Home / Forum / Liebe & Beziehung / Falsches Forum, aber brauche dringend Ratschläge... Pille

Falsches Forum, aber brauche dringend Ratschläge... Pille

16. Juli 2009 um 9:41

Hallo zusammen

Gehört zwar nicht ganz hierhin, aber beim Forum "Verhütung" bekommt man nicht so viele Antworten.
Ich hoffe, dass mir hier vielleicht jemand weiterhelfen kann, ich bin schon kurz vor dem verzweifeln. Es ist vermutlich etwas verwirrend geschrieben. Bitte fragt einfach nach, wenn etwas unklar ist.
Ich nehme seit ca. 2 Jahren die Yasminelle (früher Implanon). Bis jetzt hatte ich keine Nebenwirkungen von der Pille. Vor etwa 2 Monaten bekam ich dann einen Scheidenpilz. Meine Frauenärztin hat mir dann Tabletten und eine Vaginalcreme für die Behandlung gegeben. Es hat dann auch gebessert, aber bis heute ist es nicht wirklich gut. Ich war seit dem sicher noch etwa 2 Mal dort. War jetzt am Dienstag auch wieder beim Arzt und habe nochmals Tabletten und eine neue Creme bekommen. Zudem habe ich seit ein paar Wochen Probleme mit Zwischenblutungen. Gemäss meiner Ärztin ist der Krebsabstrich aber völlig in Ordnung. Eigentlich wollte ich am Dienstag dann auch den Nuovaring wechseln, aber da ich wieder eine Zwischenblutung bekam am Abend habe ich normal mit der Pille weitergemacht, da ich nicht genau wusste was los war und ob es klug ist, den Ring dann einzusetzen. Heute Morgen habe ich jetzt wieder meiner Ärztin angerufen. Nur so am Rand: Sie reagiert bereits langsam gereizt, weil ich die ganze Zeit Termine möchte und anrufe, aber ich bin einfach so verunsichert.
Naja habe ihr dann gesagt, dass ich nach dem Arztbesuch wieder Zwischenblutungen bekommen habe und verunsichert sei. Sie fragte mich dann etwas gehässig ob ich den Ring eingesetzt hätte. Nein habe ich nicht. Sie meinte dann, dass es sein kann und sich mein Hormonhaushalt verändert hat und die Yasminelle jetzt zu schwach ist. Sie wird mir jetzt die Marvelon verschreiben. Kennt die jemand? Ich könne dann heute normal mit der Marvelon weiterfahren.
Jetzt bin ich einfach total verunsichert. Kann es wirklich sein, dass die Yasminelle plötzlich zu schwach ist? Wenn ich jetzt auf die Marvelon wechsle, soll ich dann nächsten Monat trotzdem den Nuovaring testen. Bin total durcheinander und weiss echt nicht mehr was ich machen soll. Meine Pilzinfektion habe ich auch immer noch und jetzt das mit den Zwischenblutungen und allem.

Ich hoffe es hat jemand einen guten Rat für mich.

Vielen Dank
Swissi

Mehr lesen

16. Juli 2009 um 9:55

Hallo...
Also zuerst einmal...vielleicht wechselst du mal die Ärztin? Das ist dein gutes Recht, wenn du dich dort nicht ausreichend beraten fühlst . Meine Ärztin war z.B. total lieb und verständnisvoll, als ich mit meinem blöden Scheidenpilz zig Mal da aufgelaufen bin.

Zu den Pillen kann ich dir leider nichts sagen, ich nehme seit Jahren die Belara und komme damit sehr gut klar.

Was den Pilz betrifft....dass deine Ärztin einen Abstrich gemacht hat, um zu sehen, dass es wirklich ein Pilz ist und nicht etwa eine Herpesinfektion (hatte ich auch schon ), davon gehen ich mal aus. Du bekommst übrigens diese Tabletten & Creme auch ohne Rezept in der Apotheke. Ich habe von meiner Ärztin, als die Infektion mal richtig heftig war, zusätzlich noch ein Rezept für so eine Tablette bekommen (Namen hab ich leider vergessen), die wohl "von innen" mal richtig aufräumt. In der Schachtel ist nur eine einzige Tablette, die aber angeblich sehr viel bringt (naja, hat bei mir ja auch geholfen). Zusätzlich gibt es für die anschließende Behandlung noch so Scheidenzäpfchen, die helfen, die Schleimhaut wieder aufzumöbeln, die nach so einem Pilzbefall sehr geschwächt ist, damit sich nicht anschließend direkt der nächste Pilz einnistet.

Außerdem habe ich noch ein paar "Hausmittelchen" von meiner Ärztin bekommen. So soll ich z.B. nur Baumwollslips tragen und auf dem Klo unbedingt feuchte Tücher zum Abschluss benutzen, aber statt feuchtem Toilettenpapier (das dank Alkoholgehalt die Schelimhaut wieder austrocknet) Ölpflegetücher für Babys (gibts günstig bei DM). Zudem die Haut unten regelmäßig mit Vaseline einschmieren, um die Schleimhäute zusätzlich zu stärken. Ist alles kein großer Aufwand, aber mit diesen Tipps bin ich jetzt schon über ein halbes Jahr verschont geblieben, nachdem dieser Mistpilz vorher alle paar Wochen wiederkam.

Ich hoffe, damit kommst du zumindest schonmal ein bisschen weiter!
Gruß
luyf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2009 um 10:06
In Antwort auf nika_12473336

Hallo...
Also zuerst einmal...vielleicht wechselst du mal die Ärztin? Das ist dein gutes Recht, wenn du dich dort nicht ausreichend beraten fühlst . Meine Ärztin war z.B. total lieb und verständnisvoll, als ich mit meinem blöden Scheidenpilz zig Mal da aufgelaufen bin.

Zu den Pillen kann ich dir leider nichts sagen, ich nehme seit Jahren die Belara und komme damit sehr gut klar.

Was den Pilz betrifft....dass deine Ärztin einen Abstrich gemacht hat, um zu sehen, dass es wirklich ein Pilz ist und nicht etwa eine Herpesinfektion (hatte ich auch schon ), davon gehen ich mal aus. Du bekommst übrigens diese Tabletten & Creme auch ohne Rezept in der Apotheke. Ich habe von meiner Ärztin, als die Infektion mal richtig heftig war, zusätzlich noch ein Rezept für so eine Tablette bekommen (Namen hab ich leider vergessen), die wohl "von innen" mal richtig aufräumt. In der Schachtel ist nur eine einzige Tablette, die aber angeblich sehr viel bringt (naja, hat bei mir ja auch geholfen). Zusätzlich gibt es für die anschließende Behandlung noch so Scheidenzäpfchen, die helfen, die Schleimhaut wieder aufzumöbeln, die nach so einem Pilzbefall sehr geschwächt ist, damit sich nicht anschließend direkt der nächste Pilz einnistet.

Außerdem habe ich noch ein paar "Hausmittelchen" von meiner Ärztin bekommen. So soll ich z.B. nur Baumwollslips tragen und auf dem Klo unbedingt feuchte Tücher zum Abschluss benutzen, aber statt feuchtem Toilettenpapier (das dank Alkoholgehalt die Schelimhaut wieder austrocknet) Ölpflegetücher für Babys (gibts günstig bei DM). Zudem die Haut unten regelmäßig mit Vaseline einschmieren, um die Schleimhäute zusätzlich zu stärken. Ist alles kein großer Aufwand, aber mit diesen Tipps bin ich jetzt schon über ein halbes Jahr verschont geblieben, nachdem dieser Mistpilz vorher alle paar Wochen wiederkam.

Ich hoffe, damit kommst du zumindest schonmal ein bisschen weiter!
Gruß
luyf

Vielen Dank
Für deine Antwort. Ja ich denke, ich sollte wirklich die Ärztin wechseln. Sie meinte zwar schon, dass es komisch sei, dass der Pilz nicht weggehe und zeigte etwas Verständnis, aber als ich jetzt heute schon wieder wegen der Zwischenblutungen anrief war sie irgendwie gereizt. Währe mir ja auch lieber, ich müsste nicht mehr anrufen oder einen Termin vereinbaren
Ja sie hat einen Abstrich gemacht und auch immer unter dem Mikroskop geschaut. Scheidenzäpfchen hatte ich nur am Anfang und dann gab sie mir auch diese Tabletten wo nur eine in der Packung ist. Die muss man aber schlucken. Zudem habe ich noch eine spezielle Creme, aber trotzdem hilft nichts.
Ich wechsle jetzt mal die Pille und warte mal 1 2 Wochen ab und gehe sonst zu einer anderen Ärztin.
Die Tipps von deinem Arzt kenn ich bereits und achte auch darauf. Zudem wasche ich meine Unterwäsche zusätzlich noch mit einem speziellen Waschmittel gegen Pilze.

Naja bis jetzt habe ich die Yasminelle auch gut vertragen. Keine Ahnung was plötzlich los ist. Aber eben, meine Ärztin mein, dass die Pille evt. zu schwach ist. Sie hat mir jetzt eine stärkere verschrieben. Bin nicht gerade begeistert, aber wenns hilft. ...

Lg
Swissi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook