Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fernbeziehung

Fernbeziehung

22. Februar 2017 um 22:25 Letzte Antwort: 22. Februar 2017 um 22:53

Grüß euch! 

Mein Freund und ich sind seit Dezember ein Paar. Nun ist es so, dass wir uns unterm Studienjahr fast täglich sehen, zusammen kochen und fast keine Nacht ohne den jeweils anderen verbringen. Alles piko bello wie man so schön sagt  ich fühle mich damit sehr wohl und ich genieße es ihn um mich zu haben. 
Da wir aber vom jeweils anderen Ende des Landes stammen, können wir uns in den Ferien nur sehr selten bzw. gar nicht sehen. Das war bzw. ist jetzt der Fall. Dass wir keine stundenlangen Gespräche führen werden oder Romane hin- und hertexten war mir klar. Aber es kommt nicht selten vor dass wir zwei Tage kein Wort voneinander hören und selbst danach sind die Sms kurz und nichtssagend. Er meint er möchte die Zeit zuhause mit seinen Freunden verbringen, weil er nur insgesamt 6 Wochen im Jahr die Möglichkeit dazu hat und daher seine Freundschaften pflegen möchte. Deshalb möchte er nicht pausenlos am Telefon hängen usw. Das kann ich ja verstehen, aber ich verstehe nicht, wieso ich so weit hinten stehe in der Reihung. Ich verstehe nicht wie er so gut damit umgehen kann dass wir uns nicht sehen können und noch dazu kaum voneinander hören  Macht das jemand der verliebt ist überhaupt? Oder verrenne ich mich da in etwas und manche Männer sind einfach so? 

Ich hoffe ich habe den Sachverhalt halbwegs gut erklärt und würde mich freuen wenn mir jemand einen Rat geben könnte! Danke schon einmal im Voraus! 

Mehr lesen

22. Februar 2017 um 22:53
In Antwort auf lisamaria1511

Grüß euch! 

Mein Freund und ich sind seit Dezember ein Paar. Nun ist es so, dass wir uns unterm Studienjahr fast täglich sehen, zusammen kochen und fast keine Nacht ohne den jeweils anderen verbringen. Alles piko bello wie man so schön sagt  ich fühle mich damit sehr wohl und ich genieße es ihn um mich zu haben. 
Da wir aber vom jeweils anderen Ende des Landes stammen, können wir uns in den Ferien nur sehr selten bzw. gar nicht sehen. Das war bzw. ist jetzt der Fall. Dass wir keine stundenlangen Gespräche führen werden oder Romane hin- und hertexten war mir klar. Aber es kommt nicht selten vor dass wir zwei Tage kein Wort voneinander hören und selbst danach sind die Sms kurz und nichtssagend. Er meint er möchte die Zeit zuhause mit seinen Freunden verbringen, weil er nur insgesamt 6 Wochen im Jahr die Möglichkeit dazu hat und daher seine Freundschaften pflegen möchte. Deshalb möchte er nicht pausenlos am Telefon hängen usw. Das kann ich ja verstehen, aber ich verstehe nicht, wieso ich so weit hinten stehe in der Reihung. Ich verstehe nicht wie er so gut damit umgehen kann dass wir uns nicht sehen können und noch dazu kaum voneinander hören  Macht das jemand der verliebt ist überhaupt? Oder verrenne ich mich da in etwas und manche Männer sind einfach so? 

Ich hoffe ich habe den Sachverhalt halbwegs gut erklärt und würde mich freuen wenn mir jemand einen Rat geben könnte! Danke schon einmal im Voraus! 

Hallo Lisa! Ich führe selbst eine fernbeziehung und deswegen kann ich dich eigentlich sehr gut verstehen. Die Sehnsucht die man spürt ist unerträglich besonders wenn wie in deinem Fall der kontakt nicht so stark vorhanden ist. Klar könnte man sagen das er auch mal für sich usw zeit braucht aber deswegen darf und sollte man nie das wichtigste im Leben vernachlässigen. Gerade in einer fernbeziehung kann das schwere folgen mit sich ziehen. Soweit dazu. Ich rate dir deinen Freund zu sagen wie du dich fühlst.  Sag ihm wie schlimm es für dich ist und das du ihn brauchst.  Wenn er dich liebt wird er es verstehen und darauf eingehen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Dran bleiben oder warten? Oder ganz ziehen lassen?
Von: derderandersist
neu
|
22. Februar 2017 um 17:53
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram