Home / Forum / Liebe & Beziehung / "Fernbeziehung" Erfahrungen

"Fernbeziehung" Erfahrungen

27. April um 18:26

Hallo ihr Lieben

Und zwar geht es um folgendes... Ich habe letzten Monat eine echt tolle Frau kennengelernt. Wir hatten bislang drei Dates, von denen wir beide sehr begeistert waren, bei denen wir uns jedoch nur unterhalten haben. Wir kommen beide gerade frisch aus einer Beziehung und sind uns einig darüber, dass wir das Ganze langsam angehen lassen wollen und den anderen erstmal "richtig" kennenlernen wollen, bevor da irgendwas in Richtung Körperkontakt, wie Händchen halten oder so passiert, um einfach nichts zu überstürzen (wie wir es beide halt leider bei vorherigen Beziehungen getan haben). Lange Rede, kurzer Sinn.... bis jetzt sieht es so aus, als ob sich da was entwickeln könnte.
Leider muss ich mir jetzt aber ein paar mehr Gedanken um die Zukunft machen, auch was sie betrifft, da ich letzte Woche erfahren hab, dass ich aus beruflichen Gründen innerhalb der nächsten drei Jahre für 1-1 1/2 Jahre nach Stralsund ziehen muss. Der genaue Zeitpunkt wird mir Mitte Mai mitgeteilt. Jedoch könnte es so kommen, dass ich bereits Mitte Oktober/Anfang November dort hinziehen muss...
Wenn sich etwas mit ihr entwickelt, bin ich gerne bereit alle 1-2 Wochenenden (je nachdem wie der Job es zulässt) zurück nach Hause zu fahren, auch wenn das knapp 600 km pro Strecke sind.
Hat jemand von euch schon mal sowas wie eine Fernbeziehung auf Zeit gehabt bzw. eine Beziehung in der man sich lediglich alle 2 Wochen gesehen hat? Ich weiß halt nicht, wie gut das ist, wenn die Beziehung gerade frisch ist... Und mir ist auch bewusst, dass ich natürlich erstmal gucken muss, was sich da zwischen uns entwickelt. Ich habe ihr auch bereits erzählt, dass ich werde wegziehen müssen und dass ich noch nicht genau weiß wann das ist. Was sie allerdings dazu denkt, wollte sie erstmal für sich behalten und schauen, wie sich das Ganze zwischen uns weiterentwickelt. Ich weiß halt leider auch, dass sie schon eine Fernbeziehung hatte, die überhaupt nicht funktioniert hat, weil der Kerl sich wohl nen Dreck um sie gescherrt hat...
Danke schon Mal für eure Antworten!

Mehr lesen

27. April um 19:55

Bei uns hat das funktioniert, mein Mann hat sich aber auch sehr engagiert. Ich war anfangs sehr skeptisch aber inzwischen sind wir seit einigen Jahren glücklich verheiratet. Wenns der richtige Mensch ist klappt es.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 20:57

Ich bin seit einem Jahr in einer Fernbeziehung (wir haben uns bisher immer alle 2-3 Monate sehen können), momentan läuft es noch ganz gut. Wenn ihr euch beide gut versteht und es wirklich wollt, könnt ihr das auch schaffen, trotz der Entfernung. Und wenn du sie sowieso jedes zweite Wochenende besuchen kannst, umso besser. Nur weil ein frühere Fernbeziehung bei ihr nicht funktioniert hat, muss das Ganze sich ja nicht wiederholen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April um 18:21

Bei uns funktioniert das auch super - ich kann mich endlich mal entspannt meinem Harem widmen und meine Frau bekommt nichts mit.
Spaß beiseite!

Deine Bedenken sind nachvollziehbar, solche Ängste gerade in den Anfängen einer Beziehung normal. Klar möchte man praktisch jede mögliche Minute miteinander verbringen, aber das Leben läuft häufig anders.

Welche Alternativen gibt es?
- Einfach ohne Grund oder aus Angst eine junge, gute Beziehung beenden?
- Oder eben trotz Ängsten und schlechter Erfahrung das Beste daraus zu machen versuchen?

Lass es, wie hier schon aufgezeigt, locker angehen und dann seht ihr die Entwicklung. Einige Beziehungen funktionieren so, manche vielleicht sogar nur deshalb, weil man in den gemeinsamen Zeiten voller Elan ist und kein Platz für Streit bleibt.

Natürlich wird es aber auch so sein, dass man sich in getrennt sozialem Umfeld weiterentwickelt. Man sollte sich also vom Grundsatz her schon bewusst werden, dass das einen anderen Verlauf nehmen kann.

Aber diese Risiken stecken in jeder Beziehung, auch Nahbeziehungen scheitern.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April um 21:06
In Antwort auf chemist94

Hallo ihr Lieben

Und zwar geht es um folgendes... Ich habe letzten Monat eine echt tolle Frau kennengelernt. Wir hatten bislang drei Dates, von denen wir beide sehr begeistert waren, bei denen wir uns jedoch nur unterhalten haben. Wir kommen beide gerade frisch aus einer Beziehung und sind uns einig darüber, dass wir das Ganze langsam angehen lassen wollen und den anderen erstmal "richtig" kennenlernen wollen, bevor da irgendwas in Richtung Körperkontakt, wie Händchen halten oder so passiert, um einfach nichts zu überstürzen (wie wir es beide halt leider bei vorherigen Beziehungen getan haben). Lange Rede, kurzer Sinn.... bis jetzt sieht es so aus, als ob sich da was entwickeln könnte.
Leider muss ich mir jetzt aber ein paar mehr Gedanken um die Zukunft machen, auch was sie betrifft, da ich letzte Woche erfahren hab, dass ich aus beruflichen Gründen innerhalb der nächsten drei Jahre für 1-1 1/2 Jahre nach Stralsund ziehen muss. Der genaue Zeitpunkt wird mir Mitte Mai mitgeteilt. Jedoch könnte es so kommen, dass ich bereits Mitte Oktober/Anfang November dort hinziehen muss... 
Wenn sich  etwas mit ihr entwickelt, bin ich gerne bereit alle 1-2 Wochenenden (je nachdem wie der Job es zulässt) zurück nach Hause zu fahren, auch wenn das knapp 600 km pro Strecke sind. 
Hat jemand  von euch schon mal sowas wie eine Fernbeziehung auf Zeit gehabt bzw. eine Beziehung in der man sich lediglich alle 2 Wochen gesehen hat? Ich weiß halt nicht, wie gut das ist, wenn die Beziehung gerade frisch ist... Und mir ist auch bewusst, dass ich natürlich erstmal gucken muss, was sich da zwischen uns entwickelt. Ich habe ihr auch bereits erzählt, dass ich werde wegziehen müssen und dass ich noch nicht genau weiß wann das ist. Was sie allerdings dazu denkt, wollte sie erstmal für sich behalten und schauen, wie sich das Ganze zwischen uns weiterentwickelt. Ich weiß halt leider auch, dass sie schon eine Fernbeziehung hatte, die überhaupt nicht funktioniert hat, weil der Kerl sich wohl nen Dreck um sie gescherrt hat...
Danke schon Mal für eure Antworten!  
 

Habe meinen ersten Mann kennengelernt, einen Monat bevor er für 1 Jahr nach Lübeck zum Bund musste (auch 600 km). Die Zeit war hart aber auch romantisch und wunderschön. Jeden Sonntag weinte ich beim Abschied und war 2 Tage down, ab Mittwoch dann wieder die Vorfreude, und wenn er dann freitags wieder da war, flogen wir uns glücklich in die Arme und klebten aneinander, bis er wieder fahren musste. Es kommt so definitiv keine Langeweile und kein Alltag auf und die Liebe bleibt heiß und frisch. 😁 Naja, und "erster Mann" sagt ja schon, es endete vor dem Traualtar. Leider überlebte die Liebe dann die Zeit NACH der Fernbeziehung nicht mehr. Im Nachhinein sage ich, diese Zeit, als wir uns nur am Wochenende sahen, war unsere Schönste.

Und das war zu einer Zeit ohne Smartphones und Skype. Heute ist sowas ja noch viel einfacher zu überbrücken.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April um 21:17

Für die meisten Beziehungen ist nicht die Entfernung der Killer, sondern der gemeinsame Alltag...Und wenn man irgendwann wirklich Gefühle entwickelt und sich verliebt/liebt, dann sind das doch keine Grenze...Es gibt so viel Technik, da ist man doch täglich super in Kontakt...Sie mag die Gegend dann vielleicht sogar, Stralsund ist sehr schön, es gibt die Chancen für ausgedehnte Ostseespaziergänge rundrum...Also einfach auf dich zukommen lassen, wenn ihr beide mehr wollt, sollte die Entfernug das geringste Problem sein

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen