Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fast 27 und immer noch Single

Fast 27 und immer noch Single

12. November 2012 um 21:49

Hallo meine Lieben,

ich bin fast 27, weiblich und seit über 4 Jahren Single. Die ersten 2-3 Jahre war ich nicht wirklich auf der Suche und hatte eigentlich kein Interesse an einer Beziehung. Vor einem Jahr habe ich mich in einen Mann verliebt, der allerdings nur Sex von mir wollte, Gott sei Dank habe ich das Ganze dann relativ schnell beendet.
Alles in allem gefällt mir mein Leben. Ich habe einen guten Job in dem ich ordentlich Geld verdiene, habe Hobbies und Freunde mit denen ich mich treffe. Unter der Woche komme ich selten vor 8 Uhr nach Hause. Wenn ich am Wochenende weggehe bin ich nicht krampfhaft am Umschauen nach Männern sondern habe Spass mit meinen Freunden.
Ich bin keine dieser Singles die zu Hause sitzt und hofft, dass George Clooney an der Haustüre klingelt. Es gibt auch viele Momente in denen ich mein Singleleben wirklich genieße. Ich liebe es am Sonntag auf meinem Sofa zu sitzen, ein Buch zu lesen, einen Film anzuschauen und nur für mich zu sein.
Doch dann gibt es immer mal wieder Momente oder Zeiten, wie jetzt gerade, da frage ich mich schon ob da noch jemand kommt. Ich will mein Leben nicht auf eine Beziehung fixieren bzw. darauf einen Partner zu finden, auf der anderen Seite möchte ich nicht mein Leben lang alleine bleiben.
Um mich herum fangen jetzt alle an zu heiraten und Kinder zu planen und ich habe noch nichtmal den ersten Schritt gemacht und eine Beziehung
Heute habe ich z.B. erfahren, dass zwei Kollegen von mir am Wochenende "heimlich" geheiratet haben, das ist jetzt schon der 4. Kollege dieses Jahr der so alt ist wie ich und heiratet. Ich weiß, dass man sich nicht an anderen orientieren soll, zumal ich von einigen Beziehungen weiß die nicht so toll laufen und ich auch Freundinnen haben die nur bei ihrem Freund/Mann bleiben weil sie nicht alleine sein können.
Aber so langsam kommt so eine Art Vor-Torschlusspanik auf. In der Familie bekomme ich ständig zu hören was denn nun los sei oder wenn ich nach einer Familienfeier noch weggehe und mich verabschiede kommt dann: "viel Spass und lern auch endlich mal jemanden kennen" Manche drücken mir dann ganz feste die Daumen, dass ich doch noch jemanden finde, ich komme mir in dem Moment dann vor als wäre ich für die ein reduziertes T-Shirt das im Sommerschlussverkauf auf dem Ständer hängen geblieben ist.
Ich will ja auch nicht einfach irgendjemanden sondern einen Mann der zu mir passt.
Dazu kommt noch, dass meine beste Freundin vor einigen Tagen erfahren hat, dass ihr Partner sie in der Beziehung vom ersten Tag an belogen und betrogen hat. Klar weiß ich, dass die wenigsten Männer so sind. Aber da kommen Ängste hoch, dass mir auch so etwas passiert und ich wäre am liebsten für immer Single
Irgendwie komme ich mir gerade vor wie in einem Teufelskreis aus Ängsten und Sorgen die mich garantiert daran hindern werden jemanden kennenzulernen. Kennt das jemand?

Mehr lesen

15. November 2012 um 21:19

Es kommt darauf an, sich zu ergänzen
8-to-8-Job, reger Freundeskreis, Hobbies, in einem solchen Leben ist wenig Platz für einen Mann, ganz besonders nicht für einen, der ebenfalls einen 8-to-8-Job, einen regen Freundeskreis und Hobbies hat.

In einer Beziehung geht es ja immer auch darum, sich zu ergänzen, gut passen würden von daher ein Mann mit 9-to-5-Job oder ohne Job, auf jeden Fall mit viel Freizeit.

Wenn Du einen willst, der beruflich gut im Rennen ist, wäre mein Tipp, selber beruflich ein wenig kürzer zu treten. Man(n) merkt es Frauen an, wenn sie gestresst sind und es schreckt ab.

Außerdem kann es natürlich helfen, in der Freizeit das Männer kennen lernen - oder besser das kennen gelernt werden - zum Hobby zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hilferuf an alle geschiedenen Väter
Von: rabab_11973792
neu
15. November 2012 um 20:28
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest