Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fernbeziehung & kein geld

Fernbeziehung & kein geld

6. September 2011 um 15:24

Hallo ihr lieben !
Ich (16) führe nun schon seit über einem jahr eine Fernbeziehung zu meinem Freund (18). Zwischen uns liegen 600 km. Bisher haben wir und alle 2 monate und manchmal "sogar" jeden monat sehen können , doch leider wollen meine eltern das nicht mehr wirklich finanzieren.
Jetzt ist meine Frage an euch , was ich machen kann um an Geld zu kommen. Klar arbeiten ! Aber das ist mit 16 nicht so einfach hab ich das Gefühl.. Ich geh ab und zu schon babysitten und Autos waschen , aber das dauert ewig bis ich da mal was zusammen habe um zu ihm zu fliegen oder zu fahren. Und in Internetforen steht immer nur , Hunde ausführen , Babysitten oder Zeitung austragen.
Zeitung austragen würde ich sogar gerne machen , weil das nach nach nachfragen 90 euro bringen kann. Leider ist die Liste lang und vor mir ständen ca. 8 Leute. Bis ich da also dran bin , kanns ewig dauern , weil die meisten das ja nich nur ein paar Wochen machen !
Also vielleicht wisst ihr ein paar Sachen die man mit 16 machen kann ? Zu dem muss ich sagen dass ich in einem Kaff , naja einem größeren Kaff wohne , und ich schon oft in Läden gefragt habe ob sie Aushilfen suchen. Fehlanzeige !

Mehr lesen

6. September 2011 um 15:29

...und wie sieht es bei deinem freund aus?
kann er nicht öfters kommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 15:34
In Antwort auf jaana_11887320

...und wie sieht es bei deinem freund aus?
kann er nicht öfters kommen?

Naja
er durfte bisher immer alle 2 monate zu mir her fliegen, da er nun aber 18 geworden ist und ein auto hat , sagen seine eltern , soll er arbeiten gehen , was schwierig ist weil er jetzt sein abi macht und sich da natürlich drauf konzentrieren soll. und wenn er danach studieren geht , hat er ja noch weniger kapital..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 15:42

Kaff...
...also ländlich. Wie sieht es denn aus mit Bauern oder Reiterhöfen, die vielleicht eine Aushilfe für's Misten brauchen?
Oder für die Ernte, Obstpflücken etc....

Für's Zeitungenaustragen würde ich mich auf jeden Fall auf die Liste setzen lassen, egal, wie viele da jetzt vorstehen.

Sonst auf jeden Fall Zettel aushängen, dass Du jobben willst, besagtes Hundeausführen, Babysitten, Einkäufe erledigen.

Bist Du in der Schule in irgendeinem Fach gut genug, dass Du Nachhilfe geben könntest?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 15:47

Mhm
Gastronomie ist immer gut. Ich habe mit 16-18 bei Subway gejobbt, danach bei Burger King 1 Jahr lang und jetzt kellnere ich. Kellnern ist am rentabelsten, könnte für dich aber schwer werden, weil Du erst ab 18 Alkohol ausschenken darfst.
Ich wohn auch auf einem Dorf und bin mit Rad gefahren ooder habe mich bringen/abholen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 16:54

Saisonarbeiten
Gibt es bei Dir nichts in der Nähe für Saisonarbeiten? (Nicht nur Erdbeeren pflücken oder so, bei größeren Firmen).

Bei Austragen kann ich verstehen, das kann ganz schön nervig sein und bringt wenig, aber vielleicht hast Du Glück. Als ich das gemacht habe waren Wahlen und für irgendwelche Wahlflyer austragen habe ich fast das doppelte vom eigentlichen bekommen.

Ansonsten vielleicht auf Höfen nachfragen ob die jemanden zum misten oder sowas brauchen.

Kennst Du keine älteren Leute oder andere die gerne Gesellschaft suchen oder Hilfe benötigen, und wenn es nur zum einkaufen ist (Oder Jemand im Freundeskreis) wo man einfach mal fragen könnte?

Wobei man auch sparen kann ist bei den Fahrten, die Bahn ist da nicht gerade billig, deshalb fahre ich meißt mit der Mitfahrgelegenheit, nur denke ich wird das bei Dir weniger in Frage kommen bei Fremden mit zu fahren da könnte ich mir schon vorstellen dass die Eltern da was gegen haben bzw man da schon Angst hat dass etwas passieren könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen