Home / Forum / Liebe & Beziehung / Falsche entscheidung ?

Falsche entscheidung ?

24. Oktober 2003 um 10:55

seit zwei wochen wohne ich nun bei meinem freund.
wir sind jetzt 15 monate zusammen und ich habe wirklich lange überlegt ob ich mit ihm zusammen ziehen soll.

aber so langsam denke ich das meine entscheidung falsch ist.
habe nur noch zweifel, ängste ob das gut gehen kann.

gestern hatten wir wieder eine diskussion, die nicht so doll gelaufen ist. habe momentan probleme in der arbeit. er hat da kein verständnis wie ich manche dinge sehe. gut, jeder hat auch ne andere meinung. aber ich konnte mit ihm überhaupt nicht reden, hab dann das gespräch abgebrochen und bin ins bett. auch nicht die richtige lösung, ich weiß.
aber ich konnte einfach nicht mehr.

aber nun gibt es kein zurück mehr. aufeinmal hab ich zweifel ob es überhaupt wieder besser wird.

ich sehe meinen freund auf einmal ganz anders. kann mit ihm nicht mehr richtig reden, fühle mich unverstanden, der sex ist nicht mehr toll, wir unternehmen auch nicht mehr so viel.
ich war mir so sicher das er es ist !

ich fühl mich nur noch allein, überfordert und keiner versteht mich.

muß meine alte wohnung noch leer räumen, usw.
mir wird alles zuviel, ich bin total am ende.

ich solle doch alles positiv sehen. ich hasse langsam diesen satz !

ich hab so angst die falsche entscheidung getroffen zu haben !!

Mehr lesen

24. Oktober 2003 um 11:39

Keine vorschnellen Entscheidungen bitte...
Liebe Schlumpfi,

ist doch ganz normal, dass im Moment nicht alles so gut läuft. Du hast Stress bei der Arbeit, musst den ganzen Umzug managen, bist also folglich leicht genervt. Da schaukeln sich viele Dinge hoch.

Bei mir war es ähnlich, als ich mit meinem Freund zusammen gezogen bin. Plötzlich dachte ich auch, es sei vielleicht falsch. Ist halt schon eine Umstellung. Aber da muss man surch. man muss sich ja erst an dieses neue gemeinsame Leben gewöhnen. Schließlich ändert sich so einiges.

Gib dir ein bischen Zeit dich einzugewöhnen. Dann wirst du auch die schönen Seiten des Zusammenlebens sehen. Im Übrigen finde ich es auch durchaus normal, dass man während eines Umzugs nicht so viel unternimmt und vielleicht auch mal weniger Sex hat. Immerhin hat man viel zu tun und ist vielleicht auch einfach zu kaputt dazu.

Also, warte erstmal ab und treffe jetzt keine überstürzten Entscheidungen.

Liebe Grüße,
Nindscha

Gefällt mir

24. Oktober 2003 um 12:00

Nichts überstürzen,
Stress verschärft zeitweilig die Sichtweise der Dinge.

Mir hat es geholfen, arbeitsmässige Probleme mit Kollegen der gleicher Berufsgruppe zu besprechen.

Der Partner muss dafür nicht "herhalten" und da würde ich mangelndes Verständnis nicht überinterpretieren.
Kann vielleicht eine Freundin besser nachvollziehen, was Sache ist, mit Dir die derzeitige Situation analysieren und konkrete Hilfen und Tipps anbieten.

Also, slowly, und lass Dir Zeit,auch das neue Miteinander ist gewöhnungsbedürftig, so gross die Liebe auch sein mag oder ist, das verhindert keine Schwierigkeiten, die man angehen muss, wenn man zusammenbleiben will.

Viel miteinander reden kann viel helfen.
Und-nicht überstürzen, wie eingangs erwähnt.
Es wäre der falsche Zeitpunkt für Grundsatzentscheidungen.
LG
B.

Gefällt mir

24. Oktober 2003 um 12:05

"Wenn du eine Entscheidung getroffen hast...
...vergiss die Alternativen!"

Zitat Peter C. Schumacher

Liebe Schlumpfi, nichts ist schlimmer als gar keine Entscheidung zu treffen!
Mach dir keine Sorgen, ob die Entscheidung richtig oder falsch war, denn dass wirst du früher oder später doch sehen!

Und wenn ihr doch nicht zusammenpasst, dann ist es doch schön, dass ihr es früh genug herausgefunden habt!
Oder aber du merkst der Zeitpunkt ist einfach nicht der Richtige!

Steh zu deiner Entscheidung und mach das Beste daraus!

Und du musst nicht alles positiv sehen, aber halt auch nicht nur negativ!

Mach dich nicht verrückt und bleib locker, die Zeit wird seigen ob es passt!

Wünsch dir viel Spaß in der gemeinsamen Wohnung!
Cin

Gefällt mir

24. Oktober 2003 um 12:25

Unterstützung sollte sein..
hmm , ich kenne natürlich nicht die ganze situation. aber:
warum musst du deine alte wohnung alleine ausräumen ?
warum hört er dir nicht zu, wenn du probl. mit dem job hast?
warum macht ihr nix mehr außer haus ?

könnte es sein, dass du da nen exemplar érwischt hast, der ne gesichertes bumsi zu hause haben möchte, dem sonst aber viel egal ist ?
nen bisschen verwöhnt von der mama, wer wäscht, bügelt, putzt, kauft denn ein bei euch ???

klar ist das ne umstellung, übrigens für uch beide..
fühlst du dich denn dort zu hause, oder mehr als gast, oder besuch ??

hmm..denk mal drüber nach....
ps. es rappelt übrigens überall mal

liebe grüße
vom wüstling

Gefällt mir

24. Oktober 2003 um 12:33

Das...
bringt micht jetzt echt weiter was ihr da geschrieben habt, danke !

vielleicht seh ich momentan alles irgendwie schwarz, vor lauter stress.

irgendwie hab ich mir gestern gedacht, mein freund müßte mein problem verstehn, weil er eben mein freund is. eben der wichtigste mensch in meinem leben.
da bin ich eben nicht mit klar gekommen dass er da null verständniss hatte. hätten uns beinahe gezofft deswegen.

eigentlich kann ich ja froh sein, dass er nicht überall zustimmt, seine meinung offen und ehrlich mir sagt.

ich werde jetzt erstmal abwarten und nix überstürzen.
hätt gestern am liebsten meine sachen gepackt. oh ne...



Gefällt mir

24. Oktober 2003 um 12:43
In Antwort auf wuestling

Unterstützung sollte sein..
hmm , ich kenne natürlich nicht die ganze situation. aber:
warum musst du deine alte wohnung alleine ausräumen ?
warum hört er dir nicht zu, wenn du probl. mit dem job hast?
warum macht ihr nix mehr außer haus ?

könnte es sein, dass du da nen exemplar érwischt hast, der ne gesichertes bumsi zu hause haben möchte, dem sonst aber viel egal ist ?
nen bisschen verwöhnt von der mama, wer wäscht, bügelt, putzt, kauft denn ein bei euch ???

klar ist das ne umstellung, übrigens für uch beide..
fühlst du dich denn dort zu hause, oder mehr als gast, oder besuch ??

hmm..denk mal drüber nach....
ps. es rappelt übrigens überall mal

liebe grüße
vom wüstling

Ne...
alleine muß ich meine wohnung nicht ausräumen, er hilft mir da schon sehr. aber manchmal bin ich halt auch alleine in der alten wohnung und miste dort aus.
in der jetzigen wohnung macht er auch viel für mich, dass ich mich auch wohl fühle.

zugehört hat er mir ja und seine meinung hat er ja auch dazu gesagt. aber ich kam eben damit nicht klar dass er nicht gleicher meinung war.

was die aufgaben im haushalt betrifft, machen wir alles zusammen. er macht eigentlich viel mehr als ich. kaufen zusammen ein, kochen zusammen usw. also ziemlich gerecht.

anfangs fühlte ich mich mehr als gast, aber seit meine sachen untergebracht sind fühl ich mich schon immer mehr zuhause. ist halt ne umstellung.
hab halt immer allein gewohnt, war so ein richtiger eigenbrödler. klar das es nicht so einfach ist.

Gefällt mir

24. Oktober 2003 um 12:57
In Antwort auf schlumpfi9

Ne...
alleine muß ich meine wohnung nicht ausräumen, er hilft mir da schon sehr. aber manchmal bin ich halt auch alleine in der alten wohnung und miste dort aus.
in der jetzigen wohnung macht er auch viel für mich, dass ich mich auch wohl fühle.

zugehört hat er mir ja und seine meinung hat er ja auch dazu gesagt. aber ich kam eben damit nicht klar dass er nicht gleicher meinung war.

was die aufgaben im haushalt betrifft, machen wir alles zusammen. er macht eigentlich viel mehr als ich. kaufen zusammen ein, kochen zusammen usw. also ziemlich gerecht.

anfangs fühlte ich mich mehr als gast, aber seit meine sachen untergebracht sind fühl ich mich schon immer mehr zuhause. ist halt ne umstellung.
hab halt immer allein gewohnt, war so ein richtiger eigenbrödler. klar das es nicht so einfach ist.

Hört sich doch gut an...
dann solltest du respektieren, das es auch andere meinungen zu streithemen gibt..das iss so. ich hatte mal ne freundin , die hat so viele leute um rat gefragt, bis sie ihre vorgesasste meinung von jemanden bestätigt bekam. so kommt man natürlich nicht weiter.
vielleicht hattes du auch nur den falschen augenblick bei ihm erwischt.
er hat bestimmt auch mit sich zu tun, und der neuen situation.
also, das weekend kommt.
geht toll zusammen einkaufen, und macht euch ein paar schöne stunden, stell die probleme mal für 2 , 3 tage nach hinten...du wirst sehen, dann sieht alles bestimmt schon anders aus.

happy weekend
vom wüstling

Gefällt mir

24. Oktober 2003 um 12:59
In Antwort auf schlumpfi9

Ne...
alleine muß ich meine wohnung nicht ausräumen, er hilft mir da schon sehr. aber manchmal bin ich halt auch alleine in der alten wohnung und miste dort aus.
in der jetzigen wohnung macht er auch viel für mich, dass ich mich auch wohl fühle.

zugehört hat er mir ja und seine meinung hat er ja auch dazu gesagt. aber ich kam eben damit nicht klar dass er nicht gleicher meinung war.

was die aufgaben im haushalt betrifft, machen wir alles zusammen. er macht eigentlich viel mehr als ich. kaufen zusammen ein, kochen zusammen usw. also ziemlich gerecht.

anfangs fühlte ich mich mehr als gast, aber seit meine sachen untergebracht sind fühl ich mich schon immer mehr zuhause. ist halt ne umstellung.
hab halt immer allein gewohnt, war so ein richtiger eigenbrödler. klar das es nicht so einfach ist.

Hallo Schlumpfi!
Das kommt mir alles recht bekannt vor.

Ich hab fast 8 Jahre immer alleine gewohnt, und im Juli bin ich dann mit meinem Freund zusammengezogen, u.a. 200 km von "zu Hause" weg. Anfangs kam ich auch immer vor wie zu Besuch, obwohl wir ja alle Möbel gemeinsam ausgesucht hatten, denn von meinen alten Sachen hab ich kaum was mitgenommen, weil die eben zu alt waren. Aber es waren eben nicht meine gewohnten Sachen. Es ist eine verdammt große Umstellung, und die ersten Wochen war es ganz schlimm. Er hat auch immer versucht, alles so zu machen, daß ich hier zu Hause bin - und mich vor allem zu Hause fühle.

Vor allem muß man sich erstmal daran gewöhnen, daß jetzt immer jemand da ist. Und da hat man natürlich oft die Gelegenheit, daß mal die Fetzen fliegen. Hatten wir auch schon, daß ich am liebsten gegangen wäre. Aber meine Wohnung gibts ja nicht mehr...

Eine Beziehung führen ist manchmal nicht so leicht, aber zusammen wohnen wohl auch nicht immer!! Da muß man sich irgendwie erst neu aneinandergewöhnen.

Aber das schaffen wir schon!!!!

Gruß, Else

Gefällt mir

27. Oktober 2003 um 20:51

Sorry
das ich nochmal dazu was schreibe, aber ich komme mit der jetzigen situation einfach nicht klar.

ich war ziemlich ruhig in den letzten tagen, hab auch auf eure ratschläge gehört.
weil eben meine nerven überstrapaziert sind.

aber ich fühle mich bei ihm einfach nicht wohl, gehe ihm aus dem weg.
wenn ich abends heimkomm wär ich am liebsten allein.

ich weiß nicht warum das so ist. liebe ich ihn nicht mehr ? ich weiß es nicht !

ich ertrag plötzlich seine nähe nicht mehr !

ich arbeite sogar schon länger, damit ich später nach hause komm.


Gefällt mir

28. Oktober 2003 um 6:54
In Antwort auf schlumpfi9

Sorry
das ich nochmal dazu was schreibe, aber ich komme mit der jetzigen situation einfach nicht klar.

ich war ziemlich ruhig in den letzten tagen, hab auch auf eure ratschläge gehört.
weil eben meine nerven überstrapaziert sind.

aber ich fühle mich bei ihm einfach nicht wohl, gehe ihm aus dem weg.
wenn ich abends heimkomm wär ich am liebsten allein.

ich weiß nicht warum das so ist. liebe ich ihn nicht mehr ? ich weiß es nicht !

ich ertrag plötzlich seine nähe nicht mehr !

ich arbeite sogar schon länger, damit ich später nach hause komm.


Hi schlumpfi
es wird dich nicht trösten, aber ich kenne das gefühl, dass du hast genau.

ich freue mich total auf ihn, aber wenn wir 2 tage am stück zusammen in einer wohnung sind, bekomm ich die krise.

es liegt dann nicht an ihm, aber ich hab dann einfach das gefühl, ich brauche wieder freiraum und luft um mich herum.

bin auch schon ne weile am überlegen, warum das nun so ist, ich konnte es früher, in meiner alten beziehung, nie eng genug haben.

zusammen wohnen würde mich im augenblick glatt weg erschlagen.

sorry, bin dir keine große hilfe, will dir nur sagen, du bist nicht alleine damit und ich denke es hat wenig damit zu tun, ob du ihn noch liebst oder nicht.

ich wünsche dir alles gute---kitty

Gefällt mir

28. Oktober 2003 um 15:01
In Antwort auf kittekatt

Hi schlumpfi
es wird dich nicht trösten, aber ich kenne das gefühl, dass du hast genau.

ich freue mich total auf ihn, aber wenn wir 2 tage am stück zusammen in einer wohnung sind, bekomm ich die krise.

es liegt dann nicht an ihm, aber ich hab dann einfach das gefühl, ich brauche wieder freiraum und luft um mich herum.

bin auch schon ne weile am überlegen, warum das nun so ist, ich konnte es früher, in meiner alten beziehung, nie eng genug haben.

zusammen wohnen würde mich im augenblick glatt weg erschlagen.

sorry, bin dir keine große hilfe, will dir nur sagen, du bist nicht alleine damit und ich denke es hat wenig damit zu tun, ob du ihn noch liebst oder nicht.

ich wünsche dir alles gute---kitty

Könnte es sein,
dass eure partner euch(unbewusst) unter druck setzten?
durch erwartungshaltungen zum beispiel?

Gefällt mir

29. Oktober 2003 um 11:31
In Antwort auf kittekatt

Hi schlumpfi
es wird dich nicht trösten, aber ich kenne das gefühl, dass du hast genau.

ich freue mich total auf ihn, aber wenn wir 2 tage am stück zusammen in einer wohnung sind, bekomm ich die krise.

es liegt dann nicht an ihm, aber ich hab dann einfach das gefühl, ich brauche wieder freiraum und luft um mich herum.

bin auch schon ne weile am überlegen, warum das nun so ist, ich konnte es früher, in meiner alten beziehung, nie eng genug haben.

zusammen wohnen würde mich im augenblick glatt weg erschlagen.

sorry, bin dir keine große hilfe, will dir nur sagen, du bist nicht alleine damit und ich denke es hat wenig damit zu tun, ob du ihn noch liebst oder nicht.

ich wünsche dir alles gute---kitty

Hi kitty
ja, das kenn ich, wie wir noch nicht zusammen wohnten. freitag und samstag waren echt immer schön, aber am sonntag kriegte ich dann immer meine krise. freute mich dann schon immer auf abends, weil ich da wieder heim fahren konnte.

das hat aber überhaupt nichts mit dem jetzigen partner zu tun. bei mir war das immer schon so ein problem.
vielleicht ist für mich eine feste beziehung nicht das richtige.

ob mein freund bestimmte erwartungshaltungen hat ? ne, eigentlich nicht.
ich glaube eher ich setze mich selber unter druck.

komischerweise, wenn ich dann zuhause bin, muß ich immer etwas tun. also, aufräumen, putzen usw. geht alles aber von mir aus, er verlangt sowas überhaupt nicht.
anscheinend will ich mich selber immer bestrafen, immer nur arbeiten, weil ichs nicht anders verdient habe.

ich weiß nicht woher das kommt. ich will auch nicht immer in meiner kindheit rumstochern. aber da ist halt auch vieles nicht so doll gelaufen. mein vater akzeptierte mich nicht so und ich mußte mir schon sein liebe schwer erkämpfen. vielleicht liegts daran, kann sein.
vielleicht glaube ich, je mehr ich arbeite, um so mehr liebt mich dann mein partner. ich muß ihm immer was beweisen ?!

gut, ich habe mich jetzt zu dem schritt entschieden mit jemanden zusammen zu leben. so da muß ich nun durch, vielleicht wendet sich doch noch alles zum guten und ich bin wirklich momentan nur überfordert.

es wird sich zeigen...



Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen