Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fernbeziehung

Fernbeziehung

4. November 2012 um 13:08

Ich habe seit neuestem eine Fernbeziehung. Wir wohnen 650km auseinander. Wir wollen uns, wenn möglich alle 3 Wochen sehen. Für die nächsten 2 Jahre wird sich das wohl auch nicht ändern, da ich ab Januar eine Traineestelle habe

Mich würde jetzt mal interessieren, wie oft ihr euch seht? Es ist meine erste Fernbeziehung und ich würd mich auch über Tipps freuen

Mehr lesen

4. November 2012 um 20:39

Es gibt hier
ein extra unterforum zum thema fernbeziehung ... drück dir/euch die daumen das es klappt das ihr euch alle 3 wochen sehen könnt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2012 um 20:41

Sorry
Dankeschön

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2012 um 20:43

Mein Mann und ich haben jahrelang ne Fernbeziehung gefuehrt, jetzt wohnen wir zeitweise zusammen
er war mehrmals fuer ein Jahr weg (Einsatz, er ist Soldat) dann war er 450 km weit weg, haben usn alle 6 - 8 Manchmal nur alle 10 Wochen gesehen, aber es hat sich gelohnt, haben einen wundervollen Sohn (auch wenn es schwer war, die Schwangerschaft allein zu sein und das baby ganz alleine grosszuziehen, wir konnten erst zusammen ziehen, da war der Zwerg shcon anderthalb) und sind gerade in die USA gezogen.
2 Jahre sind ruckzuck rum, das schafft ihr schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 14:47

...
Ich habe auch seit kurzen eine Fernbeziehung und wir sehen uns fast jedes Wochenende, aber ich finde es schrecklich. Klar ist jedes Wochenende nicht grade selten aber er fehlt mir total. Vorallem Abends ists am schlimmsten wenn ich weiß ich muss mal wieder ohne ihn einschlafen.
Da hilft nur ganz viel telefonieren /video-telefonieren und ein t-shirt von ihm zum kuscheln. =)

Aber 2 Jahre sind noch absehbar denke ich

Drücke euch die Daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 15:54


Habe auch schon sehr oft über meine Fernbeziehung geschrieben: 2,5 Jahre lang, 600km, alle 4 Wochen sehen... Nun wohnen wir zusammen und es hat sich gelohnt, das durchzustehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 15:59

Danke
Das macht mir alles Mut Dankeschön

Wir sind uns auch sicher, dass wir es schaffen werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2012 um 21:09


ich und meine wunderbare führen nun seit knapp 8 Monaten eine Fernbeziehung, sehen uns auch alle drei Wochen.

Es ist ein wahnsinniges auf und ab zwischen Sehnsucht, Vorfreude, Glück, Abschiedsschmerz, in dieser immer wiederkehrenden Reihenfolge, sind auch am kämpfen dass Sie zu mir ziehen kann, da die Entfernung von gut 1300 Straßenkilometer schon zäh ist... aber Sie gibt mir soviel, also ich würde es wieder machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2012 um 6:56
In Antwort auf sanjit_12367652


ich und meine wunderbare führen nun seit knapp 8 Monaten eine Fernbeziehung, sehen uns auch alle drei Wochen.

Es ist ein wahnsinniges auf und ab zwischen Sehnsucht, Vorfreude, Glück, Abschiedsschmerz, in dieser immer wiederkehrenden Reihenfolge, sind auch am kämpfen dass Sie zu mir ziehen kann, da die Entfernung von gut 1300 Straßenkilometer schon zäh ist... aber Sie gibt mir soviel, also ich würde es wieder machen!


Oh ja,
ein ewiges auf und ab der Gefühle. Er ist auch schon am schauen, dass ich zu ihm ziehe und hört sich schon um nach Job und so ich muss ihn schon ein bisschen bremsen

wir geben uns beide auch so viel und es tut einfach nur gut und ich bin froh, dass ich ihn habe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2012 um 7:34
In Antwort auf helld_12298663


Oh ja,
ein ewiges auf und ab der Gefühle. Er ist auch schon am schauen, dass ich zu ihm ziehe und hört sich schon um nach Job und so ich muss ihn schon ein bisschen bremsen

wir geben uns beide auch so viel und es tut einfach nur gut und ich bin froh, dass ich ihn habe


aber ich finde das hält die Beziehung lebendig

Bremse, aber freue dich dass er so enthusiastisch ist

Ich wünsche euch viel Glück und erinnere dich in schweren Zeiten immer an diese schönen Momente in denen ihr euch nach drei Wochen wieder gesehen habt. Hilft mir immer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2012 um 15:12

Klingt toll
das macht mir wirklich alles Mut und ich glaub auch das wir das schaffen. eine freundin meinte heute schon zu mir, dass sie das gefühl hat das ich wohl nicht mehr allzulange hier wohnen werde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2012 um 17:14
In Antwort auf helld_12298663


Oh ja,
ein ewiges auf und ab der Gefühle. Er ist auch schon am schauen, dass ich zu ihm ziehe und hört sich schon um nach Job und so ich muss ihn schon ein bisschen bremsen

wir geben uns beide auch so viel und es tut einfach nur gut und ich bin froh, dass ich ihn habe

Ich find es gut
das er auch eigeninitiative zeigt und sich nach job's für dich umhört ... er sollte vielleicht meinem freund mal ein bissl was davon abgeben ... na ja bei uns ist es halt auch definitiv komplizierter da uns knapp 7000 km trennen ... haben uns jetzt seit einem jahr nicht gesehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2012 um 17:24
In Antwort auf aysun_12909561

Ich find es gut
das er auch eigeninitiative zeigt und sich nach job's für dich umhört ... er sollte vielleicht meinem freund mal ein bissl was davon abgeben ... na ja bei uns ist es halt auch definitiv komplizierter da uns knapp 7000 km trennen ... haben uns jetzt seit einem jahr nicht gesehen


1 jahr ist sehr lange, du arme. das muss wirklich hart sein. habt ihr denn schon darüber gesprochen dass du zu ihm ziehst? das ist kann ja kein dauerzustand sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2012 um 17:24


Alle 3 Wochen nur
Das wäre mir viiiiieeeeel zu wenig.
Bin mir ehrlich gesagt nicht sicher ob dies so 2 Jahre gut gehen wird wenn man sich wirklich so selten sieht.
So lernt man sich ja nie richtig kennen.
Jeder lebt sein Leben und alle 3 Wochen hat man bissle Spaß zusammen.
Wäre nix für mich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2012 um 18:01
In Antwort auf cat31071


Alle 3 Wochen nur
Das wäre mir viiiiieeeeel zu wenig.
Bin mir ehrlich gesagt nicht sicher ob dies so 2 Jahre gut gehen wird wenn man sich wirklich so selten sieht.
So lernt man sich ja nie richtig kennen.
Jeder lebt sein Leben und alle 3 Wochen hat man bissle Spaß zusammen.
Wäre nix für mich

Mei Mann udn ich haben uns noch seltener gesehen
udn sidn gleucklich verheiratet und haben nen tollen gemeinsamen Sohn.

Wenn man der Typ dafuer ist, kann das durchaus klappen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2012 um 18:12
In Antwort auf juna_12063588

Mei Mann udn ich haben uns noch seltener gesehen
udn sidn gleucklich verheiratet und haben nen tollen gemeinsamen Sohn.

Wenn man der Typ dafuer ist, kann das durchaus klappen.

Ja
Abet für euch war auch klar, dass jeder in dieser Zeit Sex mit anderen haben kann und darf.
Dies ist so nicht der Normalfall, dewegen bist du und dein Mann für mich nicht gerade die Norm sondern eher eine Ausnahme

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2012 um 18:18
In Antwort auf aysun_12909561

Ich find es gut
das er auch eigeninitiative zeigt und sich nach job's für dich umhört ... er sollte vielleicht meinem freund mal ein bissl was davon abgeben ... na ja bei uns ist es halt auch definitiv komplizierter da uns knapp 7000 km trennen ... haben uns jetzt seit einem jahr nicht gesehen

7000 km - mein Gott!


Von wo bis wo denn??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2012 um 18:35
In Antwort auf cat31071

Ja
Abet für euch war auch klar, dass jeder in dieser Zeit Sex mit anderen haben kann und darf.
Dies ist so nicht der Normalfall, dewegen bist du und dein Mann für mich nicht gerade die Norm sondern eher eine Ausnahme

Das geht ja auch ohne so ne Regelung
mein Mann ist die kommenden Monate wochelang weg und zwischendurch immer nur fuer ein paar Tage da, aber unsere Abmachung mittlerweile eine andere.

Deswegen kommts jetzt ja nicht gleich zur Scheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2012 um 19:23
In Antwort auf helld_12298663


1 jahr ist sehr lange, du arme. das muss wirklich hart sein. habt ihr denn schon darüber gesprochen dass du zu ihm ziehst? das ist kann ja kein dauerzustand sein

...
na ich wohn hier in deutschland und er halt knapp 7000 km weit weg - ist kein tippfehler ... ich hoffe das die fernbeziehung in 2 jahren ein ende hat (sind knapp 3 jahre jetzt schon drin) ... es ist aufgrund der gesetzeslage zu kompliziert und schier unmöglich ihn hier nach deutschland zu holen also werde ich zu ihm gehen ... ist aber in unserer momentanen situation erst in ca. 2 jahren möglich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2012 um 20:06
In Antwort auf juna_12063588

Das geht ja auch ohne so ne Regelung
mein Mann ist die kommenden Monate wochelang weg und zwischendurch immer nur fuer ein paar Tage da, aber unsere Abmachung mittlerweile eine andere.

Deswegen kommts jetzt ja nicht gleich zur Scheidung.

Na klar
Kommt es bei euch nicht zur Scheidung!
Ihr seid aber auch schon länger zusammen, seid verheiratet, habt ein Kind usw.
Das ist ja auch eine völlig andere Beziehung wie ich finde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2012 um 2:46

Hallo meine liebe
auch ich stecke gerade in einer fernbeziehung (900 km), jedoch handelt es sich bei mir nur um 1/2 jahr. bis jetzt funktioniert alles wunderbar: wir skypen jeden tag, schreiben uns jeden morgen nach dem aufwachen und jede nacht vor dem einschlafen eine sms usw. ich glaube es ist schon wichtig gewisse rituale zu haben. für mich ist das einzige problem von finanzieller art. 270 ist für mich viel geld, das ich nicht alle 3 wochen aufbringen kann (ich bin noch student).
wie auch immer- eine fernbeziehung hat für mich auch entscheidende vorteile: die zeit, die man zusammen verbringen kann, erlebt und nutzt man viel intensiver. zudem hört man deutlich öfters, wie wichtig man für den anderen ist und wie sehr man sich vermisst. sie kann auch eine beziehung wieder auffrischen, da beiden bewusst wird, wie sehr der andere zum leben gehört.
ich wünsche euch beiden viel glück =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2012 um 7:27


Unsinn.
Mein Freund und ich haben uns die ersten 2,5 Jahre nur alle 4-6 Wochen gesehen und haben uns dabei total gut kennengelernt. Er ist dann direkt bei mir eingezogen, auf 40qm, und jetzt, 1,5 Jahre später, sind wir immer noch total glücklich.
Das ist bloß ein Gerücht, dass man sich in einer Fernbeziehung nicht kennenlernt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2012 um 7:44
In Antwort auf heartsease


Unsinn.
Mein Freund und ich haben uns die ersten 2,5 Jahre nur alle 4-6 Wochen gesehen und haben uns dabei total gut kennengelernt. Er ist dann direkt bei mir eingezogen, auf 40qm, und jetzt, 1,5 Jahre später, sind wir immer noch total glücklich.
Das ist bloß ein Gerücht, dass man sich in einer Fernbeziehung nicht kennenlernt.


Ich glaub auch das man sich während einer Fernbeziehung gut kennenlernen kann. Wir haben sehr viel Kontakt und reden auch über alltägliche Sachen die uns beschäftigen. Wir schreiben viel über Facebook, ab und an mal eine SMS (ca. 4 am Tag) und dann abends, wenn wir Zeit haben, nochmal Skype. Wenn ich das mit meinen anderen Beziehungen vergleiche ist das eine ganze Menge und da hab ich die Typen meist am WE gesehen und vllt noch einen Tag in der Woche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2012 um 8:31
In Antwort auf helld_12298663


Ich glaub auch das man sich während einer Fernbeziehung gut kennenlernen kann. Wir haben sehr viel Kontakt und reden auch über alltägliche Sachen die uns beschäftigen. Wir schreiben viel über Facebook, ab und an mal eine SMS (ca. 4 am Tag) und dann abends, wenn wir Zeit haben, nochmal Skype. Wenn ich das mit meinen anderen Beziehungen vergleiche ist das eine ganze Menge und da hab ich die Typen meist am WE gesehen und vllt noch einen Tag in der Woche.

Kennenlernen
Es ist wichtig, dass man sich auch Kleinigkeiten erzählt. Was man zu Mittag gegessen hat, dass man sich eine neue Hose gekauft hat oder dass man einen Specht gesehen hat.
Fang bloß nicht an, irgendwas auszusortieren, nur um Dich interessanter zu machen!

Das Einzige, was wirklich auf der Strecke bleibt, ist die Akzeptanz in der Schwiegerfamilie/im Freundeskreis.
Meine Schwiegermutter hat mir das Leben sehr schwer gemacht, bis ihr Söhnchen bei mir einzog.
Und auch meine Eltern dachten nicht, dass diese Beziehung wirklich halten würde...

Zumal wir halt früher, in der Fernbeziehung echt viel Streit hatten.
Der ist wie weggeblasen, seit wir zusammenwohnen.
Ich glaube, das liegt daran, dass wir nun unsere eigenen Regeln gefunden haben und es auch keine Verlustängste mehr gibt.

Früher, das war echt schlimm, wenn der andere mal im Streit den Telefonhörer aufgeknallt hat.

Und die körperliche Nähe fehlt halt auch total in einer Fernbeziehung.
Mein Freund und ich kuscheln jeden Abend vor dem Einschlafen.

Und was ich ganz toll finde, dass man seinen Partner in der gemeinsamen Wohnung so simpel verwöhnen kann. Da reicht es schon, ihm seine Lieblingsschokolade mitzubringen.

Wieso könnt ihr eigentlich nicht zusammenziehen?
Was macht er beruflich?

Bei mir war es irgendwann so, dass ich einfach nicht mehr konnte. Das "fern" in der Beziehung raubte mir jegliche Kraft.
Und auch mein Freund sagt im Nachhinein, dass es so besser war. Er ist heilfroh, dass er nicht mehr so viel Zug fahren muss!

Heart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2012 um 19:49
In Antwort auf heartsease

Kennenlernen
Es ist wichtig, dass man sich auch Kleinigkeiten erzählt. Was man zu Mittag gegessen hat, dass man sich eine neue Hose gekauft hat oder dass man einen Specht gesehen hat.
Fang bloß nicht an, irgendwas auszusortieren, nur um Dich interessanter zu machen!

Das Einzige, was wirklich auf der Strecke bleibt, ist die Akzeptanz in der Schwiegerfamilie/im Freundeskreis.
Meine Schwiegermutter hat mir das Leben sehr schwer gemacht, bis ihr Söhnchen bei mir einzog.
Und auch meine Eltern dachten nicht, dass diese Beziehung wirklich halten würde...

Zumal wir halt früher, in der Fernbeziehung echt viel Streit hatten.
Der ist wie weggeblasen, seit wir zusammenwohnen.
Ich glaube, das liegt daran, dass wir nun unsere eigenen Regeln gefunden haben und es auch keine Verlustängste mehr gibt.

Früher, das war echt schlimm, wenn der andere mal im Streit den Telefonhörer aufgeknallt hat.

Und die körperliche Nähe fehlt halt auch total in einer Fernbeziehung.
Mein Freund und ich kuscheln jeden Abend vor dem Einschlafen.

Und was ich ganz toll finde, dass man seinen Partner in der gemeinsamen Wohnung so simpel verwöhnen kann. Da reicht es schon, ihm seine Lieblingsschokolade mitzubringen.

Wieso könnt ihr eigentlich nicht zusammenziehen?
Was macht er beruflich?

Bei mir war es irgendwann so, dass ich einfach nicht mehr konnte. Das "fern" in der Beziehung raubte mir jegliche Kraft.
Und auch mein Freund sagt im Nachhinein, dass es so besser war. Er ist heilfroh, dass er nicht mehr so viel Zug fahren muss!

Heart

Hallo Heart
wir könnten schon zusammenziehen, aber dafür ist es nach knapp 2 Monaten ein bisschen zeitig. Wir haben schon viel darüber gesprochen und wenn es weiter so gut läuft werde ich wohl im Laufe des Jahres zu ihm ziehen.
Er hat einen ganz normalen Bürojob und ich ja auch und ich würde bei ihm auch Arbeit finden. Eine gute Freundin von ihm würde bei ihrem Chef ein gutes Wort für mich einlegen und dann klappt das schon.

Da ich mich nun gegen meinen Jobwechsel entschieden habe, aber nicht wegen ihm, wäre ein Umzug relativ simple.
Das einzige Problem von meiner Seite ist die Sprache. Da er leider nicht in Deutschland wohnte müsste ich mein französisch noch sehr viel aufbessern. Zur Zeit reicht das vorn und hinten nicht, aber ich arbeite daran und es wird auch schon besser

LG Clementine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2012 um 9:58


Das ist vollkommen ok.
Ich hatte bisher 3 Fernbeziehung, zwei davon sogar in anderen Kontinenten, tausende Kilometer entfernt, und es hat trotzdem funktioniert. Wir haben uns teilweise auch nur alle paar Monate gesehen, und den Rest der Zeit telefoniert, gechattet etc...
Es ist vor allem wichtig viel zu kommunizieren - über Sorgen, Erlebtes, Wünsche, sogar ... ist manchmal nett.
Das Wiedersehen ist bei einem, so langem Auseinander dann auch umso intensiver.
Ich gebe zu, es ist nicht einfach, und braucht viel Kraft, aber wenn beide Seiten es versuchen, klappt es durchaus. Sobald Zweifel an der Liebe aufkommen, würde es auch bei einer normalen Beziehung nicht mehr funktionieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2012 um 11:08
In Antwort auf tuor_984235


Das ist vollkommen ok.
Ich hatte bisher 3 Fernbeziehung, zwei davon sogar in anderen Kontinenten, tausende Kilometer entfernt, und es hat trotzdem funktioniert. Wir haben uns teilweise auch nur alle paar Monate gesehen, und den Rest der Zeit telefoniert, gechattet etc...
Es ist vor allem wichtig viel zu kommunizieren - über Sorgen, Erlebtes, Wünsche, sogar ... ist manchmal nett.
Das Wiedersehen ist bei einem, so langem Auseinander dann auch umso intensiver.
Ich gebe zu, es ist nicht einfach, und braucht viel Kraft, aber wenn beide Seiten es versuchen, klappt es durchaus. Sobald Zweifel an der Liebe aufkommen, würde es auch bei einer normalen Beziehung nicht mehr funktionieren.


Das es viel Kraft kostest merk ich schon, es ist schon schwer, aber wir sind uns beide sicher das wir das schaffen. Auf Dauer ist das für uns allerdings keine Lösung, so dass ich dann wohl hinziehen werde. was ihn natürlich freut und auch seinen Freundeskreis, denn die mögen mich sehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2012 um 13:52

Man kann überall glücklich werden
also ich bin seit 3 jahren in einer fernbeziehung und wir sehen uns jedes wochenende.
ich muss sagen dass eine fernbeziehung einiges mehr an toleranz und kommunikation von einem fordert. was aber einen gerade zusammenschweisst wenn das funktioniert.

und im grunde macht es teilweise garnicht so den riesen unterschied, in der woche hat sowieso jedes mit seinem eignen mist zu tun und am wochenende verbringt man dann seine freizeit mit dem liebsten.

vielen berufstätigen pärchen, die zusammen wohnen geht es im grunde nicht viel anders....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2012 um 20:44
In Antwort auf sumati_12855764

Man kann überall glücklich werden
also ich bin seit 3 jahren in einer fernbeziehung und wir sehen uns jedes wochenende.
ich muss sagen dass eine fernbeziehung einiges mehr an toleranz und kommunikation von einem fordert. was aber einen gerade zusammenschweisst wenn das funktioniert.

und im grunde macht es teilweise garnicht so den riesen unterschied, in der woche hat sowieso jedes mit seinem eignen mist zu tun und am wochenende verbringt man dann seine freizeit mit dem liebsten.

vielen berufstätigen pärchen, die zusammen wohnen geht es im grunde nicht viel anders....


erstmal, freut mich dass es bei euch klappt!

aber ich denke es macht etwas unterschied ob man sich jedes Wochenende oder jedes dritte, vierte sieht?
Darf ich fragen wieweit ihr voneinander entfernt seid?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2012 um 20:48
In Antwort auf sanjit_12367652


erstmal, freut mich dass es bei euch klappt!

aber ich denke es macht etwas unterschied ob man sich jedes Wochenende oder jedes dritte, vierte sieht?
Darf ich fragen wieweit ihr voneinander entfernt seid?


wir wohnen 650 km weit auseinander

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2012 um 21:30
In Antwort auf helld_12298663


wir wohnen 650 km weit auseinander


oh, auch genug Weg um sich jedes Wochenende zu sehen...Respekt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2012 um 10:22
In Antwort auf helld_12298663

Hallo Heart
wir könnten schon zusammenziehen, aber dafür ist es nach knapp 2 Monaten ein bisschen zeitig. Wir haben schon viel darüber gesprochen und wenn es weiter so gut läuft werde ich wohl im Laufe des Jahres zu ihm ziehen.
Er hat einen ganz normalen Bürojob und ich ja auch und ich würde bei ihm auch Arbeit finden. Eine gute Freundin von ihm würde bei ihrem Chef ein gutes Wort für mich einlegen und dann klappt das schon.

Da ich mich nun gegen meinen Jobwechsel entschieden habe, aber nicht wegen ihm, wäre ein Umzug relativ simple.
Das einzige Problem von meiner Seite ist die Sprache. Da er leider nicht in Deutschland wohnte müsste ich mein französisch noch sehr viel aufbessern. Zur Zeit reicht das vorn und hinten nicht, aber ich arbeite daran und es wird auch schon besser

LG Clementine


Wo lebt er denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2012 um 10:30
In Antwort auf sanjit_12367652


oh, auch genug Weg um sich jedes Wochenende zu sehen...Respekt!

Leider nicht
wir sehen uns ca. alle 3 Wochen...er wohnt in Luxemburg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2012 um 11:11
In Antwort auf ninel_12661578

Hallo meine liebe
auch ich stecke gerade in einer fernbeziehung (900 km), jedoch handelt es sich bei mir nur um 1/2 jahr. bis jetzt funktioniert alles wunderbar: wir skypen jeden tag, schreiben uns jeden morgen nach dem aufwachen und jede nacht vor dem einschlafen eine sms usw. ich glaube es ist schon wichtig gewisse rituale zu haben. für mich ist das einzige problem von finanzieller art. 270 ist für mich viel geld, das ich nicht alle 3 wochen aufbringen kann (ich bin noch student).
wie auch immer- eine fernbeziehung hat für mich auch entscheidende vorteile: die zeit, die man zusammen verbringen kann, erlebt und nutzt man viel intensiver. zudem hört man deutlich öfters, wie wichtig man für den anderen ist und wie sehr man sich vermisst. sie kann auch eine beziehung wieder auffrischen, da beiden bewusst wird, wie sehr der andere zum leben gehört.
ich wünsche euch beiden viel glück =)

Etwas glorifiziert
Ich habe die Fernbeziehung als einen einzigen Stress empfunden. Unsere Wochenenden waren immer so vollgepackt und der Abend vor der Abreise hat immer so wehgetan!

Wir sehen uns seit 1,5 Jahren jeden Tag, wohnen ja seitdem zusammen, und uns ist mehr denn je bewusst, was wir aneinander haben.
Wir brauchen keine Distanz, um uns darüber klar zu werden.

Und seitdem wir zusammenwohnen, haben wir auch viel mehr Freiheiten/Freiraum.
Weil eben jeder seinen Interessen ungebremst nachgehen kann. Als wir noch nicht zusammengewohnt haben, gab es ja diese ganzen Telefon-/Internetverabredungen und die Treffen waren eh heilig, da hockte man 24/7 aufeinander.

Also, ich finde eine Fernbeziehung ist manchmal ein notwendiges Übel, aber man sollte schon zusehen, dass man diesen Zustand (gemeinsam) beendet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2012 um 11:20
In Antwort auf helld_12298663

Hallo Heart
wir könnten schon zusammenziehen, aber dafür ist es nach knapp 2 Monaten ein bisschen zeitig. Wir haben schon viel darüber gesprochen und wenn es weiter so gut läuft werde ich wohl im Laufe des Jahres zu ihm ziehen.
Er hat einen ganz normalen Bürojob und ich ja auch und ich würde bei ihm auch Arbeit finden. Eine gute Freundin von ihm würde bei ihrem Chef ein gutes Wort für mich einlegen und dann klappt das schon.

Da ich mich nun gegen meinen Jobwechsel entschieden habe, aber nicht wegen ihm, wäre ein Umzug relativ simple.
Das einzige Problem von meiner Seite ist die Sprache. Da er leider nicht in Deutschland wohnte müsste ich mein französisch noch sehr viel aufbessern. Zur Zeit reicht das vorn und hinten nicht, aber ich arbeite daran und es wird auch schon besser

LG Clementine

Umzug
Nein, ich finde 2 Monate nicht "zeitig" Lieber früher als später. Wenn es hält, dann hält es auch, wenn man früh zusammenzieht und so vergeudet man keine Zeit mit dem Falschen.

Wieso zieht er denn nicht zu Dir?
Finde das als Frau irgendwie besser, denn wir Frauen sind uns sicher, während hingegen die Kerle nicht wissen, was sie wollen. Wenn es dann doch nicht klappt, kannst Du Dein Leben normal weiterführen.

Ich würde das nie machen, einfach mal so. Als Ehefrau mit einigen Jahren Beziehung, gerne, aber ohne irgendeine Basis, nö.
Mein Freund ist auch zu mir gezogen und das war gut so. Es hat seine und meine Beziehung zu seiner Familie erheblich verbessert und ihn reifer werden lassen. Er ist sehr glücklich auf dem Land (Er kam aus der Kleinstadt.).
Wenn ich umgekehrt zu ihm gezogen wäre, wäre mein armes Pferd aus seiner Herde gerissen worden und ich wäre wieder in der Stadt gewesen (4 Jahre München haben gereicht!). Seine Familie hätte mich gleich beschissen wie vorher behandelt und ich hätte keine Freunde/Bekannte mehr gehabt.
Er hatte gar keine Wurzeln in seiner Stadt. Keine Freunde und auch nichts Bindendes.
Es ar absolut richtig so! Ich würde es keiner Frau raten, mal eben wegen einem Kerl ihr komplettes Leben aufzugeben. Sowas ist nie gut.

Männer lieben beschäftigte, selbständige Frauen und wenn die Frau aufgrund des Umzugs dann zur Klette wird, belastet das den Mann und somit die Beziehung.

Heart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2012 um 18:34
In Antwort auf helld_12298663

Leider nicht
wir sehen uns ca. alle 3 Wochen...er wohnt in Luxemburg


sorry hab da was falsch gelesen...
naja, meine Erfahrungen stehen ja schon oben...

ch hab auch immer wieder diese Depri-Momente die mich total traurig machen wenn ich an Sie denke und weiß dass ich Sie jetzt einfach nicht sehen kann (1300km Entfernung), je nach Möglichkeit mach ich dann einfach Sport (joggen), geh aus, oder schreib sehr oft meine bisherigen Erlebnisse mit dieser Person zusammen, dazu les ich auch immer das bisherige und denk mir aus was wir beim nächsten Treffen alles machen könnten...dabei fallen mir meist auch ein paar Themen ein, die man ja wieder per SMS o.ä. diskutieren kann...

Hoffe es hilft dir vielleicht etwas, wünsche dir viel Glück & Durchhaltevermögen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2012 um 17:11

@abendstern
ich weiß da hab ich auch schon viel gelesen, als ich den thread hier eröffnet hatte wußte ich das leider nicht

wir versuchen auch lange WE zu machen. Anfang Dezember kommt er für fast eine woche zu mir und dann sehen wir uns bis 08.02. erst einmal nicht, da er mitte januar umzieht

ja, es gibt leichteres in sachen liebe als eine fernbeziehung, aber wenn das gefühl stimmt, dann muss man eben in den sauren apfel beissen und es muss ja nicht für ewig eine fernbeziehung bleiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 8:35

@abendstern
wir schreiben auch viele sms (meine arme handyrechnung), wir skypen viel und schreiben auch viel über facebook ich brauch das auch, das hilft sehr, wenn er mal sehr viel auf arbeit zu tun hat und sich ein paar stunden nicht meldet, fehlt er mir noch mehr

das gemeinsame ziel find ich auch wichtig, wir wollen auch irgendwann zusammen und familie haben...es ist schön davon zu träumen und darüber zu reden

noch 11 tage und dann ist er endlich hier danach sehen wir uns bis anfang februar nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 10:26


wie meinst du das? Ich würde mir es nicht verbieten lassen mich mit meinen Freunden zu treffen. Darüber haben wir auch nie gesprochen, weil das einfach normal ist. Wir erzählen uns mit wem wir uns treffen bzw was wir machen und ich vertraue ihm da auch und er mir
Dates mit anderen sind natürlich verboten, weil Treue ist auch in einer Fernbeziehung sehr wichtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 11:42
In Antwort auf helld_12298663

@abendstern
wir schreiben auch viele sms (meine arme handyrechnung), wir skypen viel und schreiben auch viel über facebook ich brauch das auch, das hilft sehr, wenn er mal sehr viel auf arbeit zu tun hat und sich ein paar stunden nicht meldet, fehlt er mir noch mehr

das gemeinsame ziel find ich auch wichtig, wir wollen auch irgendwann zusammen und familie haben...es ist schön davon zu träumen und darüber zu reden

noch 11 tage und dann ist er endlich hier danach sehen wir uns bis anfang februar nicht


Belasst es nicht bei "irgendwann", schmiedet konkrete Pläne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 11:48
In Antwort auf heartsease


Belasst es nicht bei "irgendwann", schmiedet konkrete Pläne.


wir sind ja noch nicht so lange zusammen, aber ich werde wohl im Sommer bzw im Herbst dann auswandern....klingt irgendwie nach Abenteuer ich muss mich aber erst einmal noch genau schlau machen, wie das mit Krankenversicherung und so alles dann genau läuft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 11:55

Soweit es geht,
wechseln wir uns ab. Wenn jeder jedes zweite WE fährt, sehen wir uns jedes WE Die Entfernung ist bei uns ähnlich wie bei euch, 621km.

Allerdings lassen wir manchmal welche von "ihren" Terminen ausfallen, entweder, weil sie Notdienst schieben muss und nicht weg kann, oder weil ich das WE für mich alleine brauche (etwa, um aufzuräumen, die liebe Steuer zu machen oder sonste was).

Ist zwar anstrengend, hat sich aber nach inzwischen einem Jahr als einigermaßen praktikabel erwiesen. Und zwischendurch sehen wir uns eh länger (Urlaub, Kur, verlängerte WEs usw.)

Drück euch die Daumen und freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 11:56
In Antwort auf helld_12298663


wir sind ja noch nicht so lange zusammen, aber ich werde wohl im Sommer bzw im Herbst dann auswandern....klingt irgendwie nach Abenteuer ich muss mich aber erst einmal noch genau schlau machen, wie das mit Krankenversicherung und so alles dann genau läuft.


Wieso betonst Du immer, ihr wärt noch nicht so lang zusammen?
Macht das für Dich einen Unterschied?

Also, meine Beziehung war von der 1. Woche an ERNST.
Während hingegen Ex-Beziehungen es nach über einem Jahr immer noch nicht waren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 12:12

Wir haben jetzt zwei Modelle...
Fernbeziehung erlebt. Bei der einen haben wir uns jedes Wochenende gesehen und fast täglich wenigstens kurz telefoniert (ich konnte ihn auch erreichen), das hat gut geklappt für beide Seiten.
Seit 3 Monaten ist er beruflich allerdings 10.000 km weit weg, haben uns dazwischen ein paar Tage gesehen, jetzt seit 4 Wochen nicht, in 4 Wochen kommt er erst wieder. Durch Zeitverschiebung, schlechtes Internet, seine mangelnde Kontaktfreudigkeit (er schreibt so gut wie keine SMS oder Mails) und seine Unzuverlässigkeit haben wir nicht regelmäßig Kontakt, was meiner Ansicht nach in so einer Situation wichtig wäre. Für ihn ist das kein Problem, er kann die emotionale Beziehung auch mit wenig Kontakt aufrecht erhalten. Ich nicht. Daran scheitert es grad. Fazit: ich denke, gerade in Fernbeziehungen braucht man ein ähnliches Kontaktbedürfnis, sonst geht es nicht. LG und viel Glück orange

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 15:46
In Antwort auf py158

Soweit es geht,
wechseln wir uns ab. Wenn jeder jedes zweite WE fährt, sehen wir uns jedes WE Die Entfernung ist bei uns ähnlich wie bei euch, 621km.

Allerdings lassen wir manchmal welche von "ihren" Terminen ausfallen, entweder, weil sie Notdienst schieben muss und nicht weg kann, oder weil ich das WE für mich alleine brauche (etwa, um aufzuräumen, die liebe Steuer zu machen oder sonste was).

Ist zwar anstrengend, hat sich aber nach inzwischen einem Jahr als einigermaßen praktikabel erwiesen. Und zwischendurch sehen wir uns eh länger (Urlaub, Kur, verlängerte WEs usw.)

Drück euch die Daumen und freundliche Grüße,
Christoph


Ja, das kann ich so bestätigen...auch wenn die Sehnsucht den anderen noch vieeel öfter am liebsten täglich um sich zu haben groß ist blicke ich doch sehr positiv -weit positiver als ich anfangs befürchtet hatte- auf das gemeinsame Jahr zurück. Wir haben wunderbare Highlights miteinander erlebt, intensiven Kontakt gehalten, konnten dem anderen unbedingt vertrauen und jeder hatte auch Möglichkeit den anderen erstmal "zu testen", einander intensiv kennen zu lernen und dabei halbwegs unverbindlich was die Lebensgestaltung angeht bleiben zu können und Freiräume zu geniessen.
Ich hoffe nur, dass wir uns an diese Vorteile der Distanz nicht zu sehr gewöhnen und - das wäre ja mein absoluter Traum- irgendwann doch ein auch räumlich gemeinsames Leben irgendwo auf die Reihe kriegen.
Wenn nichts besonderes, unerwartetes passiert bin ich da aber eigentlich zuversichtlich und notfalls halte zumindest ich unsere Pendelei auch noch eine ganze Weile aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2012 um 11:43

Abendstern
leider gibt es zwischen uns keine gute bzw günstige flugverbindung auch im voraus kosten die Flüge 260 euro und dann nicht einmal direkt und das wo ich an der quelle sitze also bleibt uns wirklich nur das auto. da sind wir pro treffen bei 120 euro

Ich verschicke SMS über Skype, da zahl ich ca. 10 cent pro SMS. Ich verschicke ja ins ausland ich hab auch schon nach prepaidkarten für auslands-sms geschaut, aber da bräuchte ich ja ein 2. handy, weil ich auch für deutschland meine sms-flar brauche. am praktischsten wäre es, wenn er sich endlich ein smartphone zulegen würde, dann könnten wir über whats app schreiben. ich bin gerade dabei ihn von den vorteilen zu überzeugen

Ich finds auch toll, dass man mit dem "Problem" Fernbeziehung nicht allein ist. Eine Freundin fragte mich gestern, wie ich das nur aushalte, diese warterei. Gute Frage, aber wahrscheinlich weil sich das warten einfach lohnt Es gibt eben gute und schlechte Tag, aber da müssen wir wohl alle durch.

Noch 10 Tage und dann hab ich ihn wieder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2012 um 9:53


Mir gehts ähnlich. Ich fühl mich bei ihm wie zu Hause und er bei mir auch. Ich fühl mich so als ob ich endlich angekommen bin Er ist der auf den ich solange gewartet habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen