Home / Forum / Liebe & Beziehung / Familie oder Freundin. Du hast die Wahl

Familie oder Freundin. Du hast die Wahl

19. April 2014 um 22:35

Hallo Zusammen,

ich bin neu hier und brauche Rat. Ich hatte heute mit meiner Freundin mal wieder eine heftige Diskussion.

Meine Freundin kommt aus einem reichen Elternhaus. Wir hingegen mussten uns alles in Deutschland erarbeiten. Meine Freundin kommt mit meiner Familie nicht besonders gut klar. Meine Mama raucht und da muss ich mir schon anhören, warum sie das tut, weil es gesungdheitsschädlich ist. Dann meckert sie, dass meine Mama egoistisch sei, weil sie im Haus raucht und wir (Kinder) ihr scheiß egal sind. Würde sie uns lieben, dann würde das eine gute Mutter nicht tun. Ich bin handwwrklich begabt und so eine Handwerker kostet ja ziemlich viel Geld. Deshalb mache ich dann das ein oder andere mal hier zu Hause. In den letzten drei Monaten vll 3 Dinge a ne Stunde. Also nicht besonders viel. Ich mache es auch sehr gerne, weil es mir spaß macht. Ich bekomme von meiner Freundin zu hören, dass ich von meiner Mutter ausgenutzt werde und ihr in der arsch krieche. Ihre Frage an mich war: Was macht deine Mutter den für dich? Sie ist immer für mich da, habe ich geantwortet. Ihrer meinung nach lasse ich mich verarschen. Aber jetzt kommt der Knaller. Wenn es darum geht, dass ich was bei ihrer Familie mache, dann soll ich es machen. Versteht mich nicht falsch, ich mache es gerne, finde es aber sehr unpassend, dass sie mich so dumm anmacht, wenn ich zu Hause was mache. Ihrer Argumentation war folgende: Ja aber meine Familie gibt dir immer was dafür also amchst dus nicht umsonst und deine Mutter nutzt dich nur aus.

Ich habe ihrer Mutter gesagt, dass ich nichts will. Sie fragt mich jedesmal, was ich dafür kriege, aber ichs age ihr jedesmal, dass ich es gerne mache und nichts will. Sie hat mir dann einen Gutschein dafür geschenkt. Richtig lieb von ihr

Der Punkt ist aber folgender: Ich bin zu ihr da hin, um ihrer Mama zu helfen und es umsonst zu tun und gerne zu machen.

ich weiß nicht, ob ihr mich verstehen könnt, worauf ich hinaus will. Ich kanns einfach nicht tolerieren bei mir zu hause wenns anch ihr geht nix zu machen, weil meine mama mich nur ausnutzt (so sieht sie es) und bei ihr soll ich springen. letztens habe ich aus trotz eifnach mal gesagt, dass ich es nicht machen will und da kam erst ein ok und danach ein, warum eigentlich nicht?

Jetzt foíndet sie, dass ich mich für meine Mutter entschieden habe und gegen sie und mich positioniert habe. >Ich solle mich lieber von meiner Mutter distanzieren. Demzufolge habe ich die Wahl zwischen meiner Familie oder meiner Freundin.

Mehr lesen

19. April 2014 um 23:04

Ja...
was das rauchen angeht, das finde ich auch nicht so gut und bin der einzige Nichtraucher im Haus. Ich habe dazu klar Stellung bezogen. In meinem Zimmer wird auf gar keinen Fall geraucht, da meckere ich immer Und in meiner eigenen Wochnung würde ich es nicht tolerieren. Aber ich kenn es halt nicht anders von zu Hause aus. Wenn ich zu ihrer Familie gehe, dann finde ich dies uns das auch nicht so gut, wo ich denke, dass das bei mir nicht so laufen würde. Aber das istd er Haushalt ihrer Eltern und da habe ich mich doch nicht einzumischen. Im Endeffekt sollte für sie zählen, dass ich es in meinem/er Leben/ Wohnung nicht tolerieren würde und sich glücklich schätzen, dass wir beide so darüber denken.

Gefällt mir

19. April 2014 um 23:36

Wenn Deine Darstellung
echt ist...und ich habe das Gefühl, das ist sie...dann müsste jede Frau stolz sein, Dich an ihrer Seite zu haben.

Was sie macht, ist Erpressung, oder Nötigung.
Jedenfalls ein Machtkampf.

Ich schätze mal, sie ist der Typ Prinzessin, der jeder Wunsch erfüllt wurde, und die immer unangefochtener Mittelpunkt war.
Die Position möchte sie auch in Eurer Beziehung einnehmen .
Gibst Du nach, wird sich Ähnliches immer wiederholen .

Du hast die Wahl, nachzugeben, und Du kannst Dich darauf einstellen, dass Deine Wünsche immer hintenanstehen müssen, oder Du beziehst Stellung und lässt es drauf ankommen.

Wenn ich ehrlich sein soll, kann ich mir nicht vorstellen, dss Du mit einer solchen Frau auf Dauer glücklich wirst

Gefällt mir

20. April 2014 um 8:58

Du solltest
deiner Freundin mal klar machen, dass sie sich in gewisse Dinge nicht einzumischen hat!
Ich erachte es als Selbstverständlichkeit, meinen Eltern auch heute noch, wo ich nicht mehr bei ihnen lebe, unentgeldlich !!! zu helfen, wo ich kann.
Offenbar tut deine Freundin nichts ohne Gegenleistung, für mich ein absolutes nogo! Sie sollte vielleicht mal das Wort "Uneigennützigkeit" ihn ihren Wortschatz aufnehmen und du solltest dir übelegen, ob du wirklich mit einem Mädchen deine Zeit verschwenden möchtest, die deiner Mutter vorwirft dich auszunutzen. Glaub mir, es gibt jede Menge andere Mädchen da draußen, die weniger materiell eingestellt sind und die sich freunen würden, einen Freund zu haben, der Leuten hilft, weil er es will und nicht weil er dafür etwas bekommt...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen