Home / Forum / Liebe & Beziehung / Falsches Forum!! Aber erhoffe mir hier mehr Reaktionen

Falsches Forum!! Aber erhoffe mir hier mehr Reaktionen

7. Februar 2008 um 8:18

Guten Morgen, ihr User!!

Ich habe folgende Frage an Leute die sich mit Kinderheilkunde auskennen.

Was könnte das sein????? -----)

Mein Sohn (fast 4) hustet wie verrückt. Das ganze nun schon über einige Wochen. Ab und zu muss er sich vor Hustenreiz dabei übergeben!
Ich suchte unseren Kinderarzt auf, der stellte geschwollene Lymphknoten fest und meinte dann, es ist eine Erkältung! Er verschrieb Zäpfchen un Ambroxol Hustensaft. Das habe ich auch verabreicht, allerdings ohne eine Besserung zu erzielen.

Dann bin ich auf eigene Faust mit dem Kleinen zu einem HNO-Arzt! Dieser nahm Abstriche und untersuchte recht zügig. Nach 10 Minuten hatte ich OP- Unterlagen in der Hand, er wolle ihm die Polypen und Mandeln entfernen. Um ehrlich zu sein, brachte mich das durcheinander. Das ging mir irgendwie zu schnell. Ich daraufhin wieder zum Kinderarzt und wollte eine 2.Meinung zu dem OP- Vorschlag! Der Kinderarzt meinte, es wäre nicht nötig, eher ein Verbrechen am Kind die Mandeln zu entfernen. -/
Man ist so ratlos, jeder Arzt sagt was anderes!
Ich gab also weiter Hustensaft und allerlei bekannte Hausmittel um eine Besserung zu erzielen, erfolglos!! Es wurde immer schlimmer!

Ich ging zu einem 2. Kinderarzt, der diagnostiezierte Grippe. Schrieb ebenfalls für tagsüber Amboxolsaft auf und verschrieb zusätzlich, damit der kleine schlafen konnte, einen Hustenstiller (Capval)! Das ist un 3 Tage her und weder nachts noch tagsüber ist es besser geworden. Eher ist der Husten von Tag zu Tag schlimmer!
Er spielt zwar und es sieht so aus, daß es ihm nicht viel ausmacht. aber wenn er sich vor Würgen übergeben muss, schreit er vor Schmerzen und hustet ehrlich wie ein Kettenraucher, manchmal mit Auswurf (mag am Hustenlöser liegen??)

Ich überlege, ob ich evtl in ene Kindeklinik fahren sollte. Aber ws zaubern die dann für eine Diagnose??!! Ich möchte einfah nicht mit Kanonen auf Spatzen schiessen! Ich bin so hin und hergerissen was für ihn nun das Beste ist!? Und bin eben mehr als erschrocken, daß jeder Arzt, bei den selben angebenen Symptomem, was anderes diagnostiziert! Klingt irgendwie danah: Naja, bevor sie wieder ohne eine Diagnose gehen muss, gebe ich ihr irgendeine!

Ich vermutete eine Lungenentzündung, alledings schloss das der 2. Kinderarzt aus!
ABER WAS IST ES NUN DENN DANN???

Grippe??: Er hat keinen Schüttelfrost, kein Fieber, nur erhöhte Temperatur!
Mandeln??: die Kinerärzte sagten beide, unabhängig voneinander, normal erkältungsgeschwolen kein Grund sie zu entfernen!
Erkältung?: ds müsste sich ja mal langsam bessern. Dann wäreer seit guten 3 Wochen dauererkältet und es wird jeden Tag schlimmer als beser, trotz Medikamente!

Ist jemand hier der sich mit den beschrieben Symptomen auskennt? Vielleicht sogar Mediziner für Kinderheilkunde oder erfahrene Aztherlferinnen???

Und ist es übertrieben in eine Kinderklinik zu fahren??
Oder ist es bei manchen Erkältungen normal, das es über Wochen anhält und sich eher verschlimmert als verbessert?



Würde mich über Reaktionen freuen. Auch wenn es das falsche Forum ist, Sorry!!


LG
Tine

Mehr lesen

7. Februar 2008 um 8:24

Also...
...mit Bestimmtheit kann ich das natürlich nicht sagen aber das was du beschreibst kenn ich nur zu gut.
Husten, husten, husten und zwar bis zum< erbrechen ansonsten nicht unbedingt schwer krank.

Meine beiden Mädchen hatten das vor etlichen Jahren und ich selber habe mich auch dann noch angesteckt.
Es war Keuchhusten!
Bei uns dauerte die Krankheit insgesamt fast ein halbes Jahr.
Google mal in Net dazu.
Viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2008 um 8:29
In Antwort auf ofi21

Also...
...mit Bestimmtheit kann ich das natürlich nicht sagen aber das was du beschreibst kenn ich nur zu gut.
Husten, husten, husten und zwar bis zum< erbrechen ansonsten nicht unbedingt schwer krank.

Meine beiden Mädchen hatten das vor etlichen Jahren und ich selber habe mich auch dann noch angesteckt.
Es war Keuchhusten!
Bei uns dauerte die Krankheit insgesamt fast ein halbes Jahr.
Google mal in Net dazu.
Viel Glück.

Hallo und danke für den Tip!!
Das habe ich dem 1. Kinderarzt auch vorgeschlagen. Allerdings meinte der, nein, weil mein Sohn daegen geimpft ist! Aber danke für den Tip, wrde mal googeln!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2008 um 8:34
In Antwort auf tine1101

Hallo und danke für den Tip!!
Das habe ich dem 1. Kinderarzt auch vorgeschlagen. Allerdings meinte der, nein, weil mein Sohn daegen geimpft ist! Aber danke für den Tip, wrde mal googeln!

Meine...
...jüngere Tochter war geimpft und hat es trotzdem bekommen. Die Älteste bekam die Impfung damals nicht, weil der Imstoff angeblich zu viele Nebenwirkungen hatte und vom Markt genommen wurde. Fünf Jahre später wurde meine Jüngere wieder geimpft, die Große brachte es aus dem Kiga mit nach Hause und die Kleine wurde trotz Impfung angesteckt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2008 um 8:37
In Antwort auf ofi21

Meine...
...jüngere Tochter war geimpft und hat es trotzdem bekommen. Die Älteste bekam die Impfung damals nicht, weil der Imstoff angeblich zu viele Nebenwirkungen hatte und vom Markt genommen wurde. Fünf Jahre später wurde meine Jüngere wieder geimpft, die Große brachte es aus dem Kiga mit nach Hause und die Kleine wurde trotz Impfung angesteckt.

Ach so
Ich dachte immer, so wie die Ärzte das immer sagen, wenn Impfschutz besteht, dann bekommt man as nicht. Ja warum lass ich denn dann impfen??
Aber gut, das nunmal zu wisse, danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2008 um 8:42

Also... laut Internetsuche könnte esauch eine virale Lungenentzündung sein
die Symptome würen ja passen! Aber warm schlissen Ärzte das aus?? Der eine meinte ja, nach ener Lungnentzündung hört es sch nicht an!
Vielleicht sollte ich doch einfach meinen Sohn schnappen und in ene Kinderklinik fahren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2008 um 8:49

Ist es eine Allergie?
Schon mal einen Allergietest gemacht?
Ich muß auch schon mal so husten, wenn ich allergisch stark reagiere.

Oder ist es etwas emotionales?
Streß vielleicht oder Angst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2008 um 9:33

Diagnose?
Hallo! Wir können natürlich auch nur Vermutungen anstellen, und da wir keine diagnostischen Möglichkeiten haben, kannst Du von uns auch nur noch weitere, dritte Möglichkeiten hören. Meine Frage wäre zunächst, ob sonst noch etwas an Symptomen aufgetreten ist: Irgendein Hautauschlag, belegte Zunge, Fieber, Rachenbeläge, Bauchschmerzen, Übelkeit etc. Welche Farbe und evtl. Geruch hat der Auswurf?
Also, Möglichkeiten an die ich theoretisch denken könnte:

- Streptokokken-Angina (Scharlach): Ist ein Abstrich/Schnelltest gemacht worden?
- Krupphusten (Diphterie): Trotz Impfung?
- Keuchhusten (Pertussis): Trotz Impfung?
- Grippe?
- Allergie?
- Kindliches Asthma
- Lungenentzündung?

Ich halte es auch nicht für ganz normal, dass der Husten trotz der verschriebenen Medikamente so lange anhält, und kein Stück besser wird. Da steckt vielleicht doch mehr dahinter, und das sollte genau abgeklärt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2008 um 10:13
In Antwort auf kurt_12477537

Diagnose?
Hallo! Wir können natürlich auch nur Vermutungen anstellen, und da wir keine diagnostischen Möglichkeiten haben, kannst Du von uns auch nur noch weitere, dritte Möglichkeiten hören. Meine Frage wäre zunächst, ob sonst noch etwas an Symptomen aufgetreten ist: Irgendein Hautauschlag, belegte Zunge, Fieber, Rachenbeläge, Bauchschmerzen, Übelkeit etc. Welche Farbe und evtl. Geruch hat der Auswurf?
Also, Möglichkeiten an die ich theoretisch denken könnte:

- Streptokokken-Angina (Scharlach): Ist ein Abstrich/Schnelltest gemacht worden?
- Krupphusten (Diphterie): Trotz Impfung?
- Keuchhusten (Pertussis): Trotz Impfung?
- Grippe?
- Allergie?
- Kindliches Asthma
- Lungenentzündung?

Ich halte es auch nicht für ganz normal, dass der Husten trotz der verschriebenen Medikamente so lange anhält, und kein Stück besser wird. Da steckt vielleicht doch mehr dahinter, und das sollte genau abgeklärt werden.

Hallo! Natürlich möchte ich hier keine Diagnose aber eben Tips von leuten die was dazu sagen könnte
Also:

Ein Streptokokken Abstrich wurde gemacht. Ergebnis: keine Streptokokken!
Krupphusten schlosen 2 von 3 Ärzten as. Symptome stimmen nicht überein!
genauso be Keuhhusten!
Grippe, diagnostizierte der eine Kinderarzt! Der andere nur Erkältung!
Allergietest war negativ!
Astha sei in dm Alter nicht festellbar! So ein Asthamspezialist einer Kinderklinik!
Lungenentzündung war auch meine Vermutung. Aber schlosen alle Ärzte (3 ja ingesamt) aus!

Mein Sohn fühlt sich ja auch gut! Isst normal und trink ausreichend (also anscheinend keine Schluckbeschwerden). Klgt auch sonst nicht über Schmerzen und spielt wie immer! Nur ebendiese Hustenatacken zwischendurch mit Erbrechen, da sagt er schon, daß es weh tut! Aber da liegt wohl am übergeben an sich!

keine belegte Zunge
kein hautauschlag, ausser ab und zu einen roten Fleck auf der Wange.Der Arzte meinte, das wäre eben so, wegen erhöhter Temperatur! Im moment ist der Fleck auch weg!
Fieber hatte er nur 1 mal, ansonsten hat er "nur" erhöhte Temperatur! Vor allem eben nachts!
Rachenbeläge sind da, laut Arzt normal, wegen dem Hustenreiz! Sollte mir darüber keine Gedanken machen! Keine Bauchschmerzen! Keine Übelkeit! Der Auswurf ist klar, geruchslos! Eine schleimige Substanz (würde meinen, der abgehustete Schleim nach dem Ambroxol)!

hmmm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2008 um 10:16
In Antwort auf sif_12131515

Ist es eine Allergie?
Schon mal einen Allergietest gemacht?
Ich muß auch schon mal so husten, wenn ich allergisch stark reagiere.

Oder ist es etwas emotionales?
Streß vielleicht oder Angst?

Nein
werder durch Stress noch ist es eine Allergie! Er wurde getestet, aber es ergab keine Allergie erkennbar! Die einzige Möglichkeit dazu wäre, es ist was, was noch nicht im Blut erkennbar ist! Sondern eine allergische Reaktion nur über die Atemwege! Aber das wurde auch gleich kopfschüttelt vom Kinderarzt bei Seite geschoben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2008 um 10:16

Krankheit...
Fahr in die Kinderklinik!

Lg Mira

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2008 um 10:50

Hallo!
bitte lass ihn auf Lungenentzündung untersuchen.
Meine Schwester hatte mal sowas ähnliches und der Arzt hat nur eine Grippe festgestellt. und da meine Mutter ihm geglaubt hatte ging sie nicht gleich zu einem Facharzt. Nun, wäre schlimm ausgegangen wenn meine Mutter nicht doch noch etwas unternommen hätte. Eine übergangene Lungenentzündung kann gaaaanz schlecht ausgehen.
lg
Sandy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen