Home / Forum / Liebe & Beziehung / Falsche Liebe

Falsche Liebe

22. Januar 2017 um 23:38 Letzte Antwort: 24. Januar 2017 um 8:11

Hallo zusammen, 
ich brauche unbedingt einen Rat oder zumindestens muss ich mir das mal vom der Seele reden. 
Also .. Ich hatte eine Kindergartenfreundin wir waren unzertrennlich bis wir 12 Jahre alt waren. Wie das Leben so spielt haben wir den Kontakt zueinander verloren. 
Vor ein paar Monaten dann haben wir uns durch Zufall wieder gefunden und seitdem haben mir guten Kontakt. Letztes Jahr im Sommer hat sie mich dann zu ihrer Hochzeit eingeladen und wurde kurz darauf Mutter. Nach der Geburt hatte sie mit Wochenbett Depressionen zu kämpfen, ich war fast jeden tag da um ihr mit ihrem Kind zu helfen. Ende letztes Jahr ist die Situation dann eskaliert und sie kam in eine Klinik. Ihr Mann mit dem ich mich von Anfang an super verstanden habe hat mich dann mehrfach angerufen und wir haben über die Situation gesprochen, er konnte sein Herz bei mir ausschütten. Kurz danach bin ich dann mal vorbei gefahren weil er sich sehr einsam gefühlt hat. Wir haben eine Menge getrunken und dann miteinander geschlafen. Ich habe tagelang nicht schlafen können vor schlechtem Gewissen. Na ja um das ganze jetzt nicht ewig lang zu machen ... Wir schlafen nun regelmäßig miteinander und ich habe mich verliebt. 
Ich weiß das es falsch ist und ich habe auch sehr mit mir zu kämpfen.
Wir telefonieren täglich, sobald wir uns einen tag nicht gesehen haben fragt er schon wann wir uns wiedersehen. 
Ich habe große Gewissensbisse aber ich habe mich nun mal verliebt und weiß nicht wie ich mich jetzt verhalten soll. 

Mehr lesen

23. Januar 2017 um 0:03

Meine beste Freundin und ich haben es so: verliebt sich die eine in den Freund von den anderen, distanziert sie sich und legt die Karten auf den Tisch. Niemals würde ich was mit einem Freund/Mann etc meiner besten Freundin anfangen und mich damit rauszureden, dass ich mich nun mal verliebt habe. 
An deiner Stelle, würde ich den Kontakt abbrechen. 
 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2017 um 8:17
In Antwort auf traurigelara

Hallo zusammen, 
ich brauche unbedingt einen Rat oder zumindestens muss ich mir das mal vom der Seele reden. 
Also .. Ich hatte eine Kindergartenfreundin wir waren unzertrennlich bis wir 12 Jahre alt waren. Wie das Leben so spielt haben wir den Kontakt zueinander verloren. 
Vor ein paar Monaten dann haben wir uns durch Zufall wieder gefunden und seitdem haben mir guten Kontakt. Letztes Jahr im Sommer hat sie mich dann zu ihrer Hochzeit eingeladen und wurde kurz darauf Mutter. Nach der Geburt hatte sie mit Wochenbett Depressionen zu kämpfen, ich war fast jeden tag da um ihr mit ihrem Kind zu helfen. Ende letztes Jahr ist die Situation dann eskaliert und sie kam in eine Klinik. Ihr Mann mit dem ich mich von Anfang an super verstanden habe hat mich dann mehrfach angerufen und wir haben über die Situation gesprochen, er konnte sein Herz bei mir ausschütten. Kurz danach bin ich dann mal vorbei gefahren weil er sich sehr einsam gefühlt hat. Wir haben eine Menge getrunken und dann miteinander geschlafen. Ich habe tagelang nicht schlafen können vor schlechtem Gewissen. Na ja um das ganze jetzt nicht ewig lang zu machen ... Wir schlafen nun regelmäßig miteinander und ich habe mich verliebt. 
Ich weiß das es falsch ist und ich habe auch sehr mit mir zu kämpfen.
Wir telefonieren täglich, sobald wir uns einen tag nicht gesehen haben fragt er schon wann wir uns wiedersehen. 
Ich habe große Gewissensbisse aber ich habe mich nun mal verliebt und weiß nicht wie ich mich jetzt verhalten soll. 

Habe ich richtig verstanden, dass Deine Freundin wegen Depressionen in der Klinik war und Du während dieses Aufenthaltes mit ihrem Mann gev-gelt hast?

Falls ja, bedarf es wohl keines weiteren Kommentares mehr: Wenn man glaubt, es ginge nicht noch asozialer, gibt es immer noch jemanden, der auch das niedrigste Niveau noch unterbietet.

Ich frage mich immer wieder, was in den Köpfen und Herzen solcher Menschen wie Dir (und natürlich dem Mann Deiner "Freundin" vorgeht. Es wäre faszinierend zu verstehen, was da falsch verdrahtet wurde und warum bei manchen Menschen die normalen ethischen Schutzmechanismen nicht greifen. Es gibt Menschen, die stoßen andere aus Lust und Laune eine Treppe herab oder v-geln aus Lust und Laune einen Mann, dessen Frau gerade auf Leben und Tod (und darum geht es bei Depressionen) behandelt wird.

18 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2017 um 8:27

Eines möchte ich noch hinzufügen. Dein Alias heißt "traurigelara". Findest Du ihn nicht etwas unpassend, wenn er im Zusammenhang mit jemand benutzt wird, der Depressionen hat und dadurch von seiner eigenen Traurigkeit erdrückt wird? Setze Dich doch mal mit Depressionen auseinander und dann (wenn Du ein religiöser Mensch bist) bete jeden Tag, dass Eure Affäre niemals ans Tageslicht kommen wird, denn sonst hast Du mit recht großer Wahrscheinlichkeit ein Menschenleben auf dem Gewissen.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2017 um 18:25

Lana, ich glaube Dein Fehler ist "normale" Rekationen und Emotionen bei jemandem mit soziopathischen Störungen zu erwarten. Natürlich hat die TE Gewissensbisse, so wie auch fast alle Pädophile Gewissensbisse haben. Der Unterschied zwischen gesunden Menschen und der TE bzw Pädophilen ist, dass die Normalen ihr emotions- und triebgesteuertes Verhalten durch das Gewissen und die Ratio steuern lassen. Bei Soziopathen ist dieser Kontrollmechanismus außer Kraft gesetzt. Die TE zeigt das typische soziopathische Verhalten: das Unrechtsbewusstein ist da und plagt den Soziopathen durchaus. Aber eben nicht genug, um die eigenen Emotionen kontrollieren zu können.

Leider ist den meisten Soziopathen ihre eigenes abnormes Verhalten nicht selbst bewusst und wird häufig selbst verharmlost. Hier wunderbar: die TE entschuldigt ihr Verhalten mit Alkohol und mit der Verzweiflung des Mannes. Sie vergisst, dass sie nach dem einen Fehltritt die bewusste Entschiedung getroffen hat, die Affäre zu intensivieren, obwohl das den Tod der Freundin bedeuten kann.

Sollte die TE in Therapie gehen? Ja, wenn sie sich selbst nicht stoppen kann.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2017 um 18:48

Nein, so toll kann kein Mann sein dass ich meine Freundin so hintergehen würde.

Und ja, man kann sehr wohl seine Gefühle steuern, es gibt halt Sachen die Tabu sind. Wenn ich von Anfang an an meine Prinzipien festhalte, kann es nicht so weit kommen.

Ich weiss gar nicht was ich dir raten soll, aber ich vermute dass er sich im Zweifelsfall doch für seine Frau entscheiden würde.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2017 um 19:26

@Ladike... Du sprichst den schwierigsten Punkt der Problems an. Und tatsächlich finde ich das Verhalten der TE noch schändlicher (obwohl Du ja aus einem anderen Thread meine Einstellung zur Treue kennst).

Der einfache Grund ist: die TE ist keine direkt von der Depression betroffene Person. Der Ehemann schon. Es ist Tatsache, dass Angehörige von Depressiven oder Dementen teils extrem unter der Situation leiden. Daher hat der Ehemann womöglich einen hohen Leidensdruck, die TE aber in keinster Weise. Wenn also einer der beiden rational und emotional unvoreingenommen reagieren kann und muss, dann sie. Wenn man den Gedanken weiterspinnt, hätte man von der TE sogar erwarten müssen, dass sie den Mann davor bewahrt einen Seitensprung zu begehen und sich nicht auch noch dafür selbst hergibt. Ergo: die TE hat noch schwerere Schuld auf sich geladen.

Den Ehemann nehme ich nicht in Schutz. Selbst wenn er seine Frau absolut nicht mehr lieben würde und sie nur noch eine Belastung für ihn wäre, verstehe ich nicht, wie man der Mutter des gemeinsamen Kindes ihr eigenes Grab schaufeln kann. Ich finde den Gedanken so monströs, dass es mich tatsächlich beim Schreiben schüttelt. Eine klinisch zu behandelnde Depression ist IMMER so gravierend, dass ein suizidales Risiko besteht. Und dann die Ehefrau mit einer Daueraffäre zu betrügen... macht mich sprachlos. Ok, ich revidiere meine Meinung, dass die TE unbedingt größere Schuld auf sich lädt, denn im Gegensatz zum Ehemann weiß sie vielleicht nicht über Depressionen Bescheid, während er definitiv medizinisch aufgeklärt wurde. Allerdings muss sie schon fast an Debilität leiden, denn ein Blick in Wikipedia und Co würde ihr Klarheit verschaffen.

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2017 um 21:15

Dem kann ich eigentlich nur zustimmen. Eigentlich. Allerdings gibt das der TE wieder einen Vorwand mehr, warum sie sich nicht der Verantwortung ihrer Skrupellosigkeit stellen muss. Denn eigentlich ist ja der Mann schuld. Sie hat ja mit der Freundin nicht wirklich was zu tun. Er hat die Verantwortung. Er bedrängt sie usw usw usw.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2017 um 22:55

Ich, ich, ich.... 

Du zerstörst eine alte Freundschaft! Du bist sowas von falsch
Hör auf damit und lass ihn die Sache klären! 

So einen Sch..ss-Typen würde ich an deiner Stelle längst in die Wüste schicken

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2017 um 23:02

Kann mir jemand hier sagen, was die TE mit diesem Thread hier überhaupt will? Oder generell: WAS erwartet jemand, der/die sowas macht hier für Antworten zu finden? Ist es Verständnis, Absolution, ein echter Ratschlag?

alle, auch die TE weiss doch, wie verwerflich das Verhalten ist. Bei solchen Threads könnte ich ko..en
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2017 um 23:04

Ich stimme dir voll zu! Das ist das Letzte!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2017 um 23:05

..also da ich selber ein frisch betrogene Ehefrau bin kann ich natürlich nur unterschreiben was meine VorrednerInnen gesagt haben, zumal ich die Bedeutung von Kinderkriegen und schweren Depressionen aus dem Umfeld kenne. Aber lassen wir das mal beiseite, weil es eh schon klar ist.

Du hast dieser Frau nun definitiv mehr Kummer als Freude gebracht- tu das einzig richtige was du machen kannst, wenn nicht für dich oder sie, dann wenigstens für das kleine Würmchen was grade ins Leben gestartet ist: Beende das alles SOFORT, kein Abschiedssex, kein "Lass-uns-Freunde-Bleiben" - NICHTS. Verschwinde aus dem Leben dieser Familie, so wie du vorher nicht da warst.
Blockiere alles was von dort kommen und sorg dafür dass ihr euch nicht mehr begegnet.

Es ist nicht deine Aufgabe den Mann oder die Frau zu therapieren, das müssen die beiden allein schaffen oder auch nicht. Ob er ihr das irgendwann gesteht oder sie es herausfindet ist auch nicht deine Sache- es ist ihr Leben und je länger du da bleibst, desto mehr schadest du allen dreien und nicht zuletzt dir selber.

Mich wundert es auch nicht dass der Mann in so einer schweren Zeit sein Gewissen von Schmeicheleien einlullen lässt- auch das ist leider menschlich. Vielleicht ist er auch einfach nur ein A*- auch möglich. Fakt ist aber, dass DU auch eine Verantwortung trägst und nur der kannst du nachkommen...und mal ganz ehrlich:
Willst du einen Mann haben der seine mehr oder weniger frisch gebackenen Ehefrau, die ihm grade ein Kind geschenkt hat und dazu noch im Krankenhaus liegt mit der "besten Freundin" betrügt?
..das würde ich mir aber echt gut überlegen..

Ich hoffe du triffst die richtige Entscheidung.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2017 um 23:10
In Antwort auf 00shiva00

..also da ich selber ein frisch betrogene Ehefrau bin kann ich natürlich nur unterschreiben was meine VorrednerInnen gesagt haben, zumal ich die Bedeutung von Kinderkriegen und schweren Depressionen aus dem Umfeld kenne. Aber lassen wir das mal beiseite, weil es eh schon klar ist.

Du hast dieser Frau nun definitiv mehr Kummer als Freude gebracht- tu das einzig richtige was du machen kannst, wenn nicht für dich oder sie, dann wenigstens für das kleine Würmchen was grade ins Leben gestartet ist: Beende das alles SOFORT, kein Abschiedssex, kein "Lass-uns-Freunde-Bleiben" - NICHTS. Verschwinde aus dem Leben dieser Familie, so wie du vorher nicht da warst.
Blockiere alles was von dort kommen und sorg dafür dass ihr euch nicht mehr begegnet.

Es ist nicht deine Aufgabe den Mann oder die Frau zu therapieren, das müssen die beiden allein schaffen oder auch nicht. Ob er ihr das irgendwann gesteht oder sie es herausfindet ist auch nicht deine Sache- es ist ihr Leben und je länger du da bleibst, desto mehr schadest du allen dreien und nicht zuletzt dir selber.

Mich wundert es auch nicht dass der Mann in so einer schweren Zeit sein Gewissen von Schmeicheleien einlullen lässt- auch das ist leider menschlich. Vielleicht ist er auch einfach nur ein A*- auch möglich. Fakt ist aber, dass DU auch eine Verantwortung trägst und nur der kannst du nachkommen...und mal ganz ehrlich:
Willst du einen Mann haben der seine mehr oder weniger frisch gebackenen Ehefrau, die ihm grade ein Kind geschenkt hat und dazu noch im Krankenhaus liegt mit der "besten Freundin" betrügt?
..das würde ich mir aber echt gut überlegen..

Ich hoffe du triffst die richtige Entscheidung.

Karma, wann schlägst du hier bitte endlich zu?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2017 um 23:11

Total daneben. So jemand gehört zurückgestopft & abgetrieben!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2017 um 23:21

Tja, Gelegenheit macht Diebe....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2017 um 7:36
In Antwort auf traurigelara

Hallo zusammen, 
ich brauche unbedingt einen Rat oder zumindestens muss ich mir das mal vom der Seele reden. 
Also .. Ich hatte eine Kindergartenfreundin wir waren unzertrennlich bis wir 12 Jahre alt waren. Wie das Leben so spielt haben wir den Kontakt zueinander verloren. 
Vor ein paar Monaten dann haben wir uns durch Zufall wieder gefunden und seitdem haben mir guten Kontakt. Letztes Jahr im Sommer hat sie mich dann zu ihrer Hochzeit eingeladen und wurde kurz darauf Mutter. Nach der Geburt hatte sie mit Wochenbett Depressionen zu kämpfen, ich war fast jeden tag da um ihr mit ihrem Kind zu helfen. Ende letztes Jahr ist die Situation dann eskaliert und sie kam in eine Klinik. Ihr Mann mit dem ich mich von Anfang an super verstanden habe hat mich dann mehrfach angerufen und wir haben über die Situation gesprochen, er konnte sein Herz bei mir ausschütten. Kurz danach bin ich dann mal vorbei gefahren weil er sich sehr einsam gefühlt hat. Wir haben eine Menge getrunken und dann miteinander geschlafen. Ich habe tagelang nicht schlafen können vor schlechtem Gewissen. Na ja um das ganze jetzt nicht ewig lang zu machen ... Wir schlafen nun regelmäßig miteinander und ich habe mich verliebt. 
Ich weiß das es falsch ist und ich habe auch sehr mit mir zu kämpfen.
Wir telefonieren täglich, sobald wir uns einen tag nicht gesehen haben fragt er schon wann wir uns wiedersehen. 
Ich habe große Gewissensbisse aber ich habe mich nun mal verliebt und weiß nicht wie ich mich jetzt verhalten soll. 

Du bist ein furchtbarer Mensch, eine furchtbare Freundin. Einem Menschen der am Boden ist auch noch zu treten und dann nur die eigenen Belange zu sehen... Mir fehlen die Worte... Das es Menschen wie dich gibt, macht mich traurig.

Mein Rat, verschwinde aus dem Leben dieser Menschen. Du hast genug Schaden angerichtet!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2017 um 8:07

Ich glaube sie wollte so einen Unsinn hören wie "gegen Gefühle kannst du nichts tun". Wenn ich diesen Satz (den ich übrigens bisher nur von Frauen im Forum gehört habe) lese, ärgere ich mich jedes Mal. Das reduziert und auf triebs- und gefühlsgesteuerte Primaten. Gefühle, (vor allem positive wie Liebe) sind wichtig, aber der Verstand und das Gewissen müssen immer das letzte Wort haben.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2017 um 8:10

Gewissensbisse habe auch Mörder (sofern sie nicht Psychopathen sind). Gewissensbisse ohne Aktionen sind absolut nichts wert. Im Gegenteil könnte man argumentieren, dass sich die TE ihrer Aktionen und deren Folgen voll bewusst ist, aber dennoch ihr egoistisches Ding durchzieht. Sozusagen voll schuldfähig.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2017 um 8:11
In Antwort auf 6rama9

Ich glaube sie wollte so einen Unsinn hören wie "gegen Gefühle kannst du nichts tun". Wenn ich diesen Satz (den ich übrigens bisher nur von Frauen im Forum gehört habe) lese, ärgere ich mich jedes Mal. Das reduziert und auf triebs- und gefühlsgesteuerte Primaten. Gefühle, (vor allem positive wie Liebe) sind wichtig, aber der Verstand und das Gewissen müssen immer das letzte Wort haben.

Es ist sowas von verwerflich... menschlicher Abschaum.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest