Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fehler gemacht, was nun ?

Fehler gemacht, was nun ?

18. August 2012 um 23:13 Letzte Antwort: 23. August 2012 um 21:06

Hallo,

Ich bin vor einem Monat von Deutschland in die Türkei gezogen und da es mir ein bisschen an Personen mangelt, die mir einen guten Rat geben können (es sind ja auch Ferien, alle sind auf der Welt verstreut), versuche ich es mal hier .

Vor einem Monat musste ich mich von meinem Freund verabschieden (mit dem ich relativ lange Zeit zusammen war), weil ich (wie gesagt) in die Tükei zog . Wir haben leider Gottes nie darüber geredet, wie es mit uns weiter geht (Asche auf mein Haupt) und darum war mir nie ganz klar, ob wir eine Fernbeziehung versuchen oder ob es vorbei ist. Eine Woche später (im Urlaub) betrog ich ihn das erste Mal. Es war eine harmlose Knutscherei, nichts wildes. Ein paar Tage später das zweite Mal, dieses Mal schon ernster, wir hatten fast Sex (wegen zu viel Alkohol dann doch nicht) und ich blieb die Nacht.
Bei vielen Skypeunterhaltungen und ähnlichem nennt mich mein .. Freund jedoch weiterhin selbstverständlich seine "Freundin" und macht mir mehr und mehr klar, dass wir eine Fernbeziehung haben - Bedeutet für mich, dass ich ihn knallhart betrogen habe. Wir sehen uns aber erst Weihnachten wieder. Das schlechte Gewissen und die Schuldgefühle fressen mich jetzt praktisch auf, aber ich will es ihm ungern über Skype beichten. Er sollte es aber dennoch erfahren, weil ich finde Ehrlichkeit ist einer der Grundbausteine einer Beziehung, ich mein, ich wöllte es auch erfahren.
Was meint ihr? Soll ich es ihm jetzt schon beichten oder erst später oder nie? Sollte man etwas so belangloses, diesen Akt der Verzweiflung, überschattet von Trunkenheit lieber für sich behalten? Falls die breite Masse jetzt zur Methode des Verschweigens neigt, könnt ihr mir dann verraten, was ich mit den Schuldgefühlen und dem schlechten Gewissen anfange? Es hält mich nächtelang wach und ich quäle mich mit Träumen, in denen er mich niedermacht und mich verlässt. Das macht mich fertig und ich weiß nicht, wie ich damit klar kommen soll. Ich will ja auch nicht unnötig ihn in etwas reinziehen, was an sich nicht unserer Beziehung Schaden zufügt. Nur wenn er es später erfährt, bin ich erst recht geliefert.
Also - Beichten oder wäre das egoistisches Tun, um mich von meinem schlechten Gewissen zu befreien? Und wenn beichten, dann Skype oder 5 Monate auf das Wiedersehen warten und Weihnachten und auch unseren Jahrestag vermiesen?

Ich freue mich über jeden Ratschlag, Kommentar oder eigene Erfahrungsberichte.
Danke !
Imtlqueen

Mehr lesen

19. August 2012 um 12:09

Selbstverständlich!
Ja, um Himmels willen, ich liebe ihn und ich will diese Beziehung führen!
Also lieber gleich sagen? Danke für deine Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. August 2012 um 14:41

..
Was glaubst du, warum ich mich so beschissen fühle mh?
ich war verzweifelt, allein, betrunken und ich habe seine nähe so sehr vermisst, dass ich glaubte, sie durch die nähe eines anderen ersetzen zu können. falsch gedacht, dumm und einfach total bescheuert, ich weiß!
Aber was ich jetzt mache, weiß ich immernoch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2012 um 16:52

Danke !
Nach einer Nacht überschlafen und auf euren Rat und den meiner Schwester hin habe ich es ihm gestanden und er hat es mir tatsächlich verziehen . Ich schwöre, so eine große Scheiße mach ich nie wieder, betrügen ist wirklich das Letzte . Ich hab wirklich einen Superfreund, unfassbar .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. August 2012 um 20:20

Ja
Naja, ich musste weg, ich hatte keine andere Wahl und er musste bleiben, auch bei ihm ging es nicht anders.
Und zu dem reden .. das liegt wohl an unseren verkorksten Persönlichkeiten und es passiert, wenn zwei beziehungsunfähige Menschen zusammen sind. Wir konnten noch nie über unsere Probleme reden, außer wir haben vorher getrunken. Ich bin auch nicht wortlos abgehauen, es gab viele Tränen und Verzweiflungen, aber trotzdem hat nie einer den Mund aufbekommen. Natürlich wollte ich es wissen, aber .. naja wie gesagt, verkorkste Persönlichkeit.
Und ich erwarte auch von niemandem Verständnis in irgendeiner Form - Fremdgehen ist etwas einfach unverständliches, deshalb kann ich es auch nicht erwarten. Man kann aber trotzdem auf Vergebung hoffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. August 2012 um 21:06

.
Hab ich gemerkt. Auf eine sehr unschöne Weise.
Wir arbeiten daran. Wir sollten das vor allem jetzt hinbekommen, wo uns über 2000 Kilometer voneinander trennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook