Home / Forum / Liebe & Beziehung / Familienstress wegen einer alten Freundin

Familienstress wegen einer alten Freundin

15. Februar 2016 um 17:53

Hey. Ich brauch dringend Rat. Ich mache mir viele Sorgen und bin froh das das hier anonym ist.

Ich und mein Freund sind vor kurzem Eltern geworden. Wir wohnen beide noch bei unseren Eltern und arbeiten gerade noch daran wie alles so funktioniert. Es ist eine riesen Umstellung aber wir kommen klar damit und ich bin total glücklich.

Vielleicht sollte ich sagen dass ich glücklich war. Es ist eine komplizierte Situation. Mein Freund wohnt in einer Haushälfte mit seinen Eltern. In der anderen hälfte wohnen seine Tante und Onkel. Bei denen wohnt jetzt ihr altes Pflegekind. Und die ist nicht normal. Mein Freund sagt dass sie wie eine Schwester für sie ist. Sie war das letzte Jahr in einer Psychiatrie und ist letzte Woche erst wieder raus gekommen. Sie war da wegen einer Drogensucht und einem Selbstmordversuch. Sie hat seit Geburt an eine Psychische Krankheit, so richtig mit Depressionen und so.
Mein Freund hatte sie damals überredet die Hilfe anzunehmen und mit ihr geschrieben und als er durfte sie dann auch regelmäßig besucht.
Er hatte sich total auf sie gefreut. Er hat ein Foto in seinem Zimmer von ihr stehen was er im Urlaub von ihr gemacht hat. Das er das immer noch hat feierte sie total als sie es sah.

Sie liebt meinen Sohn und hat sich als Babysitterin mehrfach angeboten. Einmal als meine Mutter länger arbeiten musste und wir keinen Babysitter hatten hatte sie sich wieder angeboten. Aber ich will das nicht. Später gab es deswegen auch einen kleineren Streit mit meinem Freund. Er will auch das sie Patentante wird. Wir hatten gesagt dass jeder von uns einem Menschen aussucht. Ich hatte zwischen meiner besten Freundin und meinem Bruder überlegt aber da mein Bruder ja schon Onkel ist hab ich mich für meine beste Freundin entschieden. Wir lagen schon im Brutkasten nebeneinander und sie hat einen festen Job wo sie gut verdient und ist total zuverlässig und kann ihm Sicherheit bieten.
Und die sogenannte Schwester meines Freundes hat sich versucht umzubringen und war Drogensüchtig. Sie hat keine Ausbildung oder sonst was. Da ist es doch normal dass ich nicht will das sie sich um mein Kind kümmert wenn wir nicht mehr sein sollten. Und jetzt will ich sie auch nicht alleine mit ihm lassen. Was wenn sie einen Rückfall hat und ihm dann irgendwas passiert?
Mein Freund versteht das nicht hat aber wiederwillig zugesagt dass sie nicht alleine auf ihn aufpasst. Aber darauf dass sie Patentante wird besteht er.

Sagt mir, übertreibe ich oder was ist hier los? Diese Frau verursacht so ein Chaos!

Mehr lesen

15. Februar 2016 um 18:53

Ich vertraue ihr ja nicht!
Selbst wenn es nur zum Einkaufen oder so ist.

Ja Okay aber ich will nicht das sie irgendeinen "Titel" in Bezug auf meinen Sohn hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2016 um 18:56

Wir haben das gemeinsame
Ich habe halt total Angst dass sie wieder depressionen kriegt und dann was passiert wenn sie auf ihn aufpassen soll!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2016 um 19:00

Aber selbst zum einkaufen reicht es doch aus
Ich mein der Pilot von dem Flugzeug in Frankreich hatte auch Depressionen und hat hunderte mit getötet!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2016 um 19:00
In Antwort auf gustaf_12136178

Aber selbst zum einkaufen reicht es doch aus
Ich mein der Pilot von dem Flugzeug in Frankreich hatte auch Depressionen und hat hunderte mit getötet!!!

Davor
hab ich Angst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2016 um 10:48

Fast 3 Monate
Ich komm mit ihr nicht klar um sie besser kennen zu lernen. Sie ist komisch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2016 um 10:52

Sie rennt
den ganzen Tag mit einem Kalender rum. Sie macht jeden Tag das gleiche zur gleichen Zeit und trägt total zwanghaft da rein was sie wann wo und wie gemacht hat und sie hält sich auch an den Zeitplan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2016 um 17:27

@ Skull
Man sollte aber nicht von Einzelfällen auf die Gesamtheit schließen.
Depressionen sind und bleiben eine Krankheit, die offensichtlich ebenso wie die Drogensucht behandelt werden und wurden. Die sind übrigens auch durchaus häufiger anzutreffen als man glaubt, grade in der heutigen Zeit leiden viele darunter. Behandelbar ist das gut... wenn man dran bleibt.

Drogen sind da eine andere Sache... ein Fehler gewesen den sie behoben hat in dem sie die Therapie begannen hat und wohl durchgezogen hat. Das alle bzw viele Rückfällig werden kann ich auch nicht beständigen. Deine Fälle z.B. hören sich nach Heroin an, klassisches Bild und wohl die Droge von der man am schwersten runter kommt. Aber auch da gibt es genug die davon los kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2016 um 17:30
In Antwort auf gustaf_12136178

Ich vertraue ihr ja nicht!
Selbst wenn es nur zum Einkaufen oder so ist.

Ja Okay aber ich will nicht das sie irgendeinen "Titel" in Bezug auf meinen Sohn hat.

Euren...
Nicht deinen Sohn sondern euren Sohn.

Vertrau doch mal auf deinen Freund, er kennt sie doch viel besser als du.

Abgesehen davon eine Person nur wegen so etwas zu verurteilen ist schlicht weg oberflächlich. Jedem kann so etwas passieren, das geht manchmal schneller als man sich umschaut. Besonders Depressionen, die nur eine KRANKHEIT sind und ebenso schnell kommen wie sie gehen!

Solange sie in Therapie ist und jemand bei den Besuchen anwesend ist sollte das doch kein Problem sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen