Forum / Liebe & Beziehung

Familie akzeptiert deutschen Freund nicht

Letzte Nachricht: 25. Mai um 14:16
25.05.21 um 8:27

Ich weiß, dass es viele dieser Themen schon gibt aber ich hätte gerne eine Meinung bzw Hilfe zu meiner Situation.

Mein Freund (32, deutsch) und ich (24, russisch) sind seid 4 1/2 Jahren zusammen. Wir haben uns während unserer Ausbildung kennen gelernt. Anfangs habe ich ihn meiner familie als normalen freund vorgestellt, da noch nichts lief zwischen uns, irgendwann haben sie es selbst bemerkt aber nichts weiter dazu gesagt.
Mein Vater hat nicht solche probleme damit, dass ich einen deutschen freund habe, er redet deutsch (natürlich nicht perfekt). Meine mutter hingegen verweigert sich deutsch zu reden, obwohl sie es kann. Sie möchte, dass ich und meine schwester einen russischen Freund habe, damit sie sich auch mit ihm unterhalten kann.
Irgendwann ist mein freund gar nicht mehr bei uns aufgetaucht (da habe ich noch bei meinen Eltern gewohnt), sondern ich bin immer zu ihm gefahren mit irgendwelchen Ausreden meinen Eltern gegenüber, dadurch dachten sie das wir getrennt seien. Ich habe das 1 Jahr durchgezogen, in der zeit wollte mich meine Mutter mit anderen verkuppeln.
Als ich dann meine eigene Wohnung hatte, ist er natürlich sehr oft zu mir gekommen (wir sind noch nicht zusammen gezogen, da ich unbedingt erstmal alleine wohnen wollte). Gestern habe ich dann meiner Mutter erzählt, dass ich "wieder" einen Freund habe aber sie ihn kennt und ich es ihr schon die ganze Zeit sagen wollte aber auf den richtigen Moment gewartet habe, weil sie sonst wieder wütend wird. Meine Mutter ist ziemlich schnell aufbrausend aber hat versucht mit ruhiger stimme zu erklären, das sie das nicht möchte. Und heute habe ich sie angerufen und ihr erzählt, dass er morgen mit mir nach Dortmund fahren möchte, da ich morgen geburtstag habe und er sich dafür was schönes überlegt hat. Das hat ihr wieder nicht gepasst und sie meinte, wenn er bei ihr irgendwann wieder vorbei kommen sollte, wird sie sich nicht mit ihm unterhalten. Danach habe ich geweint, weil sie die schöne Stimmung und ein Teil meines Geburtstages kaputt gemacht hat.
Und meine tante und meine oma unterstützen meine mutter noch dabei und reden mir sachen ein, ich soll mir doch einen Russen suchen.
Ich habe meiner mutter auch erklärt, dass mein freund und ich einfach genau gleich sind, vom denken, vom handeln, von der art her, nur einmal in männlich und weiblich. Und das müsste sie doch eigentlich verstehen aber tut es nicht. Ich habe ihr auch gesagt, dass ER anfangen möchte russisch zu lernen, weil er sich auch gerne mit meiner Mutter unterhalten würde. Ich hab ihm schon paar Sachen beigebracht, er kann und bis 5 zählen, er weiß was Messer, Gabel, Löffel und Servietten sind und noch paar andere Sachen. Das hat meine Mutter nicht interessiert, denn "davon wird ihre Welt auch nicht besser". Dabei könnte sie etwas dankbarer sein, das er es von sich aus lernen möchte und diese "Basics" schon kennt.
aber egal was ich bzw macht, sie ist mit nichts einverstanden.
Nächstes Jahr wollten wir zusammen ziehen und ich hoffe, dass es bis dahin verbessert hat.

Mehr lesen

25.05.21 um 9:34

Du bist 24 Jahre alt. Lass dir doch nicht von deiner Mutter vorschreiben welchen Mann du haben darfst. Mach deinen Rücken gerade und steh für deinen Partner ein den du liebst.

Gefällt mir

25.05.21 um 11:24

Warum sollten wir in Deutschland Verständnis dafür aufbringen, wenn zugezogene den Anspruch an ihre Kinder haben, nur kulturnahe Partner anzunehmen. 
Ich würde mich gar nicht erst auf eine Diskussion mit Deiner Mutter einlassen. Das hat doch sie nicht zu entscheiden, vor allem nicht aus dem egoistisvhen Grund, kommunizieren zu können. 

Ab mit deiner Mutter zum Sprachkurs, oder wieder nach Hause, wo sie ihre Sprache sprechen kann und viele Grüße von mir. Unglaublich. 

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

25.05.21 um 14:16

Du bist erwachsen, es ist dein Leben. Du entscheidest, mit wem du zusammen sein möchtest. Deine Familie hat da nichts mitzureden. 

Wenn du das durchziehen willst, musst du stark und konsequent bleiben. Entweder, deine Familie akzeptiert deinen Partner und benimmt sich ihm gegenüber angemessen, oder du besuchst deine Eltern eben nicht mehr. Ich weiß, das ist sehr schwer, aber anders wirst du deine Eltern nicht dazu bekommen, sich zu ändern. 

Gefällt mir