Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fehler oder nicht, ich mache mir riesige Vorwürfe

Fehler oder nicht, ich mache mir riesige Vorwürfe

3. Oktober 2012 um 13:01

Hey,
ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.
Zuerst mal was zu meiner Person. Ich bin 19 Jahre alt, schlank, schüchterner Typ, blond und Student im ersten Semester.
Ich habe während der Zeit nach dem Abitur ein Mädchen kennengelernt. Ich kenne sie zwar schon länger, doch nach dem Abitur kamen erst Gefühle ins Spiel. Es war schon Anfangs sehr schwer. Ich gestand ihr meine Gefühle und sie reagierte ziemlich gelassen. Sie meinte sie könnte sich was mit mir vorstellen, brauche aber Zeit, weil sie die Freundin meiner Ex-Freundin ist. Irgendwann schreibt sie mir das sie kein Interesse hat. Ich musste das wohl akzeptieren und schrieb auf freundschaftlicher Basis weiter mit ihr. An dem selben Tag sagte sie zu mir, dass sie mit einer Freundin ins Kino gehe, wie es sich später herausstellte, ging sie mit einem anderen Kerl. Ich war sehr verletzt doch ich wollte nicht so leicht aufgeben, weil ich ja Gefühle für sie hatte.
Ich habe also um sie gekämpft. Das alles dauerte einen anderthalben Monat. Wir trafen uns fast täglich während dieser Zeit und irgendwann gestand sie mir, dass der andere komisch sei und sie nicht gut mit ihm auskommt. SIe kuschelte immer mit mir,doch wenn ich sie darauf ansprach meinte sie immer nur, dass sie keine Beziehung wolle.
Sie wolle eine offene Beziehung, doch ich sagte ihr, dass ich da nicht mitmache. Wir redeten und wir kamen zusammen.
Das erste, was sie sagte als wir zusammen kamen war, ich habe Angst das ich dir fremdgehe. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie weh das tut und was für eine Angst man dann vor der Zukunft hat. Aber ok ich sah darüber hinweg und machte so als wäre nichts. Wir sahen uns fast jeden Tag und irgendwann meinte sie, ich würde sie einengen. Aus Angst sie zu verlieren, ließ ich ihr mehr Freiraum. Wir sahen uns während der Woche also nur noch einmal, am Wochenende jedoch zweimal. Und irgendwann kam sie wieder und meinte, sie bräuchte noch mehr Freiraum, sie wolle auch einen Tag am Wochenende nur für sich haben.
Auch das tat verdammt weh wie sich einige von euch vorstellen können. Ich bin ein Beziehungsmensch und wenn ich meine Freundin dann nur zwei Mal die Woche sehen kann, obwohl sie nur 3 Minuten von mir weg wohnt, dann tut das ziemlich weh. Ich sagte ihr, das ich das nicht kann und sie meinte, ok wenn du willst das ich irgendwann neben dir aufwache und mir wünsche, bitte lieber Gott lass es Morgen sein, damit ich endlich wieder heim kann, dann kann ich das haben. Das tat auch sehr weh. Langsam aber sicher fiel ich in Depressionen. Ich konnte Nachts nicht mehr schlafen und wenn ich morgens aufwachte dachte ich mir nur, verdammt mit was kommt sie heute wieder.
Iwann kam sie dann damit, dass sie nicht mehr weiß ob sie mich liebt. Als ich sie dann fragte ob sie die Beziehung noch wollte sagte sie ja. Doch ich konnte nicht mehr. Sie sagte mir innerhalb von 7 Wochen, das sie Angst hat mir fremdzugehen, dass sie ihre Ruhe will und mehr mit Freunden machen möchte, das sie nicht mehr weiß ob sie mich liebt, das es passieren kann das sie morgens aufwacht und wünscht nicht bei mir zu sein.
Normalerweise verläuft eine Beziehung nach 7 Wochen anders ab. Da sieht man alles noch durch die rosarote Brille.
Ich konnte nicht mehr und entschied das ganze zu beenden, weil es mich fertig gemacht hat. SIe hat das auch ziemlich gut aufgefasst und meinte, dass sie vielleicht ihre Freiheit mehr geliebt hat als mich.
Mir ging es Wochen danach noch schlecht, wollte mit ihr reden, doch das Thema war für sie schon beendet. Sie wollte nicht mehr reden. Sie sagt das sie über mich hinweg sei. Doch sie redet bei Freunden immer noch über mich.
Ich weiß nicht ob ich einen Fehler gemacht habe. Ich meine, ich liebe sie doch, aber ich konnte nicht mehr.
Ich mache mir jetzt riesige Vorwürfe, ob ich das ... war, das ich alles falsch gemacht habe. Ob ich mich falsch entschieden habe. Ich kann sie einfach nicht vergessen. Ich habe ihr während unserer Beziehung die Welt zu Füßen gelegt, brachte ihr Frühstück ans Bett und ging mit ihr aus. Habe ich irgendwas falsch gemacht?
War es ein Fehler die Beziehung zu beenden?
Hätte ich einfach all das schmerzhafte was sie sagte ignorieren sollen?
Ich habe danach als versucht Kontakt mir ihr aufzubauen. Doch sie wollte nicht mehr. Sie sagte, sie wolle erst wieder Kontakt bis ihre Gefühle für mich weg sind. Sie weiß aber auch, dass ich sie sofort wieder zurücknehmen würde, wenn sie wollte. Wäre das auch ein Fehler?
Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll. Meine Freunde raten mir, die Finger von ihr zu lassen, doch ich weiß es nicht. Ich kann sie nicht vergessen.
War letzten Endes doch ich das Arsch, hätte ich mehr für sie tun müssen/können?
Ich weiß nur, dass ich dadurch in Selbstzweifeln versinke.
Ich hoffe ihr könnt mir ein paar gute Tipps geben.
Danke im Vorraus.

LG zedd12

Mehr lesen

3. Oktober 2012 um 14:22

Von jedem kommen Vorwürfe
Die Depressionen die ich vor 2 Jahren hatte, bekam ich ja in den Griff. Mein Problem ist nur, dass ich sehr emotional bin und nicht einfach so schnell mit einer Sache abschließen kann. Klar ich verstehe was ihr meint, auch das mit dem erzwingen. Ich wollte ja nichts erzwingen, doch aufgeben wollte ich auch nicht so leicht.
Ich akzeptiere ja auch, dass sie keinen Kontakt mehr will, ich nerve sie also nicht mit irgendwelchen Nachrichten. Tortzdem werden mir Vorwürfe gemacht, dass ich einen totalen Kindergarten abziehe, eben weil ich mich jetzt von ihr zurückziehe. Ich weiß ja auch nicht was das soll. SIE will keinen Kontakt mehr und wenn ich das dann akzeptiere bin ich das ... Sie lassen mich damit einfach nicht inruhe versteht ihr. Andauernd bekomme ich Nachrichten oder andere Freunde versuchen zwischen uns zu vermitteln.
Wenn ich mich darauf jedoch nicht einlasse, weil mir das alles zu viel wird, bin ich das Kindergartenkind.
Und klar habe ich sehr viel für sie getan, ich meine ich habe diese Person geliebt. Ich suche auch nicht nach Bestätigung, vielmehr nach einer Partnerin, die mich genauso liebt wie ich sie, ohne das dieses Gefälle entsteht.
Ich dachte nur das ich das vielleicht alles richten kann.
Viele sagen mir eben das ich einen Fehler gemacht habe und das das nichts mit Selbstschutz zu tun hatte.
Und da ich immer noch Gefühle für sie habe, macht man sich da eben seine Gedanken.

Danke für die schnellen Antworten =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2012 um 14:57

Ja
sie wissen den größten Teil.
Einige meiner Freunde sagen mir ja auch, das es richtig war. Doch es gibt auch solche die sagen, dass es ein Fehler war und ich mich nicht so anstellen sollte.
Sie geben mir also die Schuld. Und sie finden es kindisch das ich jetzt mal Abstand brauche um über sie hinwegzukommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2012 um 15:52

Sagen wir mal so
... Sie wollte keinen Kontakt mehr... Jetzt, da ich darauf eingehe und selber Abstand brauche kommt sie und meint, sie wollte nur keinen kontakt mehr solange sie noch gefühle hatte. Und deswegen bin ich jetzt das ...
Und so werd ich auch dann bei anderen hingestellt die mir dan eben die Vorwürfe des Kindergartens machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen