Home / Forum / Liebe & Beziehung / Familienstreit wegen der Kinder bzw. Weihnachten vergessen???

Familienstreit wegen der Kinder bzw. Weihnachten vergessen???

21. Dezember 2014 um 22:35

Hallo,
ich würde gerne mal eure Meinung hören bzw. vielleicht kennt ja jemand eine ähnliche Situation.

Seit etwas mehr als einem Jahr habe ich den Kontakt zu meiner Schwiegermutter abgebrochen.
Nachdem Tod meines Schwiegervaters habe ich mich trotz unserer drei Kinder (8,2,1) um alles für Sie gekümmert. Alle Behördengänge, einkaufen und alles was halt so anfiel. Wir haben sogar die Bestattungskosten für meinen Schwiegervater getragen. Nie habe ich mich beklagt, nie beschwert. Es war für mich selbstverständlich auch wenn nie ein Danke oder ähnliches kam.
Ich will jetzt nicht jedes Detail hier niederschreiben da das den Rahmen sprengen würde. Auf jedenfall ist es so, das sich heraus stellt das meine Schwiegermutter uns Geld "abknöpfte" (mir fehlt da jetzt kein anderes Wort für ein), Mich aufs übelste beschimpfte und auch noch jetzt tut. Und sogar vor den Kindern. Wenn mein Mann nicht nach Ihrer Pfeife tanzt beschimpft sie Ihn und gibt dabei natürlich an allem mir die Schuld. Sie hetzt und und und. Mein Mann steht da leider viel zu oft auf Ihrer Seite anstatt mal klar Stellung zu beziehen.
Kurz um, mir wurde das alles zu viel. Ich habe den Kontakt abgebrochen. Sie sieht nur mich in der Schuld da sie ja unschuldig ist und auch nicht müde wird dies immer und überall zu erwähnen. Nun ist es das zweite Jahr an dem ich dann am erste Weihnachtsfeiertag alleine zuhause sitze, da mein Mann mit unseren Kindern bei meiner Schwiegermutter zu Besuch ist.
Unser großer Sohn will da auch schon nicht mehr hin weil er sich unwohl fühlt und ich darf dann immer auf ihn einreden doch mit zu fahren weil es ja vielleicht für ihn doch ganz schön wird.
Nun meinte mein Mann heute, es würde mich ja niemand daran hindern doch mit zu ihr zu fahren?!
Und nun komme ich zu meiner Frage,
würde oder könntet Ihr das alles herunter schlucken für die Kinder, für Weihnachten?
Ich gebe es zu, es würde mich mehr als Überwindung kosten und wie die Atmosphäre dann dort wäre kann man sich ja vorstellen....

Mehr lesen

21. Dezember 2014 um 23:34

Warum fährt dein mann da überhaupt noch hin?
also, wenn ich beschimpft wurde und da keine Entschuldigung kommt, würde ich nicht fahren. Aber viel mehr stellt sich mir dir Frage, warum dein mann da noch hin fährt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2014 um 6:58

Danke für eure Antworten
Guten Morgen,
vielen Dank erstmal für eure Antworten!
Zu euren Fragen:
Nein es wurde nicht offen darüber gesprochen. Wie gesagt in den Augen meiner Schwiegermutter bin ich an allem Schuld, sowieso eine schlechte Mutter und die Ihrem Sohn drei Kinder angehängt hat.
Mein Mann hält sich da sehr dezent zurück, ausser wenn es mal wieder zur Diskussion kommt und er mal wieder meint "meine Mutter meint es nicht böse" oder ich soll mich nicht so haben, ich hätte den Kontakt doch abgebrochen.
Mein Mann erwartet gar von mir das ich Geschenke kaufen soll, die dann meine Schwiegermutter den Kids schenken kann. Es ist ja nicht so das ich arbeiten gehe, mich um unsere Kinder so gut wie alleine kümmere (er arbeitet Schichten), Haushalt und und und habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2014 um 7:56

Nein
Warum solltest du hin fahren? Damit das Weichei von Mann nicht alles abbekommt?
Ich würde auch die Kinder nicht mit fahren lassen. Alle drei nicht. Deine Schwiegermutter will sie doch eh nicht haben, sie sagt doch sie wurden nur angehängt. Also besteht von ihrer Seite aus doch eigentlich auch kein Interesse die drei zu sehen. Da der Große schon sagt das er nicht hin will, würde ich ihn fragen warum nicht. Werden sie beleidigt wenn du nicht dabei bist? Du solltest auch mit deinem Mann reden, dass selbst die Kinder nicht mehr hin wollen, dass er jetzt endlich mal den Mund aufmachen soll und seine Mutter nicht immer in Schutz nehmen soll, sie meint es ja wie sie es sagt.

An sich ist es eine sehr unschöne Situation. Ich wünsche dir viel Kraft das durch zu stehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2014 um 11:38
In Antwort auf scott_985689

Nein
Warum solltest du hin fahren? Damit das Weichei von Mann nicht alles abbekommt?
Ich würde auch die Kinder nicht mit fahren lassen. Alle drei nicht. Deine Schwiegermutter will sie doch eh nicht haben, sie sagt doch sie wurden nur angehängt. Also besteht von ihrer Seite aus doch eigentlich auch kein Interesse die drei zu sehen. Da der Große schon sagt das er nicht hin will, würde ich ihn fragen warum nicht. Werden sie beleidigt wenn du nicht dabei bist? Du solltest auch mit deinem Mann reden, dass selbst die Kinder nicht mehr hin wollen, dass er jetzt endlich mal den Mund aufmachen soll und seine Mutter nicht immer in Schutz nehmen soll, sie meint es ja wie sie es sagt.

An sich ist es eine sehr unschöne Situation. Ich wünsche dir viel Kraft das durch zu stehen.

"ich würde auch die Kinder nicht mitfahren lassen "
Ganz schlechter Ratschlag.

Den Kindern gegenüber musst du so unparteiisch bleiben wie bisher, auch wenn es Kraft kostet.

Ich glaube.. An deiner Stelle wäre ich dieser Frau gegenüber emotional so angekühlt, dass ich ihr Gezeter die paar Stündchen mit einem Lächeln auf den Lippen ertragen könnte.

Das brauchen wir alle.. Etwas mehr Gelassenheit gegenüber der ganzen Freaks in der Familie.

Schwer wird es, wenn man liebt und stark verletzt wurde. Wäre diese Frau deine Mutter, könnte ich verstehen dass du diese scheiße nicht mehr ertragen kannst.
Aber da sie die irre Alte deines Mannes ist..

Du bist zu nichts verpflichtet.
Beiße nur die Zähne zusammen was die Kinder angeht, die merken ja jetzt schon dass Omi nicht die Beste ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2014 um 19:14
In Antwort auf shelree

"ich würde auch die Kinder nicht mitfahren lassen "
Ganz schlechter Ratschlag.

Den Kindern gegenüber musst du so unparteiisch bleiben wie bisher, auch wenn es Kraft kostet.

Ich glaube.. An deiner Stelle wäre ich dieser Frau gegenüber emotional so angekühlt, dass ich ihr Gezeter die paar Stündchen mit einem Lächeln auf den Lippen ertragen könnte.

Das brauchen wir alle.. Etwas mehr Gelassenheit gegenüber der ganzen Freaks in der Familie.

Schwer wird es, wenn man liebt und stark verletzt wurde. Wäre diese Frau deine Mutter, könnte ich verstehen dass du diese scheiße nicht mehr ertragen kannst.
Aber da sie die irre Alte deines Mannes ist..

Du bist zu nichts verpflichtet.
Beiße nur die Zähne zusammen was die Kinder angeht, die merken ja jetzt schon dass Omi nicht die Beste ist

Finde ich nicht
Der Große will ja gar nicht hin
Es ist ja nicht so als wenn ich das geschrieben habe, damit sie der Schwiegermutter gegenüber böse zu sein. Der Große will nicht und auch die anderen beiden werden merken, dass sie da was schief läuft. Zumal die TE ja bereits geschrieben hat, dass die Schwiegermutter auch etwas gegen die Kinder gesagt hat (dass sie ihren Sohn untergeschoben wurden)
Würdest du da deine eigenen Kinder hin lassen? Wo du schlecht gemacht wirst, dein Mann sein Mund nicht aufkriegt und die Kinder herab lassend behandelt werden?
Ich würde meinen Kindern das nicht antun. Zumal die Schwiegermutter dann mal merkt, dass sie nur noch ihren Sohn hat, wenn sie sich nicht anders benimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2014 um 10:21

"klipp und klar sagen, dass sie die Kinder nicht mehr sehen wird, wenn sie nicht.."
Somit gibt man dem Drachen ein wunderbares Fressen:
"Meine Schwiegertochter erpresst mich.. lässt mich meine kleinen Enkelchen nicht mehr sehen.. buhuhu"

Sehr schöner Gesprächsstoff, da lassen sich schon ein paar Stündchen mit füllen.. Beugt der erdrückenden Stille vor, wenn es sonst nichts mehr zu sagen gibt.

Te, nimm dich aus dem Fokus ihrer Attaken. Mach es ihr nicht so leicht, noch einen Grund zu finden über dich herzuziehen. Darauf lauert die Spinne.

Du wirst dein Kind am besten einschätzen können und wissen, wann es Zeit zum Handeln wird. Aber solange dein Kleiner einfach nur keine Lust auf dieses biedere Weihnachtsessen hat, weil er sich langweilt, die Bude muffig riecht und er lieber Zuhause mit seinen neuen Sachen spielen würde.. etc.

Dann würde ich mich zurücklehnen, mir vorstellen wie mein getresster Mann mit genervten Sohn am Tisch von Frau Mutter hockt und auf weniger nervenzehrende Gesprächsthemen hofft.

Klar, wie die anderen schon schrieben.. ist er, was diese kranke beziehung zu seiner Mutter angeht, unfassbar schwach. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass dir diese Waschlappenmentalität erst in den letzten Jahren aufgefallen ist.

natürlich würde auch ich das Gespräch fordern und niemals akzeptieren, dass sich mein feiger Ehemann in Schweigen hüllt.
Wenigstens dir gegenüber sollte er Stellung beziehen. Und wenn das nur bedeutet, dass er zugibt seiner Mutter nicht gewachsen zu sein..


lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2014 um 11:29

Euer oder in dem fall dein
problem ist das du nicht schonvorher dein mund auf gemacht hast.Warum sollte dein mann fuer dich einstehen?Das kannst du doch auch alleine und nur den kontakt abbrechen bringt nicht viel.Geh zu ihr hin und rede klartext mit ihr.Sag ihr wie du dich fuehlst,was dich verletzt (hat).Die kinder stehen da aussen vor und ich finde das kannst du auch kindgerecht deinem 8j. sohn vermitteln.Wenn du schon mit deiner schwiegerm. reden kannst dann gehe ich jetzt mal davon aus,das du auch mit deinem mann ueber deine verletztheit gesprochen hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2014 um 13:05
In Antwort auf scott_985689

Finde ich nicht
Der Große will ja gar nicht hin
Es ist ja nicht so als wenn ich das geschrieben habe, damit sie der Schwiegermutter gegenüber böse zu sein. Der Große will nicht und auch die anderen beiden werden merken, dass sie da was schief läuft. Zumal die TE ja bereits geschrieben hat, dass die Schwiegermutter auch etwas gegen die Kinder gesagt hat (dass sie ihren Sohn untergeschoben wurden)
Würdest du da deine eigenen Kinder hin lassen? Wo du schlecht gemacht wirst, dein Mann sein Mund nicht aufkriegt und die Kinder herab lassend behandelt werden?
Ich würde meinen Kindern das nicht antun. Zumal die Schwiegermutter dann mal merkt, dass sie nur noch ihren Sohn hat, wenn sie sich nicht anders benimmt.

Die Frage ist: Warum will der Große nicht?
Weil es bei Mama (und den vielen neuen Spielsachen Zuhause) schöner ist als bei der langweiligen, mürrischen Oma?

Oder, weil der Kleine sich wirklich unwohl fühlt, bereits unterschwellige Ablehnung bemerkt, abfällige Äußerungen mitbekommen hat usw.

Im letzten Fall würde ich mein Kind niemals mitgehen lassen.
Da hast du recht. ich wäre allerdings auch nicht mit jemandem zusammen, mit dem es so offensichtlich nicht passt.


Vlt schreibt die Te nochnmal was zur genauen Situation..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2014 um 13:29

Mädels, ich verstehe euer Problem nicht
Dass dieser "Fall" einen Kontext hat, den wir bisher nicht im Ansatz kannten, war doch allen bewusst. -oder net?

Eine langjährige Ehekrise mit einem dritten Kind zu krönen ist natürlich bekloppt -und traurig für die Kinder.
Aber ansonsten widersprechen sich die Inhalte doch nicht.

und doro, ich habe nochmal nachgelesen. du hast recht! Die abfälligen Bemerkungen fielen auch vor den Kindern. Ein Unding!

Alles traurig. ich hoffe die drei bekommen die Chance auf zufriedenere Eltern.. die endlich aufhören sich etwas vorzumachen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Nach Trennung glücklich in einer neuen Beziehung ?
Von: snvkr
neu
23. Dezember 2014 um 13:10
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen