr gute Antwort. Ich kann mich da nur anschliessen.

Ich war auch längere Zeit in Indien und ich weiss, indische Männer können schon das gewisse Etwas haben

Ich hatte auch mal eine Liebelei mit einem Inder aus Mumbai. Habe ihn auf einer Reise kennengelernt, er hat sich total in mich verliebt, wollte mich heiraten. War auch ziemlich westlich eingestellt, hat mich sofort seiner Family vorgestellt. Dann haben wir ausgemacht, dass er mich in der Schweiz besuchen soll. Leider hat es mit dem Schengen Visa nicht geklappt, wurde aufgrund von "mangelnder Rückkehrbereitschaft" abgeleht. Ich habe ihn dann noch einmal (auf geteilte Kosten) in Indien besucht und da haben wir auch darüber gesproche, wie es wäre gemeinsam in Mumbai oder Goa zu wohnen.

Während meinem 3wöchigen Besuch bei ihm, habe ich dann aber trotzdem die riesigen kulturellen Unterschiede bemerkt und auch für mich festgestellt, dass, so sehr ich Indien auch liebe, niemals dort wohnen könnte und er mir niemals das Gefühl von "Zuhause" vermitteln könnte. Es hat sich also nach meiner Rückkehr verlaufen....
Klar - ihr plant in Deutschland zu leben. Aber es ist schon ein sehr grosser Schritt, seine Heimat für immer zu verlassen, auch für ihn.

Ich würde mir nicht zuviele Hoffnungen machen. Aber hey, wieso nicht eine Reise nach Kanada planen? Auch wenn es nicht die grosse Liebe sein sollte und der Kontakt sich dann irgendwann einstellt. Vielleicht habt ihr trotzdem eine super Zeit und es ist doch immer wieder toll eine neues Land zu entdecken

1 LikesGefällt mir
15. Mai um 9:22
In Antwort auf nu10

Hallo zusammen, 
Ich habe vor 3 Monaten einen Inder (22) im Internet kennen und bis heute auch lieben gelernt. Ich bin 27 Jahre alt und lebe in Deutschland. Er kommt ursprünglich aus Indien ist aktuell auch da, studiert aber in Canada wo er auch im August wieder hingeht da sein Studium wieder startet. Wir wollen das ich ihn dann im August in Kanada besuche. Wir haben eine unglaubliche Verbindung zueinander, ich habe bereits mit seiner Mutter und seinen Schwestern Kontakt und ich liebe ihn sehr. Allerdings studiert er jetzt mindestens noch 1 1/2 Jahre und würde danach auch zu mir nach Deutschland kommen. Denkt ihr ich sollte so lange warten oder seht ihr keine Zukunft für uns? Eigentlich bin ich mir so sicher das wir es schaffen können da wir diese gute Verbindung jetzt seit bereits 3 Monaten über diese Distanz aufrecht erhalten haben aber manchmal habe ich Zweifel wegen der Entfernung und ob er nicht vielleicht auch zu jung ist. Vielen Dank schon mal für eure Hilfe  

also liebe nu10,

ich habe mit meiner Frau auch eine Fernbeziehung geführt, als ich in Indien gearbeitet habe, ABER... Ihr kennt euch nicht wirklich, sondern nur das Bild auf eurem Monitor. Ich will dir gerne glauben, dass du verliebt bist, das passiert vielen Menschen. Allerdings verlieben sie sich dann nicht in eine Person, denn die Personen selbst haben sie ja noch nie getroffen, sondern sie verlieben sich in eine Reflexion ihrer eigenen Wünsche.

Überlegungen ob ihr euch treffen sollt oder nicht und wann und wo könnt ihr euch ohnehin sparen, solange sich die Welt zu Tode fürchtet und alle Grenzen geschlossen sind...

Freundliche Grüße, Christoph

2 LikesGefällt mir
15. Mai um 13:08
In Antwort auf bibi1987

Sehr gute Antwort. Ich kann mich da nur anschliessen.

Ich war auch längere Zeit in Indien und ich weiss, indische Männer können schon das gewisse Etwas haben

Ich hatte auch mal eine Liebelei mit einem Inder aus Mumbai. Habe ihn auf einer Reise kennengelernt, er hat sich total in mich verliebt, wollte mich heiraten. War auch ziemlich westlich eingestellt, hat mich sofort seiner Family vorgestellt. Dann haben wir ausgemacht, dass er mich in der Schweiz besuchen soll. Leider hat es mit dem Schengen Visa nicht geklappt, wurde aufgrund von "mangelnder Rückkehrbereitschaft" abgeleht. Ich habe ihn dann noch einmal (auf geteilte Kosten) in Indien besucht und da haben wir auch darüber gesproche, wie es wäre gemeinsam in Mumbai oder Goa zu wohnen.

Während meinem 3wöchigen Besuch bei ihm, habe ich dann aber trotzdem die riesigen kulturellen Unterschiede bemerkt und auch für mich festgestellt, dass, so sehr ich Indien auch liebe, niemals dort wohnen könnte und er mir niemals das Gefühl von "Zuhause" vermitteln könnte. Es hat sich also nach meiner Rückkehr verlaufen....
Klar - ihr plant in Deutschland zu leben. Aber es ist schon ein sehr grosser Schritt, seine Heimat für immer zu verlassen, auch für ihn.

Ich würde mir nicht zuviele Hoffnungen machen. Aber hey, wieso nicht eine Reise nach Kanada planen? Auch wenn es nicht die grosse Liebe sein sollte und der Kontakt sich dann irgendwann einstellt. Vielleicht habt ihr trotzdem eine super Zeit und es ist doch immer wieder toll eine neues Land zu entdecken

Danke dir für deine Rückmeldung ich glaube für ihn ist es kein riesen thema nach deutschland zu kommen da er ja auch sowieso nach seinem Studium nicht plant in sein Heimatland Indien zurück zugehen und dort zu arbeiten. Demnach denke ich schon das er definitiv bereit dazu ist und er das auch möchte. Selbst wenn es danach auseinander gehen sollte können wir innerlich damit mehr abschließen als jetzt direkt bevor man nicht einmal weiß wie es im echten Leben ist ich werde euch auf dem Laufenden halten wir es weitergegangen ist  

Gefällt mir
15. Mai um 13:16
In Antwort auf nu10

Danke dir für deine Rückmeldung ich glaube für ihn ist es kein riesen thema nach deutschland zu kommen da er ja auch sowieso nach seinem Studium nicht plant in sein Heimatland Indien zurück zugehen und dort zu arbeiten. Demnach denke ich schon das er definitiv bereit dazu ist und er das auch möchte. Selbst wenn es danach auseinander gehen sollte können wir innerlich damit mehr abschließen als jetzt direkt bevor man nicht einmal weiß wie es im echten Leben ist ich werde euch auf dem Laufenden halten wir es weitergegangen ist  

Vielleicht schaust Du dennoch noch ein wenig hier rein:

1001geschichte.de
 

1 LikesGefällt mir
16. Mai um 5:38
In Antwort auf jetzterstrecht

Vielleicht schaust Du dennoch noch ein wenig hier rein:

1001geschichte.de
 

Danke für den Tipp. Ich konnte allerdings nichts zu Indien finden und habe mir dann auch recht schnell gedacht das es nicht nur an "Ausländern" liegt das man betrogen wird, sondern das es auch hier in Deutschland genug deutsche Menschen gibt die betrügen. Ich wette wenn man alle polizeilich bekannt gewordenen Fälle des Betruges mit deutschen Staatsbürger öffentlich machen würde wäre diese Seite auch voll.
Trotzdem danke! 

2 LikesGefällt mir
16. Mai um 9:04
In Antwort auf nu10

Danke für den Tipp. Ich konnte allerdings nichts zu Indien finden und habe mir dann auch recht schnell gedacht das es nicht nur an "Ausländern" liegt das man betrogen wird, sondern das es auch hier in Deutschland genug deutsche Menschen gibt die betrügen. Ich wette wenn man alle polizeilich bekannt gewordenen Fälle des Betruges mit deutschen Staatsbürger öffentlich machen würde wäre diese Seite auch voll.
Trotzdem danke! 

Das hat nichts mit der Hautfarbe zu tun sondern damit, dass diese Menschen aus absolut bettelarmen Entwicklungsländern kommen.

Der Vergleich mit D ist ein netter Versuch der politischen Korrektheit aber wo Armut ist, ist auch erhöhte Kriminalität und Bereitschaft zur Kriminalität.

In einem Sozialsystem wie Deutschland habe ich es als Staatsbürger einfach gar nicht notwendig, das System fängt einen auf, merkst du den Unterschied?

Wie oft haben wir hier Threads über deutsche Heiratsschwindler? Ich bin seit 4 Jahren hier und habe noch nie einen gelesen. 

1 LikesGefällt mir
16. Mai um 9:34
In Antwort auf nu10

Danke für den Tipp. Ich konnte allerdings nichts zu Indien finden und habe mir dann auch recht schnell gedacht das es nicht nur an "Ausländern" liegt das man betrogen wird, sondern das es auch hier in Deutschland genug deutsche Menschen gibt die betrügen. Ich wette wenn man alle polizeilich bekannt gewordenen Fälle des Betruges mit deutschen Staatsbürger öffentlich machen würde wäre diese Seite auch voll.
Trotzdem danke! 

Ich denke nicht maly dass er ein Heiratsschwindler ist, aber nach 3 moanten ihne sich he tmgesehen zu haben von Liebe und sogar ovn Heirat zu reden finde ich reichlich übertrieben. Am Ende ist er privat ganz anders, so gar nicht der Traumprinz, von dem du schwärmst. Oder hat Ansuchten und Vorstellungen, die du so gar nict teilst. Und dann? Mit solchen hochtrabenden Sachen und Versprechungen solltest du wirklich warten, bis ihr euch mal wirklich face to face gesehen habt und nicht schon vorher von Zukunft, Heurat und eurem künftigen Wohnort reden oder ihm gar Versprechungen zu machen.

2 LikesGefällt mir
16. Mai um 14:49

Das ihr Menschen so aburteilt ist echt super traurig. Meine Frage war nicht ob ich ihn gleich heiraten soll oder ob ich ihn Geld schenken soll sondern I ihr glaubt das eine fernbeziehung möglich sei! Wären eure Antworten anders gewesen wenn ich geschrieben hätte das es ein Amerikaner oder Australier ist? Für die normalen neutralen Rückmeldungen bedanke ich mich aber Sachen wie Heiratsschwindler die zu dem Ausgangspost absolut nichts zur Sache tun kann ich mich nicht äußern da das absolut nicht zur Debatte steht! Danke und schönes Wochenende noch 

Gefällt mir
16. Mai um 16:06
In Antwort auf nu10

Das ihr Menschen so aburteilt ist echt super traurig. Meine Frage war nicht ob ich ihn gleich heiraten soll oder ob ich ihn Geld schenken soll sondern I ihr glaubt das eine fernbeziehung möglich sei! Wären eure Antworten anders gewesen wenn ich geschrieben hätte das es ein Amerikaner oder Australier ist? Für die normalen neutralen Rückmeldungen bedanke ich mich aber Sachen wie Heiratsschwindler die zu dem Ausgangspost absolut nichts zur Sache tun kann ich mich nicht äußern da das absolut nicht zur Debatte steht! Danke und schönes Wochenende noch 

Du urteilst doch genauso ab?? Ichbhab nur geschrieben, dass du nichts überstürzen sollst. Du planst hier schon eine Zukunft mit jemanden den du persönlich nichtmal kennst. Ich würde jedem zu Vorsicht raten, egal woher der Schwarm kommt oder wie man sich getroffen hat. Eine Fernbeziehung kann natürlich klappen, aber dafür muss man sich ja dennoch mal face to face gesehen haben.
Von der Nationalität hab ich nichts erwähnt und bevor du weiter denkst, ich hätte was gegen Menschen aus Indien: Mein Ehemann ist übrigens halb Inder, halb Brite. 🤷 

2 LikesGefällt mir
16. Mai um 16:40
In Antwort auf habanera80

Du urteilst doch genauso ab?? Ichbhab nur geschrieben, dass du nichts überstürzen sollst. Du planst hier schon eine Zukunft mit jemanden den du persönlich nichtmal kennst. Ich würde jedem zu Vorsicht raten, egal woher der Schwarm kommt oder wie man sich getroffen hat. Eine Fernbeziehung kann natürlich klappen, aber dafür muss man sich ja dennoch mal face to face gesehen haben.
Von der Nationalität hab ich nichts erwähnt und bevor du weiter denkst, ich hätte was gegen Menschen aus Indien: Mein Ehemann ist übrigens halb Inder, halb Brite. 🤷 

Es geht um das aburteilen das er ein Heiratsschwindler sein könnte nur weil er aus Indien kommt bzw aus einem Land in dem es auch Armut gibt. Ich schrieb bereits das er in Kanada studiert so ist es nicht möglich das er kein geld hat oder mich benötigt um in ein anderes Land zu kommen. Nichts auf deinen post bezogen @habanera80

Gefällt mir
16. Mai um 17:24
In Antwort auf nu10

Es geht um das aburteilen das er ein Heiratsschwindler sein könnte nur weil er aus Indien kommt bzw aus einem Land in dem es auch Armut gibt. Ich schrieb bereits das er in Kanada studiert so ist es nicht möglich das er kein geld hat oder mich benötigt um in ein anderes Land zu kommen. Nichts auf deinen post bezogen @habanera80

Nicht ein Land wo es Armut gibt sondern welches absolut bettelarm IST. 

Natürlich ist das ein riesen Unterschied zu USA oder Australien. 

Dass du das ernsthaft abstreiten und auf biegen und brechen ignorieren willst ist mir absolut unverständlich. 

Nein, in den USA gibt es kein Problem mit Beznes, warum sollte es auch? Logik! 

1 LikesGefällt mir
16. Mai um 17:47
In Antwort auf elise_18724877

Hat er schon nach Geld gefragt? 

Habe ich auch schon gedacht, Scammer sind unter uns, leider hatte ich mal damit zu tun!
Mann soll wirklich aufpassen !

Gefällt mir
16. Mai um 18:29

Das Wintersemester in Kanada beginnt nicht Mitte August, sondern im September. An welcher Universität studiert er? 

Dass er hinter deinem Geld her ist, bezweifle ich. Erstens ist das Studium in Nordamerika für internationale Studenten teuer. Zweitens muss nachgewiesen werden, dass man anfallende Studiengebühren etc. zahlen kann, damit überhaupt ein Studentenvisum ausgestellt wird.  

Trotzdem würde ich mehrere Gänge zurückschalten. Du kennst diesen Mann nicht. Ihr habt euch noch nie gesehen. Warum schmiedet ihr bereits Zukunftspläne? Ich würde auch genauer bei den Details hinhören. Wo genau studiert er? Macht er wirklich lediglich den 3-Jahres-Bachelor (in Nordamerika gibt es nämlich auch den 12+4 Bachelor, der für ein weiterführendes Studium, also den Master, unabdingbar ist)? Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ihn seine Familie für so einen niedrigen Abschluss um die halbe Welt schicken würde. Damit kann er vielleicht in Indien einen guten Job landen. Aber sicherlich nicht in Kanada. Das sind alles so Kleinigkeiten, die mir merkwürdig erscheinen. 

Mein Rat ist deshalb, die Zukunft erst mal komplett auszublenden. 

2 LikesGefällt mir
18. Mai um 21:58
In Antwort auf valieee

Das Wintersemester in Kanada beginnt nicht Mitte August, sondern im September. An welcher Universität studiert er? 

Dass er hinter deinem Geld her ist, bezweifle ich. Erstens ist das Studium in Nordamerika für internationale Studenten teuer. Zweitens muss nachgewiesen werden, dass man anfallende Studiengebühren etc. zahlen kann, damit überhaupt ein Studentenvisum ausgestellt wird.  

Trotzdem würde ich mehrere Gänge zurückschalten. Du kennst diesen Mann nicht. Ihr habt euch noch nie gesehen. Warum schmiedet ihr bereits Zukunftspläne? Ich würde auch genauer bei den Details hinhören. Wo genau studiert er? Macht er wirklich lediglich den 3-Jahres-Bachelor (in Nordamerika gibt es nämlich auch den 12+4 Bachelor, der für ein weiterführendes Studium, also den Master, unabdingbar ist)? Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ihn seine Familie für so einen niedrigen Abschluss um die halbe Welt schicken würde. Damit kann er vielleicht in Indien einen guten Job landen. Aber sicherlich nicht in Kanada. Das sind alles so Kleinigkeiten, die mir merkwürdig erscheinen. 

Mein Rat ist deshalb, die Zukunft erst mal komplett auszublenden. 

Genau es beginnt im September Sorry falls ich mich da vertan habe. Wo er studiert weiß ich, ich habe seinen Studentenausweis gesehen sowie du Bestätigung wegen der aktuellen Krise von seiner Universität das er dort studiert damit er ohne Probleme wieder einreisen kann. 

Gefällt mir