Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fehler eingesehen, um entschuldigung bitten

Fehler eingesehen, um entschuldigung bitten

29. Oktober 2010 um 8:55 Letzte Antwort: 29. Oktober 2010 um 20:25

Hallo zusammen

ich hab ein riesiges problem und hoffe das ihr mir einwenig weiterhelfen könnt. Ich hab den menschen den ich über alles liebe, völlig genervt bis es total ausgeartet ist.
Leider habe ich erst zu spät festgestellt woran das problem liegt. Auch wenn sich das jetzt komisch anhört, aber angefangen hat alles, als er sich bei facebook angemeldet hat.
Es ist so das ich noch verheiratet bin und ihn in der zeit kennen gelernt habe, als ich mich gerade in der trennung befand. Es war keine einfache zeit, da ich von meinem mann geschlagen worden bin und ich lange zeit nicht die kraft hatte mich zu trennen. Ich habe mit demjenigen nie darüber geredet, weil ich mich total in ihn verliebt habe und ihn nicht mit meinen problemen belasten wollte. Das hat dann dazugeführt, dass er den kontakt abgebrochen hat. Da mir aber sehr viel an dem menschen liegt, habe ich nicht aufgegeben und ihm immer mal wieder eine sms geschickt wie der stand der dinge ist. War zu dem zeitpunkt auch ohne arbeit und es war nicht einfach eine wohnung zu finden. Hab ihm das ab und an wissen lassen, dass ich auf job und wohnungssuche bin. Habe ihn aber nicht mit gefühlen usw bedrängt. Dann plötzlich wendete sich mein blatt, ich hab einen job gefunden und 2 wochen später auch eine wohnung. Das habe ich ihm dann wieder wissen lassen. Als dann der umzugstag vor der tür stand, hat er sich dann ein tag später bei facebook angemeldet. Ich war natürlich total happy, weil ich das als zeichen gesehen habe, dass da was ist. Irgendwie hat das ganze dazu geführt, dass ich mich von dem facebbok total beeinflussen lies und immer aufdringlicher geworden bin. Dann ist ihm irgendwann der kragen geplatzt, hab die welt natürlich nicht mehr verstanden, da ich mir sicher war das wir auf dem richtigen weg sind. Und dann hat der ganze mist angefangen und habe erst recht nich mehr locker gelassen. Er hat mir dann an den kopf geworfen, dass ich eine schraube locker hätte, weil ich ihn nicht in ruhe lassen kann. Habe das nich einsehen können, weil ich mir ja sicher war, dass da was ist. Dann aufeinmal hat es klick gemacht, dass nicht er mich verrückt macht, sondern das facebook. Hab zum schluss überall zeichen gesehen und dachte er will mir damit was sagen, ich habe gar nicht gemerkt wie mich das facebook in seinen bann gezogen hat. Bin selber darüber sehr erschrocken und habe mein konto sofort deaktiviert. Mir ging es danach auch sofort besser und merke jeden tag mehr, dass mich das befreit und ich über die situation besser nachdenken kann. Hab ihm dann eine sms geschrieben, in dem ich ihm versucht habe klar zu machen, dass mich das facebook wahnsinnig gemacht hat und nicht er und das es mir sehr leid tut. In der nacht hat es dann wieder klick gemacht, dass ich mich besser persönlich entschuldigen sollte und hab ihm dann am nächsten tag folgendes geschrieben: Würde mich gern persönlich bei dir entschuldigen, weil meine sms nicht der richtige weg war. Möchte es aber dir überlassen, ob du das willst. Es muss nicht heute oder morgen sein, mir ist nur wichtig das du weisst das mir das wichtig ist.
Das ist jetzt 3 tage her und ich möcht mir natürlich nicht allzuviel hoffnungen machen, aber was bedeutet das jetzt, dass er sich das offen lässt, ob er die entschuldigung annehmen möchte, oder heisst das defintiv, da gibt es nicht mehr zu entschuldigen. Ich weiss ich hab einen grossen fehler gemacht, aber ich habe ihn eingesehen und ihn das wissen lassen.

Vielen lieben Dank für eure hilfe

Mehr lesen

29. Oktober 2010 um 14:51

Sand drüber!
Ich habe mich auch mal in sowas reingesteigert und bin ins einseitige Kommunizieren verfallen. Es ist absolut sinnlos und die ganze Dynamik findet ausschließlich in einem selbst statt.

Wer antworten will, der antwortet, und wer nicht will, der tut es nicht. Warum sich das Herz zermartern mit jemandem, der einen mit oder ohne Absicht leiden lässt? Und wenn jemand wenig kommunikativ ist dann passt er nicht zu jemandem, der sehr kommunikativ ist, selbst wenn das Schweigen keine absichtliche Bedeutung haben sollte. Und ich habe es als Mann halt sogar geschafft eine weniger kommunikative Frau zu finden.

Der langen Rede kleiner Sinn: Die Erklärung darüber, warum man genervt hat, nervt ihrerseits. Ich hatte auch das Gefühl genervt zu haben, habe mich dafür auch entschuldigt, allerdings in einer Art Abschiedsbrief. Sie schrieb noch zurück, danach habe ich mich allerdings 7 Wochen nicht mehr gemeldet, und das fiel mir nicht mal schwer.

Den totalen Kontaktabbruch habe ich also nicht geschafft, und es dümpelt nun so gelangweilt und oberflächlich wie immer vor sich hin. Aber mir ist auch klar geworden daß die ehemals so Unglaubliche kommunikativ nicht zu mir passt. Trotzdem tut es mir immernoch weh.

Suche dir jemanden der dein kommunikatives Tempo mitgehen kann und will! Der hier scheint überfordert zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Oktober 2010 um 16:15
In Antwort auf brillengestell

Sand drüber!
Ich habe mich auch mal in sowas reingesteigert und bin ins einseitige Kommunizieren verfallen. Es ist absolut sinnlos und die ganze Dynamik findet ausschließlich in einem selbst statt.

Wer antworten will, der antwortet, und wer nicht will, der tut es nicht. Warum sich das Herz zermartern mit jemandem, der einen mit oder ohne Absicht leiden lässt? Und wenn jemand wenig kommunikativ ist dann passt er nicht zu jemandem, der sehr kommunikativ ist, selbst wenn das Schweigen keine absichtliche Bedeutung haben sollte. Und ich habe es als Mann halt sogar geschafft eine weniger kommunikative Frau zu finden.

Der langen Rede kleiner Sinn: Die Erklärung darüber, warum man genervt hat, nervt ihrerseits. Ich hatte auch das Gefühl genervt zu haben, habe mich dafür auch entschuldigt, allerdings in einer Art Abschiedsbrief. Sie schrieb noch zurück, danach habe ich mich allerdings 7 Wochen nicht mehr gemeldet, und das fiel mir nicht mal schwer.

Den totalen Kontaktabbruch habe ich also nicht geschafft, und es dümpelt nun so gelangweilt und oberflächlich wie immer vor sich hin. Aber mir ist auch klar geworden daß die ehemals so Unglaubliche kommunikativ nicht zu mir passt. Trotzdem tut es mir immernoch weh.

Suche dir jemanden der dein kommunikatives Tempo mitgehen kann und will! Der hier scheint überfordert zu sein.

....
Danke für deine antwort

das ich mich da total rein gesteigert habe ist mir auch klar, aber ich war davor nie so und das weiss er auch.
Das er weniger kommunikativ ist kann ich so nicht sagen, es sind einfach viele missverständnisse entstanden und ich musste erst wieder vertrauen aufbauen.
Er war immer so, dass er abgewartet hat. Bitte vergiss nicht, ich bin noch eine verheiratet frau und habe ihn während der trennungsphase kennengelernt. Klar geht man da nicht in die vollen, wenn man nicht weiss wie sich das alles entwickelt. Es ist einfach so das ich einen harten schicksalschlag in der zeit hatte, ich hatte eine wohnung, vertrag und alles lag vor und dann hat mir der vermieter angerufen und gemeint es tut ihm leid, aber er wird die wohnung seiner schwester vermieten. Hab sie sozusagen wegen eigennutzung verloren. Ich war total verzweifelt, wusste nicht was ich machen soll, da ich da auch gerade ohne job war und kein job bedeutet keine wohnung. Ich hab ihm das dann gesagt, weil ich nicht wusste, ob er die kraft nochmal aufbringen kann. Er war zu dem zeitpunkt bei facebook und hat dann sein profil gelöscht, was ich auch vollkommen verstehen konnte.
Da ich aber eine kämpferin bin und ich ihn nicht aufgeben wollte, hab ich ihn ab und zu wissen lassen wie der stand der dinge ist. Ohne ihn zu bedrängen oder ihn mit meinen gefühlen zu überumpeln. Ein tag nachdem ich umgezogen bin, hat er sich wieder bei facebook angemeldet und meine freundschaft akzeptiert. Ich war natürlich total happy.

Aber jetzt mal im ernst, wenn ich von einer person nix mehr wissen will und ich weiss sie ist bei facebook, dann melde ich mich doch nicht an und akzeptiere die freundschaft. Denke ich so weit ums eck?
Und genau dadurch hat alles angefangen, ich hätte ihn niemals so bedrängt, wenn das nicht gewesen wäre. Wir hatten immer ein harmonisches verhältniss, aber das ... facebook hat alles kaputt gemacht!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Oktober 2010 um 20:25
In Antwort auf an0N_1228287699z

....
Danke für deine antwort

das ich mich da total rein gesteigert habe ist mir auch klar, aber ich war davor nie so und das weiss er auch.
Das er weniger kommunikativ ist kann ich so nicht sagen, es sind einfach viele missverständnisse entstanden und ich musste erst wieder vertrauen aufbauen.
Er war immer so, dass er abgewartet hat. Bitte vergiss nicht, ich bin noch eine verheiratet frau und habe ihn während der trennungsphase kennengelernt. Klar geht man da nicht in die vollen, wenn man nicht weiss wie sich das alles entwickelt. Es ist einfach so das ich einen harten schicksalschlag in der zeit hatte, ich hatte eine wohnung, vertrag und alles lag vor und dann hat mir der vermieter angerufen und gemeint es tut ihm leid, aber er wird die wohnung seiner schwester vermieten. Hab sie sozusagen wegen eigennutzung verloren. Ich war total verzweifelt, wusste nicht was ich machen soll, da ich da auch gerade ohne job war und kein job bedeutet keine wohnung. Ich hab ihm das dann gesagt, weil ich nicht wusste, ob er die kraft nochmal aufbringen kann. Er war zu dem zeitpunkt bei facebook und hat dann sein profil gelöscht, was ich auch vollkommen verstehen konnte.
Da ich aber eine kämpferin bin und ich ihn nicht aufgeben wollte, hab ich ihn ab und zu wissen lassen wie der stand der dinge ist. Ohne ihn zu bedrängen oder ihn mit meinen gefühlen zu überumpeln. Ein tag nachdem ich umgezogen bin, hat er sich wieder bei facebook angemeldet und meine freundschaft akzeptiert. Ich war natürlich total happy.

Aber jetzt mal im ernst, wenn ich von einer person nix mehr wissen will und ich weiss sie ist bei facebook, dann melde ich mich doch nicht an und akzeptiere die freundschaft. Denke ich so weit ums eck?
Und genau dadurch hat alles angefangen, ich hätte ihn niemals so bedrängt, wenn das nicht gewesen wäre. Wir hatten immer ein harmonisches verhältniss, aber das ... facebook hat alles kaputt gemacht!!!!!

"friend"
Ich würde nicht so viel auf Facebook geben. Bitte denke daran, daß im Englischen "friend" sowohl "Bekannter" als auch "Freund" heißt. Und genau das ist Facebook in meinen Augen: Eine Sammlung von Leuten die man irgendwie kennt, mehr nicht. Freundschaft, im deutschen oder meinem eigenen Sprachgebrauch, ist etwas völlig anderes.

Ich kann dich bestens verstehen. Du hast meiner Ansicht nach auch nicht so sonderlich viel falsch gemacht. Es passt halt nur nicht, deine Mühen fallen auf keinen fruchtbaren Boden. Du bist du, er ist er. Und das wird wie es sich anhört auch so bleiben.

Bei mir war das ähnlich, und ich verhalte mich sonst ebenfalls nicht aufdringlich. Ich glaubte, daß ich wegen ihrer vermuteten Schüchternheit ihr die offene Ansprache abnehmen müsse. Das war in diesem Fall Unfug. Allerdings nur in diesem Fall, andere Frauen haben auf mich in ähnlichen Situationen glücklicherweise ganz anders reagiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club