Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fehler gemacht ... BI Ausrutscher

Fehler gemacht ... BI Ausrutscher

6. Oktober 2013 um 15:51

Hallo zusammen,
mir geht es seit Tagen beschissen aufgrund meines eigenen Fehlers.
Ich bin seit 3 Jahren mit meiner Freundin zusammen und auch glücklich. In letzter Zeit wird der SEX von ihr etwas verweigert. Aus frust bin ich auf einen einschlägigen Parkplatz gefahren und wie in trance habe ich mir einen bl...sen lassen und das auch noch von nem Typen. Die Gedanken hatte ich vorher immer mal wieder und als Teenie mit 18 hatte ich die gleiche erfahrung schonmal gemacht und gemerkt das es eigentlich nichts für mich ist. Genauso auch vor kurzem ich fand es so eckelhaft und schäme mich vor mir selbst geschweige denn vor anderen. Sowas werde ich nicht wieder machen jedoch habe ich das Problem mit dem schlechten gewissen und möchte die Beziehung nicht gefährden! Ich sehe es jetzt auch nicht als eigentliches "Fremdgehen" sondern mehr als eine Erfahrung die ich nie wieder machen möchte. Das ganze habe ich auch schnell abgebrochen da es eckelhaft war. Was meint ihr ... mit ihr darüber reden oder das ganze einfach versuchen zu vergessen .... ich an ihrer stelle würde mich vor mir eckeln , alleine schon auf so ein Gedanken gekommen zu sein ..ich habe angs das alles in die Brüche geht.

Mehr lesen

6. Oktober 2013 um 16:09

Na ja
Na ja wie schon gesagt ich fand es ecklig und ich war irgendwie nicht ganz bei mir. Ich war wütend das halt in meiner Beziehung schon länger nix mehr läuft. Der einfachste weg war eben da hin zu fahren. Wahrscheinlich hätte ich es auch mit ner Frau genau so gemacht, da hätte ich auch weniger Probleme es zu beichten. Diese Aktion ist mir einfach nur peinlich und ich erkenne mich auch selbst nicht wieder. Aber ich bereuhe es total aber leider kann ich es nicht mehr rückgängig machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2013 um 23:47

*achselzuck*
Klar reden!
Aber wenn Deine Freundin Dir Sex verweigert, dann stimmt offensichtlich einiges nicht. Und dann kann es sein, dass die Beziehung bei der "frohen Botschaft" zerbricht.
Ich find aber trotzdem, dass Du es ihr sagen solltest.


Davon mal abgesehen - war beim Oralsex ein Kondom im Spiel? Wenn nicht - 3 Monate keinen Sex und danach ein (anonymer) Aids-Test.
Der Typ kann Zahnfleischbluten gehabt haben, 2 Minuten vorher anderes Sperma mit Mund...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2013 um 9:30

Hallo zusammen
Ich melde mich mal wieder.
War heute bei meinem Arzt wegen dem HIV Thema, daran dachte ich halt auch sofort.
Zitat: "Bei dieser Art von Begegnung besteht kein Risiko" auch auf den Infoseiten ist das gleiche zu lesen. Ich werde das ganze Thema in meinem Geiste jetzt abschliessen.
Ich denke auch nur wer sowas in der Art schon erlebt hat kann auch darüber mit mir diskutieren, es ist ein ganz komisches gefühl.
Klar hatte ich in einem Abstand von 8 Jahren das ganze als Déjà-vu nur damals war ich halt jung und suchte den kick.
Heute suchte ich die befriedigung und hab einmal mehr festgestellt das diese Art von Befriedigung nichts für mich ist. Es war insgesammt irgendwie ein Fehler und draus lernt man halt, in meinem fall habe ich einiges gelernt.
Ich werde es für mich behalten und hoffentlich bald vergessen.
LG Markus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2013 um 9:59
In Antwort auf sergio_12100165

Hallo zusammen
Ich melde mich mal wieder.
War heute bei meinem Arzt wegen dem HIV Thema, daran dachte ich halt auch sofort.
Zitat: "Bei dieser Art von Begegnung besteht kein Risiko" auch auf den Infoseiten ist das gleiche zu lesen. Ich werde das ganze Thema in meinem Geiste jetzt abschliessen.
Ich denke auch nur wer sowas in der Art schon erlebt hat kann auch darüber mit mir diskutieren, es ist ein ganz komisches gefühl.
Klar hatte ich in einem Abstand von 8 Jahren das ganze als Déjà-vu nur damals war ich halt jung und suchte den kick.
Heute suchte ich die befriedigung und hab einmal mehr festgestellt das diese Art von Befriedigung nichts für mich ist. Es war insgesammt irgendwie ein Fehler und draus lernt man halt, in meinem fall habe ich einiges gelernt.
Ich werde es für mich behalten und hoffentlich bald vergessen.
LG Markus

Nnnnnaja
Klar ist das Risiko ECHT gering. Also deutlich geringer als unsafe sex.
Aber wie gesagt: Zahnfleischbluten, Spermareste der Kollegen - da würd ich kein Risiko eingehen.

Du wirst doch Deines Lebens nicht mehr froh, wenn da jetzt doch irgendwas schiefgegangen ist - das verzeihst Du Dir doch nie, wenn Du jetzt Deine Freundin ansteckst!

Du wirst das Thema also geistig bitte nicht abschliessen, sondern in 3 Monaten den Aids-Test machen.
Und Du wirst den relativ guten Mutes machen, weil die Wahrscheinlichkeit so gering ist.

Und ich bin immer noch der Meinung, dass Du es sagen solltest. z.B. wirst Du dann auch sehen wie sie die Sache sieht, wie sie Dein "es besteht kein Risiko" einschätzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2013 um 10:17

Sex...
..wird deutlich überbewertet!!!
Du hast das getan ( also überbewertet) und musst jetzt mit einem schlechten Gewissen und evtl noch mit einer Krankheit leben!
Nein, ich würde es ihr nicht sagen. Leb Du mal mit deinem miesen Gewissen alleine und belaste sie nicht auch noch damit.
Halte Dich allerdings fairnesshalber von ihr fern ( keinen Sex mit ihr!) bis Du weißt, ob Du Dir etwas eingefangen hast oder nicht!

Sei ein ganzer Kerl und trage jetzt auch die Konsequenzen Deiner Tat dementsprechend!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Zusammenziehen, Angst.
Von: willie_12360585
neu
7. Oktober 2013 um 9:14
Noch mehr Inspiration?
pinterest