Home / Forum / Liebe & Beziehung / Fake Account

Fake Account

10. April um 21:04 Letzte Antwort: 10. April um 23:30

Hallo ihr Lieben, ähm, ich würde eure Meinung über eine Situation haben ...
 Ich würde  gerne was Sie getan hätten, wenn Sie in dieser Situation gewesen wären... 
Sie lernen über eine Dating App eine Frau kennen.
Ihr versteht euch ganz gut beim ersten Date, alles ist ganz gut gelaufen...
Ich trefft euch dann zweimal hintereinander und schläft beim dritten Date dann zusammen ...
Aber danach beschließt sie, ein falsches Konto zu erstellen, um zu überprüfen, ob Sie ein guter Typ sind, als ihr noch nicht einmal darüber gesprochen hatten, ob ihr euch mit anderen nebenbei trefft  oder nicht ...
Danach finden Sie, was sich hinter diesem falschen Konto verbirgt, sagen Sie ihm  Fragen Sie dann, ob Ihre Zweifel bewiesen sind. Sie belügt Sie zuerst, weil sie gestresst war, aber sie beschließt später, Ihnen die Wahrheit zu offenbaren.  Die Gründe, die letztere vorgebracht haben, sind eine traumatische Situation, die sie kürzlich erlebt hat und die sie dazu veranlasste, nicht mehr viel Vertrauen in Männer zu haben ... Sie wurde von jemandem gespenst, nachdem er mit ihr geschlafen hatte.  Welche Entscheidung hätten Sie getroffen?  sie trotzdem weiter sehen?  oder beschließen, die Pons damit zu schneiden?
 

Mehr lesen

10. April um 21:34

Persönlich würde ich den Kontakt einstellen.

1. weil Spielchen in einer erwachsenen Beziehung nichts verloren haben.

2. man sollte mit negativen Erfahrungen angemessen umgehen.

3. wenn es am Beginn schon zu solchem Kontrollverhalten  kommt, wird es in der Regel nicht besser, sondern schlimmer.

4. wenn sie mit dem ghosten nicht umgehen kann, sollte sie sich über ihre Auswahlkriterien Gedanken machen
 und sich vielleicht nicht sofort auf die Intimebene begeben. Wer Liebe von Sex nicht trennen kann, hat es heute schwer. Gar keine Frage. 

5. wenn man meint, dass man wieder bereit ist sich zu öffnen,  sollte man den aktuellen Partner nicht für die Fehler der Vorgänger bestrafen.

6.im Grunde ist es eine bewusste Provokation und Lüge gewesen.

Gefällt mir
10. April um 23:30
In Antwort auf vlasi_20016873

Hallo ihr Lieben, ähm, ich würde eure Meinung über eine Situation haben ...
 Ich würde  gerne was Sie getan hätten, wenn Sie in dieser Situation gewesen wären... 
Sie lernen über eine Dating App eine Frau kennen.
Ihr versteht euch ganz gut beim ersten Date, alles ist ganz gut gelaufen...
Ich trefft euch dann zweimal hintereinander und schläft beim dritten Date dann zusammen ...
Aber danach beschließt sie, ein falsches Konto zu erstellen, um zu überprüfen, ob Sie ein guter Typ sind, als ihr noch nicht einmal darüber gesprochen hatten, ob ihr euch mit anderen nebenbei trefft  oder nicht ...
Danach finden Sie, was sich hinter diesem falschen Konto verbirgt, sagen Sie ihm  Fragen Sie dann, ob Ihre Zweifel bewiesen sind. Sie belügt Sie zuerst, weil sie gestresst war, aber sie beschließt später, Ihnen die Wahrheit zu offenbaren.  Die Gründe, die letztere vorgebracht haben, sind eine traumatische Situation, die sie kürzlich erlebt hat und die sie dazu veranlasste, nicht mehr viel Vertrauen in Männer zu haben ... Sie wurde von jemandem gespenst, nachdem er mit ihr geschlafen hatte.  Welche Entscheidung hätten Sie getroffen?  sie trotzdem weiter sehen?  oder beschließen, die Pons damit zu schneiden?
 

Also ich finde das ganze ziemlich gewürgt, wenn mir der Kommentar erlaubt ist. Eine normale Beziehung sollte ohne diese Aktionen auskommen.

1 LikesGefällt mir