Home / Forum / Liebe & Beziehung / Facebook

Facebook

19. Februar 2015 um 13:22

Mein Freund hat Facebook, ich nicht.

Wir sind seit 1.5Jahren zusammen.

Ich hab FB seit ca. 3Jahren schon nicht mehr, er hatte es immer.

Es stört mich aber manchmal und ich frage mich wieso braucht er dieses blöde Portal?

Aber er möchte halt mit Familie, Freunden in Kontakt bleiben, lustige Videos anschauen usw.

Manchmal fällt es mir aber schwer ihm da einfach zu vertrauen . Was kann ich machen damit ich ihn einfach in Ruhe lasse und lerne damit umzugehen?

Mehr lesen

19. Februar 2015 um 13:50

Keine Ahnung
Wir sind in der Freizeit ständig zusammen und dann ist er auch nie auf FB.

Ich hab einfach Mühe zu vertrauen.

Er stellt auch nie Fotos von sich rein.

Meine beste Freundin ist auch in seiner Freundesliste und sie sagt da ist nie was, seit 1Jahr hat er auch kein Foto mehr rein gestellt.

Trotzdem fällt es mir schwer einfach zu vertrauen. Deswegen frage ich ja, was kann ich dagegen tun? Habt ihr mir Tipps?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2015 um 13:51

Leichter gesagt als getan
Ich hab einfach Probleme einem Mann einfach zu vertrauen

Aber ich versuch's. Ich sag ihm da auch nichts dazu, trotzdem plagen mich diese Gedanken manchmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2015 um 13:55
In Antwort auf gill_12579967

Keine Ahnung
Wir sind in der Freizeit ständig zusammen und dann ist er auch nie auf FB.

Ich hab einfach Mühe zu vertrauen.

Er stellt auch nie Fotos von sich rein.

Meine beste Freundin ist auch in seiner Freundesliste und sie sagt da ist nie was, seit 1Jahr hat er auch kein Foto mehr rein gestellt.

Trotzdem fällt es mir schwer einfach zu vertrauen. Deswegen frage ich ja, was kann ich dagegen tun? Habt ihr mir Tipps?

Wenn...
... Du "einfach Mühe hast, einem Mann zu vertrauen" dann ist aber das Fratzenbuch nicht Dein Problem und Du kannst es darüber auch nicht lösen, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2015 um 14:04

Ja das stimmt
hast du völlig recht.

Er könnte es ja auch auf andere Weise machen.

Facebook "könnte" ich aber ein wenig kontrollieren, in dem ich selbst ein Account hätte und schnüffeln könnte.

Vielleicht ist das - das was mir Probleme bereitet, es einfach los zu lassen und nicht zu kontrollieren.

Ich lasse aber bewusst los, da mich dieses klammern an etwas fertig macht.

Ich möchte das nicht. Die Gedanken schwirren aber trotzdem drumrum und ich wollte einfach mal euch fragen wie ihr das handhabt, welche Tipps ihr habt.

Das er's aber auf andere Weise auch machen könnte - ohne mein Wissen. Dieser Gedanke ist ein gutes Stichwort, das stärkt mich dieses blöde Facebook-Thema zu vergessen.

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2015 um 14:05

Ja das Problem
liegt bei mir.

Ich weiss aber nicht wie ich Vertrauen lernen soll?

Die Gedanken einfach verdrängen ist ja keine Lösung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2015 um 14:10

Selbstbewusstsein?
Versuch ich ja , ich geh zum Sport, lese viel, triff mich mit Freunden, pflege mich, tu mir Gutes.

Was kann ich noch machen um es zu steigern?

Manchmal fühl ich mich schon etwas wertlos. Hab keine Geschwister und keinen Kontakt zu den Eltern, sie sind ausgewandert (auf's Detail möcht ich nicht eingehn).

Aber ich fühl mich halt oft alleine, ohne Rückhalt usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2015 um 14:15
In Antwort auf gill_12579967

Ja das Problem
liegt bei mir.

Ich weiss aber nicht wie ich Vertrauen lernen soll?

Die Gedanken einfach verdrängen ist ja keine Lösung?

Das fängt bei diesem Punkt tatsächlich an...
... nämlich da, dass Du das Fratzenbuch erst einmal "vor's Loch schiebst" - sei es vor uns oder vor Dir selbst. Es ist nur ein Symptom.

Das geht weiter damit, dass Du darüber nachdenken musst, warum Du nicht glauben *möchtest*, dass (D)ein Partner sich für Dich entscheidet - und auch dabei bleibt.
Was spricht dagegen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2015 um 14:21

Und wie
lerne ich mich toll zu finden?

Ich dachte immer ich muss mir viel gutes tun, damit es mir gut geht. Anscheinend nicht? Was muss ich den genau machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2015 um 14:23
In Antwort auf gill_12579967

Selbstbewusstsein?
Versuch ich ja , ich geh zum Sport, lese viel, triff mich mit Freunden, pflege mich, tu mir Gutes.

Was kann ich noch machen um es zu steigern?

Manchmal fühl ich mich schon etwas wertlos. Hab keine Geschwister und keinen Kontakt zu den Eltern, sie sind ausgewandert (auf's Detail möcht ich nicht eingehn).

Aber ich fühl mich halt oft alleine, ohne Rückhalt usw.

Oh ^^
Selbstbewusstsein kann man lernen und ändern, aber ich fürchte, das zu erklären sprengt den Rahmen.

Darf ich mal so blöd fragen, was Geschwister und Kontakt zu Eltern damit zu tun haben? Fühlst Du Dich von denen zurück gelassen?

"Aber ich fühl mich halt oft alleine, ohne Rückhalt usw. " => ja das ist einer der zentralen Punkte. Sehr wahrscheinlich ist es nämlich so, dass Du den Rückhalt hast und auch nicht allein bist - Du kannst es nur nicht sehen.
Nimm das Beipsiel aus Deinem Thread hier: Dein Partner steht zu Dir. Du siehst, dass in dem dummen Fratzenbuch-Account nichts ist (weil Du es auch noch nachsehen lässt ) - aber es nützt Dir auch nichts. Es ist alles da, aber es kommt nicht von den Augen zu Deinen Gefühlen.
Überaus wahrscheinlich, dass es noch an 1000 anderen Punkten so ist.

Wo und warum zweifelst Du also an Dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2015 um 14:33

Ich dank dir cefeu
ich werd gleich mal nach einem passenden Ratgeber suchen.

Ich werde daran arbeiten und versuchen es in den Griff zu bekommen. Ist wahrscheinlich ein langer Prozess.

Aber ich versuch mein Bestes zu geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2015 um 14:39

Danke doriane
Ich hab mich früher einfach von meinen Gefühlen führen lassen (bei meinem Ex Freund), hab ständig geschnüffelt, kontrolliert und vieles kaputt gemacht.

Hab mich damit fertig gemacht und meinen Ex Freund.

Hab mir dann viel Gedanken darüber gemacht und gesagt, komme was wolle aber ich schnüffle nicht mehr rum. Ich muss lernen zu vertrauen.

Nun unterdrücke ich es einfach oft, aber ich würde es eben gerne bewältigen und endlich meinen inneren Frieden finden und daran arbeiten.

Und danke für deine Erklärung und Sicht zu FB, er sieht es auch so sagt er. Es ist mehr ein reinschauen wenn ihm gerade langweilig ist oder so. Wenn wir zusammen sind ist er nie im FB.

Und wie du sagst, wenn er was tun machen wollen würde, dann würde er Wege finden, dafür braucht es kein FB. da hast du völlig Recht.

Danke und ganz liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2015 um 14:46
In Antwort auf avarrassterne

Oh ^^
Selbstbewusstsein kann man lernen und ändern, aber ich fürchte, das zu erklären sprengt den Rahmen.

Darf ich mal so blöd fragen, was Geschwister und Kontakt zu Eltern damit zu tun haben? Fühlst Du Dich von denen zurück gelassen?

"Aber ich fühl mich halt oft alleine, ohne Rückhalt usw. " => ja das ist einer der zentralen Punkte. Sehr wahrscheinlich ist es nämlich so, dass Du den Rückhalt hast und auch nicht allein bist - Du kannst es nur nicht sehen.
Nimm das Beipsiel aus Deinem Thread hier: Dein Partner steht zu Dir. Du siehst, dass in dem dummen Fratzenbuch-Account nichts ist (weil Du es auch noch nachsehen lässt ) - aber es nützt Dir auch nichts. Es ist alles da, aber es kommt nicht von den Augen zu Deinen Gefühlen.
Überaus wahrscheinlich, dass es noch an 1000 anderen Punkten so ist.

Wo und warum zweifelst Du also an Dir?

Mir fehlt halt Familie
oder ich denk zumindest das mir das fehlt, die Liebe der Eltern usw.

Manchmal kommen die Gedanken, ich hätte keine Familie weil ich eben nicht liebenswert wäre usw.

Ich seh dann nur das Negative, statt zu sehn dass ich einen tollen Freund habe und tolle Freunde. Jetzt gerade in dem Moment ist mir das bewusst, aber es gibt eben auch andere Momente wo ich vom Negativen ausgehe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2015 um 15:13

Der letzte Abschnitt ist sehr schön geschrieben
und genau danach möcht ich leben . Mein Leben geniessen und nicht mit negativen Gedanken belasten.

Ihr habt mir alle super Tipps gegeben, ich hoffe und versuche mir das nun täglich bewusst zu sein. Und werde an mir arbeiten , danke viel vielmal ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2015 um 15:57
In Antwort auf gill_12579967

Mir fehlt halt Familie
oder ich denk zumindest das mir das fehlt, die Liebe der Eltern usw.

Manchmal kommen die Gedanken, ich hätte keine Familie weil ich eben nicht liebenswert wäre usw.

Ich seh dann nur das Negative, statt zu sehn dass ich einen tollen Freund habe und tolle Freunde. Jetzt gerade in dem Moment ist mir das bewusst, aber es gibt eben auch andere Momente wo ich vom Negativen ausgehe.

Nun,
meine Familie wohnt 500 km von mir entfernt. Weil ich weggezogen bin. 500km Distanz tun uns ziemlich gut, weil ich nämlich für meine Familie tatsächlich so ungefähr das schwärzeste Schaf des Universums bin. Ich mache in ihren Augen so ungefähr gar nichts richtig. Sagen sie mir auch von Kindheit an und bei jeder passenden und noch lieber jeder unpassenden Gelegenheit.
Mit meinem Selbstbewusstsein ist aber alles ok. Als Kind war es das nicht, aber das ist sehr lange her. Kurz: es geht auch super ohne.

Es gibt viele Menschen, die kein gutes Verhältnis zu Ihrer Familie haben. Die kann man sich nämlich nicht aussuchen. Familie ist Zwangsbekanntschaft.
Aber Freunde, Bekannte und Partner, die sucht man sich aus - und für Dich noch wichtiger: die suchen auch Dich aus! Was also zählt mehr? Doch wohl ganz sicher die, die von Anfang an und zu jeder Zeit die absolute Wahl haben, ob sie sich mit Dir unterhalten wollen oder nicht, ihre Zeit mit Dir verbringen wollen oder nicht, mit Dir zusammen leben wollen - oder nicht, oder?!?
Die entscheiden sich FÜR DICH. Ganz freiwillig! In gewisser Weise jeden Tag neu! Würden sie das tun, wenn Du so ein dermassen ekelhafter Besen wärst?

Es gibt bei jedem Menschen immer andere, die einen nicht mögen, die man nervt, die mit einem nichts anfangen können. Das ist grundsätzlich völlig normal. Bei dem einen sind das mehr, bei dem anderen weniger Menschen, die einen mögen - auch diese Schwankung ist grundsätzlich normal.

Man sollte diese Rückmeldungen nie völlig ignorieren, sonst ist man einfach nur ein arroganter @rsch. Sich aber auch niemals darüber definieren. Selbstbewusstsein bedeutet, sich nicht primär durch die Augen anderer zu definieren, sondern primär durch die eigenen und die Augen der anderen ab und an mit einzubeziehen. Weisst Du, was ich meine?
Es geht nicht darum, dass Du Sport machst und Dir etwas gutes tust, es geht darum, dass Du Dich durch die eigenen Augen positiv zu sehen lernst und dafür nicht auf andere zurückgreifen musst.
Es geht um "ICH kann..., ICH bin... ICH möchte... ICH finde mich schön" als primären Faktor und "x sagt, ich wäre...", "y mag mich auch... (weil...)...", "z mag mich nicht (... weil...) ...", "a sagt, ich würde gut aussehen..." als SEKUNDÄREN Faktor - mit einem guten Stück Luft zwischen beiden!
Ich glaube, Du versuchst es gerade umgekehrt. - und das ist, fürchte ich, ein grundsätzliches Problem, was immer verhindern wird, dass man wirkliches Selbstbewusstsein findet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2015 um 3:44

....
Das hat jetzt vielleicht nicht direkt etwas mit dein Beitrag zutun aber.....

Facebook ist das asozialste Portal aller Zeiten. Ich las mir ab und zu mal Kommentare durch....meine Fresse was geht in den Köpfen mancher Menschen ab.

Gut dass ich mich davon getrennt habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wie ihr (Nachbarin) Interesse wecken?
Von: ziv_12370301
neu
23. Februar 2015 um 2:44
Unsicherheit will er auch mehr als freundschaft??
Von: vic_12350325
neu
23. Februar 2015 um 2:08
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club