Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fernbeziehung beenden - wenn, nur wie?

Fernbeziehung beenden - wenn, nur wie?

22. Juni 2016 um 16:54

Ich bin mit meinem Freund seit nun 8 Jahren zusammen - aber seit eine Jahr haben wir eine Fernbeziehung, haben uns in der Zeit drei mal gesehen, immer für ein paar Wochen, das nächste mal ist geplant & gebucht

Ich liebe diesen Mann noch immer, und ich habe wirklich versucht, an diese Beziehung zu glauben. Wenn wir zusammen sind ist auch alles perfekt, als sei ich nie weggegangen - aber die Zeit dazwischen ist es eben nicht so.


Ich bin es damals gewesen, die sich entschieden habt, weit weg zu gehen - weil ich einen tollen Job angeboten bekommen habe. Wir haben es gemeinsam entschieden - und die Aussage war immer: Wir schauen erst mal, ob es wirklich so ein toller Job ist - und er kann immer noch nachkommen - was auch sein Plan war. Ich wäre nie gegangen, wenn er dagegen gewesen wäre.

Ich liebe meinen Job wirklich - und nach einem Jahr kenne ich auch die Schattenseiten - dennoch möchte ich gerne hier bleiben. Er hat aber bisher kaum einen Schritt unternommen, vielleicht auch hier her zu kommen. Es ist nicht so, dass er in Deutschland viel hat, was in hält - er ist bei weitem nicht so gerne in seinem Beruf wie ich - und es ist auch nur eine befristete Stelle.

Anfangs habe ich immer gesagt, dass ich zurück kommen würde, wenn er in Deutschland was findet, was ihm gefällt- auch das ist nicht passiert. Stattdessen fühle ich mich hier immer wohler. Ich habe lange gesagt - und auch gemeint- dass ich , wenn er sich wünscht, dass ich zurück, das tue. Ich dagegen habe ihm oft gesagt, dass ich mir wünsche, dass er zu mir kommt - aber weder das eine noch das andere ist eingetreten. Inzwischen will ich aber wirklich hier bleiben..

Ich will schon irgendwann zurück nach Deutschland - aber gerade kann ich mich Beruflich nur zurück entwickeln..

Zusammengefasst: Ich sehe keine Zukunft für unsere Beziehung - auch wenn ich ihn noch so sehr liebe. Inzwischen glaube ich nicht mehr daran, dass er wirklich hier her kommt. Wenn ich ihn darauf ansprechen, wie unsere Zukunft aussieht, jammert er nur rum. Und in mir wächst immer mehr der Unwille, bald zurück zu gehen. Ich denke, das beste ist es, die Beziehung zu beenden.

Das sagt sich nur alles so leicht aus der Distanz... Wenn ich wieder mit ihm zusammen bin, ist alles anders. Es ist jedes mal so, als sei ich nie weggegangen - und ich fühle mich sehr wohl mit ihm.. dann denke ich immer: Dieser Mann ist meine Zukunft. Dann will ich meinen Job und meine Berufliche Zukunft schmeissen und glücklich mit ihm werden.

Dazu kommt, dass, wenn wir uns besuchen durch die Distanz alles sehr schwierig wird. Es ist ja nicht so, dass ich ihn dann einfach vor die Tür setzen kann, wenn er hier ist, wo soll er hin? Und ich will das ganze nun nicht über das Telefon beenden...

Ich liebe ihn wirklich, aber ich sehe keine Zukunft. Ich war ihm bisher immer treu - aber auch das fällt mit zunehmend schwer... wie macht man so was am besten?

Mehr lesen

22. Juni 2016 um 17:01

Ich finde,
wenn du das ganze beenden willst, dann fahr zu ihm und klär das. Denn alle anderen Varianten wären mies. Ihn zu dir kommen zu lassen, nur um dann Schluss zu machen, ist mies und am Telefon macht man sowas nach 8 Jahren Beziehung auch nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 17:12
In Antwort auf coquette164

Ich finde,
wenn du das ganze beenden willst, dann fahr zu ihm und klär das. Denn alle anderen Varianten wären mies. Ihn zu dir kommen zu lassen, nur um dann Schluss zu machen, ist mies und am Telefon macht man sowas nach 8 Jahren Beziehung auch nicht.

"Hinfahren"
... Hinfliegen wohl eher.
7.000km, über den Atlantik, fährt man nicht mal eben an einem Nachmittag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 17:27
In Antwort auf birga_12442453

"Hinfahren"
... Hinfliegen wohl eher.
7.000km, über den Atlantik, fährt man nicht mal eben an einem Nachmittag

Gut,
dann eben hinfliegen. Ich hatte bei meiner Formulierung auch weniger ein konkretes Verkehrsmittel im Auge, sondern wollte nur ausdrücken, was zu tun ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 19:01

Ganz so einfach ist das auch nicht..
.. er hat seinen Flug schon gebucht - bzw. buchen lassen (er verbindet es mit einer Dienstreise - sonst würde er nicht kommen... im Gegensatz zu mir hat er noch die selber einen Flug bezahlt, um mich zu sehen)

Ich wäre vor einem Jahr nie gegangen, wenn er nicht gesagt hätte, dass er nachkommen will - damit wir hier zumindest eine Zeit zusammen leben - weil es für seine Berufliche Entwicklung eben so gut wäre wie für mich.

Jobmöglichkeiten gibt es genug - wenn man sich da mal drum kümmern würde - aber selbst dass macht er nicht.

Noch mal: Wenn er nur einmal gesagt hätte, er will nicht weg - hätte ich meinen Job hier sofort aufgegeben. Und wenn er wirklich was hätte, was ihn in Deutschland halten würde, auch.

Den Job, den er jetzt hat, kann er nicht ewig machen - und die Chancen auf eine "Entfristen" sind gleich Null.

Bisher war es so: Ich habe ihm gesagt, wenn er irgendwann mal weiss, was er mit seinem Leben anfangen will, bin ich bereit, mich darauf einzustellen und ihn zu unterstützen - und ja, auch zurück zu kommen.
Aber seit über einem Jahr gibt es in dem Punkt kaum einen Fortschritt - und sobald ich ihn darauf anspreche, blockt er total ab und jammert rum.
Wir hatten diese Diskussion das letzte mal, als es um die Diskussion ging, ob ich meine Verpflichtungen hier für ein Jahr verlängere oder nicht - es ist schwer eine Wohnung mit einer Mietdauer für weniger als ein Jahr zu bekommen - und auch mein Chef drängt mich zunehmend, was meine Zukunft angeht.
Jedes mal, wenn ich darüber reden wollte, hat er komplett abgeblockt. Ich habe fast meinen gesamten Jahresurlaub genommen, um nach Deutschland zu fliegen (ein Nachteil, dass es ziemlich wenig ist) und das zu diskutieren - aber es war nicht möglich - ich habe von ihm keine klare aussage bekommen. Aber ich konnte nicht Schluss machen, weil er mir eben alles andere als egal ist.
Ich habe dieses Warten - bis er endlich weiss, was er will, einfach so satt - es raubt mir meine ganze Kraft.
Und ja, jetzt bin ich auch nicht mehr Bereit, alles aufzugeben. Vor einigen Monaten war ich es noch..

Ich glaube, dass ist mein grösstes Problem...

und das ist es auch mit dem Fremdgehen. Ich lerne so viele Männer kennen - und einige wissen scheinbar, was sie vom Leben wollen. Das weckt eben Sehnsucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 19:13

...
hast du jemanden in deiner neuen heimat kennengelernt, in den du dich verguckt hast?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 19:17
In Antwort auf lachendefrau

...
hast du jemanden in deiner neuen heimat kennengelernt, in den du dich verguckt hast?

Nein...
.. nicht wirklich.
Ich finde hin und wieder andere Männer "anziehend", aber eher sexuell - aber verliebt bin ich nicht.
Ich brauche eigentlich immer sehr lange, bis ich mich verliebe - und bisher habe ich es vermieden, jemanden genauer kennenzulernen, um das zu ermöglichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest